DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Privathochschulen (D)WHU

WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Autor
Beitrag
WiWi Gast

WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Hey Leute,

ich stehe am Ende meines Bachelors und mache mir natürlich langsam aber sicher Gedanken wie es weitergehen soll.
Da ich mich während meines Studiums auf Finance konzentriert habe und während meines Auslandssemesters zusätzliche Vorlesungen belege, bin ich mir sicher, dass es die Richtung sein soll.
Praktische Erfahrungen habe ich mittlerweile in einem studentischen Beratungsprojekt in einem Startup gesammelt, sowie in der Großkundenberatung einer Bank. Im Sommer steht jetzt ein M&A/DCM/ECM/Distressed Finance Praktikum in einer kleineren Boutique an, um auch diesen Bereich zu erkunden. Nach meinem Bachelor möchte ich mich evtl. noch im Asset Management umschauen, nachdem mir Portfolio Management neben Corporate Finance ebenfalls Spaß gemacht hat. Somit hätte ich dann in einem zweijährigen Master Zeit das letzte Praktikum zu machen, bevor ich in den Beruf einsteigen will. Ich weiß im ersten Moment lässt sich kein roter Faden erkennen aber ich wollte eben möglichst viel ausprobieren, um wirklich sagen zu können was mir gefällt und was nicht.

Nun zu meinem eigtl. Anliegen. Der Master an der WHU gefällt mir vom Programm her sehr gut. Nur kann ich meine Chancen im allgemeinen sehr schwer evaluieren. Mein Bachelor wird bei 2,4 evtl 2,3 liegen, womit ich noch zu den "besten" 30-35% gehöre.
Ich bin mir bewusst, dass das nicht der beste Abschluss sein wird, allerdings ist es nun so und ich versuche das Beste daraus zu machen. Die GMAT Probetests habe ich beide absolviert, welche bei 600 und 630 Punkten lagen. Also mit guter Vorbereitung dürfte ein solides Ergebnis herausspringen. Nun frage ich mich, ob ich mit meinem Profil realistische Chancen habe, um für das Programm bzw. die Interviews eingeladen zu werden. Wie wichtig ist die Bachelornote bzw. der GMAT? und natürlich auch die anderen Faktoren?

Aufgrund des sehr kleinen Studiengangs gehe ich mal eher davon aus, dass die angenommenen Studenten bessere Profile aufweisen als ich.
Vielleicht kann der ein oder andere ja etwas Input liefern oder aber mit direkten Erfahrungen weiterhelfen.
Ansonsten dürft ihr gerne weitere Studiengänge nennen, die für mich interessant sein könnten.

Vielen Dank bereits im voraus.

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

naja, vor allem solltest du dich mit der Bewerbung beeilen.

Auf der WHU-Homepage steht beim Master-Programm bereits, dass die Deadline für den Start September 2017 der 1. Mai 2017 ist.

Oder hast du dich bereits beworben und nutzt die Möglichkeit, noch bis Mitte Juni Testergebnisse (z.B.) GMAT nachreichen zu können?

Ich glaube, GMAT 600 stellt ein hartes Kriterium dar.
Mit einem guten GMAT wirst du wahrscheinlich die Bachelor-Noten relativieren können. Auch eine offizielle Einordnung deines Bachelor-Zeugnisses (z.B. "besten 30-35%") ist hilfreich.

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Genau ich möchte mich für Herbst 2017 bewerben. Die Bewerbungsfrist stellt kein Problem dar. Mir fehlt lediglich der GMAT, den ich im Herbst absolvieren möchte. Insofern sollte ich noch genügend Zeit haben, um die Bewerbung zusammenzustellen.
Die 600 Punkte im GMAT verstehe ich auch als harte Grenze.

Was würdest du denn schätzen in welchem Bereich ein guter GMAT liegt? +650?

Okay, dann werde ich das auf jeden Fall beim Prüfungsamt anmelden.
Vielen Dank schon mal für deine Antwort.

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Also du liegst richtig.
Ich möchte mich für das WS17 bewerben. Die Bewerbungsfrist sollte allerdings kein Problem darstellen, da ich lediglich den GMAT absolvieren muss und ich den im Herbst geplant habe. Somit sollte ich genügen Zeit haben meine Bewerbungsunterlagen zusammen zu stellen.

Die 600 Punkte im GMAT verstehe ich auch als harte Grenze.
Was denkst du in welchem Bereich ein guter GMAT liegt? 650+?

Alles klar. Laut Prüfungsamt sollte das auch kein Problem sein das ins Zeugnis mit aufzunehmen.
Vielen Dank erstmal für deinen Beitrag

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Stell ich mir ehrlich gesagt sehr sehr schwer vor, dass dich die WHU nimmt. Der Studiengang fasst lt deren Homepage knapp 40 Studenten, inkl. ¼ Ausländer (den Anteil die WHU ja wohl aufgrund der Rankings einhalten wird). Dazu dann noch die Kombi mit der eher guten Notenverteilung im Bachelor an der WHU...
Da dürfte es mit 2,3/2,4 schwer werden einen Platz zu bekommen.

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Ok, ich dachte du wolltest zum September 2016 mit dem Master weitermachen. Da hat mich die Aussage "stehe am Ende meines Bachelors" wohl zu einem voreiligen Schluss verleitet.

Bis zum Bewerbungsverfahren für 2017 hast du ja noch Zeit, und kannst dann auch noch deine weitere praktische Berufserfahrung einfließen lassen.

Dein Ziel sollte es sein, zu den Auswahlterminen eingeladen zu werden. Von da an sollten dich die Noten aus dem Bachelor nicht mehr "belasten."
Ich glaube GAMT >650 ist schon nicht schlecht, allerdings stichst du damit auch nicht überaus hervor (was wegen der Noten vorteilhaft wäre). Das wäre der Fall, wenn es in die Richtung 700 geht.

Soweit ich das mitbekommen habe, legt die WHU viel Wert auf Praxiserfahrung, durch die Praktika kommt bei dir ja schon etwas zusammen, und das Auslandssemester ist bestimmt auch gern gesehen.

Die Situation ist zwar nicht rosig, ich sehe es aber auch nicht so eng wie der Vorposter.

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Entschuldige, das war von mir nicht richtig ausgedrückt. Das bezog sich auf meine nur noch wenig zu schreibenden Prüfungen + Bachelorarbeit.
Okay dann werde ich mich sehr gründlich vorbereiten, um in besagte Regionen vorstoßen zu können.
Ich denke ich muss es einfach probieren, mich zu bewerben und dann sehe ich ja weiter. Es würde ja auch noch, zumindest in Deutschland mit ordentlichem GMAT Alternativen geben.

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Ist zwar schon etwas her seit das letzte Mal jemand was zum Thema geschrieben hat aber vielleicht interessiert es auch noch den ein oder anderen.

Ich bin am Master in Finance an der WHU interessiert.
Mein Studium schließe ich in den kommenden Wochen mit ca. 2,6, ab. Evtl. ist noch ne 2,5 durch die BA drin.
Der Schnitt sollte bei uns an der Uni (Wiwo Top 10) noch leicht überdurchschnittlich sein.
Ich weiß nicht die beste Note allerdings lässt sich nun schwerlich noch was daran ändern.
Auslandssemester USA und Praktika im Bereich M&A,TAS sind bereits vorhanden und stehe jetzt vor meinem Gap Year. Erste Station ist Corporate Strategy bei einem MDAX Unternehmen.
GMAT habe ich bereits im laufe des Semesters absolviert und 690 Punkte erreicht.

Was meint ihr könnte das Profil ausreichen oder bin ich absolut chancenlos? Die Klasse ist ja ziemlich klein.

Danke für eure Einschätzungen!

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Kann klappen. Kenn selbst 2 Leute, die im WHU (allerdings Management MSc.) mit gleicher Bachelornote sitzen.

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Klingt ja schon mal positiv ;)

Du weißt nicht zufällig in welche Richtung deren GMAT ging?

Gibt's weitere Erfahrungen hinsichtlich solcher oder ähnlicher Profile?

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Jop, sollte locker reichen. Da laufen Leute mit 3.X rum

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Du solltest eigentlich ziemlich safe reinkommen, würde halt an deiner stelle noch ein Ranking Zertifikat einreichen, aus dem hervorgeht, dass die Bachelornote noch überdurchschnittlich ist

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Super, danke für euer Tipps und Einschätzungen!

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

"Da laufen Leute mit 3.X rum"

Echt? Kann das mal jmd von der WHU bestätigen

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Leider true. Kenne ein paar (allerdings im Management Master), aber das ist natürlich bei weitem nicht die Regel. Allderdings hat die WHU in recent years gestruggeled, ihre Masterprogramme vollzukriegen, da es nicht genug applicants gab, so dass man auch ohne Auslandssemester, mit GMAT < 600 oder 3,X admitted werden konnte.

Lounge Gast schrieb:

"Da laufen Leute mit 3.X rum"

Echt? Kann das mal jmd von der WHU bestätigen

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Muss ich meinen vorhandenen Spirit eigentlich irgendwie bescheinigen lassen oder ist eine mündliche Erwähnung beim Bewerbertag auch ausreichend?

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Hast du dich schon beworben? Ich hab mich auf MIM beworben und warte nun ob ich eingeladen werde :)

antworten
WiWi Gast

Re: WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Wurden jetzt auch vermehrt Abiturienten direkt in den MiM zugelassen um das Programm zu pushen und Content ja eh 1zu1 der vom BSc ist. Spart den Studenten so halt 3 Jahre und 35k, denke langfristig der einzig richtige Weg für so eine Institution...

WiWi Gast schrieb am 08.07.2017:

Leider true. Kenne ein paar (allerdings im Management Master), aber das ist natürlich bei weitem nicht die Regel. Allderdings hat die WHU in recent years gestruggeled, ihre Masterprogramme vollzukriegen, da es nicht genug applicants gab, so dass man auch ohne Auslandssemester, mit GMAT < 600 oder 3,X admitted werden konnte.

Lounge Gast schrieb:

"Da laufen Leute mit 3.X rum"

Echt? Kann das mal jmd von der WHU bestätigen

antworten

Artikel zu WHU

Vier neue Professoren an der WHU

Übersichtstafel vor dem Haupteingang der WHU – Otto Beisheim School of Management.

Vier neue Professoren verstärken seit Anfang September die Fakultät der WHU - Otto Beisheim School of Management. Drei der vier Professuren wurden an der WHU neu eingerichtet.

Wirtschaft studieren: Das BWL-Studium an privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Private Hochschulen sind für ihren Innovationsgeist im deutschen Hochschulsystem bekannt. Als nichtstaatliche Hochschulen setzen private Hochschulen auf einen starken Praxisbezug und eine internationale Ausrichtung. In enger Zusammenarbeit mit Kooperationen aus Wirtschaft und Industrie wird Studenten der Berufseinstieg schon im Studium erleichtert. Damit wächst der Attraktivitäts-Index von privaten Hochschulen für Studieninteressierte, besonders für die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und andere Management-Fächern. Mehr als 60 Prozent der privaten Hochschulen bieten aktuell Studiengänge in den Wirtschaftswissenschaften an.

Das Geheimnis der privaten Hochschulen

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die privaten Hochschulen boomen, immer mehr Studierende entscheiden sich für sie. Wie erklärt sich dieser Erfolg? Sind die privaten Hochschulen Vorbild und Zukunftsmodell für die deutsche Hochschullandschaft? Diesen Fragen geht das Deutsche Studentenwerk (DSW) in der neuen Ausgabe seines DSW-Journals auf den Grund.

Private Hochschule: EBS wird von SRH-Konzern übernommen

Hauptgebäude der EBS Hochschule

Die European Business School (EBS) Universität für Wirtschaft und Recht wechselt den Eigentümer: Neuer Besitzer ist die SRH Holding (SdbR). Es wurde Stillschweigen darüber vereinbart, zu welchem Preis die EBS übernommen wurde. Gerüchte kursieren, dass der SRH Konzern 18 Millionen Euro investiert hat.

Private Hochschulen: Zahl der Studenten hat sich seit 2005 in Deutschland verdoppelt

Studenten führen eine Konversation während eines Seminars an der Universität Witten/Herdecke (UWH)

Das Studium an einer Privaten Hochschule ist gefragter denn je: Die Zahl der Studenten hat sich in zehn Jahren verdoppelt. In Deutschland ist das fast jeder zwölfte Studienanfänger, der sich für ein Studium an der Privathochschule entscheidet. Finanziell betrachtet gewinnen vor allem die öffentlichen Hochschulen, die durch den Hochschulpakt von den steigenden Zahlen der Studenten an privaten Hochschulen profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Insitituts der deutsche Wirtschaft Köln (IW).

CHE-Studie 2017: Die fünf Erfolgsfaktoren privater Hochschulen

Drei Studentinnen lassen zum bestandenen Examen die Sektkorken knallen.

Die Publikation „Erfolgsgeheimnisse privater Hochschulen“ liefert einen Überblick über die Entwicklung, Typen und Konzepte privater Hochschulen sowie die Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft. Eine CHE-Studie zeigt, dass die fünf Erfolgsfaktoren führender Privathochschulen die Marktorientierung, Praxisorientierung, Zielorientierung, Studierendenorientierung und Bedarfsorientierung sind.

HHL für Wirtschaftsstudenten die beliebteste private Wirtschaftshochschule in Deutschland

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist bei Wirtschaftsstudierenden erneut am beliebtesten. Bei der "Business Edition" des trendence Graduate Barometer wählten die befragten 14.850 Studierenden an wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten die HHL in acht von zehn Kategorien auf Platz 1.

Wissenschaftsrat akkreditiert ISM - International School of Management für weitere fünf Jahre

Akkreditiertung International-School-of-Management

Der Wissenschaftsrat in Köln hat die Akkreditierung der International School of Management (ISM) für weitere fünf Jahre beschlossen. Damit ist die private Hochschule mit Standorten in Dortmund, Hamburg, München, Frankfurt/Main und Köln bis 2020 staatlich anerkannt. In seinem Bericht hebt der Wissenschaftsrat die qualitativ hochwertige Lehre, die praxisnahe Ausbildung und das internationale Netzwerk der ISM hervor.

Verband der Privaten Hochschulen e.V.

Das Gesicht einer Frau, die durch ein Rollo schaut.

Der Verband der Privaten Hochschulen e.V. (VPH) vertritt die Interessen der privaten Hochschulen in Deutschland. Er wurde 2004 gegründet und setzt sich für ein pluralistisches Hochschulsystem zum Wohle der Studierenden und der Gesellschaft ein. Er stellt die einzige Interessenvertretung der privaten Hochschulen in Deutschland dar.

Neuer HHL Lehrstuhl für Wirtschaftspsychologie und Leadership von Prof. Meynhardt besetzt

HHL Leipzig Graduate School of Management

Prof. Dr. Timo Meynhardt ist ab dem 1. Oktober 2015 Inhaber des neuen Dr. Arend Oetker Chair of Business Psychology and Leadership an der HHL Leipzig Graduate School of Management. Der Diplom-Psychologen studierte in Jena, Oxford und Peking. Er promovierte und habilitierte an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaftslehre und war acht Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey.

Broschüre »Private Hochschulen« - Studierendenzahl um 10 Prozent gestiegen

Cover der Broschüre Private Hochschulen 2012

Im Wintersemester 2012/2013 waren 137 800 Studierende an privaten Hochschulen immatrikuliert. Die Zahl hat im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent zugenommen. Die Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erreichten mit 86 400 Studierenden einen Anteil von 63 Prozent an den Studierenden an privaten Hochschulen.

Immer mehr private Hochschulen

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Die Anzahl der Bildungseinrichtungen in Deutschland ist von rund 99 600 im Jahr 1998 auf rund 95 400 im Jahr 2010 zurückgegangen. Dagegen hat sich die Anzahl der Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft um ein Viertel von 32 000 auf 40 000 erhöht.

Rekordzuwachs im privaten Hochschulsektor

Studien-Cover: Vergleich der Bundesländer nach Anzahl der privaten Hochschulen, Studierenden und Einnahmen.

Der private Hochschulsektor ist in Deutschland zwar noch klein, entwickelt sich aber sehr dynamisch. Am stärksten wachsen die privaten Hochschulen in Berlin, Hamburg, Bremen und Hessen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Ländercheck des Stifterverbandes, der jeweils den Anteil der privaten Hochschulen mit dem gesamten Hochschulsektor vergleicht.

Zufriedenste Studenten studieren an der Handelshochschule Leipzig

HHL Leipzig Graduate School of Management

Die Handelshochschule Leipzig belegt in einer Umfrage unter Studierenden bundesweit den ersten Platz. Das zeigen die Ergebnisse der Universum Studentenstudie, die 8.500 Wirtschaftsstudenten an 86 Hochschulen befragt hat.

Nur 4,5 Prozent der Studierenden an privaten Hochschulen

Leere Sitze in einem Stadion.

Der Anteil der Studierenden an privaten Hochschulen an allen Studentinnen und Studenten liegt heute in Deutschland zwar auf einem vergleichsweise geringen Niveau, hat aber in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen.

Antworten auf WHU Master in Finance, Zulassung, Erfahrungen

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 18 Beiträge

Diskussionen zu WHU

Weitere Themen aus Privathochschulen (D)