DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsgesprächInterview

Vorstellungsgespräch: Bewerber reden zu wenig über sich selbst

Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland.

Drei Frauen sitzen sich im Gespräch gegenüber.

Robert Half Arbeitsmarktstudie 2014: Bewerber reden zu wenig über sich selbst
München, 21.11.2014 (rh) – Im Bewerbungsgespräch gilt es, den Personalentscheider von sich als idealem Kandidaten zu überzeugen. Jedoch begehen viele Bewerber den Fehler, im Vorstellungsgespräch zu wenig über die eigenen Kompetenzen und Erfahrungen zu sprechen. Das zeigt die aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half unter 200 HR-Managern in Deutschland. Die Entscheider bewerten dies mit mangelnder Vorbereitung der Bewerber.

Dabei spielt die Berufserfahrung der Bewerber kaum eine Rolle. Für knapp die Hälfte der befragten HR-Manager (49 %) zählt der fehlende Fokus auf die eigenen Fähigkeiten zu den häufigsten Fehlern bei Bewerbern mit bis zu fünf Jahren Berufserfahrung. Jobsuchende mit mehr als fünf Jahren Berufserfahrung sind zwar besser vorbereitet, aber auch hier vermissen immerhin noch 38 Prozent der HR-Manager angemessenes Selbstmarketing.

Bewerber informieren sich unzureichend über das Unternehmen
Mangelnde Ernsthaftigkeit im Vorstellungsgespräch erkennen die befragten HR-Manager noch in zwei weiteren Punkten. Als zweithäufigsten Bewerberfehler identifizieren sie die fehlende Auseinandersetzung mit dem Unternehmen, in dem sich der Bewerber gerade um eine Stelle bemüht. Auch hier fallen Einsteiger (46 %) häufiger auf als erfahrene Bewerber (32 %).

Der dritthäufigste Fehler – mangelnde Befassung mit eigenen Karriereplänen und Zielen – knüpft an das schon erwähnte schlechte Selbstmarketing an. Wer seine Kompetenzen und Erfahrungen nicht zu verkaufen weiß, dem fällt es auch schwer, eigene Pläne und Ziele offensiv zu vertreten.

„Der Lebenslauf ist für Personaler eine wichtige Grundlage. Dennoch reicht es nicht, sein Können nur auf Papier anzupreisen. Im Gespräch geht es darum, diese Fakten zu vertiefen – etwa durch Beispiele aus dem bisherigen Berufsleben“, sagt Inessa Kulich, Associate Director bei Robert Half.

„Lebenslauf und Gespräch müssen ein schlüssiges Ganzes ergeben. Denn die Fehlbesetzung einer Stelle ist für das Unternehmen mit hohen Kosten verbunden, zudem führt es häufig zu Unruhe im bestehenden Team. Im Vorstellungsgespräch möchte der Personaler dieses Risiko minimieren, indem er möglichst viel über den Bewerber erfährt. Deshalb rate ich jedem wechselwilligen Kandidaten, das Gespräch gut vorzubereiten und auch unbedingt mit Freunden oder Familienangehörigen zu üben.“

7 Bewerbertipps, um häufige Fehler im Vorstellungsgespräch zu vermeiden

  1. Seien Sie pünktlich. Eine Verspätung macht nicht nur einen schlechten Eindruck, sondern bringt Sie auch in eine Stresssituation. Besser ist es, etwa 15 Minuten früheranzukommen und sich im Warteraum noch in Ruhe zu sammeln und auf das Gespräch vorzubereiten. Vergessen Sie in der Zeit auch nicht, Ihr Handy abzuschalten.
     
  2. Beschreiben Sie im Gespräch Ihren Lebenslauf kurz und knapp und gehen Sie dabei nur auf Stationen ein, die für die Stelle relevant sind. Bereiten Sie auch Beispiele vor, anhand derer Sie Ihr Know-how anschaulich darstellen können.  Erwähnen Sie unbedingt Erfahrungen und Kompetenzen, die Sie für das neue Unternehmen gut einsetzen können und die für die ausgeschriebene Position relevant sind.
     
  3. Bereiten Sie sich auf typische Fragen genau vor und legen Sie sich souveräne Antworten zurecht. Bleiben Sie dabei stets ehrlich, denn das geübte Personalerauge entlarvt Bewerberlügen sofort. Ihre Antworten sollten auch nicht zu knapp formuliert sein. Das wird häufig als mangelnder Enthusiasmus interpretiert. Überlegen Sie, ob Sie weitere relevante Details über sich in die Antwort packen können und es in diesem Zusammenhang passt, bereits eine Ihrer Fragen zu stellen.
     
  4. Die Unternehmenswebseite hält viele Informationen bereit, die Ihnen bei der Vorbereitung nützlich sein können. Belesen Sie sich im Karriereportal, im Presse- oder Newsbereich. Auch Jahresberichte liefern wichtige Anhaltspunkte. Aktuelle Trends finden Sie zudem auf Webseiten von Branchenverbänden.
     
  5. Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Zielen und Karriereplänen ist unerlässlich für ein Vorstellungsgespräch. In welcher Position oder mit welchem Wissensstand sehen Sie sich zum Beispiel in fünf Jahren? Stellen Sie im Gespräch den Bezug zur ausgeschriebenen Stelle her. Legen Sie außerdem dar, welche Weiterbildung Sie planen, um Ihr Karriereziel zu erreichen.
     
  6. Überprüfen Sie Ihren „Marktwert“. Wer deutlich über oder auch unter den Gehaltsvorstellungen des Unternehmens liegt, riskiert eine Absage. Informieren Sie sich daher genau über die Nachfragesituation am Markt und ziehen Sie Gehaltstabellen und aktuelle Gehaltsübersichten für eine realistische Einschätzung des Gehaltswunsches heran.
     
  7. Halten Sie unbedingt Augenkontakt mit Ihrem Gesprächspartner, denn das signalisiert Selbstbewusstsein. Sind mehrere Entscheider am Vorstellungsgespräch beteiligt, sollten Sie bei Ihren Antworten darauf achten, nicht nur mit dem Fragesteller Augenkontakt zu halten.


Über die Arbeitsmarktstudie
Für die Studie wurden im Juni 2014 insgesamt 200 Personalmanager in Deutschland befragt: Welches sind die häufigsten Fehler von Bewerbern im Vorstellungsgespräch (max. 3 Antwortmöglichkeiten)? Die Erhebung wurde von einem internationalen unabhängigen Meinungsforschungsinstitut im Auftrag von Robert Half durchgeführt.

Im Forum zu Interview

8 Kommentare

Schüchterner Mann bittet um Tipps für VGs und ACs

Guest

Hallo Leute! Ich studiere nun im 5. Semester BWL in München. Es war damals tatsächlich eine Entscheidung aus Überzeugung und Interesse. Jedoch bereue ich diese Entscheidung mittlerweile. ...

1 Kommentare

Problemzentriertes Interview

amylein

Guten Morgen zusammen, im Rahmen meiner Masterarbeit soll ich mit ca. 10 Probanden ein Interview mit offenen Fragen (ca. 6 Stück) durchführen. Mein Betreuer meinte, ich soll mich in die Thematik ...

10 Kommentare

Vorstellungsgespräch

Marci

Hallo zusammen, habe mal eine Frage. War vor ca 3 Wochen bei einem Vorstellungsgespräch, das gut war. Der Chef fragte mich am Schluß, ob ich mir die Stelle vorstellen könne- sagte ja sehr gut sogar. E ...

5 Kommentare

Bewerbungsgespräche und Praktikum vereinbaren

WiWi Gast

Mache momentan ein Praktikum und möchte mich auch schon jetzt für weitere Praktika bewerben. Nur wie sollte ich das vereinbaren, wenn ich zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werde? Öfters krankmelden ...

9 Kommentare

Neues Praktikumszeugnis zum Gespräch mitbringen?

WiWi Gast

Guten Tag alle zusammen, ich habe im April Interviews bei McKinsey, Oliver Wyman und BCG für ein Praktikum, bin aber bis Ende März gleichzeitig noch in einem anderen Praktikum der Beratung. In meiner ...

3 Kommentare

Luxusproblem: Zusage + ausstehendes Bewerbungsgespräch

WiWi Gast

Hallo zusammen, ich stehe vor einem Luxusproblem und wäre dankbar für Einschätzungen... Für Stelle A hatte ich sehr angenehmes Bewerbungsgespräch. Man hatte angekündigt, sich Ende nächster Woche mit ...

4 Kommentare

Bewerbungsgespräch durch Terminvereinbarung vermasseln?

WiWi Gast

Habe ein etwas ungewöhnliches Problem: Wurde gestern telefonisch zu einem Bewerbungsgespräch für eine Werkstudententätigkeit eingeladen. Man wollte, dass ich schon am Tag darauf zum VG kommen würde. ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Interview

Weiteres zum Thema Bewerbungsgespräch

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Logo des Familienunternehmens Schüco im Eingangsbereich der Firma.

20. Karrieretag Familienunternehmen 2017

Die Recruitingmesse Karrieretag Familienunternehmen findet diesjährig am 10. November 2017 bei der Schüco International KG in Bielefeld statt. Insbesondere Studierende, Absolventen und Young Professionals der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften sind angesprochen. Auf dem 20. Karrieretag Familienunternehmen sind Inhabern und Top-Entscheidern Deutschlands führender Familienunternehmen vertreten. Die Bewerbungsfrist endet am 25. September 2017.

Feedback +/-

Feedback