DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Dresscode, Kleidung & StilMantel

Hochwertige Wintermäntel

Autor
Beitrag
luchsinger

Hochwertige Wintermäntel

Hallo zusammen,
bin auf der Suche nach einem hochwertigen Wintermantel aus 100% Wolle. Gern in Fischgrat-Webung.
Charles Tyrwhitt, Linus, Best Secret, Manufactum habe ich schon durchgesucht und nichts wirklich Hochwertiges finden können. Mein Preislimit liegt bei 500-600 Euro. Hat jemand einen guten Tipp auf Lager, wo man noch fündig werden könnte?

antworten
BrioniFanboy87

Hochwertige Wintermäntel

luchsinger schrieb am 05.10.2021:

Hallo zusammen,
bin auf der Suche nach einem hochwertigen Wintermantel aus 100% Wolle. Gern in Fischgrat-Webung.
Charles Tyrwhitt, Linus, Best Secret, Manufactum habe ich schon durchgesucht und nichts wirklich Hochwertiges finden können. Mein Preislimit liegt bei 500-600 Euro. Hat jemand einen guten Tipp auf Lager, wo man noch fündig werden könnte?

Brioni kann ich empfehlen.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Hackett
Club Monaco

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

500 Euro für einen Mantel. Justus is it you?

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 17.10.2021:

500 Euro für einen Mantel. Justus is it you?

Finde ich jetzt gar nicht so verkehrt. Gerade bei Dingen wie Mänteln oder Lederjacken kann man gerne mal ein paar Euro mehr ausgeben.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 17.10.2021:

500 Euro für einen Mantel. Justus is it you?

Ist wirklich nicht viel. Ein guter Mantel hält dafür auch lange.

Evtl. bekommst du die italienische obere Mittelklasse (Canali, Corneliani, Pal Zileri) bei yoox o.ä. im Angebot mit Glück für den Preis. Hackett halte ich nicht viel von, habe einen alten Mantel Made in England der sehr schön ist, bei einigen neuen Sachen zahlst du aber gefühlt nur noch für den Namen. Sonst könntest du bei suitsupply vorbei schauen.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

WiWi Gast schrieb am 17.10.2021:

500 Euro für einen Mantel. Justus is it you?

Finde ich jetzt gar nicht so verkehrt. Gerade bei Dingen wie Mänteln oder Lederjacken kann man gerne mal ein paar Euro mehr ausgeben.

True, außerdem bekommt man Boglioli, Pal Zileri oder Boggi im Sale für deutlich weniger als 500 Euro und man ist besser gerüstet als mit meinem Kunstfaser-Mantel von Tommy Hilfiger.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

luchsinger schrieb am 05.10.2021:

Hallo zusammen,
bin auf der Suche nach einem hochwertigen Wintermantel aus 100% Wolle. Gern in Fischgrat-Webung.
Charles Tyrwhitt, Linus, Best Secret, Manufactum habe ich schon durchgesucht und nichts wirklich Hochwertiges finden können. Mein Preislimit liegt bei 500-600 Euro. Hat jemand einen guten Tipp auf Lager, wo man noch fündig werden könnte?

Auf den Sale warten

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Ich würde nie so ein Bossding mit Polyester kaufen, da gibt's billigeres und besseres

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Imagine dass der Mantel einfach eine top Qualität hat und vor allem absolut zeitlos ist und man ihn bei entsprechender Pflege jahrelang tragen kann

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Wer kann der kann würde ich mal sagen

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Wtf, jeder X-beliebige Balenciaga Hoodie kostet ja schon mehr...

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

800 Euro Mantel in 400 Euro Wohnung.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Für eine gute (!) Jacke/Mantel finde ich das imho nicht viel Geld.

Klar kriegst du auch eine für 30€ beim KIK, aber willst du wirklich in so einer Qualität rumlaufen...? Das sehen nämlich auch andere.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Den Mantel trägt man im Winter und draussen und meistens im Halbdunkel. Für den genannten Betrag dürfte man schon was finden, und wenn nicht, dann Ansprüche runter (definiere "hochwertig") oder Budget rauf.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 17.10.2021:

500 Euro für einen Mantel. Justus is it you?

500 für einen 100% Wollmantel ist jetzt wirklich nicht viel.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

luchsinger schrieb am 05.10.2021:

Hallo zusammen,
bin auf der Suche nach einem hochwertigen Wintermantel aus 100% Wolle. Gern in Fischgrat-Webung.
Charles Tyrwhitt, Linus, Best Secret, Manufactum habe ich schon durchgesucht und nichts wirklich Hochwertiges finden können. Mein Preislimit liegt bei 500-600 Euro. Hat jemand einen guten Tipp auf Lager, wo man noch fündig werden könnte?

Loro Piana Kaschmirmantel sehr zu empfehlen, jedoch etwas teurer

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 17.10.2021:

500 Euro für einen Mantel. Justus is it you?

Als sauarme Studentin aus einem ärmeren EU-Land gebe ich schon gute 150-200e für einen Mantel aus, der soll doch gut sein und nach einem Winter immer noch schick aussehen. Also was ist so komisch dran, dass jemand 500 e ausgibt lol :D

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Cordings Herringbone Donegal Mantel. 100% irische Wolle und in deinem Budget. Ich bin zufrieden mit der Qualität und es hält viele Jahre.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Cordings Herringbone Donegal Mantel. 100% irische Wolle und in deinem Budget. Ich bin zufrieden mit der Qualität und es hält viele Jahre.

Der kostet aber an die 1000 und ist m.E. (jemand mit mehreren vierstelligen Mänteln) nach diese nicht wert. Wo die Wolle herkommt ist recht irrelevant, zumindest viel irrelevanter als wo sie verarbeitet wird. Auf der Website steht "Made from 100% Irish Donegal wool", jedoch nicht "Made in Ireland".

Das Verschlusssystem für den Hals ist sinnlos (Ein Loch damit man den Krawattenknoten sehen kann? ernsthaft?)

Jedoch wird das Stoffgewicht angegeben, was heutzutage äußerst selten ist. Ist auch ein gutes Gewicht. Die Länge passt auch und Raglan Sleeves sind klassisch, wenn auch unhandlich. Sieht nach einem vernünftigen aber überteuerten Mantel aus, kann aber auch an meiner Region liegen (nicht DE)

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Für eine gute (!) Jacke/Mantel finde ich das imho nicht viel Geld.

Klar kriegst du auch eine für 30€ beim KIK, aber willst du wirklich in so einer Qualität rumlaufen...? Das sehen nämlich auch andere.

Qualität sieht man nicht wirklich und (wie man hier merkt) haben die meisten leute keine Ahnung.

Hochqualitativere Kleidung spürt man jedoch. Wenn das geld nicht nur in die Marke sondern in das Produkt geht, dann hält es wärmer, ist beständiger, lässt sich eher einfacher reparieren (mehr gestickt statt geklebt) und hält länger, im Idealfall so viel länger, dass es pro Tag an dem man es trägt günstiger ist als ein Mantel für <500€, einfach weil man ihn öfter tragen kann bevor er kaputt geht. Leider gibt es noch sehr wenige Hersteller, die heute noch solch gute Mäntel herstellen.

Und nein, BOSS (die übrigens in gleichen Fabriken wie KiK herstellen, kam beim Brand in Bangladesh doch raus, sollte man wissen), Polo Ralph Lauren, Tommy Hilfiger, Abercrombie & Fitch, Armani Exchange und teilweise auch Emporio Armani, selbst Louis Vuitton, Gucci, Balenciaga gehören nicht zu diesen Marken. Dort geht das Geld 1. in die Marke und 2. in Design (bevor die Spätergenannten Marken was rausbringen probieren sie sehr viel aus), jedoch nicht in die Qualität der am Ende verkauften Produkte.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Barbour oder Belstaff sind 1. Adressen hier.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Für eine gute (!) Jacke/Mantel finde ich das imho nicht viel Geld.

Klar kriegst du auch eine für 30€ beim KIK, aber willst du wirklich in so einer Qualität rumlaufen...? Das sehen nämlich auch andere.

Qualität sieht man nicht wirklich und (wie man hier merkt) haben die meisten leute keine Ahnung.

Nicht umbedingt, aber kik sieht man imho...

Hochqualitativere Kleidung spürt man jedoch. Wenn das geld nicht nur in die Marke sondern in das Produkt geht, dann hält es wärmer, ist beständiger, lässt sich eher einfacher reparieren (mehr gestickt statt geklebt) und hält länger, im Idealfall so viel länger, dass es pro Tag an dem man es trägt günstiger ist als ein Mantel für <500€, einfach weil man ihn öfter tragen kann bevor er kaputt geht. Leider gibt es noch sehr wenige Hersteller, die heute noch solch gute Mäntel herstellen.

Absolute agreed. Bin auch auf teure Lederschuhe umgestiegen. Ja die kosten mal 300€+ im Outlet (bin groß und mit 46,5 gesegnet, da findet man auch mal Santonis im Angebot und die scheinen perfekt für meine lange schmale Fussform). Dafür steckt man da im Jahr 50€ rein und die halten 10 Jahre statt alle 2 Jahre für 200€ irgendwelche "billigen" zu holen.

Und nein, BOSS (die übrigens in gleichen Fabriken wie KiK herstellen, kam beim Brand in Bangladesh doch raus, sollte man wissen), Polo Ralph Lauren, Tommy Hilfiger, Abercrombie & Fitch, Armani Exchange und teilweise auch Emporio Armani, selbst Louis Vuitton, Gucci, Balenciaga gehören nicht zu diesen Marken. Dort geht das Geld 1. in die Marke und 2. in Design (bevor die Spätergenannten Marken was rausbringen probieren sie sehr viel aus), jedoch nicht in die Qualität der am Ende verkauften Produkte.

Bin aktuell sehr zufrieden mit den Burberry Mänteln aus dem Outlet...Woolrich oder Canada Goose sieht einfach affig aus über dem Anzug...Das hindert viele Berater nicht daran es trotzdem zu tun.

Welche Marken kannst du denn noch empfehlen?

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Habe zwar nur ein paar andere Teile und kein Mantel, aber meiner Meinung nach könnte Windsor auch eine Option sein

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Bin aktuell sehr zufrieden mit den Burberry Mänteln aus dem Outlet...Woolrich oder Canada Goose sieht einfach affig aus über dem Anzug...Das hindert viele Berater nicht daran es trotzdem zu tun.

Welche Marken kannst du denn noch empfehlen?

Burberry ist auch durchaus gut, allerdings zahlst du da wie bei Boss und Co einen guten Teil des Preises für den Namen, nur auf einem höheren Niveau.

Das mit Canada Goose und Konsorten ist leider wahr. Genauso wie Steppwesten als Jacketersatz affig aussehen. Hält auch kaum wen davon ab.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Hättest natürlich vernünftig sein können und anerkennen, dass für manche elegante und hochwertige Kleidung unnötig ist, für andere das Reisen o.ä. Leider hast du dich auf das selbe, niedere Niveau herabgelassen.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Also ich gestehe mir als Mann ein, keinen Plan von Mode zu haben.
Wie wärs wenn jemand, der sich wirklich auskennt mal eine Liste von Marken für Kleidungsstücke macht? Oder soll ich einfach Stoff kaufen und damit zum türkischen Schneider um die Ecke laufen? Das kann doch nichts werden... Ich will meine Garderobe bei Berufsbeginn auch mal aufstocken, damit ich etwas schicker aussehe, habe aber Sorge wie oben erwähnt hunderte Euros nur in eine überhypte Marke zu investieren.

Jacken/Mäntel:
Schuhe:
Hosen:

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

Genug Märchen für heute. Wer aussehen will wie jemand der muss auch zahlen wie jemand.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Für eine gute (!) Jacke/Mantel finde ich das imho nicht viel Geld.

Klar kriegst du auch eine für 30€ beim KIK, aber willst du wirklich in so einer Qualität rumlaufen...? Das sehen nämlich auch andere.

Qualität sieht man nicht wirklich und (wie man hier merkt) haben die meisten leute keine Ahnung.

Nicht umbedingt, aber kik sieht man imho...

Hochqualitativere Kleidung spürt man jedoch. Wenn das geld nicht nur in die Marke sondern in das Produkt geht, dann hält es wärmer, ist beständiger, lässt sich eher einfacher reparieren (mehr gestickt statt geklebt) und hält länger, im Idealfall so viel länger, dass es pro Tag an dem man es trägt günstiger ist als ein Mantel für <500€, einfach weil man ihn öfter tragen kann bevor er kaputt geht. Leider gibt es noch sehr wenige Hersteller, die heute noch solch gute Mäntel herstellen.

Absolute agreed. Bin auch auf teure Lederschuhe umgestiegen. Ja die kosten mal 300€+ im Outlet (bin groß und mit 46,5 gesegnet, da findet man auch mal Santonis im Angebot und die scheinen perfekt für meine lange schmale Fussform). Dafür steckt man da im Jahr 50€ rein und die halten 10 Jahre statt alle 2 Jahre für 200€ irgendwelche "billigen" zu holen.

Und nein, BOSS (die übrigens in gleichen Fabriken wie KiK herstellen, kam beim Brand in Bangladesh doch raus, sollte man wissen), Polo Ralph Lauren, Tommy Hilfiger, Abercrombie & Fitch, Armani Exchange und teilweise auch Emporio Armani, selbst Louis Vuitton, Gucci, Balenciaga gehören nicht zu diesen Marken. Dort geht das Geld 1. in die Marke und 2. in Design (bevor die Spätergenannten Marken was rausbringen probieren sie sehr viel aus), jedoch nicht in die Qualität der am Ende verkauften Produkte.

Bin aktuell sehr zufrieden mit den Burberry Mänteln aus dem Outlet...Woolrich oder Canada Goose sieht einfach affig aus über dem Anzug...Das hindert viele Berater nicht daran es trotzdem zu tun.

Welche Marken kannst du denn noch empfehlen?

Hey bin der Vorposter.

Würde behaupten gute Lederschuhe findet man nicht im Outlet, wenn überhaupt nur reduziert. 300 ist okay, wirkliche Spitze geht bei 700 los (für >1500 Maßanfertigungen).

Burberry ist leider nicht mehr das, was es mal war. Es geht immer mehr in Richtung Fashion mit leider nicht mehr zeitlosen Modellen. Die Qualität nimmt auch rapide ab, die Made in England Modelle sind aber noch gut.

Hersteller empfehle ich mal mal keine, schließlich werde ich nicht für Werbung bezahlt, aber es sind welche, die 1. fast alles inhouse machen und 2. dem Ottonormalverbraucher unbekannt sind.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

Sehr guten kauf gelandet. Ich (der der die fashion Marken bashed) behaupte auch, bei Boss und CT gibt es keinen Unterschied zu TT in der Qualität, wenn überhaupt ist Boss noch minderwertiger. Genieße das Kleidungsstück, 5*150 für 80€ ist unglaublich gut.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Also ich gestehe mir als Mann ein, keinen Plan von Mode zu haben.
Wie wärs wenn jemand, der sich wirklich auskennt mal eine Liste von Marken für Kleidungsstücke macht? Oder soll ich einfach Stoff kaufen und damit zum türkischen Schneider um die Ecke laufen? Das kann doch nichts werden... Ich will meine Garderobe bei Berufsbeginn auch mal aufstocken, damit ich etwas schicker aussehe, habe aber Sorge wie oben erwähnt hunderte Euros nur in eine überhypte Marke zu investieren.

Jacken/Mäntel:
Schuhe:
Hosen:

Falls das Gewicht/die Größe sich nicht mehr ändern, sind Maßhemden wirklich zu empfehlen (120-250€ , je mehr desto günstiger da ja nur einmal gemessen werden muss). Anzüge sind auch zu empfehlen (ab 800€). Hosen auch (sehr unterschiedliche Preise)

Preise = Stoffe (Baumwolle und Wolle in höherer Qualität, extravagante Stoffe natürlich mehr) + Messen und Schneidern lassen.
Preise beziehen sich auf eine Große deutsche Stadt und können in kleineren Gebieten günstiger sein.

Westen, Mäntel, Jacken sind jedoch nicht bei einem Schneider zu empfehlen. Sie wären keinesfalls schlecht, das wäre jedoch Geldverschwendung. Kleidungsstücke, die nicht perfekt anliegen müssen (Bei einem Mantel ist es egal, ob er 2cm weiter absteht oder nicht) können genau so gut fertig gekauft werden und sind so günstiger.

Meine beiden Schneider kommen aus der Türkei und aus Georgien und leisten hervorragende Arbeit. Generell gute Erfahrungen mit Schneidern aus der Region gemacht.

Man sollte mit jedem Stück, ob Anzug oder Hemd, immer zum Schneider, um sie anpassen zu lassen. Auch wenn etwas frisch gekauft gut aussieht, sofern es nicht angepasst wurde geht es immer noch besser. Nichts passt einem frisch gekauft. Das erkennt man vielleicht nicht, nach dem man es hat anpassen lassen jedoch schon. Nichts ist wichtiger als die Passform. Nicht das Material, nicht die generelle Verarbeitung, schon gar nicht die Marke (die man bei wirklich guten Kleidungsstücken sowieso nicht erkennt, da diese nicht vorne aufgedruckt wird damit irgendwelche Kinder mehr zahlen),

Für die Sachen die man sich nicht schneidern lassen sollte, kann ich keine Hersteller empfehlen. Das musst du selbst herausfinden, jeder hat seine Präferenzen und Werbung mache ich nicht.

Schuhe gehen so ab 1500€ los. Habe mir selbst noch keinen machen lassen, werde ich aber noch.

Ein paar Tipps jedoch:

Schwere Stoffe, besonders bei Mänteln, sind immer besser als leichte, es sei denn es geht um Herbstmäntel.
Made in Italy, England etc. muss leider nichts mehr heißen, ist aber definitiv noch über dem durchschnittlichen made in India, Vietnam etc.
Es kann sehr wohl Produkte geben die Made in beliebiges Drittweltland sind und Made in Beliebiges Erstweltland übertreffen. Natürlich sind das dann keine 3€ Hemden die besser sind als 600€ Hemden, aber es sollte klar sein was ich meine. 60€ Made in China kann besser sein als 300€ Made in England.
Synthetische Stoffe in Mänteln gehen nie klar.
Synthetische Stoffe in anderen Kleidungsstücken eigentlich auch nicht, in Performancewear und T/Poloshirts evtl.
Auf die Naht und Knöpfe achten.

Zeitlos, nicht Trend kaufen. Das ist das wichtigste!

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

WiWi Gast schrieb am 19.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

Lass mich raten..
Schwarz und 50 bis 70 Prozent Kunstfaser?

Kriege für den Preis gebrauchte Mäntel von SuitSupply, die von der Qualität um Meilen besser ist..

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

Lass mich raten..
Schwarz und 50 bis 70 Prozent Kunstfaser?

Kriege für den Preis gebrauchte Mäntel von SuitSupply, die von der Qualität um Meilen besser ist..

Ne, Dunkelgrau, wie die meisten Wollmäntel halt. Aus welchen Stoffen besteht habe ich keine Ahnung interessiert mich nicht.

Aha also meilenweit besser, willst du den Mantel dann 150 Jahre lang tragen? Schön für dich.

Wie gesagt ich trage den Mantel seit fünf Jahren ca 150 Mal im Jahr. Drinnen halten ist 2 x 40 Minuten täglich sitzen in verschiedenen S- und U-Bahnen

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Für eine gute (!) Jacke/Mantel finde ich das imho nicht viel Geld.

Klar kriegst du auch eine für 30€ beim KIK, aber willst du wirklich in so einer Qualität rumlaufen...? Das sehen nämlich auch andere.

Qualität sieht man nicht wirklich und (wie man hier merkt) haben die meisten leute keine Ahnung.

Nicht umbedingt, aber kik sieht man imho...

Hochqualitativere Kleidung spürt man jedoch. Wenn das geld nicht nur in die Marke sondern in das Produkt geht, dann hält es wärmer, ist beständiger, lässt sich eher einfacher reparieren (mehr gestickt statt geklebt) und hält länger, im Idealfall so viel länger, dass es pro Tag an dem man es trägt günstiger ist als ein Mantel für <500€, einfach weil man ihn öfter tragen kann bevor er kaputt geht. Leider gibt es noch sehr wenige Hersteller, die heute noch solch gute Mäntel herstellen.

Absolute agreed. Bin auch auf teure Lederschuhe umgestiegen. Ja die kosten mal 300€+ im Outlet (bin groß und mit 46,5 gesegnet, da findet man auch mal Santonis im Angebot und die scheinen perfekt für meine lange schmale Fussform). Dafür steckt man da im Jahr 50€ rein und die halten 10 Jahre statt alle 2 Jahre für 200€ irgendwelche "billigen" zu holen.

Und nein, BOSS (die übrigens in gleichen Fabriken wie KiK herstellen, kam beim Brand in Bangladesh doch raus, sollte man wissen), Polo Ralph Lauren, Tommy Hilfiger, Abercrombie & Fitch, Armani Exchange und teilweise auch Emporio Armani, selbst Louis Vuitton, Gucci, Balenciaga gehören nicht zu diesen Marken. Dort geht das Geld 1. in die Marke und 2. in Design (bevor die Spätergenannten Marken was rausbringen probieren sie sehr viel aus), jedoch nicht in die Qualität der am Ende verkauften Produkte.

Bin aktuell sehr zufrieden mit den Burberry Mänteln aus dem Outlet...Woolrich oder Canada Goose sieht einfach affig aus über dem Anzug...Das hindert viele Berater nicht daran es trotzdem zu tun.

Welche Marken kannst du denn noch empfehlen?

Hey bin der Vorposter.

Würde behaupten gute Lederschuhe findet man nicht im Outlet, wenn überhaupt nur reduziert. 300 ist okay, wirkliche Spitze geht bei 700 los (für >1500 Maßanfertigungen).

Hi, ja ist das "outlet" von einem edel kaufhaus. Da gibts gute Sachen...ich rede jetzt nicht vom Ingolstadt Village...Klar ist das kein englisches Pferdeleder...kenne da eh nur John Lobb...

Church ist ja von Prada übernommen worden und direkt mal in der Qualität drei Ligen abgestuft worden, weil zu "teuer" und dafür den Preis Rauf ;)

Burberry ist leider nicht mehr das, was es mal war. Es geht immer mehr in Richtung Fashion mit leider nicht mehr zeitlosen Modellen. Die Qualität nimmt auch rapide ab, die Made in England Modelle sind aber noch gut.

Ja dieser Race to the Bottom ist leider überall zu beobachten :(

Hersteller empfehle ich mal mal keine, schließlich werde ich nicht für Werbung bezahlt, aber es sind welche, die 1. fast alles inhouse machen und 2. dem Ottonormalverbraucher unbekannt sind.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Also ich gestehe mir als Mann ein, keinen Plan von Mode zu haben.
Wie wärs wenn jemand, der sich wirklich auskennt mal eine Liste von Marken für Kleidungsstücke macht? Oder soll ich einfach Stoff kaufen und damit zum türkischen Schneider um die Ecke laufen? Das kann doch nichts werden... Ich will meine Garderobe bei Berufsbeginn auch mal aufstocken, damit ich etwas schicker aussehe, habe aber Sorge wie oben erwähnt hunderte Euros nur in eine überhypte Marke zu investieren.

Jacken/Mäntel:
Schuhe:
Hosen:

Falls das Gewicht/die Größe sich nicht mehr ändern, sind Maßhemden wirklich zu empfehlen (120-250€ , je mehr desto günstiger da ja nur einmal gemessen werden muss). Anzüge sind auch zu empfehlen (ab 800€). Hosen auch (sehr unterschiedliche Preise)

Preise = Stoffe (Baumwolle und Wolle in höherer Qualität, extravagante Stoffe natürlich mehr) + Messen und Schneidern lassen.
Preise beziehen sich auf eine Große deutsche Stadt und können in kleineren Gebieten günstiger sein.

Westen, Mäntel, Jacken sind jedoch nicht bei einem Schneider zu empfehlen. Sie wären keinesfalls schlecht, das wäre jedoch Geldverschwendung. Kleidungsstücke, die nicht perfekt anliegen müssen (Bei einem Mantel ist es egal, ob er 2cm weiter absteht oder nicht) können genau so gut fertig gekauft werden und sind so günstiger.

Meine beiden Schneider kommen aus der Türkei und aus Georgien und leisten hervorragende Arbeit. Generell gute Erfahrungen mit Schneidern aus der Region gemacht.

Man sollte mit jedem Stück, ob Anzug oder Hemd, immer zum Schneider, um sie anpassen zu lassen. Auch wenn etwas frisch gekauft gut aussieht, sofern es nicht angepasst wurde geht es immer noch besser. Nichts passt einem frisch gekauft. Das erkennt man vielleicht nicht, nach dem man es hat anpassen lassen jedoch schon. Nichts ist wichtiger als die Passform. Nicht das Material, nicht die generelle Verarbeitung, schon gar nicht die Marke (die man bei wirklich guten Kleidungsstücken sowieso nicht erkennt, da diese nicht vorne aufgedruckt wird damit irgendwelche Kinder mehr zahlen),

Für die Sachen die man sich nicht schneidern lassen sollte, kann ich keine Hersteller empfehlen. Das musst du selbst herausfinden, jeder hat seine Präferenzen und Werbung mache ich nicht.

Schuhe gehen so ab 1500€ los. Habe mir selbst noch keinen machen lassen, werde ich aber noch.

Ein paar Tipps jedoch:

Schwere Stoffe, besonders bei Mänteln, sind immer besser als leichte, es sei denn es geht um Herbstmäntel.
Made in Italy, England etc. muss leider nichts mehr heißen, ist aber definitiv noch über dem durchschnittlichen made in India, Vietnam etc.
Es kann sehr wohl Produkte geben die Made in beliebiges Drittweltland sind und Made in Beliebiges Erstweltland übertreffen. Natürlich sind das dann keine 3€ Hemden die besser sind als 600€ Hemden, aber es sollte klar sein was ich meine. 60€ Made in China kann besser sein als 300€ Made in England.
Synthetische Stoffe in Mänteln gehen nie klar.
Synthetische Stoffe in anderen Kleidungsstücken eigentlich auch nicht, in Performancewear und T/Poloshirts evtl.
Auf die Naht und Knöpfe achten.

Zeitlos, nicht Trend kaufen. Das ist das wichtigste!

Agreed.
Habe nur zwei Sachen mit Kunstfaser-Anteil..
Dufflecoat und Wolljacke und die haben Kapuze..

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

Lass mich raten..
Schwarz und 50 bis 70 Prozent Kunstfaser?

Kriege für den Preis gebrauchte Mäntel von SuitSupply, die von der Qualität um Meilen besser ist..

Ne, Dunkelgrau, wie die meisten Wollmäntel halt. Aus welchen Stoffen besteht habe ich keine Ahnung interessiert mich nicht.

Aha also meilenweit besser, willst du den Mantel dann 150 Jahre lang tragen? Schön für dich.

Wie gesagt ich trage den Mantel seit fünf Jahren ca 150 Mal im Jahr. Drinnen halten ist 2 x 40 Minuten täglich sitzen in verschiedenen S- und U-Bahnen

Wahrscheinlich kombiniert mit schwarzen Derbys von Lloyd und Jeans?
Du gehörst echt zu den 98% der Deutschen aus der Fußgängerzone, die keine Ahnung von Qualität und Stil haben..

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

Lass mich raten..
Schwarz und 50 bis 70 Prozent Kunstfaser?

Kriege für den Preis gebrauchte Mäntel von SuitSupply, die von der Qualität um Meilen besser ist..

Woher kommt dieser Mythos, dass Suitsupply irgendwie Ansatzweise was von Qualität hat? Vor allem im Bereich Mäntel. Das einzige was die zu bieten haben ist ein enger Schnitt, dadurch sehen die Anzüge für unangepasste relativ gut aus. Zusammen mit der Spezialisierung auf Herrenmode sieht das dann auch noch für den Laien hochwertig aus. Einfach lächerlich dieses gepushe hier.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Für eine gute (!) Jacke/Mantel finde ich das imho nicht viel Geld.

Klar kriegst du auch eine für 30€ beim KIK, aber willst du wirklich in so einer Qualität rumlaufen...? Das sehen nämlich auch andere.

Qualität sieht man nicht wirklich und (wie man hier merkt) haben die meisten leute keine Ahnung.

Nicht umbedingt, aber kik sieht man imho...

Hochqualitativere Kleidung spürt man jedoch. Wenn das geld nicht nur in die Marke sondern in das Produkt geht, dann hält es wärmer, ist beständiger, lässt sich eher einfacher reparieren (mehr gestickt statt geklebt) und hält länger, im Idealfall so viel länger, dass es pro Tag an dem man es trägt günstiger ist als ein Mantel für <500€, einfach weil man ihn öfter tragen kann bevor er kaputt geht. Leider gibt es noch sehr wenige Hersteller, die heute noch solch gute Mäntel herstellen.

Absolute agreed. Bin auch auf teure Lederschuhe umgestiegen. Ja die kosten mal 300€+ im Outlet (bin groß und mit 46,5 gesegnet, da findet man auch mal Santonis im Angebot und die scheinen perfekt für meine lange schmale Fussform). Dafür steckt man da im Jahr 50€ rein und die halten 10 Jahre statt alle 2 Jahre für 200€ irgendwelche "billigen" zu holen.

Und nein, BOSS (die übrigens in gleichen Fabriken wie KiK herstellen, kam beim Brand in Bangladesh doch raus, sollte man wissen), Polo Ralph Lauren, Tommy Hilfiger, Abercrombie & Fitch, Armani Exchange und teilweise auch Emporio Armani, selbst Louis Vuitton, Gucci, Balenciaga gehören nicht zu diesen Marken. Dort geht das Geld 1. in die Marke und 2. in Design (bevor die Spätergenannten Marken was rausbringen probieren sie sehr viel aus), jedoch nicht in die Qualität der am Ende verkauften Produkte.

Bin aktuell sehr zufrieden mit den Burberry Mänteln aus dem Outlet...Woolrich oder Canada Goose sieht einfach affig aus über dem Anzug...Das hindert viele Berater nicht daran es trotzdem zu tun.

Welche Marken kannst du denn noch empfehlen?

Hey bin der Vorposter.

Würde behaupten gute Lederschuhe findet man nicht im Outlet, wenn überhaupt nur reduziert. 300 ist okay, wirkliche Spitze geht bei 700 los (für >1500 Maßanfertigungen).

Hi, ja ist das "outlet" von einem edel kaufhaus. Da gibts gute Sachen...ich rede jetzt nicht vom Ingolstadt Village...Klar ist das kein englisches Pferdeleder...kenne da eh nur John Lobb...

Church ist ja von Prada übernommen worden und direkt mal in der Qualität drei Ligen abgestuft worden, weil zu "teuer" und dafür den Preis Rauf ;)

Burberry ist leider nicht mehr das, was es mal war. Es geht immer mehr in Richtung Fashion mit leider nicht mehr zeitlosen Modellen. Die Qualität nimmt auch rapide ab, die Made in England Modelle sind aber noch gut.

Ja dieser Race to the Bottom ist leider überall zu beobachten :(

Hersteller empfehle ich mal mal keine, schließlich werde ich nicht für Werbung bezahlt, aber es sind welche, die 1. fast alles inhouse machen und 2. dem Ottonormalverbraucher unbekannt sind.

Leider stimmt das. Bin auch der, der im Weekender Thread meinte, nichts hat so sehr an Qualität verloren wie Rimowa.

Gerade bei Schuhen gibt es unzählige amerikanische und englische Hersteller, muss man nur kennen. Natürlich gibt es auch noch die altbekannten >1000€ Hersteller in Italien und Frankreich, teils sind die noch ihr Geld wert, teils lagern die nach Rumänien aus (was bei starker Qualitätskontrolle ok ist) und erhöhen dann auch noch die Preise (Frechheit! Nicht ok wenn man sich gerade 80% der Arbeitskosten erspart hat)

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Habe damals einen Boss Mantel geschossen, der von 800 auf 400 runter gesetzt war. Bin sehr zufrieden mit ihm.

Imagine 400 Euro für ein Kleidungsstück auszugeben

Sweet, die Einen wollen qualitativ hochwertige und elegante Kleidung tragen, die anderen geben das Geld halt für irrelevante Dinge wie Essen, Feiern, unnötige Hobbys oder Reisen aus..

Ich habe mir im Oktober 2016 einen Wollmantel von Tom Tailer für 79 Euro gekauft. Trage den schon seit 5 Jahren jeden Tag im Winter zur Arbeit. Sieht immer noch wie neu aus.... Wenn ich den Mantel jetzt mit Boss oder CT usw Vergleiche erkennt man auch keinen Unterschied bis auf das Logo.

Und für die, die jetzt ankommen und sagen Qualität ist scheiße... siehe oben.... der Mantel wird seit 5 Jahren ca. 150 Tage pro Jahr getragen!!!! und alles ist noch top!!

Lass mich raten..
Schwarz und 50 bis 70 Prozent Kunstfaser?

Kriege für den Preis gebrauchte Mäntel von SuitSupply, die von der Qualität um Meilen besser ist..

Ne, Dunkelgrau, wie die meisten Wollmäntel halt. Aus welchen Stoffen besteht habe ich keine Ahnung interessiert mich nicht.

Aha also meilenweit besser, willst du den Mantel dann 150 Jahre lang tragen? Schön für dich.

Wie gesagt ich trage den Mantel seit fünf Jahren ca 150 Mal im Jahr. Drinnen halten ist 2 x 40 Minuten täglich sitzen in verschiedenen S- und U-Bahnen

Lass dir von dem Suitsupply fan nichts sagen. Ein Mantel der 5 Jahre aushält und dann auch noch Warmhält ist gut, da kann man nichts sagen.

Die Frage was TT angeht ist nur ob das immer so ist. Die dürften keine so starke Qualitätskontrollen wie z. B. (nenne sie nur als Beispiel, da ich es nicht mag names zu droppen nehme ich mal extra eine Marke deren Designs ich verabscheue, Qualität scheint aber da zu sein) Belstaff.
D. h. es könnte sein, dass der durchschnittliche Mantel nicht so hochwertige ist, deiner aber sehr gut genäht wurde, Einfach einer, der ein paar Standardabweichungen über dem Durchschnitt liegt.
Kann natürlich auch sein, dass TT dafür gute Materialien verwendet hat und der Mantel von deren erfahrensten Nähern gemacht wurde, aber leider ist sowas meist nicht lange der Fall und die generelle Qualität von allen Herstellern nimmt ab.

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Private White VC hat mehr Stil und Eleganz als alle hier genannten Marken.
Tom Tailor? Wohl eher Tom Failor bei dem Modesinn..

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Wenn man sich die Kommentare hier anschaut, braucht man sich gar nicht über die zahlreichen modischen Unfälle auf den Straßen Deutschlands zu wundern..

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Tom Tailer hat überhaupt nichts mit Mode zu tun. Die Marke ist ja schon nichtssagend

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

Wo ist der BrioniFanboi wenn man ihn mal braucht?

antworten
WiWi Gast

Hochwertige Wintermäntel

WiWi Gast schrieb am 20.10.2021:

Hi, ja ist das "outlet" von einem edel kaufhaus. Da gibts gute Sachen...ich rede jetzt nicht vom Ingolstadt Village...Klar ist das kein englisches Pferdeleder...kenne da eh nur John Lobb...

Pferdeleder kommt von Horween, was amerikanisch ist, englische Schuhmacher verarbeiten das eher nicht, und John Lobb ist zumindest in einer seiner zwei Erscheinungsformen französisch

antworten

Artikel zu Mantel

Richtig gekleidet zum Bewerbungsgespräch

Mann im Anzug mit Krawatte im Cafe.

Die Kleidung beim Vorstellungsgespräch sollte deutlich machen, dass man sich der Bedeutung der zu vergebenden Position bewusst ist und das Unternehmen repräsentieren kann.

Schnäppchen-Tipp: Designer-Outlet-Stores

Screenshot der Website www.dress-for-less.de einem Online-Outletstore für Designermode.

In Zeiten knapper Haushaltskassen erfreuen sich Designer Outlet-Stores großer Beliebtheit. Einziger Nachteil ist die oftmals weite Anfahrt. Im Shop des Outlet-Stores dress-for-less gibt es preisgünstige Designer-Ware im Internet zu kaufen.

Business-Knigge beim Geschäftsessen

Ganz alltäglich im Berufsleben ist die Einladung zu einem Geschäftsessen. Doch wie verhält man sich korrekt als Gast? Welche Speisen wählt man? Welche Themen sind tabu? Wer sich in seiner vermeintlich einfachen Rolle als Gast nicht sicher fühlt, hinterlässt schnell einen negativen Eindruck, der im schlimmsten Fall das Geschäft platzen lässt. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zu Stil & Etikette beim Geschäftsessen.

Schnäppchen-Tipp: Designermode bei »Outlet-City Metzingen«

Screenshot der Website outletcity.com einem Online-Outletstore für Designermode.

Mit internationalen Designermarken wie Tommy Hilfinger, Joop, Strellson oder Escada und Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent bietet die Outlet-City Metzingen die Premium Marken jetzt auch online an.

Kleider machen Leute - Das passende Outfit für den Job

Ein Mann mit Anzug, roter Krawatte und Bart.

Mit unserem Kleidungsstil können wir direkt darauf einwirken, wie wir wahrgenommen werden: seriös und kompetent oder lässig und individuell. Über das Outfit demonstrieren wir Wertschätzung für uns selbst und andere. Es ist daher wichtig, sich über seinen Kleidungsstil Gedanken zu machen, rät Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann.

F.A.Z.-Bewerbungsknigge

Mehrere gedeckte Tische in einem Restaurant mit blauen Servietten und einer Weinkarte in der Mitte.

Der F.A.Z.-Bewerbungsknigge bereitet optimal auf den Bewerbungsprozess vor. Angefangen bei der Stellensuche über die Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch steht der Ratgeber mit wichtigen Informationen und vielen Tipps zur Seite.

Der Umgang mit Visitenkarten

Ein Eisengitter mit einem Schild und der Aufschrift: Sloane Street.

Eine Visitenkarte gehört im Geschäftsleben dazu und wir halten es für das Selbstverständlichste, sie zu überreichen. Doch es gibt einiges zu beachten, um einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Ein unangemessenes Verhalten vermittelt dem Geschäftspartner leicht ein unangenehmes Gefühl. Die Business-Knigge-Trainerin Susanne Beckmann gibt einige Empfehlungen zum Umgang mit Visitenkarten im Geschäftsleben.

Dresscode - 4 No-Gos für's Büro

Ein Frau mit weißem Rock und langen Haaren posiert auf einem verrostetem Gerüst.

Jede Branche hat ihren eigenen Dresscode. Und grundsätzlich gilt: Die Kleidung beeinflusst direkt, wie jemand auf andere wirkt. Mit der passenden Kleidung wird den Mitmenschen darüber hinaus Respekt und Wertschätzung vermittelt. Doch was ist im Büro angemessen und was nicht? Eine Liste von No-Gos hilft, sich zu orientieren.

Das gelungene Businessoutfit

Ein Mann im Anzug mit blauer Krawatte schließt sein Anzug-Sakko.

Ein gepflegtes Äußeres ist keine Damendomäne. Auch die Herren sollten vor allem in Sachen Businessoutfit so einiges beachten. Denn der erste Eindruck entscheidet oft über Erfolg oder Niederlage. Gängige Dresscodes, bestimmte Kleidungsstücke und dennoch dem eigenen Stil treu zu bleiben, ist nicht o schwierig wie es sich anhört. Jeder Mann kann über ein gelungenes Businessoutfit verfügen und mit dem richtigen Stil den Grundstein zum Erfolg legen.

Business Casual – Der lässige Dresscode fürs Büro

Ein Mann und eine Frau gehen Hand in Hand auf einer Straße in einer Stadt.

Die Zeiten einer festen Kleiderordnung auf der Arbeit sind in den meisten Büros vorbei. Lediglich in konservativen Branchen wie den Banken, Anwaltskanzleien oder Versicherungen herrscht nach wie vor Anzugpflicht und Kostümpflicht für die Damen. Oft wird weniger Wert darauf gelegt, wie sich Mitarbeiter kleiden. Statt dem althergebrachten Businessoutfit können auch weniger formelle, bequemere Kleidungsstücke angezogen werden. Dieser Stil wird als Business Casual bezeichnet und ist eine Mischung aus klassischem Geschäftsoutfit und Freizeit-Look.

Ein erfolgreicher Berufseinstieg mit der Visitenkarte

Visitenkarte eines Marketing-Assistenten

Eine überzeugende Visitenkarte kann den Berufseinstieg erleichtern und dem Karrierestart in der Wirtschaft einen regelrechten Schub verleihen. Suggeriert der Druckartikel Kompetenz und Engagement, kann das sowohl bei Personalentscheidern als auch Kunden und potenziellen Geschäftspartnern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Bei der Gestaltung von Visitenkarten sind individuelle Faktoren entscheidend.

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 2

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Seriöses Auftreten im Berufsalltag

Aktentasche: Ein Geschäftsmann arbeitet an einem Notebook und hat neben sich eine Laptop-Tasche.

Bei Arbeitgebern und Geschäftsspartnern ist der erste Eindruck oftmals entscheident für den Erfolg. Insbesondere die Kleidung spielt dabei für ein seriöses Auftreten eine maßgebliche Rolle. Doch welcher Dresscode gilt für die meisten Arbeitgeber? Und welche Accessoires oder Laptop Taschen ergänzen die Garderobe gut?

Die sieben Sünden der E-Mail-Korrespondenz - Teil 1

Formen von einem Gebäude.

Trotz Trainings zum richtigen Telefonieren und trotz Knigge-Seminaren für Manieren bei Tisch setzen sich Richtlinien für das Schreiben von E-Mails offensichtlich nicht durch. Ein Leitfaden des Management Forums 2000und schafft Abhilfe.

Business Casual: Welche Kleidungsstücke den legeren Büro-Look ausmachen

Das Bild zeigt einen Mann im Dresscode "Business-Casual" mit weißem Sweatshirt, dunkler Strickjacke, schwarzem Mantel und Uhr.

Die ersten Zehntelsekunden entscheiden darüber, wie andere uns wahrnehmen. Ein nicht zu unterschätzender Einflussfaktor ist dabei die Kleidung. Während klassische Business-Outfits stets besonders seriös und kompetent wirken, gelingt mit dem legeren Business-Look ein gleichermaßen geschäftsmäßiger wie lockerer Auftritt, der daher oftmals bei jungen Start-ups anzutreffen ist. Zu locker sollte das Outfit aber auch im Business-Casual-Look nicht gewählt werden, warnen Experten.

Antworten auf Hochwertige Wintermäntel

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 48 Beiträge

Diskussionen zu Mantel

Weitere Themen aus Dresscode, Kleidung & Stil