DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Sommersemester 2021 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 16. Mai 2021 bewerben und für das Wintersemester 2021/22 voraussichtlich ab Anfang Juli.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Coronavirus: Ein Güterwagen der deutschen Bahn trägt die Aufschrift "China Shipping" und symbolisiert den Handel zwischen Deutschland und China.

Coronavirus: Mehr als ein temporärer Husten?

Der Einfluss des Coronavirus auf die Weltwirtschaft sollte nicht unterschätzt werden, warnt die IKB Deutsche Industriebank AG. China ist ihr bedeutendster Motor und die hohe Unsicherheit dort ist schlecht für das weltweite Wachstum und die deutsche Industrie. Der Einfluss des Coronavirus in China wird sich zwar weniger in stillstehenden Fabriken, dafür jedoch in Verhaltensänderungen der Bevölkerung zeigen. Risikoaversion belastet hier den Ausblick am meisten. Gefragt ist jetzt die Fiskalpolitik sowie ein langer Atem der deutschen Industrie.

Aktuell im Forum

1065 Kommentare

Re: Wie viel spart ihr und wofür?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021: BU x2, private Haftpflicht x2, Hausrat, Autoversicherung x2, Rechtsschutz, private Risiko-LV x2... kommt einiges zusammen. 3k für Ausflüge ist inkl. Ess ...

2 Kommentare

Mannheim Master in Data Science

WiWi Gast

Wie du selbst sagst, konkurrierst du nicht mit Quants, also ist es eher ein "nice to have". Und zwar ein ressourcenreiches, da du ne menge neu lernen musst. Ich würde die zeit eher darin investieren s ...

33 Kommentare

Welche Anzüge bevorzugt ihr ?

WiWi Gast

Klar kann man mit Hugo Boss und Bruno Banani (Banane lol) zufrieden sein. Aber ich möchte nun mal handgenähte Details, keinen Klebestoff, Full-Canvas etc. Da kann Fast-Fashion einfach nicht mit ...

156 Kommentare

JP Morgan FFM

WiWi Gast

Profil? WiWi Gast schrieb am 21.09.2021:

57 Kommentare

Erster Arbeitstag EY (Audit) am 01.09.2020

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021: Ja nach wie vor, zumindest für Start 01.10

81 Kommentare

Wieviel kostet euch euer Firmenwagen vom Netto (all in)?

WiWi Gast

know-it-all schrieb am 21.09.2021: Hab diese Haarspalterei noch nie verstanden. Bei uns hat man je nach Tätigkeit und Position Anspruch auf einen "Firmenwagen". Man kann sich dann überlegen, ob m ...

12 Kommentare

Einsam im Homeoffice

WiWi Gast

Ich hatte eine ähnliche Situation obwohl ich nicht alleine lebe. Man sitzt da einfach 8 Stunden alleine vorm Cumputer ohne wirkliche soziale Interaktion. Kommunikation mit den Kollegen nur über Skype. ...

53 Kommentare

Axa Versicherung - Trainee/Direkteinstieg

WiWi Gast

Mit Verlaub, aber diese Ausführungen sind einfach Unsinn. Niemand bekommt für einen Bachelor/Master mal eben 8 - 10 Jahre geschenkt, denn damit wären die Stufungen ja sinnlos. Klar, will das aber jede ...

12 Kommentare

BNP vs Barclays

WiWi Gast

EBS > WHU

2169 Kommentare

Gehalt Deutsche Bahn AG

WiWi Gast

Hallo, Mich würde diese Stelle interessieren: 106938 Danke euch!

24 Kommentare

Einstiegsgehalt bei KPMG im Advisory?

WiWi Gast

Hallo Freunde, kann man den Thread wiederbeleben ? Hat jemand aktuelle Zahlen vorliegen ?

5 Kommentare

WP BWL MÜNDLICHE PRÜFUNG

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.09.2021: Dann kann man Google befragen, was der Prüfer (meist Professor) so macht, welche Schwerpunkte er hat, was er so veröffentlicht. Und sich auf die Klassiker be ...

55 Kommentare

Re: Das harte Brot des BWLers - Oder auch: Wieso sich ein BWL Studium nicht lohnt.

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021: Ja, man kann dir eigentlich nur zu stimmen. Jemand, der für seine 1.0 in BWL lernt, würde wohl auch ein technisches Studium hinbekommen. ...

34 Kommentare

Advisory BIG4 vs. Accenture/Capgemini

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 21.09.2021: Das ist ein völlig verzerrtes Bild! Accenture ist nicht nur der größte IT Dienstleister sondern unterhält auch eine der größten Managementberatungen in De ...

65 Kommentare

Lernen-best of Horrorstories

WiWi Gast

Vorlesung "Werkstoffkunde" in Studiengang WING. (TU) Sehr viel Eisen-Kohlenstoff-Diagramm (Stahl), außerdem Nicht-Eisen-Metalle (Kupfer, Alu etc.) und Polymere (Kunststoffe) in der Vorlesung behand ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< September >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 01 02 03

keine Veranstaltungen gefunden

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z