DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
ArbeitszeugnisAZ

Arbeitszeugnis – arbeitsrechtliche Grundlagen

Das Arbeitszeugnis bescheinigt Arbeitnehmern ihre Leistungen und Fähigkeiten – es zeigt sowohl die fachlichen als auch die sozialen Kompetenzen. Gerade wenn es um die Formulierungen im Arbeitszeugnis geht, kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Im ersten Teil zeigt der WiWi-Treff auf welche arbeitsrechtliche Grundlagen ein Arbeitszeugnis beruht und gibt einen ersten Überblick.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitsgesetze erheben den Anspruch auf ein Arbeitszeugnis
Die Rechtsgrundlagen für die Erteilung eines Arbeitszeugnisses befinden sich in § 630 BGB, § 109 GewO, § 16 BBiG und § 85 BBG. Aus den Gesetzen geht hervor, dass jeder, der sich in einem Arbeitsverhältnis befindet, einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis hat. 

Jeder Arbeitnehmer, egal ob teilzeitbeschäftigt, nebenberuflich oder in einer geringfügigen Beschäftigung (Minijob), hat Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis – d.h. ein Zeugnis in elektronischer Form ist nicht ausreichend. Das regelt § 109 GewO. Demnach dürfen scheidende Mitarbeiter ein schriftliches Zeugnis über das Arbeitsverhältnis und dessen Dauer fordern. Darüber hinaus ist festgelegt, dass sich dieser Anspruch auf ein „einfaches“ Arbeitszeugnis bezieht. Wer ein „qualifiziertes“ Arbeitszeugnis möchte, muss dies ausdrücklich verlangen.

Die Rechte auf ein Arbeitszeugnis für Mitarbeiter, die nicht als Arbeitnehmer beschäftigt sind, ist im BGB § 630 geregelt. Freie Mitarbeiter, die selbstständig tätig sind, sich aber in einem Werk- oder Dienstverhältnis befinden haben somit einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Ist kein Werk- oder Dienstverhältnis gegeben, besteht kein Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Freiberufler und Freelancer können um ein Referenzschreiben bitten. Für Auszubildende gilt das Berufsausbildungsgesetzt § 16 BBiG. Den Anspruch der Beamten auf ein Zeugnis regelt Bundesbeamtengesetz § 85 BBG und wird als Dienstzeugnis bezeichnet.

Arbeitnehmerähnliche Beschäftigte - Bürgerliches Gesetzbuch § 630 Pflicht zur Zeugniserteilung
Bei der Beendigung eines dauernden Dienstverhältnisses kann der Verpflichtete von dem anderen Teil ein schriftliches Zeugnis über das Dienstverhältnis und dessen Dauer fordern. Das Zeugnis ist auf Verlangen auf die Leistungen und die Führung im Dienst zu erstrecken. Die Erteilung des Zeugnisses in elektronischer Form ist ausgeschlossen. Wenn der Verpflichtete ein Arbeitnehmer ist, findet § 109 der Gewerbeordnung Anwendung.

Arbeitnehmer - Gewerbeordnung § 109 Zeugnis
(1) Der Arbeitnehmer hat bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis. Das Zeugnis muss mindestens Angaben zu Art und Dauer der Tätigkeit (einfaches Zeugnis) enthalten. Der Arbeitnehmer kann verlangen, dass sich die Angaben darüber hinaus auf Leistung und Verhalten im Arbeitsverhältnis (qualifiziertes Zeugnis) erstrecken.

(2) Das Zeugnis muss klar und verständlich formuliert sein. Es darf keine Merkmale oder Formulierungen enthalten, die den Zweck haben, eine andere als aus der äußeren Form oder aus dem Wortlaut ersichtliche Aussage über den Arbeitnehmer zu treffen.

(3) Die Erteilung des Zeugnisses in elektronischer Form ist ausgeschlossen.

Auszubildende - Berufsbildungsgesetz § 16 Zeugnis
(1) Ausbildende haben den Auszubildenden bei Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses ein schriftliches Zeugnis auszustellen. Die elektronische Form ist ausgeschlossen. Haben Ausbildende die Berufsausbildung nicht selbst durchgeführt, so soll auch der Ausbilder oder die Ausbilderin das Zeugnis unterschreiben.

(2) Das Zeugnis muss Angaben enthalten über Art, Dauer und Ziel der Berufsausbildung sowie über die erworbenen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten der Auszubildenden. Auf Verlangen Auszubildender sind auch Angaben über Verhalten und Leistung aufzunehmen.

Beamte - Bundesbeamtengesetz § 85 Dienstzeugnis
Beamtinnen und Beamten wird auf Antrag ein Dienstzeugnis über Art und Dauer der von ihnen wahrgenommenen Ämter erteilt, wenn sie daran ein berechtigtes Interesse haben oder das Beamtenverhältnis beendet ist. Das Dienstzeugnis muss auf Verlangen auch über die ausgeübte Tätigkeit und die erbrachten Leistungen Auskunft geben.

  1. Seite 1: Arbeitszeugnis: arbeitsrechtliche Grundlagen
  2. Seite 2: Arbeitszeugnis: formale und inhaltliche Richtlinien
  3. Seite 3: Zeugnisarten: qualifiziert, einfach, Ausbildung, Trainee, Volontariat, Werkstudent, Freelancer

Im Forum zu AZ

2 Kommentare

Erklärungsnot

WiWi Gast

Was sollte man denn erklären müssen? Einfach "hier wie gewünscht das Arbeitszeugnis". Wenn es da was zu erklären gibt, dann mach das kurz in der Email und biete ansonsten an, das Zeugnis gerne nochmal ...

9 Kommentare

Falsches Zeugnis Auslandspraktikum

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.03.2019: Das Risiko ist die Urkundenfälschung. Sowas kommt häufiger raus, als einem lieb ist. Das Unternehmen hat neben dem Risiko nichts von diesem „Deal“... ...

2 Kommentare

Bewerbung ohne aktuelle Arbeitszeugnisse

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 03.02.2019: Hast du in letzter Zeit die Stelle gewechselt bzw mehr Verantwortung bekommen? Das ist immer eine gute Begründung für ein Zwischenzeugnis. Quasi den Status Quo fes ...

7 Kommentare

Beurteilung meines Zeugnisses

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.02.2019: Warum auch. Der eine Satz wertet den Rest zwar ab....aber halt auf 2....was immer noch gut ist.. ...

9 Kommentare

Bewertung Arbeitszeugnis

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 29.01.2019: Doch ist es und ich hoffe, dass du nicht Personal studiert hast ;) An dem Zeugnis ist leider alles schlimm. Es ist eine Warnung vor dem TE, der hier durch gesc ...

5 Kommentare

Arbeitszeugnis ja/nein?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 26.11.2018: Nein, muss man nicht unbedingt können. Aber es ist einfacher reinzukommen und man sieht es häufig als erstes Praktikum. Bei den kleinen kenne ich mich leider ...

3 Kommentare

Werkstudentenzeugnis nachreichen?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 27.09.2018: Ja normal schon Ist halt doof wenn im Bewerbungsprozess dann nicht berücksichtigt wird , weil das eben noch fehlt. Schreib denen mal eine Mail, ob das geht ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema AZ

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Weiteres zum Thema Arbeitszeugnis

Der Kopf einer Frau mit kurzen Haaren und pinkem Lippenstift hinter einer verregneten Scheibe.

Arbeitszeugnis: Verschlüsselte Formulierung im Zeugnis

Was Formulierungen im Arbeitszeugnis wirklich bedeuten, ist vielen unklar. Der „geheime“ Code führt immer wieder zu Diskussionen und Klagen rund ums Thema Arbeitszeugnis. Was darf der Arbeitgeber, was nicht? Negative Formulierungen haben im Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat die Formulierung „kennengelernt“ bewertet und nicht als negativ eingestuft.

Eine Null und eine Drei aus schwarzen Punkten geschrieben.

Gesamtnote im Arbeitszeugnis: "befriedigend" als Leistungsbeurteilung im Zeugnis gut genug

Jeder hat nach der Beendigung eines Arbeitsverhältnis Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Formulierungen drücken in der Regel die Einstufung in ein Schulnotensystem aus. „Zur vollen Zufriedenheit“ ist mit der Note befriedigend gleichzusetzen. Das Bundesarbeitsgericht hat dies bestätigt. Entspricht das der Ansicht des Arbeitnehmers nicht, muss er darlegen, dass die Beurteilung unzutreffend ist.

Arbeitszeugnis: Arbeitgeber zu Dankes-Formulierungen nicht verpflichtet

Viele Arbeitnehmer finden in ihren Arbeitszeugnissen Dankes-Formulierungen und Glückwünsche für die weitere Zukunft. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat allerdings entschieden, dass der Arbeitgeber zu solchen Formulierungen denen persönliche Empfindungen vorrangehen nicht verpflichtet ist.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Freeware: Arbeitszeugnis-Generator

Der kostenlose Arbeitszeugnis-Generator ermöglicht die Erstellung detaillierter Arbeitszeugnisse nach Schulnoten, die sodann in ein Textverarbeitungsprogramm übernommen werden können.

Beliebtes zum Thema Bewerbung

Gap-Year-Programm 2019: Vier Jets fliegen synkron steil in den Himmel.

Praktika mit „Power“ bei Audi, Bain, FC Bayern & Deutsche Telekom

Der neue Karriere-Turbo für Spitzentalente mit Bachelorabschluss heißt „The Power of 4“. Gleich vier Praktika der Extraklasse vereint das gemeinsame Gap Year Programm von Audi, Bain, FC Bayern und Deutsche Telekom. Wer sich diese „Lücke“ im Lebenslauf nicht entgehen lassen will, kann sich für das nächste Gap Year bis zum 31. März 2019 bewerben.

Karriere-Event "women & work 2018" für Frauen.

Karriere-Event »women&work 2019« für Frauen

Das Karriere-Event »women&work 2018« ist Anlaufpunkt für Frauen, die etwas bewegen und ihre Karriere nicht dem Zufall überlassen wollen. Europas größtes Karriere-Event für Frauen findet am 4. Mai 2019 in Frankfurt am Main statt. Die Bewerbungfrist für die vorterminierten Vier-Augen-Gespräche ist der 30. April 2019,

Screenshot von der PDF-Datei zu Consulting Case-Interviews

Case Interviews: Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview

Was sind Case Interviews? Wo werden Case Interviews durchgeführt? Wie sind sie aufgebaut? Der Ratgeber der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners liefert interessante Tipps zur Vorbereitung auf Fallstudien im Consulting-Interview.

Screenshot Homepage karriere.mckinsey.de/event/perspektivwechsel

McKinsey Recruiting-Workshop »Perspektivwechsel« für Young Professionals

Wer schon erste Berufserfahrung mitbringt und Interesse an einem Quereinstieg in die Unternehmensberatung hat, ist beim Recruiting-Event „Perspektivwechsel“ von McKinsey & Company in Berlin genau richtig. Vom 5. bis 6. April 2019 geben McKinsey-Berater Einblick in ihren Berufsalltag und informieren über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Bewerbungsschluss ist der 11. März 2019.

Der Hafen von Alcudia auf Mallorca mit einigen Booten im Vordergrund.

Deloitte Consulting-Workshop »Ab in den Süden 2019« auf Mallorca

Bei dem Recruiting-Workshop »Ab in den Süden« von Deloitte Consulting haben Studierende der Wirtschaftswissenschaften vom 12.-14. April oder vom 10.- 12. Mai 2019 auf Mallorca Gelegenheit, sich spannenden Fallstudien zu strategischen Controlling- und Accounting-Themen zu stellen. Bewerbungsschluss ist der 17. März 2019 bewerben.

karrieretag Familienunternehmen 2019

23. Karrieretag Familienunternehmen 2019

Die Recruitingmesse Karrieretag Familienunternehmen findet diesjährig am 5. Juli 2019 bei der TRUMPF GmbH + Co. KG in Ditzingen statt. Insbesondere Studierende, Absolventen und Young Professionals der Informatik, Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften sind angesprochen. Auf dem 23. Karrieretag Familienunternehmen sind Inhaber und Top-Entscheider Deutschlands führender Familienunternehmen vertreten. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Mai 2019.

Ein dargestelltes Vorstellungsgespräch mit Holzfiruren an einem Schreibtisch in einem Raum.

Das Vorstellungsgespräch 1 - Die Serie

Authentizität und eine positive Einstellung sind die Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch. Doch auch auf die Details im Vorstellungsgespräch kann man sich vorbereiten. Wir zeigen euch wie.