DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Bewerbung & Co.UB

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Autor
Beitrag
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Ich hatte vor 10 bzw 3 Monaten Interviews bei McK und BCG, bei beiden jedoch nicht genommen worden.

Hab mich jetzt innerhalb des letzten Monats bei deutschen Offices von Bain, Roland Berger und Oliver Wyman beworben, bei allen eine Direktabsage bekommen. Ok, Bain hebt sich jetzt von den anderen beiden sicher ab, aber trotzdem wundert es mich, wie das sein kann...

Habe jetzt Bedenken, dass es damit zu tun hat, dass ich die Unterlagen auf Englisch und im Amerikanischen Stil (CV ohne Foto und sehr dicht, Cover Letter ohne Adressierung etc) abgesandt habe (bewerbe mich überwiegend international und wollte jetzt keine Zeit damit verschwenden, das ganze ins Deutsche zu übersetzen). Jedoch können die ja alle wohl englisch (obwohl, bei OW stand bei CV und CL in Klammern German, war aber kurz vor dem Submitten).

Oder aufgrund der Tatsache, dass ich gerade in den USA bin und man mir keine Reisekosten zahlen will (obwohl, ich bin in 2 Monaten fertig, da kann man das Interview ja entsprechend planen)...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Hat halt einfach nicht gepasst. Kann schon mal passieren.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Warst denen wohl nicht zu divers genug.
Was ich so gehört habe, nehmen sie bewusst schlechtere Profile, die ihre Diversity pushen alias Ws, Internationals etc...

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Ich hatte vor 10 bzw 3 Monaten Interviews bei McK und BCG, bei beiden jedoch nicht genommen worden.

Hab mich jetzt innerhalb des letzten Monats bei deutschen Offices von Bain, Roland Berger und Oliver Wyman beworben, bei allen eine Direktabsage bekommen. Ok, Bain hebt sich jetzt von den anderen beiden sicher ab, aber trotzdem wundert es mich, wie das sein kann...

Habe jetzt Bedenken, dass es damit zu tun hat, dass ich die Unterlagen auf Englisch und im Amerikanischen Stil (CV ohne Foto und sehr dicht, Cover Letter ohne Adressierung etc) abgesandt habe (bewerbe mich überwiegend international und wollte jetzt keine Zeit damit verschwenden, das ganze ins Deutsche zu übersetzen). Jedoch können die ja alle wohl englisch (obwohl, bei OW stand bei CV und CL in Klammern German, war aber kurz vor dem Submitten).

Oder aufgrund der Tatsache, dass ich gerade in den USA bin und man mir keine Reisekosten zahlen will (obwohl, ich bin in 2 Monaten fertig, da kann man das Interview ja entsprechend planen)...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Hier TE: ich hatte mich Monate davor bei Bain in Dubai und bei RB in den USA beworben und Absagen erhalten. Hätte jetzt eine kleine Vermutung, dass ich global geblacklistet wurde, jedoch hat man mir zumindest bei BCG (HR) telefonisch zugesichert, dass diese Wartezeit nach einer Absage nur pro Land/Orgsnisationseinheit (z. B. D/Österreich) gilt und ich mich trotzdem für andere Büros im Ausland ebenfalls bewerben könne...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Wart noch 8 Monate dann kannst es wieder bei McK versuchen

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Es hat nicht nur nicht gepasst, sondern du bist von einem Praktikant aussortiert worden. Hält sich nicht an die Gepflogenheiten/Erwartungen, welche alle anderen Bewerber befolgen und damit wurdest Du aussortiert.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Warst denen wohl nicht zu divers genug.
Was ich so gehört habe, nehmen sie bewusst schlechtere Profile, die ihre Diversity pushen alias Ws, Internationals etc...

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Ich hatte vor 10 bzw 3 Monaten Interviews bei McK und BCG, bei beiden jedoch nicht genommen worden.

Hab mich jetzt innerhalb des letzten Monats bei deutschen Offices von Bain, Roland Berger und Oliver Wyman beworben, bei allen eine Direktabsage bekommen. Ok, Bain hebt sich jetzt von den anderen beiden sicher ab, aber trotzdem wundert es mich, wie das sein kann...

Habe jetzt Bedenken, dass es damit zu tun hat, dass ich die Unterlagen auf Englisch und im Amerikanischen Stil (CV ohne Foto und sehr dicht, Cover Letter ohne Adressierung etc) abgesandt habe (bewerbe mich überwiegend international und wollte jetzt keine Zeit damit verschwenden, das ganze ins Deutsche zu übersetzen). Jedoch können die ja alle wohl englisch (obwohl, bei OW stand bei CV und CL in Klammern German, war aber kurz vor dem Submitten).

Oder aufgrund der Tatsache, dass ich gerade in den USA bin und man mir keine Reisekosten zahlen will (obwohl, ich bin in 2 Monaten fertig, da kann man das Interview ja entsprechend planen)...

Wie gesagt Master in USA, dazu Background Engineering und ausländische (=nicht-deutsche) Wurzeln... weiß nicht wie divers definiert ist

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Bezüglich des Themas Blacklisting von vorhin:

Bei ausländischen Bewerbungen muss man aufpassen. In Deutschland gibt es keine Blacklists aufgrund von Datenschutzbestimmungen, nach max. 6 Monaten müssen alle Daten gelöscht werden. Solange man sich also nicht in demselben Büro bewirbt und zufällig die ganz gleiche HR-Person die Bewerbung liest und diese auch noch ein gutes Gedächtnis hat, ist man nach Löschung der Daten relativ sicher wieder "reingewaschen".

Im Ausland gibt es solche Gesetze aber oft nicht und Absagen werden viel eher in einem System vermerkt, oft auch global.

@TE: Nein, ich glaube nicht, dass es an der Sprache im CV liegt. Ehrlich gesagt wundert es mich schon, dass du sowohl bei OW als auch bei RB abgelehnt wurdest, bei M und BCG aber schon...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

War bei mir auch so.
Einladung bei allen MBB + RB, aber Absage bei allen anderen T2 + sogar ein paar T3.

Kann man nichts machen. :D war mir dann am Ende auch egal.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Bezüglich des Themas Blacklisting von vorhin:

Bei ausländischen Bewerbungen muss man aufpassen. In Deutschland gibt es keine Blacklists aufgrund von Datenschutzbestimmungen, nach max. 6 Monaten müssen alle Daten gelöscht werden. Solange man sich also nicht in demselben Büro bewirbt und zufällig die ganz gleiche HR-Person die Bewerbung liest und diese auch noch ein gutes Gedächtnis hat, ist man nach Löschung der Daten relativ sicher wieder "reingewaschen".

Im Ausland gibt es solche Gesetze aber oft nicht und Absagen werden viel eher in einem System vermerkt, oft auch global.

@TE: Nein, ich glaube nicht, dass es an der Sprache im CV liegt. Ehrlich gesagt wundert es mich schon, dass du sowohl bei OW als auch bei RB abgelehnt wurdest, bei M und BCG aber schon…

Hab von niemandem in D gehört, der sich 6 Monate nach einer Absage wieder bei McK beworben hat und eingeladen wurde.

Bei BCG hat man mir nach dem Feedback auf Anfrage explizit erwidert, dass ich es theoretisch schon nach einem Jahr wieder versuchen kann

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

MBB haben inzwischen lowere policies um interne requirements zu pushen und um social requirements zu erfüllen (mehr W's, internationals, more diversity, social responsibility etc.) Die Noten spielen da eher eine geringere Rolle, da kommt es auf andere dinge an. Tier2/3 interessiert sich (noch) nicht wirklich dafür, weshalb hier hart aussortiert wird, wenn das profil nicht fitted. Schlecht für hipos, aber eine sehr gute zeit, um mit mittelmäßigen profilen bei mbb zu placen, brand auf den cw zu kriegen und viel geld zu verdienen.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

MBB haben inzwischen lowere policies um interne requirements zu pushen und um social requirements zu erfüllen (mehr W's, internationals, more diversity, social responsibility etc.) Die Noten spielen da eher eine geringere Rolle, da kommt es auf andere dinge an. Tier2/3 interessiert sich (noch) nicht wirklich dafür, weshalb hier hart aussortiert wird, wenn das profil nicht fitted. Schlecht für hipos, aber eine sehr gute zeit, um mit mittelmäßigen profilen bei mbb zu placen, brand auf den cw zu kriegen und viel geld zu verdienen.

Dieser Beitrag ist sprachlich die größte Katastrophe, die ich bisher in diesem Forum zu lesen bekommen habe. Wirklich kaum zu verstehen.

antworten
Ein KPMGler

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Einfach ein geiler Post.

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

MBB haben inzwischen lowere policies um interne requirements zu pushen und um social requirements zu erfüllen (mehr W's, internationals, more diversity, social responsibility etc.) Die Noten spielen da eher eine geringere Rolle, da kommt es auf andere dinge an. Tier2/3 interessiert sich (noch) nicht wirklich dafür, weshalb hier hart aussortiert wird, wenn das profil nicht fitted. Schlecht für hipos, aber eine sehr gute zeit, um mit mittelmäßigen profilen bei mbb zu placen, brand auf den cw zu kriegen und viel geld zu verdienen.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Bezüglich des Themas Blacklisting von vorhin:

Bei ausländischen Bewerbungen muss man aufpassen. In Deutschland gibt es keine Blacklists aufgrund von Datenschutzbestimmungen, nach max. 6 Monaten müssen alle Daten gelöscht werden. Solange man sich also nicht in demselben Büro bewirbt und zufällig die ganz gleiche HR-Person die Bewerbung liest und diese auch noch ein gutes Gedächtnis hat, ist man nach Löschung der Daten relativ sicher wieder "reingewaschen".

Im Ausland gibt es solche Gesetze aber oft nicht und Absagen werden viel eher in einem System vermerkt, oft auch global.

@TE: Nein, ich glaube nicht, dass es an der Sprache im CV liegt. Ehrlich gesagt wundert es mich schon, dass du sowohl bei OW als auch bei RB abgelehnt wurdest, bei M und BCG aber schon…

Hab von niemandem in D gehört, der sich 6 Monate nach einer Absage wieder bei McK beworben hat und eingeladen wurde.

Bei BCG hat man mir nach dem Feedback auf Anfrage explizit erwidert, dass ich es theoretisch schon nach einem Jahr wieder versuchen kann

Ich kenne schon so einen Fall: Absage, 6 Monate später wieder probiert (aber anderes Office) -> Einladung. Am Ende hat's zwar wieder nicht gereicht, aber die Einladung hat er bekommen.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Weiß jemand, wie das in der Schweiz aussieht?

Hatte mich dort vor ein paar Monaten bei MBB beworben und würde es gerne nochmal in Deutschland versuchen...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Bezüglich des Themas Blacklisting von vorhin:

Bei ausländischen Bewerbungen muss man aufpassen. In Deutschland gibt es keine Blacklists aufgrund von Datenschutzbestimmungen, nach max. 6 Monaten müssen alle Daten gelöscht werden. Solange man sich also nicht in demselben Büro bewirbt und zufällig die ganz gleiche HR-Person die Bewerbung liest und diese auch noch ein gutes Gedächtnis hat, ist man nach Löschung der Daten relativ sicher wieder "reingewaschen".

Im Ausland gibt es solche Gesetze aber oft nicht und Absagen werden viel eher in einem System vermerkt, oft auch global.

@TE: Nein, ich glaube nicht, dass es an der Sprache im CV liegt. Ehrlich gesagt wundert es mich schon, dass du sowohl bei OW als auch bei RB abgelehnt wurdest, bei M und BCG aber schon…

Hab von niemandem in D gehört, der sich 6 Monate nach einer Absage wieder bei McK beworben hat und eingeladen wurde.

Bei BCG hat man mir nach dem Feedback auf Anfrage explizit erwidert, dass ich es theoretisch schon nach einem Jahr wieder versuchen kann

Ich kenne schon so einen Fall: Absage, 6 Monate später wieder probiert (aber anderes Office) -> Einladung. Am Ende hat's zwar wieder nicht gereicht, aber die Einladung hat er bekommen.

Office innerhalb D oder Ausland? Und gab es eine signifikante Veränderung im Profil? Bei mir gibt es außer Studienleistungen und Projekte an der US-Uni (war im damaligen Interview noch frisch gestartet und konnte außer den Uni-Namen nichts vorweisen) sonst keine nennenswerten Änderungen...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

MBB haben inzwischen lowere policies um interne requirements zu pushen und um social requirements zu erfüllen (mehr W's, internationals, more diversity, social responsibility etc.) Die Noten spielen da eher eine geringere Rolle, da kommt es auf andere dinge an. Tier2/3 interessiert sich (noch) nicht wirklich dafür, weshalb hier hart aussortiert wird, wenn das profil nicht fitted. Schlecht für hipos, aber eine sehr gute zeit, um mit mittelmäßigen profilen bei mbb zu placen, brand auf den cw zu kriegen und viel geld zu verdienen.

Hahaha so ein geiler Post!

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Weiß jemand, wie das in der Schweiz aussieht?

Hatte mich dort vor ein paar Monaten bei MBB beworben und würde es gerne nochmal in Deutschland versuchen…

TE hier: habe mich im Nachhinein fuer Schweiz beworben, nach mehrmaliger (!) e-mail Anfrage weil nach 3 Wochen immernoch keine Antwort kam, kam dann die Absage...
Hatte Monate davor noch explizit im Zentralrecruiting nachgefragt, ob die Wartezeit von 1.5 Jahren bei einer Absage für Deutsche Offices bei einer Bewerbung für die Schweiz gilt, und die Antwort lautete nein, ich könne mich für die Schweiz jederzeit bewerben ohne auf die Wartezeit zu achten...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Die Geduld ist eine Tugend

Hättest lieber weitere 3 Wochen warten sollen bevor du eine (!) Mail schreibst

WiWi Gast schrieb am 17.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

Weiß jemand, wie das in der Schweiz aussieht?

Hatte mich dort vor ein paar Monaten bei MBB beworben und würde es gerne nochmal in Deutschland versuchen…

TE hier: habe mich im Nachhinein fuer Schweiz beworben, nach mehrmaliger (!) e-mail Anfrage weil nach 3 Wochen immernoch keine Antwort kam, kam dann die Absage...
Hatte Monate davor noch explizit im Zentralrecruiting nachgefragt, ob die Wartezeit von 1.5 Jahren bei einer Absage für Deutsche Offices bei einer Bewerbung für die Schweiz gilt, und die Antwort lautete nein, ich könne mich für die Schweiz jederzeit bewerben ohne auf die Wartezeit zu achten...

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

MBB haben inzwischen lowere policies um interne requirements zu pushen und um social requirements zu erfüllen (mehr W's, internationals, more diversity, social responsibility etc.) Die Noten spielen da eher eine geringere Rolle, da kommt es auf andere dinge an. Tier2/3 interessiert sich (noch) nicht wirklich dafür, weshalb hier hart aussortiert wird, wenn das profil nicht fitted. Schlecht für hipos, aber eine sehr gute zeit, um mit mittelmäßigen profilen bei mbb zu placen, brand auf den cw zu kriegen und viel geld zu verdienen.

Sag mal ist hier ein Anglistik Absolvent am Werk gewesen? Sorry dass ich nicht zum Thema antworte, aber so zu schreiben löst bei mir aggresionen aus.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

WiWi Gast schrieb am 17.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 16.07.2019:

MBB haben inzwischen lowere policies um interne requirements zu pushen und um social requirements zu erfüllen (mehr W's, internationals, more diversity, social responsibility etc.) Die Noten spielen da eher eine geringere Rolle, da kommt es auf andere dinge an. Tier2/3 interessiert sich (noch) nicht wirklich dafür, weshalb hier hart aussortiert wird, wenn das profil nicht fitted. Schlecht für hipos, aber eine sehr gute zeit, um mit mittelmäßigen profilen bei mbb zu placen, brand auf den cw zu kriegen und viel geld zu verdienen.

Sag mal ist hier ein Anglistik Absolvent am Werk gewesen? Sorry dass ich nicht zum Thema antworte, aber so zu schreiben löst bei mir aggresionen aus.

Das ist auf jeden Fall ein Beitrag, der beim Wiwi-Treff-Bullshit-Bingo Topchancen auf ein "Bingo" hätte.

antworten
WiWi Gast

UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Weiß aus erster Recruiting-Hand, dass es keine überregionalen Blacklists, weder offiziell noch inoffiziell gibt.

Wenn jemand zweimal abgelehnt wird, liegt das nicht an einer Blacklist, sondern einfach daran, dass man (immer noch) nicht das angeforderte Profil hat.

Die Leute versuchen natürlich immer, Absagen an Dingen wie Blacklists oder Bedarf etc. auszumachen, aber meistens liegt es halt immer noch am Profil selbst und den individuellen Anforderungen, welche die Person stellt, die die Bewerbung liest.

Anders ist es aber, wenn man die Interviews verkackt hat - dann gibt es zwar auch keine Blacklists, aber es kann durchaus sein, dass einer der Interviewer sich an die Person erinnert und dann die Absage erteilt.

antworten

Artikel zu UB

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt einen Stein in einer Hand mit der Aufschrift Consulting Career.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Unternehmensranking 2017: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Unternehmensranking 2017 der Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Lünendonk hat erneut die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Top 10 der Managementberatungen erzielen rund 2 Milliarden Euro Gesamtumsatz. Die führenden Beratungen wachsen 2017 zum vierten Mal in Folge deutlich zweistellig. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2017 im Schnitt um 12,5 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2018 und 2019 mit Umsatzsteigerungen in ähnlicher Höhe. Porsche Consulting wuchs organisch mit 19,3 Prozent noch stärker.

CAREERVenture business & consulting summer 2018

CAREERVenture business & consulting summer 2018

Wer Talent für Wirtschaft und Beratung hat, kann sich für den "CAREERVenture business & consulting summer" am 7. Mai 2018 in Hamburg bewerben. Das Recruiting-Event richtet sich vor allem an Studierende, Absolventen und Berufserfahrene der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurswesen und Wirtschaftsmathematik. Die Bewerbungsfrist endet am 08. April 2018.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 26. November 2017.

Arbeitgeber-Ranking: Beste Arbeitgeber im Consulting 2017 ausgezeichnet

Ein Manager bzw. Mann im Anzug richtet sich seine Krawatte.

Great Place To Work hat erstmals »Beste Arbeitgeber im Consulting« ausgezeichnet. Sieger bei den Unternehmensberatungen mit über 250 Mitarbeitern ist die digitale Beratungsagentur Sapient Razorfish aus München. Auf Rang zwei konnte sich die Curacon Wirtschaftsprüfungsgesellschaft aus Münster platzieren. Die Strategieberatung Goetzpartners aus München landete vor Porsche Consulting und Ingenics auf Platz drei. Insgesamt punktete die Consultingbranche als Arbeitgeber beispielsweise beim Gehalt.

Unternehmensranking 2016: Consulting Impact Study - Deutschlands wirkungsvollste Berater

Die drei großen Strategieberatungen McKinsey, BCG und Bain führen das aktuelle WGMB-Consulting-Ranking 2016 an. Auf Platz 4 folgt die Unternehmensberatung Berylls Strategy Advisors, die zudem den Spitzenplatz unter den „Spezialisten“ der Beratungen erreicht. Welche Berater den größten Einfluss besitzen, hat die Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung (WGMB) von Wirtschaftsprofessor Dietmar Fink im „Consulting Impact Study 2016“ unter über 1.000 Führungskräften exklusiv für das manager magazin erhoben.

Handbuch Consulting

Cover vom HANDBUCH CONSULTING von Lünendonk.

Das Lünendonk Handbuch Consulting bietet mit 26 Autorenbeiträgen einen fundierten Blick in die derzeit wichtigen Herausforderungen und Trends im Beratungsmarkt. 60 führende Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland informieren zudem in kurzen Portraits über ihre Arbeit und ihre Beratungsschwerpunkte.

Bachelor-Studium: IT-Management, Consulting & Auditing ab WS 2016/17

Einführung Bachelor-Studium IT-Management, Consulting & Auditing an der FH Wedel

Den Fokus auf IT-Beratung, Wirtschaftsprüfung und technisches Management legt der neue Bachelor-Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ der Fachhochschule Wedel. Branchenexperten namenhafter Unternehmen wie Ernst & Young, KPMG, PwC sind im Beirat vertreten und sorgen für aktuelle Praxisrelevanz in dem Bachelor-Studium. Studieninteressierte können sich für den Studiengang „IT-Management, Consulting & Auditing“ im Sommersemester 2017 bis zum 28. Februar bewerben.

Unternehmensranking 2016: Die Top 10 Managementberatungen in Deutschland

Zwei Manager mit Koffern am Flughafen.

Lünendonk hat die 10 größten deutschen Managementberatungs-Unternehmen mit ihren Gesamtumsatz- und Mitarbeiterzahlen ermittelt. Die Umsätze der Top 10 sind im Jahr 2015 im Schnitt um 9,4 Prozent gewachsen sind. Die Branche rechnet für das laufende Jahr 2016 mit einen Umsatzsteigerung von mehr als 10,8 Prozent.

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

Antworten auf UB: Direktabsagen Tier2 nach gescheiterten Tier1-Interviews?!

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 22 Beiträge

Diskussionen zu UB

8 Kommentare

Notenfilter UB, Big4 etc

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 30.07.2019: Nicht ganz. Im laufe des Bewerbungsverfahrens ist natürlich das Gesamtprofil ausschlaggeben ...

3 Kommentare

Rückmeldung T1/T2 UB

WiWi Gast

Meine Erfahrung: McKinsey: 3-4 Wochen, Einladung BCG: 2 Wochen, Einladung Bain: 3 Wochen, Absage OW: 3 Wochen, Einladung S&: ...

Weitere Themen aus Bewerbung & Co.