DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
StipendienBegabtenförderung

Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

1,6 Millionen Deutsche sind hochbegabt. 99 Prozent wissen es nicht. Zum Tag der Intelligenz verlost WiWi-TReFF zusammen mit dem Hochbegabtenverein Mensa e.V. vier Gutscheine für einen IQ-Test im Wert von je 49 Euro.

Ein Zahlencode auf einer kleinen, blauen Tafel.

1,6 Millionen Deutsche sind hochbegabt. 99 Prozent wissen es nicht.
Und Du? Gedankensprünge und Offenheit für die unterschiedlichsten Themen gehören zu Deinem Alltag? Wer den IQ-Test von Mensa macht, kann zusätzlich zum IQ-Wert auch ein detailliertes Stärken-Schwächen-Profil beim Psychologen anforden, dies ist jedoch mit weiteren Kosten verbunden. Der Test ist nicht nur eine gute Vorbereitung auf Assessment Center – wer einen IQ ab 130 besitzt, kann zudem Mitglied im internationalen Hochbegabtenverein Mensa werden.

Wissenschaftlicher IQ-Test – zum 2-für-1-Sonderpreis
Der wissenschaftlich fundierte IQ-Test von Mensa ermittelt den IQ-Wert. Zum Tag der Intelligenz gibt es vom 23. September bis 9. Oktober 2011 Sonderkonditionen: Jeder Teilnehmer darf für die reguläre Testgebühr von 49 Euro einen zweiten für den IQ-Test kostenlos mit anmelden. Der IQ-Test dauert nur 90 Minuten. Wer bei dem Test einen IQ von 130 oder höher erreicht, gehört in Deutschland zu den oberen 2 Prozent und kann Mitglied bei Mensa werden.


Mensa IQ-TestWas Mensa bietet


Vier Gutscheine für einen IQ-Test zu gewinnen
WiWi-TReFF verlost vier Gutscheine für einen IQ-Test von Mensa e.V. im Wert von je 49 Euro. Der IQ-Test dauert etwa 90 Minuten und wird vom Psychologen vertraulich ausgewertet. Der Gutschein für den IQ-Test ist 12 Monate gültig und kann bei jedem Test von Mensa in Deutschland in rund 50 Städten eingelöst werden. Das Mindestalter für die Testteilnahme beträgt 14 Jahre.  An der Verlosung nehmen alle teil, die eine E-Mail mit den richtigen Lösungen und dem Betreff „Mensa IQ-Test“ bis zum 20. Oktober 2011 an die WiWi-TReFF Redaktion schicken.

Für alle, die nicht gewinnen, gibt es zum Tag der Intelligenz in Deutschland Sonderkonditionen für den IQ-Test: Jeder Teilnehmer darf für die reguläre Testgebühr von 49 Euro einen zweiten für den IQ-Test kostenlos mit anmelden.

Weitere Informationen
http://www.wiwi-treff.de/cc/mensa/

Leser-Kommentare

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Re: Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

du kannst ein Gleichungssystem aus 4 Gleichungen aufstellen und dann auflösen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

Wer möchte, kann das Gewinnspiel übrigens gerne auch an fachfremde Brains im Freundeskreis weiterleiten.

Gruß

Red. WiWi-TReFF

antworten
WiWi Gast

Re: Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

1+3 ok, aber 2 und das?! wie bist du vorgegangen? (ich habe die 5. ableitung mit einer quadratwurzel diametral opponiert)

antworten
WiWi Gast

Re: Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

ooo, ich hab was völlig anderes raus!!!! tja. und nu?

antworten
WiWi Gast

Re: Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

hab glaube ich hab das gleiche wie Du. Nummer zwei musste ich aber schriftlich lösen.

antworten
WiWi Gast

Re: Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

echt stark

antworten
WiWi Gast

Re: Gewinnspiel: Hochbegabtenverein Mensa verlost IQ-Test

was meinst du?

WiWi-Treff Leser schrieb:

hab bei der 1+3 ähnliches raus und die 2. lösung fängt so an, wie mein tag hoffentlich endet! :-)

hat das noch wer so raus?

antworten
Forendiskussion lesen

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Begabtenförderung

Studenten verlassen gerade ein Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Universität München (TUM).

Begabtenförderung: Mehr Geld für Stipendiaten zum Wintersemester 2016/2017

Auch den Stipendiaten der Begabtenförderungswerke kommen die Leistungsverbesserungen der BAföG-Reform zugute: Das maximale monatliche Grundstipendium für Studierende erhöht sich mit Beginn des Wintersemesters 2016/2017 auf 735 Euro. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten eine monatliche Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Auch das Stipendium für Promovierende steigt: Seit dem 1. September 2016 erhalten Promovierende ein Stipendium in Höhe von monatlich 1.350 Euro.

Weiteres zum Thema Stipendien

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

Deutschland­stipendien steigen 2016 um 5 Prozent auf 25 500 Studierende

Die Anzahl der Studierenden mit einem Deutschlandstipendium ist im Jahr 2016 um 5 Prozent auf 25 500 Studierende gestiegen. Damit lag der Anteil an Deutschland­stipendien im Wintersemesters 2016/2017 bei 0,9 Prozent der Studierenden. Den höchsten Anteil der Stipendiatinnen und Stipendiaten gab es im Saarland mit 1,6 Prozent, den geringsten in Hamburg mit 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Stipendium: Hochschulabsolventen und junge Führungskräfte für internationale Aufgaben gesucht

13 Monate lang arbeiten die Mercator Kolleg Stipendiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Die Kollegiatinnen und Kollegiaten erhalten in dieser Zeit ein monatliches Stipendium. Darüber hinaus stehen Fördermittel für Auslandsaufenthalte, Konferenzteilnahmen und Sprachkurse zur Verfügung. Bewerben können sich für das Mercator Kolleg Stipendium Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige bis zum 20. Dezember 2016.

Screenshot Homepage deutschlandstipendium.de

Deutschlandstipendium: 87 Millionen Euro für talentierte Studierende aus privaten Mitteln

Im Jahr 2015 erhielten 24.300 Studierende ein Deutschlandstipendium in Höhe von monatlich 300 Euro. Das Deutschlandstipendium für Studierende wird je zur Hälfte vom Bund und von privaten Förderern finanziert. Von 2011 bis 2015 konnten 87 Millionen Euro von privaten Förderen gesammelt werden. Die meisten Stipendiatinnen und Stipendiaten in 2015 verzeichnete Saarland mit 1,5 Prozent. Das ergaben die Ergebnisse des Statistischen Bundesamts Destatis.

Beliebtes zum Thema Studium

ZEW Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017: ZEW-Forschungsgruppenleiter Kai Hüschelrath (l.) und Vitali Gretschko (r.) mit Preisträgerin Jiekai Zhang und Preisträger Bernhard Kasberger.

Wiener Ökonom mit Heinz-König-Young-Scholar-Award 2017 geehrt

Gleich zwei Nachwuchsökonomen wurden mit dem Heinz König Young Scholar Award 2017 ausgezeichnet. Jiekai Zhang hat die Auswirkungen von regulierter TV-Werbung untersucht. Bernhard Kasberger von der Universität Wien ist für seine Analyse zur Effizienz von Mobilfunkmärkten nach Frequenzauktionen geehrt worden. Der jährlich vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) verliehene Heinz König Young Scholar Award ist mit 5.000 Euro dotiert und beinhaltet einen Forschungsaufenthalt am ZEW.

Eine Frau oder Studentin ohne Kopf sitzt mit einer kaputten Jeans und einem weißen Pullover auf dem Fußboden.

Studienfinanzierung: Finanzieller Druck für Studierende steigt

Mittlerweile jobben gut zwei Drittel der Studierenden neben dem Studium, wie die 21. Sozialerhebung zeigt. Der größte Ausgabeposten ist mit durchschnittlich 323 Euro im Monat die Miete. In Hochschulstädten wie München, Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin ist es deutlich mehr. Die Einnahmen der Studierenden betragen im Schnitt 918 Euro im Monat, von denen die Eltern 309 Euro beisteuern. Das zeigt auch den Handlungsbedarf beim BAföG-Höchstsatz von 735 Euro.

Die Gradiation Cap mit einigen Münzen vor der Weltkarte

Studienfinanzierung im Ausland

Ein Auslandsstudium oder Auslandssemester kann teuer werden. Dafür das nötige Kleingeld zu sparen, geht über Nebenjobs oder den elterlichen Zuschuss. Das Ersparte reicht jedoch häufig bei Weitem nicht aus. Dafür gibt es in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten, sich das Auslandsstudium finanzieren zu lassen. Auslandsbafög, Bildungskredite, Stipendien, Erasmus & Co – WiWi-TReFF zeigt, welche Unterstützung es gibt.

Feedback +/-

Feedback