DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
Consulting & AdvisoryQVARTZ

Informationen über QVARTZ

Autor
Beitrag
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Hi allesamt,

hat jemand von euch Erfahrungen über QVARTZ? Die sind ja letztens durch die Fusion mit Bülow & Co. auch in den deutschen Markt eingetreten. In Skandinavien, v.a. in Dänemark scheinen die ja sehr erfolgreich und groß zu sein und auch ihre Präsenz in Resteuropa soll was man so hört ausgebaut werden. Zudem im Vault Ranking Europa mit einer Top 10 Platzierung.
Vor allem Arbeitszeiten, Selektivität und Gehalt wären interessant? Die Kultur scheint ja sehr gut zu sein...

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Push

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Hi allesamt,

hat jemand von euch Erfahrungen über QVARTZ? Die sind ja letztens durch die Fusion mit Bülow & Co. auch in den deutschen Markt eingetreten. In Skandinavien, v.a. in Dänemark scheinen die ja sehr erfolgreich und groß zu sein und auch ihre Präsenz in Resteuropa soll was man so hört ausgebaut werden. Zudem im Vault Ranking Europa mit einer Top 10 Platzierung.
Vor allem Arbeitszeiten, Selektivität und Gehalt wären interessant? Die Kultur scheint ja sehr gut zu sein...

antworten
Festival1

Informationen über QVARTZ

WiWi Gast schrieb am 28.02.2018:

Push

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Hi allesamt,

hat jemand von euch Erfahrungen über QVARTZ? Die sind ja letztens durch die Fusion mit Bülow & Co. auch in den deutschen Markt eingetreten. In Skandinavien, v.a. in Dänemark scheinen die ja sehr erfolgreich und groß zu sein und auch ihre Präsenz in Resteuropa soll was man so hört ausgebaut werden. Zudem im Vault Ranking Europa mit einer Top 10 Platzierung.
Vor allem Arbeitszeiten, Selektivität und Gehalt wären interessant? Die Kultur scheint ja sehr gut zu sein...

Gonna answer this in English cause my german is not very good ;)

As you said, Qvartz is very strong in Scandinavia (competing directly with MBB, and has recruited several partners from McKinsey and BCG primarily).
I'd say that the average work week is very similar to its main competitors (MCG, McKinsey), but there might be a slightly more relaxed attitude towards paternity leave and work-life balance in general.
I only know the entry salary for one of its Nordic offices, but in this office the entry salary is somewhat higher than that of MBB (total comp for graduates is ~15 % higher than McK in this particular city). However, I think in the long term the salaries are basically on the same level.
A bit uncertain however when it comes to salaries for the most senior roles - McK might come out on top salary-wise at partner level due to higher bonuses, but I don't really have any data to back that up.

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Kann dir was zum Hamburger Standort sagen, hatte mich dort vor einiger Zeit für ein Praktikum beworben.

Bewerbungsprozess war relativ entspannt und nicht vergleichbar mit dem einer der großen Beratungen. Hatte ein Interview mit einem Manager und einer HR-Dame - Interview war angenehm, dauerte ungefähr 2h und war überwiegend persönliche Basis und eher wenige fachliche Fragen. Am Ende gab es dann noch einen kurzen Case, der aber überwiegend qualitativ war und wenig bis gar keine Kalkulationen / Berechnungen / Schätzungen enthielt.
Gespräch endete dann mit der Ankündigung, dass, sofern ich überzeugt hätte, noch ein 2. Partnerinterview stattfinden würde und sie würden mir innerhalb von einer Woche Rückmeldung geben. Habe dann etwas später als nach der einen Woche die Rückmeldung bekommen, dass ich kein Partnerinterview mehr machen müsse, sondern hab direkt die Zusage bekommen.

Ansonsten kann ich dir aus meinen Gesprächserfahrungen sagen, dass die Präsenz in Deutschland eben noch sehr klein ist (< 25 Berater), die Projekte aber wohl überwiegend Strategiebezug haben und auch quer durch Deutschland verteilt sind und nicht nur im Hamburger Raum. Die beiden Interviewpartner waren beide super angenehm und das Büro war auch wirklich schön, modern und in super Lage (direkt am Jungfernstieg / Neuer Wall).

Wenn Du noch Fragen hast, gib mir gerne Bescheid.

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

WiWi Gast schrieb am 05.03.2018:

Kann dir was zum Hamburger Standort sagen, hatte mich dort vor einiger Zeit für ein Praktikum beworben.

Bewerbungsprozess war relativ entspannt und nicht vergleichbar mit dem einer der großen Beratungen. Hatte ein Interview mit einem Manager und einer HR-Dame - Interview war angenehm, dauerte ungefähr 2h und war überwiegend persönliche Basis und eher wenige fachliche Fragen. Am Ende gab es dann noch einen kurzen Case, der aber überwiegend qualitativ war und wenig bis gar keine Kalkulationen / Berechnungen / Schätzungen enthielt.
Gespräch endete dann mit der Ankündigung, dass, sofern ich überzeugt hätte, noch ein 2. Partnerinterview stattfinden würde und sie würden mir innerhalb von einer Woche Rückmeldung geben. Habe dann etwas später als nach der einen Woche die Rückmeldung bekommen, dass ich kein Partnerinterview mehr machen müsse, sondern hab direkt die Zusage bekommen.

Ansonsten kann ich dir aus meinen Gesprächserfahrungen sagen, dass die Präsenz in Deutschland eben noch sehr klein ist (< 25 Berater), die Projekte aber wohl überwiegend Strategiebezug haben und auch quer durch Deutschland verteilt sind und nicht nur im Hamburger Raum. Die beiden Interviewpartner waren beide super angenehm und das Büro war auch wirklich schön, modern und in super Lage (direkt am Jungfernstieg / Neuer Wall).

Wenn Du noch Fragen hast, gib mir gerne Bescheid.

Wie sieht dein Package aus?

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Herzlichen Dank für die ausführlichen Antworten.

An den Prakti: Weißt du etwas über das Gehalt (sowohl Vollzeit als auch Prakti), die Arbeitszeiten, die "typische" Beraterwoche (4 Tage beim Client?) und die Größe/ Bekanntheit der Clients (eher KMU oder auch DAX Unternehmen)?

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Vollzeit kann ich dir nicht sagen - Praktikant wäre (wenig überraschend) Mindestlohn gewesen bei 40h Woche.
Bzgl. der Klienten war die Aussage, dass sowohl von KMU über größere Unternehmen bis hin zum Großkonzern im DAX alles dabei sein kann. Dazu hieß es für Praktikanten, dass zwar auch Zeit beim Klienten vor Ort verbracht wird, aber ein nicht irrelevanter Teil eben auch im Hamburger Office für Recherchetätigkeiten etc. Das war auch der Grund der mich am ehesten von QVARTZ abgehalten hat.

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Habe letztes mit einem Deutschen der fuer das Kopenhagen Office arbeitet geredet und war sehr positiv ueberrascht von dem, was er so erzaehlt hat. Sowohl die Clients als auch die Berater sind echt top notch (in Skandinavien teils beliebter bei Bewerbern als MBB). Die Unternehmenskultur scheint aussergewoehnlich gut zu sein und auch Office und Perks sind weit ueber dem Durchschnitt. Ich bin echt sehr gespannt, inwiefern sich QVARTZ mit dem Buelow Merger auch in Deutschland auf ein aehnliches Niveau ziehen kann! Klingt vielversprechend!

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Also ich kann nur Infos aus dem Offer beitragen, dass ich von den Kollegen erhalten habe.

50 fix + 12 variabel. In Deutschland daher keinesfalls auch nur annähernd mit MBB vergleichbar.

Habe mich daher trotz scheinbar angenehmer Atmosphäre bei Qvartz für Tier 2 entschieden, da das Gehalt einfach in keiner Relation zu den Stunden steht. Kann in Skandinavien natürlich anders sein.

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

WiWi Gast schrieb am 27.02.2018:

Hi allesamt,

hat jemand von euch Erfahrungen über QVARTZ? Die sind ja letztens durch die Fusion mit Bülow & Co. auch in den deutschen Markt eingetreten. In Skandinavien, v.a. in Dänemark scheinen die ja sehr erfolgreich und groß zu sein und auch ihre Präsenz in Resteuropa soll was man so hört ausgebaut werden. Zudem im Vault Ranking Europa mit einer Top 10 Platzierung.
Vor allem Arbeitszeiten, Selektivität und Gehalt wären interessant? Die Kultur scheint ja sehr gut zu sein...

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Hallo,

Hat jemand hier im Forum neue Informationen zu Qvartz (ehemals Qvartz und Bülow) in Deutschland?
Informationen zum Gesamt-Paket würden mich ebenso interessieren, wie eine Einschätzung zur Positionierung.

Danke

antworten
ExBerater

Informationen über QVARTZ

Keine Informationen aus erster Hand.
Habe aber bemerkt, dass sie nicht wirklich gewachsen zu sein scheinen seitdem sie zu Qvartz gehören. Zumindest was LI und Xing angeht, sehe ich so rund 20 Leute.

Falls Qvartz in Skandinavien ähnlich wie McK bezaht, würde ich nicht davon ausgehen, dass sich da jetzt Bülow in Deutschland anpasst. Sie haben einfach nahezu Null Reputation und das würde auch sicherlich intern nicht gehen, wenn man jetzt Berater mit einem ganz anderen Paket einstellen würde.

In Skandinavien ist Qvartz auf jeden Fall top und hat eine ganz eigene Philosophie was man merkt wenn man in ihre Büros geht.

Es gibt in den meisten großen Ländern lokale Wettbewerber die (nur in diesem Land) mehr oder weniger auf dem Niveau von MBB spielen. In DACH eben RB, in Skandinavien Qvartz, in Frankreich Advancy, in Italien vielleicht LTP, in UK vielleicht OC&C,...

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Hallo,

die gestellten Fragen aus Mitte Januar würden mich auch interessieren. Gibt es doch noch jemanden, der Informationen bereitstellen kann?

Beste Grüße

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Also, ich habe aus sicherer Quelle erfahren, dass das Package mittlerweile bei 70k für das Entry Level beträgt!

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

Das kann ich mir ehrlicherweise nicht vorstellen. In Skandinavien ist Qvartz sicher eine starke Adresse, in DACH aber unbekannt. Wenn ich durch die Linkedin-Profile fahre sehe ich da nichts atemberaubendes. Ich waere sehr verwundert, wenn derartige Gehaelter gezahlt werden, schliesslich muessen diese durch entsprechende Tagessaetze auch wieder erwirtschaftet werden..

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

push

antworten
WiWi Gast

Informationen über QVARTZ

push

antworten

Artikel zu QVARTZ

Bülow & Consorten fusioniert mit Strategieberatung QVARTZ

Fusion: Strategieberatung Bülow & QVARTZ in Hamburg

Die Strategieberatung Bülow & Consorten aus Hamburg und die Top-Management-Beratung QVARTZ aus Dänemark schließen sich zusammen. Beide Firmen beschäftigen zusammen mehr als 300 Berater, die an 5 Standorten in Kopenhagen, Hamburg, New York, Oslo und Stockholm tätig sind. Das gemeinsame Unternehmens startet im Juni 2017 unter dem Namen BÜLOW & QVARTZ.

Consultingbranche 2019: Beratertalente bleiben umkämpft

BDU-Studie Consultingbranche 2019: Ein Unternhemensberater liest eine Wirtschaftszeitung.

In der Consultingbranche ist der Branchenumsatz 2018 um 7,3 Prozent auf 33,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch für 2019 sind die deutschen Unternehmensberater lautet der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zuversichtlich. Die Jobaussichten für Beratertalente sind erneut entsprechend gut. 90 Prozent der großen und Dreiviertel der mittelgroßen Beratungen planen, in 2019 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Die Unternehmensberatung

Cover: Die Unternehmensberatung: Von der strategischen Konzeption zur praktischen Umsetzung

Der Beratungsbranche boomt durch die Digitalisierung. Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an die Beratungsbranche? Was fasziniert so viele Absolventen der Wirtschaftswissenschaften an der Unternehmensberatung? Berater-Flüsterer Dirk Lippold zeigt in der neu erschienen dritten Auflage seines Consulting-Klassikers »Die Unternehmensberatung«, wie sich die Beratung zukünftig verändern wird.

Bain sucht weit über 200 Beratertalente für Expansion

Das Portrait-Bild zeigt den neuen Deutschland-Chef der Strategieberatung Bain Walter Sinn.

Neues Jahr, neue Herausforderung? In 2019 will Bain & Company mit weit über 200 neuen Beraterinnen und Beratern in Deutschland und der Schweiz expandieren. Daher werden ganzjährig herausragende Beratungstalente aller Fachrichtungen gesucht.

Die Strategen mit „viel Energie“

innogy Consulting: Händer halten eine Seifenblase, in der ein Stromnetz bei Sonnenaufgang zu sehen ist.

Die Energiewende ist da. Die Elektromobilität kommt. Die Energienetze werden wachsen. Sie arbeiten mit „viel Energie“ - die Strategieberater von innogy Consulting. Vor allem im eigenen Hause bei innogy und RWE gestalten sie die Energiewirtschaft von morgen. Aber auch extern beraten sie Unternehmen in wichtigen Energiefragen. Mit etwa 170 Consultants an 10 Standorten weltweit zählt innogy Consulting zu den größten deutschen Inhouse Beratungen.

e-fellows Events: »Karriere-Brunch Consulting« für Professionals

Karriere-Brunch Consulting von e-fellows: Das Bild zeigt im Fokus einen Unternehmensberater als Symbol der beruflichen Betrachtung.

Das Karrierenetzwerk e-fellows lädt zum Karriere-Brunch "Consulting" ein. Talentierte Young Professionals und Professionals treffen hier verschiedene Beratungen. Die exklusive Eventreihe von e-fellows bietet beim Brunchen Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre die Karrieremöglichkeiten in der Beratung ausloten. Der Karriere-Brunch Consulting findet im Oktober und November 2018 in München, Frankfurt und Hamburg statt. Das Event in Frankfurt richtet sich speziell an Frauen.

Digitalberatung: McKinsey stellt 400 neue Berater in 2018 ein

McKinsey-Jobs: Eine Unternehmenberaterin und eine Berater arbeiten gemeinsam an einem Businessplan.

Digitale Beratertalente gesucht: McKinsey verzeichnet einen Rekord bei den Neueinstellungen. In Deutschland und Österreich stellt die Strategieberatung im Jahr 2018 gut 400 neue Beraterinnen und Berater und 120 Praktikantinnen und Praktikanten ein. Ein zentraler Wachstumstreiber ist die Digitalisierung, daher werden verstärkt Beraterinnen und Berater mit digitalen Kompetenzprofilen gesucht. Ein starker Fokus liegt 2018 im Aufbau von Fähigkeiten bei den Klienten.

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Boston Consulting Group plant 500 Neueinstellungen

Die Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) steigert ihren Umsatz weltweit auf 6,3 Milliarden US-Dollar. BCG wächst in Deutschland und Österreich ebenfalls zweistellig und plant dort mehr als 500 Neueinstellungen. Die Investitionen im Bereich „Digital and Analytics“ stiegen dabei um rund 20 Prozent.

Consultingbranche im Höhenflug: Perfekte Jobaussichten für Beratertalente in 2018

BDU-Studie Consultingbranche 2018: Ein Unternhemensberater arbeitet an einem Notebook an einem Businessplan.

Im Beratermarkt ist der Branchenumsatz im Jahr 2017 um 8,5 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch 2018 soll die Consultingbranche ähnlich stark wachsen, so lautet die Prognose der Branchenstudie „Facts & Figures zum Beratermarkt 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU). Die Jobaussichten für Beratertalente sind aktuell entsprechend ausgezeichnet. 80 Prozent der größeren und Zweidrittel der mittelgroßen Unternehmensberatungen planen, in 2018 zusätzliche Juniorberater und Seniorberater einzustellen.

Neuer McKinsey-Chef wird Kevin Sneader

Das Portrait-Bild zeigt den neuen weltweiten McKinsey-Chef Kevin Sneader.

Kevin Sneader leitet ab dem 1. Juli 2018 für drei Jahre die weltweit führende Unternehmensberatung McKinsey & Company. Bisher war der 51-jähriger Brite Chef der Region Asien. Damit ist er der zwölfte globale Managing Partner seit der Gründung von McKinsey im Jahr 1926. Er löst den aktuellen McKinsey-Chef Dominic Barton nach neunjähriger Amtszeit als globaler Managing Partner ab.

Beraterhonorare: Tagessätze von Unternehmensberatern gestiegen

Ein Mann im grauen Pullover stützt sich auf einer Fensterbank ab und schaut nach draußen.

Deutsche Unternehmensberater verzeichneten 2015 und 2016 einen Anstieg ihrer Honorare von durchschnittlich 1,3 Prozent. Für 2017 wird von einer ähnlichen Erhöhung der Tagessätze ausgegangen. In der Strategieberatung variiert der Tagessatz für einen Projektleiter der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager über alle Größenklassen gesehen von 1.150 bis 2.275 Euro. Vergleichbare Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro, wie die Studie "Honorare in der Unternehmensberatung 2015/2016" vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt.

Beraterhonorare im Öffentlichen Sektor liegen bei 100-190 Euro

Public Services: Beraterhonorare im Öffentlichen Sektor

Die Stundensätze von Unternehmensberatern liegen bei Beratungsprojekten im Öffentlichen Sektor zwischen 100 Euro und 190 Euro. In der Strategieberatung variieren die Tagessätze für den Einsatz eines Projektleiters in der Hierarchiestufe Manager und Senior Manager von 1.150 bis 2.275 Euro. Die vergleichbaren Tagessätze in der IT-Beratung liegen zwischen 950 und 1.800 Euro.

Capgemini präsentiert Digitalberatung »Capgemini invent«

capgemini-invent-logo

Vor einer Woche tauchten im WiWi-TReFF erste Hinweise um neue Entwicklungen bei Capgemini auf. Jetzt präsentiert Capgemini mit »Capgemini invent« eine neue globale Geschäftseinheit. Capgemini Invent soll unter einer Marke die Stärken von Capgemini Consulting und die Expertise der Capgemini-Gruppe bei Technologie und Data Science vereinen. Der globale Geschäftseinheit für Innovation, Beratung und Transformation wird weltweit mehr als 6.000 Berater, 30 Büros und 10 Kreativ-Studios umfassen.

Bankenberatung zeb besetzt 300 Beraterjobs in 2018

zeb-Tower der Firmenzentrale in Münster bei Nacht.

Die Unternehmensberatung zeb plant für das Jahr 2018 die Einstellung von 300 Hochschulabsolventen und Professionals in Europa. Über 30 Prozent der Beraterstellen werden im Ausland besetzt. Anlass der intensiven Aktivitäten im Recruiting ist die anhaltende Nachfrage nach Beratungsdienstleistungen der zeb, die in den letzten Jahren international kontinuierlich gestiegen ist.

BDU-Beraterdatenbank: Beraterprofile zu 500 Unternehmensberatern in Deutschland

Notebook-Recherche in der BDU-Beraterdatenbank

Die Beraterdatenbank vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater e.V. (BDU) hilft, den passenden Arbeitgeber oder Berater für ein Beratungsprojekt zu finden. Die Beraterdatenbank ist ein Gesamtverzeichnis aller Beratungsunternehmen des BDU mit Kurzprofilen. Sie umfasst Beraterprofile zu etwa 500 Unternehmensberatern in Deutschland. Eine Suchfunktion ermöglicht die Recherche nach Unternehmensberatern mit einem besonderen fachlichen, branchenbezogenen oder Länder-Schwerpunkt.

Antworten auf Informationen über QVARTZ

Als WiWi Gast oder Login

Forenfunktionen

Kommentare 17 Beiträge

Weitere Themen aus Consulting & Advisory