DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A DB

Konditionen AT Deutsche Bank

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Konditionen AT Deutsche Bank

Hallo zusammen,
aktuell habe ich ggf. die Möglichkeit in die Deutsche Bank zu wechseln. Um das besprochene Gehalt (angeblich AT) sinnvoll einordnen zu können, wollte ich mal nach den Erfahrungen aus dem Forum bzgl. AT-Gehältern fragen:

  • Wo beginnt in der Deutschen Bank "normalerweise" der Bereich für AT-Gehälter?
  • Angeblich gibt es für AT-Mitarbeiter Firmenwagen zu "vergünstigten" Konditionen. Was genau heißt "vergünstigt"?
  • Für die Altersvorsorge gibt es einen arbeitgeberfinanzierten Beitragsplan und eine gemeinsame Vorsorge. Sind das zwei dedizierte Programme, oder ein Gesamtpaket? Wie gestalten sich die zwei (?) Programme? Wie hoch sind die Arbeitgeberbeiträge?
  • Lt. Information gibt es auch ein Mitarbeiteraktienprogramm. Was sind die genauen Konditionen?

Neben diesen Fragen bin ich aber auch sehr an der allgemeinen Stimmung von DBlern interessiert. Wie geht es euch in dem Konzern?

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

AT beginnt normalerweise bei ~70k. Zu Mietwagen, Aktienprogramm, Beitragsplan kann ich nicht wirklich viel sagen, da ich nur als Praktikant beschäftigt war (bis Juni). Stimmung ist durchaus angespannt und es gab auch viele die aktiv nach neuen Stellen gesucht haben, aber es ist doch trotzdem nicht so, dass es Probleme bei der Besetzung der Stellen geben würde, da bei Studenten die DB immer noch einen relativ guten Ruf hat. Ich persönlich würde nach meinen Erfahrungen allerdings aufgrund des Rufes im Bankensektor selbst und der unsicheren Entwicklung andere Banken bevorzugen fuer meinen Einstieg.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Frage 1:
AT beginnt knapp über Tarif, ergo aktuell ca. 65k für die erste AT Stufe (Assistant Vice President). Bänder sind nach einem Payment-Shift derzeit stark verzerrt.
Ich geb mal die "alten" Bänder an, soweit ich sie einschätzen kann:
AVP 65-85k
VP 75-95k
D 90k - 130k
MD 120k+
Aber das ist auch je nach Division sehr unterschiedlich.

Frage 2:
Als Mitarbeiter der DB Gruppe kommt man an Firmenkonditionen bei bestimmten Automobilherstellern ran (Mercedes, BWM, andere weiß ich nicht), die aber privat geleased werden müssen. Firmenauto gibt es meines Wissens nicht (außer vllt für die ganz hohen Tiere).

Frage 3:
Puh, da hab ich keinen Plan. Wir haben bAV/VL. Aber dass der Arbeitgeber bis auf die VL groß was zuschießt, ist mir nicht bekannt.

Frage 4:
Kauft man pro Jahr 10+ Aktien der DB, werden einem 10 Aktien geschenkt. Diese müssen meines Wissens mindestens 1 Jahr gehalten werden.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Lounge Gast schrieb:

AT beginnt knapp über Tarif, ergo aktuell ca. 65k für die
erste AT Stufe (Assistant Vice President).

Was, ernsthaft?! Ich hab letztes Jahr meinen ersten AT-Vertrag bei einer mittelständischen Bank (rund 1000 Mitarbeiter) bekommen und lag gleich bei 72k. Wie kann es sein, dass die DB so viel schlechter zahlt? Da stimmt doch was nicht. Ich wäre jetzt bei der DB von 80-90k als Einstieg in den AT-Bereich ausgegangen.
65k ist außerdem ziemlich genau das, was man in TG9/11 bei branchenüblichen 13,5 - 14 Monatsgehältern bekommt.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Jau. Und AT liegt bei uns nicht deutlich drüber. Lass es 70k sein. Aber da fängt das Band halt an.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Ich habe früher auch immer gedacht, da müsste es einen "Sicherheitsabstand" geben zwischen Tarif und AT. Bei uns beträgt der genau 1 Euro -

D.h.:
(oberste Tarifstufe plus Verantwortungszulage plus 1 Euro) * 14 Monatsgehälter = AT Eingangsgehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Den gibt es bspw. bei der IG Metall. Da hört Tarif fixes Gehalt bei ca. 92.000? auf und ÜT fängt bei ca. 105.000? an der Abstand wird dann aber wieder durch Überstundenzulagen oder Fahrtzeit = Arbeitszeit aufgefressen.

Wenn der ÜT jetzt genau 1 Euro über dem Tarif anfängt fahrt man damit am Anfang sicherlich schlechter und wenn ich so an meine Firma denke kaum jemand kommt merklich von den 105.000? weg wenn er nicht gerade ein totaler Spezialist ist oder eine Führungsposition erhalt.

Lounge Gast schrieb:

Ich habe früher auch immer gedacht, da müsste es einen
"Sicherheitsabstand" geben zwischen Tarif und AT.
Bei uns beträgt der genau 1 Euro -

D.h.:
(oberste Tarifstufe plus Verantwortungszulage plus 1 Euro) *
14 Monatsgehälter = AT Eingangsgehalt.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Aus Neugierde eines Fachfremden: sie die genannten Beträge "all-in" oder gibt es über die genannten Beträge hinaus noch weitere wesentliche Gehaltsbestandteile?

AVP 65-85k
VP 75-95k
D 90k - 130k
MD 120k+

Sollten die Beträge all-in sein, dann würde ich das mediale Geschreie bezüglich "Banker-Boni" nicht so recht nachvollziehen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Diese Zahlen gelten sicher nicht fuer das Investment Banking (IB). Im IB Bereich sind die Einkommen (inkl. Boni) um ein Vielfaches hoeher.

Lounge Gast schrieb:

Aus Neugierde eines Fachfremden: sie die genannten Beträge
"all-in" oder gibt es über die genannten Beträge
hinaus noch weitere wesentliche Gehaltsbestandteile?

AVP 65-85k
VP 75-95k
D 90k - 130k
MD 120k+

Sollten die Beträge all-in sein, dann würde ich das mediale
Geschreie bezüglich "Banker-Boni" nicht so recht
nachvollziehen können.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Das Abstandsgehalt bei der IG Metall hat leider auch den Haken (zumindest in Bayern. Die Regelung in den anderen Tarifgebieten kenne ich nicht).

In Bayern muss ein AT-Monatsgehalt mindestens 30,5% über dem höchsten Tarif-Monatsgehalt sein.

Jetzt gibt es zum einen im Tarif eine Leistungszulage bis zu 28% und zum anderen gibt es im Tarif 13,25 Monatsgehälter. Laut Abstandsgebot ist es aber völlig "legal", wenn ein AT-Mitarbeiter nur 12 Monatsgehälter bekommt. Somit verdient ein AT-Mitarbeiter evtl. auch im gelobten IG-Metalltarif weniger als ein hoch eingestufter Tarifmitarbeiter.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

An den Fachfremden: Das ist all-in und gilt für einen Großteil der Beschäftigten der Bank (der Deutschen im Besonderen, aber allgemein für Banken bzw. bei deutschen Banken Beschäftigte in Deutschland). Die Wahrnehmung der Medien und die Träume junger Studis sind verzerrt durch ein paar wenige Geschäftsbereiche (und Personen), die deutlich (!) darüber liegen sowie durch nicht-deutsche Standorte.
Es denkt bei "Deutscher Bank" einfach keiner an die Bezahlung auf nem 0815 Sachbearbeiterposten im Controlling, Accounting, HR im IT BackOffice etc. Da sitzt aber ziemlich viel Personal rum (noch...). Ich würde es mit der Diskussion um "normale Gehälter" für Akademiker vergleichen. Da wird auch immer mit der IG Metall-Stelle im DAX Konzern hantiert. Ja die gibt's, ja es sind nicht weniger. Aber: Andere Stellen sind bei weitem in der Überzahl und die sind nun mal deutlich schlechter (was nicht heißen muss, dass sie schlecht sind!) und das sind vor allem für junge Leute die Stellen, die sie bekommen.
Aber ich lass den Studis ihre Träume (für einige wenige gehen sie ja in Erfüllung) und der Öffentlichkeit mittlerweile ihre Bankerhysterie.

Nach meinem Empfinden und meiner Erfahrung ist für wiwis bei sagen wir 100 bis 120k in vielen Gehaltsstrukturen eine Schallmauer. Entweder man durchbricht sie und dann liegt man deutlich drüber oder nicht, dann ist die Frage bei welcher Belastung man wie nahe an dieser Grenze liegt (100k bei 35h Woche ohne Fürhungsposition und Stress oder 100k bei 60+ und Stress?)

Just my2 cents

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Hier nochmal der Fachfremde.

Vielen Dank für die ausführlichen Erläuterungen!

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Das mit der 100k Grenze ist in meinem IG Metall Betrieb ebenfalls der Fall.

Wir haben ca. 5000 Mitarbeiter in Deutschland wobei alle nach bayerischem Tarif bezahlt werden. Davon sind ca. 1250 in Tarifgruppe 11 oder 12, die meisten inkl. maximaler Leistungszulage, 1250 sind in den niedrigeren Stufen und 2500!! sind im ÜT Bereich wovon aber ca. 2000 genau den Mindestabstand erhalten. Allerdings gibt es für die ÜTler noch eine Betriebsrente. Die Altersstruktur ist entsprechend das durchschnittliche Alter liegt bei knapp 50 Jahren.

Da auch hier nicht unendlich Geld vorhanden ist wird dieser Seniore "Luxus" auf den Schultern der jüngeren ausgetragen die oft bei gleicher Arbeit keinen ÜT Vertrag erhalten etc.. Das führt dann teilweise zu kuriosen Situationen wie dem ERA 10 Teamleiter mit lauter ÜT Mitarbeitern etc..

Lounge Gast schrieb:

An den Fachfremden: Das ist all-in und gilt für einen
Großteil der Beschäftigten der Bank (der Deutschen im
Besonderen, aber allgemein für Banken bzw. bei deutschen
Banken Beschäftigte in Deutschland). Die Wahrnehmung der
Medien und die Träume junger Studis sind verzerrt durch ein
paar wenige Geschäftsbereiche (und Personen), die deutlich
(!) darüber liegen sowie durch nicht-deutsche Standorte.
Es denkt bei "Deutscher Bank" einfach keiner an die
Bezahlung auf nem 0815 Sachbearbeiterposten im Controlling,
Accounting, HR im IT BackOffice etc. Da sitzt aber ziemlich
viel Personal rum (noch...). Ich würde es mit der Diskussion
um "normale Gehälter" für Akademiker vergleichen.
Da wird auch immer mit der IG Metall-Stelle im DAX Konzern
hantiert. Ja die gibt's, ja es sind nicht weniger. Aber:
Andere Stellen sind bei weitem in der Überzahl und die sind
nun mal deutlich schlechter (was nicht heißen muss, dass sie
schlecht sind!) und das sind vor allem für junge Leute die
Stellen, die sie bekommen.
Aber ich lass den Studis ihre Träume (für einige wenige gehen
sie ja in Erfüllung) und der Öffentlichkeit mittlerweile ihre
Bankerhysterie.

Nach meinem Empfinden und meiner Erfahrung ist für wiwis bei
sagen wir 100 bis 120k in vielen Gehaltsstrukturen eine
Schallmauer. Entweder man durchbricht sie und dann liegt man
deutlich drüber oder nicht, dann ist die Frage bei welcher
Belastung man wie nahe an dieser Grenze liegt (100k bei 35h
Woche ohne Fürhungsposition und Stress oder 100k bei 60+ und
Stress?)

Just my2 cents

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Zahlen gelten für viele Bereiche ex Investment Banking. Aber alles im Front Office, Back Office sieht da schlhechter aus.

Ebenfalls bestätigen kann ich die 100k Grenze. Entweder man kommt durch und zündet nochmal Nachbrenner oder man bleibt doch relative deutlich drunter (viele, auch ältere Kollegen hängen im Bereich um die 80k fest). Zahlen sind die Fixgehälter. Boni varieren sehr stark.

Als Tarifler in der höchsten Stufe kommt man bei uns all-in auf um die 70k. Auf AVP/VP-Level dürfte sich der Bonus grob im Bereich 10k-30k bewegen. Auf den höheren Stufen kann ich es nicht genau sagen, ist sehr individuell je nach Verantwortung.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

WiWi Gast schrieb am 28.07.2016:

Zahlen gelten für viele Bereiche ex Investment Banking. Aber alles im Front Office, Back Office sieht da schlhechter aus.

Ebenfalls bestätigen kann ich die 100k Grenze. Entweder man kommt durch und zündet nochmal Nachbrenner oder man bleibt doch relative deutlich drunter (viele, auch ältere Kollegen hängen im Bereich um die 80k fest). Zahlen sind die Fixgehälter. Boni varieren sehr stark.

Als Tarifler in der höchsten Stufe kommt man bei uns all-in auf um die 70k. Auf AVP/VP-Level dürfte sich der Bonus grob im Bereich 10k-30k bewegen. Auf den höheren Stufen kann ich es nicht genau sagen, ist sehr individuell je nach Verantwortung.

Ihr spinnt mir hier alle zu sehr rum. Von den Gehältern hier träumen die meisten. Ich arbeite bei der DB und bekomme all in etwa 71k. Im AT Bereich liegt das Gehalt minimal darüber. Bonuszahlungen sind genau so hoch wie für Tarifangestellte. Gruppenkomponente sagen wir dazu. Sind dieses Jahr knapp 2k. Im VP Bereich liegt das Einstiegsgehalt bei 73k. Bonuszahlungen sind auch hier sehr gering. Hier kommen die wenigsten über 80k. Im HR Bereich verdient ein VP Mitarbeiter sicherlich keine 90k, wovon träumt ihr? 😅😅.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

WiWi Gast schrieb am 09.03.2021:

WiWi Gast schrieb am 28.07.2016:

Zahlen gelten für viele Bereiche ex Investment Banking. Aber alles im Front Office, Back Office sieht da schlhechter aus.

Ebenfalls bestätigen kann ich die 100k Grenze. Entweder man kommt durch und zündet nochmal Nachbrenner oder man bleibt doch relative deutlich drunter (viele, auch ältere Kollegen hängen im Bereich um die 80k fest). Zahlen sind die Fixgehälter. Boni varieren sehr stark.

Als Tarifler in der höchsten Stufe kommt man bei uns all-in auf um die 70k. Auf AVP/VP-Level dürfte sich der Bonus grob im Bereich 10k-30k bewegen. Auf den höheren Stufen kann ich es nicht genau sagen, ist sehr individuell je nach Verantwortung.

Ihr spinnt mir hier alle zu sehr rum. Von den Gehältern hier träumen die meisten. Ich arbeite bei der DB und bekomme all in etwa 71k. Im AT Bereich liegt das Gehalt minimal darüber. Bonuszahlungen sind genau so hoch wie für Tarifangestellte. Gruppenkomponente sagen wir dazu. Sind dieses Jahr knapp 2k. Im VP Bereich liegt das Einstiegsgehalt bei 73k. Bonuszahlungen sind auch hier sehr gering. Hier kommen die wenigsten über 80k. Im HR Bereich verdient ein VP Mitarbeiter sicherlich keine 90k, wovon träumt ihr? 😅😅.

Hört sich an als arbeitest du in der P-Bank der Deutschen...AT ist rd.10% über dem letzten Tarifgehalt + i.d.R. 2 Gehälter Bonus. Ich bin nach dem ersten Jahr nach dem Trainee ins AT gekommen. Planmäßig soll ich zum 1.1.23 auf die 100K kommen all in ( also rd. 6,5k monatliches Gehalt (+13) + den Bonus))

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

WiWi Gast schrieb am 10.03.2021:

Zahlen gelten für viele Bereiche ex Investment Banking. Aber alles im Front Office, Back Office sieht da schlhechter aus.

Ebenfalls bestätigen kann ich die 100k Grenze. Entweder man kommt durch und zündet nochmal Nachbrenner oder man bleibt doch relative deutlich drunter (viele, auch ältere Kollegen hängen im Bereich um die 80k fest). Zahlen sind die Fixgehälter. Boni varieren sehr stark.

Als Tarifler in der höchsten Stufe kommt man bei uns all-in auf um die 70k. Auf AVP/VP-Level dürfte sich der Bonus grob im Bereich 10k-30k bewegen. Auf den höheren Stufen kann ich es nicht genau sagen, ist sehr individuell je nach Verantwortung.

Ihr spinnt mir hier alle zu sehr rum. Von den Gehältern hier träumen die meisten. Ich arbeite bei der DB und bekomme all in etwa 71k. Im AT Bereich liegt das Gehalt minimal darüber. Bonuszahlungen sind genau so hoch wie für Tarifangestellte. Gruppenkomponente sagen wir dazu. Sind dieses Jahr knapp 2k. Im VP Bereich liegt das Einstiegsgehalt bei 73k. Bonuszahlungen sind auch hier sehr gering. Hier kommen die wenigsten über 80k. Im HR Bereich verdient ein VP Mitarbeiter sicherlich keine 90k, wovon träumt ihr? 😅😅.

Hört sich an als arbeitest du in der P-Bank der Deutschen...AT ist rd.10% über dem letzten Tarifgehalt + i.d.R. 2 Gehälter Bonus. Ich bin nach dem ersten Jahr nach dem Trainee ins AT gekommen. Planmäßig soll ich zum 1.1.23 auf die 100K kommen all in ( also rd. 6,5k monatliches Gehalt (+13) + den Bonus))

Welches Traineeprogramm und Final Placement in welchem Bereich?

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Wie sieht die Gehaltsentwicklung im Coverage aus? Plane dort meinen Einstieg aber wies nach dem Trainee ablaufen soll, konnte ich noch nicht wirklich durchblicken.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Ein VP als Jobtitel und dann nur 70-80k Gehalt ist doch albern oder?

Dann kann man sich zwar wichtig aber verdient weniger kaum mehr als ein Berufseinsteiger bei Porsche.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

-Push-

Jemand Infos zur Firmenwagenregelung? Angeblich hat man nach Ablauf der Probezeit im AT Bereich Anspruch auf einen Firmenwagen. Ob dies lediglich Mitarbeiterkonditionen für ein Privatleasing sind oder aber eine echte Regelung wie bei T1/T2 Beratungen ist mir nicht klar.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

VP - 90k bis 110k fix, dazu kommt noch ein variabler Teil.

WiWi Gast schrieb am 12.03.2021:

Ein VP als Jobtitel und dann nur 70-80k Gehalt ist doch albern oder?

Dann kann man sich zwar wichtig aber verdient weniger kaum mehr als ein Berufseinsteiger bei Porsche.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Eher ersteres - vergleichbar mit dem Modell was es bei den Big 4 generell gibt...

WiWi Gast schrieb am 04.04.2021:

-Push-

Jemand Infos zur Firmenwagenregelung? Angeblich hat man nach Ablauf der Probezeit im AT Bereich Anspruch auf einen Firmenwagen. Ob dies lediglich Mitarbeiterkonditionen für ein Privatleasing sind oder aber eine echte Regelung wie bei T1/T2 Beratungen ist mir nicht klar.

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Wie sind denn die Mitarbeiterkonditionen bei der Deutschen?
Jemand Erfahrungen bzgl. Altersvorsorge, VL, etc?

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

WiWi Gast schrieb am 12.05.2021:

Wie sind denn die Mitarbeiterkonditionen bei der Deutschen?
Jemand Erfahrungen bzgl. Altersvorsorge, VL, etc?

+1
Ein konkretes Beispiel zu einem Firmenwagen würde mich auch interessieren. Müsste mich dann entscheiden ob ich bei Annahme die Regelung nutzen will oder doch ein Auto kaufe.

Jemand dazu mehr Insights?

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Wenn es um Standort Frankfurt, Eschborn etc. Geht. Was willst du da mit nem Auto ?
Du stehst eh die ganze Zeit im Stau.

Aber würde zur DB passen wenn sie immernoch mit dem Geld so um sich werfen. Personalkosten und Cost Income Ratio sind ja viel zu niedrig dort 😂. Zum Glück hab ich meine Aktien vor 3 Jahren verkauft

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Die gewöhnlichen Konzern-Perks halt: Firmenwagen, Altersvorsorge, VWL, Vergüngstigen bei allen DB-Produkten (Konto, Kredit, Karten etc.), Homeoffice, Firmenwagen, Job-Ticket, Fahrrad, Versicherungen, Überstundenkonto (Vertrauensarbeitzeit).

Als Tarifmitarbeiter hast du Anspruch auf Weihnachts- und Urlaubsgeld (+1,5 Gehälter) + Gruppenbonus. Im AT hast du auch Anspruch auf den Gruppenbonus und bekommst noch deinen variablen Teil.

Ansonsten 30 Urlaubstage + 2 Tage Urlaub zusätzlich (24.12 + 31.12).

WiWi Gast schrieb am 12.05.2021:

Wie sind denn die Mitarbeiterkonditionen bei der Deutschen?
Jemand Erfahrungen bzgl. Altersvorsorge, VL, etc?

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Ab wann ist man denn nun im CIB der DB im AT-Bereich? Zu Gehältern im M&A gibt es ja zig Diskussionen, aber wie sieht es z.B. auf der Debt Seite aus?

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

WiWi Gast schrieb am 13.05.2021:

Ab wann ist man denn nun im CIB der DB im AT-Bereich? Zu Gehältern im M&A gibt es ja zig Diskussionen, aber wie sieht es z.B. auf der Debt Seite aus?

Sofort. Oder meinst du in einem Tarifvertrag kann man >60h die Woche arbeiten?

antworten
WiWi Gast

Re: Konditionen AT Deutsche Bank

Lasst euch nicht aufs Korn nehmen von dem Vorposter.

WiWi Gast schrieb am 10.03.2021:

Zahlen gelten für viele Bereiche ex Investment Banking. Aber alles im Front Office, Back Office sieht da schlhechter aus.

Ebenfalls bestätigen kann ich die 100k Grenze. Entweder man kommt durch und zündet nochmal Nachbrenner oder man bleibt doch relative deutlich drunter (viele, auch ältere Kollegen hängen im Bereich um die 80k fest). Zahlen sind die Fixgehälter. Boni varieren sehr stark.

Als Tarifler in der höchsten Stufe kommt man bei uns all-in auf um die 70k. Auf AVP/VP-Level dürfte sich der Bonus grob im Bereich 10k-30k bewegen. Auf den höheren Stufen kann ich es nicht genau sagen, ist sehr individuell je nach Verantwortung.

Ihr spinnt mir hier alle zu sehr rum. Von den Gehältern hier träumen die meisten. Ich arbeite bei der DB und bekomme all in etwa 71k. Im AT Bereich liegt das Gehalt minimal darüber. Bonuszahlungen sind genau so hoch wie für Tarifangestellte. Gruppenkomponente sagen wir dazu. Sind dieses Jahr knapp 2k. Im VP Bereich liegt das Einstiegsgehalt bei 73k. Bonuszahlungen sind auch hier sehr gering. Hier kommen die wenigsten über 80k. Im HR Bereich verdient ein VP Mitarbeiter sicherlich keine 90k, wovon träumt ihr? 😅😅.

Hört sich an als arbeitest du in der P-Bank der Deutschen...AT ist rd.10% über dem letzten Tarifgehalt + i.d.R. 2 Gehälter Bonus. Ich bin nach dem ersten Jahr nach dem Trainee ins AT gekommen. Planmäßig soll ich zum 1.1.23 auf die 100K kommen all in ( also rd. 6,5k monatliches Gehalt (+13) + den Bonus))

Welches Traineeprogramm und Final Placement in welchem Bereich?

antworten
WiWi Gast

Konditionen AT Deutsche Bank

Hallo,

Firmenwagen Dt. Bank je nach Abteilung:

  • Gehaltsäquivalent
  • Budget i.d.R ein gewisser Prozentsatz des Jahreszielgehalts
  • Autobestellung über Fleet,BMW Audi Mercedes u.v.m - mittlerweile auch Hybrid bzw eAutos

AT: AT1 - AT5

AT4 Einstieg ca. 150€ All in ( Director)

Kommt immer auch so ein bischen auf die Abteilung an…

antworten
WiWi Gast

Konditionen AT Deutsche Bank

Also Firmenwagen bei AT1 ja oder nein? Oder "nur" die Bezuschussung? LG

antworten
WiWi Gast

Konditionen AT Deutsche Bank

Ja, Firmenwagen schon bei AT1 möglich.

WiWi Gast schrieb am 18.10.2021:

Also Firmenwagen bei AT1 ja oder nein? Oder "nur" die Bezuschussung? LG

antworten
WiWi Gast

Konditionen AT Deutsche Bank

Wie steigert sich das Gehalt im AT Bereich über die Jahre? Werden die tariflichen Erhöhungen in den AT Bereich durchgereicht?

antworten

Artikel zu DB

Interview: "Schon als Trainee richtig was bewegen.“

Interview mit einem Ingenieur-Trainee der Deutschen Bank AG.

Iulia ist Ingenieurin und hat vor knapp zwei Jahren aus Neugier an der „Konferenz für Frauen“ der Deutschen Bank teilgenommen. Das Arbeitsumfeld hat sie so begeistert, dass sie sich für ein Traineeprogramm im Technology-Bereich beworben hat. Heute hat sie ihre Trainee-Zeit bereits hinter sich und arbeitet als Analystin.

DB-Recruiting-Workshop für Frauen »Banking trotz(t) Krise«

Eine Hand mit grünen Fingernägeln stützt einen Frauenkopf.

Die Deutsche Bank möchte mehr Frauen für den Unternehmensbereich Investmentbanking gewinnen. Unter dem Motto "Banking trotz(t) Krise" sind deshalb Studentinnen und Doktorandinnen aller Fachrichtungen nach Frankfurt am Main eingeladen.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Houlihan Lokey schließt Integration von GCA ab und stärkt führende Marktposition

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Die internationale Investmentbank Houlihan Lokey hat die Übernahme von GCA Altium (GCA) erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übernahme der ausstehenden Aktien von GCA im November operieren die beiden Unternehmen in Europa und den USA unter der Marke Houlihan Lokey. In Asien wird der Markenwechsel voraussichtlich Anfang 2022 erfolgen. Nach Integration ist Houlihan Lokey mit 225 Finanzexperten der weltweit aktivste Technologie-M&A-Berater, M&A- und PE-Berater.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

AKKA übernimmt MBtech

Portrait von AKKA-CEO Maurice Ricci

AKKA übernimmt alle Anteile an MBtech, um ihre führende Position im deutschen Automobilmarkt zu festigen und ihr Automotive Center of Excellence in Deutschland auszubauen. Der langjährige Partner Daimler hat zugestimmt, die verbleibenden Anteile an der MBtech-Gruppe - künftig AKKA GmbH & Co.KgaA. - für eine nicht genannte Summe an AKKA zu veräußern. Die Übernahme der Anteile ist vom Bundeskartellamt genehmigt worden. Die Transaktion kommt in den nächsten Tagen mit einem einheitlichem Markenbild zum Abschluss.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Antworten auf Konditionen AT Deutsche Bank

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 33 Beiträge

Diskussionen zu DB

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A