DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
WirtschaftssimulationenBörsen-Simulation

Börsen-Simulation »Informunity«

Die Börsen-Simulation Informunity ist eine realistische Börsen-Simulation aus Deutschland und eine Talentschmiede für private Aktienanleger. Kostenlos und risikofrei stellen aktuell fast 44.000 Teilnehmer über 82.000 virtuelle Aktien- Portfolios mit einem fiktivem Start-Kapital von 100.000 Euro zusammen.

Börsen-Simulation »Informunity«
Informunity ist die realistische Börsen-Simulation aus Deutschland und eine Talentschmiede für private Aktienanleger. Kostenlos und risikofrei stellen aktuell fast 44.000 Teilnehmer über 82.000 virtuelle Aktien-Portfolios mit einem fiktivem Start-Kapital von 100.000 Euro zusammen. Die Herausforderung besteht darin, langfristig gewinnbringende Entscheidungen zu treffen und besser als der DAX abzuschneiden. Um das Börsengeschehen für diese konkreten Anforderungen realistisch abzubilden, setzt Informunity auf eine selbst entwickelte, fundierte Investment-Systematik und bietet eigene, innovative Werkzeuge. Somit basieren gute Ergebnisse nicht rein auf Zufällen, sondern auf Talent und Wissen.

Das eigene Investment-Schema lässt sich kinderleicht auswerten, was zusätzlich anspornt. Mit klarem Fokus auf relevante Inhalte statt auf Überinformation ermöglicht das Online-Portal einen hohen Lern-Effekt. Mitglieder erkennen Zusammenhänge, die Aktienkurse und Marktdynamiken bestimmen. Sie treffen realistischere Entscheidungen, verstehen Empfehlungen von Beratern und Medien und können diese besser beurteilen. Durch die Transparenz der Plattform lernt jeder von jedem, besonders aber von den Strategien der Top-Investoren, die nachweisliche Spitzen-Ergebnisse an den Tag gelegt haben. Diese Ergebnisse kanalisiert Informunity und leitet daraus " Wissen für erfolgversprechende Anlage-Konzepte ab.

Verdienstmöglichkeiten
Credits sind das Bonuspunkte-System von Informunity. Für gute Performance-Ergebnisse oder wertvolle Beiträge werden Punkte vergeben, die ab einer definierten Höhe in einen Amazon-Gutschein im Verhältnis 100 Credits = 1 Euro eingelöst werden können.

http://www.informunity.de

Im Forum zu Börsen-Simulation

1 Kommentare

Literaturempfehlung Rentensysteme (Altersarmut)

WiWi Gast

Hey, Ich suche (wie oben beschrieben) nach Literatur in der verschiedene Rentensysteme v.a. das deutsche Rentensystem beschrieben werden. Alles im Rahmen einer Wissenschaftlichen Arbeit.

5 Kommentare

Die Wahlprogramme in Kurzform

WiWi Gast

der ist allerdings erst ab dem 30. August mit den ganzen Parteiprogrammen "gefüttert" LINK

1 Kommentare

Quantitative Easing

kuve

Hat jemand Literaturempfehlungen zum Thema Quantitative Easing als Instrument der Geldpolitik?

1 Kommentare

Sinn und Zweck des Begriffs "Geldnachfrage" in der VWL?

Cangrande

Eine Frage an studierte oder studierende Volkswirte: Was versteht eigentlich die "offizielle" VWL unter "Geldnachfrage"? Diese Frage treibt mich deshalb um, weil ich in denjen ...

4 Kommentare

Diskussion von Merkel & Obama beim Kirchentag

WiWi Gast

Wie kann man es wagen dem Gottimperator Obama kritische Fragen zu stellen!!!!!!

2 Kommentare

Ricardo Theorem der Komparativen Kosten

WiWi Gast

Hallo, hat jemand eine Idee?

3 Kommentare

Die Theorie des Homo Oeconomicus richtig erklärt für Laien

WiWi Gast

Die Theorie des Homo Oeconomicus soll nicht alles menschliche ökonomische Verhalten erklären. Der Homo Oeconomicus ist zum einen ein sehr simples deskriptives Modell, welches wichtige Faktoren ökonom ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Börsen-Simulation

Weiteres zum Thema Wirtschaftssimulationen

Der Wirtschaftsteil einer Tageszeitung und eine Arbeitsmarktstatistik zur Jugendarbeitslosigkeit liegen auf einer schwarzen Computer-Tastatur.

Wirtschaftswissen junger Leute mit bedenklichen Lücken

Das Interesse der Jugendlichen an Wirtschaft hat in den letzten Jahren wieder zugenommen und ökonomisches Wissen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Obwohl sich die Wirtschaftskenntnisse junger Leute deutlich verbessert haben, weist ihr ökonomisches Wissen noch immer bedenkliche Lücken auf. So zeigt ein Index des Bankenverbandes, dass vier von zehn jungen Befragten nur schlechte oder sehr schlechte Kenntnisse haben.

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2016

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2016 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Feedback +/-

Feedback