DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere

LuSnr

NicknameLuSnr
Signature
Ort
Über mich
aktiv seit28.08.2019
Anzahl der Beiträge11

Die Beiträge von LuSnr

16 Kommentare

1 Jahr Master - Innovation, Digitale Transformation

LuSnr

Gibt es noch weitere Vorschläge? #push

16 Kommentare

1 Jahr Master - Innovation, Digitale Transformation

LuSnr

WiWi Gast schrieb am 10.10.2022: Das stimmt, leider benötigen sehr viele Unis GMAT. Für die Vorbereitung fehlt mir allerdings leider die Zeit. ...

16 Kommentare

1 Jahr Master - Innovation, Digitale Transformation

LuSnr

Hi, ich bin derzeit auf der Suche nach 1 Jahr Masterprogrammen in ganz Europa. Schwerpunkt Innovation, Digitale Transformation etc. Gerne ohne GMAT Verpflichtung. Bisher bin ich auf die Universitä ...

1 Kommentare

Master EU-Ausland Digital Business / Innovation

LuSnr

Hi, ich befinde mich derzeit im Endstadium meines BWL Studiums mit Fokus auf die Digitale Transformation. Ich werde es voraussichtlich mit einem 1,9 Schnitt abschließen. Hinzu kommen zwei Praktika ...

15 Kommentare

Arbeitsaufwand für Top Noten

LuSnr

Hallo, ich weiß das der Arbeitsaufwand, um Top Noten im Studium zu erreichen bei jedem anders aussieht. Dennoch würde ich mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen schildern würdet. Mein Daten: ...

12 Kommentare

Uni Marburg oder Leuphana Uni Lüneburg

LuSnr

WiWi Gast schrieb am 30.08.2019: Also war es für dich kein Problem nach dem Bachelor an der Leuphana einen passenden Masterplatz an einer anderen Uni zu finden? Hat natürlich auch Vortei ...

12 Kommentare

Uni Marburg oder Leuphana Uni Lüneburg

LuSnr

Kann noch jemand berichten?

12 Kommentare

Uni Marburg oder Leuphana Uni Lüneburg

LuSnr

WiWi Gast schrieb am 28.08.2019: Kannst du erläutern was dir an dem Studium nicht gefällt? ...

12 Kommentare

Uni Marburg oder Leuphana Uni Lüneburg

LuSnr

Hallo, ich stehe zur Zeit vor der Entscheidung zwischen dem BWL Bachelor an der Uni Marburg und an der Leuphana Uni Lüneburg. Ich finde beide Standorte interessant und die Inhalte der jeweiligen ...

Neue Diskussionen

5 Kommentare

Warum keine Real Estate Practice in T1 Beratungen

WiWi Gast

Frage steht im Titel und ist Programm. Warum haben die T1 Beratungen keine real estate practice in Deutschland? Und ergänzend, wo würdet ihr euch mit starkem real estate Hintergrund bewerben, wenn e ...

2 Kommentare

Wie komme ich am besten vom Consulting in den Finance Bereich?

Lenny1509

Hallo zusammen, bin im Master an einer renommierten Uni und studiere dort Management und halte einen mittleren 1er Schnitt. Habe leider nur ein Praktikum bei KPMG im Advisory Bereich gemacht, bin j ...

2 Kommentare

Mit welchen Praktika und Master Uni werde ich mir alle Karrierechance offenhalten?

WiWi Gast

Hallo zusammen, Profil: Abi: 2,4 3. Fachsemester WiWi an solider staatlicher non-target Uni (B.S.c) Schnitt: 2,8 Vertiefung: FACT Praktika: 3 Monate Big4 Audit im Bereich Banken Nun ist ...

2 Kommentare

Wechsel EBS oder Goethe nach St.Gallen/WHU

bwl2023

Moin, denkt ihr es macht Sinn an der EBS oder Goethe anzufangen zu studieren und dann nach 2 Semestern zu wechseln? Alternative wäre ein Gap year mit Praktika, wobei ich das als schwierig einschätze

2 Kommentare

Bewerbung Universität Mannheim 2023

WiWi Gast

Hey Leute, wollte mal fragen, ob jemand weiß, wie viele Punkte Praktika bei der Bewerbung für die Uni Mannheim bringen. Ohne Praktika komme ich auf ca. 102. Ich habe allerdings ein 6 wöchiges Consul ...

1 Kommentare

PE Beförderung zum Manager

WiWi Gast

Hi, ich arbeite seit 4 Jahren bei einem PE und darf mich nun entscheiden ob ich direkt zum Manager befördert werden möchte oder ob ich für ein Jahr einen Fulltime-MBA an einer Uni meiner Wahl machen ...

WiWi-TReFF Newsletter

letzter Newsletter Beispiel-Newsletter ansehen.
Der WiWi-TReFF Newsletter wird alle 4 Wochen verschickt und enthält News, Tipps und aktuelle Beiträge zu Wirtschaftsstudium und Karriere.

** Datenschutzerklärung

Neue Artikel

Gehaltsvergleich 2022: Beruf und Bildungsabschluss entscheidend

Neben dem Beruf ist der Bildungsabschluss entscheidend für das Gehalt, so lautet das Ergebnis vom Destatis-Gehaltsvergleich 2022. Je höher der Bildungsabschluss ist, desto höher liegt in der Regel der Verdienst. Mit einem Bachelorabschluss betrug der Verdienst 4 551 Euro und mit einem Masterabschluss 6 188 Euro. Bei Promovierten oder Habilitierten betrug der durchschnittliche Verdienst sogar 8 687 Euro. Der interaktive Gehaltsrechner vom Statistischen Bundesamt liefert auch individuelle Informationen zu den Verdiensten einzelner Berufe.

Eine amerikanische Flagge weht vor einem Hochhaus Bürogebäude.

Mizuho übernimmt Greenhill für 550 Millionen US-Dollar

Mizuho übernimmt die Investmentbank Greenhill zu einem Kaufpreis von 15 US-Dollar pro Aktie für etwa 550 Millionen US-Dollar. Greenhill fungiert als M&A- und Restrukturierungsberatungsunternehmen für Mizuho. Die Marke, das globales Netzwerk, die Führung und das Team von Greenhill bleiben bestehen. Die Übernahme soll Mizuhos Wachstumsstrategie im Investmentbanking beschleunigen. Die Mizuho Financial Group ist mit einer Bilanzsumme von etwa 2 Billionen US-Dollar die 15. größte Bank der Welt.

Eine Hand hält gefächerte Karten mit Buchstaben, die das Wort Gehalt ergeben.

Gehaltsvergleich: Interaktiver Gehaltsrechner

Der interaktive Gehaltsrechner vom Statistischen Bundesamt liefert individuelle Informationen zu den Verdiensten einzelner Berufe und Berufsabschlüsse. Vorhandene Verdienstdaten zeigen, welche Merkmale den Verdienst einer Person beeinflussen und wie groß der Einfluss ist. Der Gehaltsrechner bietet die Möglichkeit, sich basierend darauf anhand individueller Angaben ein Gehalt schätzen zu lassen. Der Gehaltsvergleich ist kostenlos und anonym.

Startup-Dashboard "startupnation-deutschland.de"

Der Startup-Verband und McKinsey stellen unter www.startupnation-deutschland.de ein Startup-Dashboard kostenlos zur Verfügung. Das Dashboard misst und zeigt die Leistungsfähigkeit deutscher Startups. Indikatoren dafür sind unter anderem die Zahl an Unicorns, das Exit-Gesamtvolumen und der Anteil der Startup-Unternehmensbewertungen am Bruttoinlandsprodukt. "Startup Nation Deutschland: Statusanalyse. Entwicklungspotenziale.

Public Services: Mangel digitaler Fachkräften im öffentlichen Sektor.

Bis 2030 fehlen 140.000 IT-Fachkräfte im öffentlichen Dienst

Der Fachkräftemangel im öffentlichen Sektor in Deutschland verschärft sich. Bis 2030 werden im öffentlichen Dienst insgesamt 840.000 Vollzeitfachkräfte zusätzlich benötigt. Besonders groß ist die Personallücke bei den für die IT-Jobs erforderlichen digitalen Fachkräften. Hier sind beschleunigte Einstellungsprozesse, ein Ausbau der Weiterbildungsangebote und flexiblere Arbeitsmodelle gefragt, so lautet das Ergebnis einer aktuellen McKinsey-Studie.