DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Kategorie: Immobilien

Ein Handyvideo auf ein gelbes Haus in der Nachbarschaft.

Immobilien-Trends und News

Aufgrund der Niedrigzinsen boomt in Deutschland der Wohnungsbau und Hausbau. Die Geldanlage und das Geschäft mit Immobilien ist jedoch nicht ganz leicht? Lohnt sich der Immobilienkauf für die Eigennutzung? Wann lohnt sich das Mieten von Haus oder Wohnung? WiWi-TReFF hält auf dem Laufenden über Immobilien-Trends und Neuigkeiten am Immobilienmarkt.

Tipps zu Immobilien

LBS-Immobilienpreisspiegel 2017: Preise bei Wohnimmobilien steigen

Ein spitzer Hausgiebel.

Insbesondere in Großstädten ist am Immobilienmarkt weiterhin keine Entspannung für Wohnimmobilien in Deutschland in Sicht. Am teuersten sind frei stehende Einfamilienhäuser laut LBS-Immobilienpreisspiegel 2017 in München. Hier kosten Einfamilienhäuser mit 1,2 Millionen Euro mehr als zehnmal so viel wie in einzelnen ostdeutschen Mittelstädten. Der LBS-Immobilienpreisspiegel ist eine Datenbank zum Wohnungsmarkt mit Preisen von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Bauland in 960 Städten und in über 100 Stadtteilen der 14 größten Städte Deutschland.

Aktuell im Forum

1016 Kommentare

Lohnt sich eine Immobilie heute noch?

WiWi Gast

Man kann den Leerstand bei der Renditekalkulation ja berücksichtigen (bzw. muss man sogar). WiWi Gast schrieb am 22.09.2020: ...

913 Kommentare

Immobilienmarkt bringt mich zum Aussteigen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.09.2020: Das heißt Du wohnst nicht in München??? ...

9 Kommentare

Grundschuld der Eltern als Eigenkapitalersatz

WiWi Gast

Mal völlig davon ab, ob das in der Praxis überhaupt funktionieren würde: Du erwägst ernsthaft, das Haus Deiner Eltern als Sicherheit für Deine Geschäfte zu verwenden? Wie Corona gezeigt hat sind Gesch ...

241 Kommentare

Corona beschleunigt Immobilienboom?

WiWi Gast

D-CH-F Ein "Ja" nächsten Sonntag wäre sicher nachteilig, da die bilateralen Verträge einiges erleichtern, für Grenzgänger, wie auch für schweizer Firmen die in die EU exportieren. Die EU ist der wi ...

22 Kommentare

Geerbte Immobilie vermieten oder verkaufen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 17.09.2020: Ohne einen Architekten wird man den Aufwand bei der Renovierung schwer abschätzen können. Ansonsten gilt: Mach was du für richtig hältst, du ha ...

67 Kommentare

Berufseinstieg mit Bachelor - teilt euer Profil

M&Aler (Big 4)

WiWi Gast schrieb am 17.09.2020: So eine Gehaltssteigerung war nur durch die vorzeitige Berförderung vom Associate/ Consultant/ etc. zum Senior Associate/ Assisstant Manager/ etc. möglich ...

32 Kommentare

Medizin vs. Dual Dax30 IGM

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2020: Hab ich auch nicht behauptet, im Gegenteil. Weiter oben wurde behauptet, dass jeder 0815 Arzt nach 15-20 Jahren im worst case mindestens 7k netto macht. Der Abt ...

64 Kommentare

Horváth & Partners

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 12.09.2020: Was die der Unterschied zwischen senior und managing consultant ? Was kann man als managing Consultant mit 4jahre be verlangen? Wie lief euer Vorstellungsge ...

5 Kommentare

schätzt meine Chancen für Goethe ein

WiWi Gast

Hatte zum WS 18/19 mit 3,5 Abi und 6 Wartesemestern eine Zusage

12 Kommentare

Gesellschaft um Schenkungssteuer zu sparen

WiWi Gast

????? WiWi Gast schrieb am 01.09.2020: ...

31 Kommentare

Umstufung auf AT - ein Muss?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 31.08.2020: Da entstehen gar keine Probleme im Werdegang, weil es keinen Werdegang gibt, so einfach ist das. Wenn du auf einer E13 Stelle sitzt, geht es faktisch nicht ...

22 Kommentare

Hausfinanzierung

bwlnothx

NickBehngg schrieb am 27.08.2020: Das klingt schon deutlich besser als dein erstes Angebot. Vielleicht kann man die Tilgung sogar so belassen, wenn ihr die jährlichen Sondertilgun ...

7 Kommentare

Werden Immobilien durch Corona - langfristige Einführung von home office günstiger?

WiWi Gast

Ich glaube, dass eigengenutzte Immobilien in Deutschland nicht der Preistreiber sind. Die Preise werden durch Investoren getrieben, die nicht von den Mieten leben wollen, sondern entweder aus Gründen ...

24 Kommentare

Japanisches Szenario für den Immobilienmarkt

WiWi Gast

Die international tätigen großen japanischen Konzerne mit Tochtergesellschaften in aller Welt werden sich zumindest hinsichtlich ihrer europäischen und amerikanischen Dependancen dieser Entwicklung ni ...

118 Kommentare

Wo in Deutschland wohnen? (Angenommen ca. 2 Mio. zur Verfügung)

WiWi Gast

Weil es keine freien Grundstücke in den guten Lagen mehr gibt, kauft man Bestandsobjekte, um diese abzureissen. Ganz normal. Für Abriss und Bauschuttentsorgung kann man noch mal 50 bis 100k einplanen. ...

Neue Beiträge zu Immobilien

KI und Due-Diligence: Ein Hand richtet sich in einem bunten Datenraum nach oben in Richtung Licht.

Due Diligence: Künstliche Intelligenz in der Immobilienwirtschaft

Laut einer aktuellen Studie unter Immobilienexperten wird Künstliche Intelligenz einen starken Einfluss auf die Effizienz von Immobilientransaktionen haben. Künstliche Intelligenz wird demnach zukünftig einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Transaktionsbusiness liefern wird. Drooms, Europas führender Anbieter virtueller Datenräume, automatisiert den Due Diligence-Prozess. Für eine gesteigerte Prozessautomatisierung liegt ein Fokus auf der Weiterentwicklung des virtuellen Datenraums durch künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Ein Wohnhaus mit verglaster Veranda in gelb gestrichen mit grünen Holzlatten am Dachstuhl und blauen Fensterrahmen.

Wohneigentümer bauen sechsmal so viel Vermögen auf wie Mieter

Eine Studie der LBS Research und dem Forschungsinstitut empirica zeigt, dass Wohneigentümer erfolgreicher im Vermögensaufbau sind. Menschen, die kurz vor dem Ruhestand stehen, wiesen durch das Wohneigentum eine Wertimmobile von durchschnittlich 152.000 Euro auf und verfügen zusätzlich über ein Nettogeldvermögen von 45.000 Euro. Mieterhaushalte kamen auf durchschnittlich 24.000 Euro und 6.000 Euro Immobilienvermögen aus Vermietung.

Special: Freeware

Link-Tipps zu Immobilien

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Literatur-Tipps zu Immobilien

Wohneigentum - Ein weißes Neubauhaus mit vielen Fenstern.

Wohneigentumsförderung: Neue Grunderwerbsteuer muss her

Ein wichtiger Teil der Altersvorsorge ist Wohneigentum. Trotz niedriger Zinsen der vergangenen Jahre zählt die Bundesrepublik als Land der Mieter. Grund dafür sind neben dem mangelnden Angebot an Immobilien auch die hohen Eigenkapitalanforderungen und die erheblichen Kaufnebenkosten. Eine Umstrukturierung der Grunderwerbssteuer könnte den Anreiz zum Immobilienkauf ändern. Das zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

WiWi-TReFF Termine

< September >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 01 02 03 04

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z