DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
BewerbungsunterlagenAnonyme Bewerbungen

Anonyme Bewerbungen sollen Chancengleichheit erhöhen

Alexander soll es nicht leichter haben als Ahmet, und wenn Aishe besser ausgebildet ist als Anna, soll sie künftig auch die Stelle bekommen: Anonyme Lebensläufe sollen die Chancengleichheit von Bewerbern erhöhen.

Zwei Knoblauchzehen.

Anonyme Bewerbungen sollen Chancengleichheit erhöhen
Bielefeld, 25.08.2010 (ots) - Die Idee ist gut, das Konzept aber aus mehreren Gründen nicht ausgereift. Die Frage ist erst einmal, wie weit die Anonymisierung geht. Um keinen Rückschluss auf das Alter zuzulassen, müssten die Zeitangaben im Lebenslauf und in allen Zeugnissen gestrichen werden. Nun ist es für einen Personalchef aber nicht unerheblich zu erfahren, wie lange das Studium eines Bewerbers zurückliegt oder in welchen Abständen er welche Stelle gewechselt hat. Darüber hinaus können beispielsweise Türkisch-Kenntnisse oder ein Schulabschluss aus Nowosibirsk ein sachlicher Grund sein, jemanden einzustellen oder auch nicht. Für Unternehmen sind diese Informationen notwendig. Doch so werden zugleich viele Bewerber als Zuwanderer erkannt.

Und was ist mit einem Personalchef, der gezielt einen Mitarbeiter bestimmten Geschlechts und Alters sucht? Der in einer Abteilung nur 25 bis 35 Jahre alte Männer beschäftigt und mit einer etwas älteren Frau Erfahrung und eben Mischung in die Abteilung bringen will? Er bekommt mehr Arbeit, weil er sich Bewerbern widmen muss, die er sonst erst gar nicht eingeladen hätte, die er aber auch nach dem Vorstellungsgespräch nie einstellen würde. Es ist nämlich höchst unwahrscheinlich, dass jemand allein aufgrund seines anonymisierten Lebenslaufs einen Job bekommt. Spätestens beim Vorstellungsgespräch lernt das Unternehmen den Kandidaten persönlich kennen. Und dann kommen der Migrationshintergrund, Alter und Geschlecht ans Tageslicht. Wer keine 52 Jahre alte Mutter aus dem Libanon einstellen möchte, kann sie auch jetzt noch ablehnen - Qualifikation hin oder her.

In vielen Firmen gehört es aber vielmehr fest zur Unternehmenskultur, die Vielfalt zu fördern. Eine multikulturelle Belegschaft kann gerade für global agierende Unternehmen einen enormen Wettbewerbsvorteil bieten. So ist es kein Wunder, dass die meisten Personalchefs nach wie vor bebilderte Bewerbungen bevorzugen, die zugleich etwas über das Alter, Geschlecht oder die Herkunft des Kandidaten verraten.

Nur 17 Prozent der deutschen Personal- und Finanzmanager ziehen einen anonymisierten Lebenslauf vor, wie eine Studie des Personaldienstleisters Robert Half Finance & Accounting aus Frankfurt ergeben hat. Letztendlich ist es nicht wünschenswert, wenn Politiker Unternehmern vorschreiben, wie sie ihre Mitarbeiter einzustellen haben. In den meisten Unternehmen werden die Menschen nach Qualifikation und Können ausgesucht. Jeder Arbeitgeber sollte frei entscheiden können, welche Angaben er in einer Bewerbung haben möchte und welche nicht.

Im Forum zu Anonyme Bewerbungen

7 Kommentare

Bewerbungsbild im Finanzsektor

WiWi Gast

Würdet ihr bei eurem Bewerbungsbild für den Finanzsektor leicht lächeln, sodass man eure Zähne sieht? Meine Fotografin hatte mir davon abgeraten, weil Banken ja eher konservativ bei sowas sind. Bei Xi ...

5 Kommentare

Abiturzeugnis - alle 4 Seiten oder nur die mit Durchschnittsnote

WiWi Gast

Hallo, sitze gerade an Bewerbungen für mein erstes Praktikum und würde gerne wissen, wie ich das besser handhabe: Soll ich das gesamte Abiturzeugnis (Deckblatt, Ergebnisse Qualifikationsphase, Ergebn ...

5 Kommentare

Tätigkeitsnachweis aus laufender Beschäftigung bei Bewerbung beilegen?

WiWi Gast

Hi zusammen, ich werde mich bald für den Jobeinstieg bewerben. Derzeit bin ich noch bis Ende Oktober Werkstudent bei DAX30. Da diese Beschäftigung noch andauert, habe ich natürlich noch kein Arbeitsz ...

6 Kommentare

Wie viele Empfehlungsschreiben?

WiWi Gast

Hi zusammen Ich hab ein kleines Luxusproblem. Nämlich hab ich drei Empfehlungsschreiben für meine Bewerbungen (UB Praktikum) bekommen. Nämlich 1x derzeitiger Arbeitgeber (Werkstudent), 1x Institut m ...

1 Kommentare

Sprache der Bewerbungsunterlagen

WiWi Gast

Werde mich demnächst erstmalig für Praktika bei UB bewerben. Da ich an einer britischen Uni studiere, werde ich mich sowohl für das London office, als auch für Büros in Deutschland bewerben. Kann ich ...

10 Kommentare

Empfehlungsschreiben von Profs bei Bewerbung - Nutzen oder nicht relevant?

WiWi Gast

Hallo, würde gerne wissen, nach euren Erfahrungen, ob es Sinn macht einen Prof zu fragen, ob er nicht mal ein Empfehlungsschreiben für einen erstellen könnte. Wie werden solche Empfehlungsschreiben ...

3 Kommentare

Empfehlungsschreiben

WiWi Gast

Hi, Ich arbeite im Moment als Werkstudent in einem kleinem Startup und mein Vorgesetzter (CEO, Gründer + HSG-Alumni) ist so begeistert von mir, das er mir angeboten hat, mir für die Praktikumssuche e ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Anonyme Bewerbungen

Studie Anonyme Bewerbungen

Anonyme Bewerbungen ohne Foto

Baden-Württemberg hat bei elf Arbeitgebern anonyme Bewerbungen getestet. Sowohl Personalverantwortliche als auch Bewerber sehen anonymisierte Bewerbungsverfahren als Weg zu mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt. Zu diesem Ergebnis kommt das Modellprojekt „Anonymisierte Bewerbungsverfahren“ des Ministeriums für Integration, bei dem knapp 1.000 Bewerbungen anonymisiert eingesehen wurden.

Weiteres zum Thema Bewerbungsunterlagen

Der Schriftzug Lebenslauf in schwarz auf weißen Papier, leicht verschwommen, mit einem Aktenschrank im Hintergrund.

Der Lebenslauf für Wirtschaftswissenschaftler

Nach dem Studium kommt die Bewerbungsphase und schließlich der Job – im besten Fall der Traumjob. Heißbegehrte Stellen in renommierten Wirtschaftsunternehmen sind allerdings schwierig zu ergattern. Oftmals scheitern Bewerber schon am Lebenslauf. Daher gilt es, diesen zu optimieren. Die Anforderungen der Personaler beim Lebenslauf verändern sich kohärent zu den Problemstellungen der Wirtschaft. Ergo lohnt es sich, regelmäßig zu prüfen, worauf es aktuell ankommt. Form, Stil und Inhalt gewinnen oder verlieren fortwährend an Bedeutung.

Facebook Headquater Menlo Park

Attraktives Facebook-Profilbild erhöht die Jobchancen

Das Profilbild auf Facebook beeinflusst die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch in gleichem Maße wie das Bild im Lebenslauf. Die Profilbilder vermitteln einen Eindruck von Aussehen und Charakter der Bewerber, wie eine Studie der Universität Gent zeigt. Facebook wird dabei am ehesten bei Stellen mit höheren Qualifikationsanforderungen herangezogen. Keine Rolle spiele dagegen, ob die zu Stellen regelmäßigen Kundenkontakt beinhalten.

Beliebtes zum Thema Bewerbung

18. Hohenheim Consulting Week 2018

18. Hohenheim Consulting Week 2018

Die studentische Unternehmensberatung »Junior Business Team e.V.« veranstaltet vom 11. bis zum 19. Januar 2018 die 18. Hohenheim Consulting Week. Bachelor-, Masterstudierende und Doktoranden aller Fachrichtungen erhalten jeweils einen Tag lang einen exklusiven Einblick in den spannenden Berateralltag. Ende der Bewerbungsfrist ist der 22. November 2017.

Telefoninterview - Eine geschminkte Frau mit schwarzer Mütze hält sich ein Handy ans Ohr.

Tipps zum Telefoninterview – was jeder wissen sollte

Das Telefoninterview gehört bei vielen Unternehmen zum Vorauswahlprozess für das Vorstellungsgespräch. Innerhalb von 20 bis 60 Minuten müssen Bewerberinnen und Bewerber dabei überzeugen, um zum persönlichen Interview eingeladen zu werden. Das Telefoninterview sollte nicht unterschätzt werden. Die kurze, wertvolle Zeit gilt es zu nutzen, um die eigene Qualifikation und Motivation für das Praktikum oder den Job zu signalisieren.

Arbeitszeugnis mit Checkliste und Lupe

Arbeitszeugnis – versteckte Formulierungen

Es gibt eine Menge von Formulierungen und Redewendungen, die in Arbeitszeugnissen immer wieder vorkommen. Offensichtlich ist der wohlwollende Klang, dennoch verbergen sich dahinter verschiedene Beurteilungen, die in Schulnoten übersetzbar sind. Diese Zeugnissprache ist für viele nicht einfach entschlüsselbar. Die Wahrheits- und Wohlwollenspflicht hat dazu geführt, dass eine geheime Zeugnissprache entstanden ist. Im Teil 2 zeigt der WiWi-Treff, hinter welchen Arbeitszeugnis-Formulierungen sich welche Noten verstecken.

Feedback +/-

Feedback