DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
E-Books für WiWisWINFO

E-Book: Dreamweaver 8 kostenlos

Das E-Book zum WYSIWIG-Editor Dreamweaver-8 gibt es kostenlos beim Verlag Galileo Design.

E-Book Dreamweaver-8 kostenlos
E-Book: Dreamweaver 8 kostenlos
Dieses umfassende Buch zeigt alle Funktionen von Dreamweaver 8 im praktischen Einsatz, ohne dabei den technischen Hintergrund zu vernachlässigen. Zunächst erlernen die Leser von Vorlagen und Tabellenlayouts bis zu Tag-Editor und Code-Fragmenten alles für die fortgeschrittene Erstellung statischer Webseitenmit CSS, Tabellen, Frames, Ebenen, JavaScript und XML.

Der zweite große Teil des Buches dreht sich um die Entwicklung dynamischer Webseiten mit PHP, MySQL und Datenbankabfragen. Zunächst werden damit einfache und dann auch komplexere dynamische Seiten aufgebaut. Zu allerletzt wird ein komplettes CMS entwickelt, über das man die erstellte Seite im Browser administrieren und mit Inhalten füllen kann. Auch die neuen Möglichkeiten in Dreamweaver 8.0, RSS Feeder in das Layout einzubinden kommen nicht zu kurz und werden ebenso wie zeitgemäße Layoutechniken mit CSS-P in praktischen Übungen gezeigt.

Inhaltsverzeichnis - Dreamweaver 8:
  1. Einleitung
  2. Projektablauf für die Buchwebsite
  3. Programmgrundlagen
  4. Dreamweaver erweitern 
  5. Eine Site erstellen
  6. Grundlegende Dokumenteinstellungen
  7. Tabellen in Dreamweaver
  8. Bilder im Web
  9. Framesets
  10. Aktionen
  11. Die Zeitleiste
  12. CSS in Dreamweaver
  13. Ebenen
  14. Hyperlinks
  15. Vorlagen und Bibliotheken
  16. Formulare
  17. Quelltext de Luxe
  18. Dreamweaver und Flash
  19. Office-Daten einfügen
  20. Dynamische Websites - eine Einführung
  21. Einführung in PHP
  22. Lokalen Webserver installieren
  23. Dynamische Sites in Dreamweaver einrichten
  24. MySQL-Grundlagen
  25. Datenbanken mit Dreamweaver anbinden
  26. PHP und Dreamweaver
  27. Datenbanken abfragen
  28. Daten einfügen und dynamische Formulare
  29. Datensätze bearbeiten
  30. Benutzer authentifizieren und Zugriffsrechte festlegen
  31. Fortgeschrittene Techniken
  32. Dreamweaver 8 und XML
  33. Menüs für dynamische Verhalten
Download
http://download.galileo-press.de/openbook/dreamweaver8/galileodesign_dreamweaver8.zip (ZIP; 33 MB)   

Im Forum zu WINFO

1 Kommentare

Berufschancen mit FH-Abschluss Wirtschaftsinformatik

WiWi Gast

Hallo, ich habe mein Bachelor-Studium in Wirtschaftsinformatik an einer no-name FH abgeschlossen. Ich werde nicht ins Detail gehen, aber die Note meiner Bachelorarbeit ist nicht so toll. Meine Frage i ...

2 Kommentare

Wirtschaftsinformatik: welche Berufsbereiche?

WiWi Gast

Würde dir Innovationsmanagement empfehlen. Kannst dir ja mal paar Stellenausschreibungen ansehen. Gibt's bei jeder Big4 und auch in der Industrie (z.B. Porsche, BMW etc.)

4 Kommentare

Welches Einstiegeshalt kann man, nach dem Studium, erwarten?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 10.10.2022: Stimmt, in der Regel kommen die ja auch vom College. TE, damit ist alles gesagt. Zwischen 0 - 50M ist alles möglich. ...

18 Kommentare

Quereinstieg IT nach Studienabbruch Winfo

WiWi Gast

garkeinbock schrieb am 07.10.2022: Das gilt übrigens auch für Weiterbildungen ...

17 Kommentare

Wo einsteigen als Wirtschaftsinformatikter FH 1, Schnitt?

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 16.09.2022: Also ich kenne auch nur Ziele von mind. 80% im Tech-Bereich. Bei einer klassischen 40h Woche heißt das z.B. Mo-Do voll für den Kunden und Freitags dann Training ...

16 Kommentare

Berufseinstieg WI B.Sc, 1, Schnitt aber (kein klassischer) Langzeitstudent wegen Krankheit und Tod des Vaters

WiWi Gast

Wie die meisten hier geschrieben haben. Bewerben. Ansonsten mach doch einfach den Master und versuch mehr Praktika zu machen.

12 Kommentare

Zukunftsängste - Jobchancen und Gehalt

WiWi Gast

Voice of Reason schrieb am 27.08.2022: Dabei geht es um den Sales Bereich oder? ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema WINFO

Weiteres zum Thema E-Books für WiWis

E-Book: Wenn Studieren der Normalfall wird

In einer aktuellen Sonderpublikation der Deutschen Universitätszeitung duz berichten Studierende, Lehrende oder Hochschulleitungen darüber, was sich durch den Normalfall Hochschulbildung ändert. Das duz SPECIAL entstand anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

E-Book: Themenheft »Europäische Stabilitätsmechanismen«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 4 rückt den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) und den temporären Schutzschirm (EFSF, EFSM) in den Mittelpunkt.

E-Book: Themenheft »Finanzmarktregulierung«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 3 rückt die Reformen auf dem Finanzmarkt in den Mittelpunkt.

E-Book: Themenheft »Neue wirtschaftspolitische Steuerung«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 2 rückt die neue wirtschaftspolitische Steuerung der EU in den Mittelpunkt.

bcgperspectives.com - Internetportal zu BCG-Publikationen

In ihrem Internetportal bcgperspectives.com bündelt die Boston Consulting Group alle unternehmenseigenen Studien, Kommentare, Grafiken und Videos und stellt sie online zur Verfügung. Dabei werden die wichtigsten Unternehmens-, Management- und Wirtschaftsthemen behandelt.

E-Book: Themenheft »Neue haushaltspolitische Überwachung«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 1 rückt die neue haushaltspolitische Überwachung der EU in den Mittelpunkt.

Themenheft Finanzkrise

E-Book: Themenheft Finanzkrise

Was hat die Finanzkrise ausgelöst? Anhand von Artikeln renommierter Zeitungen und Magazine zeigt das »Themenheft Finanzkrise« der Hans-Böckler-Stiftung zentrale Aspekte und Zusammenhänge. Das Themenheft umfasst 30 Materialien zur Finanzkrise.

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.

Storytelling: Eine Hand hält eine kleine, amerikanische Flagge.

Storytelling: Die ursprünglichste Form der Wissensvermittlung

Der Beitrag "Storytelling: Die ursprünglichste Form der Wissensvermittlung" fasst die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zum Thema Storytelling zusammen. Neben Definition, Zweck und Vorgehen beim Storytelling, werden die fünf Erfolgsbausteine guter Geschichten erläutert. Abschließend geht das dreiseitige Paper der Universität Göttingen speziell auf das Storytelling in der Schule und Universität ein.