DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Duales StudiumBuBa

Zentralbankwesen bei Bundesbank oder BaFin?

Autor
Beitrag
gorege

Zentralbankwesen bei Bundesbank oder BaFin?

Hallo zusammen,

ich habe sowohl bei der Bundesbank als auch bei der BaFin eine Zusage für das duale Studium "Zentralbankwesen" (Start BaFin 1.10.19 und BB 1.4.20).
Derzeit bin ich noch unentschlossen für welches der beiden Angebote ich mich entscheiden soll. Bei der Bundesbank würde ich im Studium noch ca. 300,- EUR mehr verdienen, da ich eine Banklehre absolviert habe. Dies soll aber nicht komplett ausschlaggebend sein, da sich für mich eher primär die Frage stellt, wo man nach dem Studium schneller befördert wird bzw. wie allgemein die "Karrierechancen und der Stellenkegel" stehen.

Zusätzlich wäre für mich auch wichtig, ob die theoretische Chance in den höheren Dienst aufzusteigen bestünde (sei es mit einem anschließenden Masterstudium oder durch den internen Aufstieg).

Ist irgendjemand hier im Forum, der bei einer der beiden beschäftigt war/ist und/oder das Studium in Hachenburg absolviert hat und meine Fragen beantworten bzw. seine Erfahrungen teilen könnte?

antworten
WiWi Gast

Zentralbankwesen bei Bundesbank oder BaFin?

Also ich wuerde dir raten zur Bundesbank zu gehen, da du dort viel mehr Standorte( die Hauptverwaltungen und die Filialen) zur Auswahl hast als bei der BaFin. Kommt damit darauf an, wo du nach dem Studium dein Verwendung siehst? Bundesbank zu 90% Frankfurt und BaFin viel in Bonn. Ausserdem hast du im Studium die Wahl dich fuer 3 Vertiefungen zu entscheiden - allerings nur bei der Bundesbank. Die BaFin bietet dir nur Aufsicht und Querschnitt an. Generell bin ich der Meinung, dass die Bundesbank vielseitiger ist.

Der Aufstieg ist zumindest bei der Bundesbank nicht mehr so gut, da jeder der Hachenburg verlaesst in naher Zukunft einen Master macht. So viele Stellen im hoeheren Dienst sind nicht vorhanden. Dennoch wuerde auch ich immer wieder zur Bundesbank gehen und das Studium absolvieren, solnge man sich fuer das Finanzwesen interessiert.

antworten
Jerry_20

Zentralbankwesen bei Bundesbank oder BaFin?

WiWi Gast schrieb am 15.05.2019:

Also ich wuerde dir raten zur Bundesbank zu gehen, da du dort viel mehr Standorte( die Hauptverwaltungen und die Filialen) zur Auswahl hast als bei der BaFin. Kommt damit darauf an, wo du nach dem Studium dein Verwendung siehst? Bundesbank zu 90% Frankfurt und BaFin viel in Bonn. Ausserdem hast du im Studium die Wahl dich fuer 3 Vertiefungen zu entscheiden - allerings nur bei der Bundesbank. Die BaFin bietet dir nur Aufsicht und Querschnitt an. Generell bin ich der Meinung, dass die Bundesbank vielseitiger ist.

Der Aufstieg ist zumindest bei der Bundesbank nicht mehr so gut, da jeder der Hachenburg verlaesst in naher Zukunft einen Master macht. So viele Stellen im hoeheren Dienst sind nicht vorhanden. Dennoch wuerde auch ich immer wieder zur Bundesbank gehen und das Studium absolvieren, solnge man sich fuer das Finanzwesen interessiert.

Wie haben Sie sich auf den Einstellungstest vorbereitet?

antworten

Artikel zu BuBa

Allmachtsfantasie der Bundesbank

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Börsenzeitung: Kommentar von Bernd Wittkowski zu Überlegungen über eine neue Struktur der Finanzaufsicht in Deutschland

Bundesbank senkt Konjunkturprognose - Preissteigerungen beunruhigend

Geld-Stapel mit Euro-Münzen.

Die Deutsche Bundesbank hält die internationale Finanzkrise für noch nicht ausgestanden und rechnet damit, dass das Wirtschaftswachstum in Deutschland dadurch beeinträchtigt wird.

Monatsberichte der Bundesbank

Monatsbericht Deutsche Bundesbank

Die Monatsberichte behandeln aktuelle volkswirtschaftliche Fragestellungen aus nationaler und internationaler Perspektive.

Wirtschaft studieren: Das Duale Studium BWL an einer Berufsakademie

Studenten im Hörsaal

Ein duales Studium in Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen zu beginnen, ist eine alternative Studienmöglichkeit zur universitären Ausbildung. Studieninteressierte, die gern praktisch arbeiten wollen, finden in Berufsakademien passende Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften. Eine Vielzahl an Spezialisierungen in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern ermöglicht bereits ab dem Bachelor eine Vertiefung. Nach dem dualen Studium werden viele BWL-Absolventen von ihrem Praxispartner übernommen oder nutzen im Anschluss die Möglichkeit für einen dualen Master oder für einen Master an einer Hochschule mit Promotionsrecht.

Duales Studium: Steuerlehre/Taxation in Frankfurt ab WS 2017/18 studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird an der Frankfurt University of Applied Sciences in Kooperation mit der Steuerberaterkammer Hessen der neue duale Studiengang Steuerlehre - Taxation angeboten. Das neue Bachelor-Studium in Steuerlehre bereitet gezielt auf Tätigkeiten in Unternehmen der Steuerberatungsbranche vor und soll den Weg zum Steuerberaterexamen vorbereiten. Studieninteressierte können sich ab sofort bei kooperierenden Unternehmen bewerben.

Duales Studium Business Administration für den Handels- und Dienstleistungsbereich

Studenten im Hörsaal an der HS Koblenz

Das Duale Studium Business Administration an der Hochschule Koblenz wird um den Ausbildungsberuf „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ erweitert. Gleichzeitig kann im Studium Business Administration die Vertiefung Dienstleistungsmanagement gewählt werden. Damit wird den Nachfragen von Handels- und Dienstleistungsunternehmen entgegengekommen.

Duales Studium in International Management, Logistik und Marketing ab Wintersemester 2017/18

Duales Studium Logistik, International Marketing, Marketing & Communications an der ISM

Das Studienangebot an der privaten Hochschule International Management School (ISM) wächst: Ab dem Wintersemester 2017/18 kann in den Fächern International Management, Logistik und Marketing dual studiert werden. Neben regelmäßigen Praxisphasen, ist ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule integriert. Bewerbungen für die neuen dualen Bachelor-Studiengänge sind ganzjährig möglich.

Neue Chancen für Studienabbrecher mit dualer Berufsausbildung

Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka

Ab diesem Jahr starten im Programm »Jobstarter plus« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bundesweit 18 regionale Projekte, mit denen Studienabbrecher für eine duale Berufsausbildung gewonnen werden. Das Programm bringen Ausbildungsbetriebe und Studienabbrecher zusammen.

Berufsbegleitender Masterstudiengang in Business Management mit Schwerpunkt Marketing

Duales Studium Business Management an der DHBW

Masterstudium neben dem Beruf ohne ausufernde Kosten und auch noch an zwei rennomierten Hochschulen? Das ermöglicht ein berufsbegleitender »Master in Business Management – Marketing«, das gemeinsames Programm der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und der German Graduate School of Management and Law (GGS).

Duales Studium an zehn Hochschulen für Qualitätsnetzwerk ausgewählt

Zukunft machen

Zehn Hochschulen haben mit ihrem Konzept für ein Duales Studium die Jury überzeugt und werden in das »Qualitätsnetzwerk Duales Studium« des Stifterverbandes aufgenommen. Für die Durchführung ihrer Vorhaben erhalten die Hochschulen jeweils 30.000 Euro.

IAQ-Studie: Dual studieren im Blick

Cover IAQ-Report 2012-03

Duale Studiengänge haben sich in Deutschland etabliert. Junge Menschen können dabei ihre berufliche und akademische Ausbildung kombinieren. Der aktuelle Report des Instituts Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen nimmt den vergleichsweise neuen Bildungsweg in den Blick.

Duales Studium weiterhin voll im Trend

Verzahnung von Berufsausbildung und Hochschulausbildung

Das duale Studium bleibt auf Wachstumskurs. Im Jahr 2012 verzeichnete die Datenbank "AusbildungPlus" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) rund 64.000 duale Studienplätze für die Erstausbildung.

Neuer dualer BWL-Studiengang „Dialog- und Onlinemarketing“ entwickeln

Blick aus der letzten Reihe in einen leeren Hörsaal der älteren Generation mit Kreidetafeln.

Im Herbst 2013 können Nachwuchskräfte erstmalig einen Studienplatz mit der Vertiefung „Dialog- und Onlinemarketing“ an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg belegen.

ausbildungplus.de - Datenbank für duale Studiengänge

Screenshot Homepage ausbildungplus.de

AusbildungPlus" ist ein Projekt des Bundesinstituts für Berufsbildung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. "Herzstück" ist eine Datenbank, die bundesweit über duale Studiengänge und Zusatzqualifikationen in der dualen Berufsausbildung informiert.

Absolventen dualer Studiengänge sind heiß begehrt

Duales Student in der Ausbildung

Glänzende Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen dualer Studiengänge: In einer Betriebsbefragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) gaben 45 Prozent der Unternehmen an, alle dual Studierenden in ihrem Betrieb nach Abschluss des Studiums zu übernehmen.

Antworten auf Zentralbankwesen bei Bundesbank oder BaFin?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 3 Beiträge

Diskussionen zu BuBa

6 Kommentare

Was soll ich machen?

WiWi Gast

Chris96 schrieb: Jap, genau dieses Gefühl wird dich während deines Studiums (insbesondere im WiWi Bereich) immer wieder hei ...

3 Kommentare

Bundesbank Düsseldorf

WiWi Gast

Am Standort Düsseldorf gibt es kein Referendariat. Das gibt es nur in der Zentrale (mit einer dreiwöchigen Phase in einer Hauptver ...

Weitere Themen aus Duales Studium