DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
GehaltsrechnerGehaltsrechner

Freeware: Gehaltsrechner »PC-Gehalt 2011«

Der Gehaltsrechner »PC-Gehalt 2011« darf als Freeware kostenlos genutzt werden und bietet eine Fülle von Berechnungsmöglichkeiten.

Vermögensstruktur: Geld, Aktien, Anleihen, Gold

Freeware: Gehaltsrechner »PC-Gehalt 2011«
Das deutsche Steuerrecht besteht fast nur aus Sonderregelungen. Wer sein Gehaltsabrechnung etwas genauer nachprüfen oder seine Gehaltsansprüche vor einer Bewerbung beispielsweise bei Teilzeitarbeit, Entgeltumwandlung oder Direktversicherung berechnen möchte, sollte auf eine Gehaltsrechner-Software zurückgreifen.

Ein interessantes Programm für Arbeitnehmer und Arbeitgeber ist der Gehaltsrechner »PC-Gehalt 2011«. Der Gehaltsrechner darf als Freeware von allen, die nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, kostenlos genutzt werden und bietet eine Fülle von Berechnungsmöglichkeiten. Der Gehaltsrechner  wurde ursprünglich für den öffentlichen Dienst zur Berechnung der Gehälter von Beamten und Tarifbeschäftigten des Bundes, der Länder und Gemeinden mit Darstellung des Arbeitgeberaufwands entwickelt und enthält alle dafür erforderlichen Sonderfunktionen. Er kann aber auch für fast alle anderen Arten von Gehaltsberechnungen verwendet werden. Das Programm ist Freeware, solange die Tariftabellen für den öffentlichen Dienst nicht installiert sind. In diesem Zustand darf es zeitlich unbefristet benutzt werden. Alle Funktionen für die Berechnung und Verwaltung von Gehältern sind uneingeschränkt funktionsfähig.

Funktionen

Das Programm enthält zudem Verweise auf die anzuwendenden Vorschriften in mehr als 6000 Seiten im Internet. Die Erweiterung der Lizenz für die Berechnung der Gehälter im öffentlichen Dienst ist für Privatpersonen in der Version 2011 kostenlos und kostat für Dienststellen 75,- Euro.

http://www.pc-gehalt.de
   

Im Forum zu Gehaltsrechner

16 Kommentare

5300 EUR Steuerrückerstattung bei 62k?

WiWi Gast

Hallo, laut Steuerrechner aus dem Internet bekomme ich 5300 EUR Steuerrückerstattung, was mir ein wenig viel vorkommt. Meine Daten die ich in den Rechner eingeben sollte: Verheiratet, 62.000 EUR B ...

6 Kommentare

Gehaltsrechner: Brutto / Netto

WiWi Gast

Hallo, steige bald ins Berufsleben ein und habe ein Problem, mein Budget für Wohnung, Auto usw. zu berechnen. Die Gehaltsrechner im Internet scheinen auch nicht gerade mit der Realität übereinzustimm ...

5 Kommentare

Gehalt Zusammensetzung

WiWi Gast

Hallo zusammen, die folgende Frage bezieht sich auf die Beratungsbranche: habe eine Frage bezüglich des Gehalts. Z. B. Im Gespräch wird ein Gehalt von 40k vereinbart. (das entspräche dann 40/12=3,3k p ...

9 Kommentare

Erstes Gehalt

WiWi Gast

Hallo liebe Forumteilnehmer, ich hab mal eine interessante frage und hoffe hier gute Antworten zu bekommen. Ich stehe seit dem 16. April in einem Arbeitsverhältnis und habe jetzt die erste Abrechnung ...

1 Kommentare

Brutto-Netto-Gehaltsplaner im Netz

WiWi Gast

Sehr geehrte Damen und Herren, es überrascht mich doch, das ein Heft wie Focus einen Gehaltsplaner hat, der lückenhaft ist. Sie müßten doch wissen, das es bei einem Verdienst von 400,- bis 800,- ¤ di ...

11 Kommentare

Wann bzw. in welchen Abständen geht ihr in Gehaltsverhandlungen

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich hab nach meinem Master in einer KMU im operativen Einkauf angefangen um den Einstieg in den Einkauf zu schaffen. Nach knapp über einem Jahr bin ich jetzt auch in den technischen E ...

2 Kommentare

Jahresgespräch - Mehr Gehalt und/oder Entfristung fordern?

WiWi Gast

Hallo, Ich bin seit 2 Jahren im gleichen Unternehmen und habe einen Vertrag mit 3 Jahren Befristung, d.h. mein Vertrag geht noch 1 weiteres Jahr. In einem Monat habe ich das Jahresgespräch mit meine ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Gehaltsrechner

Weiteres zum Thema Gehaltsrechner

Beliebtes zum Thema Gehalt

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

StepStone Gehaltsreport 2017: Was Fach- und Führungskräfte mit Wirtschaftsstudium verdienen

In Deutschland verdienen Fachkräfte und Führungskräfte durchschnittlich 57.100 Euro. Akademiker verdienen im Schnitt 37 Prozent mehr. Mit einem Wirtschaftsstudium beträgt das Brutto-Jahresgehalt inklusive variablem Anteil in "BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften" im Schnitt 65.404 Euro, in Wirtschaftsinformatik 68.133 Euro und in Wirtschaftsingenieurwesen sogar 70.288 Euro.

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

OECD-Datenbank zu Wohnkosten in Deutschland

Die Deutschen geben rund 20 Prozent ihres Einkommens für die Miete oder Hypotheken aus. Damit liegen die Wohnkosten in Deutschland im OECD-Schnitt. Schwerer belastet sind einkommensschwache Haushalte, die rund 27 Prozent ihres Einkommens für Mieten aufwenden müssen. Die interaktive OECD-Datenbank zu Wohnkosten veranschaulicht im Ländervergleich die Unterschiede in Eigentum vs. Miete, Wohnverhältnisse, Wohngeld und sozialer Wohnungsbau.

Feedback +/-

Feedback