DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Kategorie: Immobilien

Ein Handyvideo auf ein gelbes Haus in der Nachbarschaft.

Immobilien-Trends und News

Aufgrund der Niedrigzinsen boomt in Deutschland der Wohnungsbau und Hausbau. Die Geldanlage und das Geschäft mit Immobilien ist jedoch nicht ganz leicht? Lohnt sich der Immobilienkauf für die Eigennutzung? Wann lohnt sich das Mieten von Haus oder Wohnung? WiWi-TReFF hält auf dem Laufenden über Immobilien-Trends und Neuigkeiten am Immobilienmarkt.

Tipps zu Immobilien

LBS-Immobilienpreisspiegel 2017: Preise bei Wohnimmobilien steigen

Ein spitzer Hausgiebel.

Insbesondere in Großstädten ist am Immobilienmarkt weiterhin keine Entspannung für Wohnimmobilien in Deutschland in Sicht. Am teuersten sind frei stehende Einfamilienhäuser laut LBS-Immobilienpreisspiegel 2017 in München. Hier kosten Einfamilienhäuser mit 1,2 Millionen Euro mehr als zehnmal so viel wie in einzelnen ostdeutschen Mittelstädten. Der LBS-Immobilienpreisspiegel ist eine Datenbank zum Wohnungsmarkt mit Preisen von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Bauland in 960 Städten und in über 100 Stadtteilen der 14 größten Städte Deutschland.

Aktuell im Forum

30 Kommentare

In welchen deutschen Städten würdet ihr investieren?

IMMOVEST

ja, zwischen 11 und 18 EUR je Einheit pro Monat. Dagegen fällt der ganze Abrechnungsaufwand weg. Ab einem mittleren zweitstelligen Immobestand wird es zäh mit den einzelnen Abrechnungen. WiWi ...

366 Kommentare

Immobilienmarkt bringt mich zum Aussteigen

WiWi Gast

Das sind schon deutlich mehr als 500 Meter bis du wirklich in Altperlach und schöneren Gegenden bist. Das ist ein völlig anderes Umfeld. WiWi Gast schrieb am 15.04.2019: ...

13 Kommentare

Guide zur Planung Eigenheimbau

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.03.2019: Das ist eine sehr gute Strategie, zumal man dort ja dann auch lange leben möchte. Trotzdem bleibe ich dabei, dass das Klingeln an der Haustür bei entsp ...

26 Kommentare

Direkt Eigentumswohnung kaufen statt Miete zu zahlen?

WiWi Gast

MünchenIstTeuer schrieb am 19.03.2019: Daran siehst Du direkt die heutige Immobilienpreisblase in München. Denn anderswo gibt es vergleichbare Reihenhäuser mit Neubaukosten von DM 120.000 ...

20 Kommentare

Haus geerbt, was tun?

WiWi Gast

Der Anteil des Grundstücks, der Gartenland ist, geht wertmäßig fast gegen null. Es zählt nur das Bauland. Alles spricht für einen Verkauf. Chris342 schrieb am 11.03.2019: ...

219 Kommentare

Immobilienkauf

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 08.03.2019: Der ist ein guter Prediger, der seine eigenen Ermahnungen befolgt: Ich kann leichter Zwanzig lehren, was gut zu tun ist, als einer von den Zwanzigen sein ...

622 Kommentare

Lohnt sich eine Immobilie heute noch?

WiWi Gast

Über Kindergärten redet doch keiner, völlig normal. Ich kenne dagegen einige Mütter die den ganzen Tag zuhause sind mit dem Baby und das andere Kind in die Kita bringen. Aber immer zu hören wievi ...

32 Kommentare

Deutsche Immobilien wegen fehlendem Inflationsausgleich überbewertet

WiWi Gast

Aktien von Unternehmen für Wohnimmobilien stiegen in der Vergangenheit durch zinssenkungsbedingte Aufwertungsgewinne (durch eben die "hochgeschriebenen" Wertgutachten) und sinkende Leerstände infolge ...

19 Kommentare

Mit 30 100k angespart - wie geht es weiter?

WiWi Gast

Dein Vorposter hat da schon Recht, lies mal bitte, was er schreibt. Es gibt ja immer mehrere Risiken. Wenn du Eigennutzer bist, hast du zahlreiche Risiken nicht, welche ein Vermieter hat: - keine Bes ...

89 Kommentare

Heute noch Haus kaufen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 19.02.2019: Davon lebte früher eine eigene Industrie. Siehe die Spiegel - Artikel „Geld ohne Wiederkehr“, „Es ist total am Markt vorbeigebaut worden“, „Die Rechnung geht ni ...

20 Kommentare

Eigenkapitalrendite - Logik dahinter

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 30.01.2019: Momentan sieht man die negativen Folgen einer (zu großen) Fremdfinanzierung bei allen börsennotierten Gesellschaften, die Einkaufscenter betreiben wie Mall - RE ...

39 Kommentare

Absicherung vor Elternunterhalt

WiWi Gast

Bedingte Unterstützung ist sicher OK solange es freiwillig ist. Ein Thema was dazu kommt, ist die Pflege. Neben Unterhalt ist man als Kind ziemlich heftig in der Pflicht. Ich hatte für meine Elt ...

7 Kommentare

Insurance Consultant bei KPMGs

WiWi Gast

Hallo! Also ich hab jetzt auch in 2 Tagenein Gespraech fuer ein Praktikum in CFRO .Kannst du vielleicht erklaeren, was du da so gemacht hast? Wie war dein Alltag? Danke schon mal! WiWi G ...

3 Kommentare

Immobilienpreise - Ein wichtiger Konjunkturfaktor

WiWi Gast

In Amerika gibt es als Immobilienpreisindikator den Case-Shiller-Index: LINK LINK

Neue Beiträge zu Immobilien

KI und Due-Diligence: Ein Hand richtet sich in einem bunten Datenraum nach oben in Richtung Licht.

Due Diligence: Künstliche Intelligenz in der Immobilienwirtschaft

Laut einer aktuellen Studie unter Immobilienexperten wird Künstliche Intelligenz einen starken Einfluss auf die Effizienz von Immobilientransaktionen haben. Künstliche Intelligenz wird demnach zukünftig einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Transaktionsbusiness liefern wird. Drooms, Europas führender Anbieter virtueller Datenräume, automatisiert den Due Diligence-Prozess. Für eine gesteigerte Prozessautomatisierung liegt ein Fokus auf der Weiterentwicklung des virtuellen Datenraums durch künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Ein Wohnhaus mit verglaster Veranda in gelb gestrichen mit grünen Holzlatten am Dachstuhl und blauen Fensterrahmen.

Wohneigentümer bauen sechsmal so viel Vermögen auf wie Mieter

Eine Studie der LBS Research und dem Forschungsinstitut empirica zeigt, dass Wohneigentümer erfolgreicher im Vermögensaufbau sind. Menschen, die kurz vor dem Ruhestand stehen, wiesen durch das Wohneigentum eine Wertimmobile von durchschnittlich 152.000 Euro auf und verfügen zusätzlich über ein Nettogeldvermögen von 45.000 Euro. Mieterhaushalte kamen auf durchschnittlich 24.000 Euro und 6.000 Euro Immobilienvermögen aus Vermietung.

Special: Freeware

Link-Tipps zu Immobilien

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Literatur-Tipps zu Immobilien

Wohneigentum - Ein weißes Neubauhaus mit vielen Fenstern.

Wohneigentumsförderung: Neue Grunderwerbsteuer muss her

Ein wichtiger Teil der Altersvorsorge ist Wohneigentum. Trotz niedriger Zinsen der vergangenen Jahre zählt die Bundesrepublik als Land der Mieter. Grund dafür sind neben dem mangelnden Angebot an Immobilien auch die hohen Eigenkapitalanforderungen und die erheblichen Kaufnebenkosten. Eine Umstrukturierung der Grunderwerbssteuer könnte den Anreiz zum Immobilienkauf ändern. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

WiWi-TReFF Termine

< Mai >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z