DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryInverto

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Hat jemand aktuelle Zahlen für den Einstieg bei Inverto als Consultant direkt nach dem Master?
Arbeitszeiten wären auch gut zu wissen

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 07.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Kann jemand was zu den weiteren Stufen sprich Senior Consultant & Manager sagen?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 07.06.2022:

Kann jemand was zu den weiteren Stufen sprich Senior Consultant & Manager sagen?

Glassdoor kommt ganz gut hin.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 07.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 07.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 08.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

Wenn man Bock auf Einkauf hat, aufjedenfall ne top Adresse.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 08.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

Ja das klingt gut, aber es sind 60 Stunden zu maximal 67k Allin (oder ist der Bonus im ersten Jahr voll garantiert?). Es gibt also in dem Angebot 1 bis 2 „Möhren“. 1 Möhre: Vielleicht entwickelt sich die Arbeitszeiten in Richtung 50h. 2. Möhre: Wenn der Bonus nicht garantiert ist, steht zwar ein Maximalgehalt von 67k, realistisch werden es dann wohl eher 64/65k.

Schon sieht das Angebot in der Realität bei weitem nicht mehr so attraktiv aus ;)

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 08.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

Ja das klingt gut, aber es sind 60 Stunden zu maximal 67k Allin (oder ist der Bonus im ersten Jahr voll garantiert?). Es gibt also in dem Angebot 1 bis 2 „Möhren“. 1 Möhre: Vielleicht entwickelt sich die Arbeitszeiten in Richtung 50h. 2. Möhre: Wenn der Bonus nicht garantiert ist, steht zwar ein Maximalgehalt von 67k, realistisch werden es dann wohl eher 64/65k.

Schon sieht das Angebot in der Realität bei weitem nicht mehr so attraktiv aus ;)

Find 65k für die moderaten Stunden, aber dennoch in Ordnung. Klar MBB zahlt mehr, aber auch deutlich mehr Stunden.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Ich finde das ehrlich gesagt allgemein nicht sehr attraktiv wenn man bedenkt dass es Traineeprogramme gibt wo man bei 60k für 35-40h Woche landet, wobei die 60k wahrscheinlich komplett fix sind. Der Netto-Unterschied dürfte so im Endeffekt sehr gering sein. Und auch nach 2 Jahren braucht sich der Trainee nicht verstecken, wenn ich richtig sehe dass man bei Inverto als SC bei ca. 85k liegen dürfte. Interessant wird es wohl erst ab Manager mit 110k+, das nach 5 Jahren im Konzern wird eher schwer.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 08.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

Ja das klingt gut, aber es sind 60 Stunden zu maximal 67k Allin (oder ist der Bonus im ersten Jahr voll garantiert?). Es gibt also in dem Angebot 1 bis 2 „Möhren“. 1 Möhre: Vielleicht entwickelt sich die Arbeitszeiten in Richtung 50h. 2. Möhre: Wenn der Bonus nicht garantiert ist, steht zwar ein Maximalgehalt von 67k, realistisch werden es dann wohl eher 64/65k.

Schon sieht das Angebot in der Realität bei weitem nicht mehr so attraktiv aus ;)

67k sind absolut realistisch bei durchschnittlicher Performance, außer du bist eine Eintagsfliege, dann macht Beratung eh keinen Sinn für dich. Stunden sind wie in jeder Beratung von Projekt, Projektphase, Projektleiter etc. abhängig.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 09.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Für mich gibt es nur T1 bis T3, deshalb würde ich es nicht T4 nennen. Aber ja die Big4 sind eine sehr gute Peergroup!

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 09.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 09.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath steht klar vor Inverto. Inverto ist eher mit Big4 vergleichbar. Was bringt es eigentlich das eine Marke international bekannter ist (bezweifle ich bei Inverto auch stark)? Wer langfristig plant in der DACH Region zu bleiben sollte sich besser die Beratungen die in der Region auch stark sind anschauen ;)

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath steht klar vor Inverto. Inverto ist eher mit Big4 vergleichbar. Was bringt es eigentlich das eine Marke international bekannter ist (bezweifle ich bei Inverto auch stark)? Wer langfristig plant in der DACH Region zu bleiben sollte sich besser die Beratungen die in der Region auch stark sind anschauen ;)

Horvath und Inverto sind doch kaum miteinander vergleichbar.
Inverto wesentlich stärker bei SCM Themen und da auch u.a. Hauptfokus als Implementierer von BCG sowie eigene Kunden.
Inverto sehr stark in DACH und Skandinavien.
Horvath eigentlich zum Großteil Themen in Finance und Accounting, allerdings seit einigen Jahren stark am Wachsen in Ops Themen.
Hatte vor ca. 7 Jahren ein Offer von Inverto und vor einigen Jahren mal ein Angebot Ops auszubauen mit Schwerpunkt Automotive bei Horvath. Beides allerdings nicht angekommen, da es mir zu sehr Nische und zu wenig kompetitiv gewesen ist.
Horvath zahlt m.E. miserabel auf den höheren Ranks.

Von der Reputation Bruder in etwa gleich, Horvath sicherlich bekannter.

Bin mittlerweile Spezialist in Ops bei MBB.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 08.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

Ja das klingt gut, aber es sind 60 Stunden zu maximal 67k Allin (oder ist der Bonus im ersten Jahr voll garantiert?). Es gibt also in dem Angebot 1 bis 2 „Möhren“. 1 Möhre: Vielleicht entwickelt sich die Arbeitszeiten in Richtung 50h. 2. Möhre: Wenn der Bonus nicht garantiert ist, steht zwar ein Maximalgehalt von 67k, realistisch werden es dann wohl eher 64/65k.

Schon sieht das Angebot in der Realität bei weitem nicht mehr so attraktiv aus ;)

Find 65k für die moderaten Stunden, aber dennoch in Ordnung. Klar MBB zahlt mehr, aber auch deutlich mehr Stunden.

65k verdient man im Einkauf schnell bei jedem Automotive Mittelständler, bei schlanker 35h Woche

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

Ja das klingt gut, aber es sind 60 Stunden zu maximal 67k Allin (oder ist der Bonus im ersten Jahr voll garantiert?). Es gibt also in dem Angebot 1 bis 2 „Möhren“. 1 Möhre: Vielleicht entwickelt sich die Arbeitszeiten in Richtung 50h. 2. Möhre: Wenn der Bonus nicht garantiert ist, steht zwar ein Maximalgehalt von 67k, realistisch werden es dann wohl eher 64/65k.

Schon sieht das Angebot in der Realität bei weitem nicht mehr so attraktiv aus ;)

Find 65k für die moderaten Stunden, aber dennoch in Ordnung. Klar MBB zahlt mehr, aber auch deutlich mehr Stunden.

65k verdient man im Einkauf schnell bei jedem Automotive Mittelständler, bei schlanker 35h Woche

aber eben nicht zum Einstieg

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

Gehalt war Anfang 2021 ~55+5 und ich konnte 4k Sign on Bonus raushandeln.

Zeiten: Auf Langläufern in der Implementation ~9-9 und auf BCG (Kern) begleiteten Projekten BCG Zeiten (~9-1) bzw. vielleicht eine Stunde kürzer als BCG.

Gehalt war Ende 2021 56k Base +
20 % Boni. (Setzt sich zusammen aus Bonus + Altersvorsorge). Also ca. 67k All-In. Stunden wurde mir gesagt aktuell 60 Stunden mit dem Ziel langfristig auf 50 Stunden runterzugehen.

Fast 70k bei angenehmer Mitte 50h Woche, klingt gar nicht mal so schlecht

Ja das klingt gut, aber es sind 60 Stunden zu maximal 67k Allin (oder ist der Bonus im ersten Jahr voll garantiert?). Es gibt also in dem Angebot 1 bis 2 „Möhren“. 1 Möhre: Vielleicht entwickelt sich die Arbeitszeiten in Richtung 50h. 2. Möhre: Wenn der Bonus nicht garantiert ist, steht zwar ein Maximalgehalt von 67k, realistisch werden es dann wohl eher 64/65k.

Schon sieht das Angebot in der Realität bei weitem nicht mehr so attraktiv aus ;)

Find 65k für die moderaten Stunden, aber dennoch in Ordnung. Klar MBB zahlt mehr, aber auch deutlich mehr Stunden.

65k verdient man im Einkauf schnell bei jedem Automotive Mittelständler, bei schlanker 35h Woche

Und dann ist aber Stopp bei 90k, außer du wirst Teamleiter. Bei Inverto bist du als PM bei 110-120k und das schaffst du nach 4 Jahren bei normaler Performance. In der UB gehts halt auch um die langfristige Gehaltsentwicklung.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 10.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

Es geht bei T3 nicht um Strategie, sondern um Exits, Gehalt, Bekanntheit und da gibt es in Deutschland nur Horvath, Zeb und SKP. Inverto ist da nicht mit einer der T3 Beratungen vergleichbar.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

Immer diese Tier xy vergleiche hier. Wie ihr selber feststellt, ist Inverto eine Spezialberatung. Wenn ihr die sinnvoll ranken wollt, müsstet ihr diese mit anderen Beratungen in diesem Spezialgebiet vergleichen. Alles ggü. MBB als T1 zu vergleichen ist einfach nicht sinnvoll, wenn z.B. Inverto nichtmal den Anspruch hat, Strategieberatung (außerhalb ihres Spezialgebietes) zu machen.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

WiWi Gast schrieb am 13.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

Immer diese Tier xy vergleiche hier. Wie ihr selber feststellt, ist Inverto eine Spezialberatung. Wenn ihr die sinnvoll ranken wollt, müsstet ihr diese mit anderen Beratungen in diesem Spezialgebiet vergleichen. Alles ggü. MBB als T1 zu vergleichen ist einfach nicht sinnvoll, wenn z.B. Inverto nichtmal den Anspruch hat, Strategieberatung (außerhalb ihres Spezialgebietes) zu machen.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Inverto ist wie 4Flow, kerkhoff vom Prestige nichts besonderes...

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Was sollen generell immer diese Tier Vergleiche? Die meisten Exits finden doch sowieso direkt zum Kunden statt, oder glaubt ihr Firma XY stellt lieber einen Unbekannten von MBB ein anstatt jemanden von Horvath, Zeb, Big4 whatever, der seit 2 Jahren an einem Projekt in dieser Firma im Projekt arbeitet und dort gut performed?

Dieses Tier-Gelaber mag sich für manche ganz toll anfühlen um das ego zu pushen und hat sicherlich eine Berechtigung was das Gehalt angeht und meinetwegen auch was das Prestige angeht. Aber was exits angeht, hat man immer die besten Karten wenn man direkt zu seinem Kunden geht, und da ist das Prestige völlig egal, da zählt die erbrachte Leistung. Ob ich bei BCG Inverto oder KPMG war ist völlig wurscht.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

Immer diese Tier xy vergleiche hier. Wie ihr selber feststellt, ist Inverto eine Spezialberatung. Wenn ihr die sinnvoll ranken wollt, müsstet ihr diese mit anderen Beratungen in diesem Spezialgebiet vergleichen. Alles ggü. MBB als T1 zu vergleichen ist einfach nicht sinnvoll, wenn z.B. Inverto nichtmal den Anspruch hat, Strategieberatung (außerhalb ihres Spezialgebietes) zu machen.

SKP, ZEB und Horvath sind ja auch Spezialberatungen, daher ist der Vergleich schon richtig! Ggü. diesen Beratungen ist das Projektportfolio von Inverto hingegen nicht so werthaltig, weil in der Spitze die Projekte von BCG Core (zum Teil) übernommen werden. Auch von der Brand und Prestige sind Horvath, SKP und ZEB in ihren jeweiligen Fachbereichen weit vor dem was Inverto in seinem Fachbereich ist. Zusätzlich decken die T3 Beratungen Themen ab, die über ihren eigentlichen Fachbereich hinausgehen. Gehaltlich sind die T3 Beratungen auch stärker und die Exits sind dort auch besser. Das alles lässt sich sehr gut miteinander vergleichen (jeweils gemessen an der eigenen Spezialisierung also Funktion/Branche). Der Vergleich ist also schon sehr sinnvoll! Der direkte Wettbewerber von Inverto ist Kerkhoff und dort ist der Abstand nicht sonderlich groß, auch hier haben die echten T3 Beratungen andere Abstände zu ihren direkten Wettbewerbern. Horvath spielt im Bereich Finance/Controlling in der DACH Region in einer eigenen Liga, SKP ist international bei Pricing in einer eigenen Liga und nimmt dort den MBB‘s/T2 seit Jahren global signifikant Marktanteile ab (sind aktuell auch die stärkste T3) ind Zeb ist im Bereich FS Consulting in der DACH Region weit führend. Inverto gelingt das trotz BCG Badge nicht. Auch gehört Inverto bei BCG eher zu den schwächsten Tochterunternehmen. Der Abstand zwischen BCG Core und Inverto ist mit am größten, quasi genau das Gegenteil vom Tochterunternehmen BCG Platinion, denen es gelungen ist in den letzten Jahren den Abstand zu BCG Core deutlich zu verringern. Hier haben Zeb, Horvath und sowieso SKP einen viel viel kleineren Abstand zu den jeweiligen BCG Core Einheiten bzw. in Teilbereichen gewinnen alle T3 auch strategische bzw. high Impact Projekte gegen MBB. Das ist bei Inverto nicht so, auch weil die durchschnittliche Qualität der Consultants nicht dort ist wo sie bei den T3 Beratungen ist. Auch die Visibilität der Beratungen auf Level des Vorstands (jeweiliger Bereich ist höher als bei Inverto).

Wen man sich also mal reflektiert mit dem Thema T1-T3 auseinander setzt, dann kann man das schon miteinander vergleichen. Die Aussage dort oder dort ist mehr Strategie ist natürlich völliger Irrsinn. Selbst bei BCG Core macht Strategie am gesamten Projektportfolio weniger als 15 Prozent aus. Auch bei BCG Core machen Consultants überwiegend (50%+) PMO, schreiben sogar Fachkonzepte, leiten Workstreams oder erarbeiten Kommunikationsstrategien für Stakeholder. Es gibt dort sogar Teams die SAP Implementierung (nicht nur Leitung des Projektes) machen! Daher ist das Thema Strategie schon lange nicht mehr der Maßstab für T1 bis T3. MBB/T2 sind dafür heute viel zu tief in der Wertschöpfungskette drin. Wer heute noch echte Strategieberatung machen möchte sollte eher zu einer Botique gehen die sich auf Strategie für bestimmte Beanchen/Thdmen fokussiert hat. Dort wird man zwar eher nicht die Strategie für ein Eurostoxx 50 Unternehmen machen, aber trotzdem für internationale Großkonzerne. Und eh die Frage aufkommt, nein Inverto Mist keine Strategieboutique.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Deine Darstellung des Projektgeschäfts bei Inverto stimmt nicht.

Kerkhoff ist auch praktisch nicht mehr im Wettbewerbsumfeld von Inverto.

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

Immer diese Tier xy vergleiche hier. Wie ihr selber feststellt, ist Inverto eine Spezialberatung. Wenn ihr die sinnvoll ranken wollt, müsstet ihr diese mit anderen Beratungen in diesem Spezialgebiet vergleichen. Alles ggü. MBB als T1 zu vergleichen ist einfach nicht sinnvoll, wenn z.B. Inverto nichtmal den Anspruch hat, Strategieberatung (außerhalb ihres Spezialgebietes) zu machen.

SKP, ZEB und Horvath sind ja auch Spezialberatungen, daher ist der Vergleich schon richtig! Ggü. diesen Beratungen ist das Projektportfolio von Inverto hingegen nicht so werthaltig, weil in der Spitze die Projekte von BCG Core (zum Teil) übernommen werden. Auch von der Brand und Prestige sind Horvath, SKP und ZEB in ihren jeweiligen Fachbereichen weit vor dem was Inverto in seinem Fachbereich ist. Zusätzlich decken die T3 Beratungen Themen ab, die über ihren eigentlichen Fachbereich hinausgehen. Gehaltlich sind die T3 Beratungen auch stärker und die Exits sind dort auch besser. Das alles lässt sich sehr gut miteinander vergleichen (jeweils gemessen an der eigenen Spezialisierung also Funktion/Branche). Der Vergleich ist also schon sehr sinnvoll! Der direkte Wettbewerber von Inverto ist Kerkhoff und dort ist der Abstand nicht sonderlich groß, auch hier haben die echten T3 Beratungen andere Abstände zu ihren direkten Wettbewerbern. Horvath spielt im Bereich Finance/Controlling in der DACH Region in einer eigenen Liga, SKP ist international bei Pricing in einer eigenen Liga und nimmt dort den MBB‘s/T2 seit Jahren global signifikant Marktanteile ab (sind aktuell auch die stärkste T3) ind Zeb ist im Bereich FS Consulting in der DACH Region weit führend. Inverto gelingt das trotz BCG Badge nicht. Auch gehört Inverto bei BCG eher zu den schwächsten Tochterunternehmen. Der Abstand zwischen BCG Core und Inverto ist mit am größten, quasi genau das Gegenteil vom Tochterunternehmen BCG Platinion, denen es gelungen ist in den letzten Jahren den Abstand zu BCG Core deutlich zu verringern. Hier haben Zeb, Horvath und sowieso SKP einen viel viel kleineren Abstand zu den jeweiligen BCG Core Einheiten bzw. in Teilbereichen gewinnen alle T3 auch strategische bzw. high Impact Projekte gegen MBB. Das ist bei Inverto nicht so, auch weil die durchschnittliche Qualität der Consultants nicht dort ist wo sie bei den T3 Beratungen ist. Auch die Visibilität der Beratungen auf Level des Vorstands (jeweiliger Bereich ist höher als bei Inverto).

Wen man sich also mal reflektiert mit dem Thema T1-T3 auseinander setzt, dann kann man das schon miteinander vergleichen. Die Aussage dort oder dort ist mehr Strategie ist natürlich völliger Irrsinn. Selbst bei BCG Core macht Strategie am gesamten Projektportfolio weniger als 15 Prozent aus. Auch bei BCG Core machen Consultants überwiegend (50%+) PMO, schreiben sogar Fachkonzepte, leiten Workstreams oder erarbeiten Kommunikationsstrategien für Stakeholder. Es gibt dort sogar Teams die SAP Implementierung (nicht nur Leitung des Projektes) machen! Daher ist das Thema Strategie schon lange nicht mehr der Maßstab für T1 bis T3. MBB/T2 sind dafür heute viel zu tief in der Wertschöpfungskette drin. Wer heute noch echte Strategieberatung machen möchte sollte eher zu einer Botique gehen die sich auf Strategie für bestimmte Beanchen/Thdmen fokussiert hat. Dort wird man zwar eher nicht die Strategie für ein Eurostoxx 50 Unternehmen machen, aber trotzdem für internationale Großkonzerne. Und eh die Frage aufkommt, nein Inverto Mist keine Strategieboutique.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

Immer diese Tier xy vergleiche hier. Wie ihr selber feststellt, ist Inverto eine Spezialberatung. Wenn ihr die sinnvoll ranken wollt, müsstet ihr diese mit anderen Beratungen in diesem Spezialgebiet vergleichen. Alles ggü. MBB als T1 zu vergleichen ist einfach nicht sinnvoll, wenn z.B. Inverto nichtmal den Anspruch hat, Strategieberatung (außerhalb ihres Spezialgebietes) zu machen.

SKP, ZEB und Horvath sind ja auch Spezialberatungen, daher ist der Vergleich schon richtig! Ggü. diesen Beratungen ist das Projektportfolio von Inverto hingegen nicht so werthaltig, weil in der Spitze die Projekte von BCG Core (zum Teil) übernommen werden. Auch von der Brand und Prestige sind Horvath, SKP und ZEB in ihren jeweiligen Fachbereichen weit vor dem was Inverto in seinem Fachbereich ist. Zusätzlich decken die T3 Beratungen Themen ab, die über ihren eigentlichen Fachbereich hinausgehen. Gehaltlich sind die T3 Beratungen auch stärker und die Exits sind dort auch besser. Das alles lässt sich sehr gut miteinander vergleichen (jeweils gemessen an der eigenen Spezialisierung also Funktion/Branche). Der Vergleich ist also schon sehr sinnvoll! Der direkte Wettbewerber von Inverto ist Kerkhoff und dort ist der Abstand nicht sonderlich groß, auch hier haben die echten T3 Beratungen andere Abstände zu ihren direkten Wettbewerbern. Horvath spielt im Bereich Finance/Controlling in der DACH Region in einer eigenen Liga, SKP ist international bei Pricing in einer eigenen Liga und nimmt dort den MBB‘s/T2 seit Jahren global signifikant Marktanteile ab (sind aktuell auch die stärkste T3) ind Zeb ist im Bereich FS Consulting in der DACH Region weit führend. Inverto gelingt das trotz BCG Badge nicht. Auch gehört Inverto bei BCG eher zu den schwächsten Tochterunternehmen. Der Abstand zwischen BCG Core und Inverto ist mit am größten, quasi genau das Gegenteil vom Tochterunternehmen BCG Platinion, denen es gelungen ist in den letzten Jahren den Abstand zu BCG Core deutlich zu verringern. Hier haben Zeb, Horvath und sowieso SKP einen viel viel kleineren Abstand zu den jeweiligen BCG Core Einheiten bzw. in Teilbereichen gewinnen alle T3 auch strategische bzw. high Impact Projekte gegen MBB. Das ist bei Inverto nicht so, auch weil die durchschnittliche Qualität der Consultants nicht dort ist wo sie bei den T3 Beratungen ist. Auch die Visibilität der Beratungen auf Level des Vorstands (jeweiliger Bereich ist höher als bei Inverto).

Wen man sich also mal reflektiert mit dem Thema T1-T3 auseinander setzt, dann kann man das schon miteinander vergleichen. Die Aussage dort oder dort ist mehr Strategie ist natürlich völliger Irrsinn. Selbst bei BCG Core macht Strategie am gesamten Projektportfolio weniger als 15 Prozent aus. Auch bei BCG Core machen Consultants überwiegend (50%+) PMO, schreiben sogar Fachkonzepte, leiten Workstreams oder erarbeiten Kommunikationsstrategien für Stakeholder. Es gibt dort sogar Teams die SAP Implementierung (nicht nur Leitung des Projektes) machen! Daher ist das Thema Strategie schon lange nicht mehr der Maßstab für T1 bis T3. MBB/T2 sind dafür heute viel zu tief in der Wertschöpfungskette drin. Wer heute noch echte Strategieberatung machen möchte sollte eher zu einer Botique gehen die sich auf Strategie für bestimmte Beanchen/Thdmen fokussiert hat. Dort wird man zwar eher nicht die Strategie für ein Eurostoxx 50 Unternehmen machen, aber trotzdem für internationale Großkonzerne. Und eh die Frage aufkommt, nein Inverto Mist keine Strategieboutique.

So ist auch meine Wahrnehmung. Weiß jemand warum Platinion näher an BCG Core rangerückt ist als Inverto? Ist das Absicht, also Inverto als Implementierungsmaschiene im Einkauf/SCM zu positionieren und Platinion in die IT Strategie Ecke? Oder ist es Unvermögen von Inverto selbst?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Immer diese Tier xy vergleiche hier. Wie ihr selber feststellt, ist Inverto eine Spezialberatung. Wenn ihr die sinnvoll ranken wollt, müsstet ihr diese mit anderen Beratungen in diesem Spezialgebiet vergleichen. Alles ggü. MBB als T1 zu vergleichen ist einfach nicht sinnvoll, wenn z.B. Inverto nichtmal den Anspruch hat, Strategieberatung (außerhalb ihres Spezialgebietes) zu machen.

SKP, ZEB und Horvath sind ja auch Spezialberatungen, daher ist der Vergleich schon richtig! Ggü. diesen Beratungen ist das Projektportfolio von Inverto hingegen nicht so werthaltig, weil in der Spitze die Projekte von BCG Core (zum Teil) übernommen werden. Auch von der Brand und Prestige sind Horvath, SKP und ZEB in ihren jeweiligen Fachbereichen weit vor dem was Inverto in seinem Fachbereich ist. Zusätzlich decken die T3 Beratungen Themen ab, die über ihren eigentlichen Fachbereich hinausgehen. Gehaltlich sind die T3 Beratungen auch stärker und die Exits sind dort auch besser. Das alles lässt sich sehr gut miteinander vergleichen (jeweils gemessen an der eigenen Spezialisierung also Funktion/Branche). Der Vergleich ist also schon sehr sinnvoll! Der direkte Wettbewerber von Inverto ist Kerkhoff und dort ist der Abstand nicht sonderlich groß, auch hier haben die echten T3 Beratungen andere Abstände zu ihren direkten Wettbewerbern. Horvath spielt im Bereich Finance/Controlling in der DACH Region in einer eigenen Liga, SKP ist international bei Pricing in einer eigenen Liga und nimmt dort den MBB‘s/T2 seit Jahren global signifikant Marktanteile ab (sind aktuell auch die stärkste T3) ind Zeb ist im Bereich FS Consulting in der DACH Region weit führend. Inverto gelingt das trotz BCG Badge nicht. Auch gehört Inverto bei BCG eher zu den schwächsten Tochterunternehmen. Der Abstand zwischen BCG Core und Inverto ist mit am größten, quasi genau das Gegenteil vom Tochterunternehmen BCG Platinion, denen es gelungen ist in den letzten Jahren den Abstand zu BCG Core deutlich zu verringern. Hier haben Zeb, Horvath und sowieso SKP einen viel viel kleineren Abstand zu den jeweiligen BCG Core Einheiten bzw. in Teilbereichen gewinnen alle T3 auch strategische bzw. high Impact Projekte gegen MBB. Das ist bei Inverto nicht so, auch weil die durchschnittliche Qualität der Consultants nicht dort ist wo sie bei den T3 Beratungen ist. Auch die Visibilität der Beratungen auf Level des Vorstands (jeweiliger Bereich ist höher als bei Inverto).

Wen man sich also mal reflektiert mit dem Thema T1-T3 auseinander setzt, dann kann man das schon miteinander vergleichen. Die Aussage dort oder dort ist mehr Strategie ist natürlich völliger Irrsinn. Selbst bei BCG Core macht Strategie am gesamten Projektportfolio weniger als 15 Prozent aus. Auch bei BCG Core machen Consultants überwiegend (50%+) PMO, schreiben sogar Fachkonzepte, leiten Workstreams oder erarbeiten Kommunikationsstrategien für Stakeholder. Es gibt dort sogar Teams die SAP Implementierung (nicht nur Leitung des Projektes) machen! Daher ist das Thema Strategie schon lange nicht mehr der Maßstab für T1 bis T3. MBB/T2 sind dafür heute viel zu tief in der Wertschöpfungskette drin. Wer heute noch echte Strategieberatung machen möchte sollte eher zu einer Botique gehen die sich auf Strategie für bestimmte Beanchen/Thdmen fokussiert hat. Dort wird man zwar eher nicht die Strategie für ein Eurostoxx 50 Unternehmen machen, aber trotzdem für internationale Großkonzerne. Und eh die Frage aufkommt, nein Inverto Mist keine Strategieboutique.

So ist auch meine Wahrnehmung. Weiß jemand warum Platinion näher an BCG Core rangerückt ist als Inverto? Ist das Absicht, also Inverto als Implementierungsmaschiene im Einkauf/SCM zu positionieren und Platinion in die IT Strategie Ecke? Oder ist es Unvermögen von Inverto selbst?

Das Thema SCM/Einkauf ist halt einfach lange Zeit kein so großes Thema gewesen, hat sich jetzt mit Post Corona etwas verändert, aber hat natürlich nicht die Bedeutung die das Thema Digitalisierung/IT hat. Sehe den Unterschied daher eher in der Prirität des Themas für Unternehmen als in der Company begründet. Außerdem hat BCG Core in den Bereichen von Inverto durchaus auch knowhow aufgebaut. Das ist BCG Core im Digital/IT nie so richtig gelungen…

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Platinion gehört seit 2000 zu BCG und war schon immer eine 100% Tochter. Die stärkere Integration in das BCG Netzwerk ist historisch bedingt. Das Rebranding zu BCG Platinion (ehemals Platinion, A BCG Company) liegt erst wenige Jahre zurück.

Ich glaube, dass Inverto dieser Prozess erst noch bevorsteht.

WiWi Gast schrieb am 14.06.2022:

Welchem Tier würde man Inverto zuordnen? Ist es auf einer Ebene mit Horvath etc. also T3?
oder eher Big4 Niveau = T4? Oder sogar noch darunter?

Brudi, Horvath kennt keiner. Horvath ist nur in Deutschland bekannt.

Also meinst du Inverto > Horvath ?

Horvath ist einer der bekanntesten Beratungen in Deutschland, wenn du grad nicht in die USA auswandern willst, ist das ne sehr gute Adresse. Haben eigt nur die ganzen großen Unternehmen als Kunden. Natürlich nicht T1 und T2, aber danach sehr gut. Inverto würde ich noch zwischen BIG4 und T3 sehen. Wachsen aber sehr stark, also gute Möglichkeit eine T3 zu werden. Im Endeffekt kommt’s aber drauf an, ob du Einkaufberatung machen willst oder nicht.

Inverto würde ich leicht unter T3 sehen, aber deutlich besser als Big4. Vor allem in ihrem Bereich sehr stark und auf Wachstumskurs. Wirklich guter Laden.

Inverto versucht in ihrem Bereich eine Premium Implementierung zu sein. Das ist meilenweit von T3 entfernt und hat nix mit Beratungen wie SKP, Horvath, Zeb zu tun!

Horvath ist eine Controlling Bude. Da ist auch wenig echte Strategie dabei. Inverto ist auf einem Level in ihrem Bereich!

Immer diese Tier xy vergleiche hier. Wie ihr selber feststellt, ist Inverto eine Spezialberatung. Wenn ihr die sinnvoll ranken wollt, müsstet ihr diese mit anderen Beratungen in diesem Spezialgebiet vergleichen. Alles ggü. MBB als T1 zu vergleichen ist einfach nicht sinnvoll, wenn z.B. Inverto nichtmal den Anspruch hat, Strategieberatung (außerhalb ihres Spezialgebietes) zu machen.

SKP, ZEB und Horvath sind ja auch Spezialberatungen, daher ist der Vergleich schon richtig! Ggü. diesen Beratungen ist das Projektportfolio von Inverto hingegen nicht so werthaltig, weil in der Spitze die Projekte von BCG Core (zum Teil) übernommen werden. Auch von der Brand und Prestige sind Horvath, SKP und ZEB in ihren jeweiligen Fachbereichen weit vor dem was Inverto in seinem Fachbereich ist. Zusätzlich decken die T3 Beratungen Themen ab, die über ihren eigentlichen Fachbereich hinausgehen. Gehaltlich sind die T3 Beratungen auch stärker und die Exits sind dort auch besser. Das alles lässt sich sehr gut miteinander vergleichen (jeweils gemessen an der eigenen Spezialisierung also Funktion/Branche). Der Vergleich ist also schon sehr sinnvoll! Der direkte Wettbewerber von Inverto ist Kerkhoff und dort ist der Abstand nicht sonderlich groß, auch hier haben die echten T3 Beratungen andere Abstände zu ihren direkten Wettbewerbern. Horvath spielt im Bereich Finance/Controlling in der DACH Region in einer eigenen Liga, SKP ist international bei Pricing in einer eigenen Liga und nimmt dort den MBB‘s/T2 seit Jahren global signifikant Marktanteile ab (sind aktuell auch die stärkste T3) ind Zeb ist im Bereich FS Consulting in der DACH Region weit führend. Inverto gelingt das trotz BCG Badge nicht. Auch gehört Inverto bei BCG eher zu den schwächsten Tochterunternehmen. Der Abstand zwischen BCG Core und Inverto ist mit am größten, quasi genau das Gegenteil vom Tochterunternehmen BCG Platinion, denen es gelungen ist in den letzten Jahren den Abstand zu BCG Core deutlich zu verringern. Hier haben Zeb, Horvath und sowieso SKP einen viel viel kleineren Abstand zu den jeweiligen BCG Core Einheiten bzw. in Teilbereichen gewinnen alle T3 auch strategische bzw. high Impact Projekte gegen MBB. Das ist bei Inverto nicht so, auch weil die durchschnittliche Qualität der Consultants nicht dort ist wo sie bei den T3 Beratungen ist. Auch die Visibilität der Beratungen auf Level des Vorstands (jeweiliger Bereich ist höher als bei Inverto).

Wen man sich also mal reflektiert mit dem Thema T1-T3 auseinander setzt, dann kann man das schon miteinander vergleichen. Die Aussage dort oder dort ist mehr Strategie ist natürlich völliger Irrsinn. Selbst bei BCG Core macht Strategie am gesamten Projektportfolio weniger als 15 Prozent aus. Auch bei BCG Core machen Consultants überwiegend (50%+) PMO, schreiben sogar Fachkonzepte, leiten Workstreams oder erarbeiten Kommunikationsstrategien für Stakeholder. Es gibt dort sogar Teams die SAP Implementierung (nicht nur Leitung des Projektes) machen! Daher ist das Thema Strategie schon lange nicht mehr der Maßstab für T1 bis T3. MBB/T2 sind dafür heute viel zu tief in der Wertschöpfungskette drin. Wer heute noch echte Strategieberatung machen möchte sollte eher zu einer Botique gehen die sich auf Strategie für bestimmte Beanchen/Thdmen fokussiert hat. Dort wird man zwar eher nicht die Strategie für ein Eurostoxx 50 Unternehmen machen, aber trotzdem für internationale Großkonzerne. Und eh die Frage aufkommt, nein Inverto Mist keine Strategieboutique.

So ist auch meine Wahrnehmung. Weiß jemand warum Platinion näher an BCG Core rangerückt ist als Inverto? Ist das Absicht, also Inverto als Implementierungsmaschiene im Einkauf/SCM zu positionieren und Platinion in die IT Strategie Ecke? Oder ist es Unvermögen von Inverto selbst?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Inverto oder Porsche Consulting wenn ihr die Wahl hättet?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 20.06.2022:

Inverto oder Porsche Consulting wenn ihr die Wahl hättet?

Welcher Bereich bei PCON?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Inverto ist eine starke Beratung. Wird immer stärker und Kultur ist auch top. Sind auch vergleichsweise selektiv. Man braucht auf jeden Fall Expertise in dem Gebiet und Gehalt kommt auch immer näher an t3. Ist noch keine klassische t3, aber definitiv auf dem Weg dorthin und deutlich besser als Big4 Consulting.

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 21.06.2022:

Inverto ist eine starke Beratung. Wird immer stärker und Kultur ist auch top. Sind auch vergleichsweise selektiv. Man braucht auf jeden Fall Expertise in dem Gebiet und Gehalt kommt auch immer näher an t3. Ist noch keine klassische t3, aber definitiv auf dem Weg dorthin und deutlich besser als Big4 Consulting.

Am Ende ist Inverto ne Premium Big4, nicht mehr und nicht weniger.

antworten
freoossssefnasf

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

WiWi Gast schrieb am 06.06.2022:

Hat jemand aktuelle Zahlen für den Einstieg bei Inverto als Consultant direkt nach dem Master?
Arbeitszeiten wären auch gut zu wissen

Wie ist denn die Reisetätigkeit jetzt nach Corona. Mir wurde im Gespräch vermittelt es wurde sehr stark zurückgefahren bzw. fast eingestellt außer wichtige Termine. Zudem hieß es es wird auf jede individuell Präferenz Rücksicht genommen. Ist das so korrekt?

antworten
freoossssefnasf

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Wie ist denn die Reisetätigkeit jetzt nach Corona. Mir wurde im Gespräch vermittelt es wurde sehr stark zurückgefahren bzw. fast eingestellt außer wichtige Termine. Zudem hieß es es wird auf jede individuell Präferenz Rücksicht genommen. Ist das so korrekt?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

push - reisetätigkeit?

antworten
WiWi Gast

Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

push

antworten

Artikel zu Inverto

Horváth trauert um Controlling-Papst und Firmengründer Péter Horváth

Das Foto zeigt Péter Horváth, den Gründer der Managementberatung Horváth & Partner

Péter Horváth, der Controlling-Pionier und Firmengründer der Unternehmensberatung Horváth, ist am 4. Juni 2022 im Alter von 85 Jahren gestorben. Die über 1.000 Mitarbeitenden der international tätigen Managementberatung Horváth trauern um ihren Aufsichtsrat. 1973 baute Péter Horváth an der TU Darmstadt den ersten Lehrstuhl für Controlling in Deutschland auf. Sein Standardwerk „Controlling“ ist inzwischen in der 14. Auflage erschienen und gilt unter Wirtschaftsstudierenden als Controlling-Bibel.

Macht ein Hidden Champion aus NRW das Consulting von morgen?

Noch ist die viadee Unternehmensberatung AG unter IT-Talenten ein echter Geheimtipp. Sie vereint Beratung und Softwareentwicklung und berät regionale Unternehmen in NRW. In den Mittelpunkt stellt sie dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der individuellen Förderung loben diese flache Hierarchien, ein familiäres Arbeitsumfeld und eine außergewöhnliche Work-Life-Balance. Dafür wurde die viadee bei „Bester Arbeitgeber Deutschland 2022“ gerade mit Platz 6 und in NRW mit Platz 2 ausgezeichnet.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Roland Berger übernimmt POLARIXPARTNER

Ein Wolkenkratzer symbolisiert die Übernahme der POLARIXPARTNER durch die Unternehmensberatung Roland Berger.

Roland Berger verstärkt sich mit dem Team von POLARIXPARTNER und baut seine Expertise im Bereich Kostenoptimierung weiter aus. Die in Saarburg (Rheinland-Pfalz) ansässige Beratung beschäftigte zuletzt rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. POLARIXPARTNER unterstützt Unternehmen sowohl bei der Strategieentwicklung als auch bei der Optimierung von Kosten und Prozessen zur nachhaltigen Verbesserung der Effizienz.

Fallstudienworkshop: Volkswagen Consulting Case Race 2022

VW-Consulting: Fallstudienworkshop "Case Race 2022"

Wer hinter die Kulissen der Strategieberatung und des Volkswagen Konzerns blicken möchte, hat dazu beim "Case Race 2022" Gelegenheit. Der Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting findet vom 13. bis 15. Juli 2022 in Wolfsburg statt. Bewerben können sich Studierende im Bachelor oder Master, Absolvent:innen und Young Professionals mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung. Die Bewerbungsfrist für den Fallstudienworkshop von Volkswagen Consulting ist der 15. Juni 2022.

Accenture übernimmt Ingenieurberatung umlaut

Wirtschaftsingenieur

Accenture wächst mit der Übernahme von umlaut im Kerngeschäft der Digitalisierungsberatung weiter. Das internationale Beratungsunternehmen reagiert damit auf die zunehmende Digitalisierung der industriellen Fertigung und der steigenden Nachfrage nach Beratungsleistungen dabei. Die Ingenieurberatung umlaut ist die jüngste zahlreicher Akquisitionen. Vor einigen Wochen erst hatte Accenture die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner und die deutsche Technologieberatung SALT Solutions übernommen.

Accenture übernimmt Strategieberatung Homburg & Partner

Ein Messbecher mit einer roten Flüssigkeit.

Accenture übernimmt die deutsche Strategieberatung Homburg & Partner mit Kunden aus dem Gesundheitssektor, der Industriegüter- und Chemieindustrie. Die internationale Managementberatung Accenture verstärkt sich mit dem 73-köpfigen Team vor allem in den Bereichen Marktstrategie, Vertrieb und Preismanagement.

Horvath mit neuem Markenauftritt auf Wachstumskurs

horvath-Logo-Rebranding

Horváth & Partners feiert den 40. Geburtstag mit einem Rebranding. Im Zentrum des neuen Markenauftritts steht die Verkürzung des Markennamens auf Horváth. Der Namensteil „& Partners“ entfällt. Die Doppelraute als Signet kennzeichnet künftig das Logo. Inhaltlich spielt insbesondere das stark wachsenden Geschäft der Transformationsberatung eine tragende Rolle.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Managementberatung AT Kearney mit Rebranding

Die Worte AT und raus stehen für die Kürzung des Firmennamens der Beratung AT Kearney um die Buchstaben A und T.

Die aus den USA stammende globale Managementberatung AT Kearney hat ein umfassendes Rebranding angekündigt. Die neue Marke "Kearney" soll die Menschlichkeit unterstreichen, die Kunden, Kollegen und Alumni nach eigenen Angaben der Firma am meisten schätzen.

Bain übernimmt die dänische Beratung Qvartz

Übernahme der dänischen Beratung Qvartz durch Bain.

Die internationale Unternehmensberatung Bain & Company übernimmt das dänische Beratungsunternehmen Qvartz. Bain stärkt mit der Übernahme seine Führungsposition in den nordischen Ländern. Die beiden Consulting-Unternehmen arbeiten aktuell an den Einzelheiten der vereinbarten Transaktion.

Berufseinstieg im Consulting bei innogy

Das Bild zeigt den Berater Björn Selzer von innogy Consulting bei einer Präsentation.

Wie sieht ein Berufseinstieg im Consulting in der Energiewirtschaft aus? Björn Selzer ist Berater bei innogy Consulting. Er gibt Einblicke in seine ersten 100 Tage im Job bei der Beratung mit Onboarding, Bootcamp, Projekt-Hospitation und berichtet von seinem ersten Projekt.

FTI Consulting übernimmt Andersch AG

Akquisition: FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG

FTI Consulting übernimmt die deutsche Restrukturierungsberatung Andersch AG. Mit der Akquisition will FTI Consulting im Segment Corporate Finance & Restructuring in Deutschland Fuß fassen.

Beraterleben: Einblicke in die Energiewirtschaft von morgen

Das Bild zeigt die Senior Beraterin bei innogy Consulting Janina Köhler bei einer Präsentation.

Janina Köhler ist Senior Beraterin bei innogy Consulting. Die Wirtschaftsingenieurin gibt Einblicke in ihr Beraterleben. In ihren Projekten erlebt sie täglich, wie Industrien durch die Energiewende verschmelzen. Smart City Konzepte gelingen beispielweise nur im Zusammenspiel von Autoindustrie und Medien, berichtet sie. In weniger als zwei Jahren hat die Wirtschaftsingenieurin bereits die Karrierestufe zum Senior Consultant erreicht. Sie spricht von einem Berufsstart und einer Beraterkarriere mit perfekter Balance.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Antworten auf Inverto aktuelles Einstiegsgehalt?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 42 Beiträge

Diskussionen zu Inverto

51 Kommentare

INVERTO AG

WiWi Gast

Wie ist denn die Reisetätigkeit jetzt nach Corona. Mir wurde im Gespräch vermittelt es wurde sehr stark zurückgefahren bzw. fast e ...

Weitere Themen aus Consulting & Advisory