DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryAlter

Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Hallo zusammen!

Da ich auf diesem Forum schon einige hilfreiche Kommentare gelesen habe, erhoffe ich mir ein paar gute Tipps bzgl. meines Einstiegsalters von 26 in eine Unternehmensberatung nach einem zweiten Master.

Trotz meiner Bachelor- und Master-Studien in Jura möchte ich mein Fach wechseln, gerne (aber nicht zwingend) in die Unternehmensberatung. Ich habe einen sehr interessanten 1-Jahr Intl. Business-MSc an einer Uni in den Niederlanden im Auge, und viele namhafte Beratungen kommen dort zu Recruiting-Events, um die Studenten dieses Master-Programms kennenzulernen. Zusätzlich bieten sich hervorragende Extracurriculare Aktivitäten, mit denen ich meinen Weg in die Unternehmensberatung zumindest teilweise ebnen könnte. Somit alles super, es gibt nur noch die eine Sorge - mit 26 echt schon Einsteiger-Opa?

Ich käme Dank meines GMATs in dieses MSc-Programm, aber da wären dann halt auch die typischen "Abi mit 18, Bachelor mit 21, 1 Jahr Ausland, Master mit 23"-Kandidaten. Einerseits habe ich ja nicht getrödelt (Abi regulär mit 19, 1 Jahr Ausland als Au-Pair, dann mein Studium inkl. Extracurriculars und zur Zeit 1 Jahr für verschiedene Praktika) und somit etwas Erfahrung plus eben zwei Master, andererseits wäre ich mit meinen dann 26 'schon' 3 Jahre älter. Kritiker könnten sagen ich war in der Studienwahl unentschlossen und habe mit dem Praktika-Jahr etwas Zeit vertrödelt etc. Und nun habe ich vereinzelt suggeriert bekommen, dass man mit 26 tatsächlich schon zu alt sein könnte.

Hat jemand Erfahrung oder Tipps diesbezüglich? Oder mache ich mir hier nur unnötig Sorgen?

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Musst ja ne ganz schön tolle nummer sein.... :-)

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Bachelor und Master in Jura? Da gibt es doch das 1. und 2. Staatsexamen????

Lounge Gast schrieb:

Hallo zusammen!

Da ich auf diesem Forum schon einige hilfreiche Kommentare
gelesen habe, erhoffe ich mir ein paar gute Tipps bzgl.
meines Einstiegsalters von 26 in eine Unternehmensberatung
nach einem zweiten Master.

Trotz meiner Bachelor- und Master-Studien in Jura möchte ich
mein Fach wechseln, gerne (aber nicht zwingend) in die
Unternehmensberatung. Ich habe einen sehr interessanten
1-Jahr Intl. Business-MSc an einer Uni in den Niederlanden im
Auge, und viele namhafte Beratungen kommen dort zu
Recruiting-Events, um die Studenten dieses Master-Programms
kennenzulernen. Zusätzlich bieten sich hervorragende
Extracurriculare Aktivitäten, mit denen ich meinen Weg in die
Unternehmensberatung zumindest teilweise ebnen könnte. Somit
alles super, es gibt nur noch die eine Sorge - mit 26 echt
schon Einsteiger-Opa?

Ich käme Dank meines GMATs in dieses MSc-Programm, aber da
wären dann halt auch die typischen "Abi mit 18, Bachelor
mit 21, 1 Jahr Ausland, Master mit 23"-Kandidaten.
Einerseits habe ich ja nicht getrödelt (Abi regulär mit 19, 1
Jahr Ausland als Au-Pair, dann mein Studium inkl.
Extracurriculars und zur Zeit 1 Jahr für verschiedene
Praktika) und somit etwas Erfahrung plus eben zwei Master,
andererseits wäre ich mit meinen dann 26 'schon' 3
Jahre älter. Kritiker könnten sagen ich war in der
Studienwahl unentschlossen und habe mit dem Praktika-Jahr
etwas Zeit vertrödelt etc. Und nun habe ich vereinzelt
suggeriert bekommen, dass man mit 26 tatsächlich schon zu alt
sein könnte.

Hat jemand Erfahrung oder Tipps diesbezüglich? Oder mache ich
mir hier nur unnötig Sorgen?

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Das sieht ganz allgemein ziemlich dürftig aus. Wer soll Dich da noch einstellen? Da fehlen einfach ein zwei Jahre Praxiserfahrung. Und die bekommst Du mittlerweile kaum noch rein.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Hier TS:

Nein, Bachelor und Master sind etwas anderes - ich habe nicht auf 1. u. 2. Staatsexamen studiert (schön wär's wenn ich das alles schon hinter mir hätte). Mein LLB und LLM kommen beide aus NL und ergeben zusammen 4 Jahre Studienzeit. Eine juristische Praxiserlaubnis ergibt sich daraus nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

In deinem Fall könntest du getrödelt haben.

Ich bin auch mit 26 in die Unternehmensberatung eingestiegen, habe aber alles in Regelzeit absolviert gehabt.

  • Mit 7 eingeschult (da September Geburtstag)
  • Bis 19 Abi (da war es noch 13 Jahre Abitur).
  • 9 Monate Pflicht Bunderwehr (war der letzte Jahrgang, dannach wurde es abgeschafft)
  • 3 Jahre Bachelor (6 Semester Regelstudienzeit)
  • 2 Jahre Master (4 Semester Regelstudienzeit)

= 26 Jahre

Hatte ein paar Zusagen in der Unternehmensberatung. Wegen dem Alter kamen gar keine Fragen, aber vielleicht auch weil ich eigentlich alles in Regelzeit durchgeführt habe.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Für Unternehmensberatung ist 26 vollkommen okay wenn du 2 Master Abschlüsse hast. Leute mit PhD die da einsteigen sind ja noch älter. IB ginge mit 26 nicht mehr, aber UB ist da solange du stets was sinnvolles gemacht hast nicht strikt.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

In welcher Welt leben wir denn heute eigentlich?!
Bloß keine Minute mehr zu lang brauchen, am besten das ganze Leben komplett durchplanen. Gibt es denn niemanden mehr mit Eier und Persönlichkeit. Sorry für diesen Ton... bei 98% aller Jobs ist es egal ob ihr 25 oder 26 Dreiviertel seid. Überzeugt mit dem was ihr seid und das Alter ist sekundär.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Was sind denn hier für Trolle unterwegs? Wieso sollte IB oder UB nicht mit 26 gehen?

Wie sieht das ganze denn noch aus für die Leute mit Zivi / Wehrdienst und G9?
19 Abi
20 Zivi / Wehrdienst
23 Bachelor
24 Gap Year
26 Master

Das wäre der Fast-Case (nicht Best-Case). Nun gibt es noch Studenten, die wissen genau wie scheisse das Arbeitsleben ist und das man noch mindestens 40 Jahre arbeiten wird. Da tut ein Jahr weniger Arbeit in der jungen, aktiven Zeit kein Beinbruch und lassen sich etwas mehr Zeit.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Lass dich von den Leuten hier, die sagen 26 wäre "völlig ok" nicht vertrollen. Das ist doch ein Witz!!! Du hast die letzte Kugel im Lauf. Ansonsten kannste mal SB oder so machen in der Bücherei oder ähnlichem.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Ja, wesentlich zu alt. Du hast ja nur noch min. 41 Jahre Berufsleben vor dir, da ist der Zug längst abgefahren...

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Der Zug ist abgefahren.
Viel zu alt.
Am besten für nen Job bei McDonalds bewerben, solange sie dich noch nehmen...

Jetzt mal im Ernst: Wie realtätsfremd kann man sein um solche Fragen zu stellen? Alles unter 30 ist für die Top-Tier UBs und auch IBs überhaupt kein Problem. Alle anderen Branchen haben zum Glück nicht so einen Jugendwahn. Und den haben UB und IB auch nur, weil Leute mit etwas Lebenserfahrung, sich nicht für 12 Euro Stundenlohn (viel mehr ist es nicht, wenn man die 80h-Woche mal runterrechnet) verheizen lassen auf Kosten des gesamten Privatlebens und teilweise auch der Gesundheit. Das machen nur die "Jungen" in Aussicht auf die große Karriere mit.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Hier TS:

Danke an alle für eure hilfreichen (und teils sarkastischen) Kommentare.

Was das Einstiegsalter angeht, sehe ich das ja genau so! Als HR-Officer würde ich selber niemanden über 30 nur wegen seines/ihres Alters abschreiben. Entweder sie bringen mit was die Einsteiger mitbringen sollen, ober eben nicht.

Aber es ist ja leider nicht meine Entscheidung, und auch hier scheint sich ja nicht jeder einig zu sein.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Ich wurde mit 34 noch zum Gespräch bei E&Y eingeladen. Ohne! Berufserfahrung. Du solltest aber unbedingt deine Wahlkurse und Abschlussarbeit zielgerichtet und anspruchsvoll verfassen. Am besten unter Einbezug einer Unternehmensberatung.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Mit 34 mag das ja gut und gerne noch gehen. Aber mit 26... Ich hab da meine argen Zweifel.

Lounge Gast schrieb:

Ich wurde mit 34 noch zum Gespräch bei E&Y eingeladen.
Ohne! Berufserfahrung. Du solltest aber unbedingt deine
Wahlkurse und Abschlussarbeit zielgerichtet und anspruchsvoll
verfassen. Am besten unter Einbezug einer Unternehmensberatung.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

26 ist selbst heutzutage noch bei Tier-1 Beratungen ein völlig normales Einstiegsalter. Ich bin selbst mit 27 eingestiegen, ohne auch nur ein Jahr "vertrödelt" zu haben. 13 Jahre Schule, Wehrdienst, 6 Jahre studiert mit Doppelmaster. Es gibt am Anfang auch deutlich jüngere auf dem gleichen Level, aber das gute an Unternehmensberatungen ist ja, dass nach Leistung bzw. Kompetenz befördert wird und nicht nach Seniorität. Ich habe schnell gemerkt, dass ich vom Auftreten her naturgemäß etwas ruhiger und souveräner bin als 2-3 Jahre jüngere Kollegen, demenstprechend früh wurde ich auch zum Senior befördert, während die anderen halt etwas mehr Zeit brauchen um sich zu entwickeln. Andererseits wird genau das natürlich von einem erwartet, man kriegt weniger Schonzeit. Also mach dir keinen Kopf, in einer guten UB zählt die ersten Jahre nur Leistung und sonst nichts.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Ich arbeite zwar bei Dax30 und nicht in der Unternehmensberatung, aber mir ist ein 30-jähriger zehnmal lieber als ein 23-jähriger Berufseinsteiger. Das ist einfach ein anderes Auftreten. Seriöser, mit mehr Lebenserfahrung. Die Jugend muss sich da meistens noch finden. Da sind Partys wichtig, und auch sonst fehlt die Reife ich war früher nicht besser. Jetzt nach 5 jahren im Job sehe ich vieles anders.

Und zum Thema Unternehmensberatung. Genauso wie hier beschrieben ist es noch. UB und IB wollen doch nur die Jugend weil, die Reiferen das nicht mitmachen. Auch für eine Unternehmensberatung ist es besser, wenn die einen Berater zum Kunden schicken können, der nicht wie ein Milchbubi aussieht. Allerdings ist die "ältere" Generation (dann oft mit junger Familie) nicht bereit 70h+ zu arbeiten. Und das Gehalt ist dafür, dass man sich Richtung Burnout schuftet nicht gut genug.

Lounge Gast schrieb:

Der Zug ist abgefahren.
Viel zu alt.
Am besten für nen Job bei McDonalds bewerben, solange sie
dich noch nehmen...

Jetzt mal im Ernst: Wie realtätsfremd kann man sein um solche
Fragen zu stellen? Alles unter 30 ist für die Top-Tier UBs
und auch IBs überhaupt kein Problem. Alle anderen Branchen
haben zum Glück nicht so einen Jugendwahn. Und den haben UB
und IB auch nur, weil Leute mit etwas Lebenserfahrung, sich
nicht für 12 Euro Stundenlohn (viel mehr ist es nicht, wenn
man die 80h-Woche mal runterrechnet) verheizen lassen auf
Kosten des gesamten Privatlebens und teilweise auch der
Gesundheit. Das machen nur die "Jungen" in Aussicht
auf die große Karriere mit.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Ich sprechen mal aus Kundensicht. Wir haben gerade nen Team von S& im Haus. Ich glaub ich hab 90% der Kollegen schon Dinge sagen hören wie: Die Berater sind ja ganz sympathisch aber wie soll man denn solche Jungspunde ernst nehmen - die sehn ja aus als kommen sie direkt vom Abitur. Usw.

Sie haben einen etwas älteren Kollegen dabei und der ist absolut zwingend nötig für die Akzeptanz des Teams im Haus. Da spielt die Qualität der Arbeit überhaupt keine Rolle. Jünglinge müssen sich erst beweisen, das geht intern wenn sie 2 oder 3 Jahre da sind sehr gut. Bei externen Beratern die 3 Monate da sind ist das quasi unmöglich. Wenn da ein bestandener Mann mit paar Jahren mehr aufm Buckel kommt sieht das komplett anders aus. Egal ob er exakt das selbe macht - das Auftreten ist etwas anderes. Und dann können die Jünglinge gerne dabei sein, nur alleine geht halt nicht.

Wie gesagt, reine Kundensicht. Keine Ahnung wie das die Beratungen intern sehen.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Ein Verwandter von mir:

15 Abitur
19 Doppel Diplom
21 Dr.
IQ 145

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Nen Kumpel von mir hat gerade mit 29 bei OW angefangen. Zwar ist er jetzt mit Jungspunten, aber was solls in 3 Jahren ist es sowas von egal. Ist über Umwege reingekommen (Junior bei nem nem mittelständigen Berater) dann wieder als Junior bei OW. Also ja es geht auf jeden.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Lounge Gast schrieb:

Ein Verwandter von mir:

15 Abitur
19 Doppel Diplom
21 Dr.
IQ 145

Ist ne starke Sache für deinen Verwandten aber das beudeutet nicht, dass ein 21 jähriger der als Berater daher kommt von 50-jährigen Managern mit über 20 Jahren Berufserfahrung ernst genommen wird. Der Titel hilft vermutlich ein kleines bissel aber nicht sehr viel.

Dazu kommt, dass diese Leute oft (natürlich nicht immer) eine relativ schwach ausgeprägte Sozialkompetenz haben. Alleine schon weil sie in ihrem Leben kaum Zeit mit gleichaltrigen verbracht haben. Das macht die Sache dann nicht besser.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Viele die hier ihre Meinung posten, sind halt selber Leute von 20 bis 25. Das sind reine Vermutungen bzw. Weltanschauungen. Es zählt nur, wie gut Du dich verkaufen kannst. Sonst nichts!

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Kenn haufenweise Leute die mit 26+ eingestiegen sind. Ist doch vollkommen normales Alter für den Abschluss

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Unter 30 interessiert sich kein Mensch für dein Alter. Im Gegenteil seniores Auftreten wird ja aktiv gewünscht.

Der Schnitt ist halt so zwischen 23 (die ganz Jungen) und 28. Viele Doktoren werden mit 32 - 33 eingestellt, die haben in der Regel beim Einstieg natürlich eine Stufe höher (also kein Associate oder Analyst sondern direkt Consultant), aber bis du 30 bist solltest du die Stufe auch erreicht haben, also keinen Stress.

antworten
WiWi Gast

Re: Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

WiWi Gast schrieb am 22.02.2016:

In deinem Fall könntest du getrödelt haben.

Ich bin auch mit 26 in die Unternehmensberatung eingestiegen, habe aber alles in Regelzeit absolviert gehabt.

  • Mit 7 eingeschult (da September Geburtstag)
  • Bis 19 Abi (da war es noch 13 Jahre Abitur).
  • 9 Monate Pflicht Bunderwehr (war der letzte Jahrgang, dannach wurde es abgeschafft)
  • 3 Jahre Bachelor (6 Semester Regelstudienzeit)
  • 2 Jahre Master (4 Semester Regelstudienzeit)

= 26 Jahre

Hatte ein paar Zusagen in der Unternehmensberatung. Wegen dem Alter kamen gar keine Fragen, aber vielleicht auch weil ich eigentlich alles in Regelzeit durchgeführt habe.

Mit 7 erst eingeschult. Schon vorbei... Ganze Zukunft verbaut. Hättest dich mal bemüht eher geboren zu werden. Die Prüfung als allererstes Geburtsurkunden.

Ernsthaft... Seid froh dass sie sich solche krassen Ansprüche nicht mehr erlauben können.
Kenne viele die haben noch eine zweite oder dritte normale Ausbildung gemacht.
Bei uns ist auch niemand als U21 eingestiegen. Die waren alle schon Ende 20.

antworten

Artikel zu Alter

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Antworten auf Mit 26 Jahren zu alt für Einstieg in die Unternehmensberatung?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 25 Beiträge

Diskussionen zu Alter

Weitere Themen aus Consulting & Advisory