DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisBewertung

Bewertung Arbeitszeugnis, Dankeschön!

Autor
Beitrag
Xoxxoxuatl

Bewertung Arbeitszeugnis, Dankeschön!

Hallo Zusammen,
ich habe folgendes AZ erhalten und bin damit nicht zufrieden. Es klingt teilweise holprig und entspricht nicht meiner erwarteten Benotung. Es wäre nett wenn jemand seine Meinung dazu schreibt sowie die Benotung.
Dankeschön im Voraus!
Grüße
Thomas

Herr Horst Tappert, geboren am...
...Zu seinen wesentlichen Tätigkeiten gehören:
Administration von zentral gehosteten Systemen einer Informationstechnik-Landschaft (IT) im 2nd und 3rd-Level-Service (SAN-Infrastruktur weltweit, Speichersysteme weltweit, Serverbetrieb, Monitoring, Datenbanken, Virtualisierung)
Analyse von Betriebssystem- (UNIX/LINUX) und Datenbankproblemen sowie die Erarbeitung von Lösungskonzepten
Sicherstellung der Systembetriebsbereitschaft der betreuten Systeme durch proaktive Überwachung und entsprechenden Maßnahmen
Installation von Hardware, Betriebssystemen und Datenbanken sowie Erstellung von Dokumentationen
Bearbeitung von Sonderanfragen aus der IT Sicherheit
Sicherstellung des Betriebes aller Gewerke des Rechenzentrums (Klimatisierung, USV, Stromaggregat, Brandschutz, etc.)
Administration des globalen E-Mail Systems (Exchange, Postfix, Scalix)
Interne Projektleitung von IT-Projekten (Erweiterung der Klimaanlage für das Hauptrechenzentrum, Migration des E-Mail Systems)
Herr Tappert verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzt. Zum Nutzen unseres Unternehmens erweitert und aktualisiert er immer mit Erfolg seine Fachkenntnisse durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.
Seine äußerst schnelle Auffassungsgabe ermöglicht es ihm, auch schwierigste Situationen sofort zu überblicken und dabei stets das Wesentliche zu erkennen. Herr Tappert zeigt Eigeninitiative und identifiziert sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine Einsatzfreude überzeugte. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erweist er sich immer als in hohem Maße belastbar.
Alle Aufgaben führt er vollkommen selbstständig, sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Er agiert immer ruhig, überlegt, zielorientiert und in hohem Maße präzise. Dabei überzeugt er stets in guter Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht.
Charakteristisch für ihn sind seine uneingeschränkte Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit. Für alle auftretende Problem findet er ausnahmslos ausgezeichnete Lösungen. Die Leistungen von Herrn Tappert finden jederzeit und in jeder Hinsicht unsere volle Anerkennung.
Er wird wegen seines freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits geschätzt. Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist einwandfrei.
Herr Tappert beabsichtigt, das Arbeitsverhältnis zum 01.05.2020 zu beenden und hat uns um die Erteilung dieses Zwischenzeugnisses gebeten.
Wir bedanken uns bei ihm für die im bisherigen Arbeitsverhältnis erbrachten stets guten Leistungen und wünschen bereits jetzt weiterhin viel Erfolg und alles Gute

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis, Dankeschön!

Klingt mangels Superlativen eher nach einer guten 3.

Da in der Schlußformel das Bedauern (anstatt dessen: "wünschen bereits jetzt") fehlt heißt dies im Umkehrschluß, daß Dein Arbeitgber froh ist, Dich los zu sein.

antworten
derWolf

Bewertung Arbeitszeugnis, Dankeschön!

Hallo Thomas,

Xoxxoxuatl schrieb am 30.01.2020:

Hallo Zusammen,
ich habe folgendes AZ erhalten und bin damit nicht zufrieden. Es klingt teilweise holprig und entspricht nicht meiner erwarteten Benotung. Es wäre nett wenn jemand seine Meinung dazu schreibt sowie die Benotung.
Dankeschön im Voraus!
Grüße
Thomas

vorab- in solch einem Fall würde ich um Erstellung eines vorläufigen Arbeitszeugnisses bitten.

Herr Horst Tappert, geboren am...

hier wäre es sinnvoll gewesen den genauen Wortlaut anzugeben, er enthält erste wertende Aussagen. Zudem sind für eine Einordnung des folgenden Textes die Betriebszugehötigkeit und die Benennung der Position von großer Bedeutung.

...Zu seinen wesentlichen Tätigkeiten gehören:
Administration von zentral gehosteten Systemen einer Informationstechnik-Landschaft (IT) im 2nd und 3rd-Level-Service (SAN-Infrastruktur weltweit, Speichersysteme weltweit, Serverbetrieb, Monitoring, Datenbanken, Virtualisierung)
Analyse von Betriebssystem- (UNIX/LINUX) und Datenbankproblemen sowie die Erarbeitung von Lösungskonzepten
Sicherstellung der Systembetriebsbereitschaft der betreuten Systeme durch proaktive Überwachung und entsprechenden Maßnahmen
Installation von Hardware, Betriebssystemen und Datenbanken sowie Erstellung von Dokumentationen
Bearbeitung von Sonderanfragen aus der IT Sicherheit
Sicherstellung des Betriebes aller Gewerke des Rechenzentrums (Klimatisierung, USV, Stromaggregat, Brandschutz, etc.)
Administration des globalen E-Mail Systems (Exchange, Postfix, Scalix)
Interne Projektleitung von IT-Projekten (Erweiterung der Klimaanlage für das Hauptrechenzentrum, Migration des E-Mail Systems)

auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Reihenfolge hast du den Aufgabenblock sicherlich selbst überprüft. Für mich gibst hier keine Auffälligkeiten.

Herr Tappert verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzt. Zum Nutzen unseres Unternehmens erweitert und aktualisiert er immer mit Erfolg seine Fachkenntnisse durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.
Seine äußerst schnelle Auffassungsgabe ermöglicht es ihm, auch schwierigste Situationen sofort zu überblicken und dabei stets das Wesentliche zu erkennen. Herr Tappert zeigt Eigeninitiative und identifiziert sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine Einsatzfreude überzeugte. Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erweist er sich immer als in hohem Maße belastbar.
Alle Aufgaben führt er vollkommen selbstständig, sehr sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Er agiert immer ruhig, überlegt, zielorientiert und in hohem Maße präzise. Dabei überzeugt er stets in guter Weise sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht.
Charakteristisch für ihn sind seine uneingeschränkte Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit. Für alle auftretende Problem findet er ausnahmslos ausgezeichnete Lösungen. Die Leistungen von Herrn Tappert finden jederzeit und in jeder Hinsicht unsere volle Anerkennung.
Er wird wegen seines freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits geschätzt. Sein Verhalten zu Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden ist einwandfrei.

Im Bereich Fachwissen, Weiterbildung und den genannten Aspekten der Arbeitsweise haben wir eine banale, nicht individualisierte Aneinanderreihung von Standardfloskeln die wahrscheinlich eine (noch?) gute Wertung widerspiegeln soll. Ein wirklich schlüssiges Bild ergibt sich so nicht. Das Verhalten wird als ein Stück schwächer beschrieben, was sich dem Leser durch den Ausstellungsgrund erklärt.

Herr Tappert beabsichtigt, das Arbeitsverhältnis zum 01.05.2020 zu beenden und hat uns um die Erteilung dieses Zwischenzeugnisses gebeten.
Wir bedanken uns bei ihm für die im bisherigen Arbeitsverhältnis erbrachten stets guten Leistungen und wünschen bereits jetzt weiterhin viel Erfolg und alles Gute

Sicherlich aus den gleichen Grund hat der Verfasser darauf verzichtet seinem Bedauern Ausdruck zu geben, ansonsten bestätigt diese Schlussformulierung eine eher befriedigende Wertung.
Unterm Strich ist es wohl so dass das Problem hier im persönlichen Bereich lag/liegt- wahrscheinlich bereits vor deiner Kündigung, falls nicht dann eben ab dem Moment.
Auch wenn du bereits eine neue Anstellung gefunden hast, sonst würdest du bestimmt nicht kündigen, könnte das darauffolgende finale Arbeitszeugnis bei zukünftigen Bewerbungen als unangenehm auffallen und Probleme bereiten... wenn dieser Text so übernommen wird.
Meinst du denn dass du die Möglichkeit hast Einfluss auf den Zeugnistext zu nehmen?

antworten
WiWi Gast

Bewertung Arbeitszeugnis, Dankeschön!

Also, ein paarmal ist die Wortwahl wirklich komisch

  • "aktualisiert sein Fachwissen" - Bist du eine Software oder was?

  • "uneingeschränkte Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit" - ist das nicht doppelt? sehe keinen relevanten Unterschied zwischen beiden Wörtern

Hier bitte mal schauen, ob du dich vertippt hast oder es so drinsteht:
"wobei er auch durch seine Einsatzfreude überzeugte" - sonst ist alles in Präsens geschrieben, aber hier Vergangenheit. Heißt das du überzeugst nicht mehr?

  • "Kolleginnen und Kollegen sowie Kundinnen und Kunden" habe bisher noch nie gesehen, dass es so explizit getrennt wird. Ist das heutzutage üblich geworden? Falls nicht, auch auffällig

  • Keine Bedauernsformel - Auffällig

Ich würde dir vorschlagen, dass du einen Gegenentwurf einreichst mit besseren Formulierungen.

antworten

Artikel zu Bewertung

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Antworten auf Bewertung Arbeitszeugnis, Dankeschön!

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 4 Beiträge

Diskussionen zu Bewertung

Weitere Themen aus Arbeitszeugnis