DieManager von Morgen WiWi-TReFF.de - Zeitung & Forum für Wirtschaftsstudium & Karriere
E-Books für WiWisWirtschaftswachstum

Modernes Lernen im Studium – revolutionäre Vorteile von eBooks

In Deutschland entwickeln sich ressourcensparende ebooks immer mehr zum Bestseller und, was die verfügbaren Genres betrifft, bleibt kaum ein Wunsch offen. Bei Online-Portalen wie pageplace.de ist Fachliteratur als eBook-Version einfach zu bestellen.

Ein geöffneter Laptop neben dem ein Handy liegt.

Modernes Lernen im Studium – revolutionäre Vorteile von eBooks 
Ob in der U-Bahn, Uni oder Mensa – Tablets oder eBook-Reader sind im Studentenalltag sehr präsent, denn die meisten Lehrbücher sind inzwischen ebenfalls in digitaler Form verfügbar. Das Lernen erfordert zwar weiterhin viel Fleiß und wird einem durch ein elektronisches Buch nicht abgenommen, aber doch wesentlich erleichtert. Die Verwendung eines eBooks im Studium bietet zahlreiche Vorteile gegenüber den klassisch auf Papier gedruckten Ausgaben. Die dafür notwendigen Tablets oder eBook-Reader sind unproblematisch in der Anschaffung, denn die meisten Studentinnen und Studenten nutzen die handlichen Geräte schon in ihrer Freizeit.

Gedruckte Bücher brauchen eine Menge Stauraum in der meist sowieso schon beengten Studentenwohnung und auch auf Reisen ist froh, wer keinen, durch allerlei Fachbücher überladenen, Koffer schleppen muss. Mit eBooks wird heute auf kleinstem Raum alles gespeichert, unzählige Lehrbücher können archiviert werden und sind trotz Taschenformat jederzeit abrufbar.

Wer kennt das nicht? Man macht sich auf den Weg zur Fachbuchhandlung, um Literatur fürs Studium zu kaufen. Dort angekommen stellt man fest, dass das gewünschte Exemplar gerade nicht vorrätig ist. Also läßt man es bestellen und holt es erst Tage später ab. Man kann sein Glück auch in der Bibliothek versuchen. Leider war ein Studienkollege schneller und das dringend benötigte Buch ist im Moment vergriffen. Bekommt man es dann endlich, ist es schon wieder vorbestellt und man darf es nicht allzu lange behalten. Diese nervigen und zeitraubenden Prozeduren gehören dank der eBooks der Vergangenheit an.

Die Bestellung der digitalisierten Fachliteratur erfolgt über das Internet und ist meist auch günstiger als der Kauf eines „klassisches“ Lehrbuchs. Anschließend kann die gekaufte Ausgabe sofort auf dem Handy, Tablet oder eBook-Reader gelesen werden. Somit ist der Lehrstoff überall verfügbar und läßt sich schnell und einfach abrufen. Es lässt sich damit auf dem Weg zur Universität in öffentlichen Verkehrsmitteln lernen oder die Zeit sinnvoll nutzen, wenn eine Vorlesung ausfällt. Mit dem Tablet oder Ebook-Reader ist die gesamte Bibliothek immer dabei und sofort griffbereit.

Eine bestimmte Textstelle in einem dicken Wälzer zu finden, dauert oft ewig. Das eBook hingegen kann ganz einfach durchsucht werden. Mittels Suchfunktion dauert es nur wenige Sekunden, um alle Stellen eines Buches aufzurufen, an denen der gewünschte Begriff zu finden ist. Außerdem lassen sich Lesezeichen und Markierungen in die Inhalte einfügen oder wichtige Textstellen mit Kommentaren versehen.

Und auch die Aktualität der elektronischen Literatur ist gewährleistet. Sobald Änderungen erscheinen, lassen sich diese einfach in das ebook einbinden und als aktuelle Version speichern. Elektronische Bücher lassen sich auch nicht mehr verlieren oder verlegen. Wer seine eBooks auf dem Laptop gespeichert hat, lädt die Inhalte nach Bedarf immer wieder neu. Im Internet bei Portalen wie pageplace.de ist Fachliteratur als eBook-Version mit nur wenigen Klicks bequem zu bestellen und lässt sich mit einem entsprechenden Anwendungsprogramm auf mehrere unterschiedliche Endgeräte downloaden. Der gewünschte Lehrstoff in digitalisierter Form ist sofort verfügbar und das Lernen wird wesentlich erleichtert.

Im Forum zu Wirtschaftswachstum

13 Kommentare

Klausurvorbereitung: Aufgabe bezüglich Bilanzierung nach HGB

WiWi Gast

Grundsteuer fällt, zumindest in meinem Bundesland, quartalsmäßig an.

1 Kommentare

Grundsicherung: Buch & These über bedingungsloses Grundeinkommen

Blindhands

Hallo, Ich muss ein Essay über das Thema bedingungsloses Grundeinkommen schreiben. Nun habe ich etliche Artikel gelesen und trotzdessen weiß ich nicht, worüber genau. Könnt ihr mir eventuell Denkan ...

1 Kommentare

Motivationstief im Master

WiWi Gast

Huhu! Ich habe eigentlich immer neben meinem Studium gearbeitet. Meistens jedoch so circa 10 Stunden die Woche und oftmals waren die Aufgaben zwar "Studiengangrelevant", aber nicht wirklich herausf ...

7 Kommentare

Erfahrungen mit Takehome-Klausuren?

WiWi Gast

Na toll, jetzt hab ich echt angst, dass ich mir den Master damit versaue..

6 Kommentare

Werkstudentenjob annehmen oder auf Studium konzentrieren und Schnitt auf mindestens 2,5 bringen?

WiWi Gast

Du solltest auf jeden Fall an deinem Schnitt arbeiten wenn du einen Master machen willst. Kommt natürlich auf die Uni an, aber einige gute Unis lehnen dich selbst mit einem Schnitt ...

3 Kommentare

TUM MMT Kursauswahl bezüglich Schwierigkeitsgrad und Aufwand

WiWi Gast

Danke für den Tipp!

30 Kommentare

MMM Schwierigkeit 1,8 - 2,0 Schnitt

WiWi Gast

TE hier: Habe jetzt meinen GMAT durch und wäre sicher im MMM drin, allerdings bezweifle ich ob mir die Lehre dort taugt. (sehr theoretisch, viel Auswendiglernen, vergleichsweise harte Notengebung) H ...

Artikel kommentieren

Als WiWi Gast oder Login

Zum Thema Wirtschaftswachstum

Screenshot Homepage w-wie-wachstum.de

w-wie-wachstum.de - Portal zum Thema Wirtschaftswachstum

Das Bruttoinlandsprodukt ist in Deutschland seit 1991 zwar langsamer gestiegen als im Schnitt der Industrieländer. Doch in mancherlei Hinsicht war und ist das deutsche Wachstum nachhaltiger - zum Beispiel, weil viel Geld in die Forschung fließt. Zu den Schwachstellen zählen die eher niedrige Investitionsquote und der hohe Energieverbrauch. Fakten, Analysen, Grafiken und Videos zum Thema Wachstum bietet ein neues Portal des Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

Weiteres zum Thema E-Books für WiWis

E-Book: Wenn Studieren der Normalfall wird

In einer aktuellen Sonderpublikation der Deutschen Universitätszeitung duz berichten Studierende, Lehrende oder Hochschulleitungen darüber, was sich durch den Normalfall Hochschulbildung ändert. Das duz SPECIAL entstand anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des CHE Centrum für Hochschulentwicklung.

E-Book: Themenheft »Europäische Stabilitätsmechanismen«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 4 rückt den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) und den temporären Schutzschirm (EFSF, EFSM) in den Mittelpunkt.

E-Book: Themenheft »Finanzmarktregulierung«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 3 rückt die Reformen auf dem Finanzmarkt in den Mittelpunkt.

E-Book: Themenheft »Neue wirtschaftspolitische Steuerung«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 2 rückt die neue wirtschaftspolitische Steuerung der EU in den Mittelpunkt.

bcgperspectives.com - Internetportal zu BCG-Publikationen

In ihrem Internetportal bcgperspectives.com bündelt die Boston Consulting Group alle unternehmenseigenen Studien, Kommentare, Grafiken und Videos und stellt sie online zur Verfügung. Dabei werden die wichtigsten Unternehmens-, Management- und Wirtschaftsthemen behandelt.

E-Book: Themenheft »Neue haushaltspolitische Überwachung«

Das Bundesfinanzministerium stellt in einer vierteiligen "Auf den Punkt"-Reihe die Maßnahmen zur Stabilisierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vor. Teil 1 rückt die neue haushaltspolitische Überwachung der EU in den Mittelpunkt.

Themenheft Finanzkrise

E-Book: Themenheft Finanzkrise

Was hat die Finanzkrise ausgelöst? Anhand von Artikeln renommierter Zeitungen und Magazine zeigt das »Themenheft Finanzkrise« der Hans-Böckler-Stiftung zentrale Aspekte und Zusammenhänge. Das Themenheft umfasst 30 Materialien zur Finanzkrise.

Beliebtes zum Thema Wissen

Regal mit Lehrbücher und Lexika der Wirtschaftswissenschaften.

Die professionelle WiWi-Literaturrecherche - Teil 1: Datenbank finden

WiWi-TReFF liefert in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) exklusive Profi-Tipps für die erfolgreiche Literaturrecherche in den Wirtschaftswissenschaften. Der erste Teil der Serie zeigt die wissenschaftliche Recherche in Datenbanken und Katalogen. Eine Liste der wichtigsten WiWi-Datenbanken liefert bewährte Recherche-Quellen.

Eine große, alte Bibliothek.

Die verborgenen Potenziale der Bibliotheken

Die Alternative zu Fernleihe oder Bücherkauf: Anschaffungsvorschläge für die Bibliotheken. Was nur wenigen bekannt ist: Fast jeder kann Universitäts-, Fach-, Instituts- und Stadtbibliotheken Bücher zur Anschaffung vorschlagen.

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Statistik: Datenkarte Deutschland 2017

Das Wichtigste im Taschenformat: Die Hans Böckler Stiftung hat wieder eine kostenlose Datenkarte mit einer Reihe wichtiger Daten zu Wirtschaft und Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017 herausgegeben. Darüber hinaus stehen auch für alle Bundesländer entsprechende Datenblätter und eine englische Datenkarte für Deutschland zum Download bereit.

Das Aldischild mit seinem Emblem in den typischen Farben weiß, rot und blau, hägt an dem Filialengiebel.

Wer-zu-wem.de - Markenhersteller von Aldi, Lidl & Co.

Datenbank mit über 3.500 Marken, der Markenhersteller und 3.000 Adressen von Vertriebsfirmen, Händlern und Dienstleistern wie Aldi und Lidl.

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Virtuelle Bibliothek Wirtschaftswissenschaften

Umfangreiche WiWi-Linksammlung - Der Internetkatalog der Düsseldorfer Bibliothek umfasst die wichtigsten Verweise im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Zentralbibliothek Wirtschaftswissenschaften ZBW

ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften ist mit über vier Millionen Publikationen und 25.000 abonnierten Zeitschriften die größte Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften weltweit.

E-Learning Körperschaftsteuerrecht

E-Learning: Modul Körperschaftsteuerrecht

Demokurs Körperschaftsteuerrecht - Geschätzter Zeitbedarf: 1 Std 30 Min