DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryInsurtech

Wechsel in kleine Beratung

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Hallo zusammen,

momentan bin ich Associate im 2. Jahr (also mit nächster Beförderung dann Senior Associate) bei PwC im FS Insurance Bereich. Ich kriege ca. 50 fix und allin vielleicht 60.
Jetzt habe ich ein Angebot einer kleinen Beratung im Insurtech Bereich zu einem Allin von 85, ähnliche Aufgaben, in der absoluten Nische auch recht bekannt. Überstunden wären natürlich abgegolten.

Was sind Eure Meinungen?

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Was ist denn Deine eigene Meinung?

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Für mich klingt es nach einer spannenden Möglichkeit, schnellerer Entwicklung, mehr Verantwortung, dafür aber halt mehr Unsicherheit und weniger bekannte Firma als bisher. Ich würde es stand jetzt machen, wollte aber gerne noch ein paar Meinungen einholen

WiWi Gast schrieb am 25.11.2021:

Was ist denn Deine eigene Meinung?

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Wenn du auf die Big4 "Perks" (sofern vorhanden) wie Backoffice, funktionierende HR, Slideservice (weiß nicht ob ihr das überhaupt habt, meine T3 hat es), Expense Accounts etc. verzichten kannst und dir ein hemdsärmeligeres Arbeiten vorstellen kannst, dann No-Brainer go for it. Würde noch die Progression der kleinen UB besprechen, um sicher zu stellen, dass ein zügiger Weg zum PM / SPM gesichert ist bei entsprechender Leistung.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Glaube mit einer 40% Gehaltssteigerung kann man nicht viel falsch machen. Solange der Bonusanteil/berechnung sich analog verhält.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Sehr interessant, habe eine ähnliche Situation, nur bereits nach einem Jahr und das andere Angebot ist nur leicht höher als mein Aktuelles Gehalt (48k).

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Wie sind die Kollegen, Arbeitszeiten, interessante Projekte, Aufstieg und Exit in welche Richtung?

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

WiWi Gast schrieb am 25.11.2021:

Für mich klingt es nach einer spannenden Möglichkeit, schnellerer Entwicklung, mehr Verantwortung, dafür aber halt mehr Unsicherheit und weniger bekannte Firma als bisher. Ich würde es stand jetzt machen, wollte aber gerne noch ein paar Meinungen einholen

Was ist denn Deine eigene Meinung

Halte noch halbes Jahr durch und danach kannst du wechseln

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Bin selbst bei PwC und war davor bei einer kleinen Beratung. Mir gefällt bei PwC, dass man weiß wo man in der Karriere steht und wann der nächste Schritt zu erwarten wäre - das war davor bei mir nicht so. Ab Manager wird das Gehalt dann natürlich auch interessanter und idR hat man spätestens mit dem Senior Manager mehr Gehalt als in den kleineren Buden (gibt natürlich auch Ausnahmen..), aber man muss natürlich wissen ob man so lange dabei bleiben will..

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Also der Punkt der meistens für die Big4 spricht ist der, dass man die Brand im Lebenslauf hat. Da du aber bereits für 2 Jahre dort bist hast du diesen Punkt somit schon abgehakt für potentielle zukünftige Bewerbungen.

Gehalt wird mehr oder weniger bei der kleinen Beratung etwas besser sein mit dem Manko, dass du deine Stunden nicht alle aufschreiben/ abfeiern kannst wobei der Bonus etwas höher sein wird.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Ich habe Anfang des Jahres einen ähnlichen Schritt gemacht: nach langen Jahren in zwei sehr grossen Beratungen (jeweils sechsstellige Mitarbeiterzahl) in eine sehr kleine (unter 30 MA) Boutique.

Der Unterschied ist schon gewaltig; damit so etwas gut läuft, muss der Personal Fit schon sehr hoch sein; und zwar sowohl zur Unternehmenskultur, als vor allem auch zur Unternehmensführung - idealerweise auf berufliche und privater Ebene. Es ist halt sehr viel familiärer, im Guten wie im Schlechten.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

WiWi Gast schrieb am 25.11.2021:

Hallo zusammen,

momentan bin ich Associate im 2. Jahr (also mit nächster Beförderung dann Senior Associate) bei PwC im FS Insurance Bereich. Ich kriege ca. 50 fix und allin vielleicht 60.
Jetzt habe ich ein Angebot einer kleinen Beratung im Insurtech Bereich zu einem Allin von 85, ähnliche Aufgaben, in der absoluten Nische auch recht bekannt. Überstunden wären natürlich abgegolten.

Was sind Eure Meinungen?

Wir, Boutique aus dem FS Bereich, suchen immer fähige Köpfe mit Branchenkenntnissen und zahlen auch einen guten Tick mehr als das oben genannte Angebot. Bei Interesse meld Dich gerne mal bei mir, dann können wir uns dazu austauschen. consultingfragen@gmail.com

VG

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

WiWi Gast schrieb am 25.11.2021:

Glaube mit einer 40% Gehaltssteigerung kann man nicht viel falsch machen. Solange der Bonusanteil/berechnung sich analog verhält

Er schreibt 85 allin, da wird es eher keinen Bonus geben.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Hier nochmal der TE. Vermutlich werde ich wechseln. Von den "Perks", wenn man es so nennen will, der Big4 habe ich bisher nichts mitbekommen - außer vielleicht, dass es für alles einen Prozess gibt.
Wie richtig festgestellt wurde, sind 85 allin, dabei 70 fix und 15 Bonus bei realistischer Zielerreichung. Bei Übererreichung entsprechend mehr. Auch die Progression wird deutlich stärker sein als die B4 8-10%/Jahr.

Ich werde mal berichten, wie es sich so entwickelt. Falls es mir gar nicht gefällt, kann ich ja immer zu B4 zurück.

antworten
WiWi Gast

Wechsel in kleine Beratung

Was du auch nicht unterschätzen solltest, sind die Risiken der kleinen Beratung.
War auch bei PwC und bei einer Boutique, Corona hat die kleine Beratung ordentlich unter Druck gesetzt. Folge sind jetzt 1,5 Jahre Kurzarbeit mit Auf und Abs.
Weiß von zwei ehemaligen Kollegen, dass private Baufinanzierungen geplatzt sind.
Anstatt 100k plus Boni haben die nur noch rund 60k ohne Boni verdient.
Bei big4 gab es keine Kurzarbeit.

antworten

Artikel zu Insurtech

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Volkswagen Consulting Impact Challenge 2021

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Impact Challenge 2021"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und dem Volkswagen Konzern blicken möchte, hat dazu bei der "Impact Challenge 2021" Gelegenheit. Der digitale Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet am 8. und 9. Dezember 2021 statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Bewerbungsfrist für die Impact Challenge ist der 24. November 2021.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee als „Bester Arbeitgeber in NRW 2020“ ausgezeichnet.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Antworten auf Wechsel in kleine Beratung

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 15 Beiträge

Weitere Themen aus Consulting & Advisory