DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Praktikum & Co.PE

Re: Private Equity München

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Private Equity München

Servus Freunde,

Ich würde hier gerne mal sammeln welche (Small/Mid-Cap) PEs es aktuell in München gibt die ihr kennt. Auf BVKAP gibt es zwar schon eine gute Übersicht aber da sind ja bei weitem nicht alle drin. Habt ihr Erfahrungen mit PE Praktika in kleinen Läden in München ?

Danke und Liebe Grüße!

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Mir würden jetzt auf Anhieb Auctus und Aurelius einfallen, sind beides eher Mid-Cap Buden die auch Praktikanten suchen. PAI und Adcuram sind mir auch noch bekannt, weiß aber da nicht ob die Praktis suchen.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Equistone und Auctus sind sehr gute Adressen

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Auctus und Aurelius für Small-Cap und lower Mid-Cap sicher gute Adressen, die auch regelmäßig Prakikanten suchen und aus den Praktikanten auch direkt rekrutieren.

PAI stellt auch Praktikanten ein, ist aber ein sehr kleines Team. PAI hat zudem höhere Ansprüche als die beiden zuvor genannten Adressen.

General Atlantic stellt auch Praktikanten ein, die Stelle ist aber nicht öffentlich ausgeschrieben.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Equistone, PAI, GA etc sehr selektiv.

Auctus & Aurelius auch mit schwächeren Profil möglich.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

ADCURAM hat tatsächlich ab und zu Praktikanten bzw. Werkstudenten.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

EQT nimmt vereinzelt welche, unter Umständen auch Bregal und Orlando (wie Aurelius - ein Special Situation House)

Armira Partners fliegt etwas unter dem Radar (im Sinne von Verschwiegenheit), aber hat offensichtlich sehr gute Leute (MS,GS,TPG Background)

Deutsche Private Equity (DPE), Paragon und Emeram nehmen potenziell auch Praktis

Neu in München SINO-CEEF, anscheinend chinesischer Millardenfonds, mit Leuten von MS und BC

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

EQT nimmt Praktikanten? Das wundert mich etwas, habe keine Profile bei LinkedIn oder Xing finden können. Wäre natürlich spannend, da die im Vergleich zu GA und PAI ein großes Team haben.

WiWi Gast schrieb am 26.01.2018:

EQT nimmt vereinzelt welche, unter Umständen auch Bregal und Orlando (wie Aurelius - ein Special Situation House)

Armira Partners fliegt etwas unter dem Radar (im Sinne von Verschwiegenheit), aber hat offensichtlich sehr gute Leute (MS,GS,TPG Background)

Deutsche Private Equity (DPE), Paragon und Emeram nehmen potenziell auch Praktis

Neu in München SINO-CEEF, anscheinend chinesischer Millardenfonds, mit Leuten von MS und BC

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 26.01.2018:

EQT nimmt Praktikanten? Das wundert mich etwas, habe keine Profile bei LinkedIn oder Xing finden können. Wäre natürlich spannend, da die im Vergleich zu GA und PAI ein großes Team haben.

WiWi Gast schrieb am 26.01.2018:

EQT nimmt vereinzelt welche, unter Umständen auch Bregal und Orlando (wie Aurelius - ein Special Situation House)

Armira Partners fliegt etwas unter dem Radar (im Sinne von Verschwiegenheit), aber hat offensichtlich sehr gute Leute (MS,GS,TPG Background)

Deutsche Private Equity (DPE), Paragon und Emeram nehmen potenziell auch Praktis

Neu in München SINO-CEEF, anscheinend chinesischer Millardenfonds, mit Leuten von MS und BC

Letztens die Ausschreibung für ein Female(!)-Internship gesehen bei EQT. Vereinzelt trifft es deshalb wohl ganz gut

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Carlyle und Partners Group nehmen in München ebenfalls Praktikanten.

Castik vielleicht auch noch zu erwähnen - 1mrd Debütfund von Michael Phillips

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 26.01.2018:

EQT nimmt vereinzelt welche, unter Umständen auch Bregal und Orlando (wie Aurelius - ein Special Situation House)

Armira Partners fliegt etwas unter dem Radar (im Sinne von Verschwiegenheit), aber hat offensichtlich sehr gute Leute (MS,GS,TPG Background)

Deutsche Private Equity (DPE), Paragon und Emeram nehmen potenziell auch Praktis

Neu in München SINO-CEEF, anscheinend chinesischer Millardenfonds, mit Leuten von MS und BC

Kann jemand was zum Interviewprozess (Fragen,Themen) der Deutschen Private Equity sagen? Habe in Kürze mein erstes Telefoninterview. Vielen Dank!

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Schau dir die Investments der DPE an und kenne die Treiber eines LBOs. Zudem solltest du deine Motivation gut artikulieren können. Dann sollte nicht viel falsch laufen können (war aber selber nicht im Interview).

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 28.03.2018:

Schau dir die Investments der DPE an und kenne die Treiber eines LBOs. Zudem solltest du deine Motivation gut artikulieren können. Dann sollte nicht viel falsch laufen können (war aber selber nicht im Interview).

Danke für die Tipps!
Gibt es vielleicht noch jemand der ein Telefoninterview bei der DPE absolviert hat?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 28.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.03.2018:

Schau dir die Investments der DPE an und kenne die Treiber eines LBOs. Zudem solltest du deine Motivation gut artikulieren können. Dann sollte nicht viel falsch laufen können (war aber selber nicht im Interview).

Danke für die Tipps!
Gibt es vielleicht noch jemand der ein Telefoninterview bei der DPE absolviert hat?

Hatte Telefoninterview bei DPE. Lief mies, weil falsch vorbereitetet.

Wichtig:

Kenne deinen LBO (Wie ist er aufgebaut, welche wichtigen/treibenden Positionen etc. --> Accounting das A&O - muss auch richtig sitzen, kommen paar tricky Fragen (z.B. Special situations durch einmalig hohes CapEx).

Natürlich solltest du auch nicht auf den Kopf gefallen sein und wissen, welche Faktoren bei deinem Investment werttreiben (Exit-Multiple hoch) und welche volumentreibend (Umsatz/EBITDA hoch) sind.

Summa sumarum aber super machbar. Die aktuellen Investments und Wissen über den Fonds selbst erstmal weniger wichtig, geht eher darum, dass du auf dem Reisbrett deinen LBO ordentlich hinkriegst und frisch in der Birne bist und trotzdem kein Fach-Muggel.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Achja, und Motivation solltest du natürlich drauf haben - selbsterklärend. Wenn's dir nur um die Kohle geht - lass es gleich (beidseitige Zeitverschwendung). Früher oder später fliegste damit da eh auf und bist asap raus. Enthusiasmus für die Small- & Mid-Cap zwingend notwendig, um die Buy- & Build-Strategien auch ordentlich mitzutragen --> Fokus auf reine eigene Bereicherung = Underperformance.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 02.04.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.03.2018:

WiWi Gast schrieb am 28.03.2018:

Schau dir die Investments der DPE an und kenne die Treiber eines LBOs. Zudem solltest du deine Motivation gut artikulieren können. Dann sollte nicht viel falsch laufen können (war aber selber nicht im Interview).

Danke für die Tipps!
Gibt es vielleicht noch jemand der ein Telefoninterview bei der DPE absolviert hat?

Hatte Telefoninterview bei DPE. Lief mies, weil falsch vorbereitetet.

Wichtig:

Kenne deinen LBO (Wie ist er aufgebaut, welche wichtigen/treibenden Positionen etc. --> Accounting das A&O - muss auch richtig sitzen, kommen paar tricky Fragen (z.B. Special situations durch einmalig hohes CapEx).

Natürlich solltest du auch nicht auf den Kopf gefallen sein und wissen, welche Faktoren bei deinem Investment werttreiben (Exit-Multiple hoch) und welche volumentreibend (Umsatz/EBITDA hoch) sind.

Summa sumarum aber super machbar. Die aktuellen Investments und Wissen über den Fonds selbst erstmal weniger wichtig, geht eher darum, dass du auf dem Reisbrett deinen LBO ordentlich hinkriegst und frisch in der Birne bist und trotzdem kein Fach-Muggel.

WiWi Gast schrieb am 02.04.2018:

Achja, und Motivation solltest du natürlich drauf haben - selbsterklärend. Wenn's dir nur um die Kohle geht - lass es gleich (beidseitige Zeitverschwendung). Früher oder später fliegste damit da eh auf und bist asap raus. Enthusiasmus für die Small- & Mid-Cap zwingend notwendig, um die Buy- & Build-Strategien auch ordentlich mitzutragen --> Fokus auf reine eigene Bereicherung = Underperformance.

Danke für die hilfreichen Tipps. Es wäre mir genauso ergangen wie dir. Mit einem so ausführlichen Telefoninterview bezüglich LBO hätte ich auch nicht gerechnet. Das war jedenfalls bei meinen bisherigen Telefoninterviews für PE Praktika nicht der Schwerpunkt. Nochmals Danke!

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Habe mich bei der Mutares AG als Praktikant im Bereich Investments beworben und nun ein Telefoninterview. Hat jemand Infos zu dem Interview (ca. 1-stündiges Telefoninterview)/Projekten/Aufgaben/Arbeitszeiten/Bezahlung?

Im Forum findet man leider nicht sehr viel, Danke vorab!

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Wird schwer was über nen Fund rauszukriegen der in der 3. Liga (wenn überhaupt) spielt....seit Januar 2017 gerade mal 3 Deals

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 03.05.2018:

Wird schwer was über nen Fund rauszukriegen der in der 3. Liga (wenn überhaupt) spielt....seit Januar 2017 gerade mal 3 Deals

Was soll an 3 Deals seit Januar 2017 schlecht sein, für einen fund mit Deutschland Fokus?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 03.05.2018:

Wird schwer was über nen Fund rauszukriegen der in der 3. Liga (wenn überhaupt) spielt....seit Januar 2017 gerade mal 3 Deals

Was soll an 3 Deals seit Januar 2017 schlecht sein, für einen fund mit Deutschland Fokus?

Drei Deals in fast anderthalb Jahren ist nicht so prickelnd, auch nicht für einen fund mit deutschland fokus (welchen die meisten MM PEs hier haben, btw)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Wird schwer was über nen Fund rauszukriegen der in der 3. Liga (wenn überhaupt) spielt....seit Januar 2017 gerade mal 3 Deals

Was soll an 3 Deals seit Januar 2017 schlecht sein, für einen fund mit Deutschland Fokus?

Drei Deals in fast anderthalb Jahren ist nicht so prickelnd, auch nicht für einen fund mit deutschland fokus (welchen die meisten MM PEs hier haben, btw)

Wie siehst du denn dann die Bridgepoints, PAIs, Permiras mit ihren Büros in Deutschland. Böse Zungen wurden behaupten lieber 3 Deals in 1,5 Jahren als gar keinen / sehr wenige bei gleichzeitig großem Team.

Will die 3 Deals nicht verteidigen, aber ich arbeite bei einem large cap non MF in London und wäre froh mal überhaupt einen Deal zu machen. Glaube den Jungs in FFM geht es da ähnlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Wie siehst du denn dann die Bridgepoints, PAIs, Permiras mit ihren Büros in Deutschland. Böse Zungen wurden behaupten lieber 3 Deals in 1,5 Jahren als gar keinen / sehr wenige bei gleichzeitig großem Team.

Will die 3 Deals nicht verteidigen, aber ich arbeite bei einem large cap non MF in London und wäre froh mal überhaupt einen Deal zu machen. Glaube den Jungs in FFM geht es da ähnlich.

Klar ist es derzeit eine nicht so einfache Zeit für die PE-Branche, da stimme ich dir zu.

Dennoch nicht sehr prickelnd. Und Bridgepoint mit Permira/PAI zu vergleichen...naja, das sind nochmal zwei unterschiedliche Ligen.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Wie siehst du denn dann die Bridgepoints, PAIs, Permiras mit ihren Büros in Deutschland. Böse Zungen wurden behaupten lieber 3 Deals in 1,5 Jahren als gar keinen / sehr wenige bei gleichzeitig großem Team.

Will die 3 Deals nicht verteidigen, aber ich arbeite bei einem large cap non MF in London und wäre froh mal überhaupt einen Deal zu machen. Glaube den Jungs in FFM geht es da ähnlich.

Klar ist es derzeit eine nicht so einfache Zeit für die PE-Branche, da stimme ich dir zu.

Dennoch nicht sehr prickelnd. Und Bridgepoint mit Permira/PAI zu vergleichen...naja, das sind nochmal zwei unterschiedliche Ligen.

Unterschiedliche Ligen? Sorry, aber das ist kompletter Quatsch. Sehe alle 3 mit uns immer auf den gleichen Transaktion + 4/5 andere Player.

Will den ein oder anderen Studenten hier nicht vor den Kopf stoßen, aber sobald man drin ist merkt man wie egal dieser ganze Mist bzgl Reputation ist. Ob small / mir / large, gerade in London deutlicher diverserwo es deutlich mehr auf das Team, Die strategy, ... ankommt. Gerade weil PE langfristig ist, würde ich solche Punkte deutlich höher gewichten.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Ging mir genauso. Sowohl der Investment Manager als auch einer der Partner waren mir sehr unsympathisch. Die Stimmung war sehr kalt und in weiten Teilen des Gesprächs fühlte ich mich eher wie auf einer Anklagebank als im Vorstellungsgespräch.

Ich hab mit sehr vielen PEs in München gesprochen und die Branche scheint schon sehr arrogant. Dieses Interview war trotzdem eines der unangenehmeren.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Ging mir genauso. Sowohl der Investment Manager als auch einer der Partner waren mir sehr unsympathisch. Die Stimmung war sehr kalt und in weiten Teilen des Gesprächs fühlte ich mich eher wie auf einer Anklagebank als im Vorstellungsgespräch.

Ich hab mit sehr vielen PEs in München gesprochen und die Branche scheint schon sehr arrogant. Dieses Interview war trotzdem eines der unangenehmeren.

Das ist auch mein Eindruck, dass die Personen im Münchener PE sehr von sich eingenommen sind. Aber gut zu Wissen, dass ihr beide einen ähnlichen Eindruck von den Gesprächspartnern hattet. Bin Mal gespannt, wie sich die Personen mir gegenüber verhalten.
Könntet ihr bitte noch was zum Bewerbungsprozess sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

So ein T4 Fund hat mal gar nicht das Recht so arrogant zu sein...just sayin'

Gruß aus dem Wasserland

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Interessante Einschätzung der Interviewten hier. Ich habe mit denen (der mit dem schweren Nachnamen und der Inv. Manager) auf Arbeitsebene zu tun (bin im M&A) und finde die sowas von unangenehm. Ergo sehen die von uns kein Case mehr.

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Ging mir genauso. Sowohl der Investment Manager als auch einer der Partner waren mir sehr unsympathisch. Die Stimmung war sehr kalt und in weiten Teilen des Gesprächs fühlte ich mich eher wie auf einer Anklagebank als im Vorstellungsgespräch.

Ich hab mit sehr vielen PEs in München gesprochen und die Branche scheint schon sehr arrogant. Dieses Interview war trotzdem eines der unangenehmeren.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Interessante Einschätzung der Interviewten hier. Ich habe mit denen (der mit dem schweren Nachnamen und der Inv. Manager) auf Arbeitsebene zu tun (bin im M&A) und finde die sowas von unangenehm. Ergo sehen die von uns kein Case mehr.

Genau, weil du als Junior auch entscheidest welche PE's approached werden.
(Und mach dich bitte nicht lächerlich indem du behauptest, du bist MD)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Bin mittlerweile 4 Jahre dabei, da kann ich sowas sehr wohl entscheiden oder steuern, vor allem bei PEs wie fidelium.
Und du so, Praktikum im Audit und FDD schon beendet?

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Interessante Einschätzung der Interviewten hier. Ich habe mit denen (der mit dem schweren Nachnamen und der Inv. Manager) auf Arbeitsebene zu tun (bin im M&A) und finde die sowas von unangenehm. Ergo sehen die von uns kein Case mehr.

Genau, weil du als Junior auch entscheidest welche PE's approached werden.
(Und mach dich bitte nicht lächerlich indem du behauptest, du bist MD)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Ging mir genauso. Sowohl der Investment Manager als auch einer der Partner waren mir sehr unsympathisch. Die Stimmung war sehr kalt und in weiten Teilen des Gesprächs fühlte ich mich eher wie auf einer Anklagebank als im Vorstellungsgespräch.

Ich hab mit sehr vielen PEs in München gesprochen und die Branche scheint schon sehr arrogant. Dieses Interview war trotzdem eines der unangenehmeren.

Das ist auch mein Eindruck, dass die Personen im Münchener PE sehr von sich eingenommen sind. Aber gut zu Wissen, dass ihr beide einen ähnlichen Eindruck von den Gesprächspartnern hattet. Bin Mal gespannt, wie sich die Personen mir gegenüber verhalten.
Könntet ihr bitte noch was zum Bewerbungsprozess sagen?

Könnte der zweite Poster bitte noch was zu dem Gespräch bzw. zu den Inhalten des Gesprächs etwas sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 05.05.2018:

Bin mittlerweile 4 Jahre dabei, da kann ich sowas sehr wohl entscheiden oder steuern, vor allem bei PEs wie fidelium.
Und du so, Praktikum im Audit und FDD schon beendet?

auch mit 4 Jahren exp bist du Junior und hast nichts zu melden :)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 06.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Ging mir genauso. Sowohl der Investment Manager als auch einer der Partner waren mir sehr unsympathisch. Die Stimmung war sehr kalt und in weiten Teilen des Gesprächs fühlte ich mich eher wie auf einer Anklagebank als im Vorstellungsgespräch.

Ich hab mit sehr vielen PEs in München gesprochen und die Branche scheint schon sehr arrogant. Dieses Interview war trotzdem eines der unangenehmeren.

Das ist auch mein Eindruck, dass die Personen im Münchener PE sehr von sich eingenommen sind. Aber gut zu Wissen, dass ihr beide einen ähnlichen Eindruck von den Gesprächspartnern hattet. Bin Mal gespannt, wie sich die Personen mir gegenüber verhalten.
Könntet ihr bitte noch was zum Bewerbungsprozess sagen?

Könnte der zweite Poster bitte noch was zu dem Gespräch bzw. zu den Inhalten des Gesprächs etwas sagen?

Damals waren die Interviews folgendermaßen aufgeteilt:

  • Investment Manager: total gelangweiltes Gespräch über Unternehmen und Job. Schon da habe ich mich gefühlt, als wäre ich gar nicht erwünscht. Dann hab ich ein CIM bekommen und 30 oder 40 Minuten (weiß ich nicht mehr genau) um mir ein Bild zu machen, es zusammenzufassen und eine Investmententscheidung zu treffen. Mit dem IM durchgesprochen, dann noch etwas Kennzahlen rechnen während er daneben saß.
  • Dann kam der erste Partner. Hat noch im reingehen gesagt, dass er keine Zeit für mich hat, Fragen soll ich jemand anderem stellen. Ich hab noch dämlich gegrinst, weil ich es für einen Scherz hielt, war aber toternst. Danach ging es: Frage, ich beginne zu antworten, er unterbricht mich und geht in die nächste Frage. Zwischendurch irgendwelche Szenarien rechnen. Insgesamt keine schwierigen Fragen, nur das Prozedere war seltsam.
  • Letztes Gespräch zweiter Partner. Sehr angenehm, weil er mehr über das Unternehmen erzählt hat.

Bei Quantum, dem ehemaligen Arbeitgeber von 2 meiner Gesprächspartner, war das Interview übrigens auch kalt und seltsam. Aber wie gesagt, ich habe mit vielen PEs in München gesprochen und insgesamt ist man hier extrem von sich eingenommen. Gerade bei Werkstudentenstellen schlägt sich das auch extrem aufs Gehalt nieder. Die Jungs sind der Meinung, dass man allein um dort arbeiten zu dürfen eigentlich noch draufzahlen sollte. Unbezahlte Überstunden als Werkstudent? Sollte doch kein Problem sein, oder?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

So ein T4 Fund hat mal gar nicht das Recht so arrogant zu sein...just sayin'

Gruß aus dem Wasserland

Ich will dir da wirklich nicht widersprechen, andererseits sehe ich es aber auch so, dass auch ein Waterland Mitarbeiter keinen Grund hat arrogant zu sein. Warum jemand basierend auf dem Berufsfeld, das er ergriffen hat, meint sich über andere zu stellen ist mir vollkommen unverständlich.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Waterland ist T4

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

So ein T4 Fund hat mal gar nicht das Recht so arrogant zu sein...just sayin'

Gruß aus dem Wasserland

Ich will dir da wirklich nicht widersprechen, andererseits sehe ich es aber auch so, dass auch ein Waterland Mitarbeiter keinen Grund hat arrogant zu sein. Warum jemand basierend auf dem Berufsfeld, das er ergriffen hat, meint sich über andere zu stellen ist mir vollkommen unverständlich.

Als ob es tatsächlich jemand von dort wäre, der das hier so öffentlich postet.

Nachdenken ist angesagt...

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

So ein T4 Fund hat mal gar nicht das Recht so arrogant zu sein...just sayin'

Gruß aus dem Wasserland

Ich will dir da wirklich nicht widersprechen, andererseits sehe ich es aber auch so, dass auch ein Waterland Mitarbeiter keinen Grund hat arrogant zu sein. Warum jemand basierend auf dem Berufsfeld, das er ergriffen hat, meint sich über andere zu stellen ist mir vollkommen unverständlich.

Als ob es tatsächlich jemand von dort wäre, der das hier so öffentlich postet.

Nachdenken ist angesagt...

Mein Kommentar war durchaus allgemein gemeint, Herr Nachdenker. Einfach den zweiten Satz lesen.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

Als ob es tatsächlich jemand von dort wäre, der das hier so öffentlich postet.

Nachdenken ist angesagt...

Warum auch nicht, werden eh nie erfahren wer das ist, die truppe ist bekanntlich ja größer als nur 2 mann

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

So ein T4 Fund hat mal gar nicht das Recht so arrogant zu sein...just sayin'

Gruß aus dem Wasserland

Ich will dir da wirklich nicht widersprechen, andererseits sehe ich es aber auch so, dass auch ein Waterland Mitarbeiter keinen Grund hat arrogant zu sein. Warum jemand basierend auf dem Berufsfeld, das er ergriffen hat, meint sich über andere zu stellen ist mir vollkommen unverständlich.

Als ob es tatsächlich jemand von dort wäre, der das hier so öffentlich postet.

Nachdenken ist angesagt...

Wundern würde es mich bei manchen Charakteren hier aber auch nicht.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 06.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Ging mir genauso. Sowohl der Investment Manager als auch einer der Partner waren mir sehr unsympathisch. Die Stimmung war sehr kalt und in weiten Teilen des Gesprächs fühlte ich mich eher wie auf einer Anklagebank als im Vorstellungsgespräch.

Ich hab mit sehr vielen PEs in München gesprochen und die Branche scheint schon sehr arrogant. Dieses Interview war trotzdem eines der unangenehmeren.

Das ist auch mein Eindruck, dass die Personen im Münchener PE sehr von sich eingenommen sind. Aber gut zu Wissen, dass ihr beide einen ähnlichen Eindruck von den Gesprächspartnern hattet. Bin Mal gespannt, wie sich die Personen mir gegenüber verhalten.
Könntet ihr bitte noch was zum Bewerbungsprozess sagen?

Könnte der zweite Poster bitte noch was zu dem Gespräch bzw. zu den Inhalten des Gesprächs etwas sagen?

Damals waren die Interviews folgendermaßen aufgeteilt:

  • Investment Manager: total gelangweiltes Gespräch über Unternehmen und Job. Schon da habe ich mich gefühlt, als wäre ich gar nicht erwünscht. Dann hab ich ein CIM bekommen und 30 oder 40 Minuten (weiß ich nicht mehr genau) um mir ein Bild zu machen, es zusammenzufassen und eine Investmententscheidung zu treffen. Mit dem IM durchgesprochen, dann noch etwas Kennzahlen rechnen während er daneben saß.
  • Dann kam der erste Partner. Hat noch im reingehen gesagt, dass er keine Zeit für mich hat, Fragen soll ich jemand anderem stellen. Ich hab noch dämlich gegrinst, weil ich es für einen Scherz hielt, war aber toternst. Danach ging es: Frage, ich beginne zu antworten, er unterbricht mich und geht in die nächste Frage. Zwischendurch irgendwelche Szenarien rechnen. Insgesamt keine schwierigen Fragen, nur das Prozedere war seltsam.
  • Letztes Gespräch zweiter Partner. Sehr angenehm, weil er mehr über das Unternehmen erzählt hat.

Bei Quantum, dem ehemaligen Arbeitgeber von 2 meiner Gesprächspartner, war das Interview übrigens auch kalt und seltsam. Aber wie gesagt, ich habe mit vielen PEs in München gesprochen und insgesamt ist man hier extrem von sich eingenommen. Gerade bei Werkstudentenstellen schlägt sich das auch extrem aufs Gehalt nieder. Die Jungs sind der Meinung, dass man allein um dort arbeiten zu dürfen eigentlich noch draufzahlen sollte. Unbezahlte Überstunden als Werkstudent? Sollte doch kein Problem sein, oder?

Also erstmal Danke für deine ausführlichen Informationen. Zum Thema Gehalt: Ich möchte nun wahrlich nicht mit einem Praktikum Geld verdienen, allerdings sollten die Kosten schon gedeckt sein. D.h. da ich nicht aus München komme und eine Wohnung bräuchte, sollte das mit dem Gehalt bezahlbar sein, sodass ich nicht noch aus eigener Tasche entsprechende Differenzen ausgleichen müsste. Weißt du denn ungefähr, wie hoch das Gehalt für Praktikanten ist? Gerne auch jeamd anders.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

Also erstmal Danke für deine ausführlichen Informationen. Zum Thema Gehalt: Ich möchte nun wahrlich nicht mit einem Praktikum Geld verdienen, allerdings sollten die Kosten schon gedeckt sein. D.h. da ich nicht aus München komme und eine Wohnung bräuchte, sollte das mit dem Gehalt bezahlbar sein, sodass ich nicht noch aus eigener Tasche entsprechende Differenzen ausgleichen müsste. Weißt du denn ungefähr, wie hoch das Gehalt für Praktikanten ist? Gerne auch jeamd anders.

Frankfurter PE's (Ardian, Triton, Cinven & Co.) zahlen 2000-2500, falls dir das hilft. Sollte in MUC leicht drunter liegen

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 08.05.2018:

Also erstmal Danke für deine ausführlichen Informationen. Zum Thema Gehalt: Ich möchte nun wahrlich nicht mit einem Praktikum Geld verdienen, allerdings sollten die Kosten schon gedeckt sein. D.h. da ich nicht aus München komme und eine Wohnung bräuchte, sollte das mit dem Gehalt bezahlbar sein, sodass ich nicht noch aus eigener Tasche entsprechende Differenzen ausgleichen müsste. Weißt du denn ungefähr, wie hoch das Gehalt für Praktikanten ist? Gerne auch jeamd anders.

Frankfurter PE's (Ardian, Triton, Cinven & Co.) zahlen 2000-2500, falls dir das hilft. Sollte in MUC leicht drunter liegen

Hab vor nem guten Jahr mal mitbekommen, dass Triton zumindest kurz nachdem sie das Internship Programm aufgelegt hatten wohl 1x00 (glaube 1500) gezahlt hat, kann mittlerweile aber auch nach oben angepasst worden sein. Auctus (in München) zahlt 1800.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

2000-2500 zahlen die allerwenigsten. Cinven bis vor kurzer Zeit noch 1900€.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

2000-2500 zahlen die allerwenigsten. Cinven bis vor kurzer Zeit noch 1900€.

Ardian 2400?
Montago 2300

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Bei Cinven gibts zum Schluss bis 50% des Fixgehalts Bonus

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

2000-2500 zahlen die allerwenigsten. Cinven bis vor kurzer Zeit noch 1900€.

Ardian 2400?
Montago 2300

Ardian unterer Rand, Montagu keine Ahnung, Cinven oberer Rand.

Gibt auch andere mit Mindestlohn plus Bonus, der in die Range oben führen würde.

Aus MUC: Ein Small/MidCap Fund -> 1500

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

2000-2500 zahlen die allerwenigsten. Cinven bis vor kurzer Zeit noch 1900€.

Ardian 2400?
Montago 2300

Ardian unterer Rand, Montagu keine Ahnung, Cinven oberer Rand.

Gibt auch andere mit Mindestlohn plus Bonus, der in die Range oben führen würde.

Aus MUC: Ein Small/MidCap Fund -> 1500

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

DBAG 1000 für bachelor studis ist quark mit soße

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

DBAG 1000 für bachelor studis ist quark mit soße

Hast du dafür ne belastbare Quelle?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Danke für eure Infos. Ich war derjenige, der sich nach dem Gehalt erkundigt hat. Naja wenn die Fonds min. 1,5k bezahlen dann passt das ja im Großen und Ganzen. Falls noch jemand genaue Insights zu Small/MidCap PEs in München hat hat, gerne her damit ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

DBAG war 2015 1500 für Bachelor und 2000 für Master.
Bei den Small/Micro Cap Funds in München versuchen sie Praktikanten für 800 bis 1000 zu bekommen. Werkstudentenlöhne von 8-10 Euro auch keine Seltenheit.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

2000-2500 zahlen die allerwenigsten. Cinven bis vor kurzer Zeit noch 1900€.

Ardian 2400?
Montago 2300

Ardian unterer Rand, Montagu keine Ahnung, Cinven oberer Rand.

Gibt auch andere mit Mindestlohn plus Bonus, der in die Range oben führen würde.

Aus MUC: Ein Small/MidCap Fund -> 1500

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

Für DBAG kann ich das aus erster Hand bestätigen, wollen es aber für Bachelors anpassen.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

DBAG war 2015 1500 für Bachelor und 2000 für Master.
Bei den Small/Micro Cap Funds in München versuchen sie Praktikanten für 800 bis 1000 zu bekommen. Werkstudentenlöhne von 8-10 Euro auch keine Seltenheit.

Okay, ist hier noch jemand, der die 1500 bestätigen kann?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Was zahlt denn AUCTUS zum Einstieg?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

Was zahlt denn AUCTUS zum Einstieg?

55k + bonus

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast

Re: Private Equity München

Ardian zahlt 2000€ fürs Praktikum. Quelle: Angebot, was mir vorlag.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

ardian zahlt 100 k base einstieg

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

DBAG war 2015 1500 für Bachelor und 2000 für Master.
Bei den Small/Micro Cap Funds in München versuchen sie Praktikanten für 800 bis 1000 zu bekommen. Werkstudentenlöhne von 8-10 Euro auch keine Seltenheit.

Okay, ist hier noch jemand, der die 1500 bestätigen kann?

Hier: Angebot im BSc Goethe über 1500

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

ardian zahlt 100 k base einstieg

jap, und du wirst auch ganz sicher über das 2. Semester hinaus studieren

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

Hier: Angebot im BSc Goethe über 1500

Good to know.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

DBAG 1000 für bachelor studis ist quark mit soße

Nein du Spezialist - das stimmt

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

ardian zahlt 100 k base einstieg

jap, und du wirst auch ganz sicher über das 2. Semester hinaus studieren

Da es den Analyst Einstieg im Directs Team trotz hartnäckiger Gerüchte (und dementsprechender Werbung) nicht gibt, wären 100k zum Einstieg doch gar nicht mal so unrealistisch als Senior Analyst / Associate

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

DBAG 1000 für bachelor studis ist quark mit soße

Nein du Spezialist - das stimmt

3 Leute hier, die >=1500 geboten bekommen haben und 3 Leute (mich eingeschlossen), die 1000 genannt bekommen haben - wahrscheinlich haben am Ende alle recht

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

ardian nimmt analysten von der Uni. Gehalt um die 80k 1st year. Kein großer Unterschied zu BB/EB Comp bis man Director ist.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

DBAG nimmt so gut wie jeden. Einfach mal Linkedin Check - No-Target Profile, die dort Praktikum gemacht haben. Richtiges PE sieht anders aus (Cinven, PAI etc).

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

ardian nimmt analysten von der Uni. Gehalt um die 80k 1st year. Kein großer Unterschied zu BB/EB Comp bis man Director ist.

Naja, ob das mal auch effektiv so stimmt? Ein echter Berufseinsteiger in beiden Teams (Buyout / Expansion) über die letzten 8 Jahre hinweg sagt jedenfalls was anderes.

Fund of Funds ist eine andere Geschichte.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

DBAG nimmt so gut wie jeden. Einfach mal Linkedin Check - No-Target Profile, die dort Praktikum gemacht haben. Richtiges PE sieht anders aus (Cinven, PAI etc).

DBAG ist natürlich nicht mit europäischen Top-Funds wie Cinven und PAI zu vergleichen, allerdings ist es trotzdem ein sehr relevanter MidMarket Player und für Praktikanten nicht zuletzt aufgrund der Teamgröße und des Dealflows sicher eine gute Adresse.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

ardian nimmt analysten von der Uni. Gehalt um die 80k 1st year. Kein großer Unterschied zu BB/EB Comp bis man Director ist.

Naja, ob das mal auch effektiv so stimmt? Ein echter Berufseinsteiger in beiden Teams (Buyout / Expansion) über die letzten 8 Jahre hinweg sagt jedenfalls was anderes.

Fund of Funds ist eine andere Geschichte.

Beworben wird es zwar immer, auch bewusst in den Gesprächen, allerdings habe ich auch noch kein Profil entdeckt, das direkt nach der Uni oder einem Praktikum dort eingestiegen ist. Natürlich mag das auch andere Gründe haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

DBAG 1000 für bachelor studis ist quark mit soße

Nein du Spezialist - das stimmt

3 Leute hier, die >=1500 geboten bekommen haben und 3 Leute (mich eingeschlossen), die 1000 genannt bekommen haben - wahrscheinlich haben am Ende alle recht

Was kriegen Praktis im GapYear?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Auctus zahlt ja wirklich wenig zum Einstieg.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

DBAG 1000 für bachelor studis ist quark mit soße

Nein du Spezialist - das stimmt

3 Leute hier, die >=1500 geboten bekommen haben und 3 Leute (mich eingeschlossen), die 1000 genannt bekommen haben - wahrscheinlich haben am Ende alle recht

Was kriegen Praktis im GapYear?

Ich hab die Zahlen von 2015 geschrieben: Ich war zu dem Zeitpunkt Master, dementsprechend wurden mir 2000 angeboten. Sie haben sich nur erkundigt, was ich in meinem letzten Praktikum im Bachelor verdient haben und gesagt, dass ihre Bachelor Praktis auch 1500 bekommen. Kann also durchaus sein, dass sie das "geschönt" haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 11.05.2018:

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

DBAG 1000 für bachelor studis ist quark mit soße

Nein du Spezialist - das stimmt

3 Leute hier, die >=1500 geboten bekommen haben und 3 Leute (mich eingeschlossen), die 1000 genannt bekommen haben - wahrscheinlich haben am Ende alle recht

Was kriegen Praktis im GapYear?

Ich hab die Zahlen von 2015 geschrieben: Ich war zu dem Zeitpunkt Master, dementsprechend wurden mir 2000 angeboten. Sie haben sich nur erkundigt, was ich in meinem letzten Praktikum im Bachelor verdient haben und gesagt, dass ihre Bachelor Praktis auch 1500 bekommen. Kann also durchaus sein, dass sie das "geschönt" haben.

Bin der, dem vor nem guten Jahr die 1000 geboten wurden. Denke, dass andere Beträge auf 3Monate+ Praktikum oder sicher auch Gerede bei wiwi-treff/im Bekanntenkreis zurückzuführen sind.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 09.05.2018:

2000-2500 zahlen die allerwenigsten. Cinven bis vor kurzer Zeit noch 1900€.

Ardian 2400?
Montago 2300

Ardian unterer Rand, Montagu keine Ahnung, Cinven oberer Rand.

Gibt auch andere mit Mindestlohn plus Bonus, der in die Range oben führen würde.

Aus MUC: Ein Small/MidCap Fund -> 1500

DBAG 1000 (Bachelor), 2000 (Master)

Für DBAG kann ich das aus erster Hand bestätigen, wollen es aber für Bachelors anpassen.

Anpassung auf Master Niveau, d.h. 2k?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 07.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Ging mir genauso. Sowohl der Investment Manager als auch einer der Partner waren mir sehr unsympathisch. Die Stimmung war sehr kalt und in weiten Teilen des Gesprächs fühlte ich mich eher wie auf einer Anklagebank als im Vorstellungsgespräch.

Ich hab mit sehr vielen PEs in München gesprochen und die Branche scheint schon sehr arrogant. Dieses Interview war trotzdem eines der unangenehmeren.

Das ist auch mein Eindruck, dass die Personen im Münchener PE sehr von sich eingenommen sind. Aber gut zu Wissen, dass ihr beide einen ähnlichen Eindruck von den Gesprächspartnern hattet. Bin Mal gespannt, wie sich die Personen mir gegenüber verhalten.
Könntet ihr bitte noch was zum Bewerbungsprozess sagen?

Könnte der zweite Poster bitte noch was zu dem Gespräch bzw. zu den Inhalten des Gesprächs etwas sagen?

Damals waren die Interviews folgendermaßen aufgeteilt:

  • Investment Manager: total gelangweiltes Gespräch über Unternehmen und Job. Schon da habe ich mich gefühlt, als wäre ich gar nicht erwünscht. Dann hab ich ein CIM bekommen und 30 oder 40 Minuten (weiß ich nicht mehr genau) um mir ein Bild zu machen, es zusammenzufassen und eine Investmententscheidung zu treffen. Mit dem IM durchgesprochen, dann noch etwas Kennzahlen rechnen während er daneben saß.
  • Dann kam der erste Partner. Hat noch im reingehen gesagt, dass er keine Zeit für mich hat, Fragen soll ich jemand anderem stellen. Ich hab noch dämlich gegrinst, weil ich es für einen Scherz hielt, war aber toternst. Danach ging es: Frage, ich beginne zu antworten, er unterbricht mich und geht in die nächste Frage. Zwischendurch irgendwelche Szenarien rechnen. Insgesamt keine schwierigen Fragen, nur das Prozedere war seltsam.
  • Letztes Gespräch zweiter Partner. Sehr angenehm, weil er mehr über das Unternehmen erzählt hat.

Bei Quantum, dem ehemaligen Arbeitgeber von 2 meiner Gesprächspartner, war das Interview übrigens auch kalt und seltsam. Aber wie gesagt, ich habe mit vielen PEs in München gesprochen und insgesamt ist man hier extrem von sich eingenommen. Gerade bei Werkstudentenstellen schlägt sich das auch extrem aufs Gehalt nieder. Die Jungs sind der Meinung, dass man allein um dort arbeiten zu dürfen eigentlich noch draufzahlen sollte. Unbezahlte Überstunden als Werkstudent? Sollte doch kein Problem sein, oder?

Um jetzt hier mal ein paar Aussagen von - wohl abgelehnten - Bewerbern bei Fidelium zu entkräften:

  • Stimmung im Team ist super, alle noch echt jung und man kann nach der Arbeit gut noch ein Bierchen mit denen trinken gehen; Mittags immer alle zusammen lunchen, das würde ich nicht als selbstverständlich ansehen

  • Dadurch dass das Team recht klein ist, kann man echt viel mitnehmen aus jeglicher Phase eines Deals vom Lead bis zum Closing. Wenn man sich nicht zu blöd anstellt hat man viele Freiheiten und kann auch selbst Input geben, der tatsächlich ernst genommen wird

  • Arbeitszeiten sind Industry Average würde ich sagen, genau wie Vergütung, die entgegen der Behauptung von oben vor allem bei Werkstudenten ziemlich kompetitiv ist. Und dass man mal länger als 10 Stunden an einem Tag arbeitet, was für manche hier auch undenkbar zu sein scheint, würde ich auf den extrem guten Dealflow schieben, der eben in Relation zu den direkten Competitors von einem kleineren Team weggeschafft wird.

Quelle:
War selbst dort als Intern und kenne auch den ein oder anderen Wettbewerber aus dem Turnaround Bereich aus eigener Erfahrung ganz gut.
Dort meiner Meinung das sympathischste Team - wird auch seinen Grund haben wieso die damals von Aurelius und Quantum weggegangen sind ;-) - wenig bis keine klassischen Intern Tasks, viele Learnings, gute Kontakte etc. mitgenommen

Falls noch jemand ernsthafte Fragen zu Internship/Analyst hat feel free to ask.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 06.06.2018:

...
Falls noch jemand ernsthafte Fragen zu Internship/Analyst hat feel free to ask.

Wie kann man sich bei dir melden?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

@ehem. Intern bei fidelium:
Wie kann man sich bei dir melden?
Wäre an einem Praktikum bei fidelium interessiert.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 12.06.2018:

@ehem. Intern bei fidelium:
Wie kann man sich bei dir melden?
Wäre an einem Praktikum bei fidelium interessiert.

Antworte gerne hier.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Habe den gesamten Prozess bei Fidelium durchlaufen, d.h. 2 Interviews hintereinander. CV, fachliche Fragen und Mini-Case kamen dran. War etwas unorganisiert und die Beteiligten habe die Interviews mehr oder weniger zwischen Tür und Angel mit mir gemacht, haben mehrmals gesagt, dass viel los ist und sie gleich wegmüssen.

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Kannst du mal berichten, welche fachliche Fragen da vorkommen könnten? Vielen Dank

WiWi Gast schrieb am 14.12.2018:

Habe den gesamten Prozess bei Fidelium durchlaufen, d.h. 2 Interviews hintereinander. CV, fachliche Fragen und Mini-Case kamen dran. War etwas unorganisiert und die Beteiligten habe die Interviews mehr oder weniger zwischen Tür und Angel mit mir gemacht, haben mehrmals gesagt, dass viel los ist und sie gleich wegmüssen.

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 04.05.2018:

Hat jemand Erfahrungen mit Fidelium Partners? Finde den PE-Fond sehr spannend, da erst Mitte letzten Jahres ca. 100 Mio € eingesammelt wurden. Seit Dezember 17 zwei Beteiligungen erworben. Falls jemand Insights zum Bewerbungsverfahren/Team/Arbeitszeiten/Pay sowohl als Praktikant und Analyst hat, gerne melden.
Danke.

kann dir nur meine persönliche Einschätzung zum md geben: sehr spezieller typ war mir absolut unsympathisch im interview.. hatte aber nicht für diesen fund interviewt

Behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf ;)

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 26.01.2018:

EQT nimmt Praktikanten? Das wundert mich etwas, habe keine Profile bei LinkedIn oder Xing finden können. Wäre natürlich spannend, da die im Vergleich zu GA und PAI ein großes Team haben.

EQT nimmt vereinzelt welche, unter Umständen auch Bregal und Orlando (wie Aurelius - ein Special Situation House)

Armira Partners fliegt etwas unter dem Radar (im Sinne von Verschwiegenheit), aber hat offensichtlich sehr gute Leute (MS,GS,TPG Background)

Deutsche Private Equity (DPE), Paragon und Emeram nehmen potenziell auch Praktis

Neu in München SINO-CEEF, anscheinend chinesischer Millardenfonds, mit Leuten von MS und BC

Letztens die Ausschreibung für ein Female(!)-Internship gesehen bei EQT. Vereinzelt trifft es deshalb wohl ganz gut

Hey :) darf ich dich fragen wo du diese Ausschreibung damals gesehen hast?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Wie kommt man an Ausschreibungen von Carlyle oder Partners Group?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 28.03.2019:

Wie kommt man an Ausschreibungen von Carlyle oder Partners Group?

Partners Group schreibt das Praktikum auf der Homepage aus.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 28.03.2019:

Wie kommt man an Ausschreibungen von Carlyle oder Partners Group?

Partners Group schreibt das Praktikum auf der Homepage aus.

Wo finde ich Ausschreibungen von DPE, Armira und EQT?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 28.03.2019:

Wie kommt man an Ausschreibungen von Carlyle oder Partners Group?

Partners Group schreibt das Praktikum auf der Homepage aus.

Wo finde ich Ausschreibungen von DPE, Armira und EQT?

Armira läuft über PER, Konferenzen bzw. Kontakte, EQT nur für die Damen relevant, DPE an Office Email raushauen

antworten
WiWi Gast

Private Equity München

Hat schon einmal jemand ein Praktikum bei Aurelius gemacht? Welches Gehalt kann man so als Analyst nach der Uni erwarten?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Es gibt selten Analysts im Directs Team. Diesen Sommer steigt wieder einer ein ;)

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

ardian nimmt analysten von der Uni. Gehalt um die 80k 1st year. Kein großer Unterschied zu BB/EB Comp bis man Director ist.

Naja, ob das mal auch effektiv so stimmt? Ein echter Berufseinsteiger in beiden Teams (Buyout / Expansion) über die letzten 8 Jahre hinweg sagt jedenfalls was anderes.

Fund of Funds ist eine andere Geschichte.

Beworben wird es zwar immer, auch bewusst in den Gesprächen, allerdings habe ich auch noch kein Profil entdeckt, das direkt nach der Uni oder einem Praktikum dort eingestiegen ist. Natürlich mag das auch andere Gründe haben.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Hat jemand Insights zum Telefon Interview von Mutares?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 10.05.2019:

Es gibt selten Analysts im Directs Team. Diesen Sommer steigt wieder einer ein ;)

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

WiWi Gast schrieb am 10.05.2018:

ardian nimmt analysten von der Uni. Gehalt um die 80k 1st year. Kein großer Unterschied zu BB/EB Comp bis man Director ist.

Naja, ob das mal auch effektiv so stimmt? Ein echter Berufseinsteiger in beiden Teams (Buyout / Expansion) über die letzten 8 Jahre hinweg sagt jedenfalls was anderes.

Fund of Funds ist eine andere Geschichte.

Beworben wird es zwar immer, auch bewusst in den Gesprächen, allerdings habe ich auch noch kein Profil entdeckt, das direkt nach der Uni oder einem Praktikum dort eingestiegen ist. Natürlich mag das auch andere Gründe haben.

Welches Profil wird da bei Ardian für vorrausgesetzt? Das einzige was ich bisher über die finden konnte ist das die in Europa in den letzten 10 Jahren der aktivste PE waren (vor EQT). Das klingt ja sehr spannend

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Bei Fidelium Chance auf Full-time nach Praktikum?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Kann jemand was zu den Treibern im LBO sagen?

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Höhe des Debt (möglichst viel)
Schnelligkeit der Tilgung

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 21.07.2019:

Höhe des Debt (möglichst viel)
Schnelligkeit der Tilgung

Du warst anscheinend selber noch nie in einem PE Interview.

  1. Multiple Arbitrage
  2. Top line und margin growth
  3. Deleverage
antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Deleverage (über das vertraglich notwendige Maß hinaus) ist aber ein negativer Treiber. Wenn man einfach nur den IRR hochtreiben will, sollte man so viel wie möglich als Dividende ausschütten.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Deleverage (über das vertraglich notwendige Maß hinaus) ist aber ein negativer Treiber. Wenn man einfach nur den IRR hochtreiben will, sollte man so viel wie möglich als Dividende ausschütten.

Ist halt trotzdem einer der Top 3 Treiber des LBO. Ob während der Halteperiode oder beim Exit ist erstmal egal - wirkt sich dann natürlich nur auf die IRR aus, aber den Treiber "negativ" zu nennen ist lächerlicht. IRR interessiert in den meisten Fällen auch nur die LPs und nicht die GPs aufgrund des carry. Zudem kann man in den meisten Fällen nicht mal eine Dividende ausschütten, Stichwort covenants.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Deleverage (über das vertraglich notwendige Maß hinaus) ist aber ein negativer Treiber. Wenn man einfach nur den IRR hochtreiben will, sollte man so viel wie möglich als Dividende ausschütten.

Ist halt trotzdem einer der Top 3 Treiber des LBO. Ob während der Halteperiode oder beim Exit ist erstmal egal - wirkt sich dann natürlich nur auf die IRR aus, aber den Treiber "negativ" zu nennen ist lächerlicht. IRR interessiert in den meisten Fällen auch nur die LPs und nicht die GPs aufgrund des carry. Zudem kann man in den meisten Fällen nicht mal eine Dividende ausschütten, Stichwort covenants.

Nein, wirkt sich nicht nur auf den IRR aus, Stichwort Debt Tax Shield. Unabhängig davon ist es nicht lächerlich, sondern Mathematik.

Beste Grüße aus dem Banking in die Uni.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

WiWi Gast schrieb am 22.07.2019:

Deleverage (über das vertraglich notwendige Maß hinaus) ist aber ein negativer Treiber. Wenn man einfach nur den IRR hochtreiben will, sollte man so viel wie möglich als Dividende ausschütten.

Ist halt trotzdem einer der Top 3 Treiber des LBO. Ob während der Halteperiode oder beim Exit ist erstmal egal - wirkt sich dann natürlich nur auf die IRR aus, aber den Treiber "negativ" zu nennen ist lächerlicht. IRR interessiert in den meisten Fällen auch nur die LPs und nicht die GPs aufgrund des carry. Zudem kann man in den meisten Fällen nicht mal eine Dividende ausschütten, Stichwort covenants.

Nein, wirkt sich nicht nur auf den IRR aus, Stichwort Debt Tax Shield. Unabhängig davon ist es nicht lächerlich, sondern Mathematik.

Beste Grüße aus dem Banking in die Uni.

Wenn du aus dem Banking kommst, dann weißt du sicherlich auch wie stark gewichtet das Tax Shield in den meisten Fällen ist. Nämlich <1% vom kompletten Value Add, unabhängig davon ob man Debt bereits früher amortisiert oder eben nicht. Bei den aktuellen Unitranch-Finanzierungen kriegen die PEs das Debt so günstig, dass Zinsen das EBT nur sehr gering beeinflussen. Dazu kommt dann noch, dass die PEs nicht mehr so hoch levern wie noch vor zwei Jahren oder gar vor der Krise, was beides dazu führt, dass die Zinsen noch geringer sind und das Tax Shield noch irrelevanter.

antworten
WiWi Gast

Re: Private Equity München

Habt ihr Tipps wie man sich das selbst aneignen kann und wo das im Internet gut erklärt ist?

antworten

Artikel zu PE

11. Campus for Finance – WHU Private Equity Conference 2016

WHU Private-Equity-Conference: Ein menschenleerer Bahnhof mit untergehender Sonne am Ende.

Am 31. März und 1. April 2016 findet die Campus for Finance - WHU Private Equity Conference 2016 in Vallendar bei Koblenz statt. Die WHU Private Equity Conference wird von der studentischen Initiative "Campus for Finance" der WHU - Otto Beisheim School of Management veranstaltet. Die Bewerbungsfrist ist für Studierende der 7. März 2016.

»Heuschrecken« besser als ihr Ruf

Eine Heuschrecke blickt in die Kamera.

Finanzinvestoren sind deutlich besser als ihr Ruf. Zu diesem Schluss kommen Forscher der Universitäten Bonn und Aberdeen sowie der TU München in einer aktuellen Studie.

Arbeitsblatt »Hedgefonds und Private Equity«

Eine Kuchenrolle mit heller und dunkler Füllung.

Das Lernmaterial-Arbeitsblatt über Hedgefonds und Private-Equity von Jugend und Bildung informiert über deren Rolle als Kapitalgeber für deutsche Unternehmen.

BVK-Studie: Private Equity sorgt für erfolgreichen Börsennachschub

Börse, Chart, Trading, Aktien, Kurse, Analyse, Kerzenchart, Trader, Broker,

Unternehmen aus den Portfolios von Private Equity-Gesellschaften sind wichtige Impulsgeber für den Aufschwung im deutschen Aktienemissionsmarkt.

Private-Equity- und Venture-Capital-Markt erholt sich

Venture Capital Private Equity

Aktuelle Studie von PricewaterhouseCoopers und 3i zeigt Anstieg der Investitionen im ersten Halbjahr 2003 - Trendwende bei Technologie-Investitionen? - Deutschland fällt im internationalen Vergleich zurück

LMU Private Equity Conference in München

Die von der Studierendeninitiative TEG (The Entrepreneurial Group) veranstaltete LMU Private Equity Conference findet am 8. November in München statt.

Gap Year Praktika-Programm für Bachelor von Oetker

Eine Bewerberin informiert sich zum Konzern und zum Gap-Year Programm für ein Praktikum bei Dr. Oetker.

Das Gap Year Programm für Praktika in der Oetker-Gruppe geht ab Herbst 2018 in eine neue Runde. Ab sofort können sich Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen bewerben. Mit nur einer Bewerbung für das Gap Year Programm können sie sich für zwei bis drei aufeinanderfolgende Praktika in verschiedenen Unternehmen der Oetker-Gruppe qualifizieren. Bewerbungsfrist ist der 6. Mai 2018.

GapYear für Bachelor: Vier Top-Praktika auf einen Streich

Eine Person mit Sportkleidung und einer Kapuze steht auf einer Bergspitze.

Das einzigartige Praktikumsprogramm GapYear für Bachelor-Absolventen von deutsche Top-Unternehmen sucht jedes Jahr interessierte Studenten. Neben Unternehmensberatung McKinsey, Versicherungsunternehmen Allianz, Medienunternehmen Bertelsmann, Digital-Investor Project A Ventures sind im Jahr 2017 auch Softwarehersteller SAP und Schuhgigant Zalando dabei.

Mindestlohn im Praktikum: Mehr Geld, weniger Angebote

Studie Stifterverband und IW Kölnm

Die Realität zeigt, dass Unternehmen in Hochschulen und Studierende mehr als drei Milliarden Euro jährlich investieren. Ihre Ausgaben für Praktikantenlöhne haben sich fast verdoppelt. Das hat allerdings Konsequenzen für die Anzahl an Praktikumsplätzen: Aufgrund des Mindestlohnes sind bis zu 53.000 Praktikumsplätzen weggefallen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Bildungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft“ vom Stifterverband und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln).

Praktikantenspiegel 2017: Bessere Bezahlung für Praktikanten durch Mindestlohn

Cover

Wie nehmen Praktikanten Unternehmen wahr? Was verleiht Arbeitgebern Attraktivität? Hat der Mindestlohn positive Veränderungen für die Praktikumsvergütung gebracht? Der Clevis Praktikantenspiegel 2017 hat mehr als 5.500 Praktikanten dazu befragt. Aus den Bewertungen des CLEVIS Praktikantenspiegels werden neben allgemeinen Arbeitsmarkt-Trends die besten Praktikanten-Arbeitgeber ermittelt.

Fair Company – was bedeutet das Gütesiegel für Berufseinsteiger und Praktikanten?

Das Fair Company Gütesiegel steht für Firmen die keine Absolventen als Praktikanten nehmen.

Fairness im Unternehmen ist nicht immer selbstverständlich. Dafür ist Transparenz ein wichtiger Schlüssel. Nach dem Aufschrei der Generation Praktikum hat sich einiges getan. Die Fair-Company-Initiative setzt sich für klar definierte und gerecht bezahlte Praktika ein. Das ermöglicht Studenten, einfacher und gezielter das richtige Praktikum zu finden – ganz ohne Ausbeutung und Kaffee kochen.

Wo und wie finde ich einen Praktikumsplatz?

Eine Uhr zeigt kurz vor neun und hängt über einem Tor einer Firma.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz? Wie bewerbe ich mich dafür und was muss ich beachten? All das sind Fragen, die auf der Suche nach einem Praktikum aufkommen und beantwortet werden müssen. Wiwi-Treff liefert Euch Tipps, wie Ihr am besten ein Praktikumsplatz findet.

Warum sind Praktika sinnvoll?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Ein Praktikum dient zum Erwerb erster Berufserfahrungen. Daher legen die Unternehmen viel Wert auf vorzeigbare Praktika. Warum hat der Bewerber dieses Praktikum gemacht? Welche Erfahrungen konnte er während der Praktikumszeit sammeln? Praktika helfen den Lebenslauf eine persönliche Note zu geben und Unternehmen erfahren, von welchen Fähigkeiten sie profitieren können.

Ausbeutung im Praktikum: Was hat der Mindestlohn geändert?

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Der Mindestlohn soll geringfügige Arbeitnehmer entlasten, aber auch Praktikanten finanziell stärken. Doch wie sieht es in der Realität tatsächlich aus? Eine Studies des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt, dass nach wie vor einige Praktikanten eine Praktikumsvergütung unter dem Mindestlohn erhalten. Manche Unternehmen werden sehr kreativ, um das Mindestlohngesetz umgehen zu können.

Arten von Praktika: Pflichtpraktikum oder freiwilliges Praktikum?

Praktikum - Zwei Rolltreppen in einem Flughafengebäude.

Praktika sind im Wirtschaftsstudium wesentlich für den erfolgreichen Berufseinstieg nach dem Hochschulabschluss. Während einige Praktika verpflichtend sind, gelten andere als freiwillig, sodass andere Gesetzmäßigkeiten gelten. Sinnvoll sind beide, denn Praktika sind für Wirtschaftsstudierende im Lebenslauf ein Muss. Unternehmen wollen erkennen, dass zukünftige Nachwuchskräfte Initiative zeigen und bereits zusätzlich zu ihrem Abschluss praktische Erfahrungen mitbringen.

Antworten auf Re: Private Equity München

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 102 Beiträge

Diskussionen zu PE

13 Kommentare

UB Praktikum für PE

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 02.08.2019: Ja Aber muss nicht sein, dass du genommen wirst. Bei RB startest du fix in einem CC ...

7 Kommentare

Ranking MidCap PEs

WiWi Gast

Ne, würde ich korrigieren. Habe die Liste um einige Namen ergänzt. 1. Hg Capital (TOP) Equistone Silverfleet Waterland D ...

21 Kommentare

PE Mega Fund Praktikum

WiWi Gast

WiWi Gast schrieb am 29.05.2019: Kommt etwas drauf an, wie du MF definierst. Wer zu Carlyle etc kommt sollte kein ...

Weitere Themen aus Praktikum & Co.