DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Tipps zum BerufseinstiegMcK

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten

Hochschulabsolventen mit ersten Berufserfahrungen und Interesse an Marketing und Vertrieb können sich ab sofort für das Marketing & Sales Fellowship von der Unternehmensberatung McKinsey & Company bewerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

Ein weißes Schild an einer roten Wand mit roter Aufschrift Warenausgabe und einem Pfeil nach links.

McKinsey-Fellowship: Einstiegsprogramm Marketing & Sales für Studenten
Studenten mit großem Interesse an Marketing und Vertrieb können sich für das Marketing & Sales Fellowship von McKinsey & Company bewerben. Das Fellowship-Programm Marketing & Sales richtet sich an herausragende Hochschulabsolventen, die sich bereits im Studium auf Marketing- und Vertriebsthemen spezialisiert haben und Praktika in diesem Bereich absolviert haben. Bewerber mit einem Bachelorabschluss sollten idealerweise neben Praktika über etwa zwei Jahre Berufserfahrung in Marketing oder Vertrieb verfügen. Im Anschluss an das Programm können die Teilnehmer als Berater in der Marketing & Sales Practice von McKinsey bleiben oder einen weiteren akademischen Abschluss beispielsweise einen MBA oder eine Promotion erwerben. Der neue Jahrgang des Programms startet zum 1. Oktober 2017 in Düsseldorf, München oder Köln. Die Bewerbung ist bis zum 23. April 2017 möglich.

"Klienten legen heutzutage immer mehr Wert auf Expertise auch bei jungen Beratern. Wir möchten Bewerbern eine Spezialisierung auf Marketing- und Vertriebsthemen in der Beratung vereinfachen“, sagt Jochen Böringer für das Programm verantwortlicher Partner bei McKinsey.

Zum Programm gehören neben Klientenprojekten auch wöchentliche Trainingseinheiten zu Marketing- und Vertrieb. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer die umfangreichen allgemeinen Trainings und Coachings aller Neueinsteiger bei McKinsey.

Bewerbung
Interessierte können sich mit ihren vollständigen Unterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf und Kopien aller Zeugnisse bis zum 23. April 2017 online bewerben. Fragen zum Programm beantwortet André Jansen unter der Telefonnummer 0221. 208 7555.

Weitere Informationen
https://karriere.mckinsey.de/jobs/marketing-sales-fellow-programm

Im Forum zu McK

1 Kommentare

McKinsey Implementation

WiWi Gast

Hallo, hat irgendjemand von Euch Erfahrungen mit diesem McK Teil? Wie ist der Karriepfad und die Gehaltsbänder (insbesondere Projektmanager)? Die Stellenanzeigen lautet zwar alle auf Consultant, ...

6 Kommentare

Test-Bewerbung bei McKinsey: Risiko?

WiWi Gast

Verstehe den Sinn dahinter nicht. Es bringt dir ja absolut nichts außer deine Paranoia zu besänftigen, oder?

2 Kommentare

McKinsey - Anzahl Interviews

WiWi Gast

Hab leider auch verschiedene Aussagen gehört. Einmal war die Rede von 3 + mögliches Partnerinterview und beim anderen mal wurde von 3 + 1 Manager + 1 Partnerinterview gesprochen

6 Kommentare

McKinsey - Partnerinterviews

WiWi Gast

Hier der TE... Ich zweifle nicht an, dass ein Partner dafür das richtige Gespür hat.. Ich frage mich eher wie ich mich auf diese Interviews vorbereiten kann/soll.. Lounge Gast schrieb: ...

4 Kommentare

McKinsey erneut bewerben?

WiWi Gast

Sry, aber wenn alle bei MBB so uneigenstandig sind wie du, würde es die Läden in 2 Jahren nicht mehr geben. Sie haben es dir doch angeboten, alleine durch das eine Praktikum und Fortschritt im Studiu ...

13 Kommentare

McKinsey ohne Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

WiWi Gast

Ja, aber wie gesagt, ich würde sie alle gegen die Studienstiftung eintauschen. Lounge Gast schrieb: ...

3 Kommentare

Mckinsey jedes Jahr TakeTime

WiWi Gast

Du wirst seltener befördert, deine Tenure verzögert sich (was letztlich mit ein Grund für seltenere oder verspätete Beförderungen ist) und dein Gehalt wird auf 80% angepasst.

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema McK

McKinsey Women’s Day 2016 für Akademikerinnen

McKinsey Women’s Day 2017

Einblicke in die Unternehmensberatung aus erster Hand, von Frauen für Frauen – das ermöglicht McKinsey jungen Akademikerinnen beim "Women’s Day" am 28. und 29. September 2017 in Berlin. Das Event richtet sich an Studentinnen ab dem 3. Semester, Doktorandinnen und Young Professionals mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung. Bewerbungsfrist ist der 21. August 2017.

Screenshot Homepage karriere.mckinsey.de/event/perspektivwechsel

McKinsey Recruiting-Workshop »Perspektivwechsel« für Young Professionals

Wer schon erste Berufserfahrung mitbringt und Interesse an einem Quereinstieg in die Unternehmensberatung hat, ist beim Recruiting-Event „Perspektivwechsel“ von McKinsey & Company in Berlin genau richtig. Vom 19. bis 20. Mai 2017 geben McKinsey-Berater Einblick in ihren Berufsalltag und informieren über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Bewerbungsschluss ist der 10. April 2017.

Prof. Dr. Jürgen Kluge folgt Peter Schmitz als Aufsichtsratsvorsitzender

Ehemaliger McKinsey-Chef Kluge wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Schmitz Cargobull AG

Gleich ein doppelter Wechsel erfolgt im Aufsichtsrat der Schmitz Cargobull AG. Prof. Dr. Jürgen Kluge, der ehemalige Deutschland-Chef der Unternehmensberatung McKinsey, folgt Peter Schmitz als Aufsichtsratsvorsitzender. Der langjährige Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann tritt ebenfalls zurück. Für ihn wechselt Sohn Dirk Hoffmann neu in den Aufsichtsrat.

Die weiße Ecke eines Fußballfeldes.

Deutscher Profifußball schafft 110.000 Vollzeitarbeitsplätze

Die Anzahl der Vollzeitarbeitsplätze sind im deutschen Profifußball seit 2008 um 57 Prozent auf aktuell 110.000 Jobs gestiegen. Die Wertschöpfung beträgt mittlerweile fast 8 Milliarden Euro. Das hohe Wachstumstempo ist jedoch nur durch eine noch stärkere Internationalisierung zu halten, so lauten die Ergebnisse der Studie "Wachstumsmotor Bundeslig 2015" von McKinsey.

Weiteres zum Thema Tipps zum Berufseinstieg

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.

Einstieg, Enter, Berufseinstieg,

Berufseinstieg: Stipendiaten fordern bessere Digitalausbildung im Studium

Die Digitalisierung ist längst nicht mehr aufzuhalten. Um auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt bestehen zu können, sollten junge Talente während des Studiums darauf vorbereitet werden. Fähigkeiten in der Analyse großer Datenmengen, Webanalysen und Programmierung zu besitzen, sehen Toptalente für den Berufseinstieg als zentral an. Das ergeben die neuen Ergebnisse der Umfrage „Most Wanted“ des Karrierenetzwerks e-fellows.net und der Unternehmensberatung McKinsey & Company.

Beliebtes zum Thema Berufseinstieg

Studien-Cover »Recruiting Trends 2018«

Recruiting Trends 2018: Jobbörsen sind Shooting Star

Online-Jobbörsen profitieren bei den Recruiting-Budgets in 2018 mit einem Anstieg von 28 auf 45 Prozent am meisten. Durch den Fachkräftemangel wird das Recruiting von Berufserfahrenen zum wichtigsten Thema im Recruiting. Es verdrängt damit das Arbeitgeberimage von Rang eins. Für fast 80 Prozent der Unternehmen gehörten Social Media Recruiting und Active Sourcing zudem zu den Top Themen. Shooting Stars der Recruiting Technologie sind Mitarbeiterempfehlungsplattformen, Videointerviewlösungen und Talentsuchmaschinen. Dies sind Ergebnisse der Studie "Recruiting Trends 2018" vom Institute for Competitive Recruiting.

Ein Pfeiler mit der roten Aufschrift: Hot Spot - Der WLAN Zugang ins Internet.

Jobrekord: ITK-Branche mit 40.000 neuen Arbeitsplätzen

Die ITK-Branche wächst weiterhin stark. Mit einem prognostizierten Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 164 Milliarden Euro werden im laufenden Jahr etwa 42.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Wachstumstreiber ist vor allem die Informationstechnologie, die ein Umsatzplus von 3,1 Prozent und 88 Milliarden Euro verbucht. Software und IT-Services legen mit 6,3 Prozent am stärksten zu. So lauten die Prognosen des Digitalverbandes Bitkom für die ITK-Branche im Jahr 2018.

Berufseinstieg in NRW: Die NRW-Flagge flattert im Wind.

Jobsuche: Bayern, NRW und BW sind für Absolventen attraktiv

Absolventen, Fachkräfte und Führungskräfte suchen bundesweit Jobs. Besonders beliebt sind jedoch Arbeitgeber in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Am unattraktivsten empfinden Fachkräfte und Führungskräfte Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Attraktive Arbeitgeber 2016“ der Jobbörse Berufsstart.de.

Blick auf Berufseinstieg: Der Gesichtsausschnitt einer Frau mit Auge und Augenbraue.

Bildung auf einen Blick 2016: Start ins Berufsleben funktioniert

Die aktuelle OECD-Studie „Bildung auf einen Blick 2016“ bestätigt: Die deutsche Erwerbslosenquote liegt in allen Bildungsbereichen unter dem OECD-Durchschnitt. Das berufliche Bildungssystem in Deutschland beweist seine Stärke durch den reibungslosen Übergang von der Ausbildung in den Beruf. Der Bericht zeigt, wer einen Studienabschluss ergreift, hat einen Gehaltsvorteil von mehr als 50 Prozent. Im Ländervergleich sind in Deutschland besonders MINT-Studiengänge beliebt.