DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Finance, IB, M&A HL

Gca/ HL

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Gca/ HL

Gibt es nun eine neue EB auf den Markt?
Hintergrund: HL übernimmt GCA

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 10.10.2021:

JA!

Ganz sicher nicht... Auch nach dem Merger ist das keine EB

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Interessante Diskussion:
Fakt: nach dem Merger in Deutschland das (sogar dann mit Abstand) grösste Corporate Finance Team
Recht diversifiziert - fehlt nur noch ne Equity Plattform
Fakt: global super aufgestellt, super profitabel, super (wachstum)
Bin nicht sicher, ob es ein physikalisches Gesetz gibt, dass zur EB qualifiziert.
Aber Fakt: dagegen sieht LAZ in Deutschland alt aus
spannende Frage ist, ob sich das GCA Debt Team selbstständig macht

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Wieso sollte T2+T3 eine T1 ergeben?
Der Merger erzeugt natürlich keine neue EB

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

Interessante Diskussion:
Fakt: nach dem Merger in Deutschland das (sogar dann mit Abstand) grösste Corporate Finance Team
Recht diversifiziert - fehlt nur noch ne Equity Plattform
Fakt: global super aufgestellt, super profitabel, super (wachstum)
Bin nicht sicher, ob es ein physikalisches Gesetz gibt, dass zur EB qualifiziert.
Aber Fakt: dagegen sieht LAZ in Deutschland alt aus
spannende Frage ist, ob sich das GCA Debt Team selbstständig macht

Wenn Größe eine EB definiert, dann wären alle Big4 EBs. Macht keinen Sinn

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Komischer "Macht keinen Sinn" Kommentar.
Auch ein komischer T2 und T3 Kommentar.

Und nur so nebenbei: wenn ich micht nicht irre haben alle Big4 zusammen ein kleineres Corporate Finance Team als HL/GCA.
EB ist ja nur ein Begriff, der für ein Forum wie dieses wichtig ist. Kein Board einer EB wird sich strategisch auf die Fahnen schreiben "ich will EB sein", sondern "ich will Geld verdienen"
Und das tun HL/GCA und zwar nicht zu knapp.
Strategisch kann es nur einen Weg geben (den RTH schon gegangen ist, die waren ja vor ein paar Jahren auch nichts anderes als eine MidCap PE Bude): nämlich "all the way up" die Foodchain - Maschine sind sie schon. Und in einigen Sektoren (insb. Tech auch klar global Elite).

Aber ich will auch kein Fass aufmachen, was EB ist und was nicht. das Thema scheint mir zu sehr emotional besetzt zu sein und für viele wichtig zur Bestimmung von Selbstwert zu sein.

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

WiWi Gast schrieb am 11.10.2021:

Interessante Diskussion:
Fakt: nach dem Merger in Deutschland das (sogar dann mit Abstand) grösste Corporate Finance Team
Recht diversifiziert - fehlt nur noch ne Equity Plattform
Fakt: global super aufgestellt, super profitabel, super (wachstum)
Bin nicht sicher, ob es ein physikalisches Gesetz gibt, dass zur EB qualifiziert.
Aber Fakt: dagegen sieht LAZ in Deutschland alt aus
spannende Frage ist, ob sich das GCA Debt Team selbstständig macht

Wenn Größe eine EB definiert, dann wären alle Big4 EBs. Macht keinen Sinn

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 12.10.2021:

Komischer "Macht keinen Sinn" Kommentar.
Auch ein komischer T2 und T3 Kommentar.

Und nur so nebenbei: wenn ich micht nicht irre haben alle Big4 zusammen ein kleineres Corporate Finance Team als HL/GCA.
EB ist ja nur ein Begriff, der für ein Forum wie dieses wichtig ist. Kein Board einer EB wird sich strategisch auf die Fahnen schreiben "ich will EB sein", sondern "ich will Geld verdienen"
Und das tun HL/GCA und zwar nicht zu knapp.
Strategisch kann es nur einen Weg geben (den RTH schon gegangen ist, die waren ja vor ein paar Jahren auch nichts anderes als eine MidCap PE Bude): nämlich "all the way up" die Foodchain - Maschine sind sie schon. Und in einigen Sektoren (insb. Tech auch klar global Elite).

Aber ich will auch kein Fass aufmachen, was EB ist und was nicht. das Thema scheint mir zu sehr emotional besetzt zu sein und für viele wichtig zur Bestimmung von Selbstwert zu sein.

Interessante Diskussion:
Fakt: nach dem Merger in Deutschland das (sogar dann mit Abstand) grösste Corporate Finance Team
Recht diversifiziert - fehlt nur noch ne Equity Plattform
Fakt: global super aufgestellt, super profitabel, super (wachstum)
Bin nicht sicher, ob es ein physikalisches Gesetz gibt, dass zur EB qualifiziert.
Aber Fakt: dagegen sieht LAZ in Deutschland alt aus
spannende Frage ist, ob sich das GCA Debt Team selbstständig macht

Wenn Größe eine EB definiert, dann wären alle Big4 EBs. Macht keinen Sinn

Nein, ich kenn nicht jede Big4, aber jede die ich kenne hat alleine schon deutlich mehr CF Personal als HL&GCA.
Natürlich ist EB nicht klar definiert, aber die Größe ist hierbei absolut nicht der springende Punkt.
Potential eine EB zu werden ist da, aber dort angekommen sind sie noch lange nicht, jetzt müssen sie erstmal den Merger richtig stemmen und dann kann man in 1-2 Jahren mal schauen wie sich das so verträgt und entwickelt

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

sorry Jungs, dass euch das stört in euren "EBs" (tippe auf Evercore / Greenhill / Moelis) die so gut wie tot in Deutschland sind). Die Combi von HL & GCA ist das größte M&A Powerhouse in Europa. So gut wie jede Woche announcen die mehrere Deals, EV technisch ist alles dabei.

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Jaja - stimmt ja.
Aber HL / GCA hat 100+ Banker

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 12.10.2021:

Komischer "Macht keinen Sinn" Kommentar.
Auch ein komischer T2 und T3 Kommentar.

Und nur so nebenbei: wenn ich micht nicht irre haben alle Big4 zusammen ein kleineres Corporate Finance Team als HL/GCA.
EB ist ja nur ein Begriff, der für ein Forum wie dieses wichtig ist. Kein Board einer EB wird sich strategisch auf die Fahnen schreiben "ich will EB sein", sondern "ich will Geld verdienen"
Und das tun HL/GCA und zwar nicht zu knapp.
Strategisch kann es nur einen Weg geben (den RTH schon gegangen ist, die waren ja vor ein paar Jahren auch nichts anderes als eine MidCap PE Bude): nämlich "all the way up" die Foodchain - Maschine sind sie schon. Und in einigen Sektoren (insb. Tech auch klar global Elite).

Aber ich will auch kein Fass aufmachen, was EB ist und was nicht. das Thema scheint mir zu sehr emotional besetzt zu sein und für viele wichtig zur Bestimmung von Selbstwert zu sein.

Interessante Diskussion:
Fakt: nach dem Merger in Deutschland das (sogar dann mit Abstand) grösste Corporate Finance Team
Recht diversifiziert - fehlt nur noch ne Equity Plattform
Fakt: global super aufgestellt, super profitabel, super (wachstum)
Bin nicht sicher, ob es ein physikalisches Gesetz gibt, dass zur EB qualifiziert.
Aber Fakt: dagegen sieht LAZ in Deutschland alt aus
spannende Frage ist, ob sich das GCA Debt Team selbstständig macht

Wenn Größe eine EB definiert, dann wären alle Big4 EBs. Macht keinen Sinn

Lustig, dann sind Läden wie Lincoln auch EBs? :')

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Lincoln war schon immer eine EB

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Als interessierter Außenstehender, wie lief die Integration in DE ab? Sind die Juniors alle übernommen worden, was ist mit den Seniors passiert? Arbeiten die Teams weiterhin an den alten Standorten, wurde durchgemischt? Finde das alles spannend, falls wer insights hat, gerne her damit. Auch zB wie die Vergütung vereinheitlicht wurde

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Push, interessiert mich auch mal

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Müsste dann ja einiges "doppelt" besetzt sein von den Themen. Frage ist auch, wie das bei den Kunden angekommen ist.

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

10-15% der Juniorstellen sollen Stück für Stück abgebaut werden, für neue Verträge und Beförderungen wird die Vergütung vereinheitlicht.

Langfristig werden die Offices auch komplett gemerged, aber die neuen Örtlichkeiten sind noch nicht gesichert, das kann noch etwas dauern

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 15.01.2022:

10-15% der Juniorstellen sollen Stück für Stück abgebaut werden, für neue Verträge und Beförderungen wird die Vergütung vereinheitlicht.

Langfristig werden die Offices auch komplett gemerged, aber die neuen Örtlichkeiten sind noch nicht gesichert, das kann noch etwas dauern

Das heißt das neue GCA Office im Marienturm wird es nicht mehr lange geben? Was wird aus dem München Office?

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 16.01.2022:

10-15% der Juniorstellen sollen Stück für Stück abgebaut werden, für neue Verträge und Beförderungen wird die Vergütung vereinheitlicht.

Langfristig werden die Offices auch komplett gemerged, aber die neuen Örtlichkeiten sind noch nicht gesichert, das kann noch etwas dauern

Das heißt das neue GCA Office im Marienturm wird es nicht mehr lange geben? Was wird aus dem München Office?

Push

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 15.01.2022:

10-15% der Juniorstellen sollen Stück für Stück abgebaut werden, für neue Verträge und Beförderungen wird die Vergütung vereinheitlicht.

Langfristig werden die Offices auch komplett gemerged, aber die neuen Örtlichkeiten sind noch nicht gesichert, das kann noch etwas dauern

Blödsinn, abgebaut wird nichts, im Moment wird sogar aktiv recruitet. Letztes Jahr vor dem Merger musste GCA sogar viele Mandate ablehnen, weil sie die einfach nicht staffen konnten. Weiß nicht wie es bei HL aussah, aber ich zweifle, dass da jetzt auf einmal Overstaffing ist, da wird bestimmt nichts reduziert. Das einzige was geändert wird, ist das von einer Office P&L zu einer Sector Team P&L gewechselt wird

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 03.02.2022:

10-15% der Juniorstellen sollen Stück für Stück abgebaut werden, für neue Verträge und Beförderungen wird die Vergütung vereinheitlicht.

Langfristig werden die Offices auch komplett gemerged, aber die neuen Örtlichkeiten sind noch nicht gesichert, das kann noch etwas dauern

Blödsinn, abgebaut wird nichts, im Moment wird sogar aktiv recruitet. Letztes Jahr vor dem Merger musste GCA sogar viele Mandate ablehnen, weil sie die einfach nicht staffen konnten. Weiß nicht wie es bei HL aussah, aber ich zweifle, dass da jetzt auf einmal Overstaffing ist, da wird bestimmt nichts reduziert. Das einzige was geändert wird, ist das von einer Office P&L zu einer Sector Team P&L gewechselt wird

Sector Team P&L klingt hoch-kompetitiv und nach stark divergierenden Boni..

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

GCA/HL wird definitiv the place to be im Midmarket, aber ich habe gehört, dass sie jetzt auch zunehmen vor allem Large-Cap Buyside beraten, stimmt das?

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 10.02.2022:

GCA/HL wird definitiv the place to be im Midmarket, aber ich habe gehört, dass sie jetzt auch zunehmen vor allem Large-Cap Buyside beraten, stimmt das?

Nein.

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 10.02.2022:

GCA/HL wird definitiv the place to be im Midmarket, aber ich habe gehört, dass sie jetzt auch zunehmen vor allem Large-Cap Buyside beraten, stimmt das?

Nein, es wird nur die Position im Midmarket ausgebaut, Large Cap wird hier sicher nicht angestrebt

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

HL hat vorher nur Large Cap gemacht...wieso sollten sie jetzt nur noch MidCaps machen.

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 11.02.2022:

HL hat vorher nur Large Cap gemacht...wieso sollten sie jetzt nur noch MidCaps machen.

Sorry, aber das stimmt weder für CoFi noch für Debt Advisory - RX macht Large Cap, ja. HL ist eine gute Debt-lastige MM die ihren europäischen Footprint mit der GCA Akquisition ausgebaut hat. Nicht mehr und nicht weniger. Large Cap machen die einfach nicht, von RX abgesehen. Bitte das eigene Ego hinten anstellen & Berfufseinsteigern und Studis kein falsches Bild vermitteln.

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 11.02.2022:

HL hat vorher nur Large Cap gemacht...wieso sollten sie jetzt nur noch MidCaps machen.

HL nur Large Cap? Sicher nicht. Wo ziehst du denn bitte bei Large Cap die Grenze? alles über 100m oder was? HL macht kein Large Cap, nicht mal in den USA

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 11.02.2022:

HL hat vorher nur Large Cap gemacht...wieso sollten sie jetzt nur noch MidCaps machen.

HL nur Large Cap? Sicher nicht. Wo ziehst du denn bitte bei Large Cap die Grenze? alles über 100m oder was? HL macht kein Large Cap, nicht mal in den USA

Fair Point nur ist hier falsch... aber schon einige Merck z.B. war aber eher FX/RX

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 11.02.2022:

WiWi Gast schrieb am 11.02.2022:

HL hat vorher nur Large Cap gemacht...wieso sollten sie jetzt nur noch MidCaps machen.

HL nur Large Cap? Sicher nicht. Wo ziehst du denn bitte bei Large Cap die Grenze? alles über 100m oder was? HL macht kein Large Cap, nicht mal in den USA

Fair Point nur ist hier falsch... aber schon einige Merck z.B. war aber eher FX/RX

Die Rede war aber nicht von RX, der Vorposter hat etwas von "Large Cap Buyside" geschrieben. Das hat mit RX nichts am Hut.
Von dem Large Cap Gefasel mal abgesehen, macht HL auch kaum Buyside, sondern wie bei den meisten MM üblich hauptsächlich PE Sellside

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Ich bin selbst als Senior Analyst bei GCA / HL tätig und kann so manches hier bestätigen. Das Office wird erweitert und wir rekrutieren sehr stark. Zudem erhalten wir nun auch Bewerbungen von BBs. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass wir nun auf einem anderen Niveau als z.B. Harris Williams sind, die ich gut kenne!

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 28.02.2022:

Ich bin selbst als Senior Analyst bei GCA / HL tätig und kann so manches hier bestätigen. Das Office wird erweitert und wir rekrutieren sehr stark. Zudem erhalten wir nun auch Bewerbungen von BBs. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass wir nun auf einem anderen Niveau als z.B. Harris Williams sind, die ich gut kenne!

Werden die FFM Offices dann im GCA Office zusammengelegt oder wie wird das laufen?

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 28.02.2022:

Ich bin selbst als Senior Analyst bei GCA / HL tätig und kann so manches hier bestätigen. Das Office wird erweitert und wir rekrutieren sehr stark. Zudem erhalten wir nun auch Bewerbungen von BBs. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass wir nun auf einem anderen Niveau als z.B. Harris Williams sind, die ich gut kenne!

Wie sieht es mit RX aus? Wird das mit dem Debt team von GCA zusammengelegt? Bleibt es weiterhin getrennt? Wäre froh über ein paar Infos

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 30.05.2022:

Ich bin selbst als Senior Analyst bei GCA / HL tätig und kann so manches hier bestätigen. Das Office wird erweitert und wir rekrutieren sehr stark. Zudem erhalten wir nun auch Bewerbungen von BBs. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass wir nun auf einem anderen Niveau als z.B. Harris Williams sind, die ich gut kenne!

Wie sieht es mit RX aus? Wird das mit dem Debt team von GCA zusammengelegt? Bleibt es weiterhin getrennt? Wäre froh über ein paar Infos

Nein, RX bleibt weiterhin ein eigenständiges RX Team, ist ja auch thematisch anders als was das Debt Team macht

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 11.02.2022:

HL hat vorher nur Large Cap gemacht...wieso sollten sie jetzt nur noch MidCaps machen.

HL nur Large Cap? Sicher nicht. Wo ziehst du denn bitte bei Large Cap die Grenze? alles über 100m oder was? HL macht kein Large Cap, nicht mal in den USA

Fokus ist natürlich MM, aber hin und wieder machen die schon auch Large Cap

MediFox/ ResMed (~1bn)
Berlin Brands Group/ Bain (~700m)
Astorg/ Corden Pharma (~2.6bn)

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Large Cap geht erst bei 1bn los, Midcap ist auch erst 250 und mehr

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Es gibt keine allgemeingültige Definition für large cap oder mid cap. In den USA wird bei large cap auch gerne mal von +5bn gesprochen, stimmt so für Deutschland natürlich nicht...

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 28.06.2022:

Es gibt keine allgemeingültige Definition für large cap oder mid cap. In den USA wird bei large cap auch gerne mal von +5bn gesprochen, stimmt so für Deutschland natürlich nicht...

lol, was. Wer definiert Large/mid cap bitte auf Länderbasis? Das macht niemand. Da mag jeder Laden seine eigene Definition haben, aber die wird dann konsequent global angewandt. Und mit dem was der Vorposter hat, werden wahrscheinlich ~90% zustimmen, auch in den USA

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

Es wurde doch gerade erst beim G7 festgelegt das man eine Transaktion von 1.5bn braucht um sagen zu koennen man macht large cap. Ueber die genaue Grenze von Mid to small cap wird noch beraten.

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 28.06.2022:

Es gibt keine allgemeingültige Definition für large cap oder mid cap. In den USA wird bei large cap auch gerne mal von +5bn gesprochen, stimmt so für Deutschland natürlich nicht...

lol, was. Wer definiert Large/mid cap bitte auf Länderbasis? Das macht niemand. Da mag jeder Laden seine eigene Definition haben, aber die wird dann konsequent global angewandt. Und mit dem was der Vorposter hat, werden wahrscheinlich ~90% zustimmen, auch in den USA

Man merkt du hast noch keine Minute im Banking gearbeitet. Eine globale Definition für large/mid cap gibt es nicht und macht aufgrund von Größenunterschieden in den Volkswirtschaften keinen Sinn. +1 Mrd. ist auch bestimmt kein large cap in den USA, lol

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 28.06.2022:

Es gibt keine allgemeingültige Definition für large cap oder mid cap. In den USA wird bei large cap auch gerne mal von +5bn gesprochen, stimmt so für Deutschland natürlich nicht...

lol, was. Wer definiert Large/mid cap bitte auf Länderbasis? Das macht niemand. Da mag jeder Laden seine eigene Definition haben, aber die wird dann konsequent global angewandt. Und mit dem was der Vorposter hat, werden wahrscheinlich ~90% zustimmen, auch in den USA

Man merkt du hast noch keine Minute im Banking gearbeitet. Eine globale Definition für large/mid cap gibt es nicht und macht aufgrund von Größenunterschieden in den Volkswirtschaften keinen Sinn. +1 Mrd. ist auch bestimmt kein large cap in den USA, lol

Ich arbeite in einem globalen PE Fund und habe auch oft mit regionalen Funds als Deal Partnern zu tun - keiner von denen wendet regionale Größeneinordnungen an und wir auch nicht. Wär ja auch völliger Unsinn, da die Bezeichnung so völlig ihren Sinn und jegliche Aussagekraft verliert. Es ist völlig egal ob der Deal in den USA oder DE ist - wenn das Ding 2bn EV hat, dann hat das 2bn EV und das ist dann Large Cap. Da geht es ja mehr darum eine Range für Dealgröße und ein Maß für Transaktionskomplexität zu haben - wenn wir da für jede Region eine andere Grenze anlegen, dann kann man so eine Bezeichnung gleich ganz lassen. Es ist völliger Unsinn die Dealkategorisierung in Relation zur Größe der Volkswirtschaften zu machen, so hat das einfach null Sinn
Mach erstmal dein erstes IB Praktikum bevor du so wieder Unsinn postest...

antworten
WiWi Gast

Gca/ HL

WiWi Gast schrieb am 28.06.2022:

Es gibt keine allgemeingültige Definition für large cap oder mid cap. In den USA wird bei large cap auch gerne mal von +5bn gesprochen, stimmt so für Deutschland natürlich nicht...

lol, was. Wer definiert Large/mid cap bitte auf Länderbasis? Das macht niemand. Da mag jeder Laden seine eigene Definition haben, aber die wird dann konsequent global angewandt. Und mit dem was der Vorposter hat, werden wahrscheinlich ~90% zustimmen, auch in den USA

Sorry aber Large Cap USA ist einfach nicht gleich Large Cap Europa. Ich kann euch aber auch sagen, dass es keinen bockt. Jede BB pitcht mittlerweile für 500m+ Deals, weil die genau wissen, dass USA ungleich Europa. Schon traurig, dass man das hier extra erklären muss...

antworten

Artikel zu HL

Houlihan Lokey schließt Integration von GCA ab und stärkt führende Marktposition

Der Blick hoch an einem Wolkenkratzer zum Thema Unternehmenstransaktionen (M&A).

Die internationale Investmentbank Houlihan Lokey hat die Übernahme von GCA Altium (GCA) erfolgreich abgeschlossen. Mit der Übernahme der ausstehenden Aktien von GCA im November operieren die beiden Unternehmen in Europa und den USA unter der Marke Houlihan Lokey. In Asien wird der Markenwechsel voraussichtlich Anfang 2022 erfolgen. Nach Integration ist Houlihan Lokey mit 225 Finanzexperten der weltweit aktivste Technologie-M&A-Berater, M&A- und PE-Berater.

Roboter bis 2020 weltweit verdoppelt

Gewerbefinanzierung: Das Bild zeigt einen Produktionsroboter der Firma Kuka

Mehr als 3 Millionen Industrie-Roboter werden laut Prognose der International Federation of Robotics bis 2020 in den Fabriken der Welt im Einsatz sein. Damit dürfte sich der operative Bestand von 2014 bis 2020 innerhalb von sieben Jahren mehr als verdoppeln.

IW-Verbandsumfrage 2018: Wirtschaftsverbände optimistisch

Die Wirtschaftsverbände sehen die deutsche Wirtschaft zum Jahreswechsel größtenteils in bester Verfassung. Das zeigt die neue Verbandsumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft, für die das IW 48 Branchenverbände zu ihrer aktuellen Lage und zu ihren Erwartungen für 2018 befragt hat. Allerdings werden fehlende Fachkräfte immer häufiger zum Problem.

Stifel übernimmt ACXIT Capital Partners

Zwei zusammenführende Brücke symbolisieren die Übernahme von Acxit durch Stifel.

Die Stifel Financial Corp. übernimmt ACXIT Capital Partners. ACXIT zählt zu den führenden Beratungshäusern für Corporate Finance und M&A in Deutschland, Österreich und der Schweiz und soll die europäische Präsenz von Stifel verstärken.

DATEV überspringt erstmals Umsatzmilliarde

DATEV Umsatzzahlen der Jahre 2014-2018

Durch die Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Prozesse hat die DATEV eG im Geschäftsjahr 2018 erstmals einen Umsatz von über einer Milliarde Euro erreicht. Damit stieg der Umsatz beim genossenschaftlichen Unternehmen von 978 Millionen Euro im Vorjahr auf 1,034 Milliarden Euro. Dies entspricht dem stärksten absoluten Wachstum der DATEV eG der vergangenen zehn Jahre.

Modularisierung des Wirtschaftsprüfer-Examens

WP-Examen: Wirtschaftsprüfungsexamen

Verordnung zur Änderung der Prüfungsverordnung für Wirtschaftsprüfer nach §§ 14 und 131I der Wirtschaftsprüferordnung: Nur jeder Fünfte besteht als Vollprüfung das Wirtschaftsprüferexamen. Daher gilt das Wirtschaftsprüferexamen als eines der schwierigsten Examen. Zum Examenszeitpunkt wird in nur einer Blockprüfung eine riesen Stoffmenge geprüft. Dieser Prüfungsmodus ist nicht mehr zeitgemäß, denn Umfang und Komplexität des Stoffes nehmen laufen zu. Daher soll künftig ein modularisiertes Prüfungsverfahren die Blockprüfung ersetzen.

CEO-Wechsel: Enrique Lores wird neuer HP-Chef

Das Bild zeigt Enrique Lores, den neuen CEO von Hewlett Packard (HP Inc.)

Der aktuelle CEO des Computerherstellers HP Inc. Dion Weisler tritt aus familiären Gründen überraschend zurück. Neuer HP-Chef wird Enrique Lores. Weisler bleibt jedoch weiter Vorstandsmitglied des Unternehmens und wird mit Lores zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

Elektromobilität: China baut Vorsprung aus, Millionenabsatz erreicht

McKinsey-Studie Elektromobilität 2018: Electric Vehicle Index

Laut dem McKinsey Electric Vehicle Index wurden im Jahr 2017 über 600.000 E-Autos in China verkauft. Der weltweite Markt für Elektroautos überspringt erstmals die Millionengrenze. Deutschland ist mit 58.000 verkaufen Elektroautos nach Norwegen der zweitwichtigste Absatzmarkt in Europa.

Falkensteg erweitert Leistungsangebot um Debt Advisory

Falkensteg: Profilbild Jens von Loos

Das Beratungsunternehmen Falkensteg baut zu Jahresbeginn 2020 sein Dienstleistungsangebot strategisch um den Bereich Debt Advisory aus. Die Leitung übernimmt Jens von Loos, der von der KPMG zu Falkensteg wechselte.

Ölkonzern Shell kämpft mit für den Klimaschutz

Klimaschutz Shell: Dichter Wald im Sonnenlicht mit komplett grün bewachsenem Boden.

Geht der Mineralölkonzern Shell erste Schritte auf dem Weg zu einem grünen Energieunternehmen? Shell hat für die kommenden 3 Jahre Investitionen in natürliche Ökosysteme in Höhe von 300 Millionen Dollar angekündigt. Neben den Investitionen in neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge will Shell den Kunden ein klimaneutrales Tanken anbieten. Geplant sind dafür Aufforstungen in Spanien und den Niederlanden. Shell-CEO Ben van Beurden will die Energiesysteme transformieren, um den Klimawandel zu bekämpfen.

EU-Kommission greift nach der Vorbehaltsaufgabe der Steuerberater

Die Flagge der Europäischen Union flattert vor blauem Himmel bei Sonnenschein im Wind.

Am 19.7.2018 hat die EU-Kommission mit einem Aufforderungsschreiben an die Bundesregierung mit Blick auf das Steuerberatungsgesetz ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. Die EU-Kommission vertritt die Auffassung, dass die im Steuerberatungsgesetz geregelten Vorbehaltsaufgaben einen Verstoß gegen EU-Recht darstellen.

AKKA übernimmt MBtech

Portrait von AKKA-CEO Maurice Ricci

AKKA übernimmt alle Anteile an MBtech, um ihre führende Position im deutschen Automobilmarkt zu festigen und ihr Automotive Center of Excellence in Deutschland auszubauen. Der langjährige Partner Daimler hat zugestimmt, die verbleibenden Anteile an der MBtech-Gruppe - künftig AKKA GmbH & Co.KgaA. - für eine nicht genannte Summe an AKKA zu veräußern. Die Übernahme der Anteile ist vom Bundeskartellamt genehmigt worden. Die Transaktion kommt in den nächsten Tagen mit einem einheitlichem Markenbild zum Abschluss.

Beamtenbund fordert Sofortprogramm für starken Staat

Beamte: Das Schild der Bundespolizei an einem Gebäude.

Zur Zeit findet der 60. Jahrestagung des Deutschen Beamtenbundes in Köln statt. Angesichts des schwindenden Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen hat der Bundesvorsitzende vom Deutschen Beamtenbund Ulrich Silberbach massive Investitionen in den öffentlichen Dienst gefordert.

Skandinavischer Investor Verdane Capital übernimmt Anteile von Bauer Media Group

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der Bauer Media Group Anteile durch den Investor Verdane Capital.

Der Skandinavische Kapitalgeber Verdane Capital übernimmt aus dem Portfolio der Bauer Media Group die Anteile an den drei Gesellschaften navabi, CareerFoundry und Kyto. Verdane Capital ist ein bekannter Investor im Software- und E-Commerce-Bereich. Ziel des Investors ist es, das profitable Wachstum der drei Unternehmen und die Expansion in neue Märkte fortzusetzen. Seit 2016 ist Verdane Capital bereits Anteilseigner an dem deutschen Spezialisten für Suchmaschinenoptimierung Searchmetrics.

Matthias Hartmann ist neuer IBM-Chef

IBM-Chef: Portraitbild von Matthias-Hartmann

Matthias Hartmann folgt Martina Koederitz als Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH. Er ist damit der neue IBM-Chef für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seinen 25 Jahren bei IBM war Matthias Hartmann bereits in verschiedenen Management-Positionen verantwortlich. Martina Koederitz übernimmt die weltweite Leitung des Industrie- und Automobilsektors bei IBM.

Antworten auf Gca/ HL

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 40 Beiträge

Diskussionen zu HL

1 Kommentare

Houlihan Lokey Kultur

WiWi Gast

Hey zusammen. Hat wer infos zur Kultur von HL/GCA in ffm? Konkret Sachen wie... Dress-code / Casual Friday gemeinsames feiern ...

3 Kommentare

GCA HL

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.08.2021: Was pushst du denn? Mehr Info gibt es nicht. Tender Offer läuft bis 4. Oktober und wenn ...

Weitere Themen aus Finance, IB, M&A