DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.Amazon

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Autor
Beitrag
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Ist es wertvoll Amazon im Lebenslauf zu haben oder lieber ein DAX30 Unternehmen ?

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

DAX40 > Amazon

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

kann man pauschal überhaupt nicht beantworten. wenn du software engineering oder AI research machst, dann offensichtlich amazon. aber auch nur, wenn du da auch in der entsprechenden abteilung sitzt. um welche sparte / welches studienfach soll es denn gehen?

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Meiner Meinung nach nur ca. 10-15 der DAX Unternehmen > Amazon

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 27.12.2021:

DAX40 > Amazon

+1

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Amazon ist aber Marktführer mit großen Abstand im Marketplace, Direktvertieb, FBA, Searchengine usw...

Bei Siemens, Alstom, Daimler usw. ist der Abstand nicht so groß.
Gerade Zarlando hat gerade mal ein Bruchteil des Marktanteils von Amazon.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Hängt von der Abteilung und dem was du da machst ab. Wenn es etwas ist, für dass das Unternehmen auch besonders bekannt ist, dann gehe zu dem, ansonsten ist das wumpe.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 26.12.2021:

Ist es wertvoll Amazon im Lebenslauf zu haben oder lieber ein DAX30 Unternehmen ?

Lass mich raten: Du bist noch Student und weißt nicht wo du jetzt dein Praktikum machen sollst?
Allerdings spricht das nicht gerade für dich, wenn du eine so wichtige Entscheidung so vereinfachst und dabei auch noch Hilfe brauchst. Sind dir die Tätigkeiten, die Eindrücke aus den Vorstellungsgesprächen und die Bezahlungsunterschiede denn sowas von egal, dass du nur auf den Namen im Lebenslauf wert legst?

Vor allem ist dieses Kriterium auch total subjektiv, da es hierauf einfach keine eindeutige Antwort gibt und vom jeweiligen Personaler/Vorgesetzten abhängt. Von daher macht die Frage so eigentlich gar keinen Sinn.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Lediglich im SW Core Engineering und AWS sehe ich AMZ > Dax40. Ansonsten definitiv Dax40 > AMZ.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 27.12.2021:

Meiner Meinung nach nur ca. 10-15 der DAX Unternehmen > Amazon

Alle Autobauer, Infineon, Munich Re und Airbus 》Amazon

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Meiner Meinung nach nur ca. 10-15 der DAX Unternehmen > Amazon

Alle Autobauer, Infineon, Munich Re und Airbus 》Amazon

Nee, DAX hat doch jeder zweite im CV. Amazon nicht.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Meiner Meinung nach nur ca. 10-15 der DAX Unternehmen > Amazon

Alle Autobauer, Infineon, Munich Re und Airbus 》Amazon

Nee, DAX hat doch jeder zweite im CV. Amazon nicht.

Bei Amazon rein zu kommen ist nicht schwerer, als in irgendeinen DAX 30 Schuppen. Es kommt auf die konkrete Stelle an, was sich später im CV besser macht.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Bei Amazon kommt man doch deutlich leichter unter. Es werden doch so viele Praktis gesucht.

Bei vielen Dax Läden findet man ja aktuell kaum Stellen

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Meiner Meinung nach nur ca. 10-15 der DAX Unternehmen > Amazon

Alle Autobauer, Infineon, Munich Re und Airbus 》Amazon

Nee, DAX hat doch jeder zweite im CV. Amazon nicht.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Bei IT oder Software Business definitiv AMA!
Sonst, kommt auf die Bereiche an und wenn man irgendwann mal im Ausland arbeiten will dann ist AMA in sicherer Seite.

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Meiner Meinung nach nur ca. 10-15 der DAX Unternehmen > Amazon

Alle Autobauer, Infineon, Munich Re und Airbus 》Amazon

Nee, DAX hat doch jeder zweite im CV. Amazon nicht.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Kommt auf den Bereich bei Amazon an. Cloud Service etc. wo Amazon wirklich vorne bei der Technologieführerschaft dabei ist würde ich einem DAX vorziehen, wenn du in diese Richtung willst. Den ganze Retailbereich, wo es kein eigenes Produkt gibt und den Marketplace würde ich hinter DAX setzen. Auch hier wieder mit der Ausnahme, dass man genau in diese Ecke (retail, E-Commerce, etc.) will.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

Kommt auf den Bereich bei Amazon an. Cloud Service etc. wo Amazon wirklich vorne bei der Technologieführerschaft dabei ist würde ich einem DAX vorziehen, wenn du in diese Richtung willst. Den ganze Retailbereich, wo es kein eigenes Produkt gibt und den Marketplace würde ich hinter DAX setzen. Auch hier wieder mit der Ausnahme, dass man genau in diese Ecke (retail, E-Commerce, etc.) will.

Wenn es um ein Praktikum geht, kriegt doch JEDER einen Platz irgendwo im DAX30, bei Amazon ist das nicht der Fall.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 01.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 27.12.2021:

Meiner Meinung nach nur ca. 10-15 der DAX Unternehmen > Amazon

Alle Autobauer, Infineon, Munich Re und Airbus 》Amazon

DAX40 >< Mdax == Amazon

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

In Deutschland? - Ganz klar Dax40, mit Ausnahme von Buden wie Delivery hero, hello fresh oder Vonovia.

Amazon hat in Deutschland meiner Ansicht nach das Image eines Ausbeuter Laden, mit hoher Arbeitsbelastung niedriger Bezahlung.

Wobei wenn du IT Spezialist bist mag das anders sein, aber der 0815 HRler denkt da i. d. R. nicht so weit.

International hat Amazon sicher ein besseren Brand als viele DAX30/40.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Kommt auf den Bereich an, kann man nicht pauschalisieren.

Amazon im Bereich Tech ganz weit vor Dax40 mit ihren eingerosteten Strukturen und fehlender Innovationskraft, dh. bei AWS oder auch im Software Engineering im restlichen Konzern.

Als Lagerist natürlich eher DAX, da bessere Arbeitskonditionen.

Vllt. kann man auch in die Richtung pauschalisieren, obwohl auch schwer:

Ambitioniert, erfolgsorientiert => Amazon
Sicherheit, entspanntes Umfeld => DAX40

oder…

Internationale Ausrichtung => Amazon
Nationaler Fokus => DAX40

Gibt viele Faktoren, grundsätzlich nicht zu pauschalisieren.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 02.01.2022:

Internationale Ausrichtung => Amazon
Nationaler Fokus => DAX40

Echt jetzt?

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

Internationale Ausrichtung => Amazon
Nationaler Fokus => DAX40

Echt jetzt?

Wisst ihr eigentlich welche Unternehmen DAX40 sind? Scheinbar nicht, sonst würdet ihr nicht solche Unfug schreiben. Als würden deutsche DAX40 nicht auch international operieren und viele ausländische Niederlassungen haben.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

Internationale Ausrichtung => Amazon
Nationaler Fokus => DAX40

Echt jetzt?

Wisst ihr eigentlich welche Unternehmen DAX40 sind? Scheinbar nicht, sonst würdet ihr nicht solche Unfug schreiben. Als würden deutsche DAX40 nicht auch international operieren und viele ausländische Niederlassungen haben.

Davon mal abgesehen ist Amazon in Deutschland nicht besonders international sondern eben nur eine Zweigniederlassung und insbesondere als BWLer hat man da einen nationalen Fokus und keine stark internationale Arbeit, was man in den DAX40 HQs hingegen schon hat.
Absoluter Quark, genauso wie der Quatsch zu Ambitionen etc und Innovationskraft

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Würde behaupten egal in welcher Abteilung dieser Unternehmen man landet bleibt es Jacke wie Hose am Ende des Tages

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

Internationale Ausrichtung => Amazon
Nationaler Fokus => DAX40

Echt jetzt?

Wisst ihr eigentlich welche Unternehmen DAX40 sind? Scheinbar nicht, sonst würdet ihr nicht solche Unfug schreiben. Als würden deutsche DAX40 nicht auch international operieren und viele ausländische Niederlassungen haben.

Bei diesem Thema haben bisher fast nur Studenten geantwortet, die eben überwiegend auf social media abhängen und die langweilige deutsche Logistiktochter von Amazon für "international" halten und davon ausgehen, dass es Mercedes-Benz-Autos nur in Deutschland gibt, außer man bestellt sie über Prime bei Amazon. Gib dem ganzen ein wenig Zeit.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Bei diesem Thema haben bisher fast nur Studenten geantwortet, die eben überwiegend auf social media abhängen und die langweilige deutsche Logistiktochter von Amazon für "international" halten und davon ausgehen, dass es Mercedes-Benz-Autos nur in Deutschland gibt, außer man bestellt sie über Prime bei Amazon. Gib dem ganzen ein wenig Zeit.

na ein glück, dass du uns jetzt mit deiner weisheit beglückst - danke dir!
amazon ist der größte globalplayer im bereich handel, der marktführer im bereich cloudcomputing und hat eine marktkapitalisierung die größer ist als die aller DAX unternehmen und jeder auf der Welt weiß das. Amazon entwickelt top produkte die wesentlich zukunftssicherer sind als das geschäftsmodel eines angekrusteten deutschen autobauers, den international kaum jemand kennt. bei vergleichbaren positionen würde ich immer amazon wählen!

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Amazon < IGM > DAX

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Es kommt auf die Abteilung/Stelle an und was du später einmal machen möchtest.

Persönlich denke ich, dass die Tech Branche sehr zukunftssicher ist. Wenn man dort erst einmal einen Fuß in der Tür hat, findet man zumindest im Tech Bereich immer etwas.

Man muss sich jedoch über den Kulturunterschied in der Tech Branche im Klaren sein und ob die Kultur zu einem passt. Es wird nicht jeder glücklich werden. Man muss leistungs- und anpassungsfähig sein. Konventionen werden oft gebrochen und verlässliche Strukturen fehlen oder werden geändert. Im Gegenzug gibt es sehr viele Freiheiten.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Es wird darüber diskutiert weil es nicht das Amazon HQ sein wird. Und dann sieht die Welt wieder anders aus.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Es wird darüber diskutiert weil es nicht das Amazon HQ sein wird. Und dann sieht die Welt wieder anders aus.

Doch, als Elite vergleichen wir hier nur ab HQ und Vorstandsposten, denn das ist ja unser Ziel.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Bei diesem Thema haben bisher fast nur Studenten geantwortet, die eben überwiegend auf social media abhängen und die langweilige deutsche Logistiktochter von Amazon für "international" halten und davon ausgehen, dass es Mercedes-Benz-Autos nur in Deutschland gibt, außer man bestellt sie über Prime bei Amazon. Gib dem ganzen ein wenig Zeit.

na ein glück, dass du uns jetzt mit deiner weisheit beglückst - danke dir!
amazon ist der größte globalplayer im bereich handel, der marktführer im bereich cloudcomputing und hat eine marktkapitalisierung die größer ist als die aller DAX unternehmen und jeder auf der Welt weiß das. Amazon entwickelt top produkte die wesentlich zukunftssicherer sind als das geschäftsmodel eines angekrusteten deutschen autobauers, den international kaum jemand kennt. bei vergleichbaren positionen würde ich immer amazon wählen!

Und was bringt dir das? Wertet dich das auf? Wenn der jeweilige Arbeitgeber so toll ist und das Ende der Nahrungskette darstellt, wozu dann noch auf den CV achten? Man geht doch nicht mehr weg, oder? Oder geht es gar nicht darum? Färbt der Arbeitgeber auf dich ab? Wertet er deine Persönlichkeit auf? Denkst du, jemand bewundert dich, weil du bei Arbeitgeber X bist? Geht es hier vielleicht sogar darum, überhaupt erst eine Persönlichkeit dadurch zu werden? Falls ja, dann hast du sehr tiefsitzende Probleme.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Na wer kennts denn nicht, das Amazon HQ in Deutschland...

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Wenn es um ein Praktikum geht, ganz klar Amazon, wenn es mit den Zielen übereinstimmt, was Inhalt/Fokus angeht, auch in Deutschland. Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber DAX ist schon eher entspannt und bei Amazon sehe ich mehr Potenzial bzgl. Lernkurve etc.

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Es wird darüber diskutiert weil es nicht das Amazon HQ sein wird. Und dann sieht die Welt wieder anders aus.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Warum denken Area Manager bei Amazon, dass sie mit einem Head of bei DAX30 gleichzusetzen sind? :D

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Wenn es um ein Praktikum geht, ganz klar Amazon, wenn es mit den Zielen übereinstimmt, was Inhalt/Fokus angeht, auch in Deutschland. Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber DAX ist schon eher entspannt und bei Amazon sehe ich mehr Potenzial bzgl. Lernkurve etc.

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Es wird darüber diskutiert weil es nicht das Amazon HQ sein wird. Und dann sieht die Welt wieder anders aus.

Amazon hat nichts nennenswertes in Deutschland, das ist alles ein rein regionaler Ableger. Bei Google sieht das anders aus, die haben hier auch ein signifikantes Entwicklungszentrum von globaler Bedeutung, aber selbst da sind dann die BWL-Stellen absolut regional und uninteressant, wenn man nicht Vertrieb machen will.

Das ist wirklich der einzige Bereich, bei dem in Erwägung ziehen kann, lieber zu Amazon als DAX40 zu gehen. Ansonsten ist es ein absoluter No-Brainer und geht 100% zu DAX40.
Dieses Potenzial/Lernkurve Gelaber ist einfach totaler Unsinn und zeigt, dass du weder in Amazon noch in ein DAX40-Unternehmen je einen Fuß gesetzt hast und einfach nur das stereotypische "US-Tech dynamisch, DAX-Konzern bürokratisch" nachplapperst

antworten
SnisniBrisni

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Weil Amazon den 10 fachen Umsatz macht, und warum ist jetzt ein "Head of" aka Teamleiter Marketing bei Eon so etwas besonderes?

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Warum denken Area Manager bei Amazon, dass sie mit einem Head of bei DAX30 gleichzusetzen sind? :D

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Warum denken Area Manager bei Amazon, dass sie mit einem Head of bei DAX30 gleichzusetzen sind? :D

"Denkt" das jemand?

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Lustig. Ich bin aktuell bei Google und war davor bei AWS. Werde im Juli dann zu Microsoft wechseln.

Davor habe ich ~ 5 Jahre lang zig DAX und mDAX Konzerne in einer “T3” beraten.

Außer in absoluten Ausnahmen, würde ich fast immer zu den Big Techs raten, wenn man ambitioniert ist. Nicht umsonst sehe ich fast wöchentlich in meinem LinkedIn-Feed, wie Konzern-Manager auf TL/AL Ebene oder Experten zu techs wechseln. Erst heute z. B. einer von dem größten deutschen OEM ;)

Man kann einfach mehr bewegen, es ist weniger politisch, weniger Backstabbing und einfach eine spannendere Kultur (muss man natürlich mögen, wer zu entspannt an die Sache ran geht bzw. seine Ziele nicht erreicht, tja ….).

Noch ein Vorteil: Man kann auch Karriere machen, ohne Führungsverantwortung zu übernehmen. Das ist in deutschen Unternehmen schwierig (und auch der Grund, wieso alles innovative im IT-Bereich extern eingekauft werden muss).

Wir haben Kollegen die gehaltstechnisch locker mit Bereichsvorständen mithalten können, und dazu noch die Stock Options, die in den letzten Jahren einfach in die Höhe schießen - alleine deshalb schon der bessere Deal.

Achja, was mir auch noch einfällt: das Argument, dass in Deutschland nur Vertrieb gemacht wird ist ebenfalls BS. Es ist ziemlich alles kundenorientiert, aber Microsoft hat bspw. hunderte Cloud Solution Architekten, Customer Engineers, Architekten und auch klassische Berater. Das hat recht wenig mit Vertrieb zu tun und ist bei AWS/Google nicht anders.

Ich kann’s immer wieder nur zu zusammenfassen: Willst du richtig Karriere machen, ggf. ohne Führungsverantwortung zu übernehmen, ist Amazon die bessere Entscheidung.

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Wenn es um ein Praktikum geht, ganz klar Amazon, wenn es mit den Zielen übereinstimmt, was Inhalt/Fokus angeht, auch in Deutschland. Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber DAX ist schon eher entspannt und bei Amazon sehe ich mehr Potenzial bzgl. Lernkurve etc.

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Es wird darüber diskutiert weil es nicht das Amazon HQ sein wird. Und dann sieht die Welt wieder anders aus.

Amazon hat nichts nennenswertes in Deutschland, das ist alles ein rein regionaler Ableger. Bei Google sieht das anders aus, die haben hier auch ein signifikantes Entwicklungszentrum von globaler Bedeutung, aber selbst da sind dann die BWL-Stellen absolut regional und uninteressant, wenn man nicht Vertrieb machen will.

Das ist wirklich der einzige Bereich, bei dem in Erwägung ziehen kann, lieber zu Amazon als DAX40 zu gehen. Ansonsten ist es ein absoluter No-Brainer und geht 100% zu DAX40.
Dieses Potenzial/Lernkurve Gelaber ist einfach totaler Unsinn und zeigt, dass du weder in Amazon noch in ein DAX40-Unternehmen je einen Fuß gesetzt hast und einfach nur das stereotypische "US-Tech dynamisch, DAX-Konzern bürokratisch" nachplapperst

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Ich glaube eher, dass du keine Ahnung hast :) Klar gibt es spannende Business Stellen bei Amazon und diese eine in Deutschland sicherlich spannender, als in einer Auslandsvertretung eines DAX Konzerns :D

Die klassischen BWL Funktionen sind vertreten, von Finance bis hin zu HR. Bin selbst in letzterem zu AWS gewechselt und hatte noch nie so viel Spaß beim Arbeiten. Gehaltstechnisch hat es sich ebenfalls mehr als gelohnt, alleine der Bonus und Aktien.

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Wenn es um ein Praktikum geht, ganz klar Amazon, wenn es mit den Zielen übereinstimmt, was Inhalt/Fokus angeht, auch in Deutschland. Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber DAX ist schon eher entspannt und bei Amazon sehe ich mehr Potenzial bzgl. Lernkurve etc.

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Es wird darüber diskutiert weil es nicht das Amazon HQ sein wird. Und dann sieht die Welt wieder anders aus.

Amazon hat nichts nennenswertes in Deutschland, das ist alles ein rein regionaler Ableger. Bei Google sieht das anders aus, die haben hier auch ein signifikantes Entwicklungszentrum von globaler Bedeutung, aber selbst da sind dann die BWL-Stellen absolut regional und uninteressant, wenn man nicht Vertrieb machen will.

Das ist wirklich der einzige Bereich, bei dem in Erwägung ziehen kann, lieber zu Amazon als DAX40 zu gehen. Ansonsten ist es ein absoluter No-Brainer und geht 100% zu DAX40.
Dieses Potenzial/Lernkurve Gelaber ist einfach totaler Unsinn und zeigt, dass du weder in Amazon noch in ein DAX40-Unternehmen je einen Fuß gesetzt hast und einfach nur das stereotypische "US-Tech dynamisch, DAX-Konzern bürokratisch" nachplapperst

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Lustig. Ich bin aktuell bei Google und war davor bei AWS. Werde im Juli dann zu Microsoft wechseln.

Davor habe ich ~ 5 Jahre lang zig DAX und mDAX Konzerne in einer “T3” beraten.

Außer in absoluten Ausnahmen, würde ich fast immer zu den Big Techs raten, wenn man ambitioniert ist. Nicht umsonst sehe ich fast wöchentlich in meinem LinkedIn-Feed, wie Konzern-Manager auf TL/AL Ebene oder Experten zu techs wechseln. Erst heute z. B. einer von dem größten deutschen OEM ;)

Man kann einfach mehr bewegen, es ist weniger politisch, weniger Backstabbing und einfach eine spannendere Kultur (muss man natürlich mögen, wer zu entspannt an die Sache ran geht bzw. seine Ziele nicht erreicht, tja ….).

Noch ein Vorteil: Man kann auch Karriere machen, ohne Führungsverantwortung zu übernehmen. Das ist in deutschen Unternehmen schwierig (und auch der Grund, wieso alles innovative im IT-Bereich extern eingekauft werden muss).

Wir haben Kollegen die gehaltstechnisch locker mit Bereichsvorständen mithalten können, und dazu noch die Stock Options, die in den letzten Jahren einfach in die Höhe schießen - alleine deshalb schon der bessere Deal.

Achja, was mir auch noch einfällt: das Argument, dass in Deutschland nur Vertrieb gemacht wird ist ebenfalls BS. Es ist ziemlich alles kundenorientiert, aber Microsoft hat bspw. hunderte Cloud Solution Architekten, Customer Engineers, Architekten und auch klassische Berater. Das hat recht wenig mit Vertrieb zu tun und ist bei AWS/Google nicht anders.

Ich kann’s immer wieder nur zu zusammenfassen: Willst du richtig Karriere machen, ggf. ohne Führungsverantwortung zu übernehmen, ist Amazon die bessere Entscheidung.

Sehr guter Input.
Was hast du studiert? Informatik?

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Ich kenne einen der war nach dem Master erst paar Jahre in ner T2 Beratung und ist dann zu Amazon. Ist vor paar Monaten zu uns zu Siemens gewechselt und ist heil froh nicht mehr bei Amazon zu sein.

Ich kenne auch jemand der immer noch bei Amazon ist, ist ITler mit Master im MINT Bereich, der träumt seit 5 Jahren von Google oder Microsoft aber kommt bei beiden nicht rein.

Amazon ist sicher kein schlechtes Unternehmen. Aber es ist halt Handel und Handel wird nie so attraktiv sein wir Industrie oder 'echte' Software Konzerne wie Google.

Dazu hat Amazon in Deutschland auch ein viel zu negatives Image als Arbeitgener, und darum ging es in der Ausgangsfrage welcher Brand für den CV besser ist.
Und Siemens oder Daimler sind im CV IN Deutschland halt 100x besser als Amazon.

International nicht unbedingt aber in Deutschland ist es ohne Frage so.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Ich kenne einen der war nach dem Master erst paar Jahre in ner T2 Beratung und ist dann zu Amazon. Ist vor paar Monaten zu uns zu Siemens gewechselt und ist heil froh nicht mehr bei Amazon zu sein.

Ich kenne auch jemand der immer noch bei Amazon ist, ist ITler mit Master im MINT Bereich, der träumt seit 5 Jahren von Google oder Microsoft aber kommt bei beiden nicht rein.

Amazon ist sicher kein schlechtes Unternehmen. Aber es ist halt Handel und Handel wird nie so attraktiv sein wir Industrie oder 'echte' Software Konzerne wie Google.

Dazu hat Amazon in Deutschland auch ein viel zu negatives Image als Arbeitgener, und darum ging es in der Ausgangsfrage welcher Brand für den CV besser ist.
Und Siemens oder Daimler sind im CV IN Deutschland halt 100x besser als Amazon.

International nicht unbedingt aber in Deutschland ist es ohne Frage so.

Kommt auch ein bisschen drauf an wo bei Amazon man ist. Bei AWS sieht das Ganze natürlich anders aus

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Ich glaube eher, dass du keine Ahnung hast :) Klar gibt es spannende Business Stellen bei Amazon und diese eine in Deutschland sicherlich spannender, als in einer Auslandsvertretung eines DAX Konzerns :D

Die klassischen BWL Funktionen sind vertreten, von Finance bis hin zu HR. Bin selbst in letzterem zu AWS gewechselt und hatte noch nie so viel Spaß beim Arbeiten. Gehaltstechnisch hat es sich ebenfalls mehr als gelohnt, alleine der Bonus und Aktien.

WiWi Gast schrieb am 04.01.2022:

Wenn es um ein Praktikum geht, ganz klar Amazon, wenn es mit den Zielen übereinstimmt, was Inhalt/Fokus angeht, auch in Deutschland. Kann man natürlich nicht pauschalisieren, aber DAX ist schon eher entspannt und bei Amazon sehe ich mehr Potenzial bzgl. Lernkurve etc.

Selbstverständlich Amazon, bei vergleichbaren Positionen (im Amazon HQ vs. DAX HQ)

Dass überhaupt darüber diskutiert wird,
ist lachhaft.

Klar gibt es vgl. starke Player im DAX (v. a. SAP, aber auch VW, Daimler, Siemens etc.), aber der Großteil?! Zwischen den Unternehmen liegen teilweise Welten (Marktkapitalisierung, Reichweite, Umsatz, …)

Es wird darüber diskutiert weil es nicht das Amazon HQ sein wird. Und dann sieht die Welt wieder anders aus.

Amazon hat nichts nennenswertes in Deutschland, das ist alles ein rein regionaler Ableger. Bei Google sieht das anders aus, die haben hier auch ein signifikantes Entwicklungszentrum von globaler Bedeutung, aber selbst da sind dann die BWL-Stellen absolut regional und uninteressant, wenn man nicht Vertrieb machen will.

Das ist wirklich der einzige Bereich, bei dem in Erwägung ziehen kann, lieber zu Amazon als DAX40 zu gehen. Ansonsten ist es ein absoluter No-Brainer und geht 100% zu DAX40.
Dieses Potenzial/Lernkurve Gelaber ist einfach totaler Unsinn und zeigt, dass du weder in Amazon noch in ein DAX40-Unternehmen je einen Fuß gesetzt hast und einfach nur das stereotypische "US-Tech dynamisch, DAX-Konzern bürokratisch" nachplapperst

Und um Auslandsvertretungen von DAX Konzernen geht es aber nicht. Merkste selber, ne?
Natürlich gibt es dort die üblichen Supportfunktionen, aber Finance für Amazon Deutschland mit Finance im DAX HQ zu vergleichen ist Quatsch

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

Internationale Ausrichtung => Amazon
Nationaler Fokus => DAX40

Echt jetzt?

Wisst ihr eigentlich welche Unternehmen DAX40 sind? Scheinbar nicht, sonst würdet ihr nicht solche Unfug schreiben. Als würden deutsche DAX40 nicht auch international operieren und viele ausländische Niederlassungen haben.

Davon mal abgesehen ist Amazon in Deutschland nicht besonders international sondern eben nur eine Zweigniederlassung und insbesondere als BWLer hat man da einen nationalen Fokus und keine stark internationale Arbeit, was man in den DAX40 HQs hingegen schon hat.
Absoluter Quark, genauso wie der Quatsch zu Ambitionen etc und Innovationskraft

Würde mich mal interessieren, woher du diese Infos nimmst, dass es bei AMZ hauptsächlich einen nationalen Fokus gibt. Ich arbeite dort seit 2 Jahren neben dem Studium in München und ich hab bisher egal in welcher Abteilung internationale Arbeit mit Teams aus UK, US, CN oder anderen EU-Ländern gemacht. Absoluter Quark

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 09.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 03.01.2022:

Internationale Ausrichtung => Amazon
Nationaler Fokus => DAX40

Echt jetzt?

Wisst ihr eigentlich welche Unternehmen DAX40 sind? Scheinbar nicht, sonst würdet ihr nicht solche Unfug schreiben. Als würden deutsche DAX40 nicht auch international operieren und viele ausländische Niederlassungen haben.

Davon mal abgesehen ist Amazon in Deutschland nicht besonders international sondern eben nur eine Zweigniederlassung und insbesondere als BWLer hat man da einen nationalen Fokus und keine stark internationale Arbeit, was man in den DAX40 HQs hingegen schon hat.
Absoluter Quark, genauso wie der Quatsch zu Ambitionen etc und Innovationskraft

Würde mich mal interessieren, woher du diese Infos nimmst, dass es bei AMZ hauptsächlich einen nationalen Fokus gibt. Ich arbeite dort seit 2 Jahren neben dem Studium in München und ich hab bisher egal in welcher Abteilung internationale Arbeit mit Teams aus UK, US, CN oder anderen EU-Ländern gemacht. Absoluter Quark

Amazon hat alleine 5000 Corporate Mitarbeiter nur in München. Da reichen die Stellen von Finanzanalyst bis CFO DACH. Einkäufer bis General Manager. Viele Projekte werden mittlerweile aus auch von verschiedenen Ländern aus für die ganze Welt betreut.
Wenn die Wahl also zwischen Amazon Corporate und Dax40 ist würde ich immer wieder zu Amazon gehen.
Wenn es um eine Stelle in der Logistik geht dann lieber Dax40.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Ich habe ein Jobangebot bei Amazon in Berlin.

DPS - Business Development Manager.

Jemand ne Idee, wie der Job ist?

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Lasst die DAX/IGM Bros weiter Mist reden, die haben keine Ahnung wie weitreichend die Themen bei den großen US techs sind und wer überhaupt einen Vergleich zwischen den beiden zieht, hat keine Ahnung. Natürlich ist Amazon besser im CV, vor allem bei vergleichbaren Rollen, die meist ein Studium voraussetzen.

Nehmt doch einfach mal die MS acquisition von Activision Blizzard mit $70Mrd. Im vgl. hat VW einen Market cap von $130mrd und Daimler um die $90mrd. Und Gaming ist für MS nur ein side business.. das sind ganz andere Dimensionen.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Lasst die DAX/IGM Bros weiter Mist reden, die haben keine Ahnung wie weitreichend die Themen bei den großen US techs sind und wer überhaupt einen Vergleich zwischen den beiden zieht, hat keine Ahnung. Natürlich ist Amazon besser im CV, vor allem bei vergleichbaren Rollen, die meist ein Studium voraussetzen.

Nehmt doch einfach mal die MS acquisition von Activision Blizzard mit $70Mrd. Im vgl. hat VW einen Market cap von $130mrd und Daimler um die $90mrd. Und Gaming ist für MS nur ein side business.. das sind ganz andere Dimensionen.

Und wie viel davon läuft über die DACH Regionaloffices? Ach ja, gar nichts davon. Dementsprechend absoluter Quatsch das hier anzubringen. Vielleicht erstmal selbst richtig informieren, bevor man anderen vorwirft ahnungslos zu sein.
Aber sicher, sind ja alles nur "DAX/IGM Bros"...

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Lasst die DAX/IGM Bros weiter Mist reden, die haben keine Ahnung wie weitreichend die Themen bei den großen US techs sind und wer überhaupt einen Vergleich zwischen den beiden zieht, hat keine Ahnung. Natürlich ist Amazon besser im CV, vor allem bei vergleichbaren Rollen, die meist ein Studium voraussetzen.

Nehmt doch einfach mal die MS acquisition von Activision Blizzard mit $70Mrd. Im vgl. hat VW einen Market cap von $130mrd und Daimler um die $90mrd. Und Gaming ist für MS nur ein side business.. das sind ganz andere Dimensionen.

Keine Ahnung, ob man Deinen Beitrag ernst nehmen soll. Was M&A angeht, läuft ganz über das HQ in Seattle ab und nicht in Deutschland.
Selbst haben HQ-Mitarbeiter von Activision Blizzard und Microsoft von diesem Deal nichts mitbekommen.

Microsoft Deutschland oder Amazon Deutschland vs. Dax40??

Hmmm... Du kannst bei Microsoft Deutschland arbeiten, aber wichtige IPs werden nie, nie, nie aus Seattle hergestellt.
Du arbeitest quasi das ab, was das HQ strategisch festgelegt und Euch vorschreibt.

Da DAX-Konzerne ihren Sitz in Deutschland haben, bist Du quasi der Stratege.
(Es hängt sicher von Deiner Position ab..)

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Deutschland ist einer der wichtigsten Subs, und Microsoft/Google/Amazon (+AWS)/Apple (teilweise) beschäftigen tausende Mitarbeiter, die international stark vernetzt sind und gemeinsam wichtige strategische Themen, für den Markt hier, aber auch intl. vorantreiben.

In jeder Zeitzone muss es Vertreter der diversen Produktgruppen geben, ob Entwickler oder Program Manager, die in einem weltweiten Team organisiert sind, um ein konkretes Beispiel zu nennen.

Es sind also nicht nur Sales und unterstützende Tätigkeiten, die hier ausgeführt werden und es gibt unzählige subject experts, und das weltweit.

Offensichtlich hast du keine Ahnung und es läuft sehr viel hier in DACH. Natürlich war beim u. g. Deal Deutschland nicht direkt involviert, aber solche Deals haben dann auch hier potenziell eine große Auswirkung

Ich kenne beide Welten recht gut (selbst 5 Jahre bei einem OEM tätig gewesen) und es sind wirklich andere Welten, was ambitionierte Kollegen, Entwicklungsmöglichkeiten, Dynamik und Lernkurve angeht.

Klar wenn du einen entspannten Job, dir WLB extrem wichtig ist, bist du deutlich besser als Made im IGM-Speck aufgehoben. Aber wenn die Arbeit nicht nur Mitte zum Zweck sein soll…. Kann man natürlich nicht verallgemeinern, aber so im Durchschnitt stimmt das schon. Software Engineers verdienen übrigens bei den o. g. Unternehmen auch locker 100k+ und das als Einsteiger. Und ja, die sitzen nicht nur an der Westküste, sondern Microsoft und Google haben jeweils in Europa deutlich im 4-stelligen Bereich Entwickler, die übrigens in int. Teams arbeiten und direkt an Corp reporten.

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Lasst die DAX/IGM Bros weiter Mist reden, die haben keine Ahnung wie weitreichend die Themen bei den großen US techs sind und wer überhaupt einen Vergleich zwischen den beiden zieht, hat keine Ahnung. Natürlich ist Amazon besser im CV, vor allem bei vergleichbaren Rollen, die meist ein Studium voraussetzen.

Nehmt doch einfach mal die MS acquisition von Activision Blizzard mit $70Mrd. Im vgl. hat VW einen Market cap von $130mrd und Daimler um die $90mrd. Und Gaming ist für MS nur ein side business.. das sind ganz andere Dimensionen.

Und wie viel davon läuft über die DACH Regionaloffices? Ach ja, gar nichts davon. Dementsprechend absoluter Quatsch das hier anzubringen. Vielleicht erstmal selbst richtig informieren, bevor man anderen vorwirft ahnungslos zu sein.
Aber sicher, sind ja alles nur "DAX/IGM Bros"...

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Deutschland ist einer der wichtigsten Subs, und Microsoft/Google/Amazon (+AWS)/Apple (teilweise) beschäftigen tausende Mitarbeiter, die international stark vernetzt sind und gemeinsam wichtige strategische Themen, für den Markt hier, aber auch intl. vorantreiben.

In jeder Zeitzone muss es Vertreter der diversen Produktgruppen geben, ob Entwickler oder Program Manager, die in einem weltweiten Team organisiert sind, um ein konkretes Beispiel zu nennen.

Es sind also nicht nur Sales und unterstützende Tätigkeiten, die hier ausgeführt werden und es gibt unzählige subject experts, und das weltweit.

Offensichtlich hast du keine Ahnung und es läuft sehr viel hier in DACH. Natürlich war beim u. g. Deal Deutschland nicht direkt involviert, aber solche Deals haben dann auch hier potenziell eine große Auswirkung

Ich kenne beide Welten recht gut (selbst 5 Jahre bei einem OEM tätig gewesen) und es sind wirklich andere Welten, was ambitionierte Kollegen, Entwicklungsmöglichkeiten, Dynamik und Lernkurve angeht.

Klar wenn du einen entspannten Job, dir WLB extrem wichtig ist, bist du deutlich besser als Made im IGM-Speck aufgehoben. Aber wenn die Arbeit nicht nur Mitte zum Zweck sein soll…. Kann man natürlich nicht verallgemeinern, aber so im Durchschnitt stimmt das schon. Software Engineers verdienen übrigens bei den o. g. Unternehmen auch locker 100k+ und das als Einsteiger. Und ja, die sitzen nicht nur an der Westküste, sondern Microsoft und Google haben jeweils in Europa deutlich im 4-stelligen Bereich Entwickler, die übrigens in int. Teams arbeiten und direkt an Corp reporten.

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Lasst die DAX/IGM Bros weiter Mist reden, die haben keine Ahnung wie weitreichend die Themen bei den großen US techs sind und wer überhaupt einen Vergleich zwischen den beiden zieht, hat keine Ahnung. Natürlich ist Amazon besser im CV, vor allem bei vergleichbaren Rollen, die meist ein Studium voraussetzen.

Nehmt doch einfach mal die MS acquisition von Activision Blizzard mit $70Mrd. Im vgl. hat VW einen Market cap von $130mrd und Daimler um die $90mrd. Und Gaming ist für MS nur ein side business.. das sind ganz andere Dimensionen.

Und wie viel davon läuft über die DACH Regionaloffices? Ach ja, gar nichts davon. Dementsprechend absoluter Quatsch das hier anzubringen. Vielleicht erstmal selbst richtig informieren, bevor man anderen vorwirft ahnungslos zu sein.
Aber sicher, sind ja alles nur "DAX/IGM Bros"...

Kleine Erinnerung: Das hier ist ein WiWi-Forum. Softwareentwicklung und andere technische Berufe sind hier nunmal nicht wirklich relevant. Klar gibt es in den Bereichen Potenzial hier, München hat zB ein wichtiges Entwicklungszentrum von Google. Aber als BWLer? DAX40 over Tech-Branch all the way, außer man will Sales machen.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Puh würde ich auch nicht pauschalisieren. Industry Experts, Program Manager, Product Marketing Manager, HR, sind alles BWL typische Rollen, Commercial (dh. Vertragsgestaltung etc.) - auch hier würde eher zu BigTech, da viel mehr Verantwortung. Als HRler z. B. arbeitest du oft im ganz EMEA und hast sehr spannende Kandidaten und Besonderheiten.

So Richtung Finance, Accounting würde ich teilweise zustimmen, hier ist auch einfach extrem viel automatisiert im vgl. zu DAX.

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Deutschland ist einer der wichtigsten Subs, und Microsoft/Google/Amazon (+AWS)/Apple (teilweise) beschäftigen tausende Mitarbeiter, die international stark vernetzt sind und gemeinsam wichtige strategische Themen, für den Markt hier, aber auch intl. vorantreiben.

In jeder Zeitzone muss es Vertreter der diversen Produktgruppen geben, ob Entwickler oder Program Manager, die in einem weltweiten Team organisiert sind, um ein konkretes Beispiel zu nennen.

Es sind also nicht nur Sales und unterstützende Tätigkeiten, die hier ausgeführt werden und es gibt unzählige subject experts, und das weltweit.

Offensichtlich hast du keine Ahnung und es läuft sehr viel hier in DACH. Natürlich war beim u. g. Deal Deutschland nicht direkt involviert, aber solche Deals haben dann auch hier potenziell eine große Auswirkung

Ich kenne beide Welten recht gut (selbst 5 Jahre bei einem OEM tätig gewesen) und es sind wirklich andere Welten, was ambitionierte Kollegen, Entwicklungsmöglichkeiten, Dynamik und Lernkurve angeht.

Klar wenn du einen entspannten Job, dir WLB extrem wichtig ist, bist du deutlich besser als Made im IGM-Speck aufgehoben. Aber wenn die Arbeit nicht nur Mitte zum Zweck sein soll…. Kann man natürlich nicht verallgemeinern, aber so im Durchschnitt stimmt das schon. Software Engineers verdienen übrigens bei den o. g. Unternehmen auch locker 100k+ und das als Einsteiger. Und ja, die sitzen nicht nur an der Westküste, sondern Microsoft und Google haben jeweils in Europa deutlich im 4-stelligen Bereich Entwickler, die übrigens in int. Teams arbeiten und direkt an Corp reporten.

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Lasst die DAX/IGM Bros weiter Mist reden, die haben keine Ahnung wie weitreichend die Themen bei den großen US techs sind und wer überhaupt einen Vergleich zwischen den beiden zieht, hat keine Ahnung. Natürlich ist Amazon besser im CV, vor allem bei vergleichbaren Rollen, die meist ein Studium voraussetzen.

Nehmt doch einfach mal die MS acquisition von Activision Blizzard mit $70Mrd. Im vgl. hat VW einen Market cap von $130mrd und Daimler um die $90mrd. Und Gaming ist für MS nur ein side business.. das sind ganz andere Dimensionen.

Und wie viel davon läuft über die DACH Regionaloffices? Ach ja, gar nichts davon. Dementsprechend absoluter Quatsch das hier anzubringen. Vielleicht erstmal selbst richtig informieren, bevor man anderen vorwirft ahnungslos zu sein.
Aber sicher, sind ja alles nur "DAX/IGM Bros"...

Kleine Erinnerung: Das hier ist ein WiWi-Forum. Softwareentwicklung und andere technische Berufe sind hier nunmal nicht wirklich relevant. Klar gibt es in den Bereichen Potenzial hier, München hat zB ein wichtiges Entwicklungszentrum von Google. Aber als BWLer? DAX40 over Tech-Branch all the way, außer man will Sales machen.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 21.01.2022:

Puh würde ich auch nicht pauschalisieren. Industry Experts, Program Manager, Product Marketing Manager, HR, sind alles BWL typische Rollen, Commercial (dh. Vertragsgestaltung etc.) - auch hier würde eher zu BigTech, da viel mehr Verantwortung. Als HRler z. B. arbeitest du oft im ganz EMEA und hast sehr spannende Kandidaten und Besonderheiten.

So Richtung Finance, Accounting würde ich teilweise zustimmen, hier ist auch einfach extrem viel automatisiert im vgl. zu DAX.

Deutschland ist einer der wichtigsten Subs, und Microsoft/Google/Amazon (+AWS)/Apple (teilweise) beschäftigen tausende Mitarbeiter, die international stark vernetzt sind und gemeinsam wichtige strategische Themen, für den Markt hier, aber auch intl. vorantreiben.

In jeder Zeitzone muss es Vertreter der diversen Produktgruppen geben, ob Entwickler oder Program Manager, die in einem weltweiten Team organisiert sind, um ein konkretes Beispiel zu nennen.

Es sind also nicht nur Sales und unterstützende Tätigkeiten, die hier ausgeführt werden und es gibt unzählige subject experts, und das weltweit.

Offensichtlich hast du keine Ahnung und es läuft sehr viel hier in DACH. Natürlich war beim u. g. Deal Deutschland nicht direkt involviert, aber solche Deals haben dann auch hier potenziell eine große Auswirkung

Ich kenne beide Welten recht gut (selbst 5 Jahre bei einem OEM tätig gewesen) und es sind wirklich andere Welten, was ambitionierte Kollegen, Entwicklungsmöglichkeiten, Dynamik und Lernkurve angeht.

Klar wenn du einen entspannten Job, dir WLB extrem wichtig ist, bist du deutlich besser als Made im IGM-Speck aufgehoben. Aber wenn die Arbeit nicht nur Mitte zum Zweck sein soll…. Kann man natürlich nicht verallgemeinern, aber so im Durchschnitt stimmt das schon. Software Engineers verdienen übrigens bei den o. g. Unternehmen auch locker 100k+ und das als Einsteiger. Und ja, die sitzen nicht nur an der Westküste, sondern Microsoft und Google haben jeweils in Europa deutlich im 4-stelligen Bereich Entwickler, die übrigens in int. Teams arbeiten und direkt an Corp reporten.

WiWi Gast schrieb am 20.01.2022:

Lasst die DAX/IGM Bros weiter Mist reden, die haben keine Ahnung wie weitreichend die Themen bei den großen US techs sind und wer überhaupt einen Vergleich zwischen den beiden zieht, hat keine Ahnung. Natürlich ist Amazon besser im CV, vor allem bei vergleichbaren Rollen, die meist ein Studium voraussetzen.

Nehmt doch einfach mal die MS acquisition von Activision Blizzard mit $70Mrd. Im vgl. hat VW einen Market cap von $130mrd und Daimler um die $90mrd. Und Gaming ist für MS nur ein side business.. das sind ganz andere Dimensionen.

Und wie viel davon läuft über die DACH Regionaloffices? Ach ja, gar nichts davon. Dementsprechend absoluter Quatsch das hier anzubringen. Vielleicht erstmal selbst richtig informieren, bevor man anderen vorwirft ahnungslos zu sein.
Aber sicher, sind ja alles nur "DAX/IGM Bros"...

Kleine Erinnerung: Das hier ist ein WiWi-Forum. Softwareentwicklung und andere technische Berufe sind hier nunmal nicht wirklich relevant. Klar gibt es in den Bereichen Potenzial hier, München hat zB ein wichtiges Entwicklungszentrum von Google. Aber als BWLer? DAX40 over Tech-Branch all the way, außer man will Sales machen.

Hatte während Praktika das Gefühl das auch in DAX im Controlling/Finance sehr viel automatisiert ist.
Hat hier jemand Insights?

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

finde diese dax/igm posts immer so funny. habe auch BWL studiert und am ende bei einem der größeren tech konzerne gelandet nach einem jahr in der beratung. verdiene hier nach 3 jahren im unternehmen und 4 jahren nach dem abschluss über 100k + stocks + corporate benefits wo die meisten deutschen von träumen während ich in jogginghose im home office vorm laptop sitze. die us-tech firmen haben einfach fuck-you-money und das kommt auch bei den angestellten an... und zwar unabhängig davon ob du veranwortung übernehmen willst oder nicht. wer hier wirklich denkt, dass AWS < DAX40 ist brennt komplett. alleine AWS als eintrittskarte in die tech welt ist besser für den CV als fast alle deutschen unternehmen - einzige ausnahmen die ich da sehe sind SAP und celonis.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Das sind einfach ganz unterschiedliche Jobprofile. Ich kenne beide Welten (Dax40 und US-Tech). Ich war drei Jahre bei MBB und bin dann zu US-Tech (knapp drei Jahre dort) und mittlerweile im Dax Unternehmen an der Schnittstelle Tech-Strategie.

Das "normale" Gehalt (Fix + Bonus) ist in meinem Fall im Dax Unternehmen höher als bei US-Tech. Der große Hebel bei den Tech Unternehmen sind jeweils die Aktienpakete oder die Boni im Sales. Da ich keinen Job im Sales hatte, waren für mich die Aktienpakete spannend.

Beim Vergleich Amazon vs. Dax würde ich sagen, dass das extrem stark von der Rolle abhängt. Viele Rollen bei US-Tech gibt es in Deutschland nicht, sondern nur im HQ. Wenn einem zum Beispiel das Thema "Long-Term Strategy Planning" interessiert, dann gibt es das nur bei Dax Unternehmen in Deutschland. Umgekehrt sind die Jobs bei US Tech Unternehmen in Deutschland in anderen Bereichen deutlich vor dem Dax.

Aus meiner Sicht macht man mit keinem Weg etwas falsch. Alle Posts die hier sagen, dass "A immer besser ist als B" versuchen nur ihren eigenen Job besonders toll zu verkaufen.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2022:

finde diese dax/igm posts immer so funny. habe auch BWL studiert und am ende bei einem der größeren tech konzerne gelandet nach einem jahr in der beratung. verdiene hier nach 3 jahren im unternehmen und 4 jahren nach dem abschluss über 100k + stocks + corporate benefits wo die meisten deutschen von träumen während ich in jogginghose im home office vorm laptop sitze. die us-tech firmen haben einfach fuck-you-money und das kommt auch bei den angestellten an... und zwar unabhängig davon ob du veranwortung übernehmen willst oder nicht. wer hier wirklich denkt, dass AWS < DAX40 ist brennt komplett. alleine AWS als eintrittskarte in die tech welt ist besser für den CV als fast alle deutschen unternehmen - einzige ausnahmen die ich da sehe sind SAP und celonis.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Vllt noch ein Insight aus der BigTech-Welt und fuck-you-money.

Ein Bekannter von mir arbeitet bei einer der großen (AWS, Microsoft, Google), verdient so all-in ~120k, hat eine Fachinformatiker-Ausbildung, schon einiges an BE (so ~20 Jahre) und ist Support Engineer. Dh. wenn Unternehmen mit Support-Vertrag ein Ticket aufmachen, bearbeitet er es. Ihr habt richtig gehört, er macht den “Support” (zugegebenermaßen sehr Komplexe Fälle) und so reagieren auch viele, wenn er sagt was er macht. Fährt dann aber mit seinem Audi e-tron vor (0,25% Regel, alles vom AG finanziert).

Er wohnt im Osten in einem großen Haus vor Leipzig ,voll Remote, absolut geile WLB (40h Woche, verteilt auf 4 Tage, 1 Tag davon am WE). Ich beneide ihn tatsächlich, da er so viel Zeit für seine Familie hat.

Ich weiß ein sehr spezifisches Beispiel, aber zeigt einfach was bei den US-BigTechs möglich ist und davon können Leute in vgl. Rollen bei DAX etc. nur träumen. Für Knowledge-Worker ist die Decke entsprechend höher, auch für BWLer.

FTEs die nicht 6-stellig verdienen, kann man an der Hand abzählen. Sind eig ausschließlich Graduates mit 0-3 Jahren BE bei den großen.

Wie kommt man zu den großen? Ihr habt richtig geraten, meist über andere Techunternehmen, wie Salesforce, Oracle, IBM, SAP, aber auch “kleinere” wie Palo Alto, VMware, Cisco. Der nächste Schritt sind dann oft Google, Microsoft, etc.

Zur Frage des TE: Möchte man langfristig in der Branche Fuß fassen, selbstverständlich Amazon, selbstverständlich.

Übrigens erhöhen Praktika hier auch realistisch die Chance, einzusteigen. Bei Microsoft z. B. wird für das Graduate program hauptsächlich aus ehemaligen Praktikanten und Werkstudenten besetzt. Bei DAX geht die Chance eher Richtung Null, da du einer von vielen bist und meist entsprechend wertgeschätzt wirst.

Achja und Geld ist auch vorhanden und es muss nicht an jeder Ecke gespart werden.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2022:

finde diese dax/igm posts immer so funny. habe auch BWL studiert und am ende bei einem der größeren tech konzerne gelandet nach einem jahr in der beratung. verdiene hier nach 3 jahren im unternehmen und 4 jahren nach dem abschluss über 100k + stocks + corporate benefits wo die meisten deutschen von träumen während ich in jogginghose im home office vorm laptop sitze. die us-tech firmen haben einfach fuck-you-money und das kommt auch bei den angestellten an... und zwar unabhängig davon ob du veranwortung übernehmen willst oder nicht. wer hier wirklich denkt, dass AWS < DAX40 ist brennt komplett. alleine AWS als eintrittskarte in die tech welt ist besser für den CV als fast alle deutschen unternehmen - einzige ausnahmen die ich da sehe sind SAP und celonis.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Nettes Beispiel, aber das ist wie Uwe (61 Jahre) bei Volkswagen mit 110k und 35h (auch mit Firmenwagen) bei einer Ausbildung zum Industriekaufmann. Diese Beispiele gibt es immer, aber repräsentativ für die Menge sind sie nicht. Und ich kenne tatsächliche einige Leute bei Goolge mit weniger als 100k :-) Müssen wohl Ausnahmen sein.

US-Tech zahlt definitiv gut, aber das tun andere Firmen auch. Die tollen Vergütungen in den letzten Jahren basieren hauptsächlich auf der starken Performance der Aktienkurse. Fixgehälter und Boni (ausgenommen Sales) unterscheiden sich kaum von anderen gut zahlenden Branchen (Pharma, Chemie, Auto, etc.)

WiWi Gast schrieb am 21.01.2022:

Vllt noch ein Insight aus der BigTech-Welt und fuck-you-money.

Ein Bekannter von mir arbeitet bei einer der großen (AWS, Microsoft, Google), verdient so all-in ~120k, hat eine Fachinformatiker-Ausbildung, schon einiges an BE (so ~20 Jahre) und ist Support Engineer. Dh. wenn Unternehmen mit Support-Vertrag ein Ticket aufmachen, bearbeitet er es. Ihr habt richtig gehört, er macht den “Support” (zugegebenermaßen sehr Komplexe Fälle) und so reagieren auch viele, wenn er sagt was er macht. Fährt dann aber mit seinem Audi e-tron vor (0,25% Regel, alles vom AG finanziert).

Er wohnt im Osten in einem großen Haus vor Leipzig ,voll Remote, absolut geile WLB (40h Woche, verteilt auf 4 Tage, 1 Tag davon am WE). Ich beneide ihn tatsächlich, da er so viel Zeit für seine Familie hat.

Ich weiß ein sehr spezifisches Beispiel, aber zeigt einfach was bei den US-BigTechs möglich ist und davon können Leute in vgl. Rollen bei DAX etc. nur träumen. Für Knowledge-Worker ist die Decke entsprechend höher, auch für BWLer.

FTEs die nicht 6-stellig verdienen, kann man an der Hand abzählen. Sind eig ausschließlich Graduates mit 0-3 Jahren BE bei den großen.

Wie kommt man zu den großen? Ihr habt richtig geraten, meist über andere Techunternehmen, wie Salesforce, Oracle, IBM, SAP, aber auch “kleinere” wie Palo Alto, VMware, Cisco. Der nächste Schritt sind dann oft Google, Microsoft, etc.

Zur Frage des TE: Möchte man langfristig in der Branche Fuß fassen, selbstverständlich Amazon, selbstverständlich.

Übrigens erhöhen Praktika hier auch realistisch die Chance, einzusteigen. Bei Microsoft z. B. wird für das Graduate program hauptsächlich aus ehemaligen Praktikanten und Werkstudenten besetzt. Bei DAX geht die Chance eher Richtung Null, da du einer von vielen bist und meist entsprechend wertgeschätzt wirst.

Achja und Geld ist auch vorhanden und es muss nicht an jeder Ecke gespart werden.

WiWi Gast schrieb am 21.01.2022:

finde diese dax/igm posts immer so funny. habe auch BWL studiert und am ende bei einem der größeren tech konzerne gelandet nach einem jahr in der beratung. verdiene hier nach 3 jahren im unternehmen und 4 jahren nach dem abschluss über 100k + stocks + corporate benefits wo die meisten deutschen von träumen während ich in jogginghose im home office vorm laptop sitze. die us-tech firmen haben einfach fuck-you-money und das kommt auch bei den angestellten an... und zwar unabhängig davon ob du veranwortung übernehmen willst oder nicht. wer hier wirklich denkt, dass AWS < DAX40 ist brennt komplett. alleine AWS als eintrittskarte in die tech welt ist besser für den CV als fast alle deutschen unternehmen - einzige ausnahmen die ich da sehe sind SAP und celonis.

antworten
WiWi Gast

DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

WiWi Gast schrieb am 21.01.2022:

So Richtung Finance, Accounting würde ich teilweise zustimmen, hier ist auch einfach extrem viel automatisiert im vgl. zu DAX.

Na klar, FAANG ist automatisiert und bei DAX kratzt man im Kerzenlicht die Tabellen noch in Schiefertafeln

antworten

Artikel zu Amazon

Amazon: Erfolgreichstes Weihnachtsgeschäft seit Bestehen des Unternehmens

Amazon Umsatz Weihnachtsgeschäft

Neuer Rekord: Am Spitzentag wurden weltweit 2,1 Mio. Artikel bestellt - Amazon-Logistikzentrum in Bad Hersfeld versandte über 290.000 Artikel an einem Tag

Ausgewählte Schnäppchen bei Amazon

Stapel mit Paketen der Online-Versandhändlern amazon, zalando und medimops.

Amazon.de präsentiert Angebote ab 1,95 EUR.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Antworten auf DAX30 oder Amazon im Lebenslauf

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 58 Beiträge

Diskussionen zu Amazon

5 Kommentare

Praktikum Amazon

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 28.07.2018: Bei so einem Extrembeispiel vielleicht, aber grundsätzlich ist der Brand des AG in kompet ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.