DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
EinstiegsgehälterBAUING

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Autor
Beitrag
Tastatur2019

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Hi ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll kann mir jemand was aus seiner Erfahrung erzählen ich will mit mehr als 40.000 im Jahr nach Hause wenn ich schon 45 Stunden arbeite.

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Tastatur2019 schrieb am 28.06.2019:

Hi ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll kann mir jemand was aus seiner Erfahrung erzählen ich will mit mehr als 40.000 im Jahr nach Hause wenn ich schon 45 Stunden arbeite.

Mercedes, BMW oder Audi? Ich will schneller als 200 fahren

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Tastatur2019 schrieb am 28.06.2019:

Hi ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll kann mir jemand was aus seiner Erfahrung erzählen ich will mit mehr als 40.000 im Jahr nach Hause wenn ich schon 45 Stunden arbeite.

Mach Deinen eigenen Youtube - Kanal auf :-)

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Tastatur2019 schrieb am 28.06.2019:

Hi ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll kann mir jemand was aus seiner Erfahrung erzählen ich will mit mehr als 40.000 im Jahr nach Hause wenn ich schon 45 Stunden arbeite.

Moin,

ich empfehle dir definitiv nicht in die Bauleitung auf der Auftragnehmerseite zu gehen, wenn dir dein Privatleben etwas wert ist.
60h / Woche ist da Tagesordnung.
Halte evtl. lieber die Augen auf in die Bauüberwachung zu gehen.

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Tastatur2019 schrieb am 28.06.2019:

Hi ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll kann mir jemand was aus seiner Erfahrung erzählen ich will mit mehr als 40.000 im Jahr nach Hause wenn ich schon 45 Stunden arbeite.

Moin, nen Kumpel von mir arbeitet bei einem Baukonzern (Tochtergesellschaft) in einer deutschen Metropole. ~4 Jahre BE, Bauleitung Tiefbau, ~65k bei um und bei 50h die Woche.

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

WiWi Gast schrieb am 28.06.2019:

Tastatur2019 schrieb am 28.06.2019:

Hi ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll kann mir jemand was aus seiner Erfahrung erzählen ich will mit mehr als 40.000 im Jahr nach Hause wenn ich schon 45 Stunden arbeite.

Moin, nen Kumpel von mir arbeitet bei einem Baukonzern (Tochtergesellschaft) in einer deutschen Metropole. ~4 Jahre BE, Bauleitung Tiefbau, ~65k bei um und bei 50h die Woche.

Seid mit dem zufrieden was ihr habt, da ihr vor der Digitalisierung sicher seid, mehr sage ich nicht.

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

"Seid mit dem zufrieden was ihr habt, da ihr vor der Digitalisierung sicher seid, mehr sage ich nicht."

Krank

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

WiWi Gast schrieb am 28.06.2019:

"Seid mit dem zufrieden was ihr habt, da ihr vor der Digitalisierung sicher seid, mehr sage ich nicht."

Krank

???

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Du kannst so mit 3500€ brutto rechnen bei 60h die Woche.
Absolute Ausbeuterei da viele Unternehmen inhabergeführt und die sich das Geld natürlich lieber selbst in die Tasche stecken.

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Geh zur Deutschen Bahn, die suchen händeringend Ingenieure als Projektleiter. Steigst mit 603 ein, was so ca. 50k sind. Hier arbeitet kaum einer mehr als 45h pro Woche. ;-)

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Die suchen tatsächlich händeringend, aber was glaubst du denn warum?
Wäre die DB ein toller Arbeitgeber, dann hätten die locker auch genug Ing-Bewerber.

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Geh zur Deutschen Bahn, die suchen händeringend Ingenieure als Projektleiter. Steigst mit 603 ein, was so ca. 50k sind. Hier arbeitet kaum einer mehr als 45h pro Woche. ;-)

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Hmm 50k bei zuwählbaren 6 Tagen Urlaub (2021 nochmal 6 dazu = min 40 Tage Urlaub), bAV, diverse andere vergünstigungen und sozialleistungen, jede Überstunde wird abgefeiert, Gleitzeit, sicherer Konzernjob - man ist quasi unkündbar, noch dazu gehen die nächsten 4 Jahre rund ein drittel in Rente - ergo werden die guten Jobs frei. Klingt für mich jetzt nicht so schlecht!

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Die suchen tatsächlich händeringend, aber was glaubst du denn warum?
Wäre die DB ein toller Arbeitgeber, dann hätten die locker auch genug Ing-Bewerber.

Geh zur Deutschen Bahn, die suchen händeringend Ingenieure als Projektleiter. Steigst mit 603 ein, was so ca. 50k sind. Hier arbeitet kaum einer mehr als 45h pro Woche. ;-)

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Ein Kumpel ist letztes Jahr bei der DB eingestiegen. Sein Gehalt liegt aber schon ein Stück unter den hier genannten 50k.
Woher stammen also diese Infos?

Generell ist die DB im Vergleich zu anderen Konzernen aber deutlich schlechter. Das Gehalt und die Aufstiegschancen sind einfach nicht vergleichbar.

Verglichen mit den ganzen Klitschen in der Baubranche, ist die DB aber wohl ganz gut.

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Hmm 50k bei zuwählbaren 6 Tagen Urlaub (2021 nochmal 6 dazu = min 40 Tage Urlaub), bAV, diverse andere vergünstigungen und sozialleistungen, jede Überstunde wird abgefeiert, Gleitzeit, sicherer Konzernjob - man ist quasi unkündbar, noch dazu gehen die nächsten 4 Jahre rund ein drittel in Rente - ergo werden die guten Jobs frei. Klingt für mich jetzt nicht so schlecht!

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Die suchen tatsächlich händeringend, aber was glaubst du denn warum?
Wäre die DB ein toller Arbeitgeber, dann hätten die locker auch genug Ing-Bewerber.

Geh zur Deutschen Bahn, die suchen händeringend Ingenieure als Projektleiter. Steigst mit 603 ein, was so ca. 50k sind. Hier arbeitet kaum einer mehr als 45h pro Woche. ;-)

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Ein Kumpel ist letztes Jahr bei der DB eingestiegen. Sein Gehalt liegt aber schon ein Stück unter den hier genannten 50k.
Woher stammen also diese Infos?

Generell ist die DB im Vergleich zu anderen Konzernen aber deutlich schlechter. Das Gehalt und die Aufstiegschancen sind einfach nicht vergleichbar.

Verglichen mit den ganzen Klitschen in der Baubranche, ist die DB aber wohl ganz gut.

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Hmm 50k bei zuwählbaren 6 Tagen Urlaub (2021 nochmal 6 dazu = min 40 Tage Urlaub), bAV, diverse andere vergünstigungen und sozialleistungen, jede Überstunde wird abgefeiert, Gleitzeit, sicherer Konzernjob - man ist quasi unkündbar, noch dazu gehen die nächsten 4 Jahre rund ein drittel in Rente - ergo werden die guten Jobs frei. Klingt für mich jetzt nicht so schlecht!

WiWi Gast schrieb am 16.09.2019:

Die suchen tatsächlich händeringend, aber was glaubst du denn warum?
Wäre die DB ein toller Arbeitgeber, dann hätten die locker auch genug Ing-Bewerber.

Geh zur Deutschen Bahn, die suchen händeringend Ingenieure als Projektleiter. Steigst mit 603 ein, was so ca. 50k sind. Hier arbeitet kaum einer mehr als 45h pro Woche. ;-)

Ich sitze mit einem frischen Absolventen im Büro und kenne seine Eingruppierung ;-)

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Zur Bahn:
Es kommt immer drauf an wo du sitzt. Die guten Gehälter werden nur in Berlin und Frankfurt gezahlt.
604 (44k) oder 605 (41k?) zum Einstieg für Bauings sind keine Seltenheit. Vorteil ist eben wie gesagt die Üst Regelung bzw. das daraus resultierende Langzeitkonto.

Ansonsten ist die Bahn für Bauings aber defintiv eine gute Adresse um keine Langeweile zu bekommen. Bei Wegbewerbung kann es natürlich viel Spott geben (wenn man bspw. Stuttgart 21 betreut :D)

antworten
WiWi Gast

Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

WiWi Gast schrieb am 17.09.2019:

Zur Bahn:
Es kommt immer drauf an wo du sitzt. Die guten Gehälter werden nur in Berlin und Frankfurt gezahlt.
604 (44k) oder 605 (41k?) zum Einstieg für Bauings sind keine Seltenheit. Vorteil ist eben wie gesagt die Üst Regelung bzw. das daraus resultierende Langzeitkonto.

Ansonsten ist die Bahn für Bauings aber defintiv eine gute Adresse um keine Langeweile zu bekommen. Bei Wegbewerbung kann es natürlich viel Spott geben (wenn man bspw. Stuttgart 21 betreut :D)

Bau- bzw. Projektingenieure werden, zumindest hier im Rheinland, alle mit 603 datiert.

antworten

Artikel zu BAUING

Absolventen-Gehaltsreport 2018/19: Höhere Einstiegsgehälter bei WiWis

Absolventen-Gehaltsreport-2018: Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Wie im Vorjahr verdienen die Wirtschaftsingenieure bei den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit 48.696 Euro im Schnitt am meisten. Sie legten im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2018/2019 damit um 458 Euro zu. Wirtschaftsinformatiker erhalten mit 45.566 Euro (2017: 45.449 Euro) und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften, VWL und BWL und mit 43.033 Euro (2017: 42.265 Euro) ebenfalls etwas höhere Einstiegsgehälter.

IG Metall Gehaltsstudie 2016/2017 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Einstiegsgehalt Wirtschaftswissenschaftler

Was verdienen Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2016 durchschnittlich 49.938 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern mit 42.445 Euro etwa 17,7 Prozent darunter. Im Vorjahr hatte dieser Gehaltsvorteil bei den Wirtschaftswissenschaftlern noch 33 Prozent betragen.

Absolventen-Gehaltsreport 2017: Wirtschaftsingenieure mit 48.200 Euro die Spitzenverdiener

Titelblatt StepStone Gehaltsreport 2017

Die Wirtschaftsingenieure verdienen unter den Absolventen der Wirtschaftswissenschaften mit durchschnittlich 48.238 Euro am meisten. Auch bei den Einstiegsgehältern aller Studiengänge liegen die Wirtschaftsingenieure hinter den Medizinern auf Rang zwei im StepStone Gehaltsreport für Absolventen 2017. Wirtschaftsinformatiker erhalten 45.449 Euro, Absolventen der BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften steigen mit 42.265 Euro ein.

Toptalente: Studentinnen fordern weniger Gehalt

Gehälter: Der Blick einer Frau in die Ferne symbolisiert die Gehaltsaussichten

Studie: Top-Studentinnen fordern weniger Gehalt als männliche Toptalente - Männer erwarten schon zum Start 12.000 Euro mehr Jahresgehalt als Frauen. Allen Studierenden ist der gute Ruf des Unternehmens besonders wichtig bei der Arbeitgeberwahl. Work-Life-Balance und flexibles Arbeiten sind weniger wichtig.

War for Talents bei Wirtschaftskanzleien mit hohen Einstiegsgehältern

Wolkenkratzer einer Wirtschaftskanzlei

Hohe Einstiegsgehälter bereiten den Wirtschaftskanzleien zunehmend Sorgen. Neben der Digitalisierung ist auch das Thema Personal für deutsche Wirtschaftskanzleien von strategischer Bedeutung. Erste Wirtschaftskanzleien bieten Mitarbeitern bereits weitere Benefits über das Gehalt hinaus an. Legal-Tech-Mitarbeiter kommen weiterhin vor allem aus den klassischen Ausbildungsgebieten, so lauten die Ergebnisse der neuen Lünendonk-Studie 2018 über Wirtschaftskanzleien in Deutschland.

Gehaltsatlas 2016: Berufseinsteiger mit BWL-Abschluss verdienen durchschnittlich 43.788 Euro

Ein aufgeschlagener Atlas, alte Bücher und eine Tasse.

Akademische Berufseinsteiger mit einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre verdienen aktuell rund 43.800 Euro im Jahr. Das ist knapp unter dem deutschen Durchschnittsgehalt junger Akademiker mit 45.397 Euro im Jahr. Am besten verdienen BWL-Absolventen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. In welchen Städten akademischen Berufseinsteigern am meisten gezahlt wird, zeigt der diesjährige Gehaltsatlas 2016 von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) und Gehalt.de.

frauenlohnspiegel.de - Info-Portal zu Gehaltsunterschieden

frauenlohnspiegel: Eine Geschäftsfrau telefoniert und lacht dabei.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern im Arbeitsleben, etwa beim monatlichen Gehalt in den einzelnen Berufen oder bei den Extras wie z. B. Sonderzahlungen? Mit dem Internetportal www.frauenlohnspiegel.de unternimmt das WSI-Tarifarchiv seit einigen Jahren den Versuch, mehr Transparenz in die Einkommens- und Arbeitsbedingungen von Frauen (und Männern) zu bringen.

Gehaltsvorstellung: Wunschgehälter von Wirtschaftswissenschaftlern sinken

Studie Cover Berufsstart Gehalt + Bewerbung

Die Zeiten ändern sich: Absolventen der Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften haben ihre Erwartungen beim Einstiegsgehalt gesenkt. Das hat die Studie "Attraktive Arbeitgeber" der Jobbörse Berufsstart.de ergeben. Demnach wollen Wirtschaftswissenschaftler zwischen 35.000 und 40.000 Euro Jahresgehalt, Ingenieure wünschen sich zwischen 45.000 und 50.000 Euro Einstiegsgehalt.

Crowdworking-Gehälter: Crowdworker verdienen trotz Studium oft nur 1.500 Euro

Das Netz eines Spielplatzklettergerüstes vor blauem Himmel.

Gut ausgebildete Crowd-Worker erhalten trotz Hochschulabschluss nur ein monatliches Gehalt von 1.500 Euro. Viele der Crowd-Worker arbeiten nebenberuflich, sind ledig und jung. Knapp die Hälfte hat studiert. Zu diesen Ergebnissen kommen eine Studie der Hans-Böckler-Stiftung und eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

Consultants sind die Top-Verdiener unter den Absolventen

Rückenbild von einem Mann mit weiß-kariertem Hemd und Hosenträgern.

Beim Berufseinstieg in der Unternehmensberatung verdienen Hochschulabsolventen aktuell am meisten. Im Consulting liegen die Einstiegsgehälter bei durchschnittlich 51.400 Euro im Jahr. Je höher der akademische Abschluss ist, desto höher fällt laut einer aktuellen Gehaltsstudie der Kienbaum Unternehmensberatung auch das Einstiegsgehalt aus.

IG Metall Gehaltsstudie 2015 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaftler

Absolventenhut und fliegende Geldmünzen

Was können Wirtschaftswissenschaftler beim Berufseinstieg verdienen? In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung in 2015 durchschnittlich 48.850 Euro im Jahr. In nicht tarifgebundenen Betrieben lagen die Einstiegsgehälter von Wirtschaftswissenschaftler etwa 33 Prozent darunter.

Studie: Einstiegsgehälter im Consulting steigen stärker als auf den höheren Hierarchieebenen

BDU-Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“:  Ein Legomännchen im Anzug mit Geldscheinen symbolisiert das Thema Consulting-Gehälter.

Berufseinsteiger in der Consultingbranche können zurzeit mit einer stärkeren Anhebung ihrer Gehälter rechnen als Mitarbeiter der höheren Hierarchieebenen. Diese aktuellen Ergebnisse seiner Studie „Vergütung in der Unternehmensberatung 2014/2015“ hat der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) vorgestellt.

IG Metall Gehaltsstudie 2014 - Einstiegsgehälter Wirtschaftswissenschaften

Vier Männchen aus weißen Büroklammern und den weißen Buchstaben W, I, W und I turnen auf Münzentürmen.

Was können Berufsanfänger verdienen? Jährlich analysiert die IG Metall die Einstiegsgehälter von Absolventen in der Metall- und Elektroindustrie. In Unternehmen mit einem Tarifvertrag verdienten junge Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit 47952 Euro Jahresentgelt in 2014 bis zu 35 Prozent mehr.

Stepstone Gehaltsreport 2014 - Angehende Wirtschaftsingenieure verdienen am meisten

Stepstone Gehaltsreport 2014: Wirtschaftsingenieurin - Das Bild zeigt eine Lego-Frau im Kostüm mit Helm vor einem Computer.

Zum Jahresende stehen die Gehaltsverhandlungen an. Eine gute Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef ist wichtig. Mit welchen Jahresgehältern ist in einer Branche und Berufsgruppe zu rechnen? Für den Stepstone Gehaltsreport 2014 wurden 50.000 Fach- und Führungskräfte in Vollzeit zu ihren Gehältern befragt. Durchschnittlich 42.000 Euro verdienen Absolventen beim Einstieg.

Absolventenvergütung 2014: Höchstes Einstiegsgehalt im Consulting

Geldscheine und kleine Buchstabenwürfel zum Thema Gehälter liegen zusammen.

Bachelor-Absolventen verdienen durchschnittlich 41.300 Euro und Master-Absolventen 44.800 Euro im Jahr. Das höchste Einstiegsgehalt wird im Schnitt mit 50.900 Euro im Consulting gezahlt. Auf Platz zwei folgen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit einer Vergütung von 50.600 Euro. Im Handel und in der Medienbranche verdienen Absolventen am wenigsten.

Antworten auf Bauingenieur Bauleiter oder Projektmanagement

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 16 Beiträge

Diskussionen zu BAUING

8 Kommentare

TU9 BauIng Praktikum

WiWi Gast

Ähnlicher Rat wie der Vorposter: versuch es doch im Real Estate Consulting beispielsweise der Big4, spezialisierten Beratern, bei ...

Weitere Themen aus Einstiegsgehälter