DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.Audit

Audit Praktikum

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Audit Praktikum

Hallo erstmal,

kann mir jemand die speziellen Vorteile eines Prakitkums bei den Big 4 aufzeigen? Es scheint ja wirklich 'der' Klassiker zu sein.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

  1. Relativ leicht reinzukommen, Schnitt kleiner oder gleich 2,5 und du bist drin.
  2. Big4 sind eine sehr bekannte Brand, die alles hochprofessionelle Firmen sind.
  3. Sinnvolles Praktikum bevor du im 4. oder 5. Semester TAS machst um später Richtung T2 zu gehen

WiWi Gast schrieb am 16.10.2019:

Hallo erstmal,

kann mir jemand die speziellen Vorteile eines Prakitkums bei den Big 4 aufzeigen? Es scheint ja wirklich 'der' Klassiker zu sein.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

push

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

push

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

Wirklich so leicht mit 2,5?

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 18.10.2019:

Wirklich so leicht mit 2,5?

Also Abi war bei mir kein Problem, hatte aber auch Top-Bachelor..

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 18.10.2019:

Wirklich so leicht mit 2,5?

Kommt auf das Semester an

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 18.10.2019:

Wirklich so leicht mit 2,5?

Kommt auf das Semester an

Nach dem dritten

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

Push

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

Guten Abend,
Ich bin gelernter Einzelhandelskaufmann und studiere zurzeit angewandte Mathematik.
Habe ich Chancen für ein Praktikumplatz im Bereich Audit, da ich ein schlechten Durchschnitt habe (3.3) und ich mir etwas unsicher bin ob ein Praktikum bei den Big4 realistisch ist. Vielleicht habe ich ja Glück, weil zurzeit bei den WP viel los ist.
Ich bedanke mich im voraus.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

Also als Mathematiker würde ich bestimmt nicht ins Audit gehen. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist derart anspruchslos, halt typisch WiWi.

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Guten Abend,
Ich bin gelernter Einzelhandelskaufmann und studiere zurzeit angewandte Mathematik.
Habe ich Chancen für ein Praktikumplatz im Bereich Audit, da ich ein schlechten Durchschnitt habe (3.3) und ich mir etwas unsicher bin ob ein Praktikum bei den Big4 realistisch ist. Vielleicht habe ich ja Glück, weil zurzeit bei den WP viel los ist.
Ich bedanke mich im voraus.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

Aber Tipp an dich:
Mach nicht zu lange. 3 Monate reichen total aus.
Wenn einem Audit keinen Spaß macht (was bei 90% der Praktikanten gefühlt so ist) und du da drin hängst für 6 Monate... puh.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Also als Mathematiker würde ich bestimmt nicht ins Audit gehen. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist derart anspruchslos, halt typisch WiWi.

Unsinn. Ich bin Mathematiker (MSc), inzwischen auch StB und wenn die mündlichen Prüfungen jetzt gut laufen bald auch WP.

Die WP-Tätigkeit KANN anspruchslos sein, wenn man sich damit zufrieden gibt alles "analog Vorjahr" zu machen und keine Eigenmotivation mitbringt den Job wirklich zu verstehen - aber die Tätigkeit muss auch nicht anspruchslos sein.

Was für Mathematiker natürlich stark gegen Audit spricht, ist das anfängliche Gehalt. Hier muss man sehen, wo man langfristig hin will. Als Mathematiker kann man als Spezialist schnell viel Geld verdienen. Das Know-How aus der WP kann dieses Profil zum Generalisten abrunden und somit in der Perspektive neue Möglichkeiten eröffnen.

Kurz:
Das muss jeder für sich selbst wissen. Ein Praktikum ist hierfür sicherlich ein sinnvoller erster Einblick. Und zumindest wenn man mich fragen würde, würde ich einen Mathematiker bzgl. eines Praktikums nicht nach seinen Noten aussieben. Selbst wer nur die Hälfte seiner Mathevorlesungen besteht, ist vermutlich quantitativ und logisch immer noch überqualifiziert.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Aber Tipp an dich:
Mach nicht zu lange. 3 Monate reichen total aus.
Wenn einem Audit keinen Spaß macht (was bei 90% der Praktikanten gefühlt so ist) und du da drin hängst für 6 Monate... puh.

Was denkt ihr denn was ihr für Aufgaben bekommt wenn ihr ein Praktikum macht? Natürlich sind das keine spannenden Aufgaben und wird daher nicht so viel spass machen. Ihr solltet euch während des Praktikums mal mehr für den Beruf des WP interessieren und schauen was die seniors/ Manager etc so machen. So anspruchslos und banal ist es ab da nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

Ja, das Praktikanten keine Wahnsinnsaufgaben machen dürfen ist ja auch logisch. Und das man natürlich auch drauf schielen sollte was Manager machen ist ja auch sinnvoll, da gebe ich dir recht. Was ich meine ist aber generell das Themengebiet.

Ich persönlich wollte halt auch Audit als Sprungbrett nehmen und es war mein Anfangspraktikum. Aber mir ist halt recht schnell aufgefallen, dass dieses dauerhafte beim Mandant vor Ort sein, im Prüferzimmer durchgehend die selben 5-6 Gesichter zu sehen und dann als Tasks irgendwie die Unterscheidung von HGB und IFRS zu plausibilisieren oder Werte der Bilanzänderung größer als ATM zu markieren einfach nicht meins ist. WP ist zu 90% Dokumentationsarbeit, mindestens bis zum Prüfungsleiter. Und das ist halt einfach nicht meins und ich glaube es gibt sehr wenige Menschen die dafür brennen, jetzt unbedingt die neuen Bilanzierungsregeln nach IAS 15 zu implementieren oder sonst was. Also nur als Beispiel. Das Examen schafft man natürlich ja auch nicht wenn man nicht absolut auf das Themengebiet einsteigt.

Gebracht hat es mir sicherlich sehr viel für den Anfang, aber ich würde definitiv nie wieder ins Audit. Und bei mehr als 3 Monaten hätt ich vielleicht auch schon früher Ciao gesagt, weils einfach kein Spaß gemacht hat. Das war mein Punkt.

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Aber Tipp an dich:
Mach nicht zu lange. 3 Monate reichen total aus.
Wenn einem Audit keinen Spaß macht (was bei 90% der Praktikanten gefühlt so ist) und du da drin hängst für 6 Monate... puh.

Was denkt ihr denn was ihr für Aufgaben bekommt wenn ihr ein Praktikum macht? Natürlich sind das keine spannenden Aufgaben und wird daher nicht so viel spass machen. Ihr solltet euch während des Praktikums mal mehr für den Beruf des WP interessieren und schauen was die seniors/ Manager etc so machen. So anspruchslos und banal ist es ab da nicht mehr.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Ja, das Praktikanten keine Wahnsinnsaufgaben machen dürfen ist ja auch logisch. Und das man natürlich auch drauf schielen sollte was Manager machen ist ja auch sinnvoll, da gebe ich dir recht. Was ich meine ist aber generell das Themengebiet.

Ich persönlich wollte halt auch Audit als Sprungbrett nehmen und es war mein Anfangspraktikum. Aber mir ist halt recht schnell aufgefallen, dass dieses dauerhafte beim Mandant vor Ort sein, im Prüferzimmer durchgehend die selben 5-6 Gesichter zu sehen und dann als Tasks irgendwie die Unterscheidung von HGB und IFRS zu plausibilisieren oder Werte der Bilanzänderung größer als ATM zu markieren einfach nicht meins ist. WP ist zu 90% Dokumentationsarbeit, mindestens bis zum Prüfungsleiter. Und das ist halt einfach nicht meins und ich glaube es gibt sehr wenige Menschen die dafür brennen, jetzt unbedingt die neuen Bilanzierungsregeln nach IAS 15 zu implementieren oder sonst was. Also nur als Beispiel. Das Examen schafft man natürlich ja auch nicht wenn man nicht absolut auf das Themengebiet einsteigt.

Gebracht hat es mir sicherlich sehr viel für den Anfang, aber ich würde definitiv nie wieder ins Audit. Und bei mehr als 3 Monaten hätt ich vielleicht auch schon früher Ciao gesagt, weils einfach kein Spaß gemacht hat. Das war mein Punkt.

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Aber Tipp an dich:
Mach nicht zu lange. 3 Monate reichen total aus.
Wenn einem Audit keinen Spaß macht (was bei 90% der Praktikanten gefühlt so ist) und du da drin hängst für 6 Monate... puh.

Was denkt ihr denn was ihr für Aufgaben bekommt wenn ihr ein Praktikum macht? Natürlich sind das keine spannenden Aufgaben und wird daher nicht so viel spass machen. Ihr solltet euch während des Praktikums mal mehr für den Beruf des WP interessieren und schauen was die seniors/ Manager etc so machen. So anspruchslos und banal ist es ab da nicht mehr.

Das macht Sinn und ist nachvollziehbar. Ich frage mich nur generell weil hier viele wohl einen accounting schwerpunkt im Studium nehmen und dazu immer rummotzen wie langweilig das Audit Praktikum sei. Verstehe halt nicht warum viele dann überhaupt den Schwerpunkt im Studium wählen.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Also als Mathematiker würde ich bestimmt nicht ins Audit gehen. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist derart anspruchslos, halt typisch WiWi.

Unsinn. Ich bin Mathematiker (MSc), inzwischen auch StB und wenn die mündlichen Prüfungen jetzt gut laufen bald auch WP.

Die WP-Tätigkeit KANN anspruchslos sein, wenn man sich damit zufrieden gibt alles "analog Vorjahr" zu machen und keine Eigenmotivation mitbringt den Job wirklich zu verstehen - aber die Tätigkeit muss auch nicht anspruchslos sein.

Was für Mathematiker natürlich stark gegen Audit spricht, ist das anfängliche Gehalt. Hier muss man sehen, wo man langfristig hin will. Als Mathematiker kann man als Spezialist schnell viel Geld verdienen. Das Know-How aus der WP kann dieses Profil zum Generalisten abrunden und somit in der Perspektive neue Möglichkeiten eröffnen.

Kurz:
Das muss jeder für sich selbst wissen. Ein Praktikum ist hierfür sicherlich ein sinnvoller erster Einblick. Und zumindest wenn man mich fragen würde, würde ich einen Mathematiker bzgl. eines Praktikums nicht nach seinen Noten aussieben. Selbst wer nur die Hälfte seiner Mathevorlesungen besteht, ist vermutlich quantitativ und logisch immer noch überqualifiziert.

Vielen Danke für deine Antwort.
Was würdest du mir empfehlen?
Alternativ dachte ich an Risikomanagment & Regulierung?

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Vielen Danke für deine Antwort.
Was würdest du mir empfehlen?
Alternativ dachte ich an Risikomanagment & Regulierung?

Es klingt auf jeden Fall so als würdest du nach dem Studium in die Wirtschaft gehen wollen. Da ist ein Praktikum in Audit oder Beratung ein guter Punkt im Lebenslauf (völlig unabhängig, was du später machen willst). Persönlich halte ich gerade für einen Nicht-BWLer Audit vom Lerneffekt für sinnvoller, da man da fachlich mehr lernt.
Zudem kommt man mit schlechten Noten eher noch in der Busy Season bei einer Big4 unter als im Consulting einer vergleichbar namhaften Beratung.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Vielen Danke für deine Antwort.
Was würdest du mir empfehlen?
Alternativ dachte ich an Risikomanagment & Regulierung?

Es klingt auf jeden Fall so als würdest du nach dem Studium in die Wirtschaft gehen wollen. Da ist ein Praktikum in Audit oder Beratung ein guter Punkt im Lebenslauf (völlig unabhängig, was du später machen willst). Persönlich halte ich gerade für einen Nicht-BWLer Audit vom Lerneffekt für sinnvoller, da man da fachlich mehr lernt.
Zudem kommt man mit schlechten Noten eher noch in der Busy Season bei einer Big4 unter als im Consulting einer vergleichbar namhaften Beratung.

Hast du Erfahrung in dem Bereich Audit bzw schonmal dort ein Praktikum abgeschlossen, falls ja würdest du mir deine Erfahrungen über den Ablauf, Einarbeitung etc erzählen.
Danke

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Hast du Erfahrung in dem Bereich Audit bzw schonmal dort ein Praktikum abgeschlossen, falls ja würdest du mir deine Erfahrungen über den Ablauf, Einarbeitung etc erzählen.
Danke

5 Jahre Audit - also ja.

Je nach WPG, Mandant und Zeit des Praktikums sieht die Einarbeitung unterschiedlich aus. Die Mehrzahl der Praktikanten kommen aber wohl kurz vor oder in der Busy Season (i.d.R. ca. Dezember bis März). Das bedeutet wiederrum, dass es einerseits viel zu tun gibt, andererseits aber die erfahrenen Kollegen extrem im Stress sind. Dem Neuen geduldig alles zu erklären ist somit kaum möglich.

Versteh deine Rolle im Team: Du bist dafür eingeplant, die Arbeit der Kollegen um dich herum einfacher zu machen - insbesondere, weil du in der Regel deine Stunden nicht auf das Teambudget buchts. Biete dich an, Aufgaben zu übernehmen, stell Fragen, sei hilfsebereit und motiviert - aber versuch mit deiner Motivation nicht zur Belastung zu werden. Wenn du mal einen Tag ohne Arbeit rumsitzt, während um dich herum alle im Stress versinken, mag das langweilig sein. Aber denk dran: Die anderen sind nicht (primär) dazu da dich zu unterhalten, unterrichten und zu bespaßen. Ihr seid ein Team - und deine Rolle ist nunmal erstmal der Joker auf der Ersatzbank. ;)
Keine Sorge: Du wirst Möglichkeiten bekommen dich zu beweisen.

Das wichtigste im Audit ist Genauigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein. Wenn deine Arbeitspapiere schlampig sind oder du gar absichtlich versuchst deine Fehler oder Schwächen zu verschleiern, machst du damit deinen Kollegen Mehrarbeit oder gar echte Probleme. Geh deshalb offen mit Unklarheiten um. Versuch so gut es geht Aufgaben alleine zu lösen - aber wenn du irgendwo nicht weiterkommst, mach eine Notiz um später die Frage zu stellen, arbeite fertig und deute frühzeitig an, wann du fertig wirst.

Nimm den Review deiner Kollegen nicht als persönliche Bewertung an, sondern als fachliches Feedback. Unser kompletter Job dreht sich darum Fehler zu finden - und deine Kollegen sind entsprechend geübt darin (und haben jeden Anfängerfehler schon 20mal gesehen und selbst 3mal gemacht). Wir werden deine ersten Arbeitspapiere entsprechend voraussichtlich ziemlich zerlegen. Hehehe... nimms nicht persönlich. ;)
Keine Sorge: Dein Praktikumszeugnis hängt nicht von der Leistung in den ersten Wochen ab, sondern davon, wie gut du daraus lernst.

Kurz:
Sei höflich, freundlich, ehrlich, geduldig, konzentriert und fleißig - und sei dir deiner Stärken und Schwächen realistisch selbst-bewusst.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 09.11.2019:

Hast du Erfahrung in dem Bereich Audit bzw schonmal dort ein Praktikum abgeschlossen, falls ja würdest du mir deine Erfahrungen über den Ablauf, Einarbeitung etc erzählen.
Danke

5 Jahre Audit - also ja.

Je nach WPG, Mandant und Zeit des Praktikums sieht die Einarbeitung unterschiedlich aus. Die Mehrzahl der Praktikanten kommen aber wohl kurz vor oder in der Busy Season (i.d.R. ca. Dezember bis März). Das bedeutet wiederrum, dass es einerseits viel zu tun gibt, andererseits aber die erfahrenen Kollegen extrem im Stress sind. Dem Neuen geduldig alles zu erklären ist somit kaum möglich.

Versteh deine Rolle im Team: Du bist dafür eingeplant, die Arbeit der Kollegen um dich herum einfacher zu machen - insbesondere, weil du in der Regel deine Stunden nicht auf das Teambudget buchts. Biete dich an, Aufgaben zu übernehmen, stell Fragen, sei hilfsebereit und motiviert - aber versuch mit deiner Motivation nicht zur Belastung zu werden. Wenn du mal einen Tag ohne Arbeit rumsitzt, während um dich herum alle im Stress versinken, mag das langweilig sein. Aber denk dran: Die anderen sind nicht (primär) dazu da dich zu unterhalten, unterrichten und zu bespaßen. Ihr seid ein Team - und deine Rolle ist nunmal erstmal der Joker auf der Ersatzbank. ;)
Keine Sorge: Du wirst Möglichkeiten bekommen dich zu beweisen.

Das wichtigste im Audit ist Genauigkeit, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein. Wenn deine Arbeitspapiere schlampig sind oder du gar absichtlich versuchst deine Fehler oder Schwächen zu verschleiern, machst du damit deinen Kollegen Mehrarbeit oder gar echte Probleme. Geh deshalb offen mit Unklarheiten um. Versuch so gut es geht Aufgaben alleine zu lösen - aber wenn du irgendwo nicht weiterkommst, mach eine Notiz um später die Frage zu stellen, arbeite fertig und deute frühzeitig an, wann du fertig wirst.

Nimm den Review deiner Kollegen nicht als persönliche Bewertung an, sondern als fachliches Feedback. Unser kompletter Job dreht sich darum Fehler zu finden - und deine Kollegen sind entsprechend geübt darin (und haben jeden Anfängerfehler schon 20mal gesehen und selbst 3mal gemacht). Wir werden deine ersten Arbeitspapiere entsprechend voraussichtlich ziemlich zerlegen. Hehehe... nimms nicht persönlich. ;)
Keine Sorge: Dein Praktikumszeugnis hängt nicht von der Leistung in den ersten Wochen ab, sondern davon, wie gut du daraus lernst.

Kurz:
Sei höflich, freundlich, ehrlich, geduldig, konzentriert und fleißig - und sei dir deiner Stärken und Schwächen realistisch selbst-bewusst.

Vielen Dank für dein ausführlichen Bericht.
Wie kann man sich am besten darauf vorbereiten?
Welche Grundkenntnisse sollte ich besitzen damit ich nicht allzu blöd da stehe.
Also Bilanz aufstellen, Buchungssätze, Guv sind alles kein Problem. Wo es ein bisschen schwächelt ist ifrs.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 10.11.2019:

Vielen Dank für dein ausführlichen Bericht.
Wie kann man sich am besten darauf vorbereiten?
Welche Grundkenntnisse sollte ich besitzen damit ich nicht allzu blöd da stehe.
Also Bilanz aufstellen, Buchungssätze, Guv sind alles kein Problem. Wo es ein bisschen schwächelt ist ifrs.

Wenn du selbst buchen oder bilanzieren musst, dann ist prozessual irgendwas richtig schief gelaufen. ;)
Hier liegt die Latte für einen Praktikanten nicht zwingend hoch: Angenommen du hättest absolut gar kein Vorwissen, würde man dir eben entsprechend stumpfsinnige Tätigkeiten geben. Vorwissen dient somit vor allem dir selbst um sicher zu stellen, dass man dir auch mal etwas interessanteres anvertraut.

Du solltest wissen wie eine Bilanz aussieht bzw. aussehen kann und eine gewisse Fehlersensibilität in diesem Zusammenhang besitzen (z.B. Was ist eine Rückstellung?; Was ist der Unterschied zwischen Rückstellung und Verbindlichkeit?; In welchen Posten kann man Beteiligungen ausweisen und wann wählt man welchen?).

Bzgl. Buchen solltest du einen Buchungssatz des Mandanten nachvollziehen. Wenn das Gebuchte dir unklar ist oder falsch erscheint, solltest du wissen, wo du nachschlagen kannst bzw. wen du fragen kannst - einen Kollegen fragen, ist hier meist effizienter.

Tatsächlich würde ich sagen, dass die beste Voraussetzung für Audit nicht Vorwissen ist, sondern die Bereitschaft und Fähigkeit sich "on the job" ständig gezielt und schnell neues Wissen anzueignen, dass gerade nötig ist. Wenn ich z.B. grundsätzlich weiß, was eine Bewertungseinheit ist und wann/wie/warum man eine solche bildet; und ich sehe einen Sachverhalt indem eine gebildet wurde oder hätte gebildet werden können - dann muss ich nichts auswendig wissen, sondern dann schlage ich mein HGB auf, recherchiere in Fachliteratur oder rede mit einem erfahrenen Kollegen über meine Frage.

Ob du IFRS überhaupt brauchst, hängt vom Mandat ab bzw. vom Bereich in dem du bist. Ich bin selbst z.B. in der Prüfung von Investmentfonds und wühle mich regelmäßig durch entsprechend hierfür relevante Gesetze und Verordnungen. IFRS habe ich in der Arbeit bislang nie gebraucht. Andere Kollegen arbeiten fast nur mit den IFRS.

antworten
WiWi Gast

Audit Praktikum

WiWi Gast schrieb am 10.11.2019:

Vielen Dank für dein ausführlichen Bericht.
Wie kann man sich am besten darauf vorbereiten?
Welche Grundkenntnisse sollte ich besitzen damit ich nicht allzu blöd da stehe.
Also Bilanz aufstellen, Buchungssätze, Guv sind alles kein Problem. Wo es ein bisschen schwächelt ist ifrs.

Wenn du selbst buchen oder bilanzieren musst, dann ist prozessual irgendwas richtig schief gelaufen. ;)
Hier liegt die Latte für einen Praktikanten nicht zwingend hoch: Angenommen du hättest absolut gar kein Vorwissen, würde man dir eben entsprechend stumpfsinnige Tätigkeiten geben. Vorwissen dient somit vor allem dir selbst um sicher zu stellen, dass man dir auch mal etwas interessanteres anvertraut.

Du solltest wissen wie eine Bilanz aussieht bzw. aussehen kann und eine gewisse Fehlersensibilität in diesem Zusammenhang besitzen (z.B. Was ist eine Rückstellung?; Was ist der Unterschied zwischen Rückstellung und Verbindlichkeit?; In welchen Posten kann man Beteiligungen ausweisen und wann wählt man welchen?).

Bzgl. Buchen solltest du einen Buchungssatz des Mandanten nachvollziehen. Wenn das Gebuchte dir unklar ist oder falsch erscheint, solltest du wissen, wo du nachschlagen kannst bzw. wen du fragen kannst - einen Kollegen fragen, ist hier meist effizienter.

Tatsächlich würde ich sagen, dass die beste Voraussetzung für Audit nicht Vorwissen ist, sondern die Bereitschaft und Fähigkeit sich "on the job" ständig gezielt und schnell neues Wissen anzueignen, dass gerade nötig ist. Wenn ich z.B. grundsätzlich weiß, was eine Bewertungseinheit ist und wann/wie/warum man eine solche bildet; und ich sehe einen Sachverhalt indem eine gebildet wurde oder hätte gebildet werden können - dann muss ich nichts auswendig wissen, sondern dann schlage ich mein HGB auf, recherchiere in Fachliteratur oder rede mit einem erfahrenen Kollegen über meine Frage.

Ob du IFRS überhaupt brauchst, hängt vom Mandat ab bzw. vom Bereich in dem du bist. Ich bin selbst z.B. in der Prüfung von Investmentfonds und wühle mich regelmäßig durch entsprechend hierfür relevante Gesetze und Verordnungen. IFRS habe ich in der Arbeit bislang nie gebraucht. Andere Kollegen arbeiten fast nur mit den IFRS.

Vielen Dank für Infos.
Ich Denke wenn eine gute Einarbeitung kriege und nicht direkt ins kalte Wasser geschmissen werde sollte das klappen.

antworten

Artikel zu Audit

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Arbeitsblatt: Das Praktikum beim Steuerberater

Ein blaues Schild mit der Aufschrift Steuerberatung und einem Muster mit grünen und weißen Punkten.

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Das Praktikum beim Steuerberater“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt gibt einen Überblick über das Berufsfeld Steuerberater und welche Möglichkeiten es für ein Praktikum gibt.

Join – Online-Plattform vermittelt Praktika an Flüchtlinge

Screenshot der Praktikumsplattform JOIN für Flüchtlinge

Die neue Praktikumsplattform JOIN soll Flüchtlinge an Unternehmen wie McKinsey, SAP & Co. vermitteln. In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Inneren, dem Digitalverband Bitkom hat die Academy Cube das neu Jobportal vorgestellt. Join ermöglicht schnell und unkompliziert die Vermittlung von Flüchtlingen an Unternehmen.

BWL-Studie zu Berufserfahrung und Praktikum zwischen Bachelor- und Master

Cover CHE - Bachelor und was dann?

Bachelorstudium BWL - was kommt dann? Gut jeder fünfte der Studierenden konsekutiver Masterstudiengänge in BWL gaben an, nach dem BWL-Bachelor zunächst Berufserfahrungen gesammelt zu haben. So laute das Ergebnis einer Befragung von Masterstudierenden und Lehrenden im Studienfach BWL des Centrum für Hochschulentwicklung (CHE).

Freiwillige Praktika von Studierenden durch Mindestlohn gefährdet

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer

BDA, BDI und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fordern die Regierungskoalition auf, den Gesetzentwurf für ein Mindestlohngesetz mit Blick auf freiwillige Praktika von Studierenden zu ändern. Der Entwurf sieht vor, dass freiwillige Praktika von mehr als vier Wochen mit 8,50 Euro pro Stunde vergütet werden müssen.

Studie: Die »Next Generation Praktikum« ist zufrieden und mobil

Die »Neue Generation Praktikum« in Deutschland ist außerordentlich zufrieden mit ihrem Arbeitgeber. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie an der bundesweit mehr als 7.500 Praktikanten teilnahmen. Am zufriedensten sind die Praktikanten in der Pharma-Branche.

Tipps für den erfolgreichen Weg zum Praktikum

Ein Holzweg führt über eine Wiesenlandschaft Richtung Meer.

Praktika sind zurecht ein fester Bestandteil im Studium geworden. Über 30 Prozent der Akademiker finden ihren beruflichen Einstieg über Kontakte, die sie im Praktikum geknüpft haben. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Praktikum und welcher Zeitraum sollte dafür eingeplant werden?

Antworten auf Audit Praktikum

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 23 Beiträge

Diskussionen zu Audit

2 Kommentare

Audit Praktikum

WiWi Gast

meist flexibel, zw. Nov. - Apr. ist Busy season und daher mehr zu tun, sie nehmen aber auch immer Summer Interns.

4 Kommentare

Dauer Audit Praktikum

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 04.08.2019: Sind wir mal ehrlich: Die spannendste Lernkurve als Praktikant im Audit hat man in den erste ...

3 Kommentare

Praktikumsdauer Chancen

WiWi Gast

Ich würde erstmal keine Details bzgl. Start- und Enddatum bringen, sondern mich einfach neutral auf ein Praktikum bewerben. Es wir ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.