DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Hochschulort: Wo studierenTarget-Uni

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Hier im Forum lese ich immer, dass die Target-Unis a la Mannheim, LMU, Köln, Münster, Goethe extrem gut sind im Vergleich zu Augsburg oder was weiß ich.

Jedoch würde es mich interessieren welches Steckenpferd die jeweiligen Unis haben.
Sprich für welchen Schwerpunkt sind die jeweiligen Unis berühmt?
Nach etwaiger Recherche bin ich auf folgende „Infos gestoßen“:

  • Mannheim: Marketing (Homburg = Koryphäe)/Management und für BWL generell, sowie VWL

  • LMU: Marketing, Managment, Innovationen, VWL + starker Standort (Dax30/Versicherungen)

  • Köln: Besonders SCM (berühmt?) und Marketing

  • Münster: Marketing und Accounting (berühmt?)

  • Goethe: Finance (Inderst und HoF) und VWL (alle anderen Lehrstühle scheinen nur One-Man-Shows zu sein) + Standort

  • WHU: Entrepreneurship und Placement/Netzwerk

  • TUM (Digitalisierung/Innovationen), Bonn (VWL), FS (Finance)..

Gibt es weiter Infos dazu und für was sind andere Uni bekannt?

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Vom Hören und Sagen stimmt das so.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

An welchen Kriterien macht ihr denn die starken Schwerpunkte fest. Oder ist es wie beim zweiten Kommentator "vom hören sagen". Das bringt wohl niemandem was.
Wäre also gut, vorher die Anforderungen transparent zu machen.

Ansonsten wird es eh wie bei allem darauf hinauslaufen, dass Mannheim > alles ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Naja ich nehme mal an.

  1. Anzahl der Lehrstühle
  2. Ruf des Lehrstühle bzw. der Professoren
  3. Auf welchen Lehrstuhl setzt Uni xy seinen Fokus
  4. Alumni (Welchen Schwerpunkt haben die Studenten gewählt bzw. wo arbeiten sie jetzt?)
  5. Verfasste Lehrbücher von berühmten Professoren?

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

An welchen Kriterien macht ihr denn die starken Schwerpunkte fest. Oder ist es wie beim zweiten Kommentator "vom hören sagen". Das bringt wohl niemandem was.
Wäre also gut, vorher die Anforderungen transparent zu machen.

Ansonsten wird es eh wie bei allem darauf hinauslaufen, dass Mannheim > alles ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WWU Münster:
Marketing: berühmt: Meffert und Backhaus
Internationale Spitzenforschung: Krafft und Henning-Thurau

Accounting: berühmt: Baetge und Kirsch und Watrin
Vor allem für herausragende Lehre bekannt: Kajüter

Für Wirtschaftsrecht auch berühmt: Kindl.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Zur Goethe Uni.

  • Roman Inderst (VWL) und Bernd Skiera (E-Commerce, Marketing/Management) waren 2014 die forschungsstärksten Professoren des Landes.
  • House of Finance um Hackethal, Schlag, Maurer etc. sind ebenfalls top.

Problem: Wegen der starken Fokussierung auf Finance/VWL/(Recht), hängt BWL hier etwas hinterher bzw. es ist eine „One-Man-Show“

Gibt zwar für ACC (Böcking), Management/Marketing (Skiera), aber bspw keinen SCM/Controlling-Lehrstuhl..
Das ist der Grund warum Goethe bei BWL (noch) nicht an die Klassiker drankommt..

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

Naja ich nehme mal an.

  1. Anzahl der Lehrstühle
  2. Ruf des Lehrstühle bzw. der Professoren
  3. Auf welchen Lehrstuhl setzt Uni xy seinen Fokus
  4. Alumni (Welchen Schwerpunkt haben die Studenten gewählt bzw. wo arbeiten sie jetzt?)
  5. Verfasste Lehrbücher von berühmten Professoren?

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

An welchen Kriterien macht ihr denn die starken Schwerpunkte fest. Oder ist es wie beim zweiten Kommentator "vom hören sagen". Das bringt wohl niemandem was.
Wäre also gut, vorher die Anforderungen transparent zu machen.

Ansonsten wird es eh wie bei allem darauf hinauslaufen, dass Mannheim > alles ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

PUSH
Würde mich auch interessieren

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

Hier im Forum lese ich immer, dass die Target-Unis a la Mannheim, LMU, Köln, Münster, Goethe extrem gut sind im Vergleich zu Augsburg oder was weiß ich.

Jedoch würde es mich interessieren welches Steckenpferd die jeweiligen Unis haben.
Sprich für welchen Schwerpunkt sind die jeweiligen Unis berühmt?
Nach etwaiger Recherche bin ich auf folgende „Infos gestoßen“:

  • Mannheim: Marketing (Homburg = Koryphäe)/Management und für BWL generell, sowie VWL

  • LMU: Marketing, Managment, Innovationen, VWL + starker Standort (Dax30/Versicherungen)

  • Köln: Besonders SCM (berühmt?) und Marketing

  • Münster: Marketing und Accounting (berühmt?)

  • Goethe: Finance (Inderst und HoF) und VWL (alle anderen Lehrstühle scheinen nur One-Man-Shows zu sein) + Standort

  • WHU: Entrepreneurship und Placement/Netzwerk

  • TUM (Digitalisierung/Innovationen), Bonn (VWL), FS (Finance)..

Gibt es weiter Infos dazu und für was sind andere Uni bekannt?

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Klar gibt es an der Goethe einem Controlling Lehrstuhl, Prof. Anna Rohlfing-Bastian, 2016 von der Uni Tübingen gekommen.

Zum Topic:

  • Uni Mannheim: Marketing, Management
  • LMU München: Versicherung, VWL
  • Goethe-Uni Frankfurt: Finance, VWL
  • Uni Köln: SCM, Management
  • WWU Münster: Accounting, (Marketing)
  • WHU: Management, Enterpreneurship
  • Frankfurt School: Finance
  • TUM: technische Schnittstellen, Digitalisierung
  • Uni Bonn: Micro

WiWi Gast schrieb am 21.01.2018:

Zur Goethe Uni.

  • Roman Inderst (VWL) und Bernd Skiera (E-Commerce, Marketing/Management) waren 2014 die forschungsstärksten Professoren des Landes.
  • House of Finance um Hackethal, Schlag, Maurer etc. sind ebenfalls top.

Problem: Wegen der starken Fokussierung auf Finance/VWL/(Recht), hängt BWL hier etwas hinterher bzw. es ist eine „One-Man-Show“

Gibt zwar für ACC (Böcking), Management/Marketing (Skiera), aber bspw keinen SCM/Controlling-Lehrstuhl..
Das ist der Grund warum Goethe bei BWL (noch) nicht an die Klassiker drankommt..

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

Naja ich nehme mal an.

  1. Anzahl der Lehrstühle
  2. Ruf des Lehrstühle bzw. der Professoren
  3. Auf welchen Lehrstuhl setzt Uni xy seinen Fokus
  4. Alumni (Welchen Schwerpunkt haben die Studenten gewählt bzw. wo arbeiten sie jetzt?)
  5. Verfasste Lehrbücher von berühmten Professoren?

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

An welchen Kriterien macht ihr denn die starken Schwerpunkte fest. Oder ist es wie beim zweiten Kommentator "vom hören sagen". Das bringt wohl niemandem was.
Wäre also gut, vorher die Anforderungen transparent zu machen.

Ansonsten wird es eh wie bei allem darauf hinauslaufen, dass Mannheim > alles ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Wow es gibt unglaubliche 2 Controlling Module im Master in Frankfurt

Controlling und Kostenanalyse
Performance Measurement, Incentives, and Executive Compensation

Und das zweite Modul ist quasi die Dissertation der Jungprofessorin :D

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Also bei BWL/Controlling kann Frankfurt wirklich mal zulegen...

WiWi Gast schrieb am 21.01.2018:

Wow es gibt unglaubliche 2 Controlling Module im Master in Frankfurt

Controlling und Kostenanalyse
Performance Measurement, Incentives, and Executive Compensation

Und das zweite Modul ist quasi die Dissertation der Jungprofessorin :D

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Wie würdet ihr Mannheim einschätzen im Bezug auf SCM, Supply Risk etc ?

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 21.01.2018:

Wie würdet ihr Mannheim einschätzen im Bezug auf SCM, Supply Risk etc ?

In SCM definitiv top, vor allem die LS von Bode und Fleischmann. Haben häufige Collabs mit top tier US schools und major industrials wie Bosch und Porsche.
Darüber hinaus ist Mannheim top notch bei Digitalisierungsthemen (z.B. Industry 4.0 bei Becker, Platform Strategies bei Heinzl, IT Management bei Mithas, E-Commerce bei Krönung, Databases bei Moerkotte usw.)

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Gibt auch bestimme Unis, die für andere Dinge bekannt sind?

WiWi Gast schrieb am 20.01.2018:

Hier im Forum lese ich immer, dass die Target-Unis a la Mannheim, LMU, Köln, Münster, Goethe extrem gut sind im Vergleich zu Augsburg oder was weiß ich.

Jedoch würde es mich interessieren welches Steckenpferd die jeweiligen Unis haben.
Sprich für welchen Schwerpunkt sind die jeweiligen Unis berühmt?
Nach etwaiger Recherche bin ich auf folgende „Infos gestoßen“:

  • Mannheim: Marketing (Homburg = Koryphäe)/Management und für BWL generell, sowie VWL

  • LMU: Marketing, Managment, Innovationen, VWL + starker Standort (Dax30/Versicherungen)

  • Köln: Besonders SCM (berühmt?) und Marketing

  • Münster: Marketing und Accounting (berühmt?)

  • Goethe: Finance (Inderst und HoF) und VWL (alle anderen Lehrstühle scheinen nur One-Man-Shows zu sein) + Standort

  • WHU: Entrepreneurship und Placement/Netzwerk

  • TUM (Digitalisierung/Innovationen), Bonn (VWL), FS (Finance)..

Gibt es weiter Infos dazu und für was sind andere Uni bekannt?

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

An der LMU hat die Controlling Koryphäe schlechthin jahrelang gelehrt: Prof. Küpper.
Die LMU hat also auch im Controlling & Accounting einiges anzubieten, auch bei Finance sehr gutes Niveau. Insurance wurde ja schon angesprochen, kein Wunder bei dem Standort.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

Uni Augsburg für Finance und Accounting (nach Münster/Frankfurt die beste in Deutschland in dem Bereich)

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Ja ist klar :D
Deshalb seid ihr ja auch in Rankings vertreten...

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

Uni Augsburg für Finance und Accounting (nach Münster/Frankfurt die beste in Deutschland in dem Bereich)

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Ja ist klar :D
Deshalb seid ihr ja auch in Rankings vertreten...

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

Uni Augsburg für Finance und Accounting (nach Münster/Frankfurt die beste in Deutschland in dem Bereich)

leb ruhig weiter in deiner Traumwelt, in der Rankings die Qualität der Lehre beschreiben... Augsburg gilt vor allem in Süddeutschland bei Arbeitgebern als Top-Uni in BWL...

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Top-Uni in BWL :D
Made my day.
Sehe selbst die WFI über euch.

Augsburg ist in Finance nichts im Vergleich zu Frankfurt, Mannheim und LMU.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Ja ist klar :D
Deshalb seid ihr ja auch in Rankings vertreten...

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

Uni Augsburg für Finance und Accounting (nach Münster/Frankfurt die beste in Deutschland in dem Bereich)

leb ruhig weiter in deiner Traumwelt, in der Rankings die Qualität der Lehre beschreiben... Augsburg gilt vor allem in Süddeutschland bei Arbeitgebern als Top-Uni in BWL...

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Ja ist klar :D
Deshalb seid ihr ja auch in Rankings vertreten...

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

Uni Augsburg für Finance und Accounting (nach Münster/Frankfurt die beste in Deutschland in dem Bereich)

leb ruhig weiter in deiner Traumwelt, in der Rankings die Qualität der Lehre beschreiben... Augsburg gilt vor allem in Süddeutschland bei Arbeitgebern als Top-Uni in BWL...

Es gibt im Süden mindestens ein Dutzend Unis, die besser sind als Augsburg (inkl. Ulm, Bamberg und TUM).

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

  • WFI, Bayreuth und FAU/Passau

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Es gibt im Süden mindestens ein Dutzend Unis, die besser sind als Augsburg (inkl. Ulm, Bamberg und TUM).

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Sehe im FACT-Bereich eindeutig Goethe, Münster, Mannheim und LMU vorne.
Wusste nicht mal, dass Augsburg eine Uni hat.

Daneben für Accounting eventuell Ulm.
(Kann man nach den letzten Threads verurteilen, schlecht sind die nicht)

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Top-Uni in BWL :D
Made my day.
Sehe selbst die WFI über euch.

Augsburg ist in Finance nichts im Vergleich zu Frankfurt, Mannheim und LMU.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Ja ist klar :D
Deshalb seid ihr ja auch in Rankings vertreten...

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

Uni Augsburg für Finance und Accounting (nach Münster/Frankfurt die beste in Deutschland in dem Bereich)

leb ruhig weiter in deiner Traumwelt, in der Rankings die Qualität der Lehre beschreiben... Augsburg gilt vor allem in Süddeutschland bei Arbeitgebern als Top-Uni in BWL...

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Komme nicht aus Augsburg, aber selbst ich kenne Prof. Wilkens. Bitte einfach mal googeln. Bevor man sich irgendwelche Kommentare erlaubt, sollte man sich doch bitte über die Universitätslandschaft in Deutschland Informieren und nicht alles nachplappern.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Sehe im FACT-Bereich eindeutig Goethe, Münster, Mannheim und LMU vorne.
Wusste nicht mal, dass Augsburg eine Uni hat.

Daneben für Accounting eventuell Ulm.
(Kann man nach den letzten Threads verurteilen, schlecht sind die nicht)

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Top-Uni in BWL :D
Made my day.
Sehe selbst die WFI über euch.

Augsburg ist in Finance nichts im Vergleich zu Frankfurt, Mannheim und LMU.

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Ja ist klar :D
Deshalb seid ihr ja auch in Rankings vertreten...

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

Geht´s jetzt nur um Target Unis oder auch nicht Target Unis die für irgendwas bekannt sind?

Uni Augsburg für Finance und Accounting (nach Münster/Frankfurt die beste in Deutschland in dem Bereich)

leb ruhig weiter in deiner Traumwelt, in der Rankings die Qualität der Lehre beschreiben... Augsburg gilt vor allem in Süddeutschland bei Arbeitgebern als Top-Uni in BWL...

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Uni Bremen ist mWn in Logistik ganz gut, um mal eine aus dem Norden zu nennen.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

sorry, aber bei Target-Uni geht es um die Uni, bzw. Fakultäten (z. B. BWL, VWL...), aber sicher recht wenig um spezielle Fächer oder gar einzelne Professoren

wer das macht betreibt Haarspalterei und versucht, sich selbst irgendwas schön zu rechnen ;)

--> würde daher nicht "Schwerpunk von Target Uni" nennen, sondern einfach "Top Unis für bestimmte Fächern"

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

TE hier.
Danke für eure Antworten.
Bis auf Augsburg (von der ich weder was gehört habe noch in aussagekräfigen Rankings etwas finde), finde ich alle eure Beiträge top.
Wäre schön wenn ihr mir vielleicht noch paar Infos geben könntet. :)

WiWi Gast schrieb am 22.01.2018:

sorry, aber bei Target-Uni geht es um die Uni, bzw. Fakultäten (z. B. BWL, VWL...), aber sicher recht wenig um spezielle Fächer oder gar einzelne Professoren

wer das macht betreibt Haarspalterei und versucht, sich selbst irgendwas schön zu rechnen ;)

--> würde daher nicht "Schwerpunk von Target Uni" nennen, sondern einfach "Top Unis für bestimmte Fächern"

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Die RWTH ist für Innovation und Entrepeneurship denke ich recht bekannt.

Hat Bayreuth nicht auch nen ganz guten Ruf was Sportmanagement angeht?

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Die RWTH ist für Innovation und Entrepeneurship denke ich recht bekannt.

Stimmt. Wobei das Thema noch ein Quäntchen stärker durch die TUM besetzt ist, siehe "the entrepreneurial university" als Motto der ganzen Uni, UnternehmerTUM, CDTM, Gründungs-Ranking...
In sehr vielen anderen Disziplinen ist die RWTH natürlich besser als die TUM.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Die RWTH ist für Innovation und Entrepeneurship denke ich recht bekannt.

Hat Bayreuth nicht auch nen ganz guten Ruf was Sportmanagement angeht?

Sportmanagement...da kann man sich auch gleich arbeitslos melden.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Die RWTH ist für Innovation und Entrepeneurship denke ich recht bekannt.

Hat Bayreuth nicht auch nen ganz guten Ruf was Sportmanagement angeht?

Sportmanagement...da kann man sich auch gleich arbeitslos melden.

Mein Fall ist es auch nicht, aber ich denke das ist relativ erwähnenswert :D

Gibt aber ansonsten recht viele Unis, die einen ganz guten Ruf besitzen, ohne großartig irgendwo herauszustechen: Düsseldorf, Göttingen, Bayreuth, Berlin...

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Uni Lüneburg für Nachhaltigkeitswissenschaft.

Der Nachhaltigkeitsschwerpunkt färbt auf alle anderen Studiengänge ab, ob man es mag oder nicht,,,

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Uni Lüneburg für Nachhaltigkeitswissenschaft.

Der Nachhaltigkeitsschwerpunkt färbt auf alle anderen Studiengänge ab, ob man es mag oder nicht,,,

wozu braucht man dafür ein Studium bzw. Schwerpunkt?? Jeder noch so dämliche Erstsemester in BWL weiß, was nachhaltig handeln heißt und wie man eine Firma nachhaltiger machen könnte; die Frage ist doch viel eher, wo man im Beruf beim Zielkonflikt "kurzfrister Nutzen" <-> "Nachhaltigkeit" den Schwerpunkt setzt... Das ist für mich aber eine reine Einstellungssache und keine Wissensfrage

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Uni Lüneburg für Nachhaltigkeitswissenschaft.

Der Nachhaltigkeitsschwerpunkt färbt auf alle anderen Studiengänge ab, ob man es mag oder nicht,,,

Was hat der Name Lüneburg in einem Tread, in dem es um Target-Unis geht, zu suchen????? Und wenn ich Leute suche, die Ahnung von Umweltwissenschaften/Ökologie haben, dann stelle ich Leute ein, die genau das studieren, und keine BWLer mit 2 Vorlesungen "Nachhaltigkeit", wo einem das unglaubliche "Wissen" zu teil wird, dass Stromsparen und geringe Transportwege im Betrieb Kosten senken und die Umwelt schonen.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Nachhaltigkeit ist nicht alleine eine Ethikfrage.

Nachhaltiges Verhalten

  • kann ein Produktnutzen sein
  • kann Mitarbeiter motivieren
  • kann in PR und Marketing helfen
  • ist gewollt oder nicht Teil des Unternehmensimage und kann bei Proukt/Unternehmensmarken zum Boomerang werden wie bei Shell
  • Anfangsinvestitionen können hier langfristig tw. Kosten sparen...

Das Thema ist sicher noch viel größer wenn mir spontan so vieles dazu einfällt.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Nachhaltigkeit ist nicht alleine eine Ethikfrage.

Nachhaltiges Verhalten

  • kann ein Produktnutzen sein
  • kann Mitarbeiter motivieren
  • kann in PR und Marketing helfen
  • ist gewollt oder nicht Teil des Unternehmensimage und kann bei Proukt/Unternehmensmarken zum Boomerang werden wie bei Shell
  • Anfangsinvestitionen können hier langfristig tw. Kosten sparen...

Das Thema ist sicher noch viel größer wenn mir spontan so vieles dazu einfällt.

Das sollte jedem Marketing-Mitarbeiter / Produktmanager / Produktentwickler und erst recht jeder Führungskraft spätestens nach 2h-Schulung bewusst sein... Dafür braucht es einen extra Schwerpunkt? Wie wärs als nächstes mit dem BWL-Schwerpunkt "sichere und schöne Verpackung von Produkte", denn dies

  • kann ein Produktnutzen sein
  • kann Mitarbeiter motivieren (da weniger Kundenbeschwerden, wenn das Produkt nicht kaputt geht)
  • kann in PR und Marketing helfen
  • ist gewollt oder nicht Teil des Unternehmensimage und kann bei Proukt/Unternehmensmarken zum Boomerang werden wie bei Shell
  • Anfangsinvestitionen können hier langfristig tw. Kosten sparen...
antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Fast alle Länder haben die Bedeutung vom Klimawandel erkannt. Das Thema kommt für Unternehmen demnächst noch viel mehr. Die Diskussion über Fahrverbote ist ein Beispiel. Um Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit komplett in allen Bereichen auszurichten, reicht sicher kein 2h Kurs. Aber ich glaub es hat wenig Sinn mit dir weiter zu diskutieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Uni Mannheim: Marketing, Management
LMU München: Versicherung, VWL
Goethe-Uni Frankfurt: Finance, VWL
Uni Köln: SCM, Management
WWU Münster: Accounting, (Marketing)
WHU: Management, Enterpreneurship
Frankfurt School: Finance
TUM: technische Schnittstellen, Digitalisierung
Uni Bonn: Micro

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Studiere im Master an der LMU (Bachelor kenne ich mich leider nicht aus, müsste aber ähnlich sein):

  • Finance im Bereich Versicherung sehr stark, beim Rest leider nicht überragend
  • Accounting sehr gut
  • Innovation gut, Marketing und HR nichts besonderes.
    --> Das sind die 5 Fachrichtungen im Master. Da gibt's auch noch weitere Subgroups wie bsw. Health etc. aber die lasse ich mal außen vor

Insgesamt hat die LMU im Master einen starken praktischen Anteil durch sog. Projektkurse, die 1/5 deines Studiums ausmachen und in denen du Berater-Like bei (meistens recht namhaften) Unternehmen Projekte bearbeitest. War für mich letzten Endes der Ausschlag nach München zu gehen da Frankfurt in Sachen Finance besser aufgestellt ist und Mannheim noch immer in einer anderen Liga spielt.

antworten
WiWi Gast

Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

WiWi Gast schrieb am 28.02.2018:

Uni Mannheim: Marketing, Management
LMU München: Versicherung, VWL
Goethe-Uni Frankfurt: Finance, VWL
Uni Köln: SCM, Management
WWU Münster: Accounting, (Marketing)
WHU: Management, Enterpreneurship
Frankfurt School: Finance
TUM: technische Schnittstellen, Digitalisierung
Uni Bonn: Micro

Klingt plausibel. Was meinst du aber mit Management? Es gibt doch keine Lehrstühle für "Management" bzw. Fächer, die so heißen?

antworten

Artikel zu Target-Uni

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis Ende Oktober 2018 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« ist seit dem 1. August 2018 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Wintersemester 2018/19. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Trotz steigender Studienanfänger-Zahlen gehen die Zulassungsbeschränkungen zurück

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über die Zulassungsbeschränkungen zum Studium.

Der Numerus Clausus verhindert nach wie vor, dass jeder studieren kann, was er will. Besonders hoch sind die Zulassungsbeschränkungen in Hamburg, gefolgt von Baden-Württemberg und dem Saarland. In Thüringen finden fast alle Bewerberinnen und Bewerber für ein Studium einen Studienplatz. Hier liegt die Quote der Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen nur bei 10,2 Prozent. Das geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor.

Bewerber-Rekord an der TU München für Wirtschaftsstudium

Studierende der Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universitaet (TUM)

Rund 40.000 Bewerbungen sind für das Wintersemester 2017/2018 an der Technischen Universität München (TUM) eingegangen. Am größten ist der Ansturm auf die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Rund 6.700 Bewerbungen waren für ein Wirtschaftsstudium. Die Zahl der Masterbewerbungen stieg in den Wirtschaftswissenschaften im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 74 Prozent.

Deutsche Hochschulen trotz steigender Studentenzahl unterfinanziert

Sehr lange Himmelstreppe aus Eisen im Sauerland, die in einer rechteckigen Öffnung endet, durch welche man den Himmel sieht.

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der deutschen Hochschulen hält damit jedoch nicht Schritt. Vor allem die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW müssten mehr in ihre Hochschulen investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zur Finanzierung des deutschen Hochschulsystems.

Studienplatzvergabe: Neue Regelung für die Vergabe von NC-Studienplätzen

Das Schild mit den Buchstaben für ABI plastisch mit Metall dargestellt.

Die Studienplatzvergabe in beliebten Studiengängen mit NC wird zukünftig neu geregelt. Ein Staatsvertrag für die Stiftung „hochschulstart.de“ wurde einstimmig von allen 16 Bundesländern beschlossen. Die Integration von dem internetbasierten Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) wird das alte Zulassungssystem der ehemaligen ZVS ablösen. Starten soll die neue Vergaberegelung für NC-Studienplätze zum Wintersemester 2018/2019.

Bildungsmonitor 2016 – Stillstand statt Fortschritte

Keine Fortschritte zeigen die 16 Bundesländer in der Verbesserung ihrer Bildungssysteme im Vergleich zum Vorjahr. Sachsen, Thüringen, Bayern, Baden-Württemberg und Hamburg sind im Gesamtvergleich am leistungsfähigsten. Neue Herausforderungen durch die Bildungsintegration der Flüchtlinge erfordert einen deutlichen Handlungsbedarf dennoch in allen deutschen Bundesländern. Zu diesen Ergebnissen kommt der Bildungsmonitor 2016 des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).

Forschungsprofil: Wenige Fachhochschulen mit klarem Schwerpunkt

Eine Person hält seine Füße in einen Pool.

Nur jede sechste Fachhochschule ist aktiv bei ihrer Profilbildung in den Bereichen Forschung und Third Mission. Während 19 Prozent der Fachhochschulen ein klares Forschungsprofil aufweisen, findet sich nur bei neun Prozent ein ausgeprägtes Third-Mission-Profil. Dabei ist die dritte Mission von Hochschulen, welche die aktive Mitgestaltung im regionalen Umfeld fordert, immer wichtiger um gegen konkurrierenden Hochschulen zu bestehen. Auf diese Ergebnisse kommt eine Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

Hochschulstart.de - Online bewerben für das BWL-Studium

Screenshot Homepage Hochschulstart.de

Früher wurden BWL-Studienplätze und andere über die ZVS vergeben. Seit Mai 2010 hat die Stiftung für Hochschulzulassung die Vergabe von Studienplätze übernommen. Über die Online-Plattform Hochschulstart.de können sich Studentinnen und Studenten für zulassungsbeschränkte Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften bewerben.

Die Auswahl von Studienort und Hochschule

Der Berliner Fernsehturm in einer Hand vor blauem Himmel.

Eine sorgfältige Studienortwahl und Hochschulwahl zahlt sich später aus. Die möglichen Entscheidungskriterien sind dabei vielfältig. Für den einen zählt die Nähe vom Studienort zu Elternhaus und Freunden, für den anderen muss die Universitätsstadt partytauglich sein oder Flair haben. Doch vor allem bei der damit verbundenen Hochschulwahl wird in kaum einem Fachbereich so intensiv auf den Ruf, die Karrierechancen und das Netzwerk von Hochschulen geschaut, wie in den Wirtschaftswissenschaften.

Städte für Akademiker: Erlangen, Jena und München sind am beliebtesten

Ein Mädchen in Jens und türkisem schulterfreien T-Shirt sitzt bei einer Vorführung im Schneidersitzt auf hellgrauem Kopfsteinplaster. Über ihrer Schulter hängt eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift "I - rotes Herz - Berlin".

Erlangen, Jena und München sind die Städte mit dem höchsten Akademikeranteil in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt der große Städtevergleich 2015 von ImmobilienScout24 und der WirtschaftsWoche, bei dem 69 kreisfreie Städte unter die Lupe genommen wurden. Universitätsstädte punkten mit gut qualifizierten Arbeitnehmern und innovativen Forschungseinrichtungen. Dies spiegelt sich auch in den Immobilienpreisen und Mieten wider.

Bundeswehr-Studium 1: Wirtschaft studieren bei der Bundeswehr

Uni-BW München

Ein Studium bei der Bundeswehr ist Voraussetzung für die Offizierslaufbahn. In Deutschland gibt es zwei Bundeswehr-Universitäten, an denen eine Karriere zum Bundeswehr-Offizier beginnen kann. Insgesamt 53 Studiengänge können Offiziersanwärter in Hamburg und München studieren. Auch die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre (BWL), Volkswirtschaftslehre (VWL), Wirtschaftsingenieurswesen (WING) und Wirtschaftsinformatik (WINF) zählen zum Studienangebot. Für die Fächer BWL und VWL gibt es meistens freie Studienplätze. An den Universitäten der Bundeswehr (UniBW) ist es ebenfalls möglich, zivil zu studieren.

Bundeswehr-Studium 2: Wirtschaft studieren - Helmut-Schmidt-Universität Hamburg (HSU)

Helmut-Schmidt-Universität (HSU)

Die Universität der Bundeswehr (UniBw) in Hamburg ist spezialisiert auf Fächer in Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Maschinenbau und Elektrotechnik. Die Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist die größte Fakultät der Helmut-Schmidt-Universität, an der in den Fächern Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre gelehrt wird. Mehr als 150 Wissenschaftler, darunter 38 Professorinnen und Professoren, zählt die Fakultät und im Wintersemester 2014/15 studierten hier 932 Offiziersanwärter und zivile Personen. Auch das Studium im Wirtschaftsingenieurswesen ist an der UniBw Hamburg möglich.

Antworten auf Re: Für welche Schwerpunkte sind die Target-Unis besonders bekannt?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 39 Beiträge

Diskussionen zu Target-Uni

Weitere Themen aus Hochschulort: Wo studieren