DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.PM

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Hallo,

mich interessiert, wie die Arbeit in den o. g. Bereichen aussieht. Vielleicht hat jemand dort Erfarungen gesammelt und möchte diese mitteilen. Ich überlege im Moment, für welche Praktika ich mich in Zukunft bewerben soll. Ich habe einige Stellenanzeigen z. B. bei der Deutschen Bank, Commerzbank, Lazard Asset Management gefunden, die für mich interessant sein könnten.

Mich interessieren

  • Arbeitsalltag, wenn ihr selbst dort wart, wie war die Atmosphäre und das Team
  • Arbeitszeiten
  • Praktikumsgehalt
  • Gehalt nach Einstieg (gibt es fix und var. Bestandteile? Wovon hängen diese ab?)
  • Einstiegsmöglichkeiten (was wird gerne gesehen, welcher Bachelor, welcher Master gut)
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • und alles was ihr einem Unentschlossenem noch mit auf den Weg geben würdet :P
antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Schau dir die Erfahrungsberichte und die Brancheninfos auf www.financial-career.de an, sehr gute Seite!

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Muchas gracias, wirklich gute Seite.

Spezielle Erfahrungen von Unternehmen würden mich nach wie vor interessieren. Ich stehe kurz vor Abschluss des Bachelors und überlege noch welche Masterstudiengänge hier vorteilhaft wären.

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

So, ich hab grad ein 6 Monate Praktikum hinter mich gebracht und versuche den Einstieg in die Branche. Zuallererst sei gesagt, dass die Branche einen Umbruch erlebt und durchweg eher abgebaut wird.
Zu deinen einzelnen Fragen (kann nur für meine Bank sprechen, die ist aber die größte):

  • Arbeitsalltag, wenn ihr selbst dort wart, wie war die Atmosphäre und das Team

Hängt stark vom Unternehmen ab, denk ich mal. Ich hatte ein super Team, die Portfoliomanager, die ich kennengelernt hab (war nicht direkt im PM sondern einer übergeordneten Abteilung. hatte also eher mit den MDs und Seniors zu tun), waren fast ausnahmslos nett. dennoch ist es halt eine typische bank-atmosphäre, was heißt: aufpassen, was man sagt, mit wem man spricht, wie man sich verhält und kleidet, etc. Und es gilt immer das Leistungsprinzip.

  • Arbeitszeiten

Hängt von der Abteilung ab. Bei den Fixed Income Leuten ist das so 8/9 bis 18/18.30 mit 1h Mittagspause, die Aktienleute sind geringfügig länger da. Dann gibts so Abteilungen wie Cross-Asset, die bisschen länger im Büro sind. Übergeordnete Abteilungen wie meine (war beim Chief Investment Officer) sind auch öfter mal was länger da (19.30/20; in Ausnahmefällen wär ich auch bis 23 da). generell eigentlich relativ angenehm, >Schwankt zwischen 800 und 1500 denk ich mal. Weiß nicht, wie es so bei GS, LAZ, JPM aussieht, aber ich hab 1,5k gekriegt und denke, die anderen großen AMs dürften in ähnlicher Gegend liegen.

  • Gehalt nach Einstieg (gibt es fix und var. Bestandteile? Wovon hängen diese ab?)

Über AM Boutiquen weiß ich nix. Bei den Banken steigst du eigentlich nur als Trainee ein. Direkteinstiege gibts so gut wie nie. Per Tarifvertrag kommt man auf ~55k glaub ich, der Jahresbonus fällt nicht besonders hoch aus (ein Monatsgehalt oder so). Später, ab der zweiten Karrierestufe, ist man im AT. Bonus hängt immer von der Zielerreichung ab. Je höher die Karrierestufe, desto höher der maximale Bonus (0.5 bis 1x Jahresgehalt). Soweit ich weiß, gibt es für PMs keine direkte Erfolgsbeteiligung. Läuft alles über den Jahresbonus. Kann mich aber auch irren.

  • Einstiegsmöglichkeiten (was wird gerne gesehen, welcher Bachelor, welcher Master gut)

Sollte eine der guten Unis sein (Stichwort Targetuni). Gern gesehen ist, wenn man quantitativ was drauf hat und Makro-Verständnis mitbringt. VWL ist zB keine schlechte Wahl. Voraussetzung für einen Einstieg (bzw Trainee) ist ein Praktikum bei der entsprechenden Bank.

  • Entwicklungsmöglichkeiten

Normalerweise zahlen die Banken den CFA. Weiß allerdings nicht, ob die das noch lange machen, da die alle Kosteneinsparungsprogramme fahren.

Sonstige Tipps:
Wie gesagt, auf jeden Fall Praktikum machen und dort netzwerken. Ohne Empfehlung von deinem Chef hat man sehr schlechte Karten. Sehr früh bewerben für die Traineeprogramme. Am besten, sobald das Fenster aufgeht, was meistens im Herbst ist (um September rum). Zurzeit werden Frauen bevorzugt eingestellt.

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Danke für die Infos.
"Frauen werden bevorzugt eingestellt" habe ich bei der DekaBank so ähnlich gelesen ... finde ich schon grenzwertig.

Ich werde mich für Praktika mal bewerben. Über Tipps zum VG würde ich mich noch freuen.

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

gibts im Asset Management eigentlich auch Leqaue Tables wie man sie aus dem IB kennt? Oder anders gefragt: was sind die Topadressen? Vor allem auch kleinere & "elitärere" Adressen, die evtl nicht jeder kennt?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum Asset Management/Portfoliomanagement Vorstellungsgespräch

Kann jemand etwas zu Vorstellungsgesprächen sagen (für ein Praktikum)? Wie viel Fachwissen wird da erwartet?

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum Asset Management/Portfoliomanagement Vorstellungsgespräch

Lounge Gast schrieb:

Kann jemand etwas zu Vorstellungsgesprächen sagen (für ein
Praktikum)? Wie viel Fachwissen wird da erwartet?

push!

Des Weiteren: Wie sieht es aus mit Anforderungen für ein Praktikum? Zählen nur Schwerpunkte, oder ist z.B. auch ein Schnitt von

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum Asset Management/Portfoliomanagement Vorstellungsgespräch

Wahrscheinlich werden wohl auch deine Noten zählen.

Verlangt von so einem Forum doch nicht antworten auf spezifische Fragen, die euch nur eine Bewerbung beantworten kann.

Lounge Gast schrieb:

Lounge Gast schrieb:

Kann jemand etwas zu Vorstellungsgesprächen sagen (für ein
Praktikum)? Wie viel Fachwissen wird da erwartet?

push!

Des Weiteren: Wie sieht es aus mit Anforderungen für ein
Praktikum? Zählen nur Schwerpunkte, oder ist z.B. auch ein
Schnitt von

antworten
WiWi Gast

Re: Praktikum Asset Management/Portfoliomanagement Vorstellungsgespräch

Ich glaube du hast die Frage des Vorposters nicht verstanden. Da sollten Erfahrungen geschildert werden.

Lounge Gast schrieb:

Wahrscheinlich werden wohl auch deine Noten zählen.

Verlangt von so einem Forum doch nicht antworten auf
spezifische Fragen, die euch nur eine Bewerbung beantworten
kann.

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

AuM und NNM sind hier wichtige Kennzahlen. Da ist dann noch zwischen Assetklasse zu unterscheiden, auf Schwellenlaender Portfolio gibt's mehr zu verdienen als auf Bundesanleihen Portfolios.

Grundsaetzlich sehr schwieriger Einstieg fuer unerfahrene Absolventen und bedingt durch guenstigere Loesungen im Rahmen von Pensionskassen etc. durch Produkte wie ETFs kann teils auf Research verzichtet werden.

Quantitativ sollte man keine 0 sein und sich im klaren darueber sein, dass die Performance sehr gut jeden Tag gegenueber der Benchmark abgelesen werden kann und wenn's mal nicht laeuft ganze Teams von heute auf morgen die Strasse gesetzt werden, weil die keinen Mehrwert liefern.

antworten
WiWi Gast

Interview-Fragen Asset Management/Portfoliomanagement, Erfahrungen

Bin der Poster vom 19.3.

Generell braucht man vor Interviews für Praktika nicht zu viel Angst haben. Keiner erwartet jemanden, der schon alles weiß. Aber ein grobes Wirtschaftliches Verständnis/Denken wird natürlich vorausgesetzt.

Was sind die aktuellen Themen (anstehende Zinserhöhung in den USA, Griechenland, etc)?

Wie beeinflussen Zinsen die Währungen?

Was sind die wichtigsten Anlageklassen?

Wo stehen die wichtigsten Wirtschaftskennzahlen und wie haben sie sich in letzter Zeit bewegt (nicht zwingend genaue Zahlen, aber man sollte schon wissen, wo der Dax ungefähr liegt und wie er sich die letzte Zeit bewegt hat)?

Je nach Fachbereich kann es dann nochmal bisschen ins Detail gehen (für Aktien zB Fragen zu Bewertung, bei Renten zB Fragen zu Duration). Aber wenn man Sachen nicht weiß, ist das auch nicht sofort ein Beinbruch.

Noten werden im Interview weniger diskutiert, da wird schon vorher ausgesiebt. Bei den großen Adressen wird schon auf den Namen der Uni geachtet und auf einen gewissen "Mindestschnitt". So zumindest mein Eindruck von den Leuten hier. Schwerpunkte können von Interesse sein, aber eher so als zusätzliches Gesprächsthema im Interview. Viel geachtet wird auf Personal Fit.

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Research Analyst/Associate, Gehalt

Hat jemand aktuelle Infos zu Gehältern? Womit kann man bei verschiedenen Häusern rechnen (in Deutschland), wenn man als Analyst/Associate im Research anfängt? Wie hoch sind Boni?

Also ich denke an DeAWM, Deka, Union Inv, Allianz, Pioneer, Franklin Templeton, Assenagon und sonstige Fondsanbieter interessieren mich, nicht Private Wealth Management

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Bei der DeA(W)M gibts kein eigenes Research-Department bzw Research wird, soweit nötig, größtenteils im Portfoliomanagement selbst gemacht. Ansonsten wird externes Research (u.a. aus dem Bereich Markets) verwendet.

Die Union hat eine eigene Abteilung soweit ich weiß. Gehaltsmäßig liegt man anfangs gleichauf mit allen anderen im Frontoffice (Tarif halt). Allerdings es ist, vermute ich mal, später schwieriger, mit den PM-Kollegen in Sachen Fixgehalt und Bonus mitzuhalten, da man halt nicht aktiv Geld reinholt.

Einstieg dürfte bei den meisten relativ einheitlich zwischen 55k-65k liegen, Boni sind sehr überschaubar (nen Monatsgehalt). Von den kleineren Boutiquen habe ich keine Ahnung, denke aber mal, dass da nicht großartig viel anders gezahlt wird.

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Wir wollen als Firma sehr viele Kandidaten/innen interviewen, um eine große Auswahl zu haben. Das würde aber teuer, wenn wir für alle Bewerber/innen die Fahrtkosten, ggf. Übernachtungskosten und Verpflegung bezahlen müssten.

  • Ist es möglich, dies zu verweigern, also keine Vorstellungskosten zu bezahlen?
  • Ist das im Asset Management bei einem Bewerbungsgespräch üblich?

Vielen Dank für die Antwort

Mit freundlichen Grüßen

antworten
WiWi Gast

Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Hau ab mit deinem Getrolle.

WiWi Gast schrieb am 13.11.2017:

Wir wollen als Firma sehr viele Kandidaten/innen interviewen, um eine große Auswahl zu haben. Das würde aber teuer, wenn wir für alle Bewerber/innen die Fahrtkosten, ggf. Übernachtungskosten und Verpflegung bezahlen müssten.

  • Ist es möglich, dies zu verweigern, also keine Vorstellungskosten zu bezahlen?
  • Ist das im Asset Management bei einem Bewerbungsgespräch üblich ?

Vielen Dank für die Antwort

Mit freundlichen Grüßen

antworten

Artikel zu PM

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Tipps für den erfolgreichen Weg zum Praktikum

Ein Holzweg führt über eine Wiesenlandschaft Richtung Meer.

Praktika sind zurecht ein fester Bestandteil im Studium geworden. Über 30 Prozent der Akademiker finden ihren beruflichen Einstieg über Kontakte, die sie im Praktikum geknüpft haben. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Praktikum und welcher Zeitraum sollte dafür eingeplant werden?

Antworten auf Re: Asset Management/Portfoliomanagement Erfahrungen, Arbeitsalltag, Gehalt

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Diskussionen zu PM

Weitere Themen aus Praktikum & Co.