DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

Termine

Neue Diskussionen

1 Kommentare

Simon Kuchen Reisetätigkeit

WiWi Gast

Hey, ich fange nächstes Jahr ein Praktikum bei Simon Kucher in Köln an und wollte mal fragen wie es bei denen mit Kundenbesuchen unter der Woche aussieht. Wäre nett wenn Leute die schon mal bei dene ...

1 Kommentare

Wechsel aus dem Referendariat in Trainee-Stelle

S1000RR

Hallo zusammen, kurz zu mir: Ich habe nach einer Speditionslehre 2015 das Studium der Wirtschaftspädagogik in Hohenheim ohne Abitur begonnen und 2020 mit dem Master abgeschlossen. Während meines S ...

4 Kommentare

Studium fortsetzen oder abbrechen?

Peter34

Liebes Forum! Ich habe ein Studium an einer FH absolviert (Diplom). Seitdem arbeite ich im ÖD auf einer E10 Stelle. Mit dieser Qualifikation könnte ich bis E12 vielleicht mit Glück auf E13 kommen. Nun ...

6 Kommentare

Einstieg bei MBB / Tier 2 mit eher untypischem Profil

Hallo zusammen, kurze Frage, ob Ihr Folgendes für realistisch/möglich haltet: Wunsch: Einstieg bei MBB oder Strategy&. Mir geht es nicht nur ums Gehalt aber ich fände es frustrierend, beim Big-4-G ...

4 Kommentare

ECM Ranking FFM

WiWi Gast

Wie siehts in diesem Bereich aus?

1 Kommentare

Activist Hedgefunds

WiWi Gast

Hallo, gerne möchte ich wissen, wie man einen Einstieg bei einem Activist Hedgefunds schafft. In Europa kenne ich nur Cevian, Knight Vinke & Teleios die Analysten nehmen. Elliott nimmt glaube ich n ...

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Neue Artikel

Wirtschaftsingenieur

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Österreich: Gericht erklärt PCR-Test für Corona-Diagnose als unzulässig

Wegweisendes Urteil: PCR-Test für Corona-Diagnose unzulässig

Ärzte bleiben der Goldstandard: Mit erstaunlich klaren Worten erklärt das Verwaltungsgericht Wien den PCR-Test als Infektionsnachweis für ungeeignet. Im Urteil vom 24. März 2021 beruft sich das Gericht dabei auf den Erfinder des PCR-Tests Kary Mullis, der seinen PCR-Test zur Diagnostik für ungeeignet hält und auf die aktuelle WHO-Richtlinie 2021 zum PCR-Test. Überdies warnt es bei fehlender Symptomatik vor hochfehlerhaften Antigentests. Insgesamt kritisiert das Gericht die unwissenschaftlichen Corona-Zahlen in Österreich. Recht bekam damit die FPÖ, die wegen einer im Januar 2021 in Wien untersagten Versammlung geklagt hatte.

Das neue WiWi-Stipendium von e-fellows.net bietet eine finanzielle Unterstützung von 600 Euro für ein Semester.

Wiwi-Stipendium von e-fellows.net

e-fellows.net bietet in Zusammenarbeit mit Unternehmen und WiWi-TReFF.de ein Stipendium für Studierende der Wirtschaftswissenschaften an. Das Wiwi-Stipendium beinhaltet Geldstipendien über 600 Euro für ein Semester. Im Sommersemester 2021 können sich Wirtschaftsstudierende bis zum 16. Mai 2021 bewerben und für das Wintersemester 2021/22 voraussichtlich ab Anfang Juli.

Wahlplakat der SPD von Martin Schulz zur Bundestagswahl 2017.

IW-Direktor Hüther: Wahlprogramm der SPD führt in ökonomische Sackgasse

Heute Nachmittag stellt die SPD ihr Wahlprogramm vor. Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) analysiert vorab die ökonomischen Folgen der Programmpunkte, die zu den Medien durchgesickert sind. IW-Direktor Michael Hüther sagt dazu: "Das SPD-Wahlprogramm listet links-sozialdemokratische Evergreens auf: Steuererhöhungen, Abkehr von der Agenda 2010, weg mit Hartz IV, Bürgerversicherung, Tempolimit. Das alles führt nicht nach vorn, sondern in eine ökonomische Sackgasse.”