DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WiWi-SoftwareWiMa

Freeware: LINO 2.1 - Lineare Optimierungsprobleme lösen

Die Lernsoftware LINO wurde am Institut für Betriebswirtschaftslehre (BWL) der TU Darmstadt entwickelt, um lineare Optimierungsprobleme zu modellieren und zu lösen. Die Freeware steht mittlerweile auch als Online-Tool zur Analyse, Lösung und Visualisierung von Aufgabenstellungen mit der linearen Optimierung zur Verfügung.

Freeware lineare-Optimierung lösen

Freeware: LINO - Software zur Lösung linearer Optimierungsprobleme
LINO ist eine Lernsoftware zur Modellierung und Lösung von Aufgaben aus dem Bereich der linearen Optimierungsprobleme. Das Freeware-Programm sowie weitere thematisch verwandte Lernsoftwaretools zur Berechnung von Aufgaben aus dem Bereich des Operations Research entstanden im Rahmen des Projekts TENOR (Tutorial Environment for Operations Research) am Institut für Betriebswirtschaftslehre der TU Darmstadt. Alle Lernprogramm sind kostenlos und frei verfügbar.

Leistungsmerkmale von LINO

Funktionalität

Download LINO 2.1 [EXE - 976 KB]
http://www.or.wi.tu-darmstadt.de/media/bwl3/tenor/linoexe.exe

Die Operations Research-Lernanwendungen LINO und BABE stehen mittlerweile auch als Browser-Anwendung zur Lösung linearer Optimierungsprobleme zur Verfügung. Damit lassen sich lineare Optimierungsaufgaben auch ohne Programminstallation direkt im Browser online lösen. Dazu muss lediglich der FlashPlayer ab Version 10.0 installiert sein.

Online-Anwendung von LINO und BABE
http://www.wiwi.uni-jena.de/Entscheidung/tenor/


Das TENOR-Projekt - Tutorial Environment for Operations Research
Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung der Lernsoftware-Programme unter der Leitung von Dr. Robert Klein, Dr. Gabriela Mayer und Prof. Dr. Armin Scholl lag auf der geeigneten didaktischen Aufbereitung der Verfahren und der leichten Bedienbarkeit der Programme sowohl bei Eingabe der Problemdaten als auch beim Verfahrensablauf. Die Anwenderzielgruppe der Studierenden soll in die Lage versetzt werden, Verfahren schrittweise mit verschiedenen Detaillierungsstufen ablaufen zu lassen, Zwischenergebnisse zu betrachten und Lösungen grafisch darzustellen.

Außerdem soll die Möglichkeit bestehen, in den Verfahrensablauf einzugreifen, um Auswirkungen von Änderungen in der Verfahrensspezifikation zu untersuchen. Die Entwicklung der Lernsoftware erfolgte mit Borland Pascal 7.0 und Borland Delphi 1.0/2.0 unter Windows 3.11/95/NT. Dabei stand die Entwicklung einer geeigneten graphischen Benutzeroberfläche mit kontextsensitiver Hilfe im Vordergrund.

Weitere TENOR-Produkte

Zur Download-Seite aller TENOR Freeware-Programme
 

Video-Tutorial: Lineares Optimieren - Beispiellösung einer Prüfungsaufgabe
In dem Video wird eine Aufgabe zum Thema lineares Optimieren aus einer Abschlussprüfung für die Berufsmatura gewerbliche Richtung recht ausführlich schrittweise vorgerechnet, erklärt und gelöst.

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Freeware: LINO 2.1 - Lineare Optimierungsprobleme lösen

Läuft sogar super mit Wine unter Ubuntu :) Gibt's zum Programm auch Dokumentation / Quellcode?

Mich würde ein Struktogramm entscheiden, nach welchen Regeln der Simplex-Algorithmus arbeitet.
Vielen Dank! :)

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: LINO 2.1 - lineare Optimierung

Ja, ich habe bereits versucht das Programm im Kompatibilitätsmodus auszuführen. Eine Installation war dann zwar möglich, aber ich konnte es trotzdem leider nicht öffnen.

Hat jemand eine Idee, woran dies liegen kann?

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: LINO 2.1 - lineare Optimierung

ich würds mal mit dem Kompatibilitätsmodus von Windows 7 oder 8 versuchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: LINO 2.1 - lineare Optimierung

während der Recherche für meine Bachelorarbeit, bin ich auf das Programm Lino 2.1 gestoßen.

Da ich dies zum Lösen linearer Optimierungsmodelle verwenden möchte, habe ich es bereits versucht runterzuladen. Leider erscheint jedoch nur die Meldung: This application has not been designed for this operating system.

Ich habe dies mit Windows 7 und 8 versucht.

Kann einer bitte helfen, wie dieses Problem zu umgehen ist? Oder kennt jemand ein alternatives Programm?

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: LINO 2.1 - lineare Optimierung

Hallo zusammen,

ich bräuchte das Programm für meine Bachelorarbeit.
Leider kommt bei mir nur die Meldung: This application has not been designed for this operating system.

Wie kann ich dieses Problem umgehen? Ich habe es an mehreren PCs versucht (Windows 7 und 8).

Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: LINO 2.1 - lineare Optimierung

Hallo, Weiß jemand, ob es eine Version von Lino gibt, die mit Windows 7 oder sogar 8.1 läuft?

antworten
WiWi Gast

Re: Freeware: LINO 2.1 - lineare Optimierung

auf der externen Seite links am Rand unter "Download"

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema WiMa

Header Bilder der Wiwi-Studiengänge / Wirtschaftsmathematik

Wirtschaft studieren: Das Studium Wirtschaftmathematik (WiMa)

Wirtschaftsmathematiker zählen zu den Akademikern mit den besten Gehältern. Für viele Unternehmen ist die Mathematik von enormer Bedeutung, genau wie im alltäglichen Leben, sodass auf junge Wirtschaftsmathematiker und Wirtschaftsmathematikerinnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten warten. Die Nachfrage an MINT-Arbeitskräften steigt, so auch die Zahl der Studienanfänger. Im Fach Mathematik wurden im Wintersemester 2014/15 rund 26.000 Studienanfänger gezählt.

Weiteres zum Thema WiWi-Software

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Windows-8 kostenlos Studenten

Windows 8 kostenlos für Studenten

Für Studenten deren Fakultät am DreamSpark Premium (ehemals MSDN AA) Programm teilnimmt gibt es Windows 8 in der Pro-Version kostenlos. Für alle anderen Studenten gibt es die Updatelizens schon für 60 Euro.

Office Academic 2010

Studentensoftware: Microsoft-Office 2010 für Studenten plus Upgrade zu 2013

Die Studentensoftware Microsoft Office SSL 2010 für Studenten wird derzeit zum Preis von 97 statt 139 Euro angeboten - inklusive Lizenz für bis zu drei Rechner im selben Haushalt. Bis zum Kaufdatum 30.4.2013 kann zusätzlich die neue 2013 Version kostenlos heruntergeladen werden.

Eine weiße Fahne, die an einer Hauswand befestigt ist, wirbt mit roter Schrift für Softeis.

Studenten-Software: Microsoft Office University 2010

Die Studenten-Software Microsoft Office University 2010 entspricht der Professional Version von Microsoft Office und ist zum Preis von 73,79 statt 699 Euro für Microsoft Office Professional 2010 erhältlich.

PDF-XChange Viewer

PDF-XChange Viewer

Der PDF-XChange Viewer ist eine kostenlose Alternative zum Adobe Reader mit einigen Extras wie Kommentar- oder Screenshotfunktion. Mit dem Viewer lassen sich besonders gut Vorlesungsskripte bearbeiten.

Office Academic 2010

Mircosoft Office 2010 SSL mit Outlook, Publisher sowie Access zum Download

Die Studentensoftware Microsoft Office SSL 2010 für Studenten wird derzeit mit Downloadangebot für die Office Professional Programme Outlook, Publisher und Access angeboten.

Photoshop Extended CS5

Studenten-Software: Adobe Photoshop Extended CS5 deutsch - Student Edition

Das professionelle Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop Extended Creative Suite 5 ist in der Student Edition schon für 200 Euro erhältlich. Der Normalpreis liegt etwa bei dem fünffachen Preis.

Beliebtes zum Thema Wissen

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

E-Book: Schüler- und Lehrerheft Wirtschaftslehre »Finanzen & Steuern«

Die aktuelle Neuauflage des kostenlosen Unterrichtsmaterials "Finanzen und Steuern" für Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen steht wieder zum Download. Das Themenheft vermittelt ein Grundwissen über das deutsche Steuersystem, den Staatshaushalt und die internationale Finanzpolitik.

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Das Wort "Free" symbolisiert ein kostenloses freies WLAN.

Freeware: Kostenlose Opensource-DVD mit 590 Programmen

Die aktuelle Neuuflage der Opensource-DVD mit einer ganzen Reihe nützlicher Opensource-Tools für Windows erscheint mittlerweile in der Version 42.0. Die neue Opensource-DVD enthält zusätzlich 16 neue und 177 aktualisierte Programme.

Arbeitsblatt: Die Richtschnur am Geldmarkt - der Leitzins

Das Schulserviceportal Jugend und Finanzen bietet das Arbeitsblatt „Die Richtschnur am Geldmarkt: Der Leitzins“ zum kostenlosen Download an. Das Arbeitsblatt informiert über das geld- und währungspolitische Steuerungsmittel und zeigt Merkmale und Wirkungen.