DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Lebenslauf (CV)Roter Faden

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Wäre cool wenn sich hier mal Leute mit ungeradem Lebenslauf melden und erzählen wie es ihnen jetzt ergeht. Also in der Schule sitzen geblieben, länger fürs Studium gebraucht, Studienwechsel oder auch alles zusammen.
Raus damit!

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Banklehre, BWL Bachelor, Einstieg Chemiebranche Vertrieb, Wechsel Chemiebranche Controlling, Wechsel Pharmabranche Controlling. Achja und zwischenzeitlich 2 mal einen Master angefangen und direkt wieder abgebrochen.
ungerade genug?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

It Beratung für 80 auf den Sprung in die pflege... egl alles versaut. Dann richtig

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Studium um 4 Semester überzogen. War aber Maschbau.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi auf Umwegen gemacht, dann Studium angefangen und nach 4 Semestern abgebrochen. Eine Ausbildung gemacht und danach direkt wieder studiert. Nach dem Studium Trainee (DAX) absolviert und nun seit 3 Jahren im Job.

Interessante side facts:
Abi 2,8
Ausbildung 2,1
Bachelor 1,9

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

VWL-Diplom in 14 Semestern -> nix gefunden -> paar Jahre in Alten-/Behindertenbetreuung gearbeitet-> Zeitarbeit bei DAX30 -> übernommen worden -> heute Gruppenleiter in dem gleichen Laden

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Am Anfang 2 Jahre umsonst studiert, weil Notlösung. -> Abbruch

Ins Ausland gegangen, Studium mit <1,3 abgeschlossen.
Master wieder in Deutschland gemacht. <1,3

-> Heute M&A Tier2.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

18 Semester Jura (öfters mehr gearbeitet) aufgehört weil mit Prof überworfen, Zitat "solange ich im Prüfungsausschuss Sitze werden sie hier nicht glücklich", hab dann schnell auf Wirtschaftsrecht gewechselt, abgeschlossen mit 2.5, mich zum projektfachmann (ipma lvl d) fortgebildet, nun im PM bei VW tätig. Passt für mich. Mache nebenbei noch ne ausbildung zum Compliance Officer (Univ.)

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 1,6
Erstes Studium abgebrochen
Bachelor 3,0
Master 2,6
Berufseinstieg IT Consulting 40k
Nach 3 Jahren und 1 Wechsel 70k

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 2,9 (inkl. zwei Ehrenrunden)
Bachelor 1,8 an no name FH und länger gebraucht als sonst
Master 2,4 an Uni
Einstieg bei BMW mit 27 Jahren

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 3.2 dann BWL FH Bachelor und Master mit 1,8 und 1,5. Dann mit 40k und 28 Jahren im Medizincontrolling eingestiegen mit mehreren Wechsel quer durch verschiedene Bereiche der Medizinbranche auf 80k geklettert und nebenbei Mathematik im Fernstudium an der härtesten Uni Deutschlands absolviert.

Mit Mitte 30 nochmal die Gelegenheit zum Medizin Studium ergriffen. Facharztausbildung in der Chirugie (Unfall). Heute leitender Oberarzt in der Unfallchirugie einer Uniklinik. Durch Schlüsselposition (Spezialwissen Medizininformatik) mit paar Schichten zusammen ein Gehalt leicht über Tarif von 150-160k p.a. Ich hatte in jungen Jahren das Problem das mich eine schwerwiegende Erkrankung für mehrere Jahre außer Gefecht gesetzt hat und das ich mich meist nicht festlegen konnten, aufgrund breitgefächerter Interessen. Damals war ich extrem verzweifelt ob ich jemals eine adäquate Akademikerstelle bekomme. Heute kann ich sagen, es hätte nicht besser laufen können.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Abi 2,9 (inkl. zwei Ehrenrunden)
Bachelor 1,8 an no name FH und länger gebraucht als sonst
Master 2,4 an Uni
Einstieg bei BMW mit 27 Jahren

Wo ist der jetzt großartig ungerade? War doch zu Diplomzeiten typisches Einstiegsalter

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Realschulabschluss > Ausbildung (IT Bereich) > Zivildienst > Abi nachgeholt > Studium an TU9 (wiwi/winf) > jetzt IT Consulting

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

2 Semester Politik studiert, abgebrochen
10 Semester VWL auf Diplom studiert mit wenig Erfolg
2 Semester BWL studiert, Masterabschluss
1 Jahr kleine, unbekannte Unternehmensberatung
2 Jahre arbeitslos
1 Jahr Zeitarbeit als Muttervertretung in u.g. Unternehmen
jetzt seit 4 Jahren fest in großem Weltkonzern :-)

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 2,9, Bachelor Geisteswissenschaften 2,1, Master in Management (gerade dran aber 1,X) und mache gerade ein Praktikum im Consulting bei einer Big4...

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

2 Semester Politik studiert, abgebrochen
10 Semester VWL auf Diplom studiert mit wenig Erfolg
2 Semester BWL studiert, Masterabschluss
1 Jahr kleine, unbekannte Unternehmensberatung
2 Jahre arbeitslos
1 Jahr Zeitarbeit als Muttervertretung in u.g. Unternehmen
jetzt seit 4 Jahren fest in großem Weltkonzern :-)

Darf ich fragen, was du da machst ?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

2 Semester Politik studiert, abgebrochen
10 Semester VWL auf Diplom studiert mit wenig Erfolg
2 Semester BWL studiert, Masterabschluss
1 Jahr kleine, unbekannte Unternehmensberatung
2 Jahre arbeitslos
1 Jahr Zeitarbeit als Muttervertretung in u.g. Unternehmen
jetzt seit 4 Jahren fest in großem Weltkonzern :-)

Wie alt warst du nach Master?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Bei diesen ganzen Beiträgen fangen wahrscheinlich jetzt die ganzen "high performer" vor Wut an zu zittern und auf dem Boden zu stampfen.Ohne Target und Topnoten geht sowas in deren Welt doch gar nicht....

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Cooler Thread. Vielleicht kann mein CV einigen hier mehr Mut machen.

Abi mit 2,8 (viel Mist gebaut in der Jugend / in BLN aufgewachsen)
Erststudium nach zwei Semestern geschmissen.

Danach aufgerafft, Leben umgekrempelt und ein Politik-Studium mit Auslandsaufenthalten in Panama und Argentinien abgeschlossen. Zwischen Bachelor und Master Praktikum bei einer T3 Beratung gemacht.
Nach Masterabschluss nun eingestiegen bei einer Politik-Beratung.
Ich bin nun 28 Jahre alt und verdiene all in 65k. Das ist etwas, was ich mir vor 5 Jahren nicht mal erträumen konnte.

Leute, viele Wege führen nach Rom. Keep ya head up. Manchmal entscheidet der Zufall mehr, als jahreslanges streben...

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Ein toller Thread, meiner Meinung nach, der auch die Lebensläufe der "Low-Performer" mal ins Licht rückt :)

Abi ganz normal mit 18, hatte eine 2,3 aber ich war nie der beste Lerner. Dann VWL Studium und den Bachelor erst nach 10 Semestern mit 3,2 abgeschlossen. Während des Studiums aber ein Next 10 Praktikum und ein Auslandspraktikum bei einer kleinen Firma gemacht und jetzt arbeite ich seit knapp einem Jahr bei einer kleinen Beratung. Den Master will ich nicht machen, da mir das Arbeiten sehr viel Spaß macht und es im Arbeitsleben zu 70% auf Soft skills ankommt. Während meines Studiums war ich total faul, unmotiviert und war teilweise in einer depressiven Phase, weil ich nicht wusste, ob ich das Studium packen würde.

Die Quintessenz ist, dass man es auch mit einem durchwachsenen Lebenslauf schaffen kann, nur der Weg ist dann eben steiniger als bei einem glatten Lebenslauf.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

2 Semester Politik studiert, abgebrochen
10 Semester VWL auf Diplom studiert mit wenig Erfolg
2 Semester BWL studiert, Masterabschluss
1 Jahr kleine, unbekannte Unternehmensberatung
2 Jahre arbeitslos
1 Jahr Zeitarbeit als Muttervertretung in u.g. Unternehmen
jetzt seit 4 Jahren fest in großem Weltkonzern :-)

Darf ich fragen, was du da machst ?

War 26 mit dem Master. Arbeite jetzt im SCM.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

  • Abi mit 3,1 und 1 mal sitzen geblieben
  • VWL Studium nach 3 Semestern abgebrochen
  • Bachelor mit 2,7 plus Master 2,0 in BWL in 13 statt 10 Semstern
  • Danach 1 Jahr Zeitarbeit im KMU (500 MA)
  • Übernommen worden und 6 Monate Sachbearbeiter(36k Gehalt), dann Projektmanager (45k Gehalt)geworden für neuen Produktzweig. Nach 7 Monaten im Projekt wurde es feste Abteilung und ich zum Abteilungsleiter (60k Gehalt). Vertriebsdirektor(direkte Ebene mit 4 anderen Direktoren unter dem Geschäftsführer) ging zum Konkurrenten. Ich wurde nach nur ca. 6 Monaten auf der Ebene des Abteilungsleiter dann zum Vertriebsdirektor (85k Gehalt). Jetzt nach nach rund 9 Monaten in dieser Position über Headhunter einer sehr gute Stelle in einem M-Dax Angeboten bekommen mit 105k Gehalt. Werde diese Stelle vermutlich annehmen und wäre dann nach 12 Monaten als Vertriebsdirektor im Exit zum M-Dax gewechselt. Unser GF macht bestimmt noch 10 Jahre und verdient vermutlich auch nicht mehr als 120k, daher ist der Sprung gut. Muss mich jetzt halt im M-Dax beweisen, aber habe sehr gute Branchen und Fachkenntnisse, das wird schon.
antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Respekt!

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Abi 3.2 dann BWL FH Bachelor und Master mit 1,8 und 1,5. Dann mit 40k und 28 Jahren im Medizincontrolling eingestiegen mit mehreren Wechsel quer durch verschiedene Bereiche der Medizinbranche auf 80k geklettert und nebenbei Mathematik im Fernstudium an der härtesten Uni Deutschlands absolviert.

Mit Mitte 30 nochmal die Gelegenheit zum Medizin Studium ergriffen. Facharztausbildung in der Chirugie (Unfall). Heute leitender Oberarzt in der Unfallchirugie einer Uniklinik. Durch Schlüsselposition (Spezialwissen Medizininformatik) mit paar Schichten zusammen ein Gehalt leicht über Tarif von 150-160k p.a. Ich hatte in jungen Jahren das Problem das mich eine schwerwiegende Erkrankung für mehrere Jahre außer Gefecht gesetzt hat und das ich mich meist nicht festlegen konnten, aufgrund breitgefächerter Interessen. Damals war ich extrem verzweifelt ob ich jemals eine adäquate Akademikerstelle bekomme. Heute kann ich sagen, es hätte nicht besser laufen können.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Flüchtlingskind
Ein Jahr später eingeschult weil kein Deutsch
Abi - 1,6
Target Bachelor (Oxbridge) Absage
Bachelor an No-Name Uni 9 Semester - 2,0 (2 Jahre Nebenbei Vollzeit gearbeitet)
Lange überlegt neues Vollzeitangebot für 40k p.a. anzunehmen, dann aber doch für Master entschieden:
Gmat 710
Target Master - 1,1

Nun bei MBB im 2. Jahr

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Hauptschulabschluss, dann Realschule, dann Abitur 3 Jahre Abendschule, zwischen durch Arbeitslos, dann Studium 16 Semester BWL, abgebrochen und dann Mathe 10 Semester, abgebrochen, dann Ausbildung im Vertrieb angefangen, war aber zu langweilig und nach 2,5 Jahren abgebrochen, seit 2018 wieder im Studium für Jura, mal gucken wie es läuft, Praktikum durch Vitamin B bei Porsche, Praktikumsvertrag wurde aber vorzeitig von Porsche aus gekündigt, gab ein paar Differenzen, wollte mehr Verantwortung und nicht auf jeden hören, aber naja. Wohne in einer bezahlten Wohnung meiner Eltern und bekomme alles finanziert und ein üppiges Taschengeld, bin jetzt 31 und habe schon so viel durchgemacht. Aber die Freizeit tut echt gut.
Ungerader Lebenslauf, läuft aber.

Gruß
Martin

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Hauptschule -> Realschule 1 Jahr wiederholt - > nach der 10 aufs Gymi, 11. Wiederholt.
Dann eine Banklehre gemacht und danach den Bachelor in 3,5 Jahren.
Nebenher immer fleißig Praktika/Werkstudent.
Dann Master angefangen und nach 1 Jahr abgeborchen und in die IT-Beratung gegangen.
Dort bin ich jetzt seit 2 Jahren und mache nächstes Jahr ein Sabbatical und werde danach weiter in derselben Beratung bleiben auf unbestimmte Zeit.

Ungerade genug?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Flüchtlingskind
Ein Jahr später eingeschult weil kein Deutsch
Abi - 1,6
Target Bachelor (Oxbridge) Absage
Bachelor an No-Name Uni 9 Semester - 2,0 (2 Jahre Nebenbei Vollzeit gearbeitet)
Lange überlegt neues Vollzeitangebot für 40k p.a. anzunehmen, dann aber doch für Master entschieden:
Gmat 710
Target Master - 1,1

Nun bei MBB im 2. Jahr

Also Abi, dann Bachelor, dann Master, dann Beratung.

Was soll daran krumm sein? Du hast bissel mehr als üblich neben dem Studium gearbeitet und bissel länger gebraucht aber in dem Thread hat der CV nix zu suchen.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Und der Lebenslauf ist ungerade weil? Wegen "Flüchtlingskind" oder weil du in Oxbridge eine Absage erhalten hast?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Flüchtlingskind
Ein Jahr später eingeschult weil kein Deutsch
Abi - 1,6
Target Bachelor (Oxbridge) Absage
Bachelor an No-Name Uni 9 Semester - 2,0 (2 Jahre Nebenbei Vollzeit gearbeitet)
Lange überlegt neues Vollzeitangebot für 40k p.a. anzunehmen, dann aber doch für Master entschieden:
Gmat 710
Target Master - 1,1

Nun bei MBB im 2. Jahr

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Noch nie annährend Verarnwortung übernommen und auf Kosten der Eltern leben, ja läuft echt gut.

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Hauptschulabschluss, dann Realschule, dann Abitur 3 Jahre Abendschule, zwischen durch Arbeitslos, dann Studium 16 Semester BWL, abgebrochen und dann Mathe 10 Semester, abgebrochen, dann Ausbildung im Vertrieb angefangen, war aber zu langweilig und nach 2,5 Jahren abgebrochen, seit 2018 wieder im Studium für Jura, mal gucken wie es läuft, Praktikum durch Vitamin B bei Porsche, Praktikumsvertrag wurde aber vorzeitig von Porsche aus gekündigt, gab ein paar Differenzen, wollte mehr Verantwortung und nicht auf jeden hören, aber naja. Wohne in einer bezahlten Wohnung meiner Eltern und bekomme alles finanziert und ein üppiges Taschengeld, bin jetzt 31 und habe schon so viel durchgemacht. Aber die Freizeit tut echt gut.
Ungerader Lebenslauf, läuft aber.

Gruß
Martin

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Abi 3.2 dann BWL FH Bachelor und Master mit 1,8 und 1,5. Dann mit 40k und 28 Jahren im Medizincontrolling eingestiegen mit mehreren Wechsel quer durch verschiedene Bereiche der Medizinbranche auf 80k geklettert und nebenbei Mathematik im Fernstudium an der härtesten Uni Deutschlands absolviert.

Mit Mitte 30 nochmal die Gelegenheit zum Medizin Studium ergriffen. Facharztausbildung in der Chirugie (Unfall). Heute leitender Oberarzt in der Unfallchirugie einer Uniklinik. Durch Schlüsselposition (Spezialwissen Medizininformatik) mit paar Schichten zusammen ein Gehalt leicht über Tarif von 150-160k p.a. Ich hatte in jungen Jahren das Problem das mich eine schwerwiegende Erkrankung für mehrere Jahre außer Gefecht gesetzt hat und das ich mich meist nicht festlegen konnten, aufgrund breitgefächerter Interessen. Damals war ich extrem verzweifelt ob ich jemals eine adäquate Akademikerstelle bekomme. Heute kann ich sagen, es hätte nicht besser laufen können.

Das ist ja wirklich ein Traumberuf. Ich denke das muss sehr erfüllend sein. Wurdest du eig. jemals negativ auf diesen krummen Lebenslauf angesprochen?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Abi 3.2 dann BWL FH Bachelor und Master mit 1,8 und 1,5. Dann mit 40k und 28 Jahren im Medizincontrolling eingestiegen mit mehreren Wechsel quer durch verschiedene Bereiche der Medizinbranche auf 80k geklettert und nebenbei Mathematik im Fernstudium an der härtesten Uni Deutschlands absolviert.

Mit Mitte 30 nochmal die Gelegenheit zum Medizin Studium ergriffen. Facharztausbildung in der Chirugie (Unfall). Heute leitender Oberarzt in der Unfallchirugie einer Uniklinik. Durch Schlüsselposition (Spezialwissen Medizininformatik) mit paar Schichten zusammen ein Gehalt leicht über Tarif von 150-160k p.a. Ich hatte in jungen Jahren das Problem das mich eine schwerwiegende Erkrankung für mehrere Jahre außer Gefecht gesetzt hat und das ich mich meist nicht festlegen konnten, aufgrund breitgefächerter Interessen. Damals war ich extrem verzweifelt ob ich jemals eine adäquate Akademikerstelle bekomme. Heute kann ich sagen, es hätte nicht besser laufen können.

Abi 3,2 und mit dem Alter noch so einen Werdegang hingelegt. Die High Performer fühlen sich jetzt wahrscheinlich ziemlich auf den Schlips getreten. An was bist du damals erkrankt?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Abi 3.2 dann BWL FH Bachelor und Master mit 1,8 und 1,5. Dann mit 40k und 28 Jahren im Medizincontrolling eingestiegen mit mehreren Wechsel quer durch verschiedene Bereiche der Medizinbranche auf 80k geklettert und nebenbei Mathematik im Fernstudium an der härtesten Uni Deutschlands absolviert.

Mit Mitte 30 nochmal die Gelegenheit zum Medizin Studium ergriffen. Facharztausbildung in der Chirugie (Unfall). Heute leitender Oberarzt in der Unfallchirugie einer Uniklinik. Durch Schlüsselposition (Spezialwissen Medizininformatik) mit paar Schichten zusammen ein Gehalt leicht über Tarif von 150-160k p.a. Ich hatte in jungen Jahren das Problem das mich eine schwerwiegende Erkrankung für mehrere Jahre außer Gefecht gesetzt hat und das ich mich meist nicht festlegen konnten, aufgrund breitgefächerter Interessen. Damals war ich extrem verzweifelt ob ich jemals eine adäquate Akademikerstelle bekomme. Heute kann ich sagen, es hätte nicht besser laufen können.

Das ist ja wirklich ein Traumberuf. Ich denke das muss sehr erfüllend sein. Wurdest du eig. jemals negativ auf diesen krummen Lebenslauf angesprochen?

Fast zu unglaublich um wahr zu sein...

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Euch ist schon bewusst, dass es sich hier um einen Troll handelt?

Rechnen wir mal nach und nehmen an, dass er ein überdurchschnittlicher Mediziner ist.

Anfang Medizinstudium mit 34J.
5Jahre Medizinstudium --> 39J.
1Jahr PJ --> 40J
5Jahre Assistenzarzt --> 45J.
5Jahre Facharzt --> 50J.

Mit 50J also Oberarzt (nach nur angenommenen 5Jahren Facharzt!). Weitere 3Jahre (nur!!) zum leitenden Oberarzt.
Damit bist du MINDESTENS 53Jahre alt.
Rechnen wir mal 25Jahre zurück als der angebliche Oberarzt mit 28Jahren ins Medizincontrolling eingestiegen ist. Da wäre das Jahr 1993.

Fällt euch was auf? Richtig. Da gab es weder Bachelor noch Master. Ebenso gab es da nicht mal den Euro. 40k € = 80k DM Einstiegsgehalt im Jahr 1993? Wers glaubt...

Fakten checken statt Märchen glauben.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 05.12.2018:

Abi 3.2 dann BWL FH Bachelor und Master mit 1,8 und 1,5. Dann mit 40k und 28 Jahren im Medizincontrolling eingestiegen mit mehreren Wechsel quer durch verschiedene Bereiche der Medizinbranche auf 80k geklettert und nebenbei Mathematik im Fernstudium an der härtesten Uni Deutschlands absolviert.

Mit Mitte 30 nochmal die Gelegenheit zum Medizin Studium ergriffen. Facharztausbildung in der Chirugie (Unfall). Heute leitender Oberarzt in der Unfallchirugie einer Uniklinik. Durch Schlüsselposition (Spezialwissen Medizininformatik) mit paar Schichten zusammen ein Gehalt leicht über Tarif von 150-160k p.a. Ich hatte in jungen Jahren das Problem das mich eine schwerwiegende Erkrankung für mehrere Jahre außer Gefecht gesetzt hat und das ich mich meist nicht festlegen konnten, aufgrund breitgefächerter Interessen. Damals war ich extrem verzweifelt ob ich jemals eine adäquate Akademikerstelle bekomme. Heute kann ich sagen, es hätte nicht besser laufen können.

Abi 3,2 und mit dem Alter noch so einen Werdegang hingelegt. Die High Performer fühlen sich jetzt wahrscheinlich ziemlich auf den Schlips getreten. An was bist du damals erkrankt?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

In der Schule wegen den Sprachen (Englisch + Russisch) 1x sitzengeblieben. N Haufen Probleme mit dem Laden gehabt. Abischnitt 2,7. Dann schulische Ausbildung (2,0), wieder Probleme mit den Lehrern gehabt. Bundeswehr, Probleme mit den Vorgesetzen gehabt. Fürs Studium deutlich länger gebraucht: Bachelor (2,9) 10 Semester, Master (1,9) 6 Semester, auch hier immer wieder angeeckt. Ins Ausland gegangen, und man ahnt es schon Probleme mit meinem direkten Chef gehabt. Dann zurück nach Deutschland und hier den ersten Job angenommen, am Ende der Probezeit gekündigt u.a. weil ich mit meinem Chef nur bedingt klarkam. Neuer Job und kam mit meinem Vorgesetzten außerordentlich gut klar, nur geht er bald in Rente und habe seit ein paar Monaten einen neuen. Muss sich noch herausstellen wie gut das Verhältnis wird, aber ist schon okay und hoffe auf mehr.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

In der Schule wegen den Sprachen (Englisch + Russisch) 1x sitzengeblieben. N Haufen Probleme mit dem Laden gehabt. Abischnitt 2,7. Dann schulische Ausbildung (2,0), wieder Probleme mit den Lehrern gehabt. Bundeswehr, Probleme mit den Vorgesetzen gehabt. Fürs Studium deutlich länger gebraucht: Bachelor (2,9) 10 Semester, Master (1,9) 6 Semester, auch hier immer wieder angeeckt. Ins Ausland gegangen, und man ahnt es schon Probleme mit meinem direkten Chef gehabt. Dann zurück nach Deutschland und hier den ersten Job angenommen, am Ende der Probezeit gekündigt u.a. weil ich mit meinem Chef nur bedingt klarkam. Neuer Job und kam mit meinem Vorgesetzten außerordentlich gut klar, nur geht er bald in Rente und habe seit ein paar Monaten einen neuen. Muss sich noch herausstellen wie gut das Verhältnis wird, aber ist schon okay und hoffe auf mehr.

Du scheinst dir selbst im Weg zu stehen und musst lernen auf professioneller Ebene mit den Leuten klar zu kommen. Es ist und bleibt ein Job. Da muss man keine Freunde haben, aber verscherzen sollte man es sich eben auch nicht.

Für Karriere muss man flexibel sein und im Zweifel auch die Vorgaben des Vorgesetzten umsetzen, auch wenn man anderer Meinung ist. Die Fahne im Wind wird irgendwann selbst Chef.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Habe für meinen Master fast doppelt so lange gebraucht, 7 Semester. Den Master habe ich mit 3.0 bestanden, keine Glanzleistung also.
Hab nach dem Abschluss 3 Bewerbungen verschickt, davon 3 Zusagen. Steige jetzt mit 55k ein was für mich persönlich ganz okay ist. Und dabei haben mir so viele gesagt, dass ich keinen Job bekommen werde weil zu schlechter Schnitt, zu lange studiert, zu alt etc.

An alle denen es ähnlich ergeht: Lasst euch nicht verrückt machen (vor allem hier im Forum) wo von irgendwelchen Targetunis gesprochen wird und man nichts ist, wenn man als Absolvent nicht mit 70k einsteigt.

Jeder Lebenslauf ist anders, jeder hat andere Probleme und nicht jeder hat die Unterstützung bekommen um unbesorgt seinem Hauptberuf Student nachzugehen.

In den drei Vorstellungsgesprächen bei denen ich war (1x DAX30, 2x UB) hat niemand nach meinen schlechten Noten gefragt oder wieso ich länger studiert habe.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 2,6

Danach 2,5 Jahre in einem "Untergrund"-Boxclub trainiert und mit falschen Leuten in Kontakt gekommen. Häufig bei illegalen Kämpfen mitgemacht. Tlw. 2x pro Woche. Für Teilnahme bzw. ab einem Rang in der "Liga" gab es 2k und für einen Sieg 5k-10k, je nach Wettteilnehmern.Standort war dt. Großstadt. Nach einem 7fachen Trümmerbruch von Nase und Jochbein aufgehört und Studienpläne verfolgt. Konnte durch das Fighten gut Geld sparen.

Damit habe ich mir auch mein Studium finanziert: Durch das Losverfahren bin ich in ein Psychologie Studium (Diplom) im Osten gerutscht. 4 Jahre - mit 1,2 abgeschlossen. Gegen Ende des Studiums durch Berufssöhne mit Schnee in Kontakt gekommen, Absturz, 2 Jahre nichts gemacht außer ein paar gut bezahlte aber halb legale Jobs durch Kontakte. In FFM dann beim Feiern über Freunde aus Berlin einen Investmentbanker kennengelernt, der hat mir von dem Beruf erzählt, ich war allerdings noch in der Schneehölle.

Bei einem Absturz dann fast gestorben. Familie hat wieder zu mir gefunden und mich auf Entzug/Kur geschickt. Danach mit geliehenen 5k erst Jakobsweg gelaufen und dann 9 Monate absolut Low-Budget um die Welt gereist. Von Putzjobs im Kloster für ein Bett über Einladungen von einem homosexuellen Geschäftsmann ins 4 Seasons New York alles mitbekommen.

Danach wiedergekommen und einen Master in Wirtschaftspsychologie angefangen. Im CV zu dem Zeitpunkt eine Lücke von über 2 Jahren zwischen Abi und Studium und von mittlerweile 4 Jahren zwischen Diplom und Master. Durch Kumpels wieder Kontakt zu dem Typen aus dem Investmentbanking aufgenommen (der war zu der Zeit nicht mal mehr in der Branche) und an ein Praktikum in einer EB gekommen. Fand ich damals interessant und hatte eigentlich null Ahnung davon, da ich mich damit bis auf paar Accounting Vorlesungen nie so konkret befasst habe. Während der Praktikumszeit (war älter als mancher VP) dann auf dieses Forum hier aufmerksam geworden. Fand ich ganz witzig und habe den Film dann auch gefahren. Naja, nach meinem Praktikum habe ich noch eins bei der selben EB in London angeschlossen und ein Übernahmeangebot erhalten. Das war damals für ein Jahr später. In der Zwischenzeit dann den Master beendet (1,8). Letztendlich mit 30 Jahren "Berufseinstieg" im Investmentbanking und mittlerweile 1 Jahr dabei.

Wurde bisher dauernd auf mein Alter angesprochen und habe mir immer etwas mit "um die Welt gereist" einfallen lassen, außer bei einem Arbeitskollegen. Dem habe ich im Suff auch das hier erzählt und er hat es nicht geglaubt, obwohl ich ihm Fotos von früher gezeigt habe und ein Video vom Fighten. Vielleicht auch besser so. Hahaha, habe dafür extra meine Festplatte ausgegraben und das alles abgefilmt und fotografiert..Bin mal gespannt, ob Freunde aus De auch hier rumkurven und mich erkennen..

Grüße gehen raus an alle Taunustörtchen und Berufssöhne, die denken, sie wären was besonderes hahaha

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Realschule (1x sitzen geblieben), FH-Reife (1x sitzen geblieben), Ausbildung Fachinformatiker, anschließend duales Studium Winf (B. Sc. 3,0), mit Ende 26 Berufseinstieg. Der Job passt mir aber noch nicht und der Weg zum nächsten Job ist steinig. Da stehe ich mir aber selber im Weg, da ich in einer echt schlechten Region wohne (in der es zudem auch wenige Jobs für Einsteiger gibt) und mich auch kleiner mache als ich bin, was Hard Skills angeht. Wenn jemand Anderes sagen würde, dass er sich mit Technologie xy auskennt, würde ich sagen, dass ichs mir mal kurz angesehen habe - kommt in Vorstellungsgesprächen nicht so gut an glaube ich.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Habe für meinen Master fast doppelt so lange gebraucht, 7 Semester. Den Master habe ich mit 3.0 bestanden, keine Glanzleistung also.
Hab nach dem Abschluss 3 Bewerbungen verschickt, davon 3 Zusagen. Steige jetzt mit 55k ein was für mich persönlich ganz okay ist. Und dabei haben mir so viele gesagt, dass ich keinen Job bekommen werde weil zu schlechter Schnitt, zu lange studiert, zu alt etc.
[...]
In den drei Vorstellungsgesprächen bei denen ich war (1x DAX30, 2x UB) hat niemand nach meinen schlechten Noten gefragt oder wieso ich länger studiert habe.

Ich bin ja auch der Meinung, dass man nicht immer alles so schwarz sehen darf. Aber wie hast du es geschafft mit einem 3,0er Master bei DAX30 eingeladen zu werden? Ich habe mit 2,3er Master einer soliden Uni (ich gebe darauf nichts, aber ihr kennt ja Wiwi-Treff :P) bisher keine Einladung ergattern können (2stellige Anzahl an Bewerbungen). Ich ging bisher davon aus, dass das an den automatisierten Filtern bei der Onlinebewerbung liegt und ich mit meinem Schnitt unter dem Cut liege.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Teilweise wundert es mich auch:

Ich kenne Profile die viel besser waren, die keine Einladungen erhalten.

Ein Freund von mir - Karriere orientiert - schrieb 12 Bewerbungen als Wing Master mit einem guten Profil (1,x, diverse Praktika / Werkstudi Jobs) und bekam 3 Einladungen.

Wo findet ihr eig. all die Jobs ? Ich durchforste DAX 30 und finde kaum ausgeschriebene Stellen für Berufseinsteiger.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Dieser Thread macht mir echt Mut, ich bin gespannt, und werde nächstes Jahr von meinem Berufseinstieg hier auch reinsteigen, und ob sich mein "ungerader" Lebenslauf negativ oder positiv bemerkbar macht :-)

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Wie alt warst du bei deiner Bewerbung?

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Habe für meinen Master fast doppelt so lange gebraucht, 7 Semester. Den Master habe ich mit 3.0 bestanden, keine Glanzleistung also.
Hab nach dem Abschluss 3 Bewerbungen verschickt, davon 3 Zusagen. Steige jetzt mit 55k ein was für mich persönlich ganz okay ist. Und dabei haben mir so viele gesagt, dass ich keinen Job bekommen werde weil zu schlechter Schnitt, zu lange studiert, zu alt etc.

An alle denen es ähnlich ergeht: Lasst euch nicht verrückt machen (vor allem hier im Forum) wo von irgendwelchen Targetunis gesprochen wird und man nichts ist, wenn man als Absolvent nicht mit 70k einsteigt.

Jeder Lebenslauf ist anders, jeder hat andere Probleme und nicht jeder hat die Unterstützung bekommen um unbesorgt seinem Hauptberuf Student nachzugehen.

In den drei Vorstellungsgesprächen bei denen ich war (1x DAX30, 2x UB) hat niemand nach meinen schlechten Noten gefragt oder wieso ich länger studiert habe.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

  • Fachabi 2,8
  • FH Bachelor 2,3
  • Master im Ausland 1,4
  • Praktika: 1x DAX, 1xSMI, 1x StartUp

Arbeite in einer IT Beratung, möchte aber wechseln.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

  • Fachabi 2,8
  • FH Bachelor 2,3
  • Master im Ausland 1,4
  • Praktika: 1x DAX, 1xSMI, 1x StartUp

Arbeite in einer IT Beratung, möchte aber wechseln.

Und was daran ist jetzt ungerade? Gerader gehts eigentlich nicht. So ein Profil hat in dem Thread nichts zu suchen.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Euch ist schon bewusst, dass es sich hier um einen Troll handelt?

Rechnen wir mal nach und nehmen an, dass er ein überdurchschnittlicher Mediziner ist.

Anfang Medizinstudium mit 34J.
5Jahre Medizinstudium --> 39J.
1Jahr PJ --> 40J
5Jahre Assistenzarzt --> 45J.
5Jahre Facharzt --> 50J.

Mit 50J also Oberarzt (nach nur angenommenen 5Jahren Facharzt!). Weitere 3Jahre (nur!!) zum leitenden Oberarzt.
Damit bist du MINDESTENS 53Jahre alt.
Rechnen wir mal 25Jahre zurück als der angebliche Oberarzt mit 28Jahren ins Medizincontrolling eingestiegen ist. Da wäre das Jahr 1993.

Fällt euch was auf? Richtig. Da gab es weder Bachelor noch Master. Ebenso gab es da nicht mal den Euro. 40k € = 80k DM Einstiegsgehalt im Jahr 1993? Wers glaubt...

Fakten checken statt Märchen glauben.

Es ist ja wohl klar dass ich die 40k umgerechnet hab in €. Das macht man üblicherweise, weil es besser zum allgemeinen Verständnis beiträgt. Warum du davon ausgehst dass ich meinen Bachelor + Master in Deutschland gemacht haben soll, ist mir auch ein Rätsel. Einige Sachen waren durchaus korrekt aber ich habe nicht so lange Zeit auf einer Stelle als Facharzt verbracht, sondern bin durch glückliche Umstände innerhalb von einem halben Jahr Oberarzt geworden und fast ebenso schnell leitender. Glaub es oder nicht, mir ist es egal.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Durchwachsenes Abi (2,0), anschließend ein nach einem Jahr abgebrochenes duales Studium. Dann Bachelor mit 1,4 und Master mit 1,3 und jetzt Referententätigkeit in DAX30.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Durchwachsenes Abi (2,0), anschließend ein nach einem Jahr abgebrochenes duales Studium. Dann Bachelor mit 1,4 und Master mit 1,3 und jetzt Referententätigkeit in DAX30.

Was ist daran bitteschön ungerade? Du hast ein Jahr was anderes studiert und 2.0 ist auch kein durchwachsenes Abi.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Hier Mal mein Werdegang in Stichpunkten

  • Gymnasium Abbruch Halbjahr 5. Klasse
  • Hauptschule Quali 9. Klasse
  • Hauptschule Mittlere Reife 10. Klasse
  • FOS sozialer Zweig Abbruch Halbjahr 11. Klasse
  • 7 Monate gechillt
    -Schule techn. Assistent Informatik 2 Wochen
  • Start einer kaufmännischen Ausbildung
  • 1 Jahr Filialleiter nach der Ausbildung (gab extern keine besseren Kandidaten)
  • 1 Jahr BOS Wirtschaft (Halbjahr stand wieder auf der Kippe...) Abschluss FH-Reife
  • 9 Monate Zivildienst, 5 Monate gechillt
  • Bachelor FH BWL sehr gut 6 Semester
  • Master Uni BWL gut 6 Semester
  • kurz nach meinem 30. Geburtstag Vertrag unterschrieben als Trainee in MDax 50k
  • jetzt 32 und Wechsel 70k

Ich habe quasi das gesamte Schulsystem durchlaufen mit 2x Scheitern (Gym+FOS) aber es dann doch von der Hauptschule zum Uni Master geschafft. Hatte dabei leider nie Rückhalt von der Familie, was mich dann teilweise umso mehr motiviert hat.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 04.12.2018:

Studium um 4 Semester überzogen. War aber Maschbau.

Was soll an Maschbau besonders sein? Überzogen ist überzogen...

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

Edit: Master war natürlich 2,3. Sonst hätte ich sicher leichter einen guten Job gefunden.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Ich glaube hier haben einige so gar das Thema des Threads verstanden. Hier werden quasi schnurgerade Lebensläufe als ungerade verkauft, Thema verfehlt.

Zum deinem Kommentar: Ich hab einige ziemlich krasse Sachen erlebt und war schon recht krass drauf. Dabei habe ich es von vielen die ich kannte noch am besten geschafft, immerhin hab ich die Schule, Ausbildung und Studium abgeschlossen, dröhne mich nicht mehr komplett zu und hab nen sehr guten Job, um den mich die allermeisten beneiden. Dem gegenüber stehen einige Leute die im Knast sitzen, mal wegen bewaffneten Raubüberfall, 2 wegen Totschlag, einige Leute wegen BTM usw. Nach und nach habe ich mich auch radikal verändert, und auch mein Umgang zu Menschen ist stark anders geworden, aber zum Teil prägt das, wie meine ziemlich kaputte gesamte Familie auch. Das gute ist, dass ich offiziell nie polizeilich in Erscheinung getreten bin, weil ich bei den Sachen bei denen ich erwischt wurde noch nicht strafmündig war. Eine gewisse kriminelle Energie gibt es aber noch bis heute.

Seit ein paar Jahren (~ 10) bin ich in verschiendenen psych. Betreuungen und hab mich da ziemlich stark mit mir und meinen Problemen auseinander gesetzt, aber es gibt immer noch Themen die immer wieder aufkommen. Nichtsdestotrotz komme ich schon sehr sehr viel besser mit mir und meinem Leben klar. Ich hatte auch mal überlegt in diesen Bereich professionell aktiv zu werden, mal schauen.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

In der Schule wegen den Sprachen (Englisch + Russisch) 1x sitzengeblieben. N Haufen Probleme mit dem Laden gehabt. Abischnitt 2,7. Dann schulische Ausbildung (2,0), wieder Probleme mit den Lehrern gehabt. Bundeswehr, Probleme mit den Vorgesetzen gehabt. Fürs Studium deutlich länger gebraucht: Bachelor (2,9) 10 Semester, Master (1,9) 6 Semester, auch hier immer wieder angeeckt. Ins Ausland gegangen, und man ahnt es schon Probleme mit meinem direkten Chef gehabt. Dann zurück nach Deutschland und hier den ersten Job angenommen, am Ende der Probezeit gekündigt u.a. weil ich mit meinem Chef nur bedingt klarkam. Neuer Job und kam mit meinem Vorgesetzten außerordentlich gut klar, nur geht er bald in Rente und habe seit ein paar Monaten einen neuen. Muss sich noch herausstellen wie gut das Verhältnis wird, aber ist schon okay und hoffe auf mehr.

Du scheinst dir selbst im Weg zu stehen und musst lernen auf professioneller Ebene mit den Leuten klar zu kommen. Es ist und bleibt ein Job. Da muss man keine Freunde haben, aber verscherzen sollte man es sich eben auch nicht.

Für Karriere muss man flexibel sein und im Zweifel auch die Vorgaben des Vorgesetzten umsetzen, auch wenn man anderer Meinung ist. Die Fahne im Wind wird irgendwann selbst Chef.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Antwort: gar nichts, aber Schreiber will seinen Lebenslauf posen und sich damit geil fühlen.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

  • Fachabi 2,8
  • FH Bachelor 2,3
  • Master im Ausland 1,4
  • Praktika: 1x DAX, 1xSMI, 1x StartUp

Arbeite in einer IT Beratung, möchte aber wechseln.

Und was daran ist jetzt ungerade? Gerader gehts eigentlich nicht. So ein Profil hat in dem Thread nichts zu suchen.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Dein Lebenslauf passt einfach mal überhaupt nicht hier rein. Die Frage war nach ungeraden Lebensläufen. Du bestätigst sogar selbst, dass deiner nicht ungerade ist, postest aber trotzdem.

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Davon abgesehen, dass ein Bachelorgehalt von 45000-50000€ im öffentlichen Dienst komplett unrealistisch ist. Sei denn du hockst seit 20 Jahren auf der Stelle.

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dein Lebenslauf passt einfach mal überhaupt nicht hier rein. Die Frage war nach ungeraden Lebensläufen. Du bestätigst sogar selbst, dass deiner nicht ungerade ist, postest aber trotzdem.

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Habe die Zeit im Studium natürlich sinnvoll genutzt mit Praktika, Werkstudi und einer Publikation.

Bei mir traf es nicht zu, dass ich automatisch aussortiert wurde. Kann aber auch ein Einzelfall (Glück) gewesen sein.

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Wie alt warst du bei deiner Bewerbung?

WiWi Gast schrieb am 06.12.2018:

Habe für meinen Master fast doppelt so lange gebraucht, 7 Semester. Den Master habe ich mit 3.0 bestanden, keine Glanzleistung also.
Hab nach dem Abschluss 3 Bewerbungen verschickt, davon 3 Zusagen. Steige jetzt mit 55k ein was für mich persönlich ganz okay ist. Und dabei haben mir so viele gesagt, dass ich keinen Job bekommen werde weil zu schlechter Schnitt, zu lange studiert, zu alt etc.

An alle denen es ähnlich ergeht: Lasst euch nicht verrückt machen (vor allem hier im Forum) wo von irgendwelchen Targetunis gesprochen wird und man nichts ist, wenn man als Absolvent nicht mit 70k einsteigt.

Jeder Lebenslauf ist anders, jeder hat andere Probleme und nicht jeder hat die Unterstützung bekommen um unbesorgt seinem Hauptberuf Student nachzugehen.

In den drei Vorstellungsgesprächen bei denen ich war (1x DAX30, 2x UB) hat niemand nach meinen schlechten Noten gefragt oder wieso ich länger studiert habe.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dein Lebenslauf passt einfach mal überhaupt nicht hier rein. Die Frage war nach ungeraden Lebensläufen. Du bestätigst sogar selbst, dass deiner nicht ungerade ist, postest aber trotzdem.

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

Man informiere sich auf oeffentlicher-dienst.info und sehe sich die Gehaltstabelle von E10/E11/E12 an. Das Gehalt ist mit 2-3 Berufsjahren locker drin.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Kenne doch einige Öffis bei denen man auch locker über 50k bekommt, die selektieren aber ordentlich nach Noten!
Um mal ein Beispiel zu nennen GIZ

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Dein Lebenslauf passt einfach mal überhaupt nicht hier rein. Die Frage war nach ungeraden Lebensläufen. Du bestätigst sogar selbst, dass deiner nicht ungerade ist, postest aber trotzdem.

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

Man informiere sich auf oeffentlicher-dienst.info und sehe sich die Gehaltstabelle von E10/E11/E12 an. Das Gehalt ist mit 2-3 Berufsjahren locker drin.

Die meisten dürften aber mit E9 mit Glück mit E10 einsteigen und nicht mit E12 die Höchste Stufe im gehobenen Dienst.
Und um mit E9 oder E10 auf 50000€ zu kommen brauche einige Jahre.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Die meisten dürften aber mit E9 mit Glück mit E10 einsteigen und nicht mit E12 die Höchste Stufe im gehobenen Dienst.
Und um mit E9 oder E10 auf 50000€ zu kommen brauche einige Jahre.

Jetzt Stapel doch nicht gleich so hoch. Man bekommt maximal E6 und einen VW Up als Firmenwagen dazu. Spaß beiseite, ich kenne keinen der mit E10 eingestiegen ist und das ist absolut auch nicht der Normalfall.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

Das zeigt Mal wieder wie leicht der Master an der Uni Bayreuth ist....

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 10.12.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

Das zeigt Mal wieder wie leicht der Master an der Uni Bayreuth ist....

Das zeigt mal wieder, wie aufmerksam der Thread gelesen wurde....

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Hat noch jemand von euch etwas beruflich erreicht mit schlechten Bedingungen? War da viel Glück mit dabei?

Habe ein 2,8 Abi und ein 2,8 BSc von einer Top10 Uni und bin etwas frustriert und habe angst, in der Zukunft nichts erreichen zu können

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Du hast doch schon mal einen BA und bist damit gut ausgebildet. Wenn es dir um den Berufseinstieg geht, dann würde ich an deiner Stelle jetzt einfach Bewerbungen schreiben. Ein Master würde sich lohnen, wenn du da die Note < 2 hinbekommst und darauf Lust hast.

Ich habe selbst Abi > 3,5 und dann einen Bachelor (Arts) < 1,5 und Master (Science) < 2 [Den Master hätte ich nicht machen sollen, ich war aber einfach noch nicht bereit arbeiten zu gehen und habe mich daher eingeschrieben, obwohl ich wusste, dass mir die Motivation fehlend wird] und mit dem Berufseinstieg gibt es wahrhlich keine Probleme.

WiWi Gast schrieb am 05.02.2019:

Hat noch jemand von euch etwas beruflich erreicht mit schlechten Bedingungen? War da viel Glück mit dabei?

Habe ein 2,8 Abi und ein 2,8 BSc von einer Top10 Uni und bin etwas frustriert und habe angst, in der Zukunft nichts erreichen zu können

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 3,4 +Sitzengeblieben
BA VWL 2.3 (staatliche Uni)
MA Economics mit Spezialisierung auf Economic History 2,0 (Ausland)
Praktika: Dax, Big 4, Behörde Ausland und Politikberatung

Bin bei einer Politik/Kommunikationsberatung eingestiegen und bin sehr zufrieden.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 10.12.2018:

Mein Lebenslauf ist jetzt nicht unbedingt super ungerade, aber eben nicht wirklich attraktiv und passt deshalb denke ich auch hier rein.

  • Abi mit 1,7
  • Bachelor Wiwi mit 2,7, dann ein Gapjahr mit Praktikum, da ich das während des Studiums versäumt hatte.
  • Master BWL dann mit 1,3.

Dabei unanttraktive Vertiefungen (think of Management, Dienstleistungsmanagement, Marketing, HR...).

Hab mich mit dem Einstieg auch schwer getan und habe schließlich im öffentlichen Dienst in der Verwaltung angefangen. Für meine Position hätte der Bachelor gereicht. Das Gehalt liegt zwischen 45000 und 50000 €. Da die Rahmenbedingungen super sind, bin ich zufrieden.

Das zeigt Mal wieder wie leicht der Master an der Uni Bayreuth ist....

Was

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Mit 16 Ausbildung im IT Bereich
Dann ohne Abitur als Offizier bei der Bundeswehr reingerutscht, nach 6 Jahren inkl. nachgeholtes Fachabitur und Studium an der Uni der Bundeswehr in München raus, 2 Jahre Finanberatung, seit 4 1/2 Jahren Regionalverkaufsleiter beim Discounter. Mittlerweile über 100k und zufrieden im Job. Ausland und Beförderung sind nicht mehr soweit weg.
Zumindest meine Noten waren immer Gut bis Sehr gut aber ich denke mein Lebenslauf ist ungerade genug :D

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Hauptschule durchschnittlicher Abschluss
Ausbildung und Abi nachgeholt
Goethe BSc
incoming SA bei HL in London und Zulassung zu A&F beim Imperial

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Fachabitur 3,3 in Baden Würtemberg, vorher in der Realschule einmal sitzen geblieben
FH Bachelor 2.2 9 Semester studiert (7 ist Regeldauer)
Praktika Dax30 OEM Consulting , Dax30 Tochter Corp. Dev

Aktuell auf der Suche nach einem guten Master

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

  • Gymansium in Bayern wegen familiären Problemen verlassen müssen.
  • Realschule wieder direkt durchgefallen, dann aber mit 3,1 mittlere Reife abgeschlossen
  • Fachhochschulreife mit 1,1 abgeschlossen
  • Allgemeine Hochschulreife mit 1,2 abgeschlossen
  • Physik (1,5) + BWL (1,1) Doppelstudium 3 Semester
  • Schicksalsschläge: Freundin verstorben, 3 Wochen danach Vater plötzlich verstorben
    1. Semester durchgebissen, aber mit sehr schlechten Noten (Schnitt 3,8)
  • 5./6. Semester Pause - Reisen, Zeit mit Familie
    1. Semester --> Abschluss Physik Bachelor mit 1,3 (stark priorisiert)
    1. Semester --> Abschluss BWL Bachelor mit 1,7
  • Auslandssemester in Asien
  • Praktikum Airbus (Corp. Strategy), Praktikum T3 (UB), 2 Jahre HiWi

--> Einstieg T2 (UB) mit 27 Jahren
--> 3 Jahre on the job aktuell
--> aktuell Planung educational leave, entweder MBA oder Phd.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Ein Super-Tread, danke! Es ist schön zu wissen, dass es auch Menschen wie mich gibt :)

Bei mir war es so: Abi 1.0, Target-Bachelor, durchschnitt 1.1, aber habe 2.0 für die Derivatives-Klausur bekommen. Dann waren natürlich top hedge funds für mich geschlossen. Habe versucht das Ganze mit Sloan Master in Finance zu kompensieren. Ich arbeite jetzt bei JPM in NYC als Trader. Werde demnächst versuchen nen exit zu hedge funds machen

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

1/10

schön paar Minuten deiner Zeit für Stumpfsinn verschwendet. Das ist doch mal ein Lebensmotto.

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Ein Super-Tread, danke! Es ist schön zu wissen, dass es auch Menschen wie mich gibt :)

Bei mir war es so: Abi 1.0, Target-Bachelor, durchschnitt 1.1, aber habe 2.0 für die Derivatives-Klausur bekommen. Dann waren natürlich top hedge funds für mich geschlossen. Habe versucht das Ganze mit Sloan Master in Finance zu kompensieren. Ich arbeite jetzt bei JPM in NYC als Trader. Werde demnächst versuchen nen exit zu hedge funds machen

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Ein Super-Tread, danke! Es ist schön zu wissen, dass es auch Menschen wie mich gibt :)

Bei mir war es so: Abi 1.0, Target-Bachelor, durchschnitt 1.1, aber habe 2.0 für die Derivatives-Klausur bekommen. Dann waren natürlich top hedge funds für mich geschlossen. Habe versucht das Ganze mit Sloan Master in Finance zu kompensieren. Ich arbeite jetzt bei JPM in NYC als Trader. Werde demnächst versuchen nen exit zu hedge funds machen

2/10.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 3,0
Bachelor 2,7 (FH - 9 Semester)
Master 1,7 Fernuni Hagen

Jetzt bei IGM mit knapp unter 60k bei 35h eingestiegen, Zielstufe = Endstufe. Leider bis zum Ende des Bachelors wenig Sinn im Studium gesehen und nur zur Absicherung durchgezogen. Hab in jungen Jahren den Fokus eher auf anderen Aktivitäten gehabt (professionell Poker, Selbständigkeit), letztendlich aber doch noch ganz gut untergekommen.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Abi 3,0
Bachelor 2,7 (FH - 9 Semester)
Master 1,7 Fernuni Hagen

Jetzt bei IGM mit knapp unter 60k bei 35h eingestiegen, Zielstufe = Endstufe. Leider bis zum Ende des Bachelors wenig Sinn im Studium gesehen und nur zur Absicherung durchgezogen. Hab in jungen Jahren den Fokus eher auf anderen Aktivitäten gehabt (professionell Poker, Selbständigkeit), letztendlich aber doch noch ganz gut untergekommen.

Welcher Branche, welcher Bereich? Welches Studium?
Ohne diese Infos bringt dein Kommentar niemandem was.
Es ist als BWLer/Wiwi nämlich schon schwer genug bei IGM mit top-Gehalt einzusteigen.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

Abi 3,0
Bachelor 2,7 (FH - 9 Semester)
Master 1,7 Fernuni Hagen

Jetzt bei IGM mit knapp unter 60k bei 35h eingestiegen, Zielstufe = Endstufe. Leider bis zum Ende des Bachelors wenig Sinn im Studium gesehen und nur zur Absicherung durchgezogen. Hab in jungen Jahren den Fokus eher auf anderen Aktivitäten gehabt (professionell Poker, Selbständigkeit), letztendlich aber doch noch ganz gut untergekommen.

Welcher Branche, welcher Bereich? Welches Studium?
Ohne diese Infos bringt dein Kommentar niemandem was.
Es ist als BWLer/Wiwi nämlich schon schwer genug bei IGM mit top-Gehalt einzusteigen.

Bereich Controlling, Studium WiWi. Branche lass ich mal aus gründen der Anonymität außen vor. Bandbreite ist durch IGM ja bereits grob eingegrenzt.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Erweiterter Realschulabsluss 2.0
Dann Abi mit 3,6 auf einem Beruflichem Gymnasium habe dafür 4 Jahre gebraucht. Damals mehr Interesse an Frauen ,Partys und Sportwetten gehabt

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 04.12.2018:

Wäre cool wenn sich hier mal Leute mit ungeradem Lebenslauf melden und erzählen wie es ihnen jetzt ergeht. Also in der Schule sitzen geblieben, länger fürs Studium gebraucht, Studienwechsel oder auch alles zusammen.
Raus damit!

Die Frage ist, wozu das gut sein soll. Confirmation bias, um die eigene Situation zu entschuldigen?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Eins muss schon mal gesagt werden: Von der Arroganz her nehmt ihr und die HPs euch schon echt wenig... Allein, dass hier behauptet wird, dass die "HPs" sicher schnaubend vorm PC sitzen und bei so guten Jobs bei "solchen Lebensläufen" sicher durchdrehen usw. ... Zu unterstellen, dass es Menschen zum Ausflippen bringt, wenn jemand anderes glücklich mit seinem Berufsleben ist und seinen optimalen Weg gefunden hat ist schon ein absolut unterirdisches Verhalten.

antworten
flashy

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Bei mir ging es holprig zu.
Grundschule->Gymnasium->Hauptschule->Mittlere Reife->Gymnasium
Bachelor Wirtschaftsmathematik an der TU Darmstadt nach einem Semester abgebrochen.
Dann Bachelor in WiWi in 8 Semestern an der Uni.
Anschließend den Master in 8 Semestern an der Uni (2 Semester davon im Ausland und die letzten 4 Semester neben meiner Vollzeitstelle durchgezogen, d.h. 8-17 arbeiten, dann ab in die Bibliothek und lernen)
Habe jetzt vor Kurzem meine neue Stelle bei einem DAX-Unternehmen bezogen.

antworten
flashy

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 15.02.2019:

Wäre cool wenn sich hier mal Leute mit ungeradem Lebenslauf melden und erzählen wie es ihnen jetzt ergeht. Also in der Schule sitzen geblieben, länger fürs Studium gebraucht, Studienwechsel oder auch alles zusammen.
Raus damit!

Die Frage ist, wozu das gut sein soll. Confirmation bias, um die eigene Situation zu entschuldigen?

Die Frag ist absolut berechtigt.
Hier im Forum wimmelt es von "High-Performern". Leute mit nicht so hochkarätigen Profilen werden von diesen sogenannten HP eher verunsichert.

antworten
flashy

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 06.02.2019:

  • Gymansium in Bayern wegen familiären Problemen verlassen müssen.
  • Realschule wieder direkt durchgefallen, dann aber mit 3,1 mittlere Reife abgeschlossen
  • Fachhochschulreife mit 1,1 abgeschlossen
  • Allgemeine Hochschulreife mit 1,2 abgeschlossen
  • Physik (1,5) + BWL (1,1) Doppelstudium 3 Semester
  • Schicksalsschläge: Freundin verstorben, 3 Wochen danach Vater plötzlich verstorben
    1. Semester durchgebissen, aber mit sehr schlechten Noten (Schnitt 3,8)
  • 5./6. Semester Pause - Reisen, Zeit mit Familie
    1. Semester --> Abschluss Physik Bachelor mit 1,3 (stark priorisiert)
    1. Semester --> Abschluss BWL Bachelor mit 1,7
  • Auslandssemester in Asien
  • Praktikum Airbus (Corp. Strategy), Praktikum T3 (UB), 2 Jahre HiWi

--> Einstieg T2 (UB) mit 27 Jahren
--> 3 Jahre on the job aktuell
--> aktuell Planung educational leave, entweder MBA oder Phd.

Respekt!

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Realschule 3.1
FH-Reife 2.4
Gefailtes BWL Studium nach 8 Semestern
1 Jahr minijobs
Studium WiRe abgebrochen nach 2 Semestern
Bachelor Winfo 2.8
Master WiWi 1.7
Master Info 2.3
Job als Data Scientist in einer Bank

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Darf man fragen wie alt du bei Jobeinstieg warst`?
Ü30?

WiWi Gast schrieb am 15.02.2019:

Realschule 3.1
FH-Reife 2.4
Gefailtes BWL Studium nach 8 Semestern
1 Jahr minijobs
Studium WiRe abgebrochen nach 2 Semestern
Bachelor Winfo 2.8
Master WiWi 1.7
Master Info 2.3
Job als Data Scientist in einer Bank

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

36, da waren auch einig Leerlaufzeiten drin, Auslandssemester, Halbes Jahr jobben im Ausland usw.

WiWi Gast schrieb am 15.02.2019:

Darf man fragen wie alt du bei Jobeinstieg warst`?
Ü30?

WiWi Gast schrieb am 15.02.2019:

Realschule 3.1
FH-Reife 2.4
Gefailtes BWL Studium nach 8 Semestern
1 Jahr minijobs
Studium WiRe abgebrochen nach 2 Semestern
Bachelor Winfo 2.8
Master WiWi 1.7
Master Info 2.3
Job als Data Scientist in einer Bank

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi - 2,9
Bachelor, 11 Semester - 2,2 (Wald-und-Wiesen TH)
Praktikum bei Big4 im Advisory und kleiner VC

Jetzt mal schauen wie's weiter geht.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Ich liebe diese Thread.

Zwischen all den MBB und "ich verdiene nach einem Jahr BE 100K"-Threads bin ich froh, dass es auch Leute gibt, die über viele Umwege zu ihren Ziel gelangt sind. Das macht mir Mut.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Hauptschule = Notendurchschnitt 5
Hauptschulabschluss andere Schule = Notendurchschnitt 3,2
Ausbildung im Lebenmitteleinzelhandel = Note 2

  • Danach mal hier mal da gearbeitet, fast immer Einzelhandel, über viele Jahre.
  • Weiterbildung zum geprüften Wirtschaftsfachwirt = Note 2,3 ( habe nur 9 der 18 Monate gebraucht ).
  • Private Hochschule - Finance & Management - studiert = Note 1,6 ( habe nur 20 Monate statt 36 Monate gebraucht )

Demnächst werde ich mich für den Master an der Harvard Extension School bewerben.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi 2,7 oder 2,6 - erinnere mich nicht mehr daran.
WiMa studiert bis zum Vordiplom, dann abgebrochen (bis heute eine meiner der dümmsten Entscheidungen).
Dann 1 Jahr lang für Kunststudium beworben, (zum Glück )nicht genommen worden - Plan B Biostudium.
Bio Bachelor mit 2,3 nach 10 Semestern abgeschlossen.
Master in Statistik mit 1,8 abgeschlossen (wurde nur wegen Mathe Vordiplom und Eignungstest genommen) und dann direkt nach 3 Bewerbungen mit Ende 20 in meinem jetzigen Unternehmen.

Kleiner Trost wegen abgebrochenem WiMa, ich verdiene genauso viel und mein Alltag gleicht von den Aufgaben her dem eines Aktuars. Wäre ich bei WiMa geblieben hätte ich das nur schon früher haben können.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

1 Ehrenrunde in 5 jähriger Wirtschaftsschule (Österreich) gedreht, aus Faulheit schon wieder kurz vor einer Ehrenrunde gewesen. Dann mit 18 Reisleine gezogen und auf das Abendgymnasium gewechselt.
Anspruch war niedriger (Kein Accouting, BWL etc) da nur typische Gymi Fächer wie Deutsch, Englisch, Mathe, dort dann mit Auszeichnung maturiert.
9 Monate Zivildienst
Mit 22 Studium Wirtschaftsrecht an WU Wien nach 2 Semestern abgebrochen, da psychische Krankheit.
1 Jahr gejobbt
Jetzt im 2. Semester an guter österreichischer FH in Wirtschaft und Recht, läuft für den geringen Aufwand den ich reinstecke ganz solide, bin derzeit auf 2,2. Ziel ist unter 2,5 abzuschließen, am besten natürlich den Schnitt auf ~2.0 zu verbessern
Für den Sommer habe ich bereits ein Praktikum in der Steuerberatung um mir das ganze mal anzusehen, bin aber gerade sehr überwältigt von der Komplexität des Steuerrechts. Alternative wäre dann, das Pflichpraktikum im Controlling zu machen, da ich bisher in internem Rewe klasse Noten geschrieben habe und den Beruf und Aussicht auf WLB spannend finde. Mal sehen. Auf jeden Fall wird es Tax oder Controlling. Master wenn dann nur berufsbegleitend.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Realschule 1x sitzengeblieben
Fachabi mit 3,4 abgeschlossen
Erster Studium an der FH nach einem Jahr abgebrochen
Direkt im Anschluss Studium an einer anderen FH mit anderem Studiengang

Regelstudienzeit 7 Semester, ich habe 9 Semester gebraucht (Faulheit am Ende, habe 2 Semester für die letzten 2 Veranstaltungen + Bachelorthesis gebraucht) Abschluss 2,6
Im Anschluss 9 Monate nichts gemacht, dann Master an Uni begonnen. Dort Praktikum bei einer Big4 gestartet im ersten Semester. Danach kam direktes Jobangebot anderer BIG4, wo der Partner sagte: Fang lieber direkt bei uns an, den Master kannst du Berufsbegleitend oder später machen. Zugesagt und Master abgebrochen. Zu dem Zeitpunkt bin ich grad 27 geworden.

LG

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Abi: 3.1
Zivildienst
Wing an TU:
Im 1. Semester Vater geworden
--》Studium prio 3 nach Familie und arbeiten.
Studiendauer 19 Semester
Abschluss 2.0

Einstieg Technischer Vertrieb ca. 50k

  • Vertriebler
  • dann Teamleiter
  • jetzt international verantwortlich für Vertrieb (3 Länder)

Aktuelles Gehalt passt zur Position.

Obiges in 5 J Beruf (inkl. Beförderungen und Wechsel )

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 10.03.2019:

Abi: 3.1
Zivildienst
Wing an TU:
Im 1. Semester Vater geworden
--》Studium prio 3 nach Familie und arbeiten.
Studiendauer 19 Semester
Abschluss 2.0

Einstieg Technischer Vertrieb ca. 50k

  • Vertriebler
  • dann Teamleiter
  • jetzt international verantwortlich für Vertrieb (3 Länder)

Aktuelles Gehalt passt zur Position.

Obiges in 5 J Beruf (inkl. Beförderungen und Wechsel )

Was verdienst du denn nun, wenn ich fragen darf bei Vertriebsverantwortung für 3 Länder ?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Weitere Werdegaenge?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 04.12.2018:

Am Anfang 2 Jahre umsonst studiert, weil Notlösung. -> Abbruch

Ins Ausland gegangen, Studium mit <1,3 abgeschlossen.
Master wieder in Deutschland gemacht. <1,3

-> Heute M&A Tier2.

Bist du mit deinem ohnehin schon anonymen Profil so Top Secret, dass du nicht sagen kannst, ob das nun eine 1,0 eine 1,1 oder eine 1,2 war?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

:DDDD Made my day

WiWi Gast schrieb am 21.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 04.12.2018:

Am Anfang 2 Jahre umsonst studiert, weil Notlösung. -> Abbruch

Ins Ausland gegangen, Studium mit <1,3 abgeschlossen.
Master wieder in Deutschland gemacht. <1,3

-> Heute M&A Tier2.

Bist du mit deinem ohnehin schon anonymen Profil so Top Secret, dass du nicht sagen kannst, ob das nun eine 1,0 eine 1,1 oder eine 1,2 war?

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 21.05.2019:

:DDDD Made my day

WiWi Gast schrieb am 21.05.2019:

WiWi Gast schrieb am 04.12.2018:

Am Anfang 2 Jahre umsonst studiert, weil Notlösung. -> Abbruch

Ins Ausland gegangen, Studium mit <1,3 abgeschlossen.
Master wieder in Deutschland gemacht. <1,3

-> Heute M&A Tier2.

Bist du mit deinem ohnehin schon anonymen Profil so Top Secret, dass du nicht sagen kannst, ob das nun eine 1,0 eine 1,1 oder eine 1,2 war?

Push

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Bei mir hats so begonnen dass ich 2 mal in der Oberschule sitzen geblieben bin..

Bin leider nie hingegangen. dann hatte ich ein sehr schlechten 10 klasse abschluss und wusste nicht so richtig was ich machen sollte... irgendwie bin ich dann bei der schulpsychologin gelandet und bei mir wurde eine hochbegabung diagnostiziert. Wurde dann auf nen gymnasium geschickt was ich leider in der 12. klasse abbrechen musste da ich an depressionen erkrankt bin. Das hatte familäre gründe und ich hatte auch immer sehr starke finanzielle probleme. Meine Mutter konnte nicht für uns sorgen und mein Vater hat sich mit seiner Firma abgeseilt sag ich mal. Habe dann auf 2. Bildungsweg noch das Fachabitur nachgeholt und dann ein Informatik Studium begonnen. Nach einen halben Semester abgebrochen da ich wieder an Depressionen erkrankt bin...

Dann hab ich 1 Jahr später ein BWL Studium angefangen, jedoch leider auch abgebrochen nach 1 Jahr da meine Leistungen einfach sehr schlecht waren und ich keine Chance mehr hatte auf einen Abschluss.

Da war ich dann 25 und stand vor den Scherben meines Lebens und hatte schon an Selbsttötung gedacht... Ich hatte keinen Cent in der Tasche, meine Freundin ist wenige Monate davor fremdgegangen und hatte Schluss gemacht und zusätzlich hatte ich keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern. Ich wusste einfach nicht mehr wie ich das Essen bezahlen sollte und das Bafög ging auch nur noch bis Ende des Monats.

Das war mein persönlicher Tiefpunkt und ich muss auch sagen mir ging es damals echt beschissen.. ich dachte aus dem loch komme ich nie wieder raus.
Dann habe ich tief in mich gehorcht und mich darauf besinnt was ich kann, was ich wert bin und alle externen Faktoren ausgeblendet.

Ab da habe ich 24/7 Apps programmiert und es hat nicht lange gedauert bis ich die erste monetarisieren konnte.
Hab dann nach 4 Monaten 20.000€ brutto eingenommen und dann kam auch schon ein Angebot von einem großen Spielehersteller.
Der Vertrag wurde dann beim Notar besiegelt und die haben mir knapp 150.000€ gezalt.
Mit dem Startkapital habe ich mir dann 2 Server gekauft und gute Netzwerktechnik.

In der Zwischenzeit neben dem Java Programmieren für die App habe ich die restliche Zeit an C++ gearbeitet und Scripte für interne Sicherheitsabfragen geschrieben.
Mit denen habe ich mich dann direkt im Anschluss an den App Verkauf selbstständig gemacht im B2B Bereich.

Heute, 3 Jahre später nach meinem 2. Studienabbruch, in der Zeit in der ich von jedem als Versager und Träumer betitelt wurde, habe ich es geschafft als Produkt meines ennormen Ehrgeizes, dem Scheiß der mir in meiner Kindheit passiert ist und meiner Begabung etwas zu schaffen wovon die meisten nur träumen.
Vllt auch gerade wegen dieser Umstände... weil ich allen zeigen wollte dass ich besser bin.

Jetzt mit 27 Jahren habe ich ne Neubauvilla in Berlin direkt an der Spree, ein knapp 10 Millionen Unternehmen (aktuelle Bewertung) und eine wunderschöne Freundin die alles für mich tun würde.

Was ich sagen will: Denkt niemals es ist vorbei egal in was für einer Spirale oder Teufelskreis ihr euch befindet. Das sagt euch nur euer Kopf!!!
Hört niemals auf Leute die sagen ihr seid Versager oder Spinner! Nur weil sie nicht eure Visionen haben und nicht die nötigen Fähigkeiten müsst ihr das nicht auf euch übertragen.

Und 3.: Macht das was ihr liebt und woran ihr Spaß habt. Versucht nichts zu erzwingen und des Geldes wegen zu machen! Ich programmiere heute noch und es macht mir einfach sehr viel Spaß die Zusammenhänge zu sehen und die Eleganz wenn alles aufgeht und jemand anderes dadurch happy ist.
Der Text ist sehr persönlich aber ich hoffe manche von euch können etwas mitnehmen und wenn auch nur einer dadurch so viel Glück hat wie ich dann hat sich der Post schon gelohnt.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Top. Gibt Hoffnung!

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Bei mir hats so begonnen dass ich 2 mal in der Oberschule sitzen geblieben bin..

Bin leider nie hingegangen. dann hatte ich ein sehr schlechten 10 klasse abschluss und wusste nicht so richtig was ich machen sollte... irgendwie bin ich dann bei der schulpsychologin gelandet und bei mir wurde eine hochbegabung diagnostiziert. Wurde dann auf nen gymnasium geschickt was ich leider in der 12. klasse abbrechen musste da ich an depressionen erkrankt bin. Das hatte familäre gründe und ich hatte auch immer sehr starke finanzielle probleme. Meine Mutter konnte nicht für uns sorgen und mein Vater hat sich mit seiner Firma abgeseilt sag ich mal. Habe dann auf 2. Bildungsweg noch das Fachabitur nachgeholt und dann ein Informatik Studium begonnen. Nach einen halben Semester abgebrochen da ich wieder an Depressionen erkrankt bin...

Dann hab ich 1 Jahr später ein BWL Studium angefangen, jedoch leider auch abgebrochen nach 1 Jahr da meine Leistungen einfach sehr schlecht waren und ich keine Chance mehr hatte auf einen Abschluss.

Da war ich dann 25 und stand vor den Scherben meines Lebens und hatte schon an Selbsttötung gedacht... Ich hatte keinen Cent in der Tasche, meine Freundin ist wenige Monate davor fremdgegangen und hatte Schluss gemacht und zusätzlich hatte ich keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern. Ich wusste einfach nicht mehr wie ich das Essen bezahlen sollte und das Bafög ging auch nur noch bis Ende des Monats.

Das war mein persönlicher Tiefpunkt und ich muss auch sagen mir ging es damals echt beschissen.. ich dachte aus dem loch komme ich nie wieder raus.
Dann habe ich tief in mich gehorcht und mich darauf besinnt was ich kann, was ich wert bin und alle externen Faktoren ausgeblendet.

Ab da habe ich 24/7 Apps programmiert und es hat nicht lange gedauert bis ich die erste monetarisieren konnte.
Hab dann nach 4 Monaten 20.000€ brutto eingenommen und dann kam auch schon ein Angebot von einem großen Spielehersteller.
Der Vertrag wurde dann beim Notar besiegelt und die haben mir knapp 150.000€ gezalt.
Mit dem Startkapital habe ich mir dann 2 Server gekauft und gute Netzwerktechnik.

In der Zwischenzeit neben dem Java Programmieren für die App habe ich die restliche Zeit an C++ gearbeitet und Scripte für interne Sicherheitsabfragen geschrieben.
Mit denen habe ich mich dann direkt im Anschluss an den App Verkauf selbstständig gemacht im B2B Bereich.

Heute, 3 Jahre später nach meinem 2. Studienabbruch, in der Zeit in der ich von jedem als Versager und Träumer betitelt wurde, habe ich es geschafft als Produkt meines ennormen Ehrgeizes, dem Scheiß der mir in meiner Kindheit passiert ist und meiner Begabung etwas zu schaffen wovon die meisten nur träumen.
Vllt auch gerade wegen dieser Umstände... weil ich allen zeigen wollte dass ich besser bin.

Jetzt mit 27 Jahren habe ich ne Neubauvilla in Berlin direkt an der Spree, ein knapp 10 Millionen Unternehmen (aktuelle Bewertung) und eine wunderschöne Freundin die alles für mich tun würde.

Was ich sagen will: Denkt niemals es ist vorbei egal in was für einer Spirale oder Teufelskreis ihr euch befindet. Das sagt euch nur euer Kopf!!!
Hört niemals auf Leute die sagen ihr seid Versager oder Spinner! Nur weil sie nicht eure Visionen haben und nicht die nötigen Fähigkeiten müsst ihr das nicht auf euch übertragen.

Und 3.: Macht das was ihr liebt und woran ihr Spaß habt. Versucht nichts zu erzwingen und des Geldes wegen zu machen! Ich programmiere heute noch und es macht mir einfach sehr viel Spaß die Zusammenhänge zu sehen und die Eleganz wenn alles aufgeht und jemand anderes dadurch happy ist.
Der Text ist sehr persönlich aber ich hoffe manche von euch können etwas mitnehmen und wenn auch nur einer dadurch so viel Glück hat wie ich dann hat sich der Post schon gelohnt.

antworten
WiWi Gast

Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

WiWi Gast schrieb am 12.07.2019:

Bei mir hats so begonnen dass ich 2 mal in der Oberschule sitzen geblieben bin..

Bin leider nie hingegangen. dann hatte ich ein sehr schlechten 10 klasse abschluss und wusste nicht so richtig was ich machen sollte... irgendwie bin ich dann bei der schulpsychologin gelandet und bei mir wurde eine hochbegabung diagnostiziert. Wurde dann auf nen gymnasium geschickt was ich leider in der 12. klasse abbrechen musste da ich an depressionen erkrankt bin. Das hatte familäre gründe und ich hatte auch immer sehr starke finanzielle probleme. Meine Mutter konnte nicht für uns sorgen und mein Vater hat sich mit seiner Firma abgeseilt sag ich mal. Habe dann auf 2. Bildungsweg noch das Fachabitur nachgeholt und dann ein Informatik Studium begonnen. Nach einen halben Semester abgebrochen da ich wieder an Depressionen erkrankt bin...

Dann hab ich 1 Jahr später ein BWL Studium angefangen, jedoch leider auch abgebrochen nach 1 Jahr da meine Leistungen einfach sehr schlecht waren und ich keine Chance mehr hatte auf einen Abschluss.

Da war ich dann 25 und stand vor den Scherben meines Lebens und hatte schon an Selbsttötung gedacht... Ich hatte keinen Cent in der Tasche, meine Freundin ist wenige Monate davor fremdgegangen und hatte Schluss gemacht und zusätzlich hatte ich keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern. Ich wusste einfach nicht mehr wie ich das Essen bezahlen sollte und das Bafög ging auch nur noch bis Ende des Monats.

Das war mein persönlicher Tiefpunkt und ich muss auch sagen mir ging es damals echt beschissen.. ich dachte aus dem loch komme ich nie wieder raus.
Dann habe ich tief in mich gehorcht und mich darauf besinnt was ich kann, was ich wert bin und alle externen Faktoren ausgeblendet.

Ab da habe ich 24/7 Apps programmiert und es hat nicht lange gedauert bis ich die erste monetarisieren konnte.
Hab dann nach 4 Monaten 20.000€ brutto eingenommen und dann kam auch schon ein Angebot von einem großen Spielehersteller.
Der Vertrag wurde dann beim Notar besiegelt und die haben mir knapp 150.000€ gezalt.
Mit dem Startkapital habe ich mir dann 2 Server gekauft und gute Netzwerktechnik.

In der Zwischenzeit neben dem Java Programmieren für die App habe ich die restliche Zeit an C++ gearbeitet und Scripte für interne Sicherheitsabfragen geschrieben.
Mit denen habe ich mich dann direkt im Anschluss an den App Verkauf selbstständig gemacht im B2B Bereich.

Heute, 3 Jahre später nach meinem 2. Studienabbruch, in der Zeit in der ich von jedem als Versager und Träumer betitelt wurde, habe ich es geschafft als Produkt meines ennormen Ehrgeizes, dem Scheiß der mir in meiner Kindheit passiert ist und meiner Begabung etwas zu schaffen wovon die meisten nur träumen.
Vllt auch gerade wegen dieser Umstände... weil ich allen zeigen wollte dass ich besser bin.

Jetzt mit 27 Jahren habe ich ne Neubauvilla in Berlin direkt an der Spree, ein knapp 10 Millionen Unternehmen (aktuelle Bewertung) und eine wunderschöne Freundin die alles für mich tun würde.

Was ich sagen will: Denkt niemals es ist vorbei egal in was für einer Spirale oder Teufelskreis ihr euch befindet. Das sagt euch nur euer Kopf!!!
Hört niemals auf Leute die sagen ihr seid Versager oder Spinner! Nur weil sie nicht eure Visionen haben und nicht die nötigen Fähigkeiten müsst ihr das nicht auf euch übertragen.

Und 3.: Macht das was ihr liebt und woran ihr Spaß habt. Versucht nichts zu erzwingen und des Geldes wegen zu machen! Ich programmiere heute noch und es macht mir einfach sehr viel Spaß die Zusammenhänge zu sehen und die Eleganz wenn alles aufgeht und jemand anderes dadurch happy ist.
Der Text ist sehr persönlich aber ich hoffe manche von euch können etwas mitnehmen und wenn auch nur einer dadurch so viel Glück hat wie ich dann hat sich der Post schon gelohnt.

Schön das es bei dir geklappt hat, aber ich glaub ich mach da wohl irgendwas falsch. Drei Studienabschlüsse (MINT) mit vernünftigen Noten, trotzdem sozial kompetent (nach Einschätzung anderer), mehrere mittelprächtig laufende Apps (Downloadzahlen sind gut, aber Geld kommt trotzdem nicht rein), Sehr gutes GitHub Profil und sehr positive Bewertungen von MitEntwicklern, Mehrere Publikationen ... , trotz allem aber nur ein Einkommen auf Hartz 4 Niveau. Mir sagen alle, das mein Hauptproblem ist, das ich zu nett bin und ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich für irgendwas Geld verlange/bekomme. Scheint mir auch so. Komm davon aber einfach nicht los.

antworten

Artikel zu Roter Faden

Lügen im Lebenslauf sind No-Go für Personaler

Die Weltreise mit Trip zum Grand Canyon in Amerika als Lüge im Lebenslauf ist gefährlich.

Eine längere Arbeitslosigkeit mit einer Weltreise kaschieren, Fachkenntnisse aufbauschen oder beim bisherigen Gehalt übertreiben, das mögen Personalentscheider gar nicht: Knapp drei Viertel aller Manager in Deutschland haben schon einmal einen Bewerber aussortiert, nachdem falsche Angaben im Lebenslauf aufgeflogen sind. Das ist im europäischen Vergleich ein Spitzenwert, wie eine aktuelle Studie unter 500 Managern im Auftrag des Personaldienstleisters Robert Half zeigt.

AGG Diskriminierungsverbot: Konfession im Lebenslauf

Ein Paar sitzt am Strand und sie hat im Nacken ein Kreuz tätowiert und trägt ein braunes Top und eine Sonnenbrille.

Dürfen Bewerberinnen und Bewerber bei der Einstellung durch ihre Konfession berücksichtigt bzw. diskriminiert werden? Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Vereinbarkeit der Konfessionsberücksichtigung bei einer Einstellung vorgelegt.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Anschreiben ade: Der Trend zum schlankten Bewerbungsprozess

Bewerbungsanschreiben: Das Gebäude des Berliner Hauptbahnhofs.

Die Deutsche Bahn verzichtet bei Bewerbungen von Azubis zukünftig darauf, ein Bewerbungsschreiben anzufordern. Damit folgt der Staatskonzern dem Beispiel anderer Firmen, wie dem DAX-Konzern Henkel. Der Lebenslauf kann schnell erfasst werden und verrät oft schon, ob ein Kandidat fachlich passt oder nicht.

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Facebook Headquater Menlo Park

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Eine Person mit dunklem Pullover greift sich bei gesenktem Kopf ins Haar.

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Frustration wenn die Bewerbung ins Leere läuft

Das kleine blaue Straßenschild: Hölle.

Sind die Bewerbungsunterlagen abgesendet, heißt es oft, große Geduld zu bewahren, bis der potenzielle Arbeitgeber sich zur Bewerbung äußert. Eine Umfrage von Monster zeigt, dass die Mehrheit der Bewerber frustriert ist, wenn keine Reaktion auf ihre Bewerbung kommt.

Erwartungen an den Lebenslauf im internationalen Vergleich

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Auch wenn die Ansprüche an den Lebenslauf von Land zu Land unterschiedlich sein mögen – in einem Punkt sind sich Personalverantwortliche weltweit einig: Bei einem schlechten Lebenslauf ist die Absage vorprogrammiert. Jeder zweite Recruiter sortiert in Deutschland beispielsweise einen Lebenslauf mit Rechtschreibfehlern sofort aus.

Bewerbungsfehler - Rechtschreibung mangelhaft

Auf einem kleinen, blauen Schild steht der weiße Buchstabe: B.

Die mit Abstand häufigsten Bewerbungsfehler sind heute Tipp- und Grammatikfehler. Weitere gängige Makel sind ein nicht personalisiertes Anschreiben oder ein falscher Firmenname im Anschreiben. Das sind Ergebnisse einer aktuellen StepStone Studie zum Rekrutierungsprozess.

Bewerbungen besser anonym bearbeiten

Zwei Knoblauchzehen.

Mit der Anonymisierung von Bewerbungsverfahren kann unbewusster oder bewusster Diskriminierung erfolgreich entgegengewirkt werden. Zu diesem Ergebnis gelangt ein Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Schwache Lebensläufe in Bewerbungen vieler Führungskräften

Eine Klingel mit leicht grünem Hintergrund und de, Wort Chefetage.

Deutsche Spitzenkräfte präsentieren sich in ihren Bewerbungsunterlagen unerwartet schlecht. Das bestätigen Personalprofis im Expertengespräch mit Experteer. Drei Viertel der Lebensläufe besitzen deutlichen Verbesserungsbedarf und etwa die Hälfte fällt schlichtweg durch.

Bewerber zeigen lieber ihr Gesicht

Trotz jahrelanger intensiver Diskussion um das AGG und der aktuellen Initiative zur anonymen Bewerbung halten die meisten Jobsucher/-innen hartnäckig an einer Bewerbung mit Foto fest. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Online-Jobbörse stellenanzeigen.de.

Ehrlich im Lebenslauf währt am längsten

Papier und Stifte liegen auf einem Schreibtisch.

Eine Online-Umfrage des Karriereportals Monster ergab, dass sich 85 Prozent der Deutschen im Lebenslauf strikt an die Fakten halten. Ausführliche Informationen zur professionellen Gestaltung von Bewerbungsunterlagen gibt es auf monster.de.

Anonyme Bewerbungen sollen Chancengleichheit erhöhen

Zwei Knoblauchzehen.

Alexander soll es nicht leichter haben als Ahmet, und wenn Aishe besser ausgebildet ist als Anna, soll sie künftig auch die Stelle bekommen: Anonyme Lebensläufe sollen die Chancengleichheit von Bewerbern erhöhen.

Lebensläufe werden immer lückenhafter

Ein großes Loch in einem Steinboden.

Die gesetzliche Rente verlangt einen möglichst lückenlosen und langen Erwerbsverlauf - tatsächlich ist das Arbeitsleben vieler Menschen aber brüchiger und kürzer geworden, zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte neue Studie am Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie (Inifes).

Antworten auf Wo sind die ungeraden Lebensläufe?

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 110 Beiträge

Diskussionen zu Roter Faden

Weitere Themen aus Lebenslauf (CV)