DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Wintersemester 2021/2022 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 14. November 2021 bewerben und für das Sommersemester 2022 voraussichtlich ab Anfang Januar.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Osteuropa-Stipendien der Studienstiftung: Nachtaufnahme vom Krantor in Danzig

Studienstiftung: Stipendienprogramm Osteuropa

Die Studienstiftung vergibt im Jahr 2019 bis zu neun Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Osteuropas, Mittelost- und Südosteuropas beziehungsweise des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Das Stipendium im Rahmen des Programms „Metropolen in Osteuropa“ ermöglicht Forschungsaufenthalte oder Studienaufenthalte. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2019.

Coronavirus: Ein Güterwagen der deutschen Bahn trägt die Aufschrift "China Shipping" und symbolisiert den Handel zwischen Deutschland und China.

Coronavirus: Mehr als ein temporärer Husten?

Der Einfluss des Coronavirus auf die Weltwirtschaft sollte nicht unterschätzt werden, warnt die IKB Deutsche Industriebank AG. China ist ihr bedeutendster Motor und die hohe Unsicherheit dort ist schlecht für das weltweite Wachstum und die deutsche Industrie. Der Einfluss des Coronavirus in China wird sich zwar weniger in stillstehenden Fabriken, dafür jedoch in Verhaltensänderungen der Bevölkerung zeigen. Risikoaversion belastet hier den Ausblick am meisten. Gefragt ist jetzt die Fiskalpolitik sowie ein langer Atem der deutschen Industrie.

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Betriebswirtschaftslehre BWL

Wirtschaft studieren: Das Studium Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre ist mit Abstand am beliebtesten in Deutschland. Nicht ohne Grund, denn BWL-Absolventen haben im Gesamtvergleich beste Job-Aussichten. Im Jahr 2013 haben 72.700 Studienanfänger und damit sechs Prozent mehr ein BWL-Studium begonnen. Dabei ist Betriebswirtschaftslehre bei Frauen und Männern gleichermaßen beliebt: Beinahe die Hälfte der Studienanfänger war weiblich. Insgesamt waren 222.600 Studierende in BWL eingeschrieben und rund 42.400 Abschlussprüfungen wurden in 2013 erfolgreich abgelegt. Mehr als zwei Drittel bestanden die Bachelor-Prüfung in BWL. Der Anteil der Masterabsolventen lag in BWL bei 21 Prozent.

Aktuell im Forum

3621 Kommentare

Aktuelle Immobilienpreise

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.10.2021: Vom Ammersee die 45 mins nach München zu fahren wären für mich kein Problem. Vor allem wenn ich so toll mietfrei wohnen könnte. ...

57 Kommentare

Goetzpartners - was machen sie?

WiWi Gast

Hat jmd infos zum jetzigen stand?

12 Kommentare

Wieso können Cum ex und Co funktionieren ?

WiWi Gast

nachtrag: cumcum ist wohl ein klarer fall der steuervermeidung. dazu laut wikipedia: Der Tatbestand der missbräuchlichen Steuervermeidung ist in Deutschland in § 42 der Abgabenordnung kodifiziert. ...

44 Kommentare

Doppelte Haushaltsführung

WiWi Gast

ich hätte auch mal ne Frage: was bekommt man wirklich zurück? Angenommen die Zweitwohnung kostet 400€ warm + 100€ Strom/Internet. Ich kann dann in der Steuererklärung 500€ p.M. angeben (6k p.a.) ...

257 Kommentare

Re: Gehalt und Konditionen McKinsey

WiWi Gast

Wurde nur auf Master Level angehoben? Oder auch Bachelor? Und Doktor?

7 Kommentare

Die Anspruchsvollste Spezialisierung der Wirtschaft ?

WiWi Gast

Accounting (aufgrund von IFRS, HGB, StR immer im Wandel, komplexe Anwendung, die sehr viel Fachkenntnisse voraussetzt). Ebenso Wirtschaftsprüfung. Controlling (insb. Risikocontrolling, aber auch we ...

69 Kommentare

VW Consulting: Wie selektiv wie MBB oder Tier2?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 22.10.2021: Push. Was stimmt hier denn? ...

65 Kommentare

Siemens I Gehalt AT und aufwärts

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.10.2021: Kenne ich von den Dax40 tatsächlich eher anders. Hat mich auch sehr verwundert, dass Siemens das nicht (mehr?) anbietet - ist aus meiner Sicht ein Social Ben ...

56 Kommentare

KPMG Bereich Strategieberatung

hugo1

Es geht um Deal Advisory, nicht FS.

8 Kommentare

SAP Wechsel inhouse

WiWi Gast

Push

5 Kommentare

(internationale) Karriere im Facility Management?

WiWi Gast

Versuch doch auch FM-STartup oder ÖD in Australien, mit Passiveinkommen.

64 Kommentare

Gehaltsentwicklung Roland Berger

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.10.2021: Kommt so in etwa hin. 150 bis 170 ist vom Gehaltsband realistisch. ...

30 Kommentare

KPMG CIO Advisory Erfahrungen

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 23.10.2021: Absolut keine Ahnung beschreibt diesen Beitrag am besten! Bei keiner größeren Bank reportet der CIO an den CFO. Entweder der CIO ist im Vorstand oder berichte ...

3 Kommentare

Nach Master of Arts in Deutschland noch einen MBA

hatkeineahnung

Der MBA ist ein "amerikanisches Konstrukt", das vor allem auf Nicht-Wiwis abziehlt (Sprich Chemiker, Physiker, Ingenieure, Mathematiker, Juristen, usw.) die vielleicht eine Managementlaufbahn anstrebe ...

Zur Foren-Übersicht

Special: KI-Forschung

Campus der Universität von Oxford in England.

KI-Forschung: Blackstone-CEO spendet Eliteuni Oxford 170 Millionen Euro

Die Eliteuniversität Oxford erhält vom US-Milliardär und Blackstone-CEO Stephen A. Schwarzman eine Rekordspende von fast 170 Millionen Euro. Die Universität Oxford kündigt damit beispiellose Investitionen in die Geisteswissenschaften und ein Institut für Ethik in der Künstlichen Itelligenz (KI) an. Um interdisziplinärer zu forschen, werden die Fachbereiche Geschichte, Linguistik, Philologie und Phonetik, Sprachen, Musik, Philosophie, Theologie und Religion zusammen untergebracht.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< Oktober >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z