DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Kategorie: Studienstart & Studium

Auf den Kopf eines jungen Mannes scheint die Sonne.

Studienbeginn: Was ist wichtig?

Der Studienanfang bringt neue Freiheiten. Doch auch neue Herausforderungen warten auf alle Studienanfänger. Zum Studienbeginn gilt es Semesterticket, Studentenausweis und Semesterstundenplan zu organisieren, beim Studentenwerk das BAföG zu beantragen und vieles mehr. WiWi-TReFF gibt Tipps zur Orientierungswoche, dem Semesterstart, Mitschriften, alten Klausuren und ein erfolgreiches Wirtschaftsstudium.

Tipps zu Studienstart & Studium

Aktuell im Forum

35 Kommentare

Anzug in Vorlesung?

WiWi Gast

Hallo, bitte etwas Respekt für BWL Justus. Komparativ schrieb am 09.12.2018: ...

408 Kommentare

Re: Planspiel TOPSIM General Management II

WiWi Gast

Auch ich würde mich über das excel freuen

17 Kommentare

Wenn die Beziehung das Studium belastet...

WiWi Gast

Habe auch Schluss gemacht. Mein Gedanke war halt wenn es im Studium schon mit ihr belastend ist, wie soll es dann erst im Berufsleben werden. Im Rückblick war es genau die richtige Entscheidung

3 Kommentare

Exzellenznetzwerk "Beta Gamma Sigma" lohnenswert?

WiWi Gast

Tret lieber einer Burschenschaft bei, bringt dir mehr... Gruß aus Mannheim

11 Kommentare

An der Uni Leute kennenlernen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 25.11.2018: Ne, sind größtenteils Leute die keine Motivation haben ...

7 Kommentare

TOPSIM ? easyStartup! - Excel

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.05.2018: Hi Zusammen, benötige dringend Unterstützung bei einer Periode. Kennt sich da jemand aus? ...

3 Kommentare

Leistungssteigerung rezeptfrei

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 01.11.2018: Gesunde LebensMITTEL. Sport und Koffein

10 Kommentare

Börsenverein oder studentische Unternehmensberatung.

WiWi Gast

Also ich muss sagen, studentische UB gibt schon mehr her als Börsenverein. Ersteres ist halt schon richtige Arbeit und die Erfahrungen, die man sammelt, sind sicher vielseitiger als in einem Börsenver ...

1 Kommentare

BWL und Recht sinnvoll?

WiWi Gast

Was haltet ihr von Studiengängen wie BWL und Recht? Also kein Wirtschafstrecht wo der Hauptteil aus Jura besteht, sondern ein übliches BWL Studium mit Vertiefung aus ausgewählten Rechtsbereichen wie Z ...

27 Kommentare

Studentenverbindungen Bayreuth

WiWi Gast

Geh einfach vorbei und schau dir die Jungs an ;) Wirst hier sowohl Leute finden, die Verbindungen grundsätzlich kacke finden, als auch einige, die das Gegenteil sagen. Im Endeffekt kannst du es ...

41 Kommentare

Am Wochenende immer alleine - ist das normal?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.04.2018: Anders herum wird ein Schuh daraus: Menschen, die als "irgendwie komisch" wahrgenommen werden, haben Probleme bei der Partnersuche. ...

1036 Kommentare

Meisterabschluss mit Bachelor gleichgestellt

WiWi Gast

Der Promovierte war älter und hatte mehr Berufserfahrung, war aber trotzdem tiefer eingruppiert. WiWi Gast schrieb am 15.10.2018: ...

19 Kommentare

Corps Verbindungen Burschenschaften?!

WiWi Gast

Ist halt nur was für richtige Studenten die Soyboys von heute halten das natürlich nicht aus

12 Kommentare

Merkwürdige Diplom-Titel...

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 13.10.2018: Ich bin sicher Du meinst den DiplomIERTEN Betriebswirt. Das ist nochmal ein großer Unterschied. Während es sich um den Dipl. Betriebswirt um einen offiziellen ...

Neue Beiträge zu Studienstart & Studium

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

Exit-Schild in grün mit Pfeil nach unten.

Studienabbrecher - Der Fehler liegt im System

28 Prozent der Bachelorstudenten brechen ihr Studium ab. Leistungsprobleme, fehlende Motivation und Finanzierungsschwierigkeiten sind die Hauptgründe dafür. Sollte die Regierung deshalb die Studienplätze verknappen? Nein, denn es studieren keinesfalls zu viele junge Menschen. Das zeigen die geringen Arbeitslosenquoten und guten Gehälter in Deutschland – übrigens auch für Bachelorabsolventen. Der Fehler liegt vielmehr in den finanziellen Fehlanreizen im Hochschulsystem – und in der Abkehr von Studiengebühren.

Special: Uni-Stress

Eine junge Frau sitzt am Schreibtisch mit einem Makierer über einem Text und hält sich die Stirn.

Uni-Stress: Studenten gestresst und überfordert, Wirtschaftsstudenten relaxter

Die Studenten stehen unter Stress – in erster Linie verursacht durch Zeitdruck, Leistungsdruck, Angst vor Überforderung und zu hohen Ansprüchen an sich selbst. Statt gezielt zu lernen, lassen sich Studenten oft ablenken und verschenken wertvolle Zeit. Wirtschaftsstudenten sind deutlich weniger gestresst, als die meisten Kommilitonen anderer Studiengänge. Das zeigt eine Studie der Universität Hohenheim im Auftrag des AOK-Bundesverbands.

Link-Tipps zu Studienstart & Studium

115

Bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115

Ob Termine beim Standesamt, Fragen zu Formularen, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld: Serviceeinheiten in Bund, Ländern und Kommunen sind durch die bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115 vernetzt. Wer die Telefonnummer der örtlichen Verwaltung nicht zur Hand hat, findet unter der 115 eine erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art.

Literatur-Tipps zu Studienstart & Studium

Wohnen und Essen machen einen erheblichen Teil der Lebenshaltungskosten im Studium aus.

DSW-Studie 2017 zu Lebenshaltungskosten im Studium

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die Lebenshaltungskosten von Studierenden ermittelt und mit der Höhe der BAföG-Bedarfssätze verglichen. Als Konsequenz daraus lauten die Forderungen des DSW den BAföG-Grundbedarf, die Wohnpauschale und den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag für Studierende ab 30 zu erhöhen. Die neue Studie „Ermittlung der Lebenshaltungskosten von Studierenden“ des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS) steht kostenlos zum Download bereit.

WiWi-TReFF Termine

< Dezember >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z