DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

WiWi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das WiWi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Wirtschaftsstudierende können sich bis zum 18. November 2019 auf die Stipendien bewerben.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Gründungsradar 2018: Eine keimende grüne Pflanze symbolisert die Gründung eines Startup-Unternehmens.

Gründungsradar 2018: TU München, Oldenburg und HHL Leipzig sind "Gründerunis"

Studenten, die eine Zukunft als Gründer oder Gründerin einschlagen wollen, sollten hier studieren: An der Technischen Universität München, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und HHL Leipzig Graduate School of Management wird am besten für eine Unternehmensgründung ausgebildet. Das zeigt der aktuelle vierte Gründungsradar 2018 des Stifterverbandes zur Gründungskultur an Hochschulen in Deutschland.

Die Großbuchstaben "KI" auf einer Taste stehen für "Künstliche Intelligenz"

Künstliche Intelligenz ist Top-Thema bei Unternehmen

Neun von zehn Managern erwarten grundlegende Veränderungen bei ihren Geschäftsprozessen und Kundeninteraktionen durch Künstliche Intelligenz (KI). Die strategische Bedeutung von Künstlicher Intelligenz zieht daher Anpassung der Unternehmens­strategie nach sich. Effizienz und Kundenzentrierung werden dabei derzeit als größtes Potenzial der KI-Technologien gesehen, so die Ergebnisse von Lünendonk und Lufthansa Industry Solutions in ihrer Sonderanalyse Künstliche Intelligenz.

Aktuell im Forum

12 Kommentare

Wie soll ich 10k anlegen?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.01.2020: Staatsanwalt/Richter( 3 netto) oder GK-Anwalt (5k netto) Mit 2x 9 pkt ist sowas drinnen ...

1 Kommentare

Erfassung Reisezeiten Deloitte

WiWi Gast

Hi, ich würde gerne wissen ob die Reisezeiten zu Projekten bei Deloitte als Arbeitszeit erfasst werden. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Diese können im Bereich Financial Advisory (OTS) durch in ...

31 Kommentare

Re: DZ-Bank Telefoninterview M&A

WiWi Gast

bewirb dich einfach als ob der Personaler (es gibt maximal 1 Personaler bei der DZ!) dich noch kennt Also wenn du angegeben hast, Profi Tischkicker in der Bundesliga oder Schachboxen als hobby im ...

1 Kommentare

Master - Präsenzzeit in der Uni

WiWi Gast

Hallo, Ich möchte im WS den Master machen (Finance/Accounting) und wollte mal so ein Eindruck bekommen, wie oft ihr so im Master in die Uni zu Vorlesungen und Übungen gegangen seid. Ich weiß, da ...

41 Kommentare

Witzgehalt Tax

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.01.2020: In Ulm! :) Wo ist eure Kanzlei und was zahlt ihr? ...

8 Kommentare

Partnerernennung - ökonomisch?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.01.2020: Gerade das ist ja das größte Argument um Partner zu werden. Wenn du gehst und deine Kunden mitnimmst wird der Kuchen definitiv kleiner als wenn sie dich zu ...

19 Kommentare

Mit Bachelor „ausbildungsjob“ bei mbb annehmen?

WiWi Gast

Ario schrieb am 21.01.2020: Ich verstehe diese ganzen Gedanken immer nicht. Du weißt doch was du willst! Dann Go for it! Wenn der Master nebenberuflich dein Ding sein soll, ...

2 Kommentare

VWL Münster

WiWi Gast

Bachelor oder Master?

7 Kommentare

Bilanzielle Auswirkungen von Finanzierungsinstrumenten

WiWi Gast

Es gibt aber mehr Finanzinstrumente als Darlehen. Angefangen von Optionen mit der zu bilanzierenden Optionspräme, der initial Margin bei Futures bis hin zu hedge accounting. IFRS bilanziert nochmal an ...

12 Kommentare

Kind noch während des Studiums?

WiWi Gast

Hi, ich und mein Freund sind selbst mit 24 bzw. 21 während unser Bachelorstudiums und dann während unser Masterstudiums (BWL) Eltern von zwei Töchtern geworden mit 4 Jahren Differenz. Es war ein ...

4 Kommentare

BAYER AG Abschlussarbeit

WiWi Gast

push

3 Kommentare

Bain: Jumpstart your internship

WiWi Gast

Push

20 Kommentare

DHBW Winfo Kärcher Trumpf Festo Mahle Allianz

WiWi Gast

Deutsche OEM bzw. die komplette deutsche Autobranche sind keine Pferde auf die man in Zukunft setzen sollte, wenn man halbwegs bei Verstand ist. Die Leute, die als Dualer bei ner IGM-Firma anfangen un ...

1 Kommentare

Erneute Bewerbung Duales Studium SAP

WiWi Gast

Guten Abend, ich habe mich kürzlich bei SAP für ein Duales Studium IBAIT beworben, bin leider nach dem Bewerbungsgespräch rausgeflogen. Beim IBAIT Studiengang ist SAP sehr viel selektiver als bei n ...

55 Kommentare

Horváth & Partners

HorváthConsultant

In beiden Fällen als Managing Consultant. Gehalt ist Verhandlungssache. Bei 3 Jahre BE ist 90 - 100k durchaus drin. WiWi Gast schrieb am 21.01.2020: ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse ab August 2019 geöffnet

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht am 1. August 2019 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2019/2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< Januar >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z