DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Sommersemester können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 17. Mai 2020 bewerben und für das Wintersemester 2020/21 voraussichtlich ab Anfang Juli.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Weg durch einen Tunnel in China: Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt 2019/2020 zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China.

Zehn Stipendien für ein Studienjahr in China

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt in Kooperation mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung auch in diesem Jahr wieder zehn Stipendien für einen Aufenthalt in China. Die finanzielle Förderung umfasst ein monatliches Stipendium in Höhe von 1.000 Euro, sowie Vorbereitungs- und Reisekostenpauschalen. Bewerbungsfrist für den Jahrgang 2020/2021 ist der 30. April 2019.

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Coronavirus: Ein Güterwagen der deutschen Bahn trägt die Aufschrift "China Shipping" und symbolisiert den Handel zwischen Deutschland und China.

Coronavirus: Mehr als ein temporärer Husten?

Der Einfluss des Coronavirus auf die Weltwirtschaft sollte nicht unterschätzt werden, warnt die IKB Deutsche Industriebank AG. China ist ihr bedeutendster Motor und die hohe Unsicherheit dort ist schlecht für das weltweite Wachstum und die deutsche Industrie. Der Einfluss des Coronavirus in China wird sich zwar weniger in stillstehenden Fabriken, dafür jedoch in Verhaltensänderungen der Bevölkerung zeigen. Risikoaversion belastet hier den Ausblick am meisten. Gefragt ist jetzt die Fiskalpolitik sowie ein langer Atem der deutschen Industrie.

Aktuell im Forum

2 Kommentare

Sackgasse

WiWi Gast

Du schreibst selbst, dass dir Praktika fehlen aber willst dann doch wieder studieren? Ich empfehle dir das gap fest zu machen und dich jetzt um Praktika zu kümmern. Es sind weiterhin trotz Corona Stel ...

1 Kommentare

Zweitstudium Psychologie

WiWi Gast

Moin Zusammen, mich würde Mal interessieren wie das Außenstehende ohne persönlichen Kontakt sehen. Ich bin 30, ausgebildeter Industriekaufmann nach verkürzter Ausbildumg, Studium in Business Adm ...

36 Kommentare

Working poor / Städte gesucht in denen man noch leben kann?

WiWi Gast

Wenn man jetzt noch wüsste wie die Inflationsrate berechnet wird, dann würde man auch wissen, dass diese nicht gelogen ist, sondern sich aus der Berechnung des Warenkorbs ergibt.

24 Kommentare

Der Traum von Harvard undergraduate

WiWi Gast

Wenn man sich 10 Minuten in das Thema einliest, dann merkt man eigentlich ziemlich schnell, dass ein Harvard undergraduate bis auf deine Selbsterfüllungsziel keinen einzigen Vorteil hat: Du kommst nic ...

4401 Kommentare

Mannheim Master in Management (MMM) - Zulassung Punkte / Cut

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.06.2020: Alle anderen Bewerber haben doch auch so lange Zeit, wo soll da der Unterschied sein? Sogar wenn man die Zeit für ein NRV großzügig bemisst, sollte das doch En ...

2 Kommentare

Studienwahl 2020 Winfo/BWL

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.06.2020: Für UB wäre TUM mit Sicherheit vorteilhafter. Zwischen den beiden Studiengängen würde ich danach entscheiden, was dich interessiert. ...

21 Kommentare

WHU Bachelor 2020 WS

WiWi Gast

Ich drücke allen die Daumen, heute ist ja der letzte Tag für die Präsentation und die Fragen :)

109 Kommentare

Momentane Börsenlage

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.06.2020: Solange es keine langanhaltenen Gesetze dazu gibt glaube ich da nicht dran. Bei uns in der Innenstadt waren jedenfalls die Restaurant Terrassen voll. ...

18 Kommentare

Bachelor LSE

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 07.02.2020: Die LSE ist #1 für Accounting. Gibt keine bessere Uni für Accounting im UK und womöglich auch in Europa. ...

110 Kommentare

BMW - Fastlane, Einladung ins AC/Gespräch - Wie vorbereiten?

WiWi Gast

Welche Themenbereichen kamen jeweils in den einzelnen Aufgabenblöcke dran?

68 Kommentare

Re: Trainee Sanofi-Aventis/Provadis

WiWi Gast

Plant zufällig jemand der glücklichen Außerwählten das Angebot nicht anzunehmen?

2 Kommentare

Rechtslage: zu Praktikumsbeginn immatrikuliert, Ende im Gap Year

WiWi Gast

1. Viele Unternehmen verlangen für die gesamte Praktikumsdauer, das du immatrikuliert bist. Wenn du keine Immatrikulation mehr Nachweisen kannst, ist mit Exmatrikulation auch das Praktikum vorbei. Ich ...

13 Kommentare

Vorbereitung WP Examen

V0llM8

Wie früh sollte man mit der Vorbereitung für das WP Examen beginnen? Gerade im Hinblick der Modularisierung könnte man ja schon die etwas "einfacheren" Module wie z.B. WR o. BWL in frühen Jahren b ...

13 Kommentare

Siemens Management Consulting wird Siemens Advanta

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.06.2020: Zu Zahlen hat mich meine Quelle darum gebeten, nichts zu veröffentlichen. Nur so viel: die von dir beschriebene pwc vs S& Problematik gibt es nicht. ...

10 Kommentare

Für immer Home Office?

WiWi Gast

Langfristig ging der Trend doch sowieso in Richtung mehr Flexibilität und Remote Work, ich denke Corona hat diese Entwicklung jetzt einfach noch beschleunigt. Sollte es in Zukunft zu 3 Tagen HO und 2 ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< Juni >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 01 02 03 04 05

keine Veranstaltungen gefunden

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z