DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.PE

PE Arbeitszeiten

Autor
Beitrag
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, wie die Arbeitszeiten im PE so sind? Ich war im Praktikum bei MBB, habe aber gemerkt, dass ich doch eher der Typ bin, der sich auch mal unter der Woche gerne mit Freunden auf ein Bier trifft oder einfach noch was unternimmt. Ich habe jetzt noch Praktika im PE ausstehend (1x Large Cap & 1 Mid Cap) und würde gerne wissen, was mich erwartet? Eigentlich dachte ich immer, MBB und dann PE wäre genau das richtige, momentan zweifle ich aber dran. Mir ist klar, dass es sich nach Fund Größe und während Deals unterscheidet, es geht mir nur um grobe Richtwerte aus eurer eigenen Erfahrung durch vorherige Praktika.
Ich muss nicht jeden Abend um 5 aus dem Office, aber gegen 8, spätestens 9 aber schon gerne. Gerne auch Beispiele, bei welchen Funds das möglich ist.

Danke!

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Bei keinem der großen.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Bei vielen Midcap-Adressen auf jeden Fall möglich

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 06.11.2020:

Bei vielen Midcap-Adressen auf jeden Fall möglich

Bei welchen denn z.B.?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

push

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Praktikum bei Trition, 09:00 - 22/23:00

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 18.05.2021:

Praktikum bei Trition, 09:00 - 22/23:00

Freitag auch?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Praktikum DBAG im Schnitt 9 Uhr bis 23 Uhr.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Bei vielen würde ich nicht sagen, kommt sehr drauf an. Bei den reputablen Midcap-Adressen wie DBAG, 3i, Waterland aber auch Auctus, Aurelius, Bregal wird bei den Juniors locker im Schnitt bis 22/23 gekloppt. Wirklich chillige Arbeitszeiten gibts eigentlich nur Richtung Smallcap z.B. Gimv, ECM, HQ. Ob sich sowas dann als Exit noch lohnt vs. was einem sonst so offensteht ist natürlich fraglich.

WiWi Gast schrieb am 07.11.2020:

Bei vielen Midcap-Adressen auf jeden Fall möglich

Bei welchen denn z.B.?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 18.05.2021:

Bei vielen würde ich nicht sagen, kommt sehr drauf an. Bei den reputablen Midcap-Adressen wie DBAG, 3i, Waterland aber auch Auctus, Aurelius, Bregal wird bei den Juniors locker im Schnitt bis 22/23 gekloppt. Wirklich chillige Arbeitszeiten gibts eigentlich nur Richtung Smallcap z.B. Gimv, ECM, HQ. Ob sich sowas dann als Exit noch lohnt vs. was einem sonst so offensteht ist natürlich fraglich.

Bei vielen Midcap-Adressen auf jeden Fall möglich

Bei welchen denn z.B.?

Aurelius kann ich so bestätigen

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Quadriga ganz entspannt

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Quadriga kriegt ja auch keinen Fund mehr zusammen, gibt ja aktuell nicht viel zu tun.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Aus welchen MBB practices ist der Exit ins PE überhaupt möglich?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

WiWi Gast schrieb am 18.05.2021:

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Aus allen MBB Bereichen ist ein Exit zu PE möglich; eine CDD vorher gemacht zu haben hilft ist aber nicht notwendig. Kenne von McK jemanden der zu Ardian gegangen ist nach 2 Jahren Growth & PMI Projekten für FMCG und TMT & einem Harvard MBA.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Aus welchen MBB practices ist der Exit ins PE überhaupt möglich?

Insbesondere Bain.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

WiWi Gast schrieb am 18.05.2021:

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

300 Personen? Ganz sicher nicht. Das hast du vielleicht wenn du dich auf die bekannteren deutschen Midcaps beschränkt, aber insgesamt sind das eher Richtung 7000. Es gibt sher viele Smallcaps und auch viele Zweigstellen von internationalen Fonds, die oft vernachlässigt werden

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Hängt von der PE Firm und deren Strategie ab. Manche bevorzugen mehr IBler, andere mehr Consultants. Die meisten PE Firms rekrutieren aber heute aus beiden Branchen.

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

Schlechter Vergleich, da normalerweise in andere Funktionen gewechselt wird. Von MBB landest du normalerweise in einer operating role und nicht in einer investment professional role wie IBler die wechseln. Gibt es natürlich auch, aber selten

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Es kommen deutlich mehr aus dem Banking. Einige Funds, besonders die die einen starken Fokus auf operative Themen haben (wie z.B. Triton), rekrutieren aber auch viel von MBB.

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

Schlechter Vergleich, da normalerweise in andere Funktionen gewechselt wird. Von MBB landest du normalerweise in einer operating role und nicht in einer investment professional role wie IBler die wechseln. Gibt es natürlich auch, aber selten

Sind Fixgehalt und Carry in etwa gleich im Operating und Investment Team?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

Schlechter Vergleich, da normalerweise in andere Funktionen gewechselt wird. Von MBB landest du normalerweise in einer operating role und nicht in einer investment professional role wie IBler die wechseln. Gibt es natürlich auch, aber selten

Sind Fixgehalt und Carry in etwa gleich im Operating und Investment Team?

Nein. Niedriger im operating Team. Ist aber natürlich immer noch vergleichsweise hoch

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Operating Team ist eher wie middle Office zu sehen.

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

Schlechter Vergleich, da normalerweise in andere Funktionen gewechselt wird. Von MBB landest du normalerweise in einer operating role und nicht in einer investment professional role wie IBler die wechseln. Gibt es natürlich auch, aber selten

Sind Fixgehalt und Carry in etwa gleich im Operating und Investment Team?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 06.11.2020:

Bei keinem der großen.

Ist Oaktree Midcap?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

Schlechter Vergleich, da normalerweise in andere Funktionen gewechselt wird. Von MBB landest du normalerweise in einer operating role und nicht in einer investment professional role wie IBler die wechseln. Gibt es natürlich auch, aber selten

Sind Fixgehalt und Carry in etwa gleich im Operating und Investment Team?

Welche groesseren PEs haben denn wirklich separate Operating Teams? Eigentlich nur KKR (ich klammere Operating Advisors bewusst aus, da das keine relevanten Stellen sind). Interessant koennten natuerlich PE backed corporate Rollen sein, aber darum geht es hier ja eigentlich nicht.

Als Berater macht es also eher Sinn, die Funds zu avisieren, die regelmaessig Berater als Investment Professional rekrutieren. Auch wenn IBler (noch) bevorzugt rekrutiert werden, so gibt es doch mittlerweile einige Funds immer mal wieder oder sogar bevorzugt Berater einstellen (gerade im small-cap und mid-cap Bereich).

Auf der UMM und large-cap Seite sind das u.a. (wild durcheinander): Advent, H&F, BainCap, Triton, GA, KKR, AEA, Apax, Bridgepoint, EQT, BC Partners, Astorg, Cinven, Permira, Hg Cap, PAI, Ardian, Vitruvian, Francisco Partners, 3i, HIG, ICG, Montagu, Nordic Capital, Partners Group

Klassische Banker Shops: BX, CVC, Apollo, CD&R, Centerbridge, Oaktree, Warburg Pincus, TPG, Carlyle, Cerberus, Silver Lake, Ares, TA, TCV, Brookfield, Providence, LoneStar, im Wesentlichen alle Real Estate und Infra Funds

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

McKinsey platziert sehr gut in Investment Teams, aber jedem muss klar sein, dass die Kandiaten das Banking-Skillset mitbringen müssen.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Was haltet Ihr von Aurelius und den Profilen der Juniors dort?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Nennt sich auch Full Potential. Die IPs machen halt die Transaktion und geben dann an das Ops Team ab (welches es sehr wohl bei den meisten großen Buyout Funds gibt, anders als zuvor hier geschrieben), bestehend aus Operating Partnern und FP-Juniors, die sich dann in Koordination mit dem Management / CorpDev des Targets mit der Value Creation beschaffen.

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

:D Süß. Als ob man im Private Equity (völlig egal ob Investment oder Operating Team) lernt, ein Unternehmen zu führen.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 19.05.2021:

Hängt von der PE Firm und deren Strategie ab. Manche bevorzugen mehr IBler, andere mehr Consultants. Die meisten PE Firms rekrutieren aber heute aus beiden Branchen.

Ist es einfacher, von MBB oder BB/EB zu PE zu wechseln?

Korreliert zu 0.99 mit dem Background der Seniors

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Natürlich sind das keine Unternehmer und ich hoffe, dass das KEINER von sich behauptet. Falls doch wäre das fremdschämen.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Stellen besetzen = Unternehmertum

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

:D Süß. Als ob man im Private Equity (völlig egal ob Investment oder Operating Team) lernt, ein Unternehmen zu führen.

Stellen besetzen bedeutet nicht, dass man Unternehmer ist.

Lerne mal den Unterschied eines Investors und eines Unternehmers. Der ist schon signifikant ;-)

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Schonmal was von wirklichem Unternehmertum wie Exit als Geschäftsführer eines UN gehört?

Sorry, aber PE ist doch bei weitem kein wirklicher Exit. Das ist höchstens ein Exit in ein angenehmeres Leben in Sachen Pay-off.

Exits von PEs sind daneben noch die Dinge wie Hedgefund oder VC.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Der Exist aus IB/Consulting. Aber das ist nicht zwangsläufig das Ende der Fahnenstange

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Da haben einige das PE Geschäft wohl wirklich nicht verstanden. Es gibt einige Fonds die passive LBO präferieren (praktisch Buy and Hold), aktivistische Investoren (Strategiewechsel, Austausch des Managements evtl. durch PE Mitarbeiter) und noch viele Strategien (zB Buy and Build, ...). Natürlich wird ein PE Manager dadurch nicht zu einem Unternehmer, aber er ist deutlich mehr als ein klassischer Intermediär.

Das Wort Exit ist sehr breit, da es ja nur einen Branchenwechsel beschreibt. Ein PE Exit beschreibt meistens einen Wechsel ins Management eines Portfoliounternehmens.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Heutzutage plant man schon den Exit vom Exit, damit man auch ja nichts verpasst :D

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Heutzutage plant man schon den Exit vom Exit, damit man auch ja nichts verpasst :D

Es geht doch nicht darum nichts zu verpassen, sondern den Karriereinhalt zu planen, nicht ewig lange arbeiten zu müssen und auch mal etwas anderes zu machen. Wer will schon bis zum Ruhestand durchgehend das gleiche machen?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Heutzutage plant man schon den Exit vom Exit, damit man auch ja nichts verpasst :D

Endlich jemand, der - zumindest scheinbar - den Sarkasmus des Kommentars aufgrund dieses unerträglichen „ExIt oPpORtuNiTIes“ Geschwafels verstanden hat...

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Schonmal was von wirklichem Unternehmertum wie Exit als Geschäftsführer eines UN gehört?

Sorry, aber PE ist doch bei weitem kein wirklicher Exit. Das ist höchstens ein Exit in ein angenehmeres Leben in Sachen Pay-off.

Exits von PEs sind daneben noch die Dinge wie Hedgefund oder VC.

Jetzt wird im wiwi-treff sogar von PE zu HF ge-exited

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 21.05.2021:

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Schonmal was von wirklichem Unternehmertum wie Exit als Geschäftsführer eines UN gehört?

Sorry, aber PE ist doch bei weitem kein wirklicher Exit. Das ist höchstens ein Exit in ein angenehmeres Leben in Sachen Pay-off.

Exits von PEs sind daneben noch die Dinge wie Hedgefund oder VC.

Jetzt wird im wiwi-treff sogar von PE zu HF ge-exited

Was ist dann der Exit von einem HF aus? Was ist nach paar Jahren bei einem HF machbar?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Was für ein Blödsinn. Niemand "exitet" von PE zu HF

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Jaja, wer kennt sich nicht die PE Associates in FFM mit den zahlreichen Angeboten von NY/ LDN Hedge Fonds

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 20.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Heutzutage plant man schon den Exit vom Exit, damit man auch ja nichts verpasst :D

Es geht doch nicht darum nichts zu verpassen, sondern den Karriereinhalt zu planen, nicht ewig lange arbeiten zu müssen und auch mal etwas anderes zu machen. Wer will schon bis zum Ruhestand durchgehend das gleiche machen?

Ohmann, arbeite doch erstmal 5-10 Jahre. Du wirst sehr sehr schnell merken, dass nichts planbar ist.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 21.05.2021:

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Schonmal was von wirklichem Unternehmertum wie Exit als Geschäftsführer eines UN gehört?

Sorry, aber PE ist doch bei weitem kein wirklicher Exit. Das ist höchstens ein Exit in ein angenehmeres Leben in Sachen Pay-off.

Exits von PEs sind daneben noch die Dinge wie Hedgefund oder VC.

Jetzt wird im wiwi-treff sogar von PE zu HF ge-exited

Diese Beispiele gibt es. Vor allem in London ;-). Einfach mal google verwenden.

Einfach mal von den linearen Denkstrukturen lösen. Liest sich sehr engstirnig

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Vielleicht nicht in deiner Small Cap Welt

WiWi Gast schrieb am 21.05.2021:

Was für ein Blödsinn. Niemand "exitet" von PE zu HF

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 21.05.2021:

Wenn etwa 300 Personen in Deutschland Sand am Meer ist... gibt ja auch genügend Nachfrage seitens Investoren, Targets gibt es auch genügend, aber die Value Creation nicht mehr so trivial wie früher.

PE Manager gibt es doch wie Sand am Meer, zumal das Skillset sehr gut austauschbar ist ... es mangelt eher an passenden Targets. Sind das nicht eigentlich optimale Zeiten Unternehmer zu werden?

Von dem Gedanken, dass PE Manager Value Creator sind, muss sich jeder mal ganz schnell verabschieden. Wenn dann sind das die Unternehmer oder Manager der Target-Unternehmen dahinter, die das Schiff manövrieren. Die Typen sind nichts anderes als Intermediäre, genau wie jede Sparkasse auch. Früher ist man als Unternehmer halt zur Commerzbank oder Deutschen Bank gegangen, um Wachstum zu finanzieren. Jetzt gibts eben noch etliche PE Firmen als Geldgeber, die sich um knappe gute Targets prügeln und die Multiples nach oben treiben.
Auch wenn manche PE Guys sich gerne als Unternehmer darstellen - ihr seid es nicht.

Scheint so als hätten wir hier jemanden der exakt 0,0 Ahnung vom PE Geschäft hat. Wurdest du abgelehnt und bist jetzt wütend?
PE hat einen signifikanten Einfluss auf die Unternehmen, in die sie investieren. Die Strategie kommt vom PE, der Aufsichtsrat wird von PE besetzt und - je nach größe des Unternehmens - werden oft auch interne Funktionen wie Corp Dev und ähnliches von PE wahrgenommen. Zusätzlich fungieren die operating professionals genauso wie externe Berater und unterstützen das Unternehmen in der Erarbeitung und Umsetzung weiterer Strategien.
Nicht ohne Grund ist der Exit in eine C-Position im Mittelstand oder in ein Startup oft ein Exit aus PE

Ich dachte PE ist bereits der Exit?

Heutzutage plant man schon den Exit vom Exit, damit man auch ja nichts verpasst :D

Es geht doch nicht darum nichts zu verpassen, sondern den Karriereinhalt zu planen, nicht ewig lange arbeiten zu müssen und auch mal etwas anderes zu machen. Wer will schon bis zum Ruhestand durchgehend das gleiche machen?

Ohmann, arbeite doch erstmal 5-10 Jahre. Du wirst sehr sehr schnell merken, dass nichts planbar ist.

Vielleicht wenn man absolut ambitionslos ist...

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 21.05.2021:

Vielleicht nicht in deiner Small Cap Welt

Was für ein Blödsinn. Niemand "exitet" von PE zu HF

Exakt ;-)

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Wie gut kann man nach 2 Jahren London IB in einen Top MM-Fund nach Frankfurt wechseln? Bevorzugen die PEs Analysten aus London gegenüber Analysten aus Frankfurt?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Prinzipiell klappt das gut je nach Bedarf. Wenn man sich die Jungs bei Triton, Bridgepoint, Advent, etc. anschaut muss man aber auch sagen, dass man als Frankfurter keinen großen Nachteil hat. Denke das liegt auch daran, dass die eher mit den deutschen Offices der IBs zusammenarbeiten und man sich dann kennt. Bei den richtigen LCs und Ami-PEs (dt. Offices von EQT, KKR, Carlyle und so) gibt es hingegen fast ausschließlich Leute aus London.

WiWi Gast schrieb am 08.06.2021:

Wie gut kann man nach 2 Jahren London IB in einen Top MM-Fund nach Frankfurt wechseln? Bevorzugen die PEs Analysten aus London gegenüber Analysten aus Frankfurt?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 08.06.2021:

Prinzipiell klappt das gut je nach Bedarf. Wenn man sich die Jungs bei Triton, Bridgepoint, Advent, etc. anschaut muss man aber auch sagen, dass man als Frankfurter keinen großen Nachteil hat. Denke das liegt auch daran, dass die eher mit den deutschen Offices der IBs zusammenarbeiten und man sich dann kennt. Bei den richtigen LCs und Ami-PEs (dt. Offices von EQT, KKR, Carlyle und so) gibt es hingegen fast ausschließlich Leute aus London.

Wie gut kann man nach 2 Jahren London IB in einen Top MM-Fund nach Frankfurt wechseln? Bevorzugen die PEs Analysten aus London gegenüber Analysten aus Frankfurt?

Wie kommt man darauf Triton mit Bridgepoint und Advent zu vergleichen? Advent ist ein top-notch LC fund, vergleichbar mit KKR, EQT und Carlyle. Triton ist ein guter MM fund während Bridgepoint in Deutschland kaum existent ist

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Vielleicht nicht im Investmentfokus vergleichbar aber er hat schon recht dass die Profile dort sehr ähnlich sind i.e. viele Kollegen aus Frankfurt

WiWi Gast schrieb am 08.06.2021:

Prinzipiell klappt das gut je nach Bedarf. Wenn man sich die Jungs bei Triton, Bridgepoint, Advent, etc. anschaut muss man aber auch sagen, dass man als Frankfurter keinen großen Nachteil hat. Denke das liegt auch daran, dass die eher mit den deutschen Offices der IBs zusammenarbeiten und man sich dann kennt. Bei den richtigen LCs und Ami-PEs (dt. Offices von EQT, KKR, Carlyle und so) gibt es hingegen fast ausschließlich Leute aus London.

Wie gut kann man nach 2 Jahren London IB in einen Top MM-Fund nach Frankfurt wechseln? Bevorzugen die PEs Analysten aus London gegenüber Analysten aus Frankfurt?

Wie kommt man darauf Triton mit Bridgepoint und Advent zu vergleichen? Advent ist ein top-notch LC fund, vergleichbar mit KKR, EQT und Carlyle. Triton ist ein guter MM fund während Bridgepoint in Deutschland kaum existent ist

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Um hier nochmal die Diskussion vom Anfang aufzugreifen: kein PE stellt primär lieber consultants als Banker ein. Es gibt einige Läden die immer mal wieder einen consultant nehmen, trotzdem arbeiten in eigentlich allen Top 20 (bis auf evtl H&F) mehr Banker als consultants.

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Seid wann ist EQT ein Ami-Fund?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

Hat doch auch niemand gesagt?

WiWi Gast schrieb am 08.06.2021:

Seid wann ist EQT ein Ami-Fund?

antworten
WiWi Gast

PE Arbeitszeiten

WiWi Gast schrieb am 08.06.2021:

Um hier nochmal die Diskussion vom Anfang aufzugreifen: kein PE stellt primär lieber consultants als Banker ein. Es gibt einige Läden die immer mal wieder einen consultant nehmen, trotzdem arbeiten in eigentlich allen Top 20 (bis auf evtl H&F) mehr Banker als consultants.

Bei BainCap defintiv mehr Consultants als Banker, bei EQT mittlerweile tendenziell auch. Ansonsten stimme ich dir zu.

antworten

Artikel zu PE

15. Campus for Finance – WHU Private Equity Conference 2020

WHU Private-Equity-Conference: Private Capital – Equity and Beyond: Finding Value in Alternative Investment Strategies

Am 12. und 13. März 2020 findet die 15. Campus for Finance - WHU Private Equity Conference 2020 unter dem Thema “Private Capital – Equity and Beyond: Finding Value in Alternative Investment Strategies“ in Vallendar bei Koblenz statt. Die WHU Private Equity Conference wird von der studentischen Initiative "Campus for Finance" der WHU – Otto Beisheim School of Management veranstaltet. Die Bewerbungsfrist ist der 5. März 2020.

Dr. Momtaz mit erster Professur für Private Equity in Deutschland

Dr. Paul P. Momtaz übernimmt die neue Professur für Private Equity

Es ist ein Novum in der deutschen Hochschullandschaft. Seit September existiert an der Goethe-Universität die erste deutsche Professur, die explizit "Private Equity" im Namen führt. Berufen wurde der Ökonom und Mathematiker Dr. Paul P. Momtaz. Gestiftet hat die zunächst auf sechs Jahre befristete Professur das Frankfurter Ehepaar Martin und Sabine Huth.

»Heuschrecken« besser als ihr Ruf

Eine Heuschrecke blickt in die Kamera.

Finanzinvestoren sind deutlich besser als ihr Ruf. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universitäten Bonn und Aberdeen sowie der TU München in einer aktuellen Studie.

Arbeitsblatt »Hedgefonds und Private Equity«

Eine Kuchenrolle mit heller und dunkler Füllung.

Das Lernmaterial-Arbeitsblatt über Hedgefonds und Private-Equity von Jugend und Bildung informiert über deren Rolle als Kapitalgeber für deutsche Unternehmen.

BVK-Studie: Private Equity sorgt für erfolgreichen Börsennachschub

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Unternehmen aus den Portfolios von Private Equity-Gesellschaften sind wichtige Impulsgeber für den Aufschwung im deutschen Aktienemissionsmarkt.

LMU Private Equity Conference in München

Die von der Studierendeninitiative TEG (The Entrepreneurial Group) veranstaltete LMU Private Equity Conference findet am 8. November in München statt.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Antworten auf PE Arbeitszeiten

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 61 Beiträge

Diskussionen zu PE

3 Kommentare

PE Praktikum

WiWi Gast

Da geht nichts, außer du willst in einer 2-Mann Klitsche mit 10m AUM ein Praktikum. Bevor du überlegst ein PE Praktikum zu mach ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.