DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg als BachelorDH

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

Autor
Beitrag
Enanta

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

Hey Leute,

Ich habe über den zweiten Bildungsweg mein Fachabitur nachgeholt, habe jetzt eine Zusage für ein Duales Studium vorliegen, bei einem Betrieb, der mir sehr zusagt. Ich bin kompletter Quereinsteiger, da ich von der Sportbranche in die IT wechseln werde. (Service-, Projektmanagement und Consulting). Nun steht in dem Vertrag auch, dass "das einheitliche Einstiegsgehalt nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung xx € beträgt.". Ist dieses Einstiegsgehalt in trockenen Tüchern, wenn ich den Vertrag jetzt unterschreibe? Oder kann ich, wenn ich das Studium erfolgreich abgeschlossen habe, dieses Gehalt nochmal verhandeln? Ich werde während des Studiums natürlich mit Leistung glänzen und mir diese Verhandlungsbasis auch aufbauen, aber mein Dad war der Meinung, dass das Einstiegsgehalt niedrig sei.

Er denkt halt daran, dass ich dann schon 28 Jahre alt bin und momentan quasi das Gleiche verdiene. Meiner Meinung nach vergisst er aber, dass ich kompletter Neueinsteiger bin und ich ja noch keine Erfahrung in dem Bereich habe. Wobei ich auch der Meinung bin, dass man mit guter Leistung auf jeden Fall verhandeln kann.

Danke für eure Antworten.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

niemals mit dieser klausel unterschreiben !

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

I.d.R erhalten Dualis einen befristeten Arbeitsvertrag für 3 Jahre. Zumindest ist das bei Dax30 bzw. Konzern allgemein so. Was wäre das denn für eine Stelle?

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

Grundsätzlich ist das nicht verhandelbar, denn der Arbeitgeber legt fest, wie er die Stelle bezahlen will und nur er. Vielleicht gibt es aber eine Spanne bei dieser Stelle. Die kannst du vielleicht ausreizen. Wenn nicht, musst du halt nehmen, was es gibt oder wechseln und dein Glück auf dem freien Markt versuchen.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2021:

I.d.R erhalten Dualis einen befristeten Arbeitsvertrag für 3 Jahre. Zumindest ist das bei Dax30 bzw. Konzern allgemein so. Was wäre das denn für eine Stelle?

3 Jahre sind nicht möglich

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

WiWi Gast schrieb am 07.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 06.03.2021:

I.d.R erhalten Dualis einen befristeten Arbeitsvertrag für 3 Jahre. Zumindest ist das bei Dax30 bzw. Konzern allgemein so. Was wäre das denn für eine Stelle?

3 Jahre sind nicht möglich

Das stimmt definitiv nicht für die Allgemeinheit der DAX30. Ich konnte selbst zwischen drei DAX30 auswählen und befinde mich gerade in der Übernahmeplanung. Bei keiner wurde so eine Klausel integriert. Derzeit kann ich mich einfach auf Stellen im internen Stellenportal und Stellen extra für duale Studenten bewerben. Das Gehalt weicht dabei entsprechend der Eingruppierung und Standort leicht voneinander ab.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

Steht im Vertrag, dass du dich verpflichtest nach dem Studium dort anzufangen? Wenn das nicht ein Top Notch Unternehmen ist, würde sowas auch nicht unterzeichnen.

antworten
Enanta

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

WiWi Gast schrieb am 07.03.2021:

Steht im Vertrag, dass du dich verpflichtest nach dem Studium dort anzufangen? Wenn das nicht ein Top Notch Unternehmen ist, würde sowas auch nicht unterzeichnen.

Entweder ich zahle die Kosten für das Duale Studium zurück oder zwei Jahre im Unternehmen arbeiten. Aber pro gemachten Monat verringert sich auch die zurückzuzahlende Summe.

antworten
Enanta

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2021:

I.d.R erhalten Dualis einen befristeten Arbeitsvertrag für 3 Jahre. Zumindest ist das bei Dax30 bzw. Konzern allgemein so. Was wäre das denn für eine Stelle?

Im Bereich SAP/IT-Consulting/Service-Management.

antworten
Enanta

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

WiWi Gast schrieb am 06.03.2021:

niemals mit dieser klausel unterschreiben !

Warum genau nicht? Ich habe von 5 Unternehmen Verträge erhalten und bisher ist diese Klausel bei jedem Vertrag dabei gewesen, sogar bei den Großen.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

Zumindest bei großen Konzernen sind Gehaltsverhandlunge gerade für Einsteiger ein hartnäckiges Märchen. Es gibt eine Systematik hinter den Gehältern und zu 95 % steht vorher fest was du bekommst. Beim Rest ist der Spielraum minimal.

Und selbst ohne diese Klausel denke ich nicht, dass dir dein Arbeitgeber mehr zahlen würde, wenn das das Gehalt ist, dass Absolventen des dualen Studiums bekommen.

Die wichtigsten Fragen für deine Entscheidung:

  • Verpflichtest du dich nach dem dualen Studium eine gewisse Zeit bei diesem Arbeitgeber zu bleiben? Wenn nicht könntestdu dir nach dem Abschluss immer noch einen besser bezahlten Job suchen. Wenn doch musst du dir überlegen ob du mit dem Gehalt zufrieden bist.
  • Wie erwartest du die Gehaltsentwicklung nach dem Einstieg? Einstiegsgehälter sind nicht alles, die Entwicklung danach ist oft wichtiger.
  • Hast du andere, bessere Angebote oder siehst die realistische Chance sie zu bekommen?
antworten
Enanta

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

WiWi Gast schrieb am 07.03.2021:

Zumindest bei großen Konzernen sind Gehaltsverhandlunge gerade für Einsteiger ein hartnäckiges Märchen. Es gibt eine Systematik hinter den Gehältern und zu 95 % steht vorher fest was du bekommst. Beim Rest ist der Spielraum minimal.

Und selbst ohne diese Klausel denke ich nicht, dass dir dein Arbeitgeber mehr zahlen würde, wenn das das Gehalt ist, dass Absolventen des dualen Studiums bekommen.

Die wichtigsten Fragen für deine Entscheidung:

  • Verpflichtest du dich nach dem dualen Studium eine gewisse Zeit bei diesem Arbeitgeber zu bleiben? Wenn nicht könntestdu dir nach dem Abschluss immer noch einen besser bezahlten Job suchen. Wenn doch musst du dir überlegen ob du mit dem Gehalt zufrieden bist.
  • Wie erwartest du die Gehaltsentwicklung nach dem Einstieg? Einstiegsgehälter sind nicht alles, die Entwicklung danach ist oft wichtiger.
  • Hast du andere, bessere Angebote oder siehst die realistische Chance sie zu bekommen?

Nein die Verpflichtung ist, entweder 2 Jahre dort zu arbeiten oder die Studienkosten zurückzuzahlen. Allerdings reduziert sich der Rückzahlungsbetrag auch Monat für Monat. Ich bin ansich mit dem Gehalt zufrieden, da es ja erst das Einstiegsgehalt ist. Ich werde sehr hart arbeiten, um ein höheres Gehalt zu rechtfertigen.

Die Gehaltsentwicklung bei der Firma ist eher so semi, wenn man kuunuunu glauben schenken kann. Konkurrenzfirmen bezahlen bisschen besser, allerdings wurde ich bei denen nicht angenommen, da die nur IT-Studiengänge angeboten haben und da habe ich zu wenig Vorkenntnisse für-

Ich habe auch andere Zusagen, da sagt mir das Thema aber nicht zu. Ich habe jetzt 3 Jahre eine Ausbildung gemacht, in der ich nicht zufrieden war, daher mache ich das Duale Studium auch. Aber ich will diesmal in eine Branche, in der ich auch Spass haben werden.
Andere Gespräche habe ich die nächste Woche noch ausstehend, allerdings bin ich bei der Firma mit der Klausel sonst echt komplett zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

Mit Berufsanfängern verhandelt man nicht. Das sind Wunschträume von Studenten hier, wie sie sich die Wirklichkeit gerne vorstellen. So ist sie aber nicht.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

By the way, derartige klauseln sind normalerweise ungültig.
d.h. meines wissens nach kannst du dich nach dem Dualen studium auch einfach woanders bewerben.

antworten
WiWi Gast

Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

WiWi Gast schrieb am 08.03.2021:

By the way, derartige klauseln sind normalerweise ungültig.
d.h. meines wissens nach kannst du dich nach dem Dualen studium auch einfach woanders bewerben.

Gilt auf jeden Fall für die DHBW - wenn man beispielsweise beim Finanzamt Dual studiert, muss man auch nen 5-stelligen Betrag zurückzahlen...

antworten

Artikel zu DH

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Duales Studium an zehn Hochschulen für Qualitätsnetzwerk ausgewählt

Zukunft machen

Zehn Hochschulen haben mit ihrem Konzept für ein Duales Studium die Jury überzeugt und werden in das »Qualitätsnetzwerk Duales Studium« des Stifterverbandes aufgenommen. Für die Durchführung ihrer Vorhaben erhalten die Hochschulen jeweils 30.000 Euro.

IAQ-Studie: Dual studieren im Blick

Cover IAQ-Report 2012-03

Duale Studiengänge haben sich in Deutschland etabliert. Junge Menschen können dabei ihre berufliche und akademische Ausbildung kombinieren. Der aktuelle Report des Instituts Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen nimmt den vergleichsweise neuen Bildungsweg in den Blick.

Duales Studium weiterhin voll im Trend

Verzahnung von Berufsausbildung und Hochschulausbildung

Das duale Studium bleibt auf Wachstumskurs. Im Jahr 2012 verzeichnete die Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) rund 64.000 duale Studienplätze für die Erstausbildung.

ausbildungplus.de - Datenbank für duale Studiengänge

Screenshot Homepage ausbildungplus.de

AusbildungPlus" ist ein Projekt des Bundesinstituts für Berufsbildung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. "Herzstück" ist eine Datenbank, die bundesweit über duale Studiengänge und Zusatzqualifikationen in der dualen Berufsausbildung informiert.

Absolventen dualer Studiengänge sind heiß begehrt

Duales Student in der Ausbildung

Glänzende Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge: In einer Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) gaben 45 Prozent der Unternehmen an, alle dual Studierenden in ihrem Betrieb nach Abschluss des Studiums zu übernehmen.

Duale Studiengänge immer beliebter

Zwei junge Frauen oder Studentinnen mit Rücksäcken.

Die Beliebtheit dualer Studiengänge nimmt weiter zu: 2010 stieg das Angebot an dualen Studiengängen in Deutschland um 12,5 % und damit um mehr als das Dreifache höher als im Vorjahr. Dies sind Ergebnisse einer Auswertung der Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung.

Duales-Studium: Ausbildung und Studium zugleich

Screenshot Homepage duales-studium.de

Ein Duales-Studium ist Ausbildung und Studium zugleich. Es verbindet die umfassende wissenschaftliche Lehre der Hochschule mit der frühen Praxiserfahrung oder gar einer Ausbildung in einem Betrieb.

Auslandspraktikum für Studenten an Berufsakademien

New-York, Freiheitsstatur,

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Förderprogramm ermöglicht eine zehnwöchige bis sechsmonatige fachbezogene Tätigkeit in einem ausländischen Unternehmen.

IBM-Studie: Karrierechancen von Absolventen im Vergleich

Gute Karrierechancen für Absolventen praxisnaher Studiengänge laut einer IBM-Studie

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Antworten auf Einstiegsgehalt nach Dualem Studium verhandelbar?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Diskussionen zu DH

Weitere Themen aus Berufseinstieg als Bachelor