DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Berufsexamina & Weiterb.Berufsexamen

Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Hallo,

bin in einer B4 Gesellschaft im Bereich Assurance und Transactions tätig und möchte einen möglichst guten Absprung schaffen und das mit einem Berufsexamen unterstreichen.
Welche Examen haltet ihr aus finanzieller- und karriere-Sicht für besonders sinnvoll. Insbesondere auch Finanzexamen wie CFA, CAIA, CIIA...

Sollt ich mich mehr auf Transaction-Bereiche oder Audit konzentrieren? Und ein Berufsexamen mitnehmen CFA oder WP oder doch was anderes? (Dann werd ich den Absprung aber erst nach 3 Jahren schaffen)

Welche Jobs sind drin?
Wie hoch ist das "Anfangsgehalt" und Entwicklungspotential

CFA
CIIA
CAIA

WP
CPA
ACCA
FRM

Oder doch lieber:
MBA
Master
Promotion

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

cfa während der 3-4jahre wartezeit
im anschluss den wp

dann absprung oder noch ein jahr als manager bei den big 4

nach ca. 3jahren erneuter absprung

mba an einer der renommierten

willkommen im olymp

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

CFA, WP oder Promotion, sofern Du keinen MBA in Harvard machen kannst.
CFA: Mehr Kohle als beim WP, international angesehen, Prüfung über 3 Level verteilt, Starkes Kapitalmarktknow-how. Kannst nach der B5 ins: Assset Management, Controlling wechseln
WP: Sehr angesehen in Deutschland, Möglichkeit selbstständig zu werden, damit kannst aber nur Karriere als Partner im Audit, TS, Valuation etc. bei einer B4 machen. Beim Wechsel ist der Titel weg. Qualifizierzt dich aber fürs Rewe/Controlling. Wenn Du als Partner gehst kannst CFO werden.
Promotion: Kommt drauf an und man muss es 100% wollen, sofern man keinen Ghostwriter hat

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Die Examen zum Certified Management Accountant sind absolut interessant, wenn Du mittelfristig im Bereich Controlling / Financial Management / CFO Team tätig sein willst.

Renommierte Unis wie St Gallen (http://www.aca.unisg.ch/Companies/CMA/CMACertification.aspx) oder das Österreichische Controllerinstitut (http://www.oeci.at/newsroom/austrian-controller-institute-partners-with-ima-285/) sind auch schon auf den Zug aufgesprungen.

Mehr Infos unter
www.imanet.org

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

CFA weltweit in der Finanzindustire angesehen
WP in Deutschland der Prestige-Titel schlechthin

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

WP darfst du aber soweit ich weiss nur nennen, wenn du als WP tätig bist. einen "Syndikus WP" o.ä. gibt es nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Das ist richtig. In Deinem CV wird aber immer Dein erfolgreiches WP-Examen aufgeführt sein, so dass der Titel auch nach dem Ausscheiden aus der WP Dich sehr interessant macht.

Lounge Gast schrieb:

WP darfst du aber soweit ich weiss nur nennen, wenn du als WP
tätig bist. einen "Syndikus WP" o.ä. gibt es nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Ganz klar wenns richtung Controlling / Rewe oder gar CFO in einem deutschen Unternehmen gehen soll WP!
In der internationalen Finanzindustrie CFA oder im Accounint einen ACCA, CPA, CA

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen ACCA

Hi, hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.

Ich möchte gerne mein ACCA machen aber ich weiss nicht wo und an wen ich mich wenden soll (in Deutschland). Ich habe durch mein Studium in UK einige exemptions erhalten und nun arbeite ich in Deutschland für eine WPg. Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.

Freue mich auf eure Antwort und danke im Voraus.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Vielen Dank für Eure Tipps! Was sind den potentielle Exitoptionen für mich, jeweils mit einem CFA oder WP oder MBA (2-tier, wie Warwick, HHL, WHU)?

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Mach einen ACCA oder CFA

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

oder CVA

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Guter Witz!

Deutscher CVA?
Teilnahmezertifikat nach 2 Tagen "mithören"?

Von den gelisteten sind neben WP und StB nur CFA, ACCA (und vergleichbare) sowie CPA wirklich relevant.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Na ja, CPA braucht in Europa auch keiner wirklich mehr. Ist quasi eher relevant, wenn Du in Amerika tätig werden willst.
Höchstens noch nützlich als Zwischenstopp vor dem WP. Sonst fragt man Dich, warum Du den CPA gemacht hast und nicht den WP.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

....Der CPA hat in Deutschland keine Relevanz mehr (ich kenne nicht eine deutsche Stellenanzeige, in der der CPA gewünscht wird). Der
WP hat in den letzten Jahren in Deutschland in Bezug auf die Reputation abgenommen. Man benötigt für eine Führungsaufgabe in der Industrie keinen
WP als Eintrittskarte...heute sind Themen wie Auslandserfahruhg und Management-Skills relevanter (z.B. MBA an einer vernünftigen B-School)

CFA vs. CIIA / CEFA: Es hängt davon ab, was man zukünftig machen möchte. Wenn man seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland sieht, ist der CIIA inhaltlich zu empfehlen. In Bezug auf die internationale Anerkennung hat der CFA die Nase vorn. In Bezug auf die Reputation in der Industrie kann Kapitalmarktexpertise nie schaden, was aber über die drei Programme gut nachgewiesen werden kann.

Übringens der Beitrag bezüglich des CVA war auch sehr hilfreich, da leider falsch. Der CVA dient in Deutschland als Nachweis für Kenntnisse im Bereich Unternehmensbewertungen und erfreut sich auch zunehmender Beliebtheit..einen Blick in Anzeigen von EY oder Roedl könnte helfen...

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

WP Reputation hat abgenommen? Hmm.. kann es sein, dass es einfach nicht mehr so viele junge Wirtschaftsprüfer mehr am Markt gibt?

Wenn ich mir die Entwicklung bei den Studiengängen ansehe, also die Umstellung auf Bachelor / Master, das Herauskürzen von Rewe und Steuer Fachwissen aus dem Bachelor, die Verkürzung der Klausuren usw., kann ich mir vorstellen, dass ganz viele BWL-Absolventen gar nicht mehr Zeug dazu haben, das WP Examen erfolgreich zu bestehen. Im Diplom-Studium musste man noch vierstündige Klausuren schreiben, im Bachelor und Master nur noch zweistündige. Der Schritt, dann plötzlich im Berufsexamen sechsstündige Klausuren schreiben zu müssen, ist noch größer als früher.

Stattdessen setzt man auf weiche Qualifikationen wie MBAs oder Auslandserfahrung - ist sicher angenehmer, als für ein Berufsexamen zu pauken.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Lounge Gast schrieb:

WP Reputation hat abgenommen? Hmm.. kann es sein, dass es
einfach nicht mehr so viele junge Wirtschaftsprüfer mehr am
Markt gibt?

Wenn ich mir die Entwicklung bei den Studiengängen ansehe,
also die Umstellung auf Bachelor / Master, das Herauskürzen
von Rewe und Steuer Fachwissen aus dem Bachelor, die
Verkürzung der Klausuren usw., kann ich mir vorstellen, dass
ganz viele BWL-Absolventen gar nicht mehr Zeug dazu haben,
das WP Examen erfolgreich zu bestehen. Im Diplom-Studium
musste man noch vierstündige Klausuren schreiben, im Bachelor
und Master nur noch zweistündige. Der Schritt, dann plötzlich
im Berufsexamen sechsstündige Klausuren schreiben zu müssen,
ist noch größer als früher.

Stattdessen setzt man auf weiche Qualifikationen wie MBAs
oder Auslandserfahrung - ist sicher angenehmer, als für ein
Berufsexamen zu pauken.

Naja. Früher diente das Diplom auch nicht gerade als solide Grundlage für das StB-Examen. Das Wissen aus der Uni war auch schon damals höchstens eine Eintrittskarte für eine Einstiegsstelle in einer WP/StBG. Für das Examen bringt einem zu einem Großteil nicht einmal die Tätigkeit als Assi etwas. Höchstens 20 % der Tätigkeit als Assi können einem während der Prüfung nützlich sein. Die restlichen 80 % lernt man konkret und zielgerichtet sowieso während der Vorbereitungszeit in Form von Lehrbriefen, Präsenzkursen, Klausurkursen, etc. Dort holt man sein Wissen her, nicht an der Arbeit. Sonst würden ja die ganzen Audit-Assis, die bis zum StB nich eine einzige Steuererklärung gemacht haben, niemals das Examen schaffen.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

....wie viele CFOs von börsennotieten Unternehmen kennst Du denn, die einen WP haben? Im DAX 30 gibt es keinen CFO...noch Fragen zur Relevanz des WP? Wenn es also angeblich einfacher ist, einen vernünftigen MBA zu machen und ins Ausland zu gehen, dann ist doch die Frage dieses Boards beantwortet. Diejenigen die noch WP werden wollen, um in einer Branche zu arbeiten, die seit Jahren schrumpft (ich meine das Audit Geschäft), können dies ja tun...hilft es? Wenn man Wirtschaftsprüfer spielen möchte...ohne Zweifel....in der Industrie wohl weniger...glaube es oder nicht!

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Wenn die CFOs im DAX 30 keinen WP haben, dann war dieses Examen ja wohl noch nie relevant für hohe Posten in der Industrie. Die heutigen CFOs waren ja eher so in den 90ern im Examens-typischen Alter.

Mein Gedankengang war der, dass wenn es gar nicht viele WPs am Arbeitsmarkt gibt, dann suchen die Unternehmen auch nicht explizit nach ihnen. Das würde nur künstlich den Bewerber-Pool einschränken und evtl. nehmen die jemanden, der vielleicht das Examen bestanden hat, sonst aber gar nicht passt. Unternehmen passen sich glaube ich eher dem Angebot am Arbeitsmarkt an statt sich das "weiße Einhorn" zu suchen.

Umgekehrt war das Interesse der jungen WPs in den 90ern wahrscheinlich auch nicht groß, in einen Industriebetrieb zu wechseln. Denn damals war die Partnerschaft in einer WP-Gesellschaft viel wahrscheinlicher als in der Industrie groß aufzusteigen. Wenn man mehrere hunderttausend Euro Gehalt angestrebt hat, war das in der WP damals sicher wahrscheinlicher als in der Industrie.

Beim MBA habe ich noch nie gehört, dass da jemand durchgefallen wäre oder auch nur schlechte Noten gehabt hätte. Der MBA selber ist bestimmt nicht schwer. Die Schwierigkeit liegt beim MBA wohl eher da überhaupt in ein teures Programm hineinzukommen.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

CFOs und MBA: Continental-Finanzvorstand Wolfgang Schäfer, Dominik Asam, CFO des Halbleiterherstellers Infineon, Dürr-CFO Ralph Heuwing und DHL-Express-Finanzchefin Melanie Kreis haben ihren MBA beispielsweise an der bekannten Insead Business School abgeschlossen.

Der Finanzchef der Unternehmensgruppe Theo Müller, Henrik Bauwens, hat seinen Executive MBA an der Kellogg School of Management an der Northwestern University in Chicago absolviert. Klöckner&Co-CFO Marcus A. Ketter war ebenfalls für sein MBA-Studium in den USA und hat seinen Master an der Columbia Business School in New York gemacht. Wild-Flavor-CFO Christoph Schmitz hat im Jahr 2000 seinen MBA an der Rotman School of Management in Toronto, Kanada, erworben. Der seit Juli 2014 amtierende neue SAP-Finanzvorstand Luka Mucic hat einen gemeinschaftlichen Executive MBA-Abschluss der Mannheim Business School und der Essec Paris gemacht...... noch Fragen???

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Hallo Leute,

ich bin seit einigen Jahren im Bereich WP tätig. Erst bei einer Big4-Gesellschaft, aktuell bei einer mittelständischen Gesellschaft. Ich interessiere mich - abgesehen von den gängigen Berufsexamina der Branche - für den CIA (Certified Internal Auditor) und den Certified Fraud Examiner (CFE). Kann jemand explizit was zu folgenden Punkten sagen:

# Reputation/ Nutzen auch im Mittelstand
# Lernaufwand (ohne spezifische Vorbildung)

Vielen Dank für eure Meinungen! :)

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Hallo zusammen,

(Gleich vorab, ich schreibe mit einer internationalen Tastatur, daher die vielen ue oe ae's :D)

ich interessiere mich generell auch fuer die hier genannten Qualifikationen und Karrierewege, allerdings bin ich noch im Bachelor. Fuer mich stellt sich daher die Frage, waere es Eurer Meinung nach also besser, mit Bachelor einzusteigen, vielleicht neben dem Beruf CFA oder so zu machen und dann nach ein paar Berufsjahren einen guten MBA anstatt jetzt direkt den Master bzw. den Wirtschaftspruefer etc. spaeter?

Und ist es nicht so, dass ein MBA eher fuer Nicht-WiWi's der klassische Weg ist? Ziel waere auch fuer mich Controlling ode randere CFO verwandte Fuehrungspositionen spaeter...

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Der CFA ist doch nicht fürs Controlling gemacht, informiert euch bitte für was der CFA gedacht ist.

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Hallo zusammen,

(Gleich vorab, ich schreibe mit einer internationalen Tastatur, daher die vielen ue oe ae's :D)

ich interessiere mich generell auch fuer die hier genannten Qualifikationen und Karrierewege, allerdings bin ich noch im Bachelor. Fuer mich stellt sich daher die Frage, waere es Eurer Meinung nach also besser, mit Bachelor einzusteigen, vielleicht neben dem Beruf CFA oder so zu machen und dann nach ein paar Berufsjahren einen guten MBA anstatt jetzt direkt den Master bzw. den Wirtschaftspruefer etc. spaeter?

Und ist es nicht so, dass ein MBA eher fuer Nicht-WiWi's der klassische Weg ist? Ziel waere auch fuer mich Controlling ode randere CFO verwandte Fuehrungspositionen spaeter...

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

WiWi Gast schrieb am 25.06.2018:

Hallo zusammen,
ich interessiere mich generell auch fuer die hier genannten Qualifikationen und Karrierewege, allerdings bin ich noch im Bachelor. Fuer mich stellt sich daher die Frage, waere es Eurer Meinung nach also besser, mit Bachelor einzusteigen, vielleicht neben dem Beruf CFA oder so zu machen und dann nach ein paar Berufsjahren einen guten MBA anstatt jetzt direkt den Master bzw. den Wirtschaftspruefer etc. spaeter?

Und ist es nicht so, dass ein MBA eher fuer Nicht-WiWi's der klassische Weg ist? Ziel waere auch fuer mich Controlling ode randere CFO verwandte Fuehrungspositionen spaeter...

Als klassischer WiWi/BWLer ist ein MBA vollkommen entbehrlich, insb. nach einigen Jahren Berufserfahrung. Zielgruppe sind hier klar Fachfremde.

Wenn du ins Audit einsteigen möchtest, bringt dir ein Master (Ausnahme: §8a/13b WPO) nur ein etwas höheres Einstiegsgehalt und evtl. etwas vertiefendere Kenntnisse, aber mehr nicht. Relevant ist deine Leistung und die entsprechenden Berufsexamen nach ein paar Jahren. Hier solltest du dich entscheiden, in welche Richtung du möchtest; der klassische IS Prüfer braucht idR kein CFA, auch nicht für den Exit in die Industrie. Solltest du im Bereich FS unterwegs sein, kann der CFA sicherlich nicht schaden, maßgeblich im Audit ist und bleibt jedoch der WP. Bereich Tax: StB. Die übrigen Titel sind eher semi-relevant.

Promotion nur bei ernsthaftem (!) Interesse an der Forschung. Noch mehr Schmalspur-Doktoranden möchte ich nicht an meinem Lehrstuhl sehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Push

Macht Jemand aktuell den ACCA und kann etwas realistisches sagen zu Lernaufwand und wie viele Klausuren pro Jahr realistisch sind?
Vor dem Hintergrund einer Tätigkeit in einer Big 4 (Finance Advisory, CMAAS, FAAS,...).

Danke vorab!

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

WiWi Gast schrieb am 24.05.2019:

Push

Macht Jemand aktuell den ACCA und kann etwas realistisches sagen zu Lernaufwand und wie viele Klausuren pro Jahr realistisch sind?
Vor dem Hintergrund einer Tätigkeit in einer Big 4 (Finance Advisory, CMAAS, FAAS,...).

Danke vorab!

Wenn du im FA (KPMG), FAAS (EY) oder so arbeitest, dann frag einen deiner Kollegen ;)
Grundsätzlich wird in den Abteilungen der ACCA als "kleiner" WP angesehen, weil der Anspruch zwar auch hoch ist, aber eben nicht so krass wie der WP (zumindest vor der Modularisierung). Dennoch machen immer mehr Leute den ACCA, weil sie sich dann die 50 Wochen Prüfung sparen.

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

kann jemand was zum CAIA (Chartered Alternative Investments Analyst) sagen?

Vor allem, wie es beim Einstieg in PE oder PD helfen kann.
Außerdem würden mich Infos zu Lernaufwand und Schwierigkeit interessieren

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

push

WiWi Gast schrieb am 25.06.2019:

kann jemand was zum CAIA (Chartered Alternative Investments Analyst) sagen?

Vor allem, wie es beim Einstieg in PE oder PD helfen kann.
Außerdem würden mich Infos zu Lernaufwand und Schwierigkeit interessieren

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Kann fürs PE helfen, ein CFA wird aber auch in diesem Bereich höher angesehen.

Keine Ahnung was du mit PD meinst...

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

WiWi Gast schrieb am 11.08.2019:

Kann fürs PE helfen, ein CFA wird aber auch in diesem Bereich höher angesehen.

Keine Ahnung was du mit PD meinst...

Schätze mal Private Debt

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen Lernaufwand / Reputation CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

WiWi Gast schrieb am 11.08.2019:

WiWi Gast schrieb am 11.08.2019:

Kann fürs PE helfen, ein CFA wird aber auch in diesem Bereich höher angesehen.

Keine Ahnung was du mit PD meinst...

Schätze mal Private Debt

Ja, genau.

Jeder der Ahnung von PE hat, sollte auch PD als Begriff kennen

antworten
WiWi Gast

Re: Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Teilnehmerzertifikat?

Um den CVA Titel führen zu dürfen, sind ein fünf-stündiges Examen abzulegen, die eigenständige Anfertigung eines Bewertungsgutachten nach IDW S1 abzuliefern sowie die stetige Teilnahme an Weiterbildungen nachzuweisen.

Es gibt unterschiedliche Titel für unterschiedliche Berufsgruppen. Für Leute die klassisch in der Valuation tätig sind ist der CVA imho der zweckmäßigste Titel. ACCA, WP und CFA sprechen andere Berufsgruppen an und mir erschließt sich auch offen gestanden nicht, was ein Bewerter mit einem CPA oder StB soll.

Wer breiteres Finance Wissen will, fährt sicherlich mit einem CFA besser. Gleiches gilt für den ACCA, wenn breiteres Accounting Wissen gefragt ist. Der CVA ist aber der Qualitätsnachweis für Bewerter. Insofern ist der Versuch diese Tiel miteinander zu vergleichen nicht immer so sinnvoll.

Besser ist es sich zu überlegen, in welchen Bereichen man arbeiten möchte und was einen am meisten interessiert. Auf dieser Basis sollte eine Entscheidung bzgl. der professionellen Qualifikation getroffen werden.

WiWi Gast schrieb am 10.08.2014:

Guter Witz!

Deutscher CVA?
Teilnahmezertifikat nach 2 Tagen "mithören"?

Von den gelisteten sind neben WP und StB nur CFA, ACCA (und vergleichbare) sowie CPA wirklich relevant.

antworten

Artikel zu Berufsexamen

Chartered Financial Analyst: Rekord von über 250.000 CFA-Prüfungen

CFA-Prüfung zum Chartered Financial Analyst

Die Nachfrage nach der Chartered Financial Analyst (CFA) Qualifikation erreicht im Juni 2019 einen neuen Höchststand. Die Zahl der weltweiten Anmeldungen zu CFA-Prüfungen stieg im Vorjahresvergleich um 11 Prozent, gibt CFA Institute, der führende globale Berufsverband für die Investmentbranche bekannt. Besonders in den Schwellenländern wächst das Interesse an der Weiterbildung für Vermögensverwalter, Portfoliomanager, professionelle Investor und Finanzanalysten.

BBiG-Novelle 2020: Berufsbachelor und Berufsmaster gepant

Drei Absolventenhüte symbolisieren die geplanten neuen Berufsabschlüsse Berufsspezialist, Berufsbachelor und Berufsmaster.

Das Bundesbildungsministerium plant das Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit Wirkung zum Jahr 2020 anzupassen. Ziel ist es, dadurch die Berufsausbildung zu stärken. Kern der BBiG-Novelle sind die drei neuen Berufsabschlüsse "Berufsspezialist", "Berufsbachelor" und "Berufsmaster". Die Hochschulrektorenkonferenz warnt vor einer Verwechslungsgefahr mit Hochschulabschlüssen.

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal »wis.ihk.de« für Führungskräfte

Bundesweites IHK-Weiterbildungsportal-WIS Führungskräfte

Das Weiterbildungsportal WIS informiert zur beruflichen Weiterbildung der IHK-Organisation für Fach- und Führungskräfte. Es bietet eine bundesweite Weiterbildungsdatenbank zu Veranstaltungen, zu IHK-Weiterbildungsabschlüssen und zu Profilen und Weiterbildungsangeboten von Trainern und Dozenten.

der-weiterbildungsratgeber.de - Servicetelefon zur Weiterbildung

Weiterbildungsratgeber: Eine rote Tür mit weißer Schrift für einen Raum mit der Beschriftung: Schulungsraum.

Der Telefonservice zur Weiterbildungsberatung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird seit dem 1. Januar 2017 dauerhaft angeboten. Unter der Nummer 030 2017 90 90 gibt es an Werktagen zwischen 10 und 17 Uhr eine bundesweite Beratung zu allen Fragen rund um die Weiterbildung.

Weiterbildung zum Data Scientist: International Program in Survey and Data Science

Grafik mit Binärcode und typografischen Elementen "International Program Survey and Data Science!

Die Universität Mannheim bildet mit dem „International Program in Survey and Data Science“ Daten-Expertinnen und Datenexperten für den internationalen Arbeitsmarkt aus. Die Weiterbildung wurde in Zusammenarbeit mit der University of Maryland in den USA entwickelt und startet bereits in der zweiten Runde. Voraussetzungen für die Zulassung sind unter anderem ein erster Bachelorabschluss und Berufserfahrung in den Bereichen Datenerhebung oder Datenanalyse.

Intensivstudium Handelsimmobilien Asset Management für Fach- und Führungskräfte

Die International Real Estate Business School der Universität Regensburg hat eine neue Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte ins Programm genommen: Handelsimmobilien Asset Management. In einem 4-monatigen, berufsbegleitenden Intensivstudium wird Fachwissen zu Real Estate Asset Management, Due Diligence und Immobilienbewertung vermittelt.

Berufliche Weiterbildung findet oft im Web statt

Die Mischung macht‘s: Unternehmen nutzen zur beruflichen Weiterbildung ihrer Mitarbeiter sowohl Präsenz-Seminare als auch digitale Lerntechnologien. Bei den digitalen Weiterbildungsmöglichkeiten werden Online-Lernprogramme am häufigsten eingesetzt. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom.

Abi, Uni, Chefetage? - Fachkräfte mit Fortbildung machen Akademikern Konkurrenz

Ein Werbeplakat mit einer jungen Frau und der Schrift "Meine Karriereleiter bau ich lieber selbst".

Wer Karriere machen will, muss nicht unbedingt studieren. Fachkräfte mit einer beruflichen Weiterbildung wie beispielsweise dem Meister oder Fachwirt liegen beim Einkommen, der Führungsverantwortung und den Arbeitsmarktperspektiven mit den Hochschulabsolventen oft gleichauf. „Berufliche Fortbildung lohnt sich“, lautet entsprechend das Fazit einer aktuellen DIHK-Studie.

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Berufsbegleitendes Zertifikats-Studium Innovationsmanagement

Experten und Expertinnen für Innovationen können in vielen Unternehmen neue Wege gehen. Das Zertifikats-Studium Innovationsmanagement an der Leuphana Universität Lüneburg vermittelt aktuelles Fachwissen und bereitet Studierende auf wichtige Zukunftsthemen im Projektmanagement, Marketing und Vertrieb vor. Der berufsbegleitende Studiengang Innovationsmanagement richtet sich an Fachkräfte in einem Beschäftigungsverhältnis.

Betriebliche Weiterbildung auf neuem Höchststand

In einem roten Wandkalender ist eine Woche für die Fortbildung mit dem Wort Seminar gekennzeichnet.

54 Prozent aller Betriebe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2014 die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützt – so viele wie nie zuvor. Das zeigt eine Befragung von rund 16.000 Betrieben durch das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

IfW-Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen«

Das Kunstwerk einer Weltkugel vor einem Wolkenkratzer.

Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel bietet wieder das zehnmonatige Aufbaustudium »Internationale Wirtschaftsbeziehungen« beziehungsweise »Advanced Studies in International Economic Policy Research« an. Die Studiengebühr beträgt 9.000 Euro. Die Bewerbung ist bis zum 15. März 2015 möglich.

bildungspraemie.info - Online-Portal zur Bildungsprämie

Ein Werbeplakat für das Sprachzentrum in Berlin mit verschiedenen Städtenamen z.B.Sydney und Fortbildungsarten z.B.Praktikum.

Mit der Bildungsprämie beteiligt sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung an der Hälfte der Kosten für die berufliche Weiterbildung bis zu einem Wert von maximal 500 Euro im Jahr. Gefördert werden Erwerbstätige, die das 25. Lebensjahr vollendet haben und über ein Jahreseinkommen von bis zu 20.000 Euro verfügen.

Große Nachfrage nach der Bildungsprämie

Ein Geldgeber von einem Venture Capital oder Private Equity Unternehmen finanziert ein Start-Up Unternehmen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verlängert die Laufzeit der 2. Förderphase der Bildungsprämie bis zum 30. Juni 2014. Seit Dezember 2008 gaben die Bildungsprämienberatungsstellen rund 230.000 Prämiengutscheine an Weiterbildungsinteressierte aus. Mit der Bildungsprämie fördert das BMBF die individuelle berufliche Weiterbildung.

Bessere berufliche Chancen durch SAP-Kenntnisse

Spielkarten mit Buchstaben bilden das Wort "SAP-Kenntnisse"

Mit der fortschreitenden Digitalisierung steigt auch die Nachfrage nach Möglichkeiten einer intelligenten Auswertung der dabei anfallenden Datenmengen. Immer mehr Firmen setzen dabei auf die Software SAP. Diese ermöglicht eine Vernetzung aller Daten aus verschiedenen Bereichen wie Finanzen, Personalmanagement, Kundenmanagement und Controlling. Eine manuelle Eingabe der Daten oder das Entwerfen eines eigenen IT-Systems sind damit nicht mehr notwendig. Weil immer mehr Unternehmen auf SAP setzen, steigt auch die Nachfrage nach SAP-Experten.

Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland auf Rekordniveau

Ein weißer Tisch mit weißen Stühlen und Whiteboard.

In Deutschland haben im vergangenen Jahr so viele Menschen eine Weiterbildung gemacht wie niemals zuvor. 49 Prozent der Bevölkerung im erwerbstätigen Alter haben von April 2011 bis Juni 2012 an einer Weiterbildungsveranstaltung teilgenommen.

Antworten auf Berufsexamen CFA CAIA CIIA WP CPA CA ACCA StB FRM CFP

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 32 Beiträge

Diskussionen zu Berufsexamen

Weitere Themen aus Berufsexamina & Weiterb.