DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A Big4

TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Autor
Beitrag
WiWi Gast

TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Könnte bitte jemand die Unterschiede nennen?

1) Was sind die genauen Aufgaben in diesem Bereich?
2) Wie sieht der Tagesablauf aus?
3) Unterscheiden sich die Bereiche in deren Kundenstamm (Seller/Buyer vs. Lead Deal Advisor etc.)?
3,5) Was ist der übliche Anlass für die Projekte (M&A vs. Anlagenkauf vs. Bewertung für den Abschlussbericht)?
4) Welche Tools nutzt man/Welche hard skills braucht man?
5) Was sind die wahrscheinlichen/üblichen Exits (ausgehend von dem erlernten Skillset)?
6) Wie sind die Arbeitszeiten (falls es Unterschiede gibt)?
7) Wie abwechslungsreich/vielseitig ist die Arbeit (mit Beispiel, wenn möglich)?

Etwas viele Fragen, ich weiß, aber die Schwarmintelligenz kriegt das sicher hin. Vielleicht können die Leute ja einfach von ihrem Bereich berichten.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

1) FDD vs Impairment/PPA/IDW S1 vs Prozessberatung
2) Arbeit im Projektteam, Manager gibt Tagesplanung vor vs Arbeit größtenteils selbstständig, Abstimmung der Ergebnisse mit Manager vs Arbeit größtenteils selbstständig, enge Abstimmung mit Team
3) Überwiegend Buy-side vs überwiegend buy-side vs überwiegend sell-side
3,5) FDD-Report für Kaufpreisfindung (vor Deal) vs Bewertung (nach Deal) bspw. squeeze-out vs Interesse am Unternehmensverkauf
4) Excel vs Excel vs Powerpoint
5) Controlling/PE vs Corp.Finance/PE vs PE/IB
6) Arbeitszeiten schwanken stark abhängig vom Projekt, im Schnitt ca. 45-50 Std/Woche vs Arbeitszeiten geregelter, meist 9 - 20 Uhr, auch 45-50 Std., freitags 18 Uhr vs 9 Uhr bis open end, im Schnitt ca. 60 Std./Woche
7) Aufgabentechnisch sehr einseitig und accounting-lastig vs vielseitig accounting- und finance-lastig vs strategisch + gesamter Dealprozess wird begleitet

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

TS: Financial Due Diligence Reports (Sell-side und buy-side) sowohl im Rahmen von Large-cap als auch Mid/small-cap deals. Klassische Bestandteile sind Quality of Earnings, Net debt und Working Capital Analysen. Als Junior 80% Excel und dann die restlichen 20% Powerpoint, um Tabellen und Charts in den Report zu pasten. Exits: Beteiligungscontrolling, interne TS-Abteilungen von Konzernen, TS-Boutiquen, PE (schwer aber durchaus möglich), Corporate Development.

M&A: Klassischer M&A-Lead Advisory. Ausschließlich Small-cap bei big4. Teaser, IM, Bewertung, Datenraum etc. Mehr Powerpoint als Excel-Arbeit. Exits: v.a. andere M&A-Boutiquen, PE (sehr schwer und selten von Big4)

Valuation: Unternehmensbewertung im erweiterten Rahmen von Transaktionen. Fairness Opinion, PPA, IDW S1 Gutachten, Audit Support etc. Relativ wenig Deal-Bezug aber Unternehmensbewertung erfolgt auf viel höherem Niveau als in der klassischen M&A-Beratung. Exits ähnlich zu TS.

Am abwechslungsreichsten ist m.E. M&A. Allerdings arbeitet man hier bei den Big4 nur auf small-cap Niveau. TS evtl. am wenigstens abwechslungsreich, aber den vermutlich besseren Deals und Exits.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Sehr interessant. What about m&a vs. distressed m&a?

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Distressed M6A ist teil von Restructuring, da es immer eine Option für ein Unternehmen ist, dass in Schieflage gerät. Allgemein ist Restructuring die Transactions Abteilung, die sich dazu mit den Themen finanzierung (DCM und ECM) und der Plausibilisierung von Geschäftsplanungen / Cash-Flows, etc. beschäftigt. Dort geht es um das Verständnis Geschäftshistorie und Planung sowie Finanzielle Werte.

TS bietet die Möglichkeit bei DAX30 Transaktionen mitzuwirken die M6A Teams von Goldman, etc. als Prozessberater begleiten. Wer also kein unmenschlicher mega brain ist, sondern einfach nur verdammt gut hat hier die möglichkeit die big deals mitzunehmen

Valuation: hängt sehr vom focus des Partners ab bzw Standort.

M&A: werden von anderen abteilungen "reingeholt". Haben gegenüber typischen IBs also einen immensen deal-flow vorteil da eben weniger gepicht werden muss und die projekte teils zufliegen. Beispiel: restructuring sieht dass unternehmen x der krise entgegensteuert und empfiehlt dem CEO den verkauf. Dann wird für den prozess das M&A team hinzugeholt und betreut datenraum etc

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Danke euch beiden für die hochwertigen Antworten!

Anschlussfragen:
@1. Poster
5) Wodurch hat TS mehr Chancen im Controlling? Siehst du die Wahrscheinlichkeitsverteilung, in PE unterzukommen, auch so wie der 2. Poster?
6) Kann man sagen, dass es in einem der Bereiche einfacher ist Überstunden aufzuschreiben (ich finde, das ist auch ein Indikator dafür, wie Manager mit dem Personal umgehen)?

@2. Poster

  • Was sind interne TS-Abteilungen? Wo ist der Unterschied zu Corporate Development?
  • Inwiefern ist die Beschränkung auf Small-Caps ein Nachteil? Unterscheidet sich der Prozess so sehr? Hat man dann bessere Chancen in VC als in PE?
  • Wieso bei TS bessere Deals und Exits als bei Valuation?
antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Hier Poster 2.:
-Interne TS-Abteilungen gibt es z.B. bei Siemens, Böhringer Ingelheim und einigen weiteren Konzernen. Diese führen TS-Projekte inhouse durch anstatt sie an die Big 4 zu geben.

-Small-cap ist v.a. mit Blick auf die Exits ein Nachteil. Für Big4 M&A'ler, die nur Small-cap Deals begleiten, ist ein DAX30 Exit nahezu ausgeschlossen. Hingegen ist dies für TS'ler ein üblicher Exit (siehe oben).

-TS vs. Valuation sehe ich ähnliche Exits. Big4 M&A sehe ich die Exits stärker begrenzt, da man aufgrund des Skillsets in direkter Konkurrenz zu BB/EB Bankern steht.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

  1. Poster hier.

Finde es nicht allzu schwierig ins PE zu kommen. Habe jetzt schon sehr viele Kollegen gesehen (unabhängig von M&A/TS/V&S), die ins PE gewechselt sind.

Überstunden kannst du in allen Bereichen aufschreiben. Habe in meinen bislang zwei Jahre noch nie den Fall gehabt, dass ich meine Stunden nicht aufschreiben durfte.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Auch nach meiner Erfahrung (PWC & KPMG im Süden) kann man Überstunden immer aufschreiben. Exits ins PE sind durchaus üblich, allerdings ausschließlich in Smallcap/z.T. Midcap. Größere Funds habe ich noch nicht gesehen.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Hallo zusammen,

kann man bei valutation nebenbei noch wp machen? Eine zeit lang müsste man ja mal auf audit einsätze kommen (wie ich das oben entnehmen konnte)

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

WP ist möglich. Es gibt bei uns Kollegen die während der busy season ins Audit gehen, um dann ihren WP zu machen.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Ist der O-Ton also, dass TS am empfehlenswertesten ist im Hinblick auf Skillset/Exits?

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Sind die Arbeitszeiten bei valuation angenehmer als TS / M&A?

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Arbeitszeiten sind bei M&A deutlich am höchsten. TS und valuation schenken sich nicht viel, mit dem Unterschied, dass TS volatiler ist. Im TS geht es bei buy side Projekte insbesondere für PEs schonmal länger. Sell-side Projekte für corporates sind dagegen entspannt. Auch gibt es viele Phasen zwischen zwei Projekte, wo man um 17.00 nach Hause geht. Bei Valuation ist idR alles etwas geglättet. Im schnitt 9-19.00. M&A konstant hoch im Schnitt schon 60h+ Woche, auch bei big4. Mit Blick auf sowohl WLB vor dem Hintergrund der Exit opps ist M&A kein guter Deal.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Was mich von Kundenseite betrachtet am meisten stört an Valuatio ist, dass es so meaningless ist. In der Uni habe ich Bewertung immer als Königsdisziplin betrachtet. Wenn wir heute Bewertungen in Auftrag geben, dann kann ich den Preis beliebig drücken (fees) und auch den Unternehmenswert vorgeben. Dann Schrauben Berater so lange an Annahmen, bis es passt. Das ist eine ziemlich sinnlose Sache wenn ich ehrlich bin

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Wie siehts mit der Reisetätigkeit und Berufsexamen in den drei Bereichen aus?

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Ich würde vermuten, bei allen 3 nicht viel Reisen. Am meisten vermutlich in M&A.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Intensive Reisetätigkeit ist eher untypisch bei allen drei Bereichen. Wenn sie vorkommt, dann am ehesten bei TS. Hier kann es sein, dass du auf Sellside doch mal sehr häufig unterwegs bist. Hängt aber komplett von den Projekten ab. Berufsexamen sind die Klassiker. M&M brauchst du keins, kannst aber CFA machen. Bei Val und TS kommen als Optionen noch Accountingexamen hinzu. Hast du die Auditzeit geht zB auch WP. ist aber nicht Pflicht wie im Audit.

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Wo genau liegt der unterschied ts und valuation (dachte immer das valuation nen unterbereich von ts ist :D)

antworten
WiWi Gast

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Und täglich grüßt das Murmeltier...

antworten
brucewayne

Re: TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

WiWi Gast schrieb am 19.12.2016:

1) FDD vs Impairment/PPA/IDW S1 vs Prozessberatung
2) Arbeit im Projektteam, Manager gibt Tagesplanung vor vs Arbeit größtenteils selbstständig, Abstimmung der Ergebnisse mit Manager vs Arbeit größtenteils selbstständig, enge Abstimmung mit Team
3) Überwiegend Buy-side vs überwiegend buy-side vs überwiegend sell-side
3,5) FDD-Report für Kaufpreisfindung (vor Deal) vs Bewertung (nach Deal) bspw. squeeze-out vs Interesse am Unternehmensverkauf
4) Excel vs Excel vs Powerpoint
5) Controlling/PE vs Corp.Finance/PE vs PE/IB
6) Arbeitszeiten schwanken stark abhängig vom Projekt, im Schnitt ca. 45-50 Std/Woche vs Arbeitszeiten geregelter, meist 9 - 20 Uhr, auch 45-50 Std., freitags 18 Uhr vs 9 Uhr bis open end, im Schnitt ca. 60 Std./Woche
7) Aufgabentechnisch sehr einseitig und accounting-lastig vs vielseitig accounting- und finance-lastig vs strategisch + gesamter Dealprozess wird begleitet

zu 1.) das heißt FDD ist näher am klassischen Audit dran als Valuation? Valuation ist jedoch strategischer? Beides nur mit geringer Reisetätigkeit? Komme aus dem Audit, würde auch den WP machen und ab und zu dort ein Mandat wieder begleiten. Welcher Bereich macht dann Sinn?

antworten

Artikel zu Big4

Als Trainee oder Consultant bei Deloitte, Ernst & Young oder PwC durchstarten!

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Beim access Finance, Controlling & Audit Career Event 2012 können Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit nur einer Bewerbung Deloitte, Ernst & Young und PwC überzeugen.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Matthias Hartmann ist neuer IBM-Chef

IBM-Chef: Portraitbild von Matthias-Hartmann

Matthias Hartmann folgt Martina Koederitz als Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH. Er ist damit der neue IBM-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seinen 25 Jahren bei IBM war Matthias Hartmann bereits in verschiedenen Management-Positionen verantwortlich. Martina Koederitz übernimmt die weltweite Leitung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM.

Rote Karte für Seehofer und Söder

STOP am Brandenburger Tor: Appell deutscher Wirtschaftsverbände zur Regierungskrise an Horst Seehofer und CSU.

Die deutschen Wirtschaftsbosse fordern in einem gemeinsamen Appell "europäische Lösungen" für die großen globalen Herausforderungen. Die vier größten deutschen Wirtschaftsverbände stärken damit Bundeskanzlerin Merkel im Asylstreit mit den CSU-Spitzen Seehofer und Söder den Rücken.

BDO mit Top-Platzierungen im Thomson Reuters M&A-Review

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft blickt im M&A-Beratungsfeld auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Dies bestätigen ein dritter und vierter Platz im Small und Mid Cap Sektor des aktuellen M&A-Review von Thomson Reuters. 2017 konnten die Abschlüsse bei Small und Mid Cap Mergers & Acquisitions mehr als verdoppelt werden.

Fusion von Adecco Personaldienstleistungen und TUJA Zeitarbeit

Ein Paar hält sich die Hände und symbolisiert die Fusion von Adecco Personaldienstleistungen und TUJA Zeitarbeit.

Die Adecco Personaldienstleistungen und die TUJA Zeitarbeit wollen fusionieren. Die Verschmelzung unter der Marke Adecco ist für das zweite Quartal 2018 geplant. Die Größe bringt Vorteile für Kunden, Bewerber und Mitarbeiter. Die Fusion ermöglicht durch eine Segmentierung zudem einen passgenaueren Service.

Antworten auf TS vs. Valuation vs. M&A bei Big4

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 21 Beiträge

Diskussionen zu Big4

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A