DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Karriere zum DAX-CEO: Eine junger Manager im Anzug läuft eine lange Treppe hoch.

Fast jeder zweite DAX-Chef ist Wirtschaftswissenschaftler

Die Wirtschaftswissenschaftler dominieren das Topmanagement der DAX-Unternehmen. 56 Prozent der Vorstände in MDAX-Unternehmen und 47 Prozent der Vorstände im DAX und SDAX sind Wirtschaftswissenschaftler. Von den CEOs der TecDAX-Unternehmen hat dagegen lediglich jeder dritte Wirtschaftswissenschaften studiert. Jeder fünfte Vorstandschef, der erstmals ein Unternehmen führte, war zuvor Finanzvorstand. Die CEOs waren vorher am häufigsten Unternehmensberater, wie die Lebensläufe von 170 DAX-Vorständen laut dem "Headhunter" Korn Ferry zeigen.

Jobbörsen-Kompass 2018: Das Foto zeigt einen Wirtschaftswissenschaftler im Anzug der die Jobbörse für WiWis von Staufenbiel.de auf dem Smarthone aufruft.

Jobbörsen-Kompass 2018: StepStone beste Jobbörse für WiWis

Jobbörsen-Kompass hat die besten deutschen Jobbörsen 2018 gekürt. Bei den Jobbörsen mit der Zielgruppe Wirtschaftswissenschaften gewann StepStone, gefolgt von Staufenbiel und Xing. Bei den Generalisten-Jobbörsen liegt StepStone ebenfalls auf Platz eins vor den Business-Netzwerken Indeed und Xing. Bei den Spezialisten-Jobbörsen stehen Staufenbiel und Unicum für die Jobsuche zum Berufseinstieg an der Spitze. Shooting Star mobileJob.com erzielt Platz drei. Die führenden Jobsuchmaschinen sind Kimeta.de, Jobbörse.de und Jobrapido.

Aktuell im Forum

22 Kommentare

Promotion mit befriedigender Note?

WiWi Gast

habt ihr denn evtl Tipps zu möglichen soliden Programmen mit den Rahmenbedingungen?

43 Kommentare

Sap Consultants wieviel habt ihr beim Berufseinstieg verdient und wieviel verdient ihr jetzt?

WiWi Gast

Hallo! Ich habe einige Zweifel: SAP MM: Unterschied zwischen den Kenntnissen der Konfiguration des Moduls zwischen Trainee, Junior und Semi Senior Stellen: - Was haben Sie gelernt als Trainee, Juni ...

164 Kommentare

Re: Graduate Trainee - Assessment Center (AC)

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.06.2018: ...

18 Kommentare

Top Private Equity in FFM?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: Push ...

2 Kommentare

Masterarbeit - Einkaufen im Supermarkt ohne Warteschlange

WiWi Gast

Das System hat mMn einige Lücken/Fehler: - Können Leute, welche nicht registriert sind, dort nicht einkaufen? Theoretisch müssten diese anstehen. - Woher weiß ich, dass die Person einen Salat nicht ...

7663 Kommentare

Erfahrungen mit AutoVision, Wob AG!

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: ? ...

2 Kommentare

Welche Arbeitgeber unterstützen eine Promotion?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018: Du kannst bei so ziemlich jedem Arbeitgeber promovieren - solange du es in deiner Freizeit als externer Doktorand tust. Eine Förderung ist jedoch meist sch ...

18 Kommentare

Debeka will Geld zurück !

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.06.2018: Das würde mich auch interessieren. Habe das gleiche. Mein Anwalt bekommt aktuell ständig Zahlungserinnerungen, als nächstes würde wohl das Mahnverfahre ...

6 Kommentare

1-year Master / MBA in AUS oder USA

WiWi Gast

gibt's auch antworten auf die o.g. Frage?

9 Kommentare

BDO vs. Metzler - Ziel M&A

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018: Bei dem Profil ist doch viel mehr drin. ...

10 Kommentare

Neuer Überstundenregelung EY

WiWi Gast

Die Regelung ist nach wie vor aber nicht attraktiv... Überstundenvergütung = fair bzw. Mindestandard. Was für mich und viele meiner Kollegen aber wichtiger ist: Freizeit. Die paar Kröten wo der Sta ...

13 Kommentare

Anschreiben "Viele gute Gründe sprechen für"

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: Kommt wohl immer auf den Personaler an. Ich schreibe die Schwerpunkte meines Studiums auch immer so hin, wie es am besten auf die Stelle passt ohne, dass ...

8 Kommentare

Master VWL Mannheim - Economics oder Research Economics??

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.06.2018: Bachelor in reiner VWL an einer eher unbekannten Uni in England, viel Ökonometrie gehabt, zwei gute referenzen bekommen, schnitt wird von mannheim nach deutsche ...

295 Kommentare

Re: Neue Einstiegsgehälter BIG 4 2018

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.06.2018: +1 ...

13 Kommentare

Tier Ranking

WiWi Gast

M&A, LAF, Financial Structuring Advisory & DCM sitzen in Düsseldorf, ECM in Frankfurt WiWi Gast schrieb am 22.06.2018:

Zur Foren-Übersicht

Special: Recruiting Trends 2018

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Petition für Digitalministerium in Deutschland: Blick durch ein Fernglas mit Wlan-Symbol auf den Bundestag in Berlin.

Online-Petition: Digitalminister (m/w) für Deutschland gesucht

Unter »digitalministerium.org« ist die Online-Petition »Digitalminister (m/w)« auf Initiative des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V. gestartet. Der Verband sieht in der Digitalisierung die größte Chance und Herausforderung der Gegenwart. Er fordert die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD daher dazu auf, einen Digitalminister oder eine Digitalministerin für Deutschland zu benennen. Zahlreiche Digitalverbände und Ökonomen haben sich der Forderung bereits angeschlossen.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Buchcover Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und Online-Lernumgebung

Literatur-Tipp: Lehrbuch »Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre«

»Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre« ist ein kompaktes, praxisbezogenes Lehrbuch für das Bachelor-Studium in BWL. Es macht mit den wichtigsten Problemstellungen und Werkzeugen der Betriebswirtschaft vertraut. Dieses BWL-Lehrbuch hilft unternehmerische Entscheidungen zu verstehen, zu hinterfragen und zu treffen. Studierende der Betriebswirtschaftslehre erhalten in acht Kapitel auf 270 Seiten für 18 Euro wichtige Grundlagen der BWL präsentiert.

WiWi-TReFF Termine

< Juni >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z