DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Stipendien & FinanzierungAuslandsbafög

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Autor
Beitrag
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Wann bekommt man die Förderung beim BAföG eigentlich ausgezahlt? Wenn bspw. Vorlesungsbeginn in England der 01.10. ist und ich erst zum 01.10. das Geld erhalte, ist das viel zu spät. Bis dahin muss man ja schon eine Wohnung, Transfer etc bewerkstelligt haben. Zudem muss man bis dahin schon mind. 50% der Studiengebühren gezahlt haben.
Bedarf sowas eines neuen Antrags, oder kommt das Geld idR einen Monat früher? Ich bin einfach nur noch gestresst :(

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Ich wär auch super voll gestresst bei sowas. Zum Glück ist der Berufsalltag einfacher.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Ein Blick ins Gesetz hilft: monatlich unbar im voraus (51 Abs 1 BafögG), d.h. wird idr am 30. oder 31. auf dem Konto landen.

Ich weiß aber nicht wie du das was du da aufzählst überhaupt vom monatlichen Höchstbetrag finanzieren könntest. Oder meinst du ne andere Leistung?

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

WiWi Gast schrieb am 29.06.2018:

Wann bekommt man die Förderung beim BAföG eigentlich ausgezahlt? Wenn bspw. Vorlesungsbeginn in England der 01.10. ist und ich erst zum 01.10. das Geld erhalte, ist das viel zu spät. Bis dahin muss man ja schon eine Wohnung, Transfer etc bewerkstelligt haben. Zudem muss man bis dahin schon mind. 50% der Studiengebühren gezahlt haben.
Bedarf sowas eines neuen Antrags, oder kommt das Geld idR einen Monat früher? Ich bin einfach nur noch gestresst :(

Ich glaube, es war immer am 28ten des Vormonats.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Aber die beteiligen sich doch mit 4600 an den Studiengebühren. Ein Programm z.B. startet im September und die wollen im August spätestens 50% der Gebühren haben. Zahlt das BAföG-Amt die Gebühren denn so, wie man sie braucht, wenn man es nachweist?

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

nein! wird monatlich mit ausgezahlt.
Also die 4600 max. durch die Anzahl der Monate.

WiWi Gast schrieb am 29.06.2018:

Aber die beteiligen sich doch mit 4600 an den Studiengebühren. Ein Programm z.B. startet im September und die wollen im August spätestens 50% der Gebühren haben. Zahlt das BAföG-Amt die Gebühren denn so, wie man sie braucht, wenn man es nachweist?

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Halt doch mal Rücksprache mit dem Amt. Ist doch nicht so schwer.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Ich erreich seit einer Woche da keinen! Ist doch verständlich, dass ich versuche mich bei Gleichgesinnten nach ihren Erfahrungswerten zu erkundigen.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Ich bin aber gerade tatsächlich auch etwas verwirrt. Bedeutet das, dass man zu einem Höchstsatz bin ~700€ noch 383€ (4600/12) hinzurechnen kann und somit auf mal Zahlungen über 1k kommt?

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Haha machen alle auf High Perfomer aber dann BAföG benötigen.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Was hat das damit zu tun?

WiWi Gast schrieb am 30.06.2018:

Haha machen alle auf High Perfomer aber dann BAföG benötigen.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Genau richtig.
Aber auch nur wenn wirklich Studiengebühren von min. 4600 anfallen

WiWi Gast schrieb am 29.06.2018:

Ich bin aber gerade tatsächlich auch etwas verwirrt. Bedeutet das, dass man zu einem Höchstsatz bin ~700€ noch 383€ (4600/12) hinzurechnen kann und somit auf mal Zahlungen über 1k kommt?

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Na wer High Performer ist arbeitet in einem relevanten Job soviel, dass es für alle finanziellen "Probleme" reicht.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

WiWi Gast schrieb am 30.06.2018:

Na wer High Performer ist arbeitet in einem relevanten Job soviel, dass es für alle finanziellen "Probleme" reicht.

So ein Quatsch! Das hängt eher davon ab, ob man reiche Eltern hat. Ich komme aus relativ ärmlichen Verhältnissen und muss schon ziemlich aufs Geld achten. Ohne das Auslandsbafög hätte ich mir das Studium auf keinen Fall leisten können. Laut allgemeiner Forendefinition bin ich als mbf-Student aber ein High Performer...

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Man kann die Auszahlung von Studiengebühren und Reisekosten (500 Euro innerhalb Europas) auch als 1x Zahlung beantragen. Falls man das nicht beantragt, wird es anteilig auf die einzelnen Monate verteilt.

I.d.R. bekommt man Bafög um den 29./30. des Vormonats ausgezahlt - also bei dir wäre das dann Ende September für den Monat Oktober usw. - ob man ggf. eine ehere Auszahlung für Studiengebühren + Reisekosten beantragen kann müsstest du mal beim Bafög-Amt in Erfahrung bringen. Ansonsten wäre es ggf. eine Überlegung wert das Geld solange (es sind ja nur 1-2 Monate) auf anderen Wegen zu besorgen, z.B. durch einen kurzen Kredit von Freunden/Familie, Bank, Kreditkarten (das Limit von der "gebuehrenfrei.com" Kreditkarte wird recht schnell erhöht wenn der Rechnungsbetrag immer entsprechend ausgeglichen wird), etc.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Hab meine 2k Studiengebühren auch über CC überbrückt.
Barclaycard, 2 Monate Zahlpause ENPE

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Erhält man dann trotz der Abschlagszahlung nach wie vor (falls zutreffend) den Höchstsatz von ~750€, oder verringert sich dieser?
Ich habe nämlich in anderen Foren Beiträge gelesen, wo sich die betreffenden zu Studienbeginn auf einmal über unerwartet niedrige Zahlungen wundern mussten.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Du erhältst:

  • monatliche Zahlungen zur Deckung des Lebensunterhalts von max. 735 Euro + ggf. Auslandszuschlag je nach Land --> quasi genau wie beim Inlandsbafög, nur dass der Auslandszuschlag drauf kommt; d.h. wenn du im Inland bereits den Höchstbetrag bekommst, solltest du ihn im Ausland auch bekommen; diese Zahlungen sind 50% Zuschuss, 50% Kredit
  • Reisekostenzuschuss von 500 Euro innerhalb Europas (100% Zuschuss, muss also nicht zurückgezahlt werden)
  • Studienkosten-Zuschuss von max. 4600 (?) pro Kalenderjahr (100% Zuschuss)

Die Zuschüsse für Reisekosten und Studienkosten können auf Antrag (!) als Gesamtbetrag ausgezahlt werden, ansonsten werden sie gleichmäßig auf die Monate verteilt (sprich du bekommst dann keine 735 Euro, sondern z.B. 1400 pro Monat)

"unerwartet niedrige Zahlungen" - lag ggf. an einer Änderung in den Einkommensverhältnissen? Wenn die Eltern bzw. der Antragssteller auf einmal mehr verdient haben kann der Bafög-Satz natürlich geringer ausfallen.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Also im Ernst - allerbesten Dank für die Antwort!!

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

WiWi Gast schrieb am 04.07.2018:

Du erhältst:

  • monatliche Zahlungen zur Deckung des Lebensunterhalts von max. 735 Euro + ggf. Auslandszuschlag je nach Land --> quasi genau wie beim Inlandsbafög, nur dass der Auslandszuschlag drauf kommt; d.h. wenn du im Inland bereits den Höchstbetrag bekommst, solltest du ihn im Ausland auch bekommen; diese Zahlungen sind 50% Zuschuss, 50% Kredit
  • Reisekostenzuschuss von 500 Euro innerhalb Europas (100% Zuschuss, muss also nicht zurückgezahlt werden)
  • Studienkosten-Zuschuss von max. 4600 (?) pro Kalenderjahr (100% Zuschuss)

Die Zuschüsse für Reisekosten und Studienkosten können auf Antrag (!) als Gesamtbetrag ausgezahlt werden, ansonsten werden sie gleichmäßig auf die Monate verteilt (sprich du bekommst dann keine 735 Euro, sondern z.B. 1400 pro Monat)

"unerwartet niedrige Zahlungen" - lag ggf. an einer Änderung in den Einkommensverhältnissen? Wenn die Eltern bzw. der Antragssteller auf einmal mehr verdient haben kann der Bafög-Satz natürlich geringer ausfallen.

Kann man den Reisekostenzuschuss und den Studienkostenzuschuss auch bekommen, wenn man kein Bafög erhält?
Meine Eltern verdienen iwie knapp an der Grenze, um überhaupt was zu bekommen, unter 100€ im Monat Bafög wären es auf jeden Fall, vlt auch nichts.

Für 10-20€/Monat wollen wir uns die deutsche Bürokratie mit Bafög auch nicht antun. (Bin Abiturient).
Würde mit Reisekostenpauschale etc. aber sicher anders aussehen.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Push

WiWi Gast schrieb am 05.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.07.2018:

Du erhältst:

  • monatliche Zahlungen zur Deckung des Lebensunterhalts von max. 735 Euro + ggf. Auslandszuschlag je nach Land --> quasi genau wie beim Inlandsbafög, nur dass der Auslandszuschlag drauf kommt; d.h. wenn du im Inland bereits den Höchstbetrag bekommst, solltest du ihn im Ausland auch bekommen; diese Zahlungen sind 50% Zuschuss, 50% Kredit
  • Reisekostenzuschuss von 500 Euro innerhalb Europas (100% Zuschuss, muss also nicht zurückgezahlt werden)
  • Studienkosten-Zuschuss von max. 4600 (?) pro Kalenderjahr (100% Zuschuss)

Die Zuschüsse für Reisekosten und Studienkosten können auf Antrag (!) als Gesamtbetrag ausgezahlt werden, ansonsten werden sie gleichmäßig auf die Monate verteilt (sprich du bekommst dann keine 735 Euro, sondern z.B. 1400 pro Monat)

"unerwartet niedrige Zahlungen" - lag ggf. an einer Änderung in den Einkommensverhältnissen? Wenn die Eltern bzw. der Antragssteller auf einmal mehr verdient haben kann der Bafög-Satz natürlich geringer ausfallen.

Kann man den Reisekostenzuschuss und den Studienkostenzuschuss auch bekommen, wenn man kein Bafög erhält?
Meine Eltern verdienen iwie knapp an der Grenze, um überhaupt was zu bekommen, unter 100€ im Monat Bafög wären es auf jeden Fall, vlt auch nichts.

Für 10-20€/Monat wollen wir uns die deutsche Bürokratie mit Bafög auch nicht antun. (Bin Abiturient).
Würde mit Reisekostenpauschale etc. aber sicher anders aussehen.

antworten
WiWi Gast

BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Interessant wäre noch, ob man die Einmalzahlung auch schon vor (!) Semesterbeginn erhalten kann. Bspw. das Szenario, dass die Vorlesungszeit Anfang September beginnt, die Zieluni aber bereits Ende August 50% der Studiengebühren gezahlt haben will.

Das stellt u.U. ein großes Problem dar, da zum einen eh bereits zu Studienbeginn einige unregelmäßige Kosten anfallen - weiter ist es aber auch bereits schwierig genug mal eben 7K oder mehr bereitzustellen.

antworten

Artikel zu Auslandsbafög

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 3 – Auslands-BAföG 1

Auslandsaufenthalte gelten bei Unternehmen als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und beherrscht fließend die Sprache des Gastlandes. Was liegt also für ambitionierte Studierende der Wirtschaftswissenschaften näher, als einen Auslandsaufenthalt einzuplanen?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 4 – BAföG-Ämter

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

BAföG bringt Rekord beim Auslandsstudium

Lernen, Lesen, Studentenleben,

Laut einer aktuellen Studie des Statistischen Bundesamtes entscheiden sich deutsche Studierende immer öfter für ein Auslandsstudium. Bundesbildungsministerin Bulmahn führt dies auf die intensivere BAföG-Förderung zurück.

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Studienfinanzierung im Ausland

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

TOEFL, Cambridge, IELTS & Co. – Wann welches Englisch-Sprachzertifikat ratsam ist

Sprachzertifikate-Englisch: Lerngruppe lernt für einen Englisch-Sprachtest

Wer im studentischen oder beruflichen Umfeld Fremdsprachenkenntnisse nachweisen will beziehungsweise muss, kommt über kurz oder lang um ein offizielles Sprachzertifikat nicht umher. Jedoch ist es nicht immer einfach, durch die Flut an Informationen zu den Themen „Sprachtests“, „Sprachexamen“ und „Sprachdiplome“ hindurch zu finden. Wer ein Sprachzertifikat ablegen will, sollte sich vorher genauestens darüber informieren, welcher Nachweis im konkreten Fall verlangt wird und wie man sich am besten auf das jeweilige Sprachexamen vorbereiten kann.

Auslandsaufenthalte: Studierende ohne Akademiker-Eltern profitieren stärker

Ob größeres Selbstvertrauen oder gewachsene Sprachkenntnisse: Ein Auslandsaufenthalt im Studium sorgt für Verbesserung in vielen Bereichen. Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien empfinden diesen Effekt in bestimmten Bereichen noch etwas stärker. Dies zeigt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Statistik: 137 300 Deutsche Studenten haben 2014 im Ausland studiert

632 Meter hohe Shanghai Tower

Immer mehr deutsche Studenten wollen international studieren: 2014 gingen 137.000 Studierende ins Ausland. Am beliebtesten ist das Nachbarland Österreich, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Schweiz. Wirtschaftsstudenten zieht es vor allen in die Niederlande.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Antworten auf BAföG - wann ist das Geld auf dem Konto

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 22 Beiträge

Diskussionen zu Auslandsbafög

Weitere Themen aus Stipendien & Finanzierung