DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
HochschulwechselUBT

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Autor
Beitrag
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Hallo,

ich studiere aktuell im zweiten Semester an der Goethe Uni Frankfurt (Wiwi) und ziehe es nun aus privaten Gründen in Betracht nach Bayreuth wechseln (Internationale Wirtschaft und Entwicklung).

Natürlich ist mir klar, dass die Goethe Uni hier etwas renommierter ist und auch bezüglich des Standorts karrieretechnisch perfekt. Des Weiteren habe ich schon berufliche Erfahrung im Bereich Finanzen. Es wird wohl auch etwas aufwendiger werden, da mir nur diverse Module angerechnet werden können. Ich muss aber auch sagen, dass Frankfurt keine richtige Studentenstadt ist (sehr anonym, aufwendige Anfahrt, kein ansprechendes Nachtleben mehr) und vom Wohlbefinden her nicht unbedingt meinen Geschmack trifft. Außerdem ist das Studium unglaublich trocken und mathematisch, was in Bayreuth aufgrund des sozialen Entwicklungsanteils nicht so extrem ist.

Meine Frage wäre also, wie dramatisch so eine unbekanntere Uni wirklich ist und wie ihr die Chancen einschätzt, für den Master an einer renommierteren Uni (z.B. LMU) angenommen zu werden. Natürlich wäre auch interessant wie wichtig einem Arbeitgeber so etwas wirklich ist.

Vielen Dank für eure Einschätzung

Grüße

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Ich weiß nicht, ob man Bayreuth im Bereich Wirtschaft als unbekanntere Uni bezeichnen kann. Ist in der Forschung in den Top10 in Deutschland. Und es gibt auch Leute, die an die LSE oder HSG wechseln.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

budgie00 schrieb am 08.02.2022:

Hallo,

ich studiere aktuell im zweiten Semester an der Goethe Uni Frankfurt (Wiwi) und ziehe es nun aus privaten Gründen in Betracht nach Bayreuth wechseln (Internationale Wirtschaft und Entwicklung).

Natürlich ist mir klar, dass die Goethe Uni hier etwas renommierter ist und auch bezüglich des Standorts karrieretechnisch perfekt. Des Weiteren habe ich schon berufliche Erfahrung im Bereich Finanzen. Es wird wohl auch etwas aufwendiger werden, da mir nur diverse Module angerechnet werden können. Ich muss aber auch sagen, dass Frankfurt keine richtige Studentenstadt ist (sehr anonym, aufwendige Anfahrt, kein ansprechendes Nachtleben mehr) und vom Wohlbefinden her nicht unbedingt meinen Geschmack trifft. Außerdem ist das Studium unglaublich trocken und mathematisch, was in Bayreuth aufgrund des sozialen Entwicklungsanteils nicht so extrem ist.

Meine Frage wäre also, wie dramatisch so eine unbekanntere Uni wirklich ist und wie ihr die Chancen einschätzt, für den Master an einer renommierteren Uni (z.B. LMU) angenommen zu werden. Natürlich wäre auch interessant wie wichtig einem Arbeitgeber so etwas wirklich ist.

Vielen Dank für eure Einschätzung

Grüße

Uniwechsel im Ranking nach unten (Goethe ist Topuni, Bayreuth eher ne gute Dorfuni) kommt mMn gar nicht gut an, da es den Eindruck macht, dich hatte das Studium an der angeseheneren Uni überfordert. Kann nur davon abraten, zumindest was Karriere angeht.

antworten
haramburga

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Abgesehen mal davon, dass Bayreuth eine gute Universität ist, achten Arbeitgeber außerhalb von Beratung und Bank nicht bis wenig auf die vermeintliche Reputation der Universität. Bis das als Entscheidungskriterium herangezogen wird, werden eher andere Maßstäbe angesetzt, aka Berufserfahrung, Ehrenämter, udgl.

Jeder, der meint, dass dem nicht so ist, sollte sich mal die Trainees der DAX-Unternehmen anschauen. Von FH bis Target ist da nämlich alles dabei, aber genau 0 der Trend "Bist nicht Target, Bist nichts." abgebildet.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Ich würde die Universität Bayreuth ebenfalls als eine der besseren Unis in D einschätzen, auch im Bereich WiWi. Ich habe selbst dort studiert und es ist eine schöne Studentenstadt. Im Vergleich zu Frankfurt natürlich winzig, dafür aber nicht anonym was dir ja zusagen würde.
Beachte aber, dass IWE kein klassischer WiWi Studiengang ist. Es ist VWL, dass neben den klassischen VWL Modulen, mit Veranstaltungen Richtung Entwicklungsökonomik, sowie Soziologie, Ethnologie, Geographie usw. einen Schwerpunkt auf Entwicklung setzt (das "E" in IWE). BWL Veranstaltungen wirst du nicht allzuviele finde. Sei dir dessen bewusst und schau dir vorher mal genauer das Modulhandbuch an.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

budgie00 schrieb am 08.02.2022:

Hallo,

ich studiere aktuell im zweiten Semester an der Goethe Uni Frankfurt (Wiwi) und ziehe es nun aus privaten Gründen in Betracht nach Bayreuth wechseln (Internationale Wirtschaft und Entwicklung).

Natürlich ist mir klar, dass die Goethe Uni hier etwas renommierter ist und auch bezüglich des Standorts karrieretechnisch perfekt. Des Weiteren habe ich schon berufliche Erfahrung im Bereich Finanzen. Es wird wohl auch etwas aufwendiger werden, da mir nur diverse Module angerechnet werden können. Ich muss aber auch sagen, dass Frankfurt keine richtige Studentenstadt ist (sehr anonym, aufwendige Anfahrt, kein ansprechendes Nachtleben mehr) und vom Wohlbefinden her nicht unbedingt meinen Geschmack trifft. Außerdem ist das Studium unglaublich trocken und mathematisch, was in Bayreuth aufgrund des sozialen Entwicklungsanteils nicht so extrem ist.

Meine Frage wäre also, wie dramatisch so eine unbekanntere Uni wirklich ist und wie ihr die Chancen einschätzt, für den Master an einer renommierteren Uni (z.B. LMU) angenommen zu werden. Natürlich wäre auch interessant wie wichtig einem Arbeitgeber so etwas wirklich ist.

Vielen Dank für eure Einschätzung

Grüße

VWL / P&E / IWE placed ziemlich gut an echten Top Unis, insbesondere Oxbridge für Master / PhD.

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Ich würde die Universität Bayreuth ebenfalls als eine der besseren Unis in D einschätzen, auch im Bereich WiWi. Ich habe selbst dort studiert und es ist eine schöne Studentenstadt. Im Vergleich zu Frankfurt natürlich winzig, dafür aber nicht anonym was dir ja zusagen würde.
Beachte aber, dass IWE kein klassischer WiWi Studiengang ist. Es ist VWL, dass neben den klassischen VWL Modulen, mit Veranstaltungen Richtung Entwicklungsökonomik, sowie Soziologie, Ethnologie, Geographie usw. einen Schwerpunkt auf Entwicklung setzt (das "E" in IWE). BWL Veranstaltungen wirst du nicht allzuviele finde. Sei dir dessen bewusst und schau dir vorher mal genauer das Modulhandbuch an.

Danke dir, ja das weiß ich. Wiwi ist ja auch überwiegend VWL und da es mir ein bisschen zu trocken ist, wäre IWE wohl perfekt.

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

haramburga schrieb am 09.02.2022:

Abgesehen mal davon, dass Bayreuth eine gute Universität ist, achten Arbeitgeber außerhalb von Beratung und Bank nicht bis wenig auf die vermeintliche Reputation der Universität. Bis das als Entscheidungskriterium herangezogen wird, werden eher andere Maßstäbe angesetzt, aka Berufserfahrung, Ehrenämter, udgl.

Jeder, der meint, dass dem nicht so ist, sollte sich mal die Trainees der DAX-Unternehmen anschauen. Von FH bis Target ist da nämlich alles dabei, aber genau 0 der Trend "Bist nicht Target, Bist nichts." abgebildet.

Das ist sehr beruhigend, da hier im WIWI Treff ja oft gegenteiliges behauptet wird, was mich total verunsichert hat ehrlich gesagt

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Eigentlich ja nicht, aber ok

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

Was mir aber auch aufgefallen ist, das beim THE Ranking, was ja mit das bekannteste ist, Bayreuth im WiWi- Bereich die Goethe mittlerweile weit überholt hat

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Ist denn irgendjemand hier der IWE bereits studiert hat und mir sagen kann, ob ich den Studiengang , mit 30 angerechneten Punkten in zwei Jahren durchziehen kann?

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

Ihr könnt euch das noch so oft einreden wie ihr wollt, aber es gibt mit Ausnahme für IB keine Target Unis in Deutschland. Bayreuth ist eine gute Adresse und alle die ich kenne, die dort studiert haben hatten absolut kein Problem einen guten Berufseinstieg zu finden.

Grüße,
ein Bayreuth Absolvent, der jetzt im MDAX IGM arbeitet.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Bayreuth ist eine grundsolide Universität. Habe dort BWL studiert. Muss allerdings zugeben, dass mir einige Module dort auch recht trocken vorkamen, weiß also nicht, ob sich da deine Vorstellungen so wirklich erfüllen werden was den Aspekt angeht.

Als Studentenstadt ist Bayreuth allerdings super und definitiv empfehlenswert!

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Sehr gut, danke euch. Ich freue mich auch über jede private Nachricht über eure Erfahrungen in Bayreuth :)

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

Ihr könnt euch das noch so oft einreden wie ihr wollt, aber es gibt mit Ausnahme für IB keine Target Unis in Deutschland. Bayreuth ist eine gute Adresse und alle die ich kenne, die dort studiert haben hatten absolut kein Problem einen guten Berufseinstieg zu finden.

Grüße,
ein Bayreuth Absolvent, der jetzt im MDAX IGM arbeitet.

Nunja, man muss aber auch einfach anmerken, dass besonders Studenten und Absolventen, die nicht in den Genuss einer Targetuni kamen, beharrlich darauf bestehen, dass es keine Targets gibt. Und das ist einfach schlicht und ergreifend falsch. Auch abseits von IB und Co haben dann bspw. die Unis, die overall Top sind, wie LMU, TUM oder Heidelberg, einfach die Nase vorn. Und das Wissen darüber ist in der Gesellschaft schon verbreitet.

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist eine grundsolide Universität. Habe dort BWL studiert. Muss allerdings zugeben, dass mir einige Module dort auch recht trocken vorkamen, weiß also nicht, ob sich da deine Vorstellungen so wirklich erfüllen werden was den Aspekt angeht.

Als Studentenstadt ist Bayreuth allerdings super und definitiv empfehlenswert!

Das stimmt, ich mag die Stadt auch sehr gerne und auch der Campus ist schön

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

In Jura ist bereit ja wohl in jedem Ranking vor der Goethe und im WiWi Bereich meistens ähnlich platziert

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

IWE ist ein spez. Studiengang and wird nur an wenigen Uns angeboten. Du folgst dem Studiengang nach BT. Wenn du guten Noten erreichst, kannst du zum Master an grosse Unis wie LMU, FU wechseln.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Hört doch mal mit dem Target Unsinn auf. Bei Banken in Frankfurt wirst Du mit der Goethe Vorteile haben. Das wars dann aber auch. Mal davon abgesehen, dass ich Bayreuth im Bereich WiWi mit der Goethe absolut auf Augenhöhe sehe.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Klar geht das. Es kommt halt auch auf deine Bereitschaft an das durchzuziehen. Du musst halt über die 2 Jahre 5 zusätzliche Kurse absolvieren, um die 30 ECTS reinzuholen. Du hast im WiWi Bereich in Bayreuth jedes Semester einen 2. Termin, der mit doch ordentlich Abstand auf den 1. Termin folgt. Dadurch kannst du die Klausurenphase entzerren - oder eben für dich nutzen, um mehr unterzubringen.

budgie00 schrieb am 09.02.2022:

Ist denn irgendjemand hier der IWE bereits studiert hat und mir sagen kann, ob ich den Studiengang , mit 30 angerechneten Punkten in zwei Jahren durchziehen kann?

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

In Deutschland fehlen halt die in der Breite starken Exitoptionen. Das sieht nunmal in New York ganz anders aus.
Target School + BB Analyst und nach 2 Jahren hast du eine Handvoll Optionen auf dem Tisch.
Das ist in FFM kein Selbstläufer. Wenn es dumm läuft bleibt nur Corporate M&A oder getting stuck as a career Banker…

Das ist in den USA auch noch lang kein Selbstläufer. Die Exitoptionen sind ähnlich, außer dass es mehr Optionen für Large Cap PE gibt.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Ganz unabhängig vom Ruf, ist Bayreuth eine schreckliche Stadt. War selbst zwei Semester dort und bin dann nach Frankfurt gewechselt (also genau anders rum). Sehr langweilig, zieht einen bestimmten Typus Student an (schwer zu beschreiben), die Stadt bietet wirklich 0,0, kein Nachleben, keine Kultur, keine guten Restaurants (dafür vgl. Teuer) und du wirst außerhalb der Uni kaum Kontakte knüpfen können (bereits Berufstätige, etc.).

Dazu der Standortvorteil, zig Werkstudentenstellen und Praktika, beides Bayreuth garnicht bis kaum vorhanden und wenn stark umkämpft, durch die Masse der Studenten und wenigen Arbeitgebern.

Überleg dir das gut.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

In Jura ist bereit ja wohl in jedem Ranking vor der Goethe und im WiWi Bereich meistens ähnlich platziert

Schau mal im THE/QS und Shanghai-Ranking an, wo die Goethe in Jura ist und dann schau dir Bayreuth an..
Ach ja.. in WiWi ist die Goethe-Uni bis auf ein THE-Ranking meilenweit über Bayreuth.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

budgie00 schrieb am 09.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

Was mir aber auch aufgefallen ist, das beim THE Ranking, was ja mit das bekannteste ist, Bayreuth im WiWi- Bereich die Goethe mittlerweile weit überholt hat

Es gibt etliche Rankings, wo die Goethe in WiWi und Jura deutlich über Bayreuth angesiedelt ist.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Hört doch mal mit dem Target Unsinn auf. Bei Banken in Frankfurt wirst Du mit der Goethe Vorteile haben. Das wars dann aber auch. Mal davon abgesehen, dass ich Bayreuth im Bereich WiWi mit der Goethe absolut auf Augenhöhe sehe.

Mag ja sein, dass du BT so siehst. Trotzdem ist die Goethe besser, sowohl akademisch als auch im Placement.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

In Jura ist bereit ja wohl in jedem Ranking vor der Goethe und im WiWi Bereich meistens ähnlich platziert

Lul.. schau dir WiWo, Handelsblatt, QS, Shanghai, eduniversal etc. an.
Goethe ist Meilen über Bayreuth.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 10.02.2022:

Ganz unabhängig vom Ruf, ist Bayreuth eine schreckliche Stadt. War selbst zwei Semester dort und bin dann nach Frankfurt gewechselt (also genau anders rum). Sehr langweilig, zieht einen bestimmten Typus Student an (schwer zu beschreiben), die Stadt bietet wirklich 0,0, kein Nachleben, keine Kultur, keine guten Restaurants (dafür vgl. Teuer) und du wirst außerhalb der Uni kaum Kontakte knüpfen können (bereits Berufstätige, etc.).

Dazu der Standortvorteil, zig Werkstudentenstellen und Praktika, beides Bayreuth garnicht bis kaum vorhanden und wenn stark umkämpft, durch die Masse der Studenten und wenigen Arbeitgebern.

Überleg dir das gut.

Das klingt sehr sehr subjektiv. Zumindest vor ein paar Jahren gab es minimum 5 Clubs in Bayreuth, die zwar nicht groß waren, aber dafür alle Geschmäcker bedienen konnten. Der Charme ist natürlich weniger die Wahl von ALLEM zu haben, als viel mehr der familiäre Charakter einer Campus Uni, wo du deine Kommilitonen täglich über den Weg läufst. Den Typ Menschen finde ich deutlich angenehmer als das was ich von der Goethe höre. Viel weniger Karrieregeil und weniger Ellenbogenmentalität (außer bei Jura)

Das mit den Werkstudentenstellen kann ich so allerdings unterschreiben.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 10.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Bayreuth ist im Bereich WiWi auf jeden Fall auf einer Ebene mit der Goethe Uni.
Wirst keinen Nachteil haben.

Unsinn. Non-Target und fertig.

Die Goethe ist auch nur für Wiwi und Jura bekannt. Ich würde stark davon abraten, an eine Uni mit schlechtem Standort, okayen Wiwi-Ruf und keinem deutschlandweiten Ruf als Gesamtuni zu gehen.

An der Goethe hast du immerhin die ersten beiden Punkte.

In Jura ist bereit ja wohl in jedem Ranking vor der Goethe und im WiWi Bereich meistens ähnlich platziert

Schau mal im THE/QS und Shanghai-Ranking an, wo die Goethe in Jura ist und dann schau dir Bayreuth an..
Ach ja.. in WiWi ist die Goethe-Uni bis auf ein THE-Ranking meilenweit über Bayreuth.

Ja.. aber sie studiert ja nicht Jura:D

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 10.02.2022:

Ganz unabhängig vom Ruf, ist Bayreuth eine schreckliche Stadt. War selbst zwei Semester dort und bin dann nach Frankfurt gewechselt (also genau anders rum). Sehr langweilig, zieht einen bestimmten Typus Student an (schwer zu beschreiben), die Stadt bietet wirklich 0,0, kein Nachleben, keine Kultur, keine guten Restaurants (dafür vgl. Teuer) und du wirst außerhalb der Uni kaum Kontakte knüpfen können (bereits Berufstätige, etc.).

Dazu der Standortvorteil, zig Werkstudentenstellen und Praktika, beides Bayreuth garnicht bis kaum vorhanden und wenn stark umkämpft, durch die Masse der Studenten und wenigen Arbeitgebern.

Überleg dir das gut.

Danke für deine Einschätzung, also ich persönlich kenne die Stadt jetzt seit zwei Jahren sehr gut und könnte irgendwie glatt das Gegenteil behaupten. Finde sie sehr ansprechend und auch die Leute dort allesamt gut drauf. Ich durfte das Nachtleben leider nur einmal außerhalb Corona erleben, aber empfand es, auch wenn es natürlich übersichtlicher ist als in Frankfurt, irgendwie total stilvoll und angenehm. Hatte immer eine schöne Zeit dort, genauso wie in Bamberg was eine halbe Stunde entfernt ist. Das du findest das Bayreuth keine Kultur bietet ist seltsam. Denn ist eine sehr kulturelle Stadt die von den Festspielen und Tourismus (Fichtelgebirge) geprägt ist und jede Menge Veranstaltungen bietet. Bezüglich der Restaurants habe ich dort schon sehr gut gegessen, und die Preise sind nicht mal ansatzweise mit Frankfurt vergleichbar.

antworten
budgie00

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

WiWi Gast schrieb am 09.02.2022:

Klar geht das. Es kommt halt auch auf deine Bereitschaft an das durchzuziehen. Du musst halt über die 2 Jahre 5 zusätzliche Kurse absolvieren, um die 30 ECTS reinzuholen. Du hast im WiWi Bereich in Bayreuth jedes Semester einen 2. Termin, der mit doch ordentlich Abstand auf den 1. Termin folgt. Dadurch kannst du die Klausurenphase entzerren - oder eben für dich nutzen, um mehr unterzubringen.

budgie00 schrieb am 09.02.2022:

Ist denn irgendjemand hier der IWE bereits studiert hat und mir sagen kann, ob ich den Studiengang , mit 30 angerechneten Punkten in zwei Jahren durchziehen kann?

Oh das ist eine gute Info, danke

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Bayreuth ist schon eine Top Adresse und hat einige Spitzenabsolventen in der Politik hervorgebracht.

Da kann die Goethe leider nicht mithalten. Der bekannteste Absolvent ist J. Klopp.

antworten
WiWi Gast

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Unterhalten sich zwei Erstsemester: Schon bei-reut?

antworten
haramburga

Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Boah, dieser Thread zieht ja wirklich nur Kinder an. Goethe für Banking besser, ja. Irgendwie banal, da gute Reputation im Finance und Standortvorteil. No Brainer, dass die Leute von da ins Banking gehen, aber okay. Brauch man jetzt nicht x-tausend Mal erwähnen. Absolut irrelevant auch für die TE.

Ändert aber auch nichts, dass es außerhalb Banking komplett irrelevant ist und wer was anderes behauptet, lügt sich nur selbst in die Tasche. Habe mir mal den Spaß gemacht und DAX Trainees verglichen. Man findet da absolut keinen Trend wieder. Tendenziell eher, dass man von lokalen Unis rekrutiert. DTAG von Uni Köln und FH Bonn. Etc. Gibt da von FH bis Target alles, also ist die Diskussion komplett obsolet für die TE.

Hört einfach mal auf mit diesen Kindergarten-Diskussionen. Das ist ein Akademikerforum und nicht die Oberstufen-Profilgruppe. Ernsthaft.

antworten

Artikel zu UBT

CHE-Ranking 2017: Bestnoten für Uni Bayreuth in Jura und Wirtschaftswissenschaften

Blick auf das Gebäude der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften auf dem Campus Universität Bayreuth.

Die Universität Bayreuth ist eine der Top-Adressen für ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland. Dies belegt erneut das Hochschulranking 2017 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2020 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2020 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2020. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

ESB eine der besten Business Schools weltweit

Studenten an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen

Die ESB Business School hat das Gütesiegel von AACSB International – The Association to Advance Collegiate Schools of Business, einer der weltweit bedeutendsten Akkreditierungsorganisationen für Wirtschaftswissenschaften, erhalten. Das Siegel bestätigt der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Reutlingen die Erfüllung anspruchsvoller Qualitätsstandards in Ausbildung und Forschung. Weltweit tragen nur fünf Prozent aller Business Schools das begehrte Prädikat.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Trotz steigender Studienanfänger-Zahlen gehen die Zulassungsbeschränkungen zurück

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über die Zulassungsbeschränkungen zum Studium.

Der Numerus Clausus verhindert nach wie vor, dass jeder studieren kann, was er will. Besonders hoch sind die Zulassungsbeschränkungen in Hamburg, gefolgt von Baden-Württemberg und dem Saarland. In Thüringen finden fast alle Bewerberinnen und Bewerber für ein Studium einen Studienplatz. Hier liegt die Quote der Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen nur bei 10,2 Prozent. Das geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor.

Bewerber-Rekord an der TU München für Wirtschaftsstudium

Studierende der Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universitaet (TUM)

Rund 40.000 Bewerbungen sind für das Wintersemester 2017/2018 an der Technischen Universität München (TUM) eingegangen. Am größten ist der Ansturm auf die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Rund 6.700 Bewerbungen waren für ein Wirtschaftsstudium. Die Zahl der Masterbewerbungen stieg in den Wirtschaftswissenschaften im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 74 Prozent.

Deutsche Hochschulen trotz steigender Studentenzahl unterfinanziert

Sehr lange Himmelstreppe aus Eisen im Sauerland, die in einer rechteckigen Öffnung endet, durch welche man den Himmel sieht.

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der deutschen Hochschulen hält damit jedoch nicht Schritt. Vor allem die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW müssten mehr in ihre Hochschulen investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zur Finanzierung des deutschen Hochschulsystems.

Studienplatzvergabe: Neue Regelung für die Vergabe von NC-Studienplätzen

Das Schild mit den Buchstaben für ABI plastisch mit Metall dargestellt.

Die Studienplatzvergabe in beliebten Studiengängen mit NC wird zukünftig neu geregelt. Ein Staatsvertrag für die Stiftung „hochschulstart.de“ wurde einstimmig von allen 16 Bundesländern beschlossen. Die Integration von dem internetbasierten Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) wird das alte Zulassungssystem der ehemaligen ZVS ablösen. Starten soll die neue Vergaberegelung für NC-Studienplätze zum Wintersemester 2018/2019.

Bildungsmonitor 2016 – Stillstand statt Fortschritte

Keine Fortschritte zeigen die 16 Bundesländer in der Verbesserung ihrer Bildungssysteme im Vergleich zum Vorjahr. Sachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg sind im Gesamtvergleich am leistungsfähigsten. Neue Herausforderungen durch die Bildungsintegration der Flüchtlinge erfordert einen deutlichen Handlungsbedarf dennoch in allen deutschen Bundesländern. Zu diesen Ergebnissen kommt der Bildungsmonitor 2016 des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Forschungsprofil: Wenige Fachhochschulen mit klarem Schwerpunkt

Eine Person hält seine Füße in einen Pool.

Nur jede sechste Fachhochschule ist aktiv bei ihrer Profilbildung in den Bereichen Forschung und Third Mission. Während 19 Prozent der Fachhochschulen ein klares Forschungsprofil aufweisen, findet sich nur bei neun Prozent ein ausgeprägtes Third-Mission-Profil. Dabei ist die dritte Mission von Hochschulen, welche die aktive Mitgestaltung im regionalen Umfeld fordert, immer wichtiger um gegen konkurrierenden Hochschulen zu bestehen. Auf diese Ergebnisse kommt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Hochschulstart.de - Online bewerben für das BWL-Studium

Screenshot Homepage Hochschulstart.de

Früher wurden BWL-Studienplätze und andere über die ZVS vergeben. Seit Mai 2010 hat die Stiftung für Hochschulzulassung die Vergabe von Studienplätze übernommen. Über die Online-Plattform Hochschulstart.de können sich Studentinnen und Studenten für zulassungsbeschränkte Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften bewerben.

Die Auswahl von Studienort und Hochschule

Der Berliner Fernsehturm in einer Hand vor blauem Himmel.

Eine sorgfältige Studienortwahl und Hochschulwahl zahlt sich später aus. Die möglichen Entscheidungskriterien sind dabei vielfältig. Für den einen zählt die Nähe vom Studienort zu Elternhaus und Freunden, für den anderen muss die Universitätsstadt partytauglich sein oder Flair haben. Doch vor allem bei der damit verbundenen Hochschulwahl wird in kaum einem Fachbereich so intensiv auf den Ruf, die Karrierechancen und das Netzwerk von Hochschulen geschaut, wie in den Wirtschaftswissenschaften.

Städte für Akademiker: Erlangen, Jena und München sind am beliebtesten

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Erlangen, Jena und München sind die Städte mit dem höchsten Akademikeranteil in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche, bei dem 69 kreisfreie Städte unter die Lupe genommen wurden. Universitätsstädte punkten mit gut qualifizierten Arbeitnehmern und innovativen Forschungseinrichtungen. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen und Mieten wider.

Antworten auf Wechsel von der Goethe Uni an die Uni Bayreuth

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 36 Beiträge

Diskussionen zu UBT

Weitere Themen aus Hochschulwechsel