DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsunterlagenBewerbungsfoto

Das Bewerbungsfoto - Bitte lächeln!

Das Bewerbungsfoto ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg einer Bewerbung. Es prägt das erste »Bild« des Bewerbers. Doch wie zaubert man im richtigen Moment ein Lächeln herbei? Ein paar einfache Tipps helfen auf dem Weg zur freundlichen Ausstrahlung auf dem Bewerbungsfoto.

Ein Fotograf mit dunkler Jacke hält sich eine Canonkamera vor das Gesicht.

Tipps für das Bewerbungsfoto - Bitte lächeln!
Auf einem Bewerbungsfoto gilt es vor allem, vertrauenswürdig und sympathisch zu erscheinen. Das ist oft leichter gesagt als getan. Dennoch kann man die eigene Ausstrahlung auf dem Bewerbungsfoto durchaus beeinflussen.

Bewerbungsfoto Tipps LächelnFreundlichkeit
Eine freundliche und zugleich seriöse Ausstrahlung kommt immer an. Daher solltest du einen professionellen Fotografen aufsuchen, der aus dir ein gewinnendes Lächeln hervorzaubert. Dass ihm das schwerlich gelingen wird, wenn dein Partner gerade Schluss mit dir gemacht hat oder du mitten in der Prüfungskrise steckst, versteht sich von selbst.

Tipps:

Professionelle Bewerbungsfotos
Am Bahnhof ist es zwar billiger, aber: Fotos aus dem Automaten sind ein absolutes K.o.-Kriterium. Dasselbe gilt für Freizeit- und Urlaubsfotos. Gib lieber ein paar Euro mehr aus bei einem professionellen Fotografen aus, der mindestens 20, besser 30 Bilder macht und dir einen oder zwei Kontaktbögen zur Verfügung stellt, aus denen du die jeweils benötigten Fotos nachbestellen kannst.

Kleidung
Ein Profi lässt dir genügend Zeit, zwischendrin die Garderobe zu wechseln. Ruhig mehrere Outfits und bei den Männern auch Kravatten mitnehmen! Dann hast du genügend Auswahl, um bei den Bewerbungen variieren zu können, je nach dem Unternehmen, bei dem du dich bewirbst. Die Kleidung sollte dem zukünftigen Arbeitgeber angemessen gewählt werden. Wenn es sich nicht gerade um eine innovative Werbeagentur handelt, ist eher ein dezent-klassischer Stil zu bevorzugen. Für die Damen gilt: Dezentes Makeup ist erlaubt, ein tiefer Ausschnitt nicht.

Farbe oder schwarzweiß?
Da sind die Meinungen geteilt. Wir empfehlen: schwarz-weiß. Damit kommt man häufig besser rüber, weil Hautunreinheiten und ähnlich unappetitliche Dinge auf diese Weise gnädig überdeckt werden.

Frisur
Auch das Geld für den Friseur ist gut angelegt. Aber: Nicht gleich vom Styling durchstarten zum Fotografen, wenn die Birne noch komplett trockenhauben-verstrahlt ist.

Tipps:
Wer sich im Examen rechtzeitig arbeitslos meldet, kann sich Bewerbungskosten, darunter auch die Kosten für Bewerbungsfotos, vom Arbeitsamt erstatten lassen. Wie das geht, erfährst du hier. - Wie du deine Bewerbungsfotos fit machst für eine Online-Bewerbung, verraten wir dir hier.

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Das Bewerbungsfoto - Bitte lächeln!

Hallo zusammen,

wer hat bisher gute Erfahrungen mit den kostenlosen Bewerbungsfotos von www.job-apps.de gemacht?

antworten
WiWi Gast

Kündigung brauche Hilfe :-(

Hallo
Ersmal ein paar Eckdaten
Ich möchte zum 31.01.12 kündigen.
In meinem vertrag steht:
Für beide Seiten gilt eine Kündigungsfrist von 1 Monat zum Monatsende.
Bis wann müßte sie beim Arbeitgeber sein und könnte ich sie auch früher z.B. morgen schon schicken?
Würde es reichen sie an die Filiale zu schicken, oder besser an die Zentrale/ Personalabteilung?
Da ich krank geschrieben bin möchte ich sie nicht persönlich abgeben, sondern sie per Einschreiben mit Rückschein schicken.
Bitte um Tips die mir weiterhelfen.
Danke

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Bewerbungsfoto

Studie Anonyme Bewerbungen

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Weiteres zum Thema Bewerbungsunterlagen

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Facebook Headquater Menlo Park

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Studie Anonyme Bewerbungen

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback