DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterVerbandsprüfer

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Hallo zusammen,

mich interessiert der Einstieg als Prüfungsassistent bei einem Prüfungsverband.
Kann hier jemand etwas zum Einstiegsgehalt, Überstundenmodell, realistischer Dauer zum Verbandsprüferexamen sowie Gehalt nach Ablegung des Examens sagen?

Die Angaben hier im Forum sind schon etwas veraltet.

Vielen Dank

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Moin, es kommt halt auf den Verband an und in welcher Sparte (Bank / Ware) du unterwegs bist. Einstieg ist beim GV bei etwa 41-42TEUR. Ich darf jede Stunde aufschreiben, kenne auch keinen Kollegen bei dem das anders ist. Der VP wird nach etwa 3 Jahren vergeben. Es Vergeben jedoch nicht mehr alle Prüfungsverbände in allem Bereichen den VP. Bei uns in der Prüfung Ware gibt es den nicht mehr. Da wird der WP halt als neuer Titel angestrebt. Gehalt nach 3 Jahren ist dann etwa 55-60 TEUR... Das stand auch fast alles bereits in einem Thread den ich vor einigen Monaten kommentiert habe. Bei weiteren Fragen, stell sie ruhig ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Hallo, mir fallen noch ein paar Fragen ein, die du oder ein anderer VP mir hoffentlich beantworten können :-)
Es geht vor allem um den Bereich Banken:

1) Wie sehe dort die Exit-Möglichkeiten nach dem VP-Titel aus? Lohnt sich ein Wechsel zu den Banken?
2) Bleibt man VP, wie entwickelt sich das Gehalt in ~5 Jahren?

Danke schon einmal im voraus ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Bin kein Verbandsprüfer, das wäre dann doch etwas Amtsanmassung ;). Was die Exitmöglichkeiten angeht hat man als Verbandsprüfer im Bankenbereich den großen Vorteil, das man die theoretische Eignung für die Bankenführung im Volksbankenbereich schon mal hat. Das müssen die Banker sonst über den GBL Lehrgang machen ( Gesamtbankenleitung) . Ich treffe immer wieder Kollegen oder hören von anderen die den Exit in den Bankenbereich gut geschafft haben. Ist aber auch immer ne Sache von Glück (richtige Zeit, richtiger Ort) und Charakter. Demnach kann man die Exit Option nicht grundsätzlich ermitteln. Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass die Prüfer aus den Verbänden schon als kompetent angesehen werden und somit ganz gute Chancen haben irgendwo unterzukommen.

Wenn man kein weiteres Examen angeht und nicht in eine Spezialistenrolle kommt ( Beispiele aus m Bankenbereich kann ich kaum aufzählen, aber da gibt es ja für alles Spezis!, WpHG o.ä.) wirst du halt "nur" die Stufen in der tarifgruppe Hochländern zzgl. der Tariferhöhungen. Arm wird man dabei aber sicher nicht. Wie die Spezialisten bezahlt werden kann ich nicht sagen.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Hallo,

Wie schwer ist es denn in den Bereich einzusteigen als assistent?
Zu mir: 2.6 wiwi bachelor. Mit Jahresabschlüssen durch ein Praktika in einer steuerkanzlei Erfahrungen gesammelt.
Und wie entwickelt sich daß gehalt nach dem verbandsprüfer?

Danke für eure Hilfe :)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Genau die selben fragen stelle ich mir auch :)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Also ich habe n bachelor mit 2,7 und ner kfm. Ausbildung davor und wurde eingestellt.. Kommt aber immer auf den jeweiligen Verband, Region und Abteilung an. Aleo einfach bewerben jnd schauen. Oder auf Job messen einfach an die Leute rantreten und mal mit ihnen sprechen. Ich habe es auch so gemacht.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Also die besten Chancen hat man damit nicht wenn man in den Bereich Banken will, den da gibt es genug Bewerber die eine zusätzliche Bankenlehre (zzgl. Bachelor oder Master) nachweisen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Wie stuft der sparkassen- und giroverband rheinland einen Verbandsprüfer nach tvöd ein?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Hallo,
Wie hoch ist denn das aktuelle Gehalt nach dem Examen und welche karriereperspektiven stehen einem damit offen?
Danke

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Stelle mir die gleichen Fragen

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 12.09.2017:

Push

Push it to the limit

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Wie ist das Gehalt eines Verbandsprüfers nach Abschluss des Examens und wie hoch wird dies nach 5, 10 , 20 Jahren?
Liebe Grüße

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 16.10.2017:

Wie ist das Gehalt eines Verbandsprüfers nach Abschluss des Examens und wie hoch wird dies nach 5, 10 , 20 Jahren?
Liebe Grüße
Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Nach Examen 80k und nach 5-10 Jahren geht es hoch auf 120k

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Nach Examen 80k und nach 5-10 Jahren geht es hoch auf 120k

80k in Bayern un BaWü vllt. Im Norden der Republik startet man nach dem Examen leider eher mit 70-75k :)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Nach Examen 80k und nach 5-10 Jahren geht es hoch auf 120k

80k in Bayern un BaWü vllt. Im Norden der Republik startet man nach dem Examen leider eher mit 70-75k :)

Ich weiß, dass man mit um die 45 im Jahr einsteigt als Assistent.
Auf keinen fall kommt man dann nach 4 Jahren auf 70k.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 01.07.2018:

Ich weiß, dass man mit um die 45 im Jahr einsteigt als Assistent.
Auf keinen fall kommt man dann nach 4 Jahren auf 70k.

Lieber Poster, es geht hier um das Gehalt NACH dem Examen. Wir sprechen nicht vom 4-Jahre-BE-Consultant, sondern von BErufsträgern. Das sind 2 Paar Schuhe. ;-)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 02.07.2018:

WiWi Gast schrieb am 01.07.2018:

Ich weiß, dass man mit um die 45 im Jahr einsteigt als Assistent.
Auf keinen fall kommt man dann nach 4 Jahren auf 70k.

Lieber Poster, es geht hier um das Gehalt NACH dem Examen. Wir sprechen nicht vom 4-Jahre-BE-Consultant, sondern von BErufsträgern. Das sind 2 Paar Schuhe. ;-)
Nach 3 Jahre wird man aber vom Assistent zum verbandsprüfer. Voraussetzt man besteht die Prüfungen.
Und dann ist das Gehalt sicher nicht so hoch.
Also nochmal: wie hoch ist das Gehalt dann und zum Einstieg?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Hätte ich damals dazu schreiben sollen: Ich sprach hier immer vom staatlich anerkannten Berufsexamen der Wirtschaftsprüfer und nicht von der genossenschaftlich-internen Verbandsprüferprüfung. Hier mag es durchaus Abweichungen geben, Verbandsprüfer ist vergleichbar mit einem Big4 Prüfungsleiter (Stufe vor WP). 55-60k p.a.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Wie sehen die Chancen aus mit 2.5 Master VWL und 2 kurzen Bankpraktias als Verbandsprüferassistent einzusteigen?
Eventuell sitzt ja jemand an der Quelle und kann dazu näheres sagen.
Natürlich wäre auch interessant, welches Gehalt man fordern kann: Sind 45k als realistisch anzusehen?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Hinzu kommt noch eine weiter wichtiges Thema die Reisetätigkeit:
Ist es gang und gebe die Woche über in Hotels zu verbringen oder nicht?
Wäre schön, wenn jemand Erfahrungen schildern würde.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Kommt immer darauf an, welcher Verband und wo die Unternehmen sitzen. Aber grundsätzlich wird "bundesweite Reisetätigkeit" (Text lt. Stellenanzeige) erwartet. Du hast also eine ähnliche Tätigkeit wie in der WP, mit Home Office und 40h-Woche ist hier nichts.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 22.08.2018:

Kommt immer darauf an, welcher Verband und wo die Unternehmen sitzen. Aber grundsätzlich wird "bundesweite Reisetätigkeit" (Text lt. Stellenanzeige) erwartet. Du hast also eine ähnliche Tätigkeit wie in der WP, mit Home Office und 40h-Woche ist hier nichts.

Wie hoch ist denn die kilometerpauschale :)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 24.08.2018:

Wie hoch ist denn die kilometerpauschale

Je nach Arbeitgeber zwischen 30 und 50 (brutto hier) Cent. Aber das sollte keine Relevanz haben...

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 24.08.2018:

WiWi Gast schrieb am 24.08.2018:

Wie hoch ist denn die kilometerpauschale

Je nach Arbeitgeber zwischen 30 und 50 (brutto hier) Cent. Aber das sollte keine Relevanz haben...

Wenn ich jeden Tag 100 km hin und zurück fahren muss schon.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Wie sind die aktuellen Konditionen? Jemand insights?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 24.08.2019:

Wie sind die aktuellen Konditionen? Jemand insights?

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 30.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 24.08.2019:

Wie sind die aktuellen Konditionen? Jemand insights?

Push

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Kann jemand etwas zum Einstiegsgehalt und zum Gehalt nach dem Examen sagen?
Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 10.12.2019:

Kann jemand etwas zum Einstiegsgehalt und zum Gehalt nach dem Examen sagen?
Danke!

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 14.12.2019:

Kann jemand etwas zum Einstiegsgehalt und zum Gehalt nach dem Examen sagen?
Danke!

Push

Einer bitte

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

60-65 tsd nach dem Verbandsprüferexamen. Welches du bei der ADG ablegst.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

genossenschaftsverband: prüfer mit WP zw 85-100k (je nach verhandlungsgeschick bei den zulagen); gruppenleiter (leitet eine ganze prüfungsgruppe einer region mit mehreren WPs und VPs sowie Assis) ca 120k-140k und schliesslich prüfungsdienstleiter (leitet gesamte prüfungsabteilung) ca 200k ... alles allin (ohne spesen)

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 29.01.2020:

genossenschaftsverband: prüfer mit WP zw 85-100k (je nach verhandlungsgeschick bei den zulagen); gruppenleiter (leitet eine ganze prüfungsgruppe einer region mit mehreren WPs und VPs sowie Assis) ca 120k-140k und schliesslich prüfungsdienstleiter (leitet gesamte prüfungsabteilung) ca 200k ... alles allin (ohne spesen)

Sollte in etwa hinhauen.
Arbeite auch gelegentlich mit dem GnoVerband zusammen.

Da es jetzt eine Umstellung für die Neueinstellungen gab habe ich eine Frage an die Norddeutschen Prüfungsverbände...
Als Assi wird man mit C1 Jahr 1 eingestellt und in der VP-Ausbildung wandert man über C2 Jahr 1 und C3 Jahr 1 und bleibt dann als VP in C3. Außer Spezialisten Funktionen.
Als StB und WP ist man AT.
Als VP bewegt man sich in C3 + Spesen + Zulagen + Dienstwagen (Bei uns im Süden)+ 13. Monatsgehalt + Boni/Zielerreichung + Sozialleistungen!?

Ist es bei den Verbänden in Norddeutschland auch so?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 10.07.2020:

genossenschaftsverband: prüfer mit WP zw 85-100k (je nach verhandlungsgeschick bei den zulagen); gruppenleiter (leitet eine ganze prüfungsgruppe einer region mit mehreren WPs und VPs sowie Assis) ca 120k-140k und schliesslich prüfungsdienstleiter (leitet gesamte prüfungsabteilung) ca 200k ... alles allin (ohne spesen)

Sollte in etwa hinhauen.
Arbeite auch gelegentlich mit dem GnoVerband zusammen.

Da es jetzt eine Umstellung für die Neueinstellungen gab habe ich eine Frage an die Norddeutschen Prüfungsverbände...
Als Assi wird man mit C1 Jahr 1 eingestellt und in der VP-Ausbildung wandert man über C2 Jahr 1 und C3 Jahr 1 und bleibt dann als VP in C3. Außer Spezialisten Funktionen.
Als StB und WP ist man AT.
Als VP bewegt man sich in C3 + Spesen + Zulagen + Dienstwagen (Bei uns im Süden)+ 13. Monatsgehalt + Boni/Zielerreichung + Sozialleistungen!?

Ist es bei den Verbänden in Norddeutschland auch so?

So ähnlich.
Ich habe die Bezeichnungen der Eingruppierungen nicht genau im Kopf. Dafür aber die Zahlen.
Einsteigen tust du im 1.Jahr mit 45K (12 Gehälter + 100% Weihnachtsgeld) + Spesen.
2.Jahr steigert du dich auf knapp 50k.
Dort bleibst du bis zum VP. Die nächste Steigerung gibt es dann erst mit dem VP und nicht automatisch im 3.Jahr.
Also VP bist du bei ca 57k. Auch hier ergeben sich die 57k aus 13 Gehältern.

Dienstwagen gibt es nicht.
Boni/Zielerreichung weiß ich nicht. Frühestens ab VP.
Sozialleistungen sind vorhanden.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.07.2020:

genossenschaftsverband: prüfer mit WP zw 85-100k (je nach verhandlungsgeschick bei den zulagen); gruppenleiter (leitet eine ganze prüfungsgruppe einer region mit mehreren WPs und VPs sowie Assis) ca 120k-140k und schliesslich prüfungsdienstleiter (leitet gesamte prüfungsabteilung) ca 200k ... alles allin (ohne spesen)

Sollte in etwa hinhauen.
Arbeite auch gelegentlich mit dem GnoVerband zusammen.

Da es jetzt eine Umstellung für die Neueinstellungen gab habe ich eine Frage an die Norddeutschen Prüfungsverbände...
Als Assi wird man mit C1 Jahr 1 eingestellt und in der VP-Ausbildung wandert man über C2 Jahr 1 und C3 Jahr 1 und bleibt dann als VP in C3. Außer Spezialisten Funktionen.
Als StB und WP ist man AT.
Als VP bewegt man sich in C3 + Spesen + Zulagen + Dienstwagen (Bei uns im Süden)+ 13. Monatsgehalt + Boni/Zielerreichung + Sozialleistungen!?

Ist es bei den Verbänden in Norddeutschland auch so?

So ähnlich.
Ich habe die Bezeichnungen der Eingruppierungen nicht genau im Kopf. Dafür aber die Zahlen.
Einsteigen tust du im 1.Jahr mit 45K (12 Gehälter + 100% Weihnachtsgeld) + Spesen.
2.Jahr steigert du dich auf knapp 50k.
Dort bleibst du bis zum VP. Die nächste Steigerung gibt es dann erst mit dem VP und nicht automatisch im 3.Jahr.
Also VP bist du bei ca 57k. Auch hier ergeben sich die 57k aus 13 Gehältern.

Dienstwagen gibt es nicht.
Boni/Zielerreichung weiß ich nicht. Frühestens ab VP.
Sozialleistungen sind vorhanden.

Hallo Zusammen,

ich habe ein paar Informationen mehr...
Ich sprechen für einen Geno-Verband im Südlichen Teil von DE.
Die Eingruppierung der Prüfungs-u. Steuerassis ist geregelt je nach Qualifikation.
D.h. Berufsausbildung+Bachelor+Master werden berücksichtigt und man bewegt sich dann innerhalb der Tarifgruppe 7 (TG7).
Viele Absolventen werden dort auf den Boden der Realität zurückgeholt!
In der WP muss erst Leistung erbracht werden und dann kommt das Geld!

Parallel werden die VP-Lehrgänge (Verbandsprüfer) besucht.
Bei bestehen der VP-Lehrgänge wechselst du in TG 8 auf die jeweilige Berufserfahrungsstufe die sich je nach deiner Vorbildung ergibt.

Nach bestehen der VP-Lehrgänge wirst du zur nächsten "Busy-Season" in TG 9/11 sein/eingestuft.
Achtung!: Für die Eingruppierung in TG9/11 zur nächsten anstehenden "busy-season" wird Leistung verlangt sollte, aber idR machbar sein, wenn man sich nicht komplett blöd anstellt.

Für die weiteren Berechnungen lege ich jetzt mal die Qualifikation VP (Verbandsprüfer) zugrunde sowie die Daten des Tarifvertrages "VR-Banken Eingestellte Januar 2020".
Für Neueinstellungen können in den nächsten Jahre ggf. andere Berechnungen anstehen, die aber idR zu euren Gunsten ausfallen, da die Einstiegsgehälter angehoben wurden um konkurrenzfähiger zu sein.

TG 7/11 Verbandsprüfer 2. Jahr Berufserfahrung bzw. 2. "Busy-Season" als VP
5022*13 Gehälter fix= 65.286 € Fixgehalt

  • 0 bis 5022€ Bonus der durch drei Komponente ermittelt wird
  • Dienstwagen
  • Sozialleistungen (Pensionskasse, Versicherungen, IT-Ausstattung zur
    Privatnutzung, Kantine, Corporate Benefits...)

Ausblick: Als Verbandsprüfer bleibst du in TG 7/11. Allerdings können auch hier Spezialistenfunktionen übernommen werden.

Spezialistenfunktionen: Vergütung mit Einmalbetrag zum Grundgehalt TG 7/11 hinzu.
Leitungszulage: Einmalbetrag zum Grundgehalt bzw. Przentualer Satz des Grundgehaltes.

Weitere Zulagen: Aussendienst- u. Mehrarbeitszulagen

Nach Berufsexamen zum StB oder WP wird euch zum Grundgehalt (idR dann TG7/11 bei VP) ein Prozentualer Satz des Grundgehaltes zusätzlich Vergütet, egal ob die Tätigkeit notwendig ist oder nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 25.08.2020:

WiWi Gast schrieb am 10.07.2020:

genossenschaftsverband: prüfer mit WP zw 85-100k (je nach verhandlungsgeschick bei den zulagen); gruppenleiter (leitet eine ganze prüfungsgruppe einer region mit mehreren WPs und VPs sowie Assis) ca 120k-140k und schliesslich prüfungsdienstleiter (leitet gesamte prüfungsabteilung) ca 200k ... alles allin (ohne spesen)

Sollte in etwa hinhauen.
Arbeite auch gelegentlich mit dem GnoVerband zusammen.

Da es jetzt eine Umstellung für die Neueinstellungen gab habe ich eine Frage an die Norddeutschen Prüfungsverbände...
Als Assi wird man mit C1 Jahr 1 eingestellt und in der VP-Ausbildung wandert man über C2 Jahr 1 und C3 Jahr 1 und bleibt dann als VP in C3. Außer Spezialisten Funktionen.
Als StB und WP ist man AT.
Als VP bewegt man sich in C3 + Spesen + Zulagen + Dienstwagen (Bei uns im Süden)+ 13. Monatsgehalt + Boni/Zielerreichung + Sozialleistungen!?

Ist es bei den Verbänden in Norddeutschland auch so?

So ähnlich.
Ich habe die Bezeichnungen der Eingruppierungen nicht genau im Kopf. Dafür aber die Zahlen.
Einsteigen tust du im 1.Jahr mit 45K (12 Gehälter + 100% Weihnachtsgeld) + Spesen.
2.Jahr steigert du dich auf knapp 50k.
Dort bleibst du bis zum VP. Die nächste Steigerung gibt es dann erst mit dem VP und nicht automatisch im 3.Jahr.
Also VP bist du bei ca 57k. Auch hier ergeben sich die 57k aus 13 Gehältern.

Dienstwagen gibt es nicht.
Boni/Zielerreichung weiß ich nicht. Frühestens ab VP.
Sozialleistungen sind vorhanden.

Darf ich fragen bei welchen Verband du bist?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 05.09.2020:

genossenschaftsverband: prüfer mit WP zw 85-100k (je nach verhandlungsgeschick bei den zulagen); gruppenleiter (leitet eine ganze prüfungsgruppe einer region mit mehreren WPs und VPs sowie Assis) ca 120k-140k und schliesslich prüfungsdienstleiter (leitet gesamte prüfungsabteilung) ca 200k ... alles allin (ohne spesen)

Sollte in etwa hinhauen.
Arbeite auch gelegentlich mit dem GnoVerband zusammen.

Da es jetzt eine Umstellung für die Neueinstellungen gab habe ich eine Frage an die Norddeutschen Prüfungsverbände...

In BaWü

Als Assi wird man mit C1 Jahr 1 eingestellt und in der VP-Ausbildung wandert man über C2 Jahr 1 und C3 Jahr 1 und bleibt dann als VP in C3. Außer Spezialisten Funktionen.
Als StB und WP ist man AT.
Als VP bewegt man sich in C3 + Spesen + Zulagen + Dienstwagen (Bei uns im Süden)+ 13. Monatsgehalt + Boni/Zielerreichung + Sozialleistungen!?

Ist es bei den Verbänden in Norddeutschland auch so?

So ähnlich.
Ich habe die Bezeichnungen der Eingruppierungen nicht genau im Kopf. Dafür aber die Zahlen.
Einsteigen tust du im 1.Jahr mit 45K (12 Gehälter + 100% Weihnachtsgeld) + Spesen.
2.Jahr steigert du dich auf knapp 50k.
Dort bleibst du bis zum VP. Die nächste Steigerung gibt es dann erst mit dem VP und nicht automatisch im 3.Jahr.
Also VP bist du bei ca 57k. Auch hier ergeben sich die 57k aus 13 Gehältern.

Dienstwagen gibt es nicht.
Boni/Zielerreichung weiß ich nicht. Frühestens ab VP.
Sozialleistungen sind vorhanden.

Darf ich fragen bei welchen Verband du bist?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Hallo, arbeite derzeit bei einer Big4 im Audit FS und plane demnächst meinen Exit mit WP Titel. Da ich mich recht stark auf Banking fokussiert habe, liegt ein Wechsel in einen Verband recht nahe, da ich gerne regionaler arbeiten möchte und aus der Stadt weg will.
Ein Wechsel zu einem Industrieunternehmen käme für mich auch in Frage nur bin ich mir unsicher, ob dort meine Ausrichtung auf Banking nicht im Wege stehen wird.

Kann mir jemand etwas zu den folgenden Konditionen etwas sagen?:

  • Gehalt mit WP
  • Arbeitszeit (Weniger als bei Big4?)
  • Reisetätigkeit (Ist man nur unterwegs oder ist Homeoffice auch möglich?)
  • Dienstwagen? (Wenn ja, welche Klassen sind möglich?)
  • Perspektive in Hinblick auf Exit in Zukunft

Würde mich auch über eure Einschätzung freuen, ob ein Wechsel von FS Audit zu einem Industrieunternehmen möglich wäre (Leiter ReWe etc.). Das klassische ReWe kann ich quasi auswendig.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Würde mich auch interessieren. Aber derzeit auch im FS Audit und würde auch gerne wieder zur Heimat zurück - entweder Prüfungsverband oder Industrie. Bank ist hier schwer möglich - nur kleine Sparkassen und Raiffeisenbanken

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Push

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Jemand insights?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 16.02.2021:

Jemand insights?

Ja ich hoffe meine Insights kommen nicht zu spät...

Selbst habe ich noch kein Gehaltszettel eines WP gesehen aber ich kenne die Betriebsvereinbarungen/Stellenausschreibungen usw.

Grundgehalt als VP/WP: TG 9/11 + Examenszulage + Aussendienstzulage (überwiegende Tätigkeit im AD) + Funktionszulage + Überstundenzulage + Persönliche Zulage + 13 Gehalt + Boni/Zielerreichung ca. 1 Monatsgrundgehalt ohne Zulagen + Beteiligung bei Umsätzen/Aufträgen Tochtergesellschaften + Dienstwagen

Dies gestaltet sich folgendermassen in ca. Werten:
TG9/11: 5050€
Examen: 500 € (10 proz. Grundgehalt)
AD-Zulage: 100€
F-Zulage: 400€ (Als Prüfungsleiter und WP=Prüfungsleiter)

= ca. 6000€ p.m. * 13 = 78.000 min. Gehalt

+Überstundenzulage (richtet sich nach Betriebszugehörigkeit und Bereitschaft Überstunden zu machen. Überstunden werden Abgebaut und z.T. mit Aufschlag ausbezahlt.) ca. 150 €
+Persönliche Zulage (Führungsverantwortung, besondere Quali, BE) wird individuell verhandelt und ist Prozentsatz auf das Monatsgrundgehalt
+Fahrtkosten 0,38 € km oder Dienstwagen. Als WP i.d.R. Passat/A4
+Spesen 14€ bzw. 28€ bei den Mandanten
+Home-Office möglichkeit mit bis zu 50 Prozent stellt kein Problem dar. Viele machen auch lange Tage beim Mandanten vor Ort und drei Tage zuhause. Je nach Situation.

In Summe kannst du mit der Persönlichen Zulage so auf Gehälter zwischen 80.000 - 90.000 Euro kommen.

Mit Führungsverantwortung und Umsatzverantwortung natürlich mehr.

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 16.10.2021:

Jemand insights?

Ja ich hoffe meine Insights kommen nicht zu spät...

Selbst habe ich noch kein Gehaltszettel eines WP gesehen aber ich kenne die Betriebsvereinbarungen/Stellenausschreibungen usw.

Grundgehalt als VP/WP: TG 9/11 + Examenszulage + Aussendienstzulage (überwiegende Tätigkeit im AD) + Funktionszulage + Überstundenzulage + Persönliche Zulage + 13 Gehalt + Boni/Zielerreichung ca. 1 Monatsgrundgehalt ohne Zulagen + Beteiligung bei Umsätzen/Aufträgen Tochtergesellschaften + Dienstwagen

Dies gestaltet sich folgendermassen in ca. Werten:
TG9/11: 5050€
Examen: 500 € (10 proz. Grundgehalt)
AD-Zulage: 100€
F-Zulage: 400€ (Als Prüfungsleiter und WP=Prüfungsleiter)

= ca. 6000€ p.m. * 13 = 78.000 min. Gehalt

+Überstundenzulage (richtet sich nach Betriebszugehörigkeit und Bereitschaft Überstunden zu machen. Überstunden werden Abgebaut und z.T. mit Aufschlag ausbezahlt.) ca. 150 €
+Persönliche Zulage (Führungsverantwortung, besondere Quali, BE) wird individuell verhandelt und ist Prozentsatz auf das Monatsgrundgehalt
+Fahrtkosten 0,38 € km oder Dienstwagen. Als WP i.d.R. Passat/A4
+Spesen 14€ bzw. 28€ bei den Mandanten
+Home-Office möglichkeit mit bis zu 50 Prozent stellt kein Problem dar. Viele machen auch lange Tage beim Mandanten vor Ort und drei Tage zuhause. Je nach Situation.

In Summe kannst du mit der Persönlichen Zulage so auf Gehälter zwischen 80.000 - 90.000 Euro kommen.

Mit Führungsverantwortung und Umsatzverantwortung natürlich mehr.

Danke für die insights!
Die Gehälter klingen ja recht ordentlich und sind auch mit den Big4 vergleichbar wenn nicht besser. Wie sieht es mit Arbeitsbelastung aus? Klassische 40h Woche oder doch eher 50h+ wie bei Big4?

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Naja rechne mal eher mit 60 stunden oder mehr. Kann natürlich nur für meine Region sprechen.
Big 4 ist auch nicht so gerne gesehen beim gv

antworten
WiWi Gast

Re: Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 16.10.2021:

WiWi Gast schrieb am 16.02.2021:

Jemand insights?

Ja ich hoffe meine Insights kommen nicht zu spät...

Selbst habe ich noch kein Gehaltszettel eines WP gesehen aber ich kenne die Betriebsvereinbarungen/Stellenausschreibungen usw.

Grundgehalt als VP/WP: TG 9/11 + Examenszulage + Aussendienstzulage (überwiegende Tätigkeit im AD) + Funktionszulage + Überstundenzulage + Persönliche Zulage + 13 Gehalt + Boni/Zielerreichung ca. 1 Monatsgrundgehalt ohne Zulagen + Beteiligung bei Umsätzen/Aufträgen Tochtergesellschaften + Dienstwagen

Dies gestaltet sich folgendermassen in ca. Werten:
TG9/11: 5050€
Examen: 500 € (10 proz. Grundgehalt)
AD-Zulage: 100€
F-Zulage: 400€ (Als Prüfungsleiter und WP=Prüfungsleiter)

= ca. 6000€ p.m. * 13 = 78.000 min. Gehalt

+Überstundenzulage (richtet sich nach Betriebszugehörigkeit und Bereitschaft Überstunden zu machen. Überstunden werden Abgebaut und z.T. mit Aufschlag ausbezahlt.) ca. 150 €
+Persönliche Zulage (Führungsverantwortung, besondere Quali, BE) wird individuell verhandelt und ist Prozentsatz auf das Monatsgrundgehalt
+Fahrtkosten 0,38 € km oder Dienstwagen. Als WP i.d.R. Passat/A4
+Spesen 14€ bzw. 28€ bei den Mandanten
+Home-Office möglichkeit mit bis zu 50 Prozent stellt kein Problem dar. Viele machen auch lange Tage beim Mandanten vor Ort und drei Tage zuhause. Je nach Situation.

In Summe kannst du mit der Persönlichen Zulage so auf Gehälter zwischen 80.000 - 90.000 Euro kommen.

Mit Führungsverantwortung und Umsatzverantwortung natürlich mehr.

Von welchen Verband reden wir? Es gibt ja mehrere.

antworten
DerVerbandsprüfer

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 14.09.2016:

Hallo zusammen,

mich interessiert der Einstieg als Prüfungsassistent bei einem Prüfungsverband.
Kann hier jemand etwas zum Einstiegsgehalt, Überstundenmodell, realistischer Dauer zum Verbandsprüferexamen sowie Gehalt nach Ablegung des Examens sagen?

Die Angaben hier im Forum sind schon etwas veraltet.

Vielen Dank

Ich teile mal meine Insights, für den größten Prüfungsverband mit seinen knapp 2.600 Mitglieder.

Einstiegsgehalt: 45k

Gehalt nach Examen: 55k-62k. Das ablegen des Examen ist nur ein Zwischenschritt. Danach kann man Teamkoordinator oder WP werden bzw. sich auch zum Spezialisten ausbilden lassen. Der Tarifvertrag geht hierbei bis zu 95k. Wobei ein Gehalt zwischen 68-85k für TK/Spezi realistisch ist und 85k aufwärts für WP´s. Das hängt unter anderem auch von den genauen Funktionen ab. Nach einigen Jahren hat man Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge, wobei man selber 1% einzahlt und der AG 4%.

Zeit bis zum Examen: 2 1/4 Jahre bei Einstieg im Herbst.

Wochenarbeitszeit: 38,5h, wobei die meisten mindestens 40h arbeiten (1,5h Überstunden pro Woche). Ich selber lag im Durchschnitt bei 44h pro Woche. Dafür konnte ich lange im Sommer frei nehmen.

Überstundenmodell: Jede Überstunde wird aufgeschrieben. Es sind auch keine Überstunden mit dem Gehalt abgegolten. Wobei man hier erwähnen muss, das natürlich eine bestimmte Anzahl an Tagewerke für ein Prüffeld vorgegeben ist. Sollte man wesentlich langsamer sein mit seiner Arbeit, kann man diese nicht mehr auf den Mandanten schreiben. Meine Erfahrung ist aber das die Zeiten sehr gut schaffbar sind, wenn man zügig ist. Die Überstunden können ausgezahlt werden bzw. müssen abgefeiert werden. Dabei geht jede Region/Abteilung unterschiedlich damit um.

KM-Pauschale/Verpflegungsmehraufwand: 0,40€ pro KM. Verpflegungsmehraufwand liegt bei 20€ für über 8h. Sobald man übernachtet bekommt man 50€ pro Tag und 50€ für den Tag der Abreise. Bedeutet das man für eine Woche im Hotel von Mo-Fr 220€ bekommt.

Sollten noch weitere Fragen bestehen, helfe ich gerne weiter und schreibt mir eine PN.

antworten
WiWi Gast

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Wie sieht der Einstieg als Steuerberater aus?
Ich habe früher ein duales Studium in einer Bank gemacht und bin dann zu einer StB gegangen. Mittlerweile bin ich seit knapp 2 Jahren Berufsträger und irgendwie ist immer noch diese Begeisterung für den Bankenbereich da.
Ich komme aber eher aus einer ländlichen Gegend, so dass Verbandsprüfer eine gute Alternative wäre.

Als StB habe ich im ersten Jahr all in knapp 81.000 verdient. Das war aber etwas überzeichnet, wegen der vielen Coronaanträge und einem damit einhergehend großen Bonus.
Dieses Jahr wird’s wohl wieder in der Größenordnung liegen, was jetzt aber eher an einem etwas höheren Fixum und an akquirierten Mandanten liegt.

antworten
DerVerbandsprüfer

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Wie sieht der Einstieg als Steuerberater aus?
Ich habe früher ein duales Studium in einer Bank gemacht und bin dann zu einer StB gegangen. Mittlerweile bin ich seit knapp 2 Jahren Berufsträger und irgendwie ist immer noch diese Begeisterung für den Bankenbereich da.
Ich komme aber eher aus einer ländlichen Gegend, so dass Verbandsprüfer eine gute Alternative wäre.

Als StB habe ich im ersten Jahr all in knapp 81.000 verdient. Das war aber etwas überzeichnet, wegen der vielen Coronaanträge und einem damit einhergehend großen Bonus.
Dieses Jahr wird’s wohl wieder in der Größenordnung liegen, was jetzt aber eher an einem etwas höheren Fixum und an akquirierten Mandanten liegt.

Ich muss ehrlich gestehen dass mir der Bezug zur Steuerabteilung fehlt. Laut BV müsstest du aber irgendwo zwischen VG 8 und VG 10 liegen. Das macht dann irgendwas zwischen 55k und 75k. Hierbei sind Überstunden, bAV, Zulagen etc. noch nicht mit drin.

antworten
WiWi Gast

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

DerVerbandsprüfer schrieb am 17.10.2021:

Ich teile mal meine Insights, für den größten Prüfungsverband mit seinen knapp 2.600 Mitglieder.

Einstiegsgehalt: 45k

Gehalt nach Examen: 55k-62k. Das ablegen des Examen ist nur ein Zwischenschritt. Danach kann man Teamkoordinator oder WP werden bzw. sich auch zum Spezialisten ausbilden lassen. Der Tarifvertrag geht hierbei bis zu 95k. Wobei ein Gehalt zwischen 68-85k für TK/Spezi realistisch ist und 85k aufwärts für WP´s. Das hängt unter anderem auch von den genauen Funktionen ab. Nach einigen Jahren hat man Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge, wobei man selber 1% einzahlt und der AG 4%.

Zeit bis zum Examen: 2 1/4 Jahre bei Einstieg im Herbst.

Wochenarbeitszeit: 38,5h, wobei die meisten mindestens 40h arbeiten (1,5h Überstunden pro Woche). Ich selber lag im Durchschnitt bei 44h pro Woche. Dafür konnte ich lange im Sommer frei nehmen.

Überstundenmodell: Jede Überstunde wird aufgeschrieben. Es sind auch keine Überstunden mit dem Gehalt abgegolten. Wobei man hier erwähnen muss, das natürlich eine bestimmte Anzahl an Tagewerke für ein Prüffeld vorgegeben ist. Sollte man wesentlich langsamer sein mit seiner Arbeit, kann man diese nicht mehr auf den Mandanten schreiben. Meine Erfahrung ist aber das die Zeiten sehr gut schaffbar sind, wenn man zügig ist. Die Überstunden können ausgezahlt werden bzw. müssen abgefeiert werden. Dabei geht jede Region/Abteilung unterschiedlich damit um.

KM-Pauschale/Verpflegungsmehraufwand: 0,40€ pro KM. Verpflegungsmehraufwand liegt bei 20€ für über 8h. Sobald man übernachtet bekommt man 50€ pro Tag und 50€ für den Tag der Abreise. Bedeutet das man für eine Woche im Hotel von Mo-Fr 220€ bekommt.

Sollten noch weitere Fragen bestehen, helfe ich gerne weiter und schreibt mir eine PN.

In welche TG- Stufe wird man ungefähr als Absolvent mit Bachelor und abgeschlossener Bankkaufmannprüfung eingestuft? TG7/9 machbar? Wie sieht die Vergütung bei den Sparkassenverbänden aus?

antworten
WiWi Gast

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WP haben eigene Versorgungswerke. Warum der AG hier eine bAV zahlen sollten, erschließt sich mir nicht. Ärzte erhalten doch auch keine bAV-Zuzahlung vom AG, da eigenes Versorgungswerk.

antworten
DerVerbandsprüfer

Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

DerVerbandsprüfer schrieb am 17.10.2021:

Ich teile mal meine Insights, für den größten Prüfungsverband mit seinen knapp 2.600 Mitglieder.

Einstiegsgehalt: 45k

Gehalt nach Examen: 55k-62k. Das ablegen des Examen ist nur ein Zwischenschritt. Danach kann man Teamkoordinator oder WP werden bzw. sich auch zum Spezialisten ausbilden lassen. Der Tarifvertrag geht hierbei bis zu 95k. Wobei ein Gehalt zwischen 68-85k für TK/Spezi realistisch ist und 85k aufwärts für WP´s. Das hängt unter anderem auch von den genauen Funktionen ab. Nach einigen Jahren hat man Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge, wobei man selber 1% einzahlt und der AG 4%.

Zeit bis zum Examen: 2 1/4 Jahre bei Einstieg im Herbst.

Wochenarbeitszeit: 38,5h, wobei die meisten mindestens 40h arbeiten (1,5h Überstunden pro Woche). Ich selber lag im Durchschnitt bei 44h pro Woche. Dafür konnte ich lange im Sommer frei nehmen.

Überstundenmodell: Jede Überstunde wird aufgeschrieben. Es sind auch keine Überstunden mit dem Gehalt abgegolten. Wobei man hier erwähnen muss, das natürlich eine bestimmte Anzahl an Tagewerke für ein Prüffeld vorgegeben ist. Sollte man wesentlich langsamer sein mit seiner Arbeit, kann man diese nicht mehr auf den Mandanten schreiben. Meine Erfahrung ist aber das die Zeiten sehr gut schaffbar sind, wenn man zügig ist. Die Überstunden können ausgezahlt werden bzw. müssen abgefeiert werden. Dabei geht jede Region/Abteilung unterschiedlich damit um.

KM-Pauschale/Verpflegungsmehraufwand: 0,40€ pro KM. Verpflegungsmehraufwand liegt bei 20€ für über 8h. Sobald man übernachtet bekommt man 50€ pro Tag und 50€ für den Tag der Abreise. Bedeutet das man für eine Woche im Hotel von Mo-Fr 220€ bekommt.

Sollten noch weitere Fragen bestehen, helfe ich gerne weiter und schreibt mir eine PN.

In welche TG- Stufe wird man ungefähr als Absolvent mit Bachelor und abgeschlossener Bankkaufmannprüfung eingestuft? TG7/9 machbar? Wie sieht die Vergütung bei den Sparkassenverbänden aus?

Der Genossenschaftsverband hat einen eigenen Tarifvertrag und ist lediglich am Bankentarif angelehnt. Eine VG6 (45k) ist das Minimum, für mehr muss man überzeugende Argumente liefern.

Die WPs sind zwar über die Versorgungswerke abgesichert aber trotzdem gibt es die bAV on top.

antworten

Artikel zu Verbandsprüfer

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Gehälter von Führungskräften in Pharma- und Chemiebranche 2019 gestiegen

Gehaltsstudie: Chemiebranche Pharmabranche 2019-2021

Die Gehälter von Führungskräften in der chemisch-pharmazeutischen Industrie nahmen 2019 um 3,5 Prozent zu. Die tariflichen Mindestjahresbezüge für Akademiker wurden zuletzt im Dezember 2019 erhöht. Das Tarifgehalt für Angestellte mit einem Diplom oder Masterabschluss im zweiten Beschäftigungsjahr beträgt im Jahr 2020 67.600 Euro und mit einer Promotion 78.750 Euro. Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge weiterhin frei vereinbart werden.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Antworten auf Verbandsprüfer Einstiegsgehalt, Gehalt nach Examen?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 56 Beiträge

Diskussionen zu Verbandsprüfer

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter