DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Hochschulort: Wo studierenMathe

Universität für Mathematik-Studium

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Hallo,

ich schließe diesen Jahr mein Abitur ab und spiele schon seit einiger Zeit verstärkt mit dem Gedanken Mathematik zu studieren (habe mich eigentlich schon dafür entschieden).

Welche Universitäten könnt ihr für Mathematik empfehlen, bzgl. Gestaltungsfreiheit (Module etc.), Auslandssemester und allg. Qualität des Studiums?

Habe mich vorwiegend mit der TUM, LMU und Universität Bonn auseinandergesetzt, dazu auch gerne Anmerkungen, Bericht usw.

Danke schon mal für Antworten und Anregungen!

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Hey, ich hoffe ich bin nicht zu spät.

Ich studiere gerade mathe und bin sehr zufrieden. tendenziell würde ich sagen, von dem was ich von mathematikern an anderen unis gehört habe, dass die reine qualität vom studium jezt nicht stark schwankt innerhalb von deutschland. ich würde daher in erster linie danach schauen welcher wohnort dir zusagt (hobbys, und ob du eher einen berlin vibe oder bonn vibe zb willst).
Allgemein kann man aber sagen dass an einer uni die mehr (mathematik) studenten hat, auch die auswahl an modulen größer ist und auch mehr gute (weil generell mehr) professoren sind.
daher sind die traditionell bekannten städte schon eine gute anlaufstelle.

zum thema auslandsemester: das muss man eigentlich für jede uni einzeln nachschauen, da hab ich jezt keine guten vergleichswerte.

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Bonn ist Nummer 1, würde ich mir nur geben wenn du Lust hast geknechtet zu werden - sehr hohe Nerdmenge da Algebra Steckenpferd ist

LMU würde ich nicht machen wenn dann TUM..
Technische Unis haben einfach einen anderen Vibe wenn man Mathe studiert - auch wenn sowas wie HU, LMU auch super ist;
Bringt dir vor allem mehr fürs Recruiting außerhalb Lehrstuhl Positionen

TUB ist auch top aber Hat leider keine guten Austauschprogramme außer Warwick im Bachelor und seit neustem auch EPFL

Würde an deiner Stelle TUM wählen fürs Recruiting, TUB für die Stadt, Bonn für die Qualität und Prestige innerhalb der Bubble

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Die RWTH ist empfehlenswert, auch die bessere Studentenstadt im Vergleich zu Bonn.

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Wenn du quali der Uni mit ner coolen Stadt verbinden willst, geh an eine der Münchener oder Berliner Unis. Welche Stadt dir mehr taugt, ist wohl absolut Typsache.

WiWi Gast schrieb am 27.02.2024:

Hallo,

ich schließe diesen Jahr mein Abitur ab und spiele schon seit einiger Zeit verstärkt mit dem Gedanken Mathematik zu studieren (habe mich eigentlich schon dafür entschieden).

Welche Universitäten könnt ihr für Mathematik empfehlen, bzgl. Gestaltungsfreiheit (Module etc.), Auslandssemester und allg. Qualität des Studiums?

Habe mich vorwiegend mit der TUM, LMU und Universität Bonn auseinandergesetzt, dazu auch gerne Anmerkungen, Bericht usw.

Danke schon mal für Antworten und Anregungen!

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

WiWi Gast schrieb am 26.05.2024:

Bonn ist Nummer 1, würde ich mir nur geben wenn du Lust hast geknechtet zu werden - sehr hohe Nerdmenge da Algebra Steckenpferd ist

LMU würde ich nicht machen wenn dann TUM..
Technische Unis haben einfach einen anderen Vibe wenn man Mathe studiert - auch wenn sowas wie HU, LMU auch super ist;
Bringt dir vor allem mehr fürs Recruiting außerhalb Lehrstuhl Positionen

TUB ist auch top aber Hat leider keine guten Austauschprogramme außer Warwick im Bachelor und seit neustem auch EPFL

Würde an deiner Stelle TUM wählen fürs Recruiting, TUB für die Stadt, Bonn für die Qualität und Prestige innerhalb der Bubble

TUB hat Austausch mit Berkeley, UCLA, NUS, …
Stimmt also nicht.

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

WiWi Gast schrieb am 27.02.2024:

Hallo,

ich schließe diesen Jahr mein Abitur ab und spiele schon seit einiger Zeit verstärkt mit dem Gedanken Mathematik zu studieren (habe mich eigentlich schon dafür entschieden).

Welche Universitäten könnt ihr für Mathematik empfehlen, bzgl. Gestaltungsfreiheit (Module etc.), Auslandssemester und allg. Qualität des Studiums?

Habe mich vorwiegend mit der TUM, LMU und Universität Bonn auseinandergesetzt, dazu auch gerne Anmerkungen, Bericht usw.

Danke schon mal für Antworten und Anregungen!

Würde nach Bonn zu 100%. Die Mathematik Fakultät hat sehr krasse Alumni's vom Fach und ein sehr gutes Netzwerk zu Unternehmen. Von da an ist auch zum HFT nicht mehr weit.

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

WiWi Gast schrieb am 27.05.2024:

TUB hat Austausch mit Berkeley, UCLA, NUS, …
Stimmt also nicht.

Berkley ist 1 Platz der stets mit den besten Leuten gefüllt wird, also eher unplanbar

UCLA weiß ich nicht ob es einen Platz gibt

NUS hat kein Matheaustausch mit der TU…

Ist jetzt nicht so überzeugend

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Ich werfe mal die ETH in den Raum. Zugang ist relativ einfach. Studienfinanzierung ist mittlerweile einfacher als an deutschen Unis, trotz höherer Lebenshaltungskosten (Nebenjobs ab 25 CHF überhaupt kein Problem). Die 1 Zimmer Buden kosten in Bonn oder München mittlerweile genau das gleich wie in Zürich. Dazu: Ruf ist wohl besser als alles, was es in Europa sonst noch so gibt.

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Ich finde beide Städte nicht gut zum Studieren. München ist zu teuer, wenn man keine reichen Eltern hat, und Berlin liegt im Nirgendwo und hat riesige Entfernungen in der Stadt. Da kannst du auch von Bonn nach Köln feiern gehen, wenn du mehr als einen Kneipenabend willst.

Wenn du quali der Uni mit ner coolen Stadt verbinden willst, geh an eine der Münchener oder Berliner Unis. Welche Stadt dir mehr taugt, ist wohl absolut Typsache.

Danke schon mal für Antworten und Anregungen!

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Inhaltlich ist es komplett egal wo du Mathe studierst in Deutschland. Alle werden dich gleich gut ausbilden. Oxbridge/ETH wären natürlich für die folgende Karriere klasse also immer mal versuchen. Und zu LMU kann ich nur sagen dass es ein bisschen Roulette ist welche Profs du bekommst je nach Jahrgang. Fand ich eher unangenehm wenn damit die Noten keinerlei Aussagekraft haben

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

Göttingen hat gutes Matheprogramm, ist schöne Studentenstadt mit bezahlbare Mieten und solides Austauschprogramm.
Karlsruhe ist auch eine gute Alternative.

antworten
WiWi Gast

Universität für Mathematik-Studium

WiWi Gast schrieb am 27.05.2024:

Berkley ist 1 Platz der stets mit den besten Leuten gefüllt wird, also eher unplanbar

UCLA weiß ich nicht ob es einen Platz gibt

NUS hat kein Matheaustausch mit der TU…

Ist jetzt nicht so überzeugend

Tut mir leid, da habe ich mich geirrt - NUS ist tatsächlich an der Fakultät 7 der TU Berlin angesiedelt.

Tatsächlich sind es aber zwei Plätze für Berkeley, ich habe selber am Austausch teilgenommen. UCLA ist ähnlich selektiv.

Ist aber definitiv mit genug Fleiß möglich!

antworten

Artikel zu Mathe

Freeware: Mathematik-Software »GeoGebra«

Freeware Mathematik-Software GeoGebra

GeoGebra ist eine kostenlose dynamische Mathematiksoftware, die für Studenten und Schüler geeignet ist und auf allen Betriebssystemen läuft. GeoGebra verbindet Geometrie, Algebra, Tabellen, Zeichnungen, Statistik und Analysis in einem einfach zu bedienenden Softwarepaket

Freeware: Analysis-Software zur Kurvendiskussion

Die als Freeware erhältliche Analysis-Software Funktion.exe ist die ideale Lernsoftware zur Kurvendiskussion und zur Überprüfung von eigenen Lösungen.

Die Schöpfungsgeschichte der Mathematik

Wer schon immer wissen wollte, warum man für pi und e nie genaue Werte finden wird oder warum man für den Sinus von zwei verschiedenen Zahlen den gleichen Wert erhält, finde hier die Antworten auf seine Fragen.

Freeware: Mathprof 2.0 - Mathematik-Programm fürs Studium

Ein Student schaut auf seinen Computerbildschirm aufdem mathematische Inhalte zu sehen sind.

Tool mit grafischen 2D- und 3D-Darstellungen zur Visualisierung mathematischer Berechnungen

Freeware: Mathcad 11 - Kalkulationssoftware

Wirtschaftsmathematiker - Das Bild zeigt ein Lego-Männchen im Anzug vor einer Wand mir lauter Zahlen Pi und geometrischen Formen.

Mathcad ist eine Software für technische Kalkulationen, die in Lehre, Forschung und Unternehmen eingesetzt wird.

Freeware: FunkyPlot - Funktionenplotter zur Kurvendiskussion

FunkyPlot-Analysis: Funktionenplotter zu Darstellung von Kurven, Optimum, Minimum, Maximum

Mit dem Plotter des Studienkreises lassen sich Funktionsgraphen zur Kurvendiskussion auf dem Bildschirm anzeigen, mit Text versehen und ausdrucken.

Software: MatheAss - Mathematik

Spielkarten liegen durcheinender.

Software-Programm mit nützlichen Mathematik-Funktionen für Wirtschaftsstudenten

freie-studienplaetze.de - Offizielle Studienplatzbörse bis April 2023 geöffnet

Screenshot Homepage freie-studienplaetze.de

Die bundesweite Studienplatzbörse »freie-studienplaetze.de« geht vom 1. Februar bis 30. April 2023 wieder online. Sie informiert Studieninteressierte tagesaktuell über noch verfügbare Studienplätze für ein Bachelorstudium oder Masterstudium in Deutschland für das Sommersemester 2023. Das Angebot umfasst Studienplätze in zulassungsbeschränkten Fächern, die noch im Losverfahren vergeben werden und in zulassungsfreien Fächern, die einfach frei geblieben sind.

ESB eine der besten Business Schools weltweit

Studenten an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen

Die ESB Business School hat das Gütesiegel von AACSB International – The Association to Advance Collegiate Schools of Business, einer der weltweit bedeutendsten Akkreditierungsorganisationen für Wirtschaftswissenschaften, erhalten. Das Siegel bestätigt der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Reutlingen die Erfüllung anspruchsvoller Qualitätsstandards in Ausbildung und Forschung. Weltweit tragen nur fünf Prozent aller Business Schools das begehrte Prädikat.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Universität

Studenten entspannen vor der Schiffsschraube in der Sonne auf dem Campus der Technischen Universität München (TUM)

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften in Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre (VWL) ist an Universitäten am beliebtesten. 555.985 Studenten studierten im Wintersemester 2015/16 in einem Fach der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an einer deutschen Universität. An Fachhochschulen sind es 398.152 Studenten. Insbesondere das universitäre Studium an einer ökonomischen Fakultät beruht auf einer traditionsreichen Geschichte, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgeht. Seither hat sich das Spektrum an Studiengängen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten vervielfacht. Spezialisierungen in Informatik, Medien, Recht oder Ingenieurswesen gehören längst zum universitären Bild in den Wirtschaftswissenschaften.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an der Fachhochschule (FH)

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an einer Fachhochschule ist in Deutschland sehr gefragt. Der anhaltende Aufwärtstrend an einer Fachhochschule (FH) ein Studium aufzunehmen, hat vor allem einen Grund: der anwendungsbezogene Lehrunterricht. Derzeit studieren rund 63.089 Studenten an Fachhochschulen in Studiengängen aus den Fächern Recht-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

WWU Münster mit 50 Business Schools weiter AACSB akkreditiert

WWU Universität Münster Schloss Hörsaal

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hat sich im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften erneut erfolgreich AACSB akkreditiert. Insgesamt fünfzig Business Schools weltweit konnten ihr US-Gütesiegel »AACSB« in den Bereichen Business, Business & Accounting oder Accounting verlängern. Das hat die amerikanische "Association to Advance Collegiate Schools of Business" (AACSB) bekannt gegeben.

Trotz steigender Studienanfänger-Zahlen gehen die Zulassungsbeschränkungen zurück

Ein Strichmännchen macht sich in Gedanken über die Zulassungsbeschränkungen zum Studium.

Der Numerus Clausus verhindert nach wie vor, dass jeder studieren kann, was er will. Besonders hoch sind die Zulassungsbeschränkungen in Hamburg, gefolgt von Baden-Württemberg und dem Saarland. In Thüringen finden fast alle Bewerberinnen und Bewerber für ein Studium einen Studienplatz. Hier liegt die Quote der Studiengänge mit Zulassungsbeschränkungen nur bei 10,2 Prozent. Das geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor.

Bewerber-Rekord an der TU München für Wirtschaftsstudium

Studierende der Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universitaet (TUM)

Rund 40.000 Bewerbungen sind für das Wintersemester 2017/2018 an der Technischen Universität München (TUM) eingegangen. Am größten ist der Ansturm auf die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Rund 6.700 Bewerbungen waren für ein Wirtschaftsstudium. Die Zahl der Masterbewerbungen stieg in den Wirtschaftswissenschaften im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 74 Prozent.

Deutsche Hochschulen trotz steigender Studentenzahl unterfinanziert

Sehr lange Himmelstreppe aus Eisen im Sauerland, die in einer rechteckigen Öffnung endet, durch welche man den Himmel sieht.

Die Zahl der Studierenden nimmt zu. Die Finanzierung der deutschen Hochschulen hält damit jedoch nicht Schritt. Vor allem die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und NRW müssten mehr in ihre Hochschulen investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zur Finanzierung des deutschen Hochschulsystems.

Antworten auf Universität für Mathematik-Studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 13 Beiträge

Diskussionen zu Mathe

146 Kommentare

Mathematik

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 20.03.2024: Kommt drauf an. Ich habe wärend dem Studium insgesamt 4 Jobs (Hiwi, Praktikum, 2xWerksstuden ...

Weitere Themen aus Hochschulort: Wo studieren