DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Tipp der Woche von WiWi-TReFF

StepStone Gehaltsreport 2018: Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsinformatiker sind Topverdiener

Stepstone Gehaltsreport 2018: Das Bild zeigt zwei Lego-Männchen Frau und Mann im Anzug (Wirtschaftsingenieurin und Wirtschaftsinformatiker) vor einem Computer.

Fachkräfte und Führungskräfte mit einem Studienabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik verdienen ausgezeichnet. Mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 70.231 Euro liegen die Wirtschaftsingenieur hinter Medizin und Jura auf Platz drei der zurzeit lukrativsten Studiengänge. Die Wirtschaftsinformatiker verdienen mit 69.482 Euro ähnlich gut und sind hinter den Ingenieuren auf Rang fünf im StepStone Gehaltsreport 2018. Mit einem Abschluss in BWL, VWL oder Wirtschaftswissenschaften sind die Gehälter als Key Account Manager mit 75.730 Euro und als Consultant mit 67.592 Euro am höchsten.

Neue Beiträge bei WiWi-TReFF

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

Ein Mann mit Kopftaschenlampe sieht sich den Sternenhimmel an.

Digitalstrategen: Chief Digital Officer (CDO) – das Einhorn unter den Top-Managern

Das Berufsbild des Chief Digital Officer (CDO) ist brandneu. Aktuell haben erst lediglich zwei Prozent der großen Unternehmen die Position eines CDO geschaffen. Der digitale Wandel muss jedoch in der Unternehmensspitze verankert werden. Dies ist Aufgabe des Chief Digital Officers, welcher eine Digitalstrategie erarbeiten und die Digitalisierung von Unternehmen und Geschäftsmodellen vorantreiben und gestalten soll.

Aktuell im Forum

28 Kommentare

nine to five job als promovierter WiWi

WiWi Gast

Weitere Meinungen, bitte. WiWi Gast schrieb am 28.02.2018: ...

3 Kommentare

Welche Ausgestaltung der Mehrwertsteuer benachteiligt Geringverdiener nicht?

Fabulous Fab

Geringverdiener werden ja nicht benachteiligt, da sie weinger Geld ausgeben zahlen sie weniger Steuer. Konsumausgaben sind ja variabel und Bildung und Lebensmittel werden sowieso 'nur' mit 7% anstatt ...

2 Kommentare

Profil für VC

WiWi Gast

Schwierig. Wollen oft Tech Guys, bei denen sind dann Prestige etc weniger wichtig, aber die Bwl jungs sind m.E. größtenteils von target unis, haben mbb und/oder startup (unicorn) experience, etc.

2 Kommentare

Wahl zwischen Ebner Stolz oder M&A Boutique

WiWi Gast

Auf jeden Fall eher das "richtige" M&A nehmen. Mit jeder von den genannten Banken bekommst du wenn sonst alles stimmt T2 Interviews.

7 Kommentare

Hilfe ..sehr mieser Lebenslauf, was kann ich noch tun?

WiWi Gast

Ehrlich gesagt klingt das alles mehr als vernünftig und deutlich besser, als es dir scheint. Aus schwierigen Umständen hast du ziemlich viel gemacht, bis auf das (auch objektiv sehr schwere) Maschinen ...

6 Kommentare

Was haltet ihr von der ESCP Europe?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018: Eine Armlänge bitte!

8 Kommentare

Tier 2 TAS vs. Corporate M&A --> Ziel: IB M&A

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018: Ich hatte mit einem Partner von EY gesprochen und zumindestens deren Bereich ist bis September schon voll. Ich hatte es schon bei KPMG versucht, wurde dort ...

189 Kommentare

Re: ISM Dortmund?

WiWi Gast

Das muss man immer in Relation zum Teilnehmerkreis sehen. Diejenigen, die ein gutes Abi haben, sollten keine Probleme haben. Die könnten aber auch an einer anderen Hochschule studieren. Diejenigen ...

6 Kommentare

Re: Gehalt Deutsche Bahn AG

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018: Hab nun ein Angebot der Deutschen Bahn vorliegen. Habe einen wirtschaftswissenschaftlichen Masterabschluss und es ist meine erste Einstiegsstelle (Tra ...

11 Kommentare

Controller Lebenslauf

Pavelasd

Vielen Dank! Ich bewerbe mich zur Zeit wie gesagt um Stellen als Trainee im Controlling und als Junior Controller. Ja, ich weiß, ich bin ziemlich alt dafür, das liegt aber eher daran, dass ich nich ...

3961 Kommentare

Asyl-Affäre beim Bamf / Manipulierte Asylverfahren

WiWi Gast

Bad Berleburg, Bingen, Bonn, Bremen, Diez, Dortmund, Düsseldorf, Eisenhüttenstadt, Neustadt (Hessen), Rendsburg, Schweinfurt, Zirndorf.

1013 Kommentare

Re: Assessment Center bei der Bahn

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018: Das übliche, war ein angenehmens Gespräch über warum ich zur DB möchte, was ich in meinen Praktika gemacht habe, was ich besonders gut kann, was mich i ...

8 Kommentare

Durham Admission ohne Personal Statement

WiWi Gast

JA, es findet keine Kurvendiskussion statt und auch kein Literaturprof nimmt die auseinander. Aber warum sollten sie nicht gelesen werden?

27 Kommentare

Kind: Freund ist unentschlossen

MünchenIstTeuer

WiWi Gast schrieb am 27.05.2018: Und immer noch sehr glücklich zusammen. Wette du bist single? ...

8 Kommentare

Wechsel zu Winfo

WiWi Gast

Ich würde das alles schon gerne lernen. Meine Frage ist nur wie schwer zum Beispiel ein Winfo Studium in Münster ist, weil ich dort gerne anfangen würde.?

Zur Foren-Übersicht

Special: Recruiting Trends 2018

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Neue Link-Tipps von WiWi-TReFF

Neue Literatur-Tipps von WiWi-TReFF

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Die Unternehmensberatung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der am 20. April 2018 erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

WiWi-TReFF Termine

< Mai >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Marketing Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z