DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgrundlagenBewerbungsberater

Literatur-Tipp: Bewerben wie ein Profi

Das optimale Trainigsprogramm vom Anschreiben bis zur Einstellung

Bewerbung Bewerben Profi
Systematisches Trainingsprogramm
Um mit seiner Bewerbung Erfolg zu haben, muss man sowohl seine Unterlagen als auch sich selbst optimal präsentieren. Gerade in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sollte man mehr bieten können als seine Mitbewerber, um den angepeilten Traumjob zu bekommen. Der renommierte Autor Horst H. Siewert zeigt in Bewerben wie ein Profi anhand eines systematischen Trainingsprogramms mit vielen Beispielen und Übungen, wie man eine überzeugende Bewerbung verfasst und im Vorstellungsgespräch mit den richtigen Antworten wichtige Punkte sammelt.

Darüber hinaus behandelt der Band Themen wie
  1. Seite 1: Systematisches Trainingsprogramm
  2. Seite 2: Ratgeber auf Erfolgskurs
  3. Seite 3: Aus dem Inhalt
  4. Seite 4: Fazit

Im Forum zu Bewerbungsberater

1 Kommentare

Praktikum im Bereich Financial Services Risikomanagement bei KPMG

fullbright1

Hallo allerseits, ich studiere zurzeit im 5. Semester Wirtschaftsmathematik und habe mich bei KPMG für ein Praktikum über eine Initiativbewerbung für den Bereich Financial Services - Risikomanagement ...

2 Kommentare

Allianz Global Investors

WiWi Gast

Hängt vom Team ab. Habe mich damals mit deutschen Unterlagen auf eine englische Ausschreibung beworben und das Praktikum bekommen ;). Wohin soll es gehen? WiWi Gast schrieb am 18.11.2017: ...

5 Kommentare

Networking 101

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.11.2017: Nur dass die vom TE beschriebene Art des Networkings sicherlich nicht zu einem guten und belastbaren beruflichen Netzwerk führt. Der Prozess da ist nur tauglich um ...

7 Kommentare

Frustration im Bewerbungsprozess

WiWi Gast

Na, wenn selbst nach dem Probearbeiten keine Rückmeldung kommt, dann wird das wohl ehr an dir liegen oder an deiner Person. Hast du denn irgendwelche negativen Eigenschaften? Oder wie sieht es mit dei ...

4 Kommentare

Zwischenzeugnis bewerten

WiWi Gast

Bitte nochmal Feedback zu meinen kleinen Korrekturen (in fett) DANKE DANKE!!! Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen, sowie Förderern (da Kundenkontakt sehr wichtig ist!)ist stets (stat ...

8 Kommentare

M&A Praktikum HSBC DUS Excel

WiWi Gast

Du hast kein Leben oder? WiWi Gast schrieb am 11.11.2017:

2 Kommentare

Q_PERIOR Consultant Programm Interview Erfahrungen?

WiWi Gast

Weiss von einem Case, in dem man mit nem Entity Model ein Unternehmen darstellen muss und Prozessschnittstellen und Optimierungspotenziale erläutern soll (auf Englisch)

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bewerbungsberater

Weiteres zum Thema Bewerbungsgrundlagen

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback