DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterBosch

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Autor
Beitrag
Amadeus

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Da ich bald ein duales Studium bei Bosch in Stuttgart beginne, wollte ich fragen wie das Gehalt nach Absolvieren des Studiums bei Bosch aussieht. Mit was für einem Einstiegsgehalt kann man rechnen (IG Metall Tarif?) und wie schnell steigt das Gehalt danach?

Vielen Dank für alle Antworten.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

In der Regel wird dich Bosch nicht übernehmen. Sie bilden mehr Absolventen aus als sie eig. brauchen. Das hat einfach den Grund das Studenten günstiger sind als Absolventen und man den Konkurrenzkampf der Arbeitnehmer untereinander zusätzlich verschärft. Teilweise werden dann externe genommen die ein vollwertiges Studium durchgeführt haben mit besseren Leistungen.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

In der Regel wird dich Bosch nicht übernehmen. Sie bilden mehr Absolventen aus als sie eig. brauchen. Das hat einfach den Grund das Studenten günstiger sind als Absolventen und man den Konkurrenzkampf der Arbeitnehmer untereinander zusätzlich verschärft. Teilweise werden dann externe genommen die ein vollwertiges Studium durchgeführt haben mit besseren Leistungen.

Absoluter Blödsinn.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Schwachsinn. Wirst sicher übernommen wenn du nicht total patzt.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Ich würde einfach mal auf diesen Thread hier hinweisen, da dort meines Wissens nach kein Unterschied zwischen dualen Studenten und Uni-Absolventen gemacht wird: https://www.wiwi-treff.de/Einstiegsgehaelter/Re-Einstiegsgehalt-Bosch/Diskussion-20180

Den Typ über mir kann man übrigens getrost ignorieren, da duale Studenten in den meisten Unternehmen recht gut angesehen sind und immerhin auch einiges an Geld kosten, weshalb es wenig Sinn machen würde, diese nicht zu übernehmen. Natürlich vorausgesetzt, dass man gute Leistungen gezeigt hat.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

In der Regel wird dich Bosch nicht übernehmen. Sie bilden mehr Absolventen aus als sie eig. brauchen. Das hat einfach den Grund das Studenten günstiger sind als Absolventen und man den Konkurrenzkampf der Arbeitnehmer untereinander zusätzlich verschärft. Teilweise werden dann externe genommen die ein vollwertiges Studium durchgeführt haben mit besseren Leistungen.

absoluter Schwachsinn....

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Selten so ein Quatsch gehört. Externe werden natürlich nicht den dualen Studenten vorgezogen. Nach dem dualen Studium solltest Du EG10 bekommen...

antworten
PwC_Boy

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

In der Regel wird dich Bosch nicht übernehmen. Sie bilden mehr Absolventen aus als sie eig. brauchen. Das hat einfach den Grund das Studenten günstiger sind als Absolventen und man den Konkurrenzkampf der Arbeitnehmer untereinander zusätzlich verschärft. Teilweise werden dann externe genommen die ein vollwertiges Studium durchgeführt haben mit besseren Leistungen.

Bei aller Liebe.... glaubst du das tatsächlich was du hier postulierst?

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

Selten so ein Quatsch gehört. Externe werden natürlich nicht den dualen Studenten vorgezogen. Nach dem dualen Studium solltest Du EG10 bekommen...

Sorry aber ich war nur ehrlich zu ihm. Wen denkst du nimmt man eher, den Voll WiWi mit 1,5 und 4 Praktika in verschiedenen Unternehmen oder einen dualen Studenten mit 2,5 welcher nur ein einziges Unternehmen gesehen hat?

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

In der Regel wird dich Bosch nicht übernehmen. Sie bilden mehr Absolventen aus als sie eig. brauchen. Das hat einfach den Grund das Studenten günstiger sind als Absolventen und man den Konkurrenzkampf der Arbeitnehmer untereinander zusätzlich verschärft. Teilweise werden dann externe genommen die ein vollwertiges Studium durchgeführt haben mit besseren Leistungen.

Ersteres mag stimmen. Viele große Unternehmen bilden mehr duale Studenten aus, als sie brauchen. Teilweise gibt es da auch Bedarfsschwankungen. Immerhin dauert ein duales Studium 3-4 Jahre. Genau 100% kann man da die spätere Personalentwicklung und den Bedarf noch nicht prognostizieren.
Das mit den Externen ist absoluter Schwachsinn. Warum soll man sich einen frischen Absolventen holen, dem man erstmal 6 Monate die absoluten Basics im praktischen Bereich vermitteln muss, wenn man einen gleichwertigen und schon eingearbeiteten Absolventen an der Hand hat. Bloß duale Studiengänge sind verglichen mit klassischen Studiengängen noch eine Rarität und viele Studienrichtungen gibt es nicht mal dual. Daher sind logischerweise der Großteil der Neueinstellungen "Externe".

@TE
Wenn du bald erst anfängst, würde ich mir über das Thema Gehalt nach dem Studium jetzt keinen Kopf zerbrechen. Schaff erstmal die Probezeit, das Studium und werde dann übernommen. Wenn du dann einen konkreten Termin zum Übernahmegespräch hast, dann würde ich anfangen zu recherchieren. Man versucht ja auch nicht zu rennen, bevor man krabbeln kann.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Der Duale hat evtl. aus Sicht des Unternehmens den Vorteil, dass er nicht bei x anderen Firmen war und dem Unternehmen erhalten bleiben wird. Weniger Fluktuation.

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

Selten so ein Quatsch gehört. Externe werden natürlich nicht den dualen Studenten vorgezogen. Nach dem dualen Studium solltest Du EG10 bekommen...

Sorry aber ich war nur ehrlich zu ihm. Wen denkst du nimmt man eher, den Voll WiWi mit 1,5 und 4 Praktika in verschiedenen Unternehmen oder einen dualen Studenten mit 2,5 welcher nur ein einziges Unternehmen gesehen hat?

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

WiWi Gast schrieb am 15.09.2018:

Selten so ein Quatsch gehört. Externe werden natürlich nicht den dualen Studenten vorgezogen. Nach dem dualen Studium solltest Du EG10 bekommen...

Sorry aber ich war nur ehrlich zu ihm. Wen denkst du nimmt man eher, den Voll WiWi mit 1,5 und 4 Praktika in verschiedenen Unternehmen oder einen dualen Studenten mit 2,5 welcher nur ein einziges Unternehmen gesehen hat

Den dualen. Immer und ausnahmslos.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Externe steigen häufig sogar eine Stufe niedriger ein (selbe Endstufe), da die Einarbeitung berechnet wird.

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Also über das Gehalt brauchst du dir keine Sorgen machen, geschweige denn deine Übernahmechancen. Ich habe mein duales Ing. Studium bei einem der anderen beiden großen Zulieferer gemacht und kann aus Erfahrung sagen, dass eigentlich jeder übernommen wird. Ausnahmen mag es schon mal geben, aber weniger wegen schlechten Noten, sondern eher wegen Fehlverhalten in den Praxisphasen. Dass ein externer Absolvent einem DHler bevorzugt wird habe ich noch nie erlebt. Alle Kollegen sind eigentlich problemlos in ihren Wunschabteilungen untergekommen. Einsteigen tut man in der Regel mit der Tarifstufe EG12, seltener EG13. Inklusive Leistungszulage, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld sind das in Normalfall etwas unter 65k .

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Als ehemaliger dualer Student bei Bosch witzig zu lesen.

Zum Thema: Abschluss egal, da nach Stelle nicht Abschluss bezahlt wird (bei guter Leistung und Kontakten kommst du teilweise an Stellen an die externe überhaupt nicht ran kommen eg15/eg16). Übernommen wirst du in der Regel, wenn du dich nicht komplett daneben anstellst. Vorteil gegenüber externe zudem durch den starken Betriebsrat

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Habe auch ein duales Studium gemacht und kann sagen, dass die Übernahmequoten immer 90% waren. Bei den restlichen 10% waren auch solche dabei, die lieber weiterstudiert haben oder sonst etwas anderes gemacht haben. Man hätte sich schon echt was leisten müssen, um nicht übernommen zu werden. Der Vorteil für das Unternehmen ist, dass man jemanden hat, der das Unternehmen sehr gut kennt und sicherlich loyaler ist. Außerdem kennt man schon die Fähigkeiten, dh das Risiko sich einen Blender zu holen sind geringer. Insofern, totaler BS wegen der Externen

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 16.09.2018:

Selten so ein Quatsch gehört. Externe werden natürlich nicht den dualen Studenten vorgezogen. Nach dem dualen Studium solltest Du EG10 bekommen...

Sorry aber ich war nur ehrlich zu ihm. Wen denkst du nimmt man eher, den Voll WiWi mit 1,5 und 4 Praktika in verschiedenen Unternehmen oder einen dualen Studenten mit 2,5 welcher nur ein einziges Unternehmen gesehen hat

Den dualen. Immer und ausnahmslos.

Behaupte nicht zuviel ;-) ich habe es aus meinem persönlichen Umfeld auch mal gaaaanz anders erlebt. Ganz so extrem wie es der Kollege dargestellt hat ist es sicherlich nicht. Aber es kommt durchaus nicht selten vor, dass man im Rahmen von Restrukturierungen etc, zu "frischem Blut" greift anstatt den dualen Studenten zu nehmen der geistig (in seiner Fantasiewelt) schon gefühlt Teamleiter ist.

Kommt oft vor, dass sich duale Studenten dann etwas zu sehr gehen lassen, weil sie denken "Die Stelle hab ich ja schon sicher" und dann trotz guter Noten nicht genommen werden, weil die andere Hälfte nicht stimmt (Teamfähigkeit, soziale Kompetenzen, viel diversifiziertere Praktika und Erfahrungen)

Der Vorteil von dualen Studenten liegt klar auf der Hand: Sind vertraut mit dem Unternehmen und den Strukturen, sind gut für einen bestimmten Bereich "ausgebildet" und dadurch wesentlich einfacher einzuarbeiten. Wird aber auch oft überschätzt.

Jemand der 3 Praktika gemacht hat und 1 Auslandssemester ist auch in der Lage sich in neue Themen innerhalb von kürzester Zeit einzuarbeiten und ist evtl. sogar durch die vielen Einblicke flexibler ;-)

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 21.09.2018:

Den dualen. Immer und ausnahmslos.

Behaupte nicht zuviel ;-) ich habe es aus meinem persönlichen Umfeld auch mal gaaaanz anders erlebt. Ganz so extrem wie es der Kollege dargestellt hat ist es sicherlich nicht. Aber es kommt durchaus nicht selten vor, dass man im Rahmen von Restrukturierungen etc, zu "frischem Blut" greift anstatt den dualen Studenten zu nehmen der geistig (in seiner Fantasiewelt) schon gefühlt Teamleiter ist.

Kommt oft vor, dass sich duale Studenten dann etwas zu sehr gehen lassen, weil sie denken "Die Stelle hab ich ja schon sicher" und dann trotz guter Noten nicht genommen werden, weil die andere Hälfte nicht stimmt (Teamfähigkeit, soziale Kompetenzen, viel diversifiziertere Praktika und Erfahrungen)

Der Vorteil von dualen Studenten liegt klar auf der Hand: Sind vertraut mit dem Unternehmen und den Strukturen, sind gut für einen bestimmten Bereich "ausgebildet" und dadurch wesentlich einfacher einzuarbeiten. Wird aber auch oft überschätzt.

Jemand der 3 Praktika gemacht hat und 1 Auslandssemester ist auch in der Lage sich in neue Themen innerhalb von kürzester Zeit einzuarbeiten und ist evtl. sogar durch die vielen Einblicke flexibler ;-)

Sorry aber da liegst du einfach falsch.
Klar wenn der duale sich dumm anstellt oder faul ist usw. dann wird er nicht übernommen. Ist ja auch logisch. Wenn er aber zumindest halbwegs gute Arbeit abliefert, wird er einfach immer dem externen vorgezogen. Das ist einfach so und hat auch gute Gründe.

  1. Man kennt ihn und weiß, dass er gut ist (muss nicht sehr gut sein). Externe einstellen ist immer ein großes Risiko. Los bekommt man die ja nicht mehr wirklich, falls sie sich als schlecht erweisen. Man kann also relativ wenig gewinnen und relativ viel verlieren.

  2. Es ist menschlich, dass man Leute bevorzugt, die man bereits kennt. Und selbst wenn Abteilungsleiter XY den dualen nicht selbst kennt, dann hat er halt ne Empfehlung von zwei anderen Abteilungsleitern dabei die ihn kennen. Kurzer Anruf und die Sache ist erledigt.

  3. Wenn externe eingestellt werden und dafür interne gehen müssen, wird der Abteilungsleiter ordentlich eins auf den Deckel vom BR bekommen. Selbst wenn er sich durchsetzen könnte (was im Einzelfall sicher geht, in der Masse aber nicht), will es sich kein AL unnötig mit dem BR verscherzen.

4) Einarbeitung und günstigere Ausschreibung sind eher die kleinen Boni on top auf die ersten drei genannten Gründe. Ein externer kann locker in einigen Monaten die Aufgaben lernen wenn er was drauf hat - da widerspreche ich dir sicher nicht. Er wird aber lange brauchen um interne Politik und komplexe Konzernstrukturen zu verstehen - und das ist nunmal nicht weniger wichtig.

Es geht nicht darum ob der duale oder der externe jetzt 5% besser ist. Wer nen duales Studium beim Konzern macht oder wer ne Uni mit Top Abschluss beendet hat normal immer einiges drauf, die Unterschiede sind eher marginal.

antworten
Amadeus

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 16.09.2018:

Als ehemaliger dualer Student bei Bosch witzig zu lesen.

Zum Thema: Abschluss egal, da nach Stelle nicht Abschluss bezahlt wird (bei guter Leistung und Kontakten kommst du teilweise an Stellen an die externe überhaupt nicht ran kommen eg15/eg16). Übernommen wirst du in der Regel, wenn du dich nicht komplett daneben anstellst. Vorteil gegenüber externe zudem durch den starken Betriebsrat

Wie sah dein Einstiegsgehalt dann ungefähr aus, wenn ich fragen darf?

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Mit welcher Eingruppierung kann man denn rechnen, hier im Forum schwankt es ja von eg10 bis eg16?

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

eg12

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

Amadeus schrieb am 15.09.2018:

Da ich bald ein duales Studium bei Bosch in Stuttgart beginne, wollte ich fragen wie das Gehalt nach Absolvieren des Studiums bei Bosch aussieht. Mit was für einem Einstiegsgehalt kann man rechnen (IG Metall Tarif?) und wie schnell steigt das Gehalt danach?

Vielen Dank für alle Antworten.

Hallo,
Ich frage mich ob ein duales Studium bei den Tochtergesellschaften ( Sicherheitssysteme z.B.) genauso viel Sinn macht wie in Stuttgart? Kann man während und nach dem Studium mit den gleichen/ähnlichen Kondition rechnen?
Danke für eure Antworten. :)

antworten
WiWi Gast

Bosch Gehalt nach dualem Studium

WiWi Gast schrieb am 08.12.2019:

Amadeus schrieb am 15.09.2018:

Da ich bald ein duales Studium bei Bosch in Stuttgart beginne, wollte ich fragen wie das Gehalt nach Absolvieren des Studiums bei Bosch aussieht. Mit was für einem Einstiegsgehalt kann man rechnen (IG Metall Tarif?) und wie schnell steigt das Gehalt danach?

Vielen Dank für alle Antworten.

Hallo,
Ich frage mich ob ein duales Studium bei den Tochtergesellschaften ( Sicherheitssysteme z.B.) genauso viel Sinn macht wie in Stuttgart? Kann man während und nach dem Studium mit den gleichen/ähnlichen Kondition rechnen?
Danke für eure Antworten. :)

Push

antworten

Artikel zu Bosch

Bosch-Stiftung fördert Führungsnachwuchs

Die Silouette eines Fuchses.

Gemeinsames 13-monatiges Stiftungskolleg der Robert Bosch Stiftung und der Studienstiftung des deutschen Volkes ist mit einem großzügigen Stipendium verbunden - Durchführung eines eigenen Projekts in internationaler Zusammenarbeit - Bewerbungsfrist endet am 15. März

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Antworten auf Bosch Gehalt nach dualem Studium

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Bosch

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter