DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufseinstieg: Wo & WieUnderwriter

Underwriter Tätigkeit?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Underwriter Tätigkeit?

Hallo,

interessiere mich für den Job eines Unterwriters bei einer Versicherung. Frage ist: Ist es eher als eine Art Sachbearbeiter oder doch Risk Manager anzusehen. Ich weiß, dass Stellenanzeigen immer schöner kriegen, als es in der Tat ist.
Bitte um Hilfe!

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

push

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Die Frage ist, wie immer, was genau für ein Underwriter?
Normalerweise handelt es sich hier eher um Menschen aus dem Vertragsbereich, die die (vorgegebene) Kalkulation machen und dann die Policierung vornehmen.
Bei einigen Sparten kann es aber auch um "Risk Underwriting" gehen, zum Beispiel bei einer Kreditversicherung. Das ist dann eher wie bei einer Bank, wo eine Kreditabteilung entscheidet.

In beiden Fällen kann es sich hier um simple Standardjobs handeln oder man kann Key Accounter / Spezialist für bestimme Fälle sein und richtig gut Geld verdienen.

In keinem Fall kann ich mir vorstellen, dass Underwriter = Risk Manager. Was überhaupt konkret für ein Risk Manager meinst Du?

Lounge Gast schrieb:

Hallo,

interessiere mich für den Job eines Unterwriters bei einer
Versicherung. Frage ist: Ist es eher als eine Art
Sachbearbeiter oder doch Risk Manager anzusehen. Ich weiß,
dass Stellenanzeigen immer schöner kriegen, als es in der Tat
ist.
Bitte um Hilfe!

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Welche Vorrausetzungen braucht man um in diesem Bereich einzusteigen?
Wie hoch ist die Vergütung und die Wechselmöglichkeiten?

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Gibt es einen Underwriting-Bereich, der für jemanden mit Kenntnissen in Bilanzierung/Kapitalanlagen in Frage kommt?

antworten
diode

Re: Underwriter Tätigkeit?

Underwriting ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl von Tätigkeiten bei einem Versicherer.

Je nach Unternehmen (Rückversicherer, Erstversicherer) und nach Art der Kundengruppe (Privat,Firmen,Industrie) und nach Sparte (Haftpflicht,Feuer,Transport,Leben,Sachversicherung) hat man unterschiedliche Anforderungen und Aufgabengebiete. Das Spektrum reicht von der Risikoeinschätzung, der Tarifierung, den Umfang der Deckung bis hin zur Gestaltung von Risk-Managmentmaßnahmen, daher ist es i.d.R. ein buntes Bündel. Teilweise wird auch Vertrieb darunter verstanden.

In der Regel ist diese Stelle eine sehr herrausfordernde und spezialisierte Tätigkeit. Erfahrung spielt eine große Rolle, wie auch Teamfähigkeit, da gerade ein Underwriter ein Maßlösung "taillor made business" für Kunden finden muss. Du wirst also in der Regel eher höhersummige oder exposure lastige Risiken einschätzen und zeichen dürfen.

Je nach Unternehmen arbeiten hier Medizinier, Geologen, Wirtschaftswissenschaftler, Juristen, Nautiker, Brandschutzexperten und Ingenieure jediglicher Kolleur etc... Teilweise auch Sparten- und Funktionsübergreifend (gerade im Bereich der Industrieversicherung oder Rückversicherung). Gehälter werden varrieren je nach Berufserfahrung, in der Regel wird man aber eine tarifliche Eingruppierung erhalten (www.agv-vers.de), natürlich sind auch außertarifliche Vergütung möglich.

Auf die Frage mit Bilanzierung, ich denke dass beispielsweise im Bereich der Feuer-Betriebsunterbrechung teilweise auch Bilanzkenntnisse gefragt sind, die Sparte ist so oder so sehr BWL-lastig. Die erste Wahl für Bilanzkenntnisse dürfte aber die Buchhaltung sein.

Hoffe konnte etwas Aufklärung bieten.
Ansonsten einfach mal Google mit Begriffen wie "underwriting agent, assekuradeur etc..." füttern.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Hallo ich habe auch einige Fragen zum Underwriter.

1) Wie ist das Ansehen dieses Berufes und die Zukuftsperspektiven?

2) Oft werden Fremdsprachenkenntnisse (je nach Markt) in den Stellenausschreibungen vorrausgesetzt. Werden diese tatsächlich auch eingesetzt, oder sind Verträge in englisch formuliert?

3) Wie sieht es mit der Reisetätigkeit aus? (Wie oft ist man in der Regel für wie lange unterwegs)

Danke für Eure Antworten!

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit, Controlling?

Scheint wohl im Vergleich zum Controlling kein begehrter Beruf zu sein. Schade die Antworten zur obigen Frage würden mich auch interessieren.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

any?!

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Ja, das kommt alles sehr auf den Bereich an in dem man taetig ist. Im allgemeinen ist es die Aufgabe des UW das Risiko fuer den Versicherer auszuwaehlen und zu analysieren unter zu Hilfenahme von anderen Fachabteilungen. Dabei ist er auch Ansprechpartner fuer den Kunden bzw. den Broker. Ein UW ist i.d.R. ein Spezialist, der sich mit den versicherten Risiken auskennt.

Beispiele:

Ingenieur, der durch die Welt reist und sich versicherte Kraftwerke, Oelplatformen etc. vor Ort anschaut und auf internationaler Buehne mit Kunden und Brokern verhandelt.

Versicherungskaufmann, der im Bereich privater Kfz-versicherung arbeitet, den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt und prueft, ob alle Unterlagen vollstaendig sind.

Sicherlich zwei Extrembeispiele, aber beides gibt es wirklich.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Hi, könnt ihr vielleicht ein paar Erfahrungen zur Tätigkeit eines Underwriters beisteuern? Wenn möglich aus dem Bereich Vermögensschaden etc. Ist die Tätigkeit abwechslungsreich? Wie sind die Entwicklungsmöglichkeiten? Mir geht es dabei weniger um die finanzielle Entwicklung sondern mehr um die fachliche und die Aufstiegschancen...

Danke schon mal und vG

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Hi, eventuell sind die Fragen ja noch aktuell. Bin eher zufällig drauf gestoßen. Ich bin Underwriter bei einer der großen Versicherungen mit Hauptsitz in Köln und für Vermögensschäden mit Spezialisierung auf einzelne Anwaltsrisiken, Insolvenzverwalter, Unternehmens- und Steuerberater. Ins Spiel komme ich dann, wenn die Vollmachten des Vertriebs ausgeschöpft sind, weil die Deckungssummen zu hoch wären oder es Risiken sind, die eine Rücksprache erfordern.

Dann wird bei mir angefragt und ich entscheide, ob das Risiko versicherbar ist, was angeboten werden soll, ob eine Rückversicherung nötig ist oder ob aus politischen Gründen (evtl. Großkunde aus anderem Bereich oder Renommé des Mandats) ausnahmsweise doch versichert werden soll.

Prämienkalkulation überlasse ich dann wieder dem Vertrieb, mit einem gewissen Spielraum gegenüber dem Makler. Bilanzkenntnisse sind notwendig, wenn du Underwriter im Bereich Managerhaftpflicht, d.h. D&O werden möchtest. Ist auch ziemlich gefragt bei diversen Spezialversicherern. Guck dir beispielhaft mal die DUAL oder die VoV an. An sich ist das ne gute Stelle mit viel Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum, wenn man für interessante Risiken zuständig ist, die nicht Massengeschäft sind. Verdientmöglichkeiten würde ich auch als gut einschätzen. Verdiene jedenfalls im Vergleich zu meinen ehemaligen Kommilitonen, die jetzt in Kanzleien sitzen, ähnlich oder nur unmittelbar weniger bei sehr viel besseren Arbeitszeiten und anderen Vergünstigungen.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Wenn ihr der King sein wollt in der Branche werdet Treaty Underwriter in der Rückversicherung. Hier müsst ihr ein wirklicher Alleskönner sein!

Das Geschäft ist sehr international und findet außerhalb von DACH, Frankreich, Spanien und Italien fast ausschließlich auf Englisch statt. Darüber hinaus kann in Abhängigkeit des Marktes noch eine weitere zweite Fremdsprache de facto Pflicht sein, weil die Zedenten sonst nicht mit einem verhandeln. Als Folge dessen müssen alle Verhandlungen und die Wordings komplett in der jeweiligen Sprache durchgeführt/erarbeitet werden.

Deswegen sollten auch sehr gute Kenntnisse bezüglich der (Rück-)Versicherungstechnik und der typischen Vertragsbestandteile und Ausschlüsse vorhanden sein. Das eigentlich interessante in der Rückversicherung ist, dass absolute Vertragsfreiheit besteht und damit die Rückversicherungsverträge (fast) komplett frei von einengenden Gesetzen zum Konsumentenschutz gestaltet werden können, weil Kaufleute unter sich verhandeln. Hierbei sind gut ausgeprägte Kenntnisse im (internationalen) Vertragsrecht und des Gewohnheitsrechts der Rückversicherung unabdinglich.

Je nach Sparte die man betreut ist kann eine bestimmte Verbildung in einem bestimmten Bereich sehr vorteilhaft sein. So ist zum Beispiel ein ehemaliger Bauleiter und (Bau-/Brandschutz-)Ingenieur genauso Gold wert in der Sach(rück-)versicherung wie ein Volljurist mit ausgeprägten Kenntnissen zum Haftungsrecht in der Haftpflicht(rück-)versicherung.

Außerdem müssen noch gute Kenntnisse in den Pricing-Techniken in den Versicherungssparten vorhanden sein, was in der Schadenversicherung in die Grundlagen eines Aktuars hineinreicht. Hilfreich sind dabei gute Kenntnisse der Statistik.

Neben all diesen Kenntnisse muss man auch noch Verhandlungs- und Kommunikationsgeschick mitbringen, um mit dem Zedenten einen Rückversicherungsvertrag anzubahnen und zum Abschluss zu bringen.

Jeder Rückversicherungsvertrag im Treaty-Bereich ist einzigartig und komplex. Ein beliebter Spruch hierbei ist "It depends!". Es können (fast) alle erdenklichen Mittel innerhalb des gesetzlichen Rahmens im B2B-Bereich genutzt werden, um zueinander zu finden und den Rückversicherungsschutz an die individuellen Wünschen und Bedürfnisse des Kunden anzupassen.

Reisebereitschaft und die Bereitschaft für einige Monate/Jahre im Ausland zu Arbeiten sind auch eine Grundvoraussetzung in dem Job.

Meiner Meinung nach gibt es wenige Jobs die in der Breite so fordernd und abwechslungsreich sind. Darüber hinaus seid ihr das Rückgrad eures jeweiligen Unternehmens. Ohne euch läuft nichts! Seid ihr nicht mehr motiviert und zeichnet schlechtes Geschäft geht euer Unternehmen über kurz oder lang Pleite! Umgekehrt kann euer Unternehmen sehr gut verdienen, wenn ihr viel gutes und profitables Geschäft zeichnet. Dafür müsst ihr aber oftmals die zusätzliche Miele machen. Aus diesen Gründen ist euer Unternehmen immer gut beraten euch zufriedenzustellen und sich nach euch zu richten.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Darf ich fragen, ob man als Senior Underwriter >100k oder >200k verdient?

antworten
johnwall14

Re: Underwriter Tätigkeit?

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Wenn ihr der King sein wollt in der Branche werdet Treaty Underwriter in der Rückversicherung. Hier müsst ihr ein wirklicher Alleskönner sein!

Das Geschäft ist sehr international und findet außerhalb von DACH, Frankreich, Spanien und Italien fast ausschließlich auf Englisch statt. Darüber hinaus kann in Abhängigkeit des Marktes noch eine weitere zweite Fremdsprache de facto Pflicht sein, weil die Zedenten sonst nicht mit einem verhandeln. Als Folge dessen müssen alle Verhandlungen und die Wordings komplett in der jeweiligen Sprache durchgeführt/erarbeitet werden.

Deswegen sollten auch sehr gute Kenntnisse bezüglich der (Rück-)Versicherungstechnik und der typischen Vertragsbestandteile und Ausschlüsse vorhanden sein. Das eigentlich interessante in der Rückversicherung ist, dass absolute Vertragsfreiheit besteht und damit die Rückversicherungsverträge (fast) komplett frei von einengenden Gesetzen zum Konsumentenschutz gestaltet werden können, weil Kaufleute unter sich verhandeln. Hierbei sind gut ausgeprägte Kenntnisse im (internationalen) Vertragsrecht und des Gewohnheitsrechts der Rückversicherung unabdinglich.

Je nach Sparte die man betreut ist kann eine bestimmte Verbildung in einem bestimmten Bereich sehr vorteilhaft sein. So ist zum Beispiel ein ehemaliger Bauleiter und (Bau-/Brandschutz-)Ingenieur genauso Gold wert in der Sach(rück-)versicherung wie ein Volljurist mit ausgeprägten Kenntnissen zum Haftungsrecht in der Haftpflicht(rück-)versicherung.

Außerdem müssen noch gute Kenntnisse in den Pricing-Techniken in den Versicherungssparten vorhanden sein, was in der Schadenversicherung in die Grundlagen eines Aktuars hineinreicht. Hilfreich sind dabei gute Kenntnisse der Statistik.

Neben all diesen Kenntnisse muss man auch noch Verhandlungs- und Kommunikationsgeschick mitbringen, um mit dem Zedenten einen Rückversicherungsvertrag anzubahnen und zum Abschluss zu bringen.

Jeder Rückversicherungsvertrag im Treaty-Bereich ist einzigartig und komplex. Ein beliebter Spruch hierbei ist "It depends!". Es können (fast) alle erdenklichen Mittel innerhalb des gesetzlichen Rahmens im B2B-Bereich genutzt werden, um zueinander zu finden und den Rückversicherungsschutz an die individuellen Wünschen und Bedürfnisse des Kunden anzupassen.

Reisebereitschaft und die Bereitschaft für einige Monate/Jahre im Ausland zu Arbeiten sind auch eine Grundvoraussetzung in dem Job.

Meiner Meinung nach gibt es wenige Jobs die in der Breite so fordernd und abwechslungsreich sind. Darüber hinaus seid ihr das Rückgrad eures jeweiligen Unternehmens. Ohne euch läuft nichts! Seid ihr nicht mehr motiviert und zeichnet schlechtes Geschäft geht euer Unternehmen über kurz oder lang Pleite! Umgekehrt kann euer Unternehmen sehr gut verdienen, wenn ihr viel gutes und profitables Geschäft zeichnet. Dafür müsst ihr aber oftmals die zusätzliche Miele machen. Aus diesen Gründen ist euer Unternehmen immer gut beraten euch zufriedenzustellen und sich nach euch zu richten.

Was kann man denn so als Einstiegsgehalt im Treaty Underwriting erwarten?

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

WiWi Gast schrieb am 19.11.2020:

Darf ich fragen, ob man als Senior Underwriter >100k oder >200k verdient?

Push!
Das interessiert mich auch

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

WiWi Gast schrieb am 15.05.2021:

Darf ich fragen, ob man als Senior Underwriter >100k oder >200k verdient?

Push!
Das interessiert mich auch

Es kommt wie so oft darauf an. Hängt vom Unternehmen und natürlich auch von der Tätigkeit ab. Wie bereits festgestellt wurde, gibt es da gravierende Unterschiede.

200k werden die wenigsten verdienen, während >100k zumindest in der Rückversicherung locker drin sind. Man muss aber auch beachten, dass bei weitem nicht jeder senior wird (anders als im Consulting) und man eine deutlich höhere Verantwortung hat.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Kann hier nur für das Underwriting in der Rückversicherung sprechen.

Bezahlung hängt vom stark Unternehmen ab, wobei wie immer die gilt, dass der Süden besser zahlt als der Norden. Rückversicherer entlohnen tendenziell besser als Erstversicherer.

Für Senior Underwriter ohne Personalverantwortung würde ich die Spanne zwischen EUR 90k und EUR 150k einschätzen, jeweils all in nach Boni. Das Gehalt ist dabei stark alters- und erfahrungsabhängig, auch im (Rück-)Versicherungsundewriting gilt, dass man in diese Gehaltssphären nicht als 25-jähriger Absolvent vorrückt. Da ist langer Atem gefragt und EUR 200k wird in Deutschland kaum ein Underwriter ohne Führungsverantwortung verdienen und wenn dann nach Jahrzehnten der Betriebszugehörigkeit.

Anders sieht es in Zürich oder natürlich London aus. Die City ist immer noch das Herz der Rückversicherungswelt und das Gehaltgefüge ist deutlich dynamischer. Von Bermuda ganz zu schweigen weil hier natürlich Brutto = Netto.

Bin seit mehr als 15 Jahren in diesem Geschäft und finde die Aufgaben im Underwriting weiter spannend. Wie einer der Vorposter schrieb, eine gute Mischung aus betriebswirtschaftlichen (Portfoliosteuerung), aktuariellen (Pricing) und juristischen (Vertragsgestaltung) Fragestellungen. Dazu ein internationales Umfeld und (bis Corona) Reisetätigkeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Danke, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Das läuft vermutlich auf eine Gehalt <100k hinaus, sofern man nicht beim Rückversicherer ist.
;)

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Kann hier nur für das Underwriting in der Rückversicherung sprechen.

Bezahlung hängt vom stark Unternehmen ab, wobei wie immer die gilt, dass der Süden besser zahlt als der Norden. Rückversicherer entlohnen tendenziell besser als Erstversicherer.

Für Senior Underwriter ohne Personalverantwortung würde ich die Spanne zwischen EUR 90k und EUR 150k einschätzen, jeweils all in nach Boni. Das Gehalt ist dabei stark alters- und erfahrungsabhängig, auch im (Rück-)Versicherungsundewriting gilt, dass man in diese Gehaltssphären nicht als 25-jähriger Absolvent vorrückt. Da ist langer Atem gefragt und EUR 200k wird in Deutschland kaum ein Underwriter ohne Führungsverantwortung verdienen und wenn dann nach Jahrzehnten der Betriebszugehörigkeit.

Anders sieht es in Zürich oder natürlich London aus. Die City ist immer noch das Herz der Rückversicherungswelt und das Gehaltgefüge ist deutlich dynamischer. Von Bermuda ganz zu schweigen weil hier natürlich Brutto = Netto.

Bin seit mehr als 15 Jahren in diesem Geschäft und finde die Aufgaben im Underwriting weiter spannend. Wie einer der Vorposter schrieb, eine gute Mischung aus betriebswirtschaftlichen (Portfoliosteuerung), aktuariellen (Pricing) und juristischen (Vertragsgestaltung) Fragestellungen. Dazu ein internationales Umfeld und (bis Corona) Reisetätigkeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Danke, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Das läuft vermutlich auf eine Gehalt <100k hinaus, sofern man nicht beim Rückversicherer ist.
;)

WiWi Gast schrieb am 16.05.2021:

Kann hier nur für das Underwriting in der Rückversicherung sprechen.

Bezahlung hängt vom stark Unternehmen ab, wobei wie immer die gilt, dass der Süden besser zahlt als der Norden. Rückversicherer entlohnen tendenziell besser als Erstversicherer.

Für Senior Underwriter ohne Personalverantwortung würde ich die Spanne zwischen EUR 90k und EUR 150k einschätzen, jeweils all in nach Boni. Das Gehalt ist dabei stark alters- und erfahrungsabhängig, auch im (Rück-)Versicherungsundewriting gilt, dass man in diese Gehaltssphären nicht als 25-jähriger Absolvent vorrückt. Da ist langer Atem gefragt und EUR 200k wird in Deutschland kaum ein Underwriter ohne Führungsverantwortung verdienen und wenn dann nach Jahrzehnten der Betriebszugehörigkeit.

Anders sieht es in Zürich oder natürlich London aus. Die City ist immer noch das Herz der Rückversicherungswelt und das Gehaltgefüge ist deutlich dynamischer. Von Bermuda ganz zu schweigen weil hier natürlich Brutto = Netto.

Bin seit mehr als 15 Jahren in diesem Geschäft und finde die Aufgaben im Underwriting weiter spannend. Wie einer der Vorposter schrieb, eine gute Mischung aus betriebswirtschaftlichen (Portfoliosteuerung), aktuariellen (Pricing) und juristischen (Vertragsgestaltung) Fragestellungen. Dazu ein internationales Umfeld und (bis Corona) Reisetätigkeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Nach 5 Jahren kann man bei einem Industrieversicherer in den Bereichen Cyber, Financial Lines und Haftplficht im Underwriting bei etwa 100k landen und Gehaltssprünge sind danach sehr gut durch Wechsel möglich, insofern man nach Senior Underwriter nicht sowieso in eine Führungsposition aufsteigt. Der Senior Underwriter ist wahrscheinlich bei ca. 150k gehaltstechnisch gedeckelt, jedoch kann es immer einen Bonus oben drauf geben, der nach persönlicher Leistung natürlich das Gehalt weiter anheben kann. Andere Sparten, in denen man als Underwriter sehr gut verdienen kann sind Aviation, Marine / Cargo und im Bereich der Rückversicherung.

antworten
WiWi Gast

Re: Underwriter Tätigkeit?

Hallo kann jemand evtl. über die Arbeit als Cyber Underwriter berichten, und wie sich der Arbeitsalltag gestaltet?

Habe ich evtl. eine falsche Vorstellung, wenn ich den Job als Cyber Underwriter mit dem eines IT Auditors vergleiche? Ist es weniger technisch, und mehr betriebswirtschaftlich?

Würde mich freuen über Erfahrungen.

antworten

Artikel zu Underwriter

Bain-Karriereprogramm »Red Carpet« für Berufseinsteiger

Bain-Karriereprogramm "Red Carpet": Von oben aufgenommen betritt eine Business-Frau gerade einen roten Teppich.

Das neue Karriereprogramm „Red Carpet“ der Strategieberatung Bain & Company unterstützt Studenten beim Berufseinstieg. Ob Wirtschaftswissenschaftlerin oder Wirtschaftswissenschaftler im ersten Semester, Jurist im Staatsexamen oder Psychologiestudentin im Master: Das Karriereprogramm „Red Carpet“ richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und Semester.

Studie: Hochschulabsolventen starten erfolgreich ins Berufsleben

Berufsstart: Ein Vogel landet im Getümmel.

Die Arbeitslosenquote liegt sowohl für Fachhochschul- als auch für Universitätsabsolventen mit traditionellen Abschlüssen – Diplom, Magister, Staatsexamen - nach einem Jahr bei 4 Prozent. Bachelors sind sogar noch seltener arbeitslos (3 Prozent, FH bzw. 2 Prozent Uni). Das zeigt die aktuelle Absolventenstudie des HIS-Instituts für Hochschulforschung (HIS-HF).

Broschüre: Startklar - Tipps und Infos für Uni-Absolventen

Berufseinstieg: Ein Lego-Männchen steht am Start in einem Labyrint.

Wie gelingt der Start in den Beruf am besten? Hilfestellung leistet die Broschüre »Startklar«, die vom Informationszentrum der deutschen Versicherer ZUKUNFT klipp + klar neu aufgelegt wurde. Uni-Absolventen finden dort nützliche Tipps, wie sie ihrem Traumjob näher kommen.

Millenials mit Angst um Arbeitsplatz durch holprigen Berufsstart

Eine Frau klettert - wie nach dem Berufseinstieg - in einer Halle nach oben.

Die Generation Y, der zwischen 1980 und 1999 Geborenen, ist durch Probleme beim Berufseinstieg geprägt. Die Konsequenzen sind ein Gefühl der Unsicherheit und Angst um den Arbeitsplatz. Die unter 35-Jährigen Millenials denken zudem überwiegend individualistisch, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie.

Bildung auf einen Blick: Start ins Berufsleben funktioniert

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Vitamin-B beim Berufseinstieg der Königsweg

Eine goldene selbstgebastelte Krone symbolisiert die kostbaren Beziehungen beim Berufseinstieg.

Hochschulabsolventen, die über persönliche Kontakte ihre erste Stelle finden, erzielen höhere Gehälter, haben bessere Aufstiegschancen und bleiben diesem Arbeitgeber länger treu, so lautet das Ergebnis einer Absolventenbefragung vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung.

Junge Menschen starten immer später ins Berufsleben

Ein Gemälde an einer geschlossenen Garage von Menschen, die in einer Kneipe sitzen und der Schrift:...what else?!

Anteil der Erwerbstätigen unter den jungen Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren von April 1991 bis Mai 2003 deutlich von 63% auf 48% gesunken.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Ein Mann geht mit großen Schritten an einem Graffiti mit dem Inhalt: Good vorbei.

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Literatur-Tipp: Top-Karriere mit Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler

Handbuch-Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler 2010

Der erste Job soll top sein: Wer als Wirtschaftswissenschaftler nach der Uni durchstarten will, sollte auch Experte in Sachen Karriere, Bewerbung, Arbeitgeber und Einstiegsgehälter sein. Wie es mit Karriere und Jobeinstieg klappt, das zeigt zweimal im Jahr jeweils die aktuelle Ausgabe von »Staufenbiel Wirtschaftswissenschaftler«.

Fit für das Leben nach dem Studium

Drei Sprinter symbolisieren den Berufstart nach dem Studium.

Ein Studium prägt fürs Leben. Studierende der Wirtschaftswissenschaften können meist gut mit Geld umgehen und später auch im privaten Bereich wirtschaftlich handeln. Einigen fällt es dennoch schwer, direkt nach dem Abschluss Fuß zu fassen. Dann heisst es plötzlich, sich mit Schulden aus der Studienzeit herumzuschlagen, auf Wohnungssuche zu gehen, umzuziehen oder vielleicht sogar direkt eine Familie zu gründen. Einige Tipps helfen beim Start ins „echte Leben“.

Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf Praxiserfahrung

Eine blaue Mappe mit der weißen Aufschrift Bewerbung rechts oben in der Ecke, auf einem Hocker im Garten.

Die Hochschul-Recruiting-Studie der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz deckt die wichtigsten Einstellungskriterien auf. Die Unternehmen legen bei Absolventen am meisten Wert auf die Praxiserfahrung, den passenden Studiengang und Studienschwerpunkt.

Karrierestart nach dem Studium: Junior-Stelle oder Trainee – was ist wirklich sinnvoll?

Ein Mann schaut an einem Hochhaus hoch, was eine erfolgreiche Karriere mit hohen Gehältern symbolisiert.

Nach dem Studium kann es endlich losgehen: Geld verdienen, die Karriereleiter hochklettern, all das im Studium gelernte Wissen anwenden. Doch der Weg bis zur Vertragsunterschrift und dem passenden Job ist nicht immer ganz so leicht, wie gedacht. Einige Tipps können dabei helfen, die richtige Stelle zu finden.

Drei bewährte Strategien für Berufseinsteiger

Berufseinstieg: Tipps zum Berufsstart

Den meisten Absolventen der Wirtschaftswissenschaften gelingt der Einstieg in den Arbeitsmarkt gut. Mehr als 80 Prozent haben bereits nach einem Vierteljahr einen Arbeitsvertrag für das angestrebte Berufsfeld. Drei Strategien haben sich dabei auf dem Weg zum erfolgreichen Berufseinstieg bewährt.

So gelingt ein erfolgreicher Berufseinstieg

Jobsuche: Tastatur mit der Aufschrift "Find your job" auf einer Taste.

Der erste Arbeitstag steht bald an und die Nervosität steigt. Nach dem Studium beginnt nun ein weiterer Lebensabschnitt. Es ist eine völlig neue Welt mit anderen Spielregeln: Wie freundlich sind die Kollegen? Ist der Chef auch während der Arbeit nett? Was tun, wenn man eine Aufgabe nicht erledigen kann? Die besten Tipps für einen gelungenen Berufseinstieg!

Berufseinstieg im Online-Marketing: Agentur oder inhouse?

Berufseinstieg im Online-Marketing bei einer Agentur oder im inhouse Marketing?

In der Online-Marketing-Branche herrscht Fachkräftemangel. Agenturen und auch interne Marketing-Abteilungen suchen händeringend nach fähigem Personal, denn kaum eine Branche wächst zurzeit so stark wie digitales Marketing. Der Betriebswirt mit Online-Kompetenz kann daher zwischen dem Job in einer Agentur oder der Tätigkeit als Inhouse-Experte in einer Firma wählen.

Antworten auf Underwriter Tätigkeit?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 22 Beiträge

Diskussionen zu Underwriter

1 Kommentare

Underwriter?

WiWi Gast

Kann mir mal einer sagen, was der Underwriter bei Versicherungen macht und was er dort in der Regel im Schnitt verdien`t? Die Sach ...

Weitere Themen aus Berufseinstieg: Wo & Wie