DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
AuslandsstudiumIrland

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland

Englische Masterstudiengänge sind bei Unternehmen und Wirtschaftsstudenten sehr gefragt. Ein Business-Master im Ausland hilft, das Studium international auszurichten. Muttersprachige Masterprogramme wie die des Griffith College Dublin in Irland vermitteln neben den wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten auch exzellente Englischkenntnisse.

Griffith College Dublin in Irland

Englischsprachige Business-Masterstudiengänge am Griffith College Dublin in Irland
International ausgerichtete Masterstudiengänge bieten gute Möglichkeiten, neben dem Studium die Sprachkenntnisse in Englisch zu schulen. Im Rahmen eines Masterstudiums den Schritt ins Ausland zu wagen, kann für die Karriere in internationalen Unternehmen sehr hilfreich sein. Studienbezogene Auslandssemester sehen Unternehmen ebenfalls gern. Ein Auslandsstudium zeigt, dass Studenten sich an kulturelle Unterschiede herantrauen und Selbstständigkeit beweisen. Nach einem Wirtschaftsstudium in England, Irland, Amerika oder Australien sprechen die meisten Studenten zudem sehr gutes Englisch.

Am irischen Griffith College Dublin beispielsweise werden neben dem Master of Business Administration auch zahlreiche Business-Studiengänge zum Master of Science angeboten. Diese wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengänge an der zugehörigen Graduate Business School richten sich speziell an Bachelor-Absolventen.

Das Griffith College Dublin (GCD) in Irland
Das Griffith College Dublin in Irland ist seit 1974 das älteste und größte Privatcollege auf der grünen Insel. Am Campus in Dublin, in Cork und in Limerick studieren mehr als 7.000 Studenten. Allein 1.500 davon sind internationale Studenten aus 77 Ländern, die gezielt ein Masterstudium in einem englischsprachigen Land ausgewählt haben. An zahlreichen Fakultäten finden Studenten eine große Auswahl an verschiedenen Studienfächern, die unter anderem in den Bereichen Business, Journalism and Media, Law, Design und Computing vertiefen.

Universitätsgebäude vom Griffith College Dublin (GCD) in Irland

Das Griffith College Dublin in Zahlen
Gründung: 1974
Studenten: 7.000
Standorte: Dublin, Limerick, Cork

Semester-Zeiträume:

Deutsche Partneruniversitäten:

Business-Masterstudiengänge am Griffith College
An der Graduate Business-School des Griffith College Dublin können Studieninteressierte neben dem MBA in International Business Management, auch andere wirtschaftswissenschaftliche Fachrichtungen mit internationaler Ausrichtung studieren.

Weitere Informationen
Zu den Business-Masterstudiengängen der Graduate Business-School

  1. Seite 1: Englischsprachige Business-Master am Griffith College Dublin in Irland
  2. Seite 2: Studieren im englischsprachigen Ausland am Griffith College Dublin
  3. Seite 3: Bewerbung und Zulassung für das Griffith College Dublin in Irland

Im Forum zu Irland

2 Kommentare

Sprachschule - Cork, Irland

WiWi Gast

LoL. 1. Nein ist doch egal. Sprachkurs ist immer ähnlich. 2. Ich mach jetzt bald auch einen, aber in Galway :D Wieso muss es unbedingt Cork sein? Bei mir war Galway der einzig freie Platz in ganz Scho ...

5 Kommentare

Finanzierung Master-Studium Irland, GB

WiWi Gast

studienkredit der "Deutschen Bildung"

3 Kommentare

Uniwahl Master Uk Irland

WiWi Gast

hat jemand ein Auslandssemster oder Masterstudium an der Business Fakultät am Griffith College in Dublin gemacht und kann davon berichten. Wie kompliziert bzw. schwierig ist die Zulassung? Zusammens ...

9 Kommentare

Praktikum in Irland

Nick07

hallo zusammen, schickt mir einfach eure e-mail adressen dann kann ich euch ein paar infos geben. es kann sehr schnell gehen weil viele leute gesucht werden. also schnell bescheid geben, ist echt ei ...

1 Kommentare

Enterprise Ireland

WiWi Gast

Kennt jemand dieses Unternehmen in Düsseldorf und hat da schon mal gearbeitet? Scheint irgendwas von der irischen Wirtschaftsförderung zu sein.

1 Kommentare

Arbeiten in Irland

WiWi Gast

Hi Leute, hat jemand von Euch Erfahrung wie das Arbeiten für einen BWLer in Irland (Dublin) so ist?? Speziell Human Resources oder auch Accounting/ Management Accounting. Danke.

1 Kommentare

Arbeiten in Irland

WiWi Gast

Hi alle... wollte gerne nach meinem Studium den Berufseinstieg ggf. in Irland/England starten... Hat da vielleicht schon jemand Erfahrungen mit gemacht oder kennt kompetente www-Seiten, auf denen ma ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Irland

Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftlern steigt

Im Jahr 2015 waren fast 140.000 deutsche Studierende für ein Studium im Ausland eingeschrieben. Zu den beliebtesten Gastländern zählen Österreich, die Niederlande, Großbritannien und die Schweiz. Beliebte Zielländer für kurzzeitige Auslandssemester sind Großbritannien, die USA, Frankreich und Spanien. Derzeit verbringen mehr als ein Drittel aller Studierenden einen Teil ihres Studiums im Ausland. An deutschen Hochschulen sind 2017 zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben.

Von einem Gebäude herunter hängende britische Nationalflagge.

Brexit erschwert Studium in England und deutsch-britische Hochschulforschung

Mit verheerende Konsequenzen für Studium und Forschung nach einem eventuellen Brexit rechnen die Hochschulrektoren aus Deutschland und Großbritannien. Die EU erleichtere die Zusammenarbeit unter Forschern, das gemeinsame Nutzen von Ressourcen und der Austausch wichtiger Daten. Davon profitieren ebenso Studenten aus beiden Ländern. Derzeit sind 13.765 degree-seekings Studenten und 4.428 Erasmus-Studierende aus Deutschland in Großbritannien.

Weiteres zum Thema Auslandsstudium

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Die rote Golden Gate Brücke in San Fransisco.

IEC Study Guide 2016/2017: Kostenloser Studienführer Auslandsstudium

Für ein Auslandssemester oder für ein Studium ins Ausland zu gehen, dabei hilft der aktuelle IEC Study Guide 2016/2017. Im kostenlosen Studienführer für das Auslandsstudium finden Studieninteressierte hilfreiche Tipps zu 120 Universitäten in mehr als 20 Ländern. Fragen zu Themen der Finanzierung, Bewerbung, Notenanerkennung, Hochschulrankings, Studienländern und Partneruniversitäten werden ausführlich beantwortet.

Die Lexikon-Beschreibung für das englische Wort "focus".

Wichtige Sprachzertifikate für ein Auslandsstudium: Cambridge Certificate, TOEFL, IELTS, DELE, DALF und DELF

Das Ziel eine Sprache intensiv und hautnah zu erlernen ist im Auslandsstudium ein toller Nebeneffekt. Doch bevor die Annahme an einer ausländischen Universität gelingt, müssen Studieninteressenten erst beweisen, ob sie bereits der Sprache mächtig sind. Die sechs Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GES) gibt Aufschluss darüber, inwieweit das Sprachverständnis in einer Fremdsprache reicht. Dafür wurden verschiedene Sprachzertifikate entwickelt, die gegenüber Universitäten, Unternehmen und anderen Institutionen zur Bewerbung anerkannt sind. Je nachdem, welches Land infrage kommt, muss ein Zertifikat in TOEFL, IELTS, DELF, DALF oder DELE nachgewiesen werden.

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Auslandaufenthalte von Studierenden trotz Finanzkrise weiter steigend

Die Zahl der Auslandsaufenthalte von Studierenden und Hochschulangehörigen nimmt trotz der in mehreren europäischen Ländern spürbaren Finanzkrise weiter zu. Die Mobilitätszahlen sind stabil und insbesondere die Zahl der Praktika ist deutlich gestiegen. Das zeigt die vom DAAD initiierte Studie "Student and staff mobility in times of crisis".

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 1

Viele Studierende der Wirtschaftswissenschaften wagen den Schritt, an eine Hochschule im Ausland zu wechseln. Wie lange verweilen die meisten dort und welche Studienländer besonders beliebt?

Auslandssemester im Wirtschaftsstudium 2 – DAAD-Auslandsstipendien

Auslandsaufenthalte gelten als Pluspunkt in der Bewerbung. Wer im Ausland studiert hat, beweist Flexibilität und Organisationsvermögen und versteht Sprache und Kultur des Landes. Zudem werden Auslandsaufenthalte durch zahlreiche Programme und Stipendien gefördert.

Beliebtes zum Thema Studium

Barmer-Arztreport 2018: Depressiver Student in einem Hörsaal

Studienstress durch Leistungsdruck: Fast 500.000 Studierende sind psychisch krank

Jeden sechsten Studierenden macht das Studium psychisch krank. Rund 470.000 Studentinnen und Studenten leiden bereits unter dem steigen Zeit- und Leistungsdruck im Studium. Zudem belasten finanzielle Sorgen und Zukunftsängste die angehenden Akademiker. Das Risiko an einer Depression zu erkranken, steigt bei Studierenden mit zunehmendem Alter deutlich an, wie der aktuelle Arztreport 2018 der Barmer Krankenkasse zeigt.

studienabbruch-und-dann.de - Portal für Zweifler und Studienabbrecher

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Onlineportal »studienabbruch-und-dann.de« gestartet. Das Portal informiert Studienzweifler und Studienabbrecher über Wege und zielgerichtete Hilfsangebote, um ihr Hochschulstudium erfolgreich abschließen zu können.

Deutschlandstipendium: Plakat-Tandem "Förderin und Stipendiat"

Deutschlandstipendium: 26.000 Studierende in 2017 gefördert

Im vergangenen Jahr 2017 erhielten 25.947 Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Deutschlandstipendium. Private Förderer steuerten 26,9 Millionen Euro zu den Deutschlandstipendien bei. Beim Deutschlandstipendium werden talentierte Studierende mit 300 Euro im Monat unterstützt. Die Hälfte tragen davon private Förderer, die andere Hälfte der Bund.

Screenshot Homepage von PDF

Stipendien-Ratgeber: Kostenloses eBook informiert über 400 Stipendien

Welche Stipendien gibt es? Wer erhält ein Stipendium? Wie kann ich mich bewerben? Wer nach einem Stipendium sucht, ist oft überfordert und nicht sicher, ob überhaupt Chancen bestehen. Das kostenloses eBook „Der große Stipendien-Ratgeber Deutschland 2016“ hilft, Schritt für Schritt das richtige Stipendium zu finden.

Der internationale Studentenausweis "International Student Identity Card - ISIC".

ISIC - Internationaler Studentenausweis

Die International Student Identity Card - kurz ISIC - ist der einzige Studentenausweis, der weltweit anerkannt wird. Mit dem Ausweis erhalten Studierende Ermäßigungen in über 132 Ländern rund um den Globus. Den internationalen Studentenausweis gibt es mittlerweile bereits seit 60 Jahren.

Institut für Weltwirtschaft Kiel (IfW)

Take-Maracke-Förderpreises für Wirtschaftswissenschaften 2018 verliehen

Im Institut für Weltwirtschaft (IfW) fand die Verleihung des Take-Maracke-Preises für Wirtschaftswissenschaften 2018 statt. Mit diesem Preis werden eine oder mehrere herausragende Seminararbeiten von fortgeschrittenen Studierenden der Wirtschaftswissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel prämiert. Der Take-Maracke-Preis wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen.

Screenshot Homepage pwc-karriere.de/studenten-absolventen/arqus/

PwC-arqus-Preis 2018 für Diplom- und Masterarbeiten zur Steuerlehre

PricewaterhouseCoopers zeichnet jährlich die drei besten Masterarbeiten und Diplomarbeiten zur quantitativen betriebswirtschaftlichen Steuerlehre aus dem deutschsprachigen Raum mit Preisen in Höhe von 1.500, 1.000 und 500 Euro aus. Bewerbungsfrist ist der 15. Februar 2018.