DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Gap Year PraktikaUB

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

Hallo,
aktuell bin ich in der Planung meines mittelfristigen Werdegangs nach dem Abschluss des Bachelors.
Mein Ziel ist letztendlich UB (Tier so hoch wie ich es schaffen kann, Hoffnung auf mindestens T2)
Ich würde den Anfang des Gap Years zunächst für den GMAT nutzen, um diesen schon mal in der Tasche zu haben, währenddessen würde ich dann Bewerbungen für UB raushauen und mich parallel vorbereiten. Start für das erste Praktikum würde ich dann im Oktober anpeilen.
Traum-Szenario wäre es, nach dem Praktikum ein Offer zu bekommen, dann doch direkt einzusteigen und den MBA + Förderung mitzunehmen - falls das nicht klappt, eben den bestmöglichen Master je nach GMAT etc. (Bewerbung nicht direkt auf Festeinstieg, da ich mir das Ganze schon gerne anschauen würde - T1/2 ist ja definitiv noch einmal anders als T3, das möchte ich erleben, bevor ich mich letztendlich entscheide, was wirklich das Richtige für mich ist)

Ich würde mich über eure ehrlichen Einschätzungen zu folgenden Punkten freuen:

  • Chancen auf Einladung T1/2?
    Eine Möglichkeit wäre, erst T2 abzuklappern, das "Case Training" mitzunehmen und, bei Erfolg, das Praktikum als weiteres Training nutzen, um bessere Performance bei T1 für Einladung / etwaige Interviews / etwaiges Offer zu erhalten - Meinung hierzu?
    --> Alternativ zu dieser Idee lieber ein Konzernpraktikum suchen oder sogar beides machen?

  • Chancen auf ein Offer trotz nur Bachelor, nach dem Praktikum?

Profil:

  • Abi 1,3
  • Bachelor BWL Target: 1,9
  • Praktika BIG4 Audit, T3 UB
  • Auslandserfahrung: 1 Jahr in der Schule UK, Auslandssemester ESSEC Paris
  • Ehrenamt schon seit Schulzeit stark ausgeprägt (z.B. Vorstand Initiative)
  • Stipendiat Studienstiftung

Danke!

antworten
WiWi Gast

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

Wirst easy zu 2-3 T1/T2 Interviews eingeladen, solides Profil. Bachelornote leicht schwach, welche Target Uni ist es? Bekannt für harte Notenvergabe oder nicht ala FS?

antworten
WiWi Gast

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Wirst easy zu 2-3 T1/T2 Interviews eingeladen, solides Profil. Bachelornote leicht schwach, welche Target Uni ist es? Bekannt für harte Notenvergabe oder nicht ala FS?

Danke für die Antwort! Es handelt sich um Mannheim. Kann es natürlich nicht vergleichen, würde das Niveau aber schon als tendenziell hoch bezeichnen - <1,7 zu schreiben kann aufgrund der Normalverteilung, die über jede Klausur gelegt wird, auch bei einfacheren Klausuren schwer sein...

Denkst du, der Ansatz, sich zunächst nur bei T2 zu bewerben und sich erst nach bzw. während einem (hoffentlich erhaltenem) dortigen Praktikum zu bewerben, steigert die Chancen für T1 insofern erheblich, dass es sich lohnen würde, diesen Ansatz zu wählen?

antworten
WiWi Gast

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Wirst easy zu 2-3 T1/T2 Interviews eingeladen, solides Profil. Bachelornote leicht schwach, welche Target Uni ist es? Bekannt für harte Notenvergabe oder nicht ala FS?

Danke für deine Antwort und deine Einschätzung!

In der Tat ist die Bachelornote auch das, was tendenziell am meisten Sorge bereitet.

Es handelt sich bei der Uni um Mannheim - im Vergleich kann ich die Notenvergabe nicht einschätzen. Durch die Normalverteilung, die über jede Klausur gelegt wird, ist es häufig jedoch schon nicht so einfach, selbst bei "leichteren" Klausuren Noten <1,7 zu schreiben.

Niveau würde ich dementsprechend schon als tendenziell hoch einschätzen.

antworten
WiWi Gast

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Wirst easy zu 2-3 T1/T2 Interviews eingeladen, solides Profil. Bachelornote leicht schwach, welche Target Uni ist es? Bekannt für harte Notenvergabe oder nicht ala FS?

Danke für die Antwort! Es handelt sich um Mannheim. Kann es natürlich nicht vergleichen, würde das Niveau aber schon als tendenziell hoch bezeichnen - <1,7 zu schreiben kann aufgrund der Normalverteilung, die über jede Klausur gelegt wird, auch bei einfacheren Klausuren schwer sein...

Denkst du, der Ansatz, sich zunächst nur bei T2 zu bewerben und sich erst nach bzw. während einem (hoffentlich erhaltenem) dortigen Praktikum zu bewerben, steigert die Chancen für T1 insofern erheblich, dass es sich lohnen würde, diesen Ansatz zu wählen?

Aus Mannheim solltest du definitv das ein oder andere Interview bekommen.
Ihr legt tatsächlich Normalverteilungen über die Notenschlüssel? Das höre ich grad zum ersten Mal.

Wie dem auch sei. T2 vor T1 ist eine gute Idee - wenn auch nur zum Üben. Mit einem Offer in der Tasche bewirbst du dich dann auch um einiges sicherer und leichter bei T1. Würde es direkt auf den CV schreiben, mit "geplant: Roland Berger - xyz von mm.yyyy bis mm.yyyy".

antworten
WiWi Gast

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Wirst easy zu 2-3 T1/T2 Interviews eingeladen, solides Profil. Bachelornote leicht schwach, welche Target Uni ist es? Bekannt für harte Notenvergabe oder nicht ala FS?

Danke für die Antwort! Es handelt sich um Mannheim. Kann es natürlich nicht vergleichen, würde das Niveau aber schon als tendenziell hoch bezeichnen - <1,7 zu schreiben kann aufgrund der Normalverteilung, die über jede Klausur gelegt wird, auch bei einfacheren Klausuren schwer sein...

Denkst du, der Ansatz, sich zunächst nur bei T2 zu bewerben und sich erst nach bzw. während einem (hoffentlich erhaltenem) dortigen Praktikum zu bewerben, steigert die Chancen für T1 insofern erheblich, dass es sich lohnen würde, diesen Ansatz zu wählen?

Macht doch keinen Sinn. Bewirb dich sowohl bei T2 und T1 und wenn es eben nicht klappt, dann machst du das T2 Praktikum und bewirbst dich beim nächsten mal wieder. Es wird dir nicht nachgesehen, dass du dich schonmal (erfolglos) beworben hast, solange dein Profil bei der 2. Bewerbung besser ist natürlich.

antworten
WiWi Gast

Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019:

Wirst easy zu 2-3 T1/T2 Interviews eingeladen, solides Profil. Bachelornote leicht schwach, welche Target Uni ist es? Bekannt für harte Notenvergabe oder nicht ala FS?

Danke für die Antwort! Es handelt sich um Mannheim. Kann es natürlich nicht vergleichen, würde das Niveau aber schon als tendenziell hoch bezeichnen - <1,7 zu schreiben kann aufgrund der Normalverteilung, die über jede Klausur gelegt wird, auch bei einfacheren Klausuren schwer sein...

Denkst du, der Ansatz, sich zunächst nur bei T2 zu bewerben und sich erst nach bzw. während einem (hoffentlich erhaltenem) dortigen Praktikum zu bewerben, steigert die Chancen für T1 insofern erheblich, dass es sich lohnen würde, diesen Ansatz zu wählen?

Aus Mannheim solltest du definitv das ein oder andere Interview bekommen.
Ihr legt tatsächlich Normalverteilungen über die Notenschlüssel? Das höre ich grad zum ersten Mal.

Wie dem auch sei. T2 vor T1 ist eine gute Idee - wenn auch nur zum Üben. Mit einem Offer in der Tasche bewirbst du dich dann auch um einiges sicherer und leichter bei T1. Würde es direkt auf den CV schreiben, mit "geplant: Roland Berger - xyz von mm.yyyy bis mm.yyyy".

Danke für deine Einschätzung - ich bin mal gespannt, wie es laufen wird. Sollte es aber wirklich klappen, ein RB Offer zu erlangen, würde ich wahrscheinlich doch erst einmal den Master machen und dann nochmal schauen was geht, denn dann weiß man ja, dass einiges drin ist.

Das mit der Normalverteilung wird tatsächlich ausnahmslos bei jeder Klausur gemacht und kann eben dazu führen, dass du trotz leichter Klausur durch 2-3 unnötigere Fehler direkt weit nach unten rutschst....
Ist aber in allen (zumindest WiWi) Fächern dort so und sicherlich auch an vielen anderen Unis :)

antworten

Artikel zu UB

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking 2017: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

20. Hohenheim Consulting Week 2020

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 13. bis zum 22. Januar 2020 die 20. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 25. November 2019.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

Antworten auf Planung Gap Year - Ziel UB (T1/2)

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 7 Beiträge

Diskussionen zu UB

2 Kommentare

Praktika nur im Gap-Year

WiWi Gast

Spielt natürlich keine Rolle. Bei Praktika guckt man auf Unternehmen + Tasks, und nicht ob du das Praktikum März 2015 oder Oktober ...

9 Kommentare

Gap Year

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 15.03.2019: Okay aber mein Ziel ist es ja für mich rauszufinden was mir besser gefällt. Meinst du es wi ...

Weitere Themen aus Gap Year Praktika